Warum ein Holländer den Unterschied macht

Das Hamburger Volksparkstadion 1983

15:30 Uhr, die Zeit passt, nur der Tag irritiert, wenn am Sonntag der 1. FC Nürnberg beim Hamburger SV in der - ja wie heißt das Ding nochmal gerade? - “Imtech-Arena” um die Punkte kämpft. Nach 14 Spieltagen ein “Spiel auf Augenhöhe”, wie das der bei beiden Vereinen nun als Ex-Trainer geführte Michael Oenning gerne formulierte, was man beim HSV allerdings nicht unbedingt erwarten durfte/wollte. Oder wie es Thorsten Fink, der aktuelle Übungsleiter in Hamburg, so schön in der PK formulierte: “Nürnberg ist sicherlich ne Mannschaft die ungefähr oder ja unsere Tabellenregion hat.” Ja, genau, so ungefähr. Oder ganz genau genommen ist man als 15ter mit einem Punkt Rückstand derzeit sogar noch hinter dem Club aus Nürnberg.

Der unabsteigbare letzte Bundesliga-Dino braucht Punkte, um sich zu konsolidieren und in der Rückrunde noch mal anzugreifen – das sagt so ungefähr Dennis Diekmeier, der letzte Ex-Clubspieler, der zum HSV wechselte. Abstiegskampf hat man nicht wirklich im Kalkül. Ein anderer Ex-Spieler, der zumindest in den Medien auch als potenzieller Neuzugang beim Club ins Gespräch gebracht wurde und der als Spielertyp für Abstiegskampf prädestiniert wäre, ist David Jarolim, dessen FCN-Zeiten sind allerdings auch schon 8 Jahre zurück. Der neue Coach Fink ist beim HSV derzeit noch ungeschlagen, konnte allerdings trotzdem nur einmal dreifach punkten. Der FCN hat sich nach einer Serie von 8 sieglosen Spielen gegen den FCK wieder etwas Luft verschafft. Am Ende klingt es also nach Unentschieden? Denkbar, auch wenn man nicht wüsste, wer am Ende damit dann wirklich zufrieden wäre. Gelingt es dem FCN, wie schon gegen Hertha oder zuletzt dem FCK, dass die Beteiligten nach der Partie ratlos vor der Kamera stehen und versuchen, die “bisher schlechteste Saisonleistung” zu erklären, hat der Club wieder viel richtig gemacht an diesem Nachmittag. Das giftige und intensive Spiel gegen den Ball ist Nürnbergs Schlüssel zum Erfolg – wenn man dann nach vorne mit bspw. Didavi nun mehr Kreativität hat und Esswein oder Peckhart noch effektiver zusammenfinden, kann sogar mehr als ein Remis herauskommen.

Wir sprachen vor dem Spiel mit Florian Neumann aka Nedfuller vom [NedsBlog], einem bekennenden und schreibenden HSV-Fan, warum ein Holländer den Unterschied zwischen HSV und FCN bedeuten kann, über einen gemeinsamen Ex-Coach Oenning, Spieler der Zukunft und der Vergangenheit und Eckballtraining à la Schlaudraff.

[Clubfans United] Hallo Florian, schön, dass du uns für Fragen zur Verfügung stehst. Wir haben dieses Mal auch wieder Fragen unserer Facebook-Leser mit eingebunden, ich bin gespannt. Wie ist die Stimmung in Hamburg?

[NedsBlog] Positiv angespannt. Seit dem Wechsel des Trainers geht es stetig bergauf. Was die Leistung der Mannschaft angeht und auch die Tabellenposition. Allerdings sind wir immer noch unten drin, so daß es weiter angespannt bleibt.

[Clubfans United] Darf man fragen, woher eigentlich der Name NedsBlog und dein Nickname Nedfuller kommen und was es damit auf sich hat?

[NedsBlog] Das ist alten Computerspielzeiten geschuldet. Mein verstorbener Stiefbruder hatte die Initialen SJ und wählte als Nick Joshua Slice also die Initialen JS. Meine Initialen sind FN also wollte ich ein Nick mit den Initialen NF. Da fiel mir eben Ned Fuller ein. Bei Twitter wählte ich dann eben nedfuller. Und www.nedfuller.de fand ich nicht gut, also wurde es nedsblog.de Ich hoffe die Geschichte war nicht zu langweilig ;-)

[Clubfans United] Wie lange bloggst du eigentlich schon? Was ist Deine Motivation? Und hast du Kontakte zu anderen Blogs/Foren und vielleicht auch zum Verein?

[NedsBlog] Mein erster Eintrag ist vom 01.06.2009 Also knapp über zwei Jahre. Bin also noch ein Jungspund. Meine Motivation war und ist mein Kopf. Da ist nach jedem Spieltag und auch zwischendurch so viel drin, das möchte ich einfach mitteilen. Über den HSV. Ich habe 2008 zur EM intensiv angefangen Blogs zu lesen und wollte einfach auch meine Meinung kund tun. Mehr nicht. Zu anderen Blogs habe ich sehr regen Kontakt, sei es per Twitter oder eben über Interviews. Ich durfte auch schon einige Blogger persönlich kennen lernen. Foren lese ich nicht, mir gefiel die Diskussionethik in Foren noch nie. Zum Verein habe ich keinen Kontakt, wüßte im Moment auch nicht warum. Ich schreibe, was mir im Kopf anstaut.

[Clubfans United] Gerade in Hamburg ist die Einflussnahme der Fans auch in operativen Angelegenheiten ja sehr stark. Wie wichtig findest du auch vor dem Hintergrund die Rolle der ‘schreibenden Fans’?

[NedsBlog] Die Rolle der schreibenden Fans ist glaube ich bei uns im Verein total zu vernachlässigen. Einfluß haben wir durch die Mitgliederversammlung. Das ist sehr viel Einfluß.

[Clubfans United] Ihr seid beim HSV im gefühlten 20ten Umbruch in wenigen Jahren – zuletzt ist unser Ex-Trainer Oenning bei euch gescheitert, was viele Clubfans schon vorher gewusst haben wollten. War das Experiment Oenning so eine “Mission Impossible”? Oder hat Oenning einfach schlicht nicht das Zeug zum Fußballtrainer?

[NedsBlog] Hast du dich bei 20 nicht vielleicht verzählt? Umbruch. Das Unwort des Jahres. Ein Umbruch war notwendig, weil ein Konzept in den letzten Jahre nicht vorhanden war. Und wichtig, weil wir finanziel auf das Erreichen des Europapokals hoffen mußten. Die Gehälter waren auf diesem Niveau, die Tabellenposition aber nicht. Das kann einfach nicht gut gehen. Also mußte ein neues Konzept her. Veh war nicht der richtige Trainer, Oenning die “logische” Nachfolge von ihm am Ende der letzten Saison. Dann kommt Frank Arnesen, kennt den deutschen Fußball noch nicht so genau, will vielleicht nicht gleich alles umbrechen und hält an dem Trainer fest. MO ist bestimmt ein guter Lehrer, aber ein Trainer ist er anscheinend nicht. Ich habe keinen Plan gesehen, wie wir Fußballspiele gewinnen wollen. Das Auftaktprogramm war hart (BVB, FCB und SVW in den ersten 5 Spielen auswärts) und die Punkte fehlten. Aber der neue Vorstand wollte ja alles anders machen als der alte, also wurde am Trainer fest gehalten. Bis es nicht mehr ging.
Michael Oenning wirkte auf mich wie jemand, der in der Rolle des Cheftrainers nicht richtig aufgeht. Er war sehr distanziert und, gefühlt, nicht richtig dabei. Ich will keine Wollitzesken Emotionen, aber so ein wenig mehr Herzblut wäre schon gut. Taktisch ist er auch wohl nur in der Analyse gut, eine eigene aufbauen, nein, das habe ich bei ihm nicht gesehen. Das Zeug zum Cheffußballtrainer hat er wohl einfach nicht.

[Clubfans United] Auf Facebook fragen sich unsere Fans, warum man gerade Fink nach Hamburg lotste und warum gerade er der richtige sein soll?

[NedsBlog] Warum nicht? Wir haben doch alles durch: Ein Trainer aus dem Ausland (Jol), einen harten Hund (Stevens), ein modernen engagierten (Labbadia), den ehemaligen Trainer der zweiten (Doll), einen erfahrenen (Veh) und diverse Zwischenlösungen. Frank Arnesen hatte eine Liste von Trainern (er sagte ja selber, daß es so zwischen 50-70 waren). Davon wurden einige gefragt, die ablehnten (Olsen, van Basten, Stevens) und eben einer, der sich diese Chance nicht entgehen lassen wollte: Thorsten Fink. Ist er der richtige? Hast du oben nicht nach dem 20. Umbruch gefragt? Ich glaube bei jedem, daß es der richtige ist. Ich will es einfach glauben. Im Moment sieht es gut aus. Die Mannschaft wirkt gut eingestellt und entwickelt sich jedes Spiel weiter. Thorsten Fink ist der erste Trainer, dessen Namen ich bei der Aufstellung mitschreie. Das habe ich bei Labbadia, Veh und Oenning nicht gemacht. Ich bin überzeugt, daß das Duo Fink/Arnesen einen Plan hat und diesen erfolgreich umsetzen wird.

[Clubfans United] Der HSV hat ja unglaubliche Summen am Transfermarkt bewegt die letzten Jahre. Unterstellen wir mal die gehandelten Zahlen als wahr: Einkauf Kompany für 10 Mio. (8,5 Mio. verkauft), 8-10 Mio. für Berg, Elia oder Jansen – Verkauf 18 Mio. De Jong, 15 Mio. Van der Vaart und auch Boulahrouz oder Boateng jenseits der 10 Mio. Bei solchen Zahlen wird uns ja ganz schwindlig. Eure Top 30 Transfers der letzten Jahre sind alle jenseits des Rekordtransfers des FCN (Charisteas, 2,5 Mio.). – Viel weiter hat das alles den HSV allerdings auch nicht gebracht, außer vielleicht die dauerhafte Ligazugehörigkeit. Was bringt also das Unternehmen “Hanseatischer An- und Verkauf – Spieler aller Art”?

[NedsBlog] Den Umbruch. Wie man diese Saison sieht. Die letzten Spieler, die so “entwickelt” werden sollten war Elia. Das hat nicht mehr geklappt, weil der internationale Wettbewerb fehlte. Nun will man weg von dieser An- und Verkauf Philosophie. Die bringt auch nur was, wenn man ein Grundgerüst hat und dieses eben mit guten Spielern verstärkt. Das fehlte uns eben in den letzten zwei Jahren. Davor haben wir zweimal das Halbfinale im UEFA Cup erreicht, spielten 7 Jahre hintereinander im internationalem Wettbewerb. Das ist mehr als nur Ligazugehörigkeit.
Und: Wir hatten echt gute Spieler in unseren Reihen. Ich werde nich vergessen, daß der große Ruud van Nistelrooy bei uns gespielt hat. In Hamburg. Wahnsinn!

[Clubfans United] Arnesen sprach davon, dass der HSV nun nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben wird. Sieht man das bei den Fans auch so? Oder sitzt einem doch noch die Abstiegsangst im Nacken?

[NedsBlog] Das Gespenst ist erst weg, wenn der Vorsprung auf eine zweistellige Punktzahl gewachsen ist. Die Verantwortlichen handeln da meiner Meinung nach zu schnell. Wir wollen alle nichts mit dem Abstieg zu tun haben, aber wir haben es immer noch. Die nächsten drei Spiele sind sehr bedeutend, da man gegen direkte Konkurrenten spielt und die Rückrunde mit BVB, FCB und SVW in den ersten 5 Spielen anfängt.

[Clubfans United] Der HSV ist nicht gerade erfahren im Abstiegskampf, und manche meinen, der Kader des HSV sei dafür auch gar nicht geeignet. Aber ist das nicht Nonsense? Braucht man wirklich eine andere Art von Spieler um Abstiegskampf zu bestehen oder braucht man nicht einfach Spieler, die gut kicken können?

