Was wir wollen! Und fordern! Und überhaupt!

Offene Bekenntnisse eines Clubfans

Sehr geehrter Herr Bader, Herr Woy und Herr Hecking

es ist doch so einfach, uns Clubfans zufrieden zu stellen. Ich schreib das mal schnell zusammen.

Wir wollen einen Kader von 22 Spielern auf gehobenen Bundesliga-Niveau, die menschlich wie sportlich alle super drauf sind. Manche alt, manche mittel, manche jung, alle zufrieden durch ein neues System (später Club-Konzept genannt) der ‘stammspielenden Rotation’ inklusive dauerhafter Spielpraxis aller. Rotierende variable Kontinuität bei ständiger Integration von Talenten inkl. Akzeptanz von entwicklungsbedingten Durchhängern, die aber durch Dauerleistungshoch gar nicht stattfinden werden. Neuzugänge generell bitte “jung, talentiert, bundesligaerfahren, regional verwurzelt, international renommiert, unentdeckt und doch begehrt, ablösefrei, fit – idealerweise mit zugesicherter bevorstehender Nationalmannschaftsberufung (D) und aus der eigenen Jugend”.

Wir wollen in einem Max-Morlock-Stadion spielen, das von einem nicht namentlich genannt werden wollenden Mäzen gesponsored wird. Mit vielen Stehplatzrängen, niedrigen Preisen, maximaler Sicherheit bei minimalen Kontrollen, günstigem Bier einer regionalen Brauerei und auf offenem Grill zubereiteten Bratwürsten. Einem Stadionneu-/-umbau sehen wir mit Interesse entgegen, wenn dadurch keine finanzielle Mehrbelastung zu erwarten ist, Traditionen nicht verloren gehen, sich dabei aber Komfort und Fassungsvermögen für die zu erwartenden Zuschauermassen verbessert. Sponsoren-Logen und VIP-Bereiche wie Business-Seats sind außerhalb des Stadions zu planen.

Wir brauchen einen regional ansässigen Bio-Fairtrade-Sponsor auf der Brust, der ca. 10 Mio. pro Jahr bezahlt, allerdings möglichst nur ein Fairtrade-Logo auf der Brust sehen möchte (wahlweise auch mit reinem FCN-Logo oder Familienbilder im Fanshop erhältlich). Auf Bannerwerbung im Stadion würden wir gern verzichten, soweit dadurch Choreographien, Fanplakate und Fahnen optisch gestört werden.

Wir wollen totale Transparenz und volle Kontrolle des Vereins durch seine Mitglieder, Mitsprache- und Vetorecht in allen Entscheidungen des Vorstands und der sportlichen Leitung (insb. bei Transfers, Taktik, Aufstellung), sowie – wenn technisch möglich – auch bei Ein- und Auswechslungen. Ggf. wird ein Fanquorum herangezogen. Wir wollen einen Verein ohne Fremdeinwirkung und autark von Außen.

Wir wollen Spieler, die Abwerbungsgesuchen anderer Vereine von sich selbst heraus ablehnen, weil sie den FCN aus Tradition und Verbundenheit lieben. Spieler, die selbst statt einer Fananleihe mit einer Spieleranleihe einen Jugendsportplatz gebaut haben. Spieler, die aber auch gehen oder sich auf die Bank setzen und auf Gehalt und Prämien verzichten (inklusive persönlichem Entschuldigungsschreiben an Verein und Fans), wenn die erwartete Leistungsexplosion nicht erfolgte.

Wir wollen uns nicht dem Kommerz verschreiben! Wir wollen, dass Tradition, Identifikation und Sportsgeist über allem steht! Das schließt jährliche Titel und Erfolge natürlich ausdrücklich nicht aus und es soll ja auch nicht langweilig werden.

Wir brauchen hohe regionale, aber auch internationale Medien-Präsenz und Anerkennung! Aber der Boulevard soll sich bitte zurückhalten, denn wir wünschen nur seriöse Berichterstattung (jedenfalls meistens).

Wo wir gerade dabei sind: Bei den Anstosszeiten bitte generell auch wieder auf Samstag 15:30 Uhr zurückkehren. Und die Sommerpause nicht ganz so lang (aber auf die bayerischen Schulferien abgestimmt).