[NedsBlog] Nunja, wir waren schon mehrfach da unten. Erinnert sich denn hier keiner an 2006/2007? Am 19. Spieltag standen wir mit 15 Punkten auf Platz 18! Die Geschichte danach: Stevens übernahm von Doll und wir holten 30 Punkte mit ihm. Wir qualifizierten uns sogar noch für den UI Cup. Abstiegskampf ist nicht unbekannt in Hamburg.

[Clubfans United] Und was passiert, wenn der unabsteigbare HSV, der letzte Dino der Liga, doch absteigt. Neben Fanfrust etc. – bräche da nach deiner Einschätzung dann das Konstrukt HSV auseinander? Auch finanziell?

[NedsBlog] Was ist dieses Abstieg? Ich werde hier nicht über ungelegte Eier schreiben. Echt nicht, da bin ich zu abergläubisch! Sorry.

[Clubfans United] Aber kommen wir zurück zum Hier und Jetzt. Der HSV wirkt unter Fink nun organisierter, die Ergebnisse fehlen aber trotzdem. Ungeschlagen bringt einem in drei Spielen im Zweifel auch nur soweit, wie anderen ein einziger Dreier. Ist Fink auf dem richtigen Weg oder betreibt er aktuell nur erfolgreich Schadensbegrenzung?

[NedsBlog] Schadensbegrenzung sähe auf dem Platz anders aus. Abwartender. Defensiver. Vielleicht sogar ängstlicher. Ich sehe aber eine Mannschaft, die Spaß hat, aber den Abstiegskampf angenommen hat. Er hat sein System und die Mannschaft lernt in jedem Training, in jedem Spiel das System auf dem Platz umzusetzen. Er macht Spieler besser, siehe Jansen, Rincón und Guerrero. Die Ergebnisse stimmen noch nicht, aber wir spielen besser als unter Oenning und verlieren nicht mehr. Der eingeschlagene Weg ist richtig.

[Clubfans United] Lassen wir mal das Kurzgastspiel Tavares weg, der ja auch beim HSV keine Rolle spielt, verbinden unsere Vereine die Spieler Diekmeier und Jarolim. Der eine steht für Zukunft, der andere für Vergangenheit. Wie beurteilst du beide Spieler. Und könnte Jarolim, der wohl im Winter gehen kann, dem Club weiterhelfen?

[NedsBlog] Jarolim. Der letzte Mohikaner einer anderen, besseren Zeit. Jetzt wo Collo weg ist, bleibt nur noch er. Aber du hast ein wenig recht, Jaro steht für die Vergangenheit. Die Zukunft ist Diekmeier. Ein schneller, offensiv denkender Aussenverteidiger. Paßt perfekt in das FInksche System. Seine Defensivarbeit muß er noch verbessern, aber ich denke, daß Fink das auch hinbekommen wird.
David Jarolim steht für Einsatz und Wille. Ich glaube er kann euch helfen, uns aber auch. Am liebsten würde ich ihn behalten, aber er will halt noch spielen. Und das wird er bei uns wohl nicht mehr.

[Clubfans United] Wie erwartest du den FCN am Wochenende?

[NedsBlog] Eine taktisch gut eingestellte Mannschaft, die sich hinten rein stellt und auf Konter hoffen wird.

[Clubfans United] Hecking sagte im Doppelpass, man werde die ganze Woche Eckballabnahmen wie von Schlaudraff trainieren. Ein probates Mittel? Oder gibt es andere Wege, um gegen deinen HSV zu punkten?

[NedsBlog] Eckbälle á la Schlaufdraff sind ein probates Mittel. Aber so ein Tor bekommt man nur einmal in 50 Jahren. Und das ist ja nun letzten Samstag geschehen.
Früh stören und unser Spielaufbau von Rincón unterbinden, dann werden wir es schwer haben. Standards gehen immer, wobei Drobny derzeit sehr gut drauf ist und einiges rausgefischt hat.

[Clubfans United] Ich habe gelesen, du bist ein klein bisschen Clubfan, wie kam denn das?

[NedsBlog] Der Glubb hat mir noch nie weh getan. Und ich mag die Franken und Franken an sich. Ich habe gute Erinnerungen an die Stadt Nürnberg (auch wenn die Kantine beim Kunden lebensgefährlich war!) und mir hat Bamberg sehr gut gefallen. Der Glubb war immer so schön chaotisch und leidensfähig. Es gab auch keine kreuzunsympathischen Spieler, was es mir leichter macht den Glubb nicht nicht zu mögen.

[Clubfans United] Wir danken noch einmal für das Interview, ich hoffe es war dir nicht zu lang. – . Du machst ja auch solche Interviews, zuletzt mit unserem geschätzten Blogger-Kollegen und Clubfan glubberer69 – darauf wollen wir an der Stelle auch gern noch mal verweisen. Auf ein faires Spiel – auf und neben dem Platz!

[NedsBlog] Fair neben dem Platz wird es werden. Es besteht zwar keine Fanfreundschaft, aber eine Feindschaft eben auch nicht. Euch ein gutes Spiel und uns die 3 Punkte! Den glubberer69 werde ich am Spielwochenende persönlich treffen, da freue ich mich schon drauf. Und mal schauen, vielleicht, wenn es in den Terminplan paßt, fahre ich in der Rückrunde zum Auswärtsspiel. In diesem Sinne: Nur der HSV!

Das Interview führte Alexander Endl [Clubfans United] mit Florian Neumann [NedsBlog] zwischen dem 28. und 29.11.2011 via E-Mail.


Bild: Das Hamburger Volksparkstadion (Südtribune) – Fotograf/Zeichner: Marco Kahlund – This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany license.

Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare

Kommentare (83)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Claus sagt:

    Ich bin mal auf das Duell Esswein gegen Diekmeier gespannt, sehe aber da leichte Vorteile für den Club (“Seine Defensivarbeit muß er noch verbessern…”).

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  2. Teo sagt:

    Ich glaube, dass der HSV eine gute Zukunft vor sich hat. Auch wenn der Club gut gegen den Ball spielt, wird Hamburg die Qualität umsetzen können, die sie unter MO noch versteckt haben. Fink/Arnesen werden in der Hansestadt einen Umbruch gestalten, der seinen Namen verdient. Ich kann da Florians Optimismus gut nachvollziehen. Mit viel Glück holen wir ein Remis.
    Andererseits ist der Punktedruckmesser noch inaktiv und mein Schal immer noch beim Bayernfan. Das würde eher für Sieg FCN & Werder sprechen…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  3. Juwe sagt:

    Es wäre mal wieder Zeit für eine positive Überraschung. Die 3 Punkte gegen Kaiserslautern waren ein Pflichtsieg ein Survival Package. Man könnte darauf basierend mal wieder eine positive Entwicklung starten, die der Mannschaft vor allem wieder Selbstvertrauen gibt. Nur allein der Glaube…fehlt

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  4. Armin sagt:

    Juwe, mit der Einstellung kommen wir aber nicht weit. Nicht verzagen, mit Freude nach Hamburg fahren, da ist durchaus etwas drin! Ich freue mich auf ein schönes Sonntagsspiel, erwarte ein Unentschieden und habe auch ein wenig Hoffnung auf mehr. Gegen Hamburg ein 3er und wir sind wieder voll dabei.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  5. Juwe sagt:

    Armin,

    Ich bin Fan und muss ja nicht spielen, daher ist meine Einstellung relativ egal. Rein sportlich betrachtet, wenn ich mir den Kader vom HSV ansehe und sie unter Fink scheinbar wieder Tritt fassen, wird es dort sehr schwer.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  6. Juwe, immer wenn wir in der 2. Liga sind, sehnen wir uns nach Hamburg, München oder Dortmund. Und sind wir in der ersten Liga, machen uns Hamburg, München oder Dortmund große Sorgen.

    Freuen wir uns doch einfach auf Bundesliga mit dem FCN!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  7. Claus sagt:

    Alexander | Clubfans United, genau!
    Im Übrigen ist es nicht so abwegig, dass morgen in HH etwas Zählbares herausspringt. Ich werde es nochmal mit der Schultheiß-Taktik versuchen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  8. Claus:
    Alexander | Clubfans United, genau!
    Im Übrigen ist es nicht so abwegig, dass morgen in HH etwas Zählbares herausspringt. Ich werde es nochmal mit der Schultheiß-Taktik versuchen.

    Nicht wieder Clausthaler!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  9. Juwe sagt:

    Alexander | Clubfans United,

    Ich freue mich auch drauf …letztes Jahr gabs meiner Erinnunerung nach auch immerhin 1 Punkt in Hamburg und sogar 3 in Bremen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  10. christian sagt:

    hamburg wäre so ein spiel in dem man mehr punkte holen könnte als man zu beginn der saison einkalkuliert hatte-was auch wichtig wäre,da ja schon ein paar einkalkulierte punkte
    auf der strecke geblieben sind…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  11. Juwe sagt:

    Wird wohl entscheidend sein, welche Mannschaft besser mit dem Druck heute zurechtkommt, denke keine der beiden Mannschaften möchte auf einem Abstiegsplatz überwintern.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  12. Claus sagt:

    Alexander | Clubfans United: Nicht wieder Clausthaler!

    Doch! Für den Club muss man Opfer bringen!
    Im Übrigen wollte ich heute eigentlich in Hamburg sein (hat leider nicht geklappt), da hätte ich dann auch ein leckeres Astra oder ähnliche Plörre zu mir nehmen müssen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  13. Der Tobi sagt:

    so noch 34 Minuten bis Anpfiff! Hab heute ein gutes Gefühl!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  14. Bluemerson sagt:

    Wir sind überlegen, haben die Chancen und dann wieder so ein blödes Ding…das ist doch zum Kotzen !!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  15. Johnny Vegas sagt:

    Ja leider hat sich Simmons nicht zu clever angestellt.

    aber ich habe den Eindruck, dass die Truppe heute echt will; wer weiß vielleicht langt es heute zu einem Punkt,

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  16. Johnny Vegas sagt:

    Pekhart …

    ich fasse es nicht! der Ball muss rein.
    und wieder nix. LATTE!

    haste Sch… am Fuß haste Sch… am Fuß!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  17. JSchieber sagt:

    Beim Treffer der Hamburger hat man gemerkt, dass Simmons nicht mehr der Schnellste ist!

    Soll man mit dem wirklich verlängern, wo er nächste Saison ganz sicher nicht schneller wird!

    Ist Erfahrung und Routine das Wert?

    Gleiches gilt meines Erachtens für Schaefer, aber der hat ja wohl noch zwei Jahre Vertrag……

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  18. Harald sagt:

    Club die bessere Mannschaft in der 1. Halbzeit. Eigentlich müsste der Club 1:0 führen, aber leider schießt Simons einen kapitalen Bock! Jetzt wird es verdammt schwer beim HSV etwas zu holen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  19. belschanov sagt:

    Johnny Vegas:

    haste Sch… am Fuß haste Sch… am Fuß!

    Da klingelts aber wieder gewaltig im Phrasenschwein.

    Mal sehen, ob sich unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit endlich bequemt, ihre Torchancen zu nutzen. Wenn sie denn noch welche bekommt…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  20. Der Tobi sagt:

    Wieder ein kontertor… Nicht zu fassen. Und wie viele Chancen brauchen wir eigentlich für ein Tor? Unsere chancenauswertung ist echt unterirdisch. Sonst spielen wir heute echt gut.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  21. Der Tobi sagt:

    Wieder aluminium….

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  22. Harald sagt:

    2:0 das wars! Es ist einfach nur ärgerlich wie stümperhaft sich der Club teilweise anstellt. Eine wirkliche gute Vorstellung und dann immer wieder solche Böcke!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  23. Johnny Vegas sagt:

    tja Leute 2:0

    wenn wir von unsern gefühlten 6 Chancen kein reinmachen verliert man dann eben 2:0.

    Mainz macht dann ein 2:2 aus so einem Spiel.

    Aber wir werden wieder verlieren.
    Warum der HSV dieses Spiel gewinnt weiß er selber nicht glaube ich.

    So steigen wir ab.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  24. Der Tobi sagt:

    Mit so einem Sturm werden wir kaum noch Spiele gewinnen. Hamburg macht aus 3 Chancen 2 Tore und wir aus 6 Chancen 0 Tore …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  25. Harald sagt:

    Der Club vor dem Tor einfach zu harmlos und hinten immer wieder für einen Aussetzer gut. Der HSV in der Chancenauswertung nahezu bei 100% und der Club…….!!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  26. Der Tobi sagt:

    Wir brauchen endlich einen Stürmer der mehr als 3 Tore pro Halbserie macht!!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  27. JSchieber sagt:

    Dummheit in der Abwehr und Unfähigkeit im Sturm, das ist das Rezept fuer die verdiente Niederlage und den dann auch verdienten Abstieg, denn schliesslich sind Tore im Fussball entscheidend!

    Beim Club gibt es jedesmal einen anderen Idioten, der das
    Spiel verliert, aber die Stuermeridioten erweisen sich spieltagsuebergreifend als unfaehig! Insbesondere der eigensinnige Esswein kann hier nicht ausgenommen werden!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  28. Der Tobi sagt:

    Sky Moderator ” der Club mit der Bilanz eines Absteigers “. Dem ist nichts hinzuzufügen !!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  29. belschanov sagt:

    Ich habe schon Spiele gesehen, da hat eine Mannschaft in den letzten zehn Minuten noch zwei Tore geschossen. Allerdings hat sie sich auch darum bemüht. Sie hat sich – wie man so schön sagt – “selbst belohnt”. Mal sehen, ob unsere Mannschaft in den Schlussminuten Interesse zeigt, “sich zu belohnen”…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  30. Johnny Vegas sagt:

    jetzt ist DH gefordert!

    und zwar im Scouting für einen Stürmer in der Winterpause. Tut mir leid aber mit dem Personal im Sturm wird uns auch Augsburg überflügeln.

    Was mir am meisten stinkt ist, dass Truppen wie Augsburg, Freiburg, Klautern und Mainz fighten bis zur letzten Sekunde. unsere Jungs hingegn lassen schon 10 minuten vor Schluss die Köpfe hängen.

    und wieder nix… es ist zum Verzweifeln.

    sag nicht ich, sagt der Moderator auf Sky…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  31. Der Tobi sagt:

    Sky moderator ” das hier ist auslaufen auf hohem Niveau … ” auch dem ist nichts hinzuzufügen. Für mich lebt diese Mannschaft nicht und hat auch keinen Charakter.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  32. Johnny Vegas sagt:

    Der Tobi:
    Sky moderator ” das hier ist auslaufen auf hohem Niveau … ” auch dem ist nichts hinzuzufügen. Für mich lebt diese Mannschaft nicht und hat auch keinen Charakter.

    das wäre dann das Ende aller Hoffnungen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  33. Der Tobi sagt:

    Habe gerade überlegt wie wir gegen hoffenheim Punkten sollen. Mir ist aber nix eingefallen. Bin mal wieder NUR enttauescht von dieser Mannschaft!!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  34. Töffi sagt:

    Die nackten Zahlen:
    a) Die fünfte Auswärtsniederlage in Folge bei dabei 1:13 Toren.
    b) Das letzte Mal “gelang” dem Club so eine Serie in der Abstiegssaison 2007/08.
    c) Simons hat heute das erste Mal ein Pflichtspiel nicht zu Ende gespielt (nach 54 Punkt- und Pokalspielen über 90 Minuten hintereinander).

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  35. Andre sagt:

    Ich frage mich,wie man so zahlreiche Chancen vergeben kann??
    Denkt ihr,die Clubführung verfällt nun wieder in Panik und Dieter Hecking wird noch vor der Winterpause entlassen??
    Ich hoffe ja man hält an ihm fest!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  36. Harald sagt:

    Der Club hat mir heute spielerisch noch besser gefallen als wie gegen Kaiserslautern. Das einzige was fehlte war ein Tor. Pekhart heute mit viel Pech (Latte und Pfosten) auch Esswein mit einigen guten Szenen. Leider kommen dann wieder diese unerklärlichen Aussetzer. Simons gegen Guerrero und auch beim zweiten Tor von Jansen sah Wollscheidt nicht gerade gut aus. Den Stab jetzt alleine über die Stürmer zu brechen ist mir zu einfach. Im Mittelfeld sehe ich die Probleme und dort vor allem bei Simons, nicht nur wegen des Tores zum 1:0, sondern wegen seiner überhasteter und ungenauen Abspiele entwickelt er sich immer mehr zum Unsicherheitsfaktor. Ich glaube Simons würde eine Pause mal ganz gut tun und Hecking sollte Feulner mal wieder von Anfang an bringen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  37. Der Tobi sagt:

    Naja, wenn man schaut das direkt nach der Chance von Pekhardt das 1:0 vom HSV fällt sollte man unsere Stürmer schon kritisch hinterfragen. Zumal wir ja heute nicht von 1-2 Chancen reden.

    Der Sky Moderator meinte das der Club nur 10% seiner Chancen nutzt. Keine Ahnung ob diese Statistik stimmt. Jedenfalls brauchen wir drigend einen Torjäger!!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  38. Rot Schwarze Füße sagt:

    Ich glaube, wir brauchen einen Stürmer. Der Verdacht, dass sich Pekhart zu einem Blazek entwickelt, drängt sich mir auf.
    Aber wenn unsere Mannschaft schon gefälliger agiert als gegen Lautern, aber dennoch mit ner Niederlage nach hause fährt ohne sich wirklich gewehrt zu haben (1 gelbe Karte), dann misfällt mir vor allem die Abteilung Propaganda, denn man will in HH “wieder eklig spielen”; dass der HSV die Punkte schon fest einkalkulierte will man “bestrafen” – hmmmm, hab ich gesehen…
    Dieser HSV war mehr als schlagbar – dazu aber muss man richtig Feuer haben. Und das sehe ich nicht. Mir fehlt das Feuer.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  39. Der Tobi sagt:

    Rot Schwarze Füße:
    Mir fehlt das Feuer.

    So geht es mir seit Wochen! Der letzte Wille ist nicht da.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  40. Bluemerson sagt:

    Harald:
    Der Club hat mir heute spielerisch noch besser gefallen als wie gegen Kaiserslautern. Das einzige was fehlte war ein Tor. Pekhart heute mit viel Pech (Latte und Pfosten) auch Esswein mit einigen guten Szenen. Leider kommen dann wieder diese unerklärlichen Aussetzer. Simons gegen Guerrero und auch beim zweiten Tor von Jansen sah Wollscheidt nicht gerade gut aus. Den Stab jetzt alleine über die Stürmer zu brechen ist mir zu einfach. Im Mittelfeld sehe ich die Probleme und dort vor allem bei Simons, nicht nur wegen des Tores zum 1:0, sondern wegen seiner überhasteter und ungenauen Abspiele entwickelt er sich immer mehr zum Unsicherheitsfaktor. Ich glaube Simons würde eine Pause mal ganz gut tun und Hecking sollte Feulner mal wieder von Anfang an bringen.

    Endlich mal wieder ein Kommentar, der sich lohnt gelesen zu werden. Alle anderen Kommentare vor deinem Kommentar …kann man bald nicht mehr lesen…diese Kommentare stinken einen seit Wochen an…das sind in meinen Augen keine FANS…kaum ist das Spiel vorbei, hauen Sie in die Tasten und vorallem was für ein M***.

    Nun zu deinem Kommentar:
    Fande auch, dass der Club heute spielerisch nochmal ein Tick besser war als gegen Lautern. Vorallem bei Didavi war nochmal eine Steigerung erkennbar und genau auf dieser Position brauchen wir so einen Mann wie ihn.
    Auch Esswein hat seine Sache wieder sehr gut gemacht.
    Was halt wieder gefehlt hat war das TOR, wobei heute auch das Pech dazu kam. Der HSV weiß glaubig auch morgen noch nicht wie ihm heute geschehen ist. Ohne diese 2 Fehler passiert heute tortechnisch beim HSV null.
    Und mir ist vor Hoffenheim überhaupt nicht Bange. Die sind doch Formtechnisch momentan kein bißchen besser als wir…da sehe ich sogar bei uns den Vorteil, weil der Club ganz einfach spielerisch wieder die Kurve gekriegt hat. Nun noch die Fehler hinten abstellen und dann fahren wir auch wieder 3 Punkte gegen Hoffenheim ein !!!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  41. Der Tobi sagt:

    @ Bluemerson: schön was du schreibst. Das schreiben wir aber auch schon seit ungefähr 10 Spieltagen. Die Fehler abstellen und vorne die Chancen nutzen! Nur leider ändert sich hier kaum etwas. Und wenn wir keine Fans wären würden wir uns sicherlich nicht so über die Niederlagen aufregen. Also lass auch DU mal die Kirche im Dorf!

    Gefällt mir Daumen hoch 5

  42. Töffi sagt:

    Erinnert Ihr Euch noch an das 5:0 gegen St. Pauli Anfang März, das den Club auf Platz 6 klettern ließ? Seither und dem direkt danach folgenden 2:1-Sieg in Wolfsburg mit Nilssons Last-Minute-Kopfball-Tor ist es mit unserem Club bergab gegangen.

    Die Bilanz der 23 Punktspiele seither lautet: 5 Siege, 5 Unentschieden, 13 Niederlagen. Also 18 Punkte bei 20:38 Toren.

    Das ist die Bilanz eines Absteigers.

    Gefällt mir Daumen hoch 2

  43. Beate60 sagt:

    Der Abwehr kann man heute sicher die wenigstens Vorwürfe machen. Da nicht jedes Tor zu verhindern ist, muß eine Mannschaft einfach in der Lage sein, diese Treffer auch wieder auszugleichen und dafür kämpfen. Ich hoffe, daß Hecking und Bader die Zeichen der Zeit erkennen, Simons Vertrag nicht verlängern (da er mit dem Alter nur noch langsamer werden dürfte)und Hegeler nicht kaufen (da er zu wenig Biß erkennen läßt), sondern sich nach Alternativen umschauen und wenn möglich vielleicht schon in der Winterpause. Feulner bietet da auch wenig Anzeichen, eine stabile Alternative zu werden. Im Angriff sehe ich Hecking und das übrige Trainerteam gefragt. Ich denke, daß alle Spieler die Qualität haben, um Tore zu schießen, aber sie kriegens im Zusammenspiel nicht hin und sie haben offenbar zu wenig Automatismen. Es kann doch nicht sein, daß so viele Torchancen überhaupt keinen Treffer zur Folge haben. Ich bin mir nach den letzten Wochen sicher, daß jede andere Mannschaft in der Bundesliga diesem HSV zwei, drei Tore reingemacht hätte so konfus wie die zeitweise gespielt haben. Und das ist es was mich langsam wirklich mürbe macht und mir die Hoffnung und auch die Freude ins Stadion zu gehen nimmt: daß der Club schon über Jahre hinweg keine Spieler gefunden hat, die wirklich mal einen Zug zum Tor haben und dann eben zwei, drei Gegenspieler binden, weil sie gnadenlos effektiv bei Chancenverwertungen waren. Und wenn dann einer mal erste Anzeichen dafür hatte (Schieber) hat er sich garantiert verletzt.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  44. Ich bin eine Memme – ich ertrage es einfach nicht, wenn man über meinen Club herzieht, auch wenn manches sogar berechtigt sein mag. Da kommen sofort die Schutzmechanismen, da kann ich nix gegen machen. Aber heute bin ich zu müde.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  45. Beate60 sagt:

    Alexander | Clubfans United,

    bist wahrscheinlich deiner Pflicht nicht nachgekommen und hast kein Clausthaler getrunken?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  46. Jones sagt:

    wenn ich hier höre der club trifft nur latte und pfosten, und dann soll das noch pech sein. blödsinn, jeder weis wo der ball hinn soll ins netz oder wenigstens hinter die linie. es gibt sicher auch pech beim glubb und beim fussball. aber nicht in diesem maße. die einfachste formel gilt in der kreisliga b und auch in der bundesliga.
    Pech=Unvermögen. davon haben wir reichlich. im kicker wird selbst der angeblich schlechteste schiri gewählt aber nicht die mannschaft die am meisten an latte oder pfosten schiest,
    es zählen nur fakten und das sind halt mal die tore.
    habe das spiel noh nicht einmal gesehen nur im radio verfolgt, brauche es mir nicht ansehen werde da durch keine neuen erkentnisse gewinnen. ich war vor zwei wochen auf schalke und habe selten gesehen das man mit so viel ballbesitz so wenig machen kann. gut heute hatten wir wenigstens chancen aber ist ja auch nichts bei raus gekommen. die erziehlten treffer sagen doch alles. schlechte qualität und wenn sich das so fort setzt, halt zu schlecht für die bundesliga. viellicht schickt es für platz 16, mehr auf keinen fall. und wenn man mal drei tore schießt bekommt man halt auch drei.
    pekhart hat in köln glaub ich auch zweimal ans alu geschossen das schickt halt für die Gambrinus liga, aber nicht in deutschland für die 1 Bundesliga. so und nochmals
    die einfachste formel im fussball: Pech=Unvermögen.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  47. berlinclub sagt:

    Helmes.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  48. Bluemerson sagt:

    Der Tobi:
    @ Bluemerson: schön was du schreibst. Das schreiben wir aber auch schon seit ungefähr 10 Spieltagen. Die Fehler abstellen und vorne die Chancen nutzen! Nur leider ändert sich hier kaum etwas. Und wenn wir keine Fans wären würden wir uns sicherlich nicht so über die Niederlagen aufregen. Also lass auch DU mal die Kirche im Dorf!

    meinst ich rege mich nicht über diese Niederlage heute wieder auf. Ich könnte auch durchdrehen, wenn ich sehe wie einfach die Gegner die Tore machen…
    aber was bringt es denn, den Rest dann auch zu kritisieren ?!?! Klar sind die Tore heute wieder zu einfach gefallen…aber wenn ich höre, dass man bei den Chancen von Pekhart z.B. von Unvermögen spricht, dann regt mich das einfach als Fan auf. Was werft ihr ihm denn bei seinen beiden Kopfbällen vor, die 1x an die Latte gehen und 1x an den Pfosten??? Will mir doch keiner erzählen, dass dies bei einem anderen Stürmer 2 sichere Tore gewesen wären. Diesbezüglich sollte man hier mit der Kritik mal die Kirche im Dorf lassen.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  49. Bluemerson sagt:

    berlinclub:
    Helmes.

    ja, das wäre ein Kanditat der Pekhart im Sturm unterstützen könnte. Aber man weiß ob er zum FCN wöllte bzw. finanzierbar ist (Kauf)…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  50. Juwe sagt:

    Mich würde es mehr aufregen, wenn der Club völlig unter die Grasnarbe gespielt und chancenlos gewesen wäre. Ich habe bei meiner Kritik die letzten Wochen meistens das ‘Wie’ kritisiert und genau bei diesem Auftreten sehe ich einen Aufwärtstrend. Wir haben noch nicht oft Punkte in Hamburg geholt, auch nicht in besseren Zeiten und das Auftreten heute als man die 1. Halbzeit spielerisch und auch bzgl Chancen die bessere Mannschaft war, das macht auch Hoffnung. Dafür kann man sich zwar nichts kaufen aber die Punkte die jetzt fehlen, muss man einfach gegen Hoffenheim holen, die ebenso angeschlagen und ins schlingern geraten sind. Hoffnung besteht zwar immer, aber ich heute auch nicht mit Punkten gerechnet, so bitter es ist.

    Gefällt mir Daumen hoch 2

  51. Bluemerson sagt:

    Juwe:
    Mich würde es mehr aufregen, wenn der Club völlig unter die Grasnarbe gespielt und chancenlos gewesen wäre. Ich habe bei meiner Kritik die letzten Wochen meistens das ‘Wie’ kritisiert und genau bei diesemAuftreten sehe ich einen Aufwärtstrend. Wir haben noch nicht oftPunkte in Hamburg geholt, auch nicht in besseren Zeiten und das Auftreten heute als man die 1. Halbzeit spielerisch und auch bzgl Chancen die bessere Mannschaft war, das macht auch Hoffnung. Dafür kann man sich zwar nichts kaufen aber die Punkte die jetzt fehlen, muss man einfach gegen Hoffenheim holen, die ebenso angeschlagen und ins schlingern geraten sind.

    dem ist nichts hinzuzufügen !!! Sehe es nämlich genauso. Gegen Hoffenheim wieder da anknüpfen was heute vorallem in Halbzeit 1 spielerisch geklappt hat und dann einfach mal die Chancen 1 und 2 eiskalt machen und dann ist alles jut im Clubberer-Leben ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  52. Zumindest können wir unseren Punktdruckmesser wieder anwerfen. An dem kann es ja nun nicht gelegen haben. q.e.d.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  53. Optimist sagt:

    Juwe,

    dass ich das noch erleben darf: Ich finde Deinen Kommentar mal richtig treffend und freue mich, dass er sich wohltuend von dem übrigen Genörgel hier abhebt, das sich in letzter Zeit hier nach Niederlagen häuft und das ich langsam nicht mehr lesen mag. Ich kann Alexanders “Müdigkeit” gut nachvollziehen, das geht mir genauso….

    Tja, scheinbar ist unsere größte Baustelle derzeit, uns nicht mehr abkochen zu lassen (vielleicht triffts auch “bescheißen zu lassen”, denn gegen uns wäre das garantiert als Stürmerfoul abgepfiffen worden, siehe einst Mendler…). Trotzdem muss ich einen Vorwurf erheben: Chandler muss durchlaufen und das Tor sichern, anstatt stehen zu bleiben und zu reklamieren, dann passiert auch nichts…

    Letztlich fehlt dann eben doch Erfahrung und Cleverness…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  54. Woschdsubbn sagt:

    5.12.2011: 15. Spieltag – 15 Punkte und Platz 15
    5.12.2010: 15. Spieltag – 18 Punkte und Platz 11
    Und das trotz der Abgänge von, wie auf der HSV Homepage zu lesen ist, folgenden Stützen:
    Mehmet Ekici: 32 Spiele, 3 Tore, 9 Assists
    Ilkay Gündogan: 25 Spiele, 5 Tore, 3 Assists
    Julian Schieber: 29 Spiele, 7 Tore, 8 Assists
    Leute, es ist ganz passabel und wenn uns jetzt mal die Verletzenmisere endlich verlässt und auch mal ein Quentchen Glück wieder dabei ist, dann wird das schon wieder. Auch als 15ter steigt man ja nicht ab.
    Es sind 4 Punkte Abstand auf den letzten und 4 Punkte Abstand auf den 9. Platz.
    Natürlich wäre es auch mal schön, das ein Schiri mal für uns Pfeift (z.b. ein Foul an Simons vor dem 1:0), aber das geschieht nur in einem Paralleluniversum, wenn überhaupt.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  55. Optimist sagt:

    Beate60: Und das ist es was mich langsam wirklich mürbe macht und mir die Hoffnung und auch die Freude ins Stadion zu gehen nimmt: daß der Club schon über Jahre hinweg keine Spieler gefunden hat, die wirklich mal einen Zug zum Tor haben und dann eben zwei, drei Gegenspieler binden, weil sie gnadenlos effektiv bei Chancenverwertungen waren. Und wenn dann einer mal erste Anzeichen dafür hatte (Schieber) hat er sich garantiert verletzt.

    Du sprichst ein großes Wort gelassen aus… Was war mit Mintal, nachdem er die Kanone holte, was war mit Vittek nach seiner überragenden Saison, dann finden wir Bunjaku, und… natürlich Totalschaden im Knie, dann kommt Schieber…. da ist schon was dran. Und was passiert sonstwo? Freiburg findet Cisse, lässt sich seit 2 Jahren von ihm den Arsch retten und kassiert dann vermutlich auch noch 15 Millionen, während sich unsere Hoffnungsträger immer garantiert verletzen. Das lässt sich auch nicht mit schlechtem Scouting erklären, denn das Verletzungspech ist ja wohl nicht planbar. Irgendwie zum Heulen, aber wir wollen ja nicht in fränkische Larmoyanz verfallen ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  56. Johnny Vegas sagt:

    Optimist:

    Tja, scheinbar ist unsere größte Baustelle derzeit, uns nicht mehr abkochen zu lassen (vielleicht triffts auch “bescheißen zu lassen”, denn gegen uns wäre das garantiert als Stürmerfoul abgepfiffen worden, siehe einst Mendler…). Trotzdem muss ich einen Vorwurf erheben: Chandler muss durchlaufen und das Tor sichern, anstatt stehen zu bleiben und zu reklamieren, dann passiert auch nichts…

    Letztlich fehlt dann eben doch Erfahrung und Cleverness…

    Ja und Nein …
    Ich glaube nicht, dass das ein Foul vor dem 1:0 war.
    Letztlich läuft es auf deinen zweiten Satz hinaus:
    “fehlende Erfahrung und Cleverness”

    und da sind wir bei des Pudels Kern. Wie lange kann, darf und will man sich noch einreden
    – zu jung
    – zu unerfahren
    – eigentlich ganz gut gespielt
    – nicht so schlecht
    – in der Saison xyz ging es ja auch gut
    – beim nächsten Mal klappt das schon

    Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht so recht …
    Irgendwie habe ich in Summe das Gefühl, dass der letzte Biss fehlt und das ist etwas was nichts mit fehlender Erfahrung und Cleverness zu tun hat …

    Freiburg fightet –> nach Rückstand 1 Punkt
    Mainz fightet –> nach Rückstand 1 Punkt

    Warum kann unsere Truppe das nicht? Einstellung? Biss? Wille?

    Wenn man wie Hegeler 10 min vor Schluss in einer Offensivaktion ohne Not in ein Dribbling gegen 2 Gegenspieler geht – anstatt den Ball sofort zu spielen – und dann wieder 2 mal auf den Ball steigt und nach einem Rempler den Ball verliert, liegen bleibt und sich das Beinchen hält, dann zeigt das für mich 2 Dinge ganz klar auf:
    1. in den entscheidenden Situationen zu verspielt
    2. in den entscheidenden Situationen fehlt der letzte Biss

    ich glaube, dass ist es was uns Woche für Woche in der Offensive die Punkte kostet …

    Wenn wir weiter so nette Gegner sind, dann werden wir in der nächsten Saison wieder nach Aue und Aachen anstatt nach Hamburg und Hannover zu den Auswärtsspielen fahren.

    Schlimm ist einfach nur, dass unsere Truppe gefühlt auch gestern wieder nicht schlechter war als der HSV und trotzdem wieder verloren hat.

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs sich schütteln und dann nächsten Samstag wieder voll angreifen und die SAP-Betriebsmannschaft mit in den Abstiegsstrudel hineinziehen kann.

    Wobei Hoffenheim hat gleich 3 Stürmer vom Kaliber Guerero und die Jungs sind vor dem Tor alles, nur nicht verspielt …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  57. Juwe sagt:

    Optimist: dass ich das noch erleben darf: Ich finde Deinen Kommentar mal richtig treffend und freue mich, dass er sich wohltuend von dem übrigen Genörgel hier abhebt, das sich in letzter Zeit hier nach Niederlagen häuft und das ich langsam nicht mehr lesen mag.