Herr Bader, HANDELN SIE JETZT!!! Das kann doch alles nicht so schwer sein.

Ihre stets rot-schwarz verbundene Fangruppierung “Die Sarkastischen”

Jemand Einwände?

Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare

Kommentare (91)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Wolferl sagt:

    Frei nach NH viele perfekte Spiele:

    1. 0:2 Halbzeitrückstand.
    2. Empörend schlechte Schiedrichter-Entscheidungen, am besten gegen das eigene Team, wenn selbiges nicht dadurch verliert. Gehört zum Fußballerlebnis dazu.
    3. Volles Haus, laute Zuschauer.
    4. Flutlicht, ein vom Regen glitschiger Boden, dadurch jede Menge Ärger im Torraum.
    5. Platzverweis für den Gegner, aber nicht zu früh, weil sonst ein langweiliges Spiel folgt.
    6. Der Gegner verschießt einen Elfer.
    7. Ein Zwischenfall, Rudelbildung, Tätlichkeit, Skandal.
    8. Viele Tore.
    9. Am Ende ein 3:2. Zuschauer sind bei 3:2 Siegen am besten.
    10. Das alles bevorzugt gegen unsere Lieblingsfeinde.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  2. Scramjet sagt:

    Klasse Artikel, besser kann man es wohl nicht formulieren!

    Wobei…
    Einen Bio-Fair-Trade Sponsor? Obba wärgli nedd… ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  3. xxandl sagt:

    Die auf offenem Grill zubereiteten Bratwürste hätte ich wirklich gerne, die haben in der Auflistung nichts zu suchen… ;)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  4. xxandl:
    Die auf offenem Grill zubereiteten Bratwürste hätte ich wirklich gerne, die haben in der Auflistung nichts zu suchen… ;)

    Der “Witz” des Artikels liegt in der Kombination! Also keine Bratwürste am offenen Grill UND gleichzeitig Bier aus der Region! ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  5. Markazero sagt:

    Jawoll! Das musste mal gesagt werden! Ergänzend fordere ich mindestens vier Tore pro Spiel, hochdramatische Schlussphasen bei zugleich frühzeitiger klarer Entscheidung zugunsten des 1. FC Nürnberg, sowie die Austragung sämtlicher Heim- und Auswärtsspiele nahe den Wohnorten aller CU-Beiträger im Rotationsverfahren nach einem noch festzulegenden Modus. Zwingend hat das Catering allerorts aus fränkischen Bratwürsten und ebensolchem Bier zu bestehen.

    Gefällt mir Daumen hoch 2

  6. Derbfuss sagt:

    Dangge Alexander.
    Dou sichdmer amol widder, wäi leichd merr uns Franggn zufriedn schdelln koo. Des is ja wergli ned schwer.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  7. Woschdsubbn sagt:

    Ts, die Liste ist ja ohne weitere Forderungen völliger Blödsinn:

    - Und wos is mid Weihnachdn? Dou willi fei Lebkouhng hohm!
    - Schäuferler und/oder Schweiners mit Kniedler direkt an den Sitzplatz serviert
    - Wiener Schnitzel IMMER ohne Soß, wir sind nicht im Badischen oder in Hessen!
    - Albrecht Dürer aufs Trikot! Das hatte ich schon VOR der Flughafen GmbH gefordert!

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  8. Johnny Vegas sagt:

    weecha die Braadwerschd …

    Iech will da fei kanne vom Uli H. aafn Grill seeng!

    Der Ressd is mir eichendli worschd, solang des Bier billicher werd und die Diggeds und ieberhabs derf mer dess alles hier inn den Inderneddbordal nedd suu eng seeng.

    Wenn zum Beischbill eddzerdla anner hier sachd day Innenferdeidicher vom Glubb sinn alles Doldi und daugn nix, dann maand derjeniche des doch blous goud!
    Dissgudiern derffn mir do herinn alles. Gern a kondrowers, blous der Doon mou bassn.

    Und iech maan der Doon da herinn der bassd scho.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  9. Derbfuss sagt:

    Johnny Vegas:

    Wenn zum Beischbill eddzerdla anner hier sachd day Innenferdeidicher vom Glubb sinn alles Doldi und daugn nix, dann maand derjeniche des doch blous goud!

    Genausu isses und ned andersch.