    Liegt ja nicht an mir, sondern an dem, was sich auf dem Platz abbspielt. Zu den Spielen gegen FC Bayern, Schalke, Freiburg habe ich nach wie vor die selbe Meinung. Aber mir fallen eben derzeit Fortschritte auf, vor allem auch bei Didavi, der vielleicht das Problem im Mittelfeld lösen kann zur Rückrunde und seine Leistung bald voll abrufen kann. Der ein oder andere Verletzte wird nun auch wieder stabiler. Ich sehe da einfach einen positiven Trend, der vorher nicht so zu erkennen war.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  58. BSE08 sagt:

    Alexander | Clubfans United:
    Zumindest können wir unseren Punktdruckmesser wieder anwerfen. An dem kann es ja nun nicht gelegen haben. q.e.d.

    Natürlich schon – ziehe mal die Statistik heran und vergleiche die Bilanz mit und ohne PDM!
    Das einzige, was mich überzeugen würde, wäre ein Sieg mit PDM gegen Hoffe. Andernfalls plädiere ich für die sofortige Verschrottung!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  59. BSE08 sagt:

    Woschdsubbn:
    5.12.2011: 15. Spieltag – 15 Punkte und Platz 15
    5.12.2010: 15. Spieltag – 18 Punkte und Platz 11

    Dem kann ich nun aber nicht Deinen Optimismus abgewinnen. 3 Punkte sind eine Menge Holz. Auf die ganze Saison hochgerechnet bist Du dann schon mit sieben im Rückstand.
    Wie unser verläßlicher PDM ermittelt hat, laufen wir mit 34 Punkten ein – und damit kriegen wir bestenfalls die Reli, sag ich mal. Aber auch damit muß man ja nicht absteigen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  60. BSE08 sagt:

    Töffi:
    Erinnert Ihr Euch noch an das 5:0 gegen St. Pauli Anfang März, das den Club auf Platz 6 klettern ließ?

    Berücksichtige noch die ausgesprochenene Schwäche von Pauli und Du bist vielleicht dem Grund der Misere ganz nahe: Mit der Verletzung von Julian Schieber ging es bergab! Teufel nochmal! Vielleicht leiht ihn der VfB nochmal eine Rückrunde aus!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  61. Armin sagt:

    Tja Leute, was haben wir eigentlich erwartet? Unsere Philosophie heißt Ausbildungsverein und wenn man junge, talentierte Spieler erst zu Bundesligaspielern machen will, dann wird es immer wieder Situationen geben, wo diese Spieler keine Leistungsträger sind.

    Mit unserem neuen Sturm, Esswein und Pekhart, geht es uns jetzt genau so. Ja es ist schade, dass keiner von beiden so einschlägt, wie das Schieber letztes Jahr tat, aber so ein Glück wie bei Schieber hat man eben nicht bei jedem Transfer. Dazu kommt, dass Esswein aus der 3. Liga kommt und Pekhart aus dem Ausland, solche Spieler brauchen, dann halt auch mal ein halbes Jahr oder auch ein Jahr um voll einzuschlagen. Natürlich ist das auch riskant, denn trotz der Lernphase dieser Spieler müssen wir auch die Liga halten. Mit unserer Ausbildungsphilosophie denke ich aber schon, dass wir bei einigen Spielern in der zweiten Halbserie eine Steigerung sehen werden. Insofern bin ich auch noch nicht der Meinung, dass wir unbedingt neue Spieler brauchen. Wir brauchen jetzt noch 3 Punkte, egal ob gegen Hoffenheim oder Leverkusen. Ich denke das nächste Heimspiel wird das entscheidende Spiel sein, in Leverkusen können wir gewinnen, aber wahrscheinlich ist das zur Zeit sicher nicht, aber Hoffenheim liegt gerade mal drei Punkte vor uns und bis jetzt auswärts schon 6mal verloren! Hier sollte belschanovs Axiom gelten: Heimspiele gehören gewonnen.

    Mit dann 18 Punkten hätte die Mannschaft gerade so das Soll der Hinrunde geschafft, ich bin mir 100% sicher, dass man mit 36 Punkten dieses Jahr nicht unter Platz 15 einläuft.

    Ich halte aber nun gar nichts davon, dass man jetzt mal wieder alles in Frage stellt, für alle Mannschaftsteile neue Leute verlangt und ein Spieler wie Simons nach einem Fehler gleich für die nächste Saison aussortiert wird. Das ist mir alles ein wenig zu sehr hoppla-hopp und mit hoppla-hopp kann sich leider nichts entwickeln.

    Und auch das Thema Kampf, welchen Vorteil hätte es denn, wenn die Mannschaft sich jetzt in jedem Spiel 5 bis 6 gelbe Karten abholt? Dass dann immer das Damoklesschwert einer Gelb-Roten über uns schwebt? Dass Hecking noch mehr wechseln müsste (weil immer wieder Spieler nach 5 gelben ersetzt werden müssten) und wir dadurch noch weniger eine eingespielte Mannschaft hätten, als es jetzt schon der Fall ist. Oder würde es uns helfen, wenn der Gegener noch mehr Standardsituationen erhält, die heutzutage die größte Gefahr bieten, ein Tor zu bekommen? Also bitte, wo ist da denn bitte die Logik, nur wer foulspielt, strengt sich wirklich an?

    Ich kann nicht seen, dass sich die Mannschaft hängen lässt, vielleicht ist die Körpersprache nicht mehr super selbstbewusst, dafür war die Hinrunde bisher aber auch zu schwierig für die Mannschaft, dafür merken einige der Jungen, dass Bundesliga doch schwerer ist als vielleicht gedacht, dafür hatten wir zu viele Verletzte, insbesondere auch unter den erfahrenen Spieler, die das Gerüst bilden sollten. Nach so einer Hinrunde tut sich der eine oder andere Spieler schon etwas schwerer ganz locker auf zu treten. Wer wollte es ihnen verdenken?

    Diese junge Mannschaft ist bis jetzt noch keinen Tag auf einem Abstiegsrang gestanden, das ist ein großer Erfolg für uns! Ich verstehe nicht, dass man dann in jedem zweiten Post hier von Abstieg sprechen müsste, als ob wir ewig abgeschlagen auf dem letzten Platz stehen würden.

    Natürlich ist diese Hinrunde nicht alles Gold, natürlich haben fehlende Torerfolge auch etwas mit fehlender Klasse zu tun, aber das war doch vor der Saison klar, dass wir nicht mit einer Topmannschaft in die Saison gehen würden. Wir brauchen Geduld und wir sollten dieser Mannschaft und der sportlichen Leitung auch mal vertrauen, dass sie richtig handeln und dass sie alles geben.

    Gefällt mir Daumen hoch 2

  62. Bluemerson sagt:

    Armin:
    Tja Leute, was haben wir eigentlich erwartet? Unsere Philosophie heißt Ausbildungsverein und wenn man junge, talentierte Spieler erst zu Bundesligaspielern machen will, dann wird es immer wieder Situationen geben, wo diese Spieler keine Leistungsträger sind.

    Mit unserem neuen Sturm, Esswein und Pekhart, geht es uns jetzt genau so. Ja es ist schade, dass keiner von beiden so einschlägt, wie das Schieber letztes Jahr tat, aber so ein Glück wie bei Schieber hat man eben nicht bei jedem Transfer. Dazu kommt, dass Esswein aus der 3. Liga kommt und Pekhart aus dem Ausland, solche Spieler brauchen, dann halt auch mal ein halbes Jahr oder auch ein Jahr um voll einzuschlagen. Natürlich ist das auch riskant, denn trotz der Lernphase dieser Spieler müssen wir auch die Liga halten. Mit unserer Ausbildungsphilosophie denke ich aber schon, dass wir bei einigen Spielern in der zweiten Halbserie eine Steigerung sehen werden. Insofern bin ich auch noch nicht der Meinung, dass wir unbedingt neue Spieler brauchen. Wir brauchen jetzt noch 3 Punkte, egal ob gegen Hoffenheim oder Leverkusen. Ich denke das nächste Heimspiel wird das entscheidende Spiel sein, in Leverkusen können wir gewinnen, aber wahrscheinlich ist das zur Zeit sicher nicht, aber Hoffenheim liegt gerade mal drei Punkte vor uns und bis jetzt auswärts schon 6mal verloren! Hier sollte belschanovs Axiom gelten: Heimspiele gehören gewonnen.

    Mit dann 18 Punkten hätte die Mannschaft gerade so das Soll der Hinrunde geschafft, ich bin mir 100% sicher, dass man mit 36 Punkten dieses Jahr nicht unter Platz 15 einläuft.

    Ich halte aber nun gar nichts davon, dass man jetzt mal wieder alles in Frage stellt, für alle Mannschaftsteile neue Leute verlangt und ein Spieler wie Simons nach einem Fehler gleich für die nächste Saison aussortiert wird. Das ist mir alles ein wenig zu sehr hoppla-hopp und mit hoppla-hopp kann sich leider nichts entwickeln.

    Und auch das Thema Kampf, welchen Vorteil hätte es denn, wenn die Mannschaft sich jetzt in jedem Spiel 5 bis 6 gelbe Karten abholt? Dass dann immer das Damoklesschwert einer Gelb-Roten über uns schwebt? Dass Hecking noch mehr wechseln müsste (weil immer wieder Spieler nach 5 gelben ersetzt werden müssten) und wir dadurch noch weniger eine eingespielte Mannschaft hätten, als es jetzt schon der Fall ist. Oder würde es uns helfen, wenn der Gegener noch mehr Standardsituationen erhält, die heutzutage die größte Gefahr bieten, ein Tor zu bekommen? Also bitte, wo ist da denn bitte die Logik, nur wer foulspielt, strengt sich wirklich an?

    Ich kann nicht seen, dass sich die Mannschaft hängen lässt, vielleicht ist die Körpersprache nicht mehr super selbstbewusst, dafür war die Hinrunde bisher aber auch zu schwierig für die Mannschaft, dafür merken einige der Jungen, dass Bundesliga doch schwerer ist als vielleicht gedacht, dafür hatten wir zu viele Verletzte, insbesondere auch unter den erfahrenen Spieler, die das Gerüst bilden sollten. Nach so einer Hinrunde tut sich der eine oder andere Spieler schon etwas schwerer ganz locker auf zu treten. Wer wollte es ihnen verdenken?

    Diese junge Mannschaft ist bis jetzt noch keinen Tag auf einem Abstiegsrang gestanden, das ist ein großer Erfolg für uns! Ich verstehe nicht, dass man dann in jedem zweiten Post hier von Abstieg sprechen müsste, als ob wir ewig abgeschlagen auf dem letzten Platz stehen würden.

    Natürlich ist diese Hinrunde nicht alles Gold, natürlich haben fehlende Torerfolge auch etwas mit fehlender Klasse zu tun, aber das war doch vor der Saison klar, dass wir nicht mit einer Topmannschaft in die Saison gehen würden. Wir brauchen Geduld und wir sollten dieser Mannschaft und der sportlichen Leitung auch mal vertrauen, dass sie richtig handeln und dass sie alles geben.

    Du sprichst mir aus der Seele !!! Danke für den Beitrag !!! Endlich mal einer der die Lage sinnvoll und realistisch analysiert.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  63. Juwe sagt:

    Bluemerson: ich bin mir 100% sicher, dass man mit 36 Punkten dieses Jahr nicht unter Platz 15 einläuft.

    Reine Hypothese, darauf kann man keine Argumentation aufbauen. Ich hoffe Hecking sowie die Mannschaft verlassen sich darauf nicht :-)

    Armin: Unsere Philosophie heißt Ausbildungsverein

    Warum sind wir ein ‘Ausbildungsverein’ wer behauptet denn sowas, es geht nur um Erfolg oder keinen Erfolg, egal ob mit jung oder mit alt. Die vielen jungen Spieler sind schlichtweg knappen Kassen geschuldet und nicht weil wir uns zum Ausbildungsverein ausgerufen haben. Selbst Bader äußerte, dass man hoffentlich mal den nächsten Schritt machen kann mit weniger Leihen ppp.

    Bluemerson: Dazu kommt, dass Esswein aus der 3. Liga kommt und Pekhart aus dem Ausland

    Esswein wurde, wenn auch mit wenig Einsätzen mit Wolfsburg Deutscher Meister, also er kommt aus der Bundesliga auch wenn er jüngst eine Schleife über die 3. Liga drehen musste, weil seine Entwicklung ins stocken geriet. Er kennt den Bundesligaalltag. So gänzlich unerfahren ist er nicht.

    Bluemerson: Und auch das Thema Kampf, welchen Vorteil hätte es denn, wenn die Mannschaft sich jetzt in jedem Spiel 5 bis 6 gelbe Karten abholt?

    Kämpfen heisst doch nicht sich ‘dumm’ anstellen und Karten abholen, was ist das denn für eine falsche Gleichsetzung??

    also der ganze Beitrag, die Absicht ist zwar unübersehbar, enthält aber nichts neues und so viel konstruiertes, dass man sachlich damit wenig anfangen kann. Auch wenn es nicht schön ist, man sollte schon bei der Realität bleiben. Wir befinden uns im Abstiegskampf pur! Natürlich soll man die beste Hoffnung haben das ist auch wichtig, aber basieren sollte es schon auf der Realität, sonst gelingt der nächste Schritt nämlich nicht.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  64. Beate60 sagt:

    Wegen einem Fehler würde ich garantiert nicht wollen, daß Simons Vertrag nicht verlängert wird oder daß eine Alternative zu Hegeler für die kommende Saison gesucht wird. Aber die Probleme, die ich bei den beiden seh (vor allem Langsamkeit und unnötige Ballverluste) sind schon während der gesamten Saison zu beobachten. Und so sehr ich Simons für seine Leistung in der vergangenen Saison respektieren, er ist einfach in einem Alter, in dem eine neuerliche Leistungssteiegrung eher unwahrscheinlich ist. Ich weiß ja nicht, wie hoch sein Gehalt ist, aber mir wär es lieber, wir hätten gerade mit dieser Option Doppelsechs Spieler, die konstant Leistungen bringen und auch nach vorne Impulse setzen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  65. berlinclub sagt:

    Ist schon lustig, dass alle zwei Wochen vom “entscheidenden Heimspiel” gesprochen wird.
    Cool bleiben, im Winter – gerne auch auf Leihbasis – einen fähigen Mann z.B. von des durchgeknallten Diktators (=Magath) Abschussrampe holen, der dazu beitragen kann, Verletzungen halbwegs zu kompensieren und mittels neuem Selbstvertrauen, das DH ihm stündlich einimpft, den Kassenerhalt zu sichern.

    Währenddessen dürfen sich die Nachwuchs- und Ausbildungsspieler gerne weiterentwickeln und sich an die erste Liga gewöhnen.

    Das ist aber auch nur dann sinnvoll, wenn auch nächste Saison erste Liga gespielt wird.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  66. Juwe: also der ganze Beitrag, die Absicht ist zwar unübersehbar, enthält aber nichts neues und so viel konstruiertes, dass man sachlich damit wenig anfangen kann. Auch wenn es nicht schön ist, man sollte schon bei der Realität bleiben. Wir befinden uns im Abstiegskampf pur! Natürlich soll man die beste Hoffnung haben das ist auch wichtig, aber basieren sollte es schon auf der Realität, sonst gelingt der nächste Schritt nämlich nicht.

    Dann gib doch mal Butter bei die Fische, dann können wir auch deine Vorschläge ernsthaft diskutieren. Wer genau soll denn kommen? Klar, dass unser sportliche Leitung uns auch noch überraschen darf – aber mal das, was so am Markt bekannt ist. Oder auch andere Maßnahmen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  67. Juwe sagt:

    Alexander | Clubfans United: Dann gib doch mal Butter bei die Fische, dann können wir auch deine Vorschläge ernsthaft diskutieren.

    Für mich sind das eben keine ernsthaften Argumente wie bei Optimist Beitrag, ‘kämpfen’ bedeute lediglich sich gelbe Karten abzuholen, das ist ja Unfug. Oder 36 Punkte würden 100% reichen, um über den Strich zu bleiben, das kann reichen, aber wer kann das zum jetzigen Zeitpunkt garantieren? Darauf kann man meines erachtens keine Argumentation aufbauen, das muss einem doch selber auffallen.

    Zu deiner Frage, ich verfüge über kein persönliches Scouting System und werde auch dafür nicht bezahlt, dafür gibt es gutbezahlte Leute, die diese Aufgabe ausüben. Ich bin aber schon der Meinung ohne den ganzen Kader in Frage zu stellen, dass dieser Hilfe von außen braucht, zumal man überhaupt nicht weiss, wie sich das Verletzungspech in der Rückrunde weiter entwickelt und dann wäre es zu spät zu reagieren, wenn man mitten drin steckt. Meine persönliche bescheidene Meinung wäre, dass ein Lakic oder Helmes uns evtl. weiterhelfen könnten. Des weiteren wie sieht es denn im europäischen Ausland aus? …Wenn 1-2 gute Transfers gelängen könnte das der ganzen Mannschaft einen Schub geben.
    Ich bin auch der Meinung, dass der ein oder andere Spieler aus unserem Kader vielleicht noch ganz anders auftreten könnte, wenn die Mannschaft stabiler würde. Am Geld muss es diesmal ja nicht von vorneherein scheitern, nachdem Woy fast schon schulterzuckend in der Presse verkündet, Geld wäre da, es müsste aber von der sportlichen Leitung auch nachgefragt werden. Ich werde so ein wenig das Gefühl nicht los, der neue Prachtbau derzeit am Valznerweiher bekommt eine höhere Priorität als die Mannschaft und das dafür Gelder zurückgelegt werden, irgendwie nachvollziehbar, aber auch eine sehr gefährliche Gradwanderung.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  68. Juwe: Zu deiner Frage, ich verfüge über kein persönliches Scouting System und werde auch dafür nicht bezahlt, dafür gibt es gutbezahlte Leute, die diese Aufgabe ausüben. Ich bin aber schon der Meinung ohne den ganzen Kader in Frage zu stellen, dass dieser Hilfe von außen braucht, zumal man überhaupt nicht weiss, wie sich das Verletzungspech in der Rückrunde weiter entwickelt und dann wäre es zu spät zu reagieren, wenn man mitten drin steckt. Meine persönliche bescheidene Meinung wäre, dass ein Lakic oder Helmes uns evtl. weiterhelfen könnten.

    Ich bin froh, das wir das jetzt sachlich weiter diskutieren können. Mein Artikel, so ironisch auch geschrieben, entbehrt nämlich nicht einer gewissen Wahrheit. Die Sache ist nämlich schon die, dass wir mittlerweile fast alle über ein Scouting-System verfügen, wonach sich Vereine vor 20 Jahren die Finger abgeschleckt hätten: Das Internet. Wer sich, wie manche hier und da schließe ich mich leider ein, viel zu viel mit dem Thema beschäftigt, der kriegt doch heute fast jeden Pups am Transfermarkt mit. Kaum ein Spieler in den europäischen Ligen oder internationalen Top-Ligen, die nicht nahezu komplett transparent sind. Allein das wir heute schon über die Info verfügen, dass Möckel einen Japaner 5mal gescoutet hat, der aber vertraglich bis Saisonende gebunden ist und aufgrund der Olympia-Qualifikation gerne bis Saisonende dort bleiben will, ist doch irre. Dazu kann man sich nahezu die kompletten Leistungsdaten ansehen, die Videos begutachten, Fanstimmen von Kennern des aktuellen Vereins durchlesen und nicht zuletzt dazu flankierend haben heute so manche PC-Spiele eine sehr aufwändige Datenbank, in der reale Scouting-Ergebnisse laufend aktualisiert werden um das Spielen realitätsnah zu gestalten – wie gesagt: es geht mir dabei nicht um das Spielen an sich, sondern nur um die dahinterliegende Datenbank. Einen Überraschungscoup zu landen ist da schon eine echte Überraschung. Simons war so einer, den hatte nämlich keiner mehr am Zettel, da dachte man, der spielt gar nicht mehr. Kagawa bspw. war es nicht, der galt – neben dem in Nürnberg nun gehandelten Hiroshi Kiyotake als einer der beiden Top-Talente Japans. Auch wenn wir heute über Admir Mehmedi reden, weiß man doch schon ne Menge. Und alles was bekannt und talentiert ist, also nahezu alles was mal irgendwo U15-U21 spielte, ist dann auch teuer, da alle Seiten dran ja verdienen wollen und ein Stück vom Kuchen abhaben. Für Talent zahlt man also schon eine Spekulationssumme, für bekannte Qualität aber Unsummen – vor allem im Winter. Ein Lakic kam doch gerade erst von Lautern zu Wob und hat einen Vertrag bis 2015. Sein Marktwert wird auf mindestens 4-5 Mio. geschätzt und sein Gehalt ist sicher enorm hoch, sonst hätte der ablösefreie Spieler sicher nicht den Verein gewechselt. Warum sollte ein Lakic sich also zum Club bewegen? Warum sollte Wolfsburg ihn abgeben? Magath mag man vieles vorwerfen, aber ein schlechter Geschäftsmann war er nie.
    Und Helmes? Helmes hatte mal in Lev unter Labbadia eine richtig starke Saison (08/09 mit 21 Treffern), danach wechselte er für 5 Mio. nach Wolfsburg und war seitdem eigentlich auch wegen eines Kreuzbandriß nie mehr der alte. Zwischenzeitlich sogar suspendiert. Trotzdem hat er noch Vertrag bis 2014 und wird auf 4,5 Mio. taxiert. Drunter wird ihn Magath (siehe oben) auch kaum ziehen lassen bei so langem Vertrag. Dazu wird auch Helmes noch im Gehalt hohe Erwartungen haben und auch andere Ansprüche als zu einem Abstiegskandidaten zu wechseln.

    Wie gesagt: Mag ich auch manchmal “ironisch” klingen, wenn ich einwerfe “Dann nennt doch mal Kandidaten”, es ist durchaus ernst gemeint. Ich bin ja da nur auf meine Bordmittel begrenzt – es gibt aber noch viel “schlimmere” Fans, die sehen sich dann auch noch Spiele der Kandidaten an, besuchen Trainingslager um die eigene zweite Reihe wirklich einschätzen zu können etc etc. Das Know how, das man mittlerweile aus den Fankreisen abzapfen kann ist bereits enorm.

    Vor dem ganzen Hintergrund bin ich eben der Meinung von Hecking: Ein Spieler, der uns zu einem angemessenen Preis (in Nürnberg heisst das: maximal 1-3 Mio Euro) aber garantiert weiterhelfen würde, den kennt derzeit keiner.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  69. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United:

    Vor dem ganzen Hintergrund bin ich eben der Meinung von Hecking: Ein Spieler, der uns zu einem angemessenen Preis (in Nürnberg heisst das: maximal 1-3 Mio Euro) aber garantiert weiterhelfen würde, den kennt derzeit keiner.

    Alexander, so ganz kann ich deiner Argumentation nicht folgen. Nur mal als Beispiel so in den Ring geworfen …

    Mike Hanke wollte letztes Jahr auch keiner mehr und das ist einer der zumindest letztes Jahr noch bezahlbar
    war. Der Typ ist heute aus der Gladbacher Mannschaft nicht wegzudenken und hat alles was unseren jungen Stürmern noch fehlt. Abgezockt, bissig und manchmal auch provokant.

    Nicht falsch verstehen, ich sage nicht der Club soll Hanke holen. Aber ein Typ wie Hanke lässt sich sicher finden und der neue Reiz von außen gesetzt würde unseren anderen Stürmern gut tun.