    @Woschssübbler:
    Schäuferler und/oder Schweiners mit Kniedler direkt an den Sitzplatz serviert

    Eggsaggd.Endli amol anner,der wass woss sörwiss is.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  10. Claus sagt:

    @Alexander: Wenn jetzt noch die wichtigen genannten Ergänzungen eingebaut sind, kannst Du den Brief so abschicken.

    Des Gäidering im Schdadion (Schäuferlä, Gniedlä und Bier) däden mir fei gern übänehmä.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  11. Juwe sagt:

    Man soll ja niemanden überfordern, vielleicht kann man alles auch schrittweise realisieren. :-) und um ein nachatiges Zeichen gegen den Kommerz zu setzen könnte man ja mal eine Saison mit Che Guevara auf der Brust auflaufen. :-X

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  12. Woschdsubbn sagt:

    btw.: Hat auch Werder Bremen noch keinen Trikotsponsor gefunden? Das ist mir bei der Präsentation der neuen Vereinstrikots aufgefallen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  13. Alex sagt:

    Die Torhymne muß von den Peterlesboum sein!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  14. Teo sagt:

    Hmm,
    es geht auch kürzer:
    Wir wollen DEUTSCHER MEISTER werden.
    So einfach ist das!

    Denn dann ist es “wurscht”,
    ob die Tore ein Harry schießt,
    ob der Trainer von Heesen heißt,
    ob der Club ein Betonsystem, z.B. ein 5-3-1-1 spielt,
    ob alle Heimspiele tatsächlich gewonnen würden,
    ob Schäfer im Tor steht oder Polter,
    ob Löw sich weiter weigert, Clubberer aufzustellen,
    ob Fürth für den Abstieg eine Sonder-Trauersendung vom BR bekommt,
    ob Hecking schon reif ist für die Bayern,
    ob Bader die Ticketpreise für den Stadionnamen “Max Morlock” um 10€ erhöht,
    ob der Club 5000 Mitglieder hat oder doch schon 20.000,
    ob auf der Brust der Spieler “Der Club” steht (und das Ticket nochmal 7€ teurer wird, dafür das perfekte Trikot auch im Laden zu erstehen ist) oder doch “RWE” oder “Vattenfall” auf dem Trikot prangt,
    ob Michael A. Roth wieder Präsident wird und das NLZ einweiht (und es als “sein Baby” bezeichnet),
    ob der Rosenzüchter (ohne Garten) Hans Meyer erklärt: “Gehen Sie davon aus, dass DIESE Mannschaft mit mir auch den Pokal gewonnen hätte.”,
    ob die Schiedsrichter uns 10 Elfmeter verweigern und 15mal unberechtigt in aussichtsreicher Position auf Abseits gegen den Club entscheiden sowie Pinola 3mal mit ROT vom Platz schicken,
    ALLES wäre einfach völlig so was von egal, wenn ihr einfach NUR Meister werden würdet.

    Das neue Saisonziel muss also ganz einfach lauten:

    Meister werden.

    Gefällt mir Daumen hoch 4

  15. Teo sagt:

    Protokoll #001_17/07/12 (Bader an Hecking)

    Meister werden.
    Amtierenden Meister schlagen.
    Vorgehensweise wie Sepp Herberger empfehlenswert.
    Mintal unbedingt statt Kiotake bringen, die B-ELf als gesetzt ausweisen.
    Im Testspiel, pro forma als Abschiedsspiel für unser Phantom deklariert, BADEN gehen, mindestens mit vier Toren Unterschied.
    Angst ausstrahlen. Ballunsicherheiten vor allem in der Innenverteidigung. Ausredefloskel a la Bremen, sinngemäß: “Dann müssen wir es halt machen wie Werder. Vorne immer einen genialen Moment mehr haben als hinten einen katastrophalen.” In schönere Worte gekleidet, bitte!
    Und…
    …im ersten Heimspiel die Schwarz-Gelben überrennen (ohne Mintal, mit Kiotake, versteht sich. Was schert mich Olympia?! Flugticket vernichten! [Pinola oder Schäfer darauf ansetzen]).

    Nachtrag: Didavi hat sich gemeldet. Noch ein Thema, Dieter? Leihe ab Winter? Oder Kauf 2013 von 2% der zu erwartenden Mehreinnahmen aus den Fernsehgeldern??