    Ich sage es mal so: Ohne neue Zutat/Konkurenz von außen schmoren unsere Stürmer auch nach der Winterpause im eigenen Saft und die Soße, die dann dabei rauskommt, kann sich einfach nicht von dem unterscheiden was wir bisher gesehen haben.

    Ich halte die Argumentation für fahrlässig zu sagen die Mannschaft ist gut genug,
    – wenn alle mal gesund bleiben
    – wenn die jungen Spieler sich weiterentwickeln
    – wenn die angeschlagenen Routiniers zurückkommen
    – wenn man mal wieder ein Erfolgserlebnis hat
    – wenn …
    – wenn …
    – wenn …

    Unsere Jungs haben Potenzial keine Frage, aber sie brauchen vor allem in der Offensive einen Spieler, der sie an der Hand nimmt und zeigt was Abgezockheit bedeutet.

    Ob es denn auf dem Markt für das uns zur Verfügung stehende Geld gibt, steht auf einem anderen Blatt.

    Ich denke mal Hecking plant anders als er es nach außen kommuniziert. Jetzt zu sagen wir holen neue Spieler für die Offensive würde den Jungspunden den letzten Rest an Selbstvertrauen nehmen.

    Ich leg mich mal fest. Wir gehen mit mindestens einem neuen Stürmer in die Spiele nach der Winterpause.

    Wer das sein wird … keine Ahnung!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  70. Johnny Vegas: Alexander, so ganz kann ich deiner Argumentation nicht folgen. Nur mal als Beispiel so in den Ring geworfen …

    Mike Hanke wollte letztes Jahr auch keiner mehr und das ist einer der zumindest letztes Jahr noch bezahlbar
    war. Der Typ ist heute aus der Gladbacher Mannschaft nicht wegzudenken und hat alles was unseren jungen Stürmern noch fehlt. Abgezockt, bissig und manchmal auch provokant.

    Ich will nicht eine “ich bügel alles ab”-Haltung einnehmen, echt nicht! Aber zu Hanke empfehle ich mal folgende Diskussion: “1.FC Nürnberg interessiert an Mike Hanke”
    http://www.transfermark...154_980458_seite1.html

    Zitate von Clubfans:

    “Bitte nicht Hanke. Wir hatten Grössen wie Criens, Hobsch, Koller, Charisteas und somit haben wir 11 Millionen Schulden für nichts. Also holt den Tschechen !”

    Dass Hanke in Gladbach einschlägt hat überhaupt vor allem eine Ursache: Hanke. Er hat sich nämlich tatsächlich in Frage gestellt und neu erfunden. Das sagt nicht nur sein Trainer, das sagt auch die Presse und auch sein Ex-Trainer Hecking – nicht ohne eine gewisse Überraschung von allen Seiten. Aber ob das jetzt mal wieder nur ein Strohfeuer in einer euphorisierten Gladbacher Mannschaft im Sog von Reus/Favre ist, wird sich auch erst zeigen. Und Hanke – das nur am Rande – hatte vor den letzten beiden Spieltagen seit 1000 Minuten nicht mehr getroffen (http://www.transfermark...ws/anzeigen_77582.html).

    Es ist ja eben nicht so, dass man sich nicht ernsthaft mit Kandidaten am Markt auseinandersetzt. Schlaudraff bspw. wurde in Hannover so gut wie ausgemustert und wie Sauerbier in der Liga angeboten. Nur weil ihn keiner wollte, blieb er doch in Hannover und erlebt jetzt seine Wiederentdeckung, an die er vielleicht selbst nicht mehr glaubte. Klar kann man solche Spieler erwischen, aber um in dem Teich zu fischen muss man auch viele Fahrkarten an Bord holen, die mit Criens, Hobsch, Koller, Charisteas und Rink auch schon oft genug benannt wurden.

    Meine persönliche Wunschvorstellung? Ich bin da nämlich überhaupt nicht auf einer Wellenlänge mit Hecking und Pro Neuverpflichtungen. Nur wen und zu welchen Preis, das ist doch die Frage, über die ich auch gern diskutiere. Eine Rückleihe von Gündogan würde ich befürworten, einfach weil er den Verein und die Liga kennt und die Mitspieler wissen, was man an ihm haben würde. Das wäre aber eben “nur” Leihe und Klopp muss mitmachen – was in der aktuellen Personalsituation beim BVB auf der 6 schon wieder kaum vorstellbar ist. Wenn Didavi fit ist und bleibt, könnte er schon einige Probleme lösen, dazu ein Gündogan – das könnte passen. Und davor wünschte ich mir auch einen zweiten Stürmer mit mehr Torgefahr als Alternative oder auch taktische Variante. Da sehe ich derzeit sonst nur Bunjaku als Hoffnungsträger, Eigler scheint in der Arbeiterrolle im Mittelfeld aufgegangen zu sein. Klar hätte ich dann auch gern einen Olic, aber der wird kaum wollen, vielleicht ließe sich ein Mohamed Zidan locken, der nach seiner Verletzung aber auch wieder fit werden muss. Oder ein Ciprian Marica. Aber Garanten wären die letztgenannten auch nicht und die Gefahr der Criens, Hobsch, …-Reihe einen Namen hinzuzufügen nicht zu leugnen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  71. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United: Ich will nicht eine “ich bügel alles ab”-Haltung einnehmen, echt nicht! Aber zu Hanke empfehle ich mal folgende Diskussion: “1.FC Nürnberg interessiert an Mike Hanke”
    http://www.transfermark…154_980458_seite1.html

    Zitate von Clubfans:

    “Bitte nicht Hanke. Wir hatten Grössen wie Criens, Hobsch, Koller, Charisteas und somit haben wir 11 Millionen Schulden für nichts. Also holt den Tschechen !”

    Dass Hanke in Gladbach einschlägt hat überhaupt vor allem eine Ursache: Hanke. Er hat sich nämlich tatsächlich in Frage gestellt und neu erfunden. Das sagt nicht nur sein Trainer, das sagt auch die Presse und auch sein Ex-Trainer Hecking – nicht ohne eine gewisse Überraschung von allen Seiten. Aber ob das jetzt mal wieder nur ein Strohfeuer in einer euphorisierten Gladbacher Mannschaft im Sog von Reus/Favre ist, wird sich auch erst zeigen. Und Hanke – das nur am Rande – hatte vor den letzten beiden Spieltagen seit 1000 Minuten nicht mehr getroffen (http://www.transfermark…ws/anzeigen_77582.html).

    Es ist ja eben nicht so, dass man sich nicht ernsthaft mit Kandidaten am Markt auseinandersetzt. Schlaudraff bspw. wurde in Hannover so gut wie ausgemustert und wie Sauerbier in der Liga angeboten. Nur weil ihn keiner wollte, blieb er doch in Hannover und erlebt jetzt seine Wiederentdeckung, an die er vielleicht selbst nicht mehr glaubte. Klar kann man solche Spieler erwischen, aber um in dem Teich zu fischen muss man auch viele Fahrkarten an Bord holen, die mit Criens, Hobsch, Koller, Charisteas und Rink auch schon oft genug benannt wurden.

    Meine persönliche Wunschvorstellung? Ich bin da nämlich überhaupt nicht auf einer Wellenlänge mit Hecking und Pro Neuverpflichtungen. Nur wen und zu welchen Preis, das ist doch die Frage, über die ich auch gern diskutiere. Eine Rückleihe von Gündogan würde ich befürworten, einfach weil er den Verein und die Liga kennt und die Mitspieler wissen, was man an ihm haben würde. Das wäre aber eben “nur” Leihe und Klopp muss mitmachen – was in der aktuellen Personalsituation beim BVB auf der 6 schon wieder kaum vorstellbar ist. Wenn Didavi fit ist und bleibt, könnte er schon einige Probleme lösen, dazu ein Gündogan – das könnte passen. Und davor wünschte ich mir auch einen zweiten Stürmer mit mehr Torgefahr als Alternative oder auch taktische Variante. Da sehe ich derzeit sonst nur Bunjaku als Hoffnungsträger, Eigler scheint in der Arbeiterrolle im Mittelfeld aufgegangen zu sein. Klar hätte ich dann auch gern einen Olic, aber der wird kaum wollen, vielleicht ließe sich ein Mohamed Zidan locken, der nach seiner Verletzung aber auch wieder fit werden muss. Oder ein Ciprian Marica. Aber Garanten wären die letztgenannten auch nicht und die Gefahr der Criens, Hobsch, …-Reihe einen Namen hinzuzufügen nicht zu leugnen.

    jetzt bin ich bei dir :-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  72. Armin sagt:

    Zum Thema Neuverpflichtungen:
    Natürlich würde uns zusätzliche Qualität in der Mannschaft gut tun, auch im Blick auf das Training, könnte die Mannschaft von einem gestandenen Profi und Leistungsträger profitieren. Allerdings sehe ich nicht, dass so ein Spieler wirklich bezahlbar ist. Oder wenn er bezahlbar ist, dann gibt es meist einen Haken, lange verletzt, schwieriger Charakter etc.

    Bei Dortmund sollen Kringe und Zidan gehen und deren Verträge laufen auch zum Ende der Saison aus, die sollten also nicht mehr zu teuer sein. Zidan war allerdings lange verletzt und Kringe gilt nicht unbedingt als Sprinter, dazu kommt, dass beide Spieler aktuelle bei Dortmund sicher deutlich höher verdienen als es bei Nürnberg möglich wäre. Ob beide zu Gunsten der Spielpraxis auf Geld verzichten?

    Da Silva wäre evtl. auch noch eine Option als Kreativkraft für das Mittelfeld, aber auch schon über 33, da weiß man auch nicht was passiert?

    Die Alternative wäre wieder eine Ausleihe, wobei ich außer evtl. bei Gündogan am Markt keinen sehe, der uns da wirklich helfen könnte. Und zu Ilkay hat Alexander schon das richtige gesagt, bei den Verletzten im defensiven Mittelfeld des BVBs glaube ich nicht dass die einen ausleihen werden.

    Wobei wenn Dortmund heute nicht mal die Europa League erreicht, könnten sie vielleicht ein paar Leute abgeben? Siehe die ersten genannten Spieler.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  73. Optimist sagt:

    Alexander | Clubfans United: Klar hätte ich dann auch gern einen Olic, aber der wird kaum wollen, vielleicht ließe sich ein Mohamed Zidan locken, der nach seiner Verletzung aber auch wieder fit werden muss. Oder ein Ciprian Marica. Aber Garanten wären die letztgenannten auch nicht und die Gefahr der Criens, Hobsch, …-Reihe einen Namen hinzuzufügen nicht zu leugnen.

    Ja, da kann ich mich auch wiederfinden. Aber dann muss ich trotzdem die Bremse der Vernunft anmahnen, und hier eben nur etwas zu tun, was tatsächlich Sinn macht, entweder weil billig geliehen oder als Vorgriff auf später. Ein zu hohes finanzielles Risiko würde ich trotz aller Probleme eben lieber nicht eingehen, da ist die Gefahr, dann wieder richtig auf die Nase zu fallen und alles mühsam aufgebaute wieder umzustoßen einfach zu groß. Schwierig!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  74. Optimist: Ja, da kann ich mich auch wiederfinden. Aber dann muss ich trotzdem die Bremse der Vernunft anmahnen, und hier eben nur etwas zu tun, was tatsächlich Sinn macht, entweder weil billig geliehen oder als Vorgriff auf später. Ein zu hohes finanzielles Risiko würde ich trotz aller Probleme eben lieber nicht eingehen, da ist die Gefahr, dann wieder richtig auf die Nase zu fallen und alles mühsam aufgebaute wieder umzustoßen einfach zu groß. Schwierig!

    Also ich spiel wirklich gern mal Namen durch. Wie wäre Nicolai Jörgensen? Ist gerade bei Lautern im Gespräch (wohl zur Leihe), weil er nicht zum Zug kommt in Lev und gern bei der EM gegen Deutschland spielen würde. Klar ist Jörgensen ein Talent, 20 Jahre, 1,90 groß, Nationalspieler. Aber bringt er den Club nur mal wieder einen Leihspieler mehr auf der Payroll oder wäre er so eine gewünschte Verstärkung? Da darf jeder gerne mitspekulieren. Und ob man da nun Profi-Scout ist oder Kibitz – ob sich so ein Spieler dann im Liga-Alltag als tauglich erweist, das wird man am Ende immer nur sehen, wenn man es probiert. Also probieren wir mal wieder für andere?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  75. Juwe sagt:

    Also dass jeder Transfer seine Risiken hat, ist doch eine hinlänglich bekannte Binsenweisheit. Es soll auch kein Spieler per Los gezogen oder mit der Fliegenklattsche eingefangen werden, sondern gescoutet und analysiert von gut bezahlten, fachkundigem Personal. So wie es die anderen Mannschaften auch machen.
    Die Frage ist doch, besteht jetzt Bedarf oder reicht es ohne aus und für welchen Mannschaftsteil sollte man den Kader überhaupt unterstützen?

    Das größte finanzielle Risiko ist im übrigen nicht ein Transfer sondern ein möglicher Abstieg.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  76. Johnny Vegas sagt:

    Juwe:
    Also dass jeder Transfer seine Risiken hat, ist doch eine hinlänglich bekannte Binsenweisheit. Es soll auch kein Spieler per Los gezogen oder mit der Fliegenklattsche eingefangen werden, sondern gescoutet und analysiert von gut bezahlten, fachkundigem Personal. So wie es die anderen Mannschaften auch machen.
    Die Frage ist doch, besteht jetzt Bedarf oder reicht es ohne aus und für welchen Mannschaftsteil sollte man den Kader überhaupt unterstützen?

    Das größte finanzielle Risiko ist im übrigen nicht ein Transfer sondern ein möglicher Abstieg.

    100% Zustimmung

    die sportliche Führung muss sich jetzt klar darüber werden, ob sie neue Spieler will oder nicht…
    im Januar ist es für den Überraschungscoup wahrscheinlich zu spät.

    irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass DH und MB eher noch warten wollen wie die nächsten beiden Spiele laufen…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  77. Juwe:
    Also dass jeder Transfer seine Risiken hat, ist doch eine hinlänglich bekannte Binsenweisheit. Es soll auch kein Spieler per Los gezogen oder mit der Fliegenklattsche eingefangen werden, sondern gescoutet und analysiert von gut bezahlten, fachkundigem Personal. So wie es die anderen Mannschaften auch machen.
    Die Frage ist doch, besteht jetzt Bedarf oder reicht es ohne aus und für welchen Mannschaftsteil sollte man den Kader überhaupt unterstützen?

    Das größte finanzielle Risiko ist im übrigen nicht ein Transfer sondern ein möglicher Abstieg.

    Wo wir bei Binsenweisheiten sind, passt dein Schlusswort aber ganz hervorragend.

    Lass doch mal das mit dem “gut bezahlten, fachkundigem Personal” und sag doch mal deine konkrete Meinung zu bestimmten Spielern und Gerüchten. Dass die Verantwortlichen am Ende Verantwortung tragen müssen ist doch unbestritten. Wir diskutieren hier doch unsere Ansichten und Meinungen.

    Wir haben es gerade ja mit Effizienz und Bader/Hecking sind sozusagen dauerhaft zu höchster Effizienz verdammt. Während man in anderen Vereinen en Gros Talente einkauft und Spieler verpflichtet (da braucht man gar nicht nach Wolfsburg allein zu schauen), muss beim Club nahezu jede Verpflichtung punktgenau sitzen und bei Ausfällen aufgrund eine Verletzungsserie ist kein Puffer mehr vorhanden, während da andere noch ihre Millionen-Verpflichtungen a la Lewandowski aus der Hinterhand holen können, nachdem sich Barrios verletzte. Das sind einfach andere Verhältnisse, die man auch durchaus wohlwollend beurteilen darf. Noch mehr Beispiele? BVB holt mal zum ausprobieren einen Gündogan und Perisic – zusammen 9,5 Mio., spielen tun beide nur selten. Bayern gönnt sich 3 Mio. Petersen für die Bank, Mainz hat 6 (sechs!) Transfers jenseits der 1 Mio. Grenze vor der Saison getätigt, in Hamburg schmoren mit Mancienne, Rajkovic oder Ilicevic 9 Mio., Freiburg hat mal Dembélé für 2,2 Mio. gekauft ohne große Wirkung, oder wer kennt eigentlich Rasmus Jönsson? Hat angeblich 3,4 Mio gekostet – 7 Einsätze stehen zu Buche. Wenn man schreibt “die anderen können das ja auch (besser?)” mit ihren “gut bezahlten, fachkundigem Personal”, dann muss man auch mal sehen, was die für Spielgeld in der Hand haben und wie viele Fehleinkäufe da unbeachtet durchrutschen.

    Warum das so ist? Weil wir gebrannte Kinder sind und schon finanziell kurz vor dem Exodus waren. Und weil wir ein Verein sind und stolz darauf. Wer sich nach einem Gesellschaftermodell a la Hannover sehnt oder Großsponsoren wie Schalke oder eben Werksclub-Mios, wird in Nürnberg eben enttäuscht sein müssen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  78. Optimist sagt:

    Johnny Vegas: irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass DH und MB eher noch warten wollen wie die nächsten beiden Spiele laufen…

    …bevor sie verkünden, was längst angegangen wurde. (um den Satz so fortzusetzen, wie ich es mir vorstelle).

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  79. Optimist: …bevor sie verkünden, was längst angegangen wurde. (um den Satz so fortzusetzen, wie ich es mir vorstelle).

    Heute bin ich Club-Anwalt für einen Tag :-P

    Ich zitiere da einfach Hecking: “Man kann sich sicher sein: Wir denken jeden Tag, über mögliche Transfers im Winter und Sommer nach.” http://on.fb.me/sdN9Dm
    Möckel ist ständig unterwegs, daher auch das Gerücht von überall dort, wo er auftaucht. Aber Hecking betonte doch auch bereits zu Recht: Wenn wir heute jetzt schon Karten aufdecken und Interesse an einen Spieler heftig bekunden, treibt das doch sofort den Preis in die Höhe.

    Wir fordern auch da doch quasi das Gegensätzliche: Wir wollen Namen lesen und Bekenntnisse zu Neuverpflichtungen hören, fordern aber auch einen klugen taktischen Vorstand, der clevere Deals zum niedrigsten Preis einfädelt. Mit den Wollscheid-Millionen aber in den Transfermarkt zu marschieren und mit Getöse Neuverpflichtungen seinen Anhängern zu versprechen, ist aber das Gegenteil von clever.

    Dabei könnten wir doch eigentlich voller Vertrauen sein. Seit drei Jahren sind wir wieder da, haben alle Krisen gemeistert, stets die richtigen Leute verpflichtet und immer wieder eine positive Überraschung dabei gehabt. Wer kannte einen Ekici oder einen Schieber? Nach dem Jahr heulte man ihnen nach. Wer kannte einen Diekmeier, Gündogan oder Wollscheid? Man hat sie fast für lau verpflichtet und damit jahrelange Misswirtschaft inkl. eines Abstiegs wieder ausgleichen können. Diese Bilanz muss man mal suchen in der Liga, dass muss man auch mal anerkennend anmerken dürfen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  80. Juwe sagt:

    Da stimme ich zu, dass mit Sicherheit längst Gespräche im Hintergrund laufen und Martin Bader ist in der Branche nicht gerade als Plaudertasche bekannt, was ich im Sinne einer statthaften, seriösen Diskretion wohltuend finde in dem Fussball Medien-Hype Business. Was mich an der Diskussion hier interessieren würde ist vielmehr, welchen Mannschaftsteil sollte man denn überhaupt verstärken? ..ich finde selbst keine eindeutige Antwort darauf, wo es denn am dringlichsten wäre, weil kein Mannschaftsteil bislang überzeugt hat.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  81. KUZ sagt:

    Ich muss mich schon wundern, dass Peckardt in Frage gestellt wird! 3 Tore und 4 Assists entsprechen einer ähnliche Quote wie bei Schieber. Eigentlich fehlt nur die Torgefahr des Mittelfelds. Esswein begeistert mich immer mehr. Sein ( hier mehrmals gerügter) Egoismus ist mir, ehrlichgesagt, sogar recht. Damit kommt eine unberechenbare Komponente in unser Spiel, die sich auch noch in Toren niederschlagen wird.Auch Hegeler hat mich in den beiden letzten Spielen endlich wieder überzeugt. Er hat wohl sein Leistungstief durchschritten. Er hat mir gut gefallen und wird auch wieder torgefährlicher.

    Das Spiel in Hamburg war spielerisch das Beste , was ich dieser Saison gesehen habe. Und das ist , was mir Zuversicht gibt. Didavi als Impulsgeber der Offensive,der auch Torgefahr ausstrahlt. Dazu kommt noch das ( hoffentlich) wiedergewonnene Systhem, durch den der Abwehrbund gefestigt wird.

    Dieses “Pflänzchen” Stabilität sollte zu dem erhofften ( und auch benötigten)Sieg über die Hoppelheimer verhelfen.

    Auch deswegen muss ich schmunzeln, wenn ich von Spielern wie Hanke u.ä. als Vergleich höre. Wie lange hat Hanke benötigt, um seinen gegenwärtigen Status zu erlangen. Erst in der neuen Saison! Wir haben in der Saison 07/08 den “Fehler” begangen, den gerade aufstrebenden Harry einen Koller vor die Nase zu setzen. Bei Peckhardt möchte ich noch erwähnen, dass er durch die Europameisterschaft der U21 kaum Regeneration hatte. Auch deshalb ist er in vorderster Front kein Fehleinkauf. Zur RR verspreche ich mir einiges von ihm. Deshalb sage ich, im Sturm benötigen wir keinen Neuzugang.

    Mein Wunsch wäre, wie ich schon früher erwähnte, Jan Polak.Ich glaube, dass er die Euro 2012 noch nicht aufgegeben hat und eine gute RR spielen würde, wenn er dürfte. Er kennt den Glubb, hat entsprechende Routine, ist noch relativ jung. Ich kann ihn mir auch als Nachfolger von Timmy Simmons durchaus vorstellen. Allerdings bezweifle ich , dass er ins ( finanzielle ) Schema des Glubbs passt.

    Den bisher genannten Namen kann ich eigentlich nichts abgewinnen.Einen richtigen Heilsbringer ( mit einem Namen) auf der Reservebank anderer Bundesligisten mit längerer Perspektive für den Glubb sehe ich nicht.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  82. Thomas sagt:

    Ich denke schon, daß wir Verstärkungen in der Winterpause brauchen. Wir haben gerade mal einen kreativen Spieler im Mittelfeld (Didavi) und genau einen echten Stürmer (Pekhart). Was ist, wenn sich davon einer oder gleich beide in der Rückrunde verletzen sollten?
    Natürlich ist es schwer passende Spieler zu finden. Ideal wäre ein erfahrener Spielmacher wie Hajnal. Ohne dessen Verpflichtung in der letzten Winterpause wären die Stuttgarter hochkant abgestiegen. Aber erst mal so einen Spielmacher finden.
    Im Moment und auch zwecks fehlender Kenntnisse wäre ich für den Japaner (obwohl noch sehr jung und bundesligaunerfahren) und Helmes. Gerade Helmes hat in der Bundesliga eine sehr gute Torquote. Ist noch nicht zu alt und Probleme mit Magath zu haben, ist nicht sonderlich schwer. Könnte mir vorstellen, daß er bei einem neuen Verein nochmal voll durchstarten könnte. Schwierig ist halt die Finanzierung. Ein denkbares Modell wäre ein geringeres Gehalt und dafür eine hohe Nichtabstiegsprämie. Weiß nicht, ob er sich darauf einlassen würde.

    Gefällt mir Daumen hoch 0