    Meister werden.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  16. Beate60 sagt:

    Endlich wird hier mal Klartext geredet und das Licht nicht mehr unter den Scheffel gestellt.
    WIR SIND DER CLUB!!!!!!
    Das wird die Marke mit der die Millionen genauso fließen wie die Freudentränen bei der Meisterfeier auf dem Hauptmarkt

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  17. Claus sagt:

    Alex:
    Die Torhymne muß von den Peterlesboum sein!

    Naa, vom Bembers.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  18. fischelsbest sagt:

    Und was ist mit den Vegetariern, die gehören wohl nicht dazu? Also bitte 10 % an diversen Ständen dazupacken :-D

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  19. Armin sagt:

    Saisonziel: “Meister werden!”

    Ich bin dabei :)

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  20. Manni der Libero sagt:

    Und der Fitzgerald Kusz werd Stadionsprecher und der Helmut Haberkamm Pressesprecher, damit wenigstens die Diddl richtii ausgsprouchen wern…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  21. Blitz sagt:

    Teo:

    Wir wollen DEUTSCHER MEISTER werden.

    Denn dann ist es “wurscht”,

    ob der Trainer von Heesen heißt …

    Ach, ich weiß nicht. Da werd ich dann doch lieber Zweiter.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  22. Woschdsubbn sagt:

    1. DANKE für die Sanduhr! :D
    2. Das mit dem Adlerblog ist ja krass. Dieser dummen Abmahnerei sollte auch längstens mal ein Riegel des Gesetzgebers vorgeschoben werden. Darf man “Club”fans-United schreiben oder findet da auch ein Abmahner Futter für sein Bankkonto? Ein Krampf.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  23. Markazero sagt:

    Woschdsubbn,

    Habs grad mal kurz überflogen – das ist ja nicht nur ein Krampf, das ist eine Gemeinheit! Und eigentlich ein perfektes Beispiel für das Auseinanderdriften von Fans, die Herzblut investieren, und Leuten, für die im Business Profi-Fußball knapp 1900€ ein Scheiß sind. Schmierlappen in Anzügen greifen ab, was abzugreifen ist. Schade – der Versuch des Artikels von Alexander war ja wohl, Klischees, Vorurteile und falsche Erwartungen seitens der Fans auf die Schippe zu nehmen (was ihm perfekt gelungen ist), daß aber ein Verein derart humorlos… ah, des reechd mi auf – sogar als jemand, der seit jeher mit der Zwietracht ned – saublöd, dumm, frech ist das!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  24. In Sachen Adlerblog: Also ich hab mich entschieden und auch was gespendet. Da geht es nicht um rechtliche Korrektheit, da geht es um Umgang mit Fans.

    https://www.facebook.co.../posts/330953636993011

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  25. KUZ sagt:

    Alexander | Clubfans United:
    In Sachen Adlerblog: Also ich hab mich entschieden und auch was gespendet. Da geht es nicht um rechtliche Korrektheit, da geht es um Umgang mit Fans.

    https://www.facebook.co…/posts/330953636993011

    Danke dafür, dass Du uns darauf aufmerksam gemacht hast. Ich habe mich auch beteiligt und hoffe auf große, vereinsübergreifende Unterstützung. Und bitte halte uns auf dem laufenden.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  26. fcnzimbo sagt:

    Hallo Zusammen,
    die Aktion der Eintracht gegen Adlerblog hat mich hellhörig gemacht.
    Glaubt nur nicht, das könnte bei unserem geliebten Glubb nicht passieren. Wir haben ein wirklich sehr chices T-Shirt anlässlich des Pokalsiegs drucken lassen und an unsere Freunde, Bekannte und an ein paar andere Glubbfans verschenkt/verkauft. Es waren nicht mehr als 80 oder 90 Stück… Verdient haben wir praktisch nix, war uns auch nicht wichtig. Das FCN Logo auf dem Trikot des Männchens haben wir so verfälscht, dass es kaum mehr zu erkennen war, auf der Vorderseite stand “die Legende lebt” und auf der Rückseite war das Datum des Pokalssiegs gedruckt. Der Glubb hat dann einen Kauf fingiert und uns ebenfalls eine Unterlassungsklage angedroht. Wir haben die Anwaltskosten von fast 2000,- € zahlen müssen und haben uns verpflichtet die restlichen Shirts zu vernichten und nicht mehr aktiv zu werden. Der Anwalt meinte übrigens, dass unser T-Shirt 100mal origineller sei als der ganze offizielle Plunder…
    Wir sind dann offensiv geworden und haben dem Glubb Marketing ein Gestaltungskonzept mit Niveau vorgelegt, also Designs die wirklich Laune machen und sich vom BL und Glubb Einerlei positiv abheben. Wir haben nicht mal eine Antwort auf unsere Vorschläge erhalten und der Marketingleiter hat sich bei jedem Anruf verleugnen lassen.

    Genauso geht man mit seinen Fans um. Das uns das bei unserem geliebten Glubb passiert ist, hat uns traurig gemacht.

    Ich habe den Ärger von damals schon vergessen. Jetzt kocht er wieder hoch.
    Aber wir haben uns ja, wie immer, treu und brav unsere Dauerkarten gekauft.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  27. fcnzimbo, das ist ja ne heiße Geschichte. Kann ich das Shirt mal sehen? Natürlich nicht öffentlich. Gibt es vielleicht ein Foto, wo es einer trägt per eMail?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  28. fcnzimbo sagt:

    na klar. Ich kann Dir ein Foto schicken. Wohin?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  29. Claus sagt:

    @fcnzimbo: Dass das Clublogo geschützt ist, ist mir bekannt. Gibt es eigentlich noch mehr, was man nicht verwenden darf? In Analogie zu der Zwietrachtgeschichte wäre dann ja auch die Verwendung von “FCN” und “Club” verboten.
    Und eine Frage an die Anwälte: Wie kann es sein, dass beim Verkauf von ein paar T-Shirts ein Streitwert von € 75000.- angesetzt wird? Nur damit die Anwälte verdienen?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  30. fcnzimbo sagt:

    Wir haben dann natürlich auch einen Anwalt eingeschaltet. Nach dessen Aussage hätte die Gegenseite auch einen noch höheren Streitwert ansetzen können. Es war wohl so, wie Du vermutest: Diese Leute können den Kragen nicht voll genug bekommen.
    Der Anwalt hat damals aber nicht nur mit dem Logo sondern auch mit dem Satz “Die Legende lebt” argumentiert. Darüber hätte man natürlich trefflich streiten können, denn diesen Satz hätte der Glubb nie und nimmer mit einem alleinigen Nutzungsrecht begründen können. Uns war aber das Risiko der Kosten für einen weitergehenden Rechtsstreit einfach zu hoch.
    Ich meine schon, dass der Glubb gegen die Nutzung von “FCN” und “Club” im Zusammenhang mit kommerzieller Nutzung vorgehen würde.
    Eine Illustratorin hat das Logo auf unserem Shirt künstlerisch verfremdet. Hier hätten wir theoretisch sogar die Chance gehabt dies durchzufechten. Man muss nur an die zahlreichen künstlerischen Interpretationen von berühmten Brands denken. Ich glaube auch nicht, dass Andy Warhol zu Lebzeiten von Campbell’s wegen seines Tomatensuppen Bildes verklagt wurde. Und auf wie vielen T-Shirts findest Du abgewandelte Markenzeichen?
    In unserem Fall und auch bei der SGE haben sich die Verantwortlichen nicht gerade fanfreundlich gezeigt. Schade, dass dieser aufregende Sport nicht mit ein bisschen mehr “Laissez faire” ausgestattet ist.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  31. Ich muss da erstmal in Ruhe drüber nachdenken und auch mal mit paar Leuten reden. Das Shirt von fcnzimbo abzumahnen ist für mich unfassbar, vor allem wenn man es erst mal gesehen hat.

    Was alles geschützt ist? Nicht nur Logo, auch bspw. solche Nettigkeiten wie das ganze Stuhlfauth-Zitat (Az. 3020080312467) … oder – ‘fast noch witziger’ – “Wir sind der Club” [Nachtrag: Zitat und Spruch sind alle nicht beim DPMA durchgegangen in der Anmeldung - aber versucht wurde es]

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  32. Andy sagt:

    So von wegen Sprüche schützen: “Wir sind der Club!” ist nicht auf dem FCN Mist gewachsen, wird aber ja schön vom Glubb ausgeschlachtet…

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  33. “Wir sind der Club” ist doch keine eingetragene Marke. Man hat es aber versucht! Drei Markenanträge, alle nicht angenommen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  34. Toeffi sagt:

    Dass Zitate von Verstorbenen (wie im Fall Stuhlfauth) geschützt sind, ist leider kein Einzelfall. Auch berühmte Aussagen von Karl Valentin dürfen z.B. nicht auf Webseiten veröffentlicht werden.

    Ihr glaubt gar nicht, wie oft bei mir in der Firma (Verlag) Schreiben von sogenannten “Abmahn-Anwälten” eingehen, die an Texten oder Bildern Anstoß nehmen. Wir schalten dann immer unsere Firmenanwältin ein, die auf die Briefe entsprechend reagiert. Oft hört man dann gar nichts mehr, manchmal muss man einen Bruchteil der ursprünglich geforderten Summe zahlen. Den vollen geforderten Betrag jedoch nie.

    Auf den eigenen Anwaltskosten bleibt man jedoch sitzen. Egal, ob die Forderung gerechtfertigt war oder nicht.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  35. Optimist sagt:

    Ich habe ja Verständnis, dass man sich gegen unautorisierte kommerzielle Nutzung schützt, aber für solche Fälle im fast privaten Bereich bzw. bei Beschränkung auf Freundes- oder Mitgliederkreis in geringem Umfang muss es imho auf jeden Fall eine Geringfügigkeitsgrenze geben, wo das alles als private nicht-kommerzielle Nutzung ohne gewerblichen Hintergrund einzustufen und somit zu tolerieren ist. Und damit auch dem Zugriff solcher Anwalts-Aasgeier zu entziehen ist. Sagen wir mal (als Vorschlag), bei einem Gewinn unter 100 Euro bzw. einer Stückzahl unter 100 Stück greift die Geringfügigkeitsgrenze, die vom Gesetzgeber festzulegen ist. Hier wäre mal dringender Handlungsbedarf!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  36. Armin sagt:

    @Optimist

    Das mit einer Geringfügigkeitsklausel ist halt immer schwer zu definieren, dazu kommt, wenn man eine Marke schützen lässt und dann immer wieder toleriert, dass diese von anderen unentgeltlich genutzt wird, dann kann das bedeuten, dass der eigene Markenschutz in Frage gestellt ist.

    Nächstes Problem, wenn man solche Dinge wie das Stuhlfauth-Zitat vermarkten will, z.B. das Einsticken ins Trikot, dann ist es fast nötig sich das schützen zu lassen, sonst kann das jeder andere nachahmen und damit ist natürlich der eigene geschäftliche Erfolg gefährdet. Natürlich können wir uns dann wieder streiten ob wirklich alles im Bereich Fußball vermarktet werden muss.

    Aber Merchandising ist halt ein interessanter Markt, nicht nur für die Club-Kasse, ein Verein der große Mengen Trikots verkauft ist natürlich auch für die Ausrüster interessanter.

    Ich will hier nicht den Anwalt für die “armen” Bundesligaclubs spielen, aber vielleicht sollte man auch solche Dinge aus zwei Perspektiven sehen.

    Auch, dass man solche Dinge als Verein nicht persönlich regelt, sondern eher Anwälte einschaltet, kann ich schon verstehen. Das Argument der Fans, dass das alles doch gar nicht kommerziell war und man sich doch als Verein nicht gegen die eigenen Fans wenden darf das hören wir ja auch hier. Also Freunde macht man sich als Verein auch nicht unbedingt, wenn man solche Dinge persönlich regeln würde, vom Aufwand mal ganz abgesehen.

    Am Ende bleibt immer die Frage wie viel Kommerz ist notwendig? Ob man das dann letzt gültig beantworten kann? Ich weiß es nicht?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  37. Es gibt durchaus Rechtssysteme, die das mit der Geringfügigkeitsklausel deutlich besser lösen – was nicht schwer ist, denn bei uns gibt es die ja fast nicht. Oder noch anders: Die Abmahnung als Instrument sollte so eine “Warnmaßnahme” vor Klageerhebung ja sein, wird aber dadurch kolportiert, dass die Anwaltshonorare am Ende schlimmer sind als der entstandene “Schaden”.

    Im anglo-amerikanischen Urheberrechts-System hat man bspw. die “Fair Use”-Regel – das bedeutet, dass nicht automatisch ein Verstoß auch zu einer Rechtsverletzung führt, bspw. im Bereich Satire. Diese Regel ist absolut sinnvoll und würde gerade in dem hier vorliegenden Fall absolut Sinn machen, denn die Gefahr, auf seinen Anwaltskosten sitzen zu bleiben, wäre bei Bagatellen deutlich wieder verlagert und man würde vielleicht doch lieber erstmal den Fanbetreuer anhauen, er soll doch mal anrufen, damit die das lassen. Und mehr will man ja nicht. Geht doch nie darum, dass man Rechtsverletzungen dulden muss, geht darum, wie man damit umgeht und wie man auch harmlose Vergehen aus Dummheit von gezielter Ausnutzung mit krimineller Energie trennt.

    Heute ist man als Markeninhaber ja fast gezwungen gegen alles vorzugehen, das ist doch die Krux! Wenn man es nicht tut, riskiert man den eigenen Markenschutz (aber das würde jetzt zu weit führen das darzulegen). Eben deshalb braucht man Bagatell-Klauseln – aber das was die Bundesregierung aktuell bastelt, ist typisch Deutsch: Da wird dann zwar die Abmahngebühr sinnvollerweise gedeckelt, aber zugleich an juristisch auszulegenden Bedingungen geknüpft – so zB. eine nicht-kommerzielle Nutzung auf einer Website. Ob dann die Einblendung eines Banners die Kommerzialisierung schon überschreitet, ist trotz Centbeträge durchaus anzunehmen, womit die Sache wieder sinnlos wird, denn die meisten Blogs zB wollen doch zumindest die Unkosten decken.

    Das Thema kocht alle paar Jahre auf, geändert hat sich nix. Leider haben auch alle Vorstöße sich zu solidarisieren nie fruchtbaren Boden gefunden.
    http://www.endl.de/webl...iger-abschlussbericht/
    Bis heute hilft alles nix außer die Öffentlichkeit suchen und auf nette Leute hoffen, die freiwillig unter die Arme greifen, wenn man die Abmahnkosten nicht stemmen kann.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  38. fcnzimbo sagt:

    Armin,

    grundsätzlich sind Deine Argumente eingängig. Sogar Ich als Betroffener bin da bei Dir. Auch, dass ein Verein einen Anwalt einschaltet, um seine Interessen zu wahren, geht mir ein. Dass aber die Vereine als Auftraggeber diese Anwälte nicht in ihren Forderungen/Streitwerten limitieren, verstehe ich nicht. Jeder Anwalt lässt sich seine geplante Vorgehensweise vorher vom Mandanten prüfen, bevor er die Gegenseite anschreibt. Da wäre etwas mehr Feingefühl schon ganz angebracht.

    Ich bin auch überzeugt, dass die Aktion des betroffenen Fans in Ffm und unsere, weder der SGE noch dem Glubb, den Vereinen irgendeinen Verlust bechert hätten. Trikots, Schals und Wimpel und sonstige Merchandiseartikel werden sowieso verkauft.

    Eine ähnliche Diskussion gab es schon vor Jahren im Musikbusiness. Damals sind Hersteller von Bootlegs strafrechtlcih verfolgt worden, weil man glaubte, es würden weniger Schallplatten/CDs verkauft werden. Die Musiker haben nicht eine offizielle CD weniger verkauft, sondern eher an Popularität gewonnen. Heute kannst Du übrigens genau diese Bootlegs im offiziellen Stones Store für 7 Dollar runterladen.

    Am Ende gehen die Vereine gegen ihre Endkunden, von denen sie leben, vor. Das haben die Verantwortlichen wohl vergessen. Dass dadurch auch Negatives beim Fan hängen bleibt und das Image leidet, müssen diese Leute dann eben hinnehmen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  39. BSE08 sagt:

    fcnzimbo:

    Am Ende gehen die Vereine gegen ihre Endkunden, von denen sie leben, vor. Das haben die Verantwortlichen wohl vergessen. Dass dadurch auch Negatives beim Fan hängen bleibt und das Image leidet, müssen diese Leute dann eben hinnehmen.

    In der Tat. Das ist z.B. ein Grund, warum ich niemals Mitglied beim Club werde.

    Bei dem ganzen Herzblut, das man als Fan in seinen Verein – oder sollte ich lieber sagen, in ein Symbol, ein Wappen?! -investiert, bin ich mir immer im Klaren darüber, daß das eine Wirtschaftsmaschine ist, in der es erstmal ums Geld geht. Und da wird dann eben auch knallhart vorgegangen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  40. fcnzimbo, gute Frage: Warst du/ihr damals FCN-Mitglieder bzw. als OFCN gemeldet?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  41. fcnzimbo sagt:

    Nee.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  42. Armin sagt:

    Alexander, Deine Argumente pro Bagatelle-Klausel kann ich gut nachvollziehen und es wäre auch gut, wenn Deine Argumente in den Parlamenten gehört würden.

    Ich kenne das Thema von der anderen Seite, einige Texte, bzw. Photos von unserer Homepage, bzw. aus unseren Newslettern wurden auch schon von Kollegen “verwendet” ohne dass wir benachrichtigt wurden. Bis jetzt haben wir immer so gehandelt, dass wir dann dort angerufen haben und auf den Verstoß hingewiesen hatten.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass die Ausreden die man dann gehört hat, mehr als unglaubwürdig waren, meist waren es Praktikanten, die das gemacht haben. Man wundert sich was Praktikanten alles machen in Deutschen Einzelhandelsbetrieben ;).

    Wenn wir größer wären und das noch häufiger vorkommen würde, dann könnte ich mir auch vorstellen, das immer gleich einem Anwalt abzugeben, dass man sich da nicht mehr selbst drum kümmern muss. Warum sollte das bei einem Fußballverein anders sein?

    Damit will ich die aktuelle Abmahnpraxis gar nicht verteidigen, durch hohe Streitwerte werden da Privatleute gern verschreckt, nach dem Motto, der will sich sicher keinen Anwalt leisten, so bekommen wir auch was wir wollen.

    Ich bin halt nur der Meinung, dass das ganze nicht ganz so einfach auf einer freundschaftlichen Ebene geregelt werden kann wie es sich z.B. der Adlerblog vorstellt und mancher Schreiber hier auch. Dass die Eintracht sich mit solchen Aktionen nicht unbedingt beliebt macht, ist aber auch klar. Goliath gegen David gibt nie Sympathiepunkte.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  43. Armin, ich bin da absolut bei dir – es wäre die zu erwartende (traurige) menschliche Reaktion, dass man versuchen würde diese Ausreden zu missbrauchen. 100%

    Aber ich sehe es halt auch (trotz juristischer Vorbildung – oder wegen?) immer mehr mit einer pragmatischen Sicht und wenn man ehrlich ist, kann man in 9 von 10 Fällen doch auf einen Blick sagen, wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Der Konkurrent nutzt ein Bild von mir, der Praktikant war es. Schon klar …

    Neulich war es ein Politiker meines Heimatdorfes, der für seinen Flyer nur ein frisches Bild suchte (und bei mir auf der Website sich bediente). Er habe keine Ahnung gehabt (ist selbst aber im juristischen Bereich tätig). Schon klar …

    Aber die Häkeltante, die eine Tatze auf Kissen stickt, der Fan, der aus Euphorie sich und seinen Freunden ein T-Shirt macht und weil es so toll geworden ist gleich noch paar mehr, oder der Schüler, der mal was auf seine Clan-Website klebte, weil er das Label so cool findet.

    Ich glaube mit einem gesunden Menschenverstand könnte man in den meisten Fällen schneller die Zusammenhänge erschließen als die Nummer des Anwalts wählen.

    Das Schlimme aber ist: Meistens läuft es doch wohl anders. Die Anwälte sind bevollmächtigt die Marke zu verteidigen und die tun das schon aus Eigeninteresse sehr akribisch, schließlich ist das schnelles Geld. So ne Abmahnung lässt sich schön für die Schublade vorbereiten. – Ich will niemand was unterstellen, aber da gibt es schon Interessen, dass alles so bleibt. – Und die Vereine waschen wie Pilatus die Hände in Unschuld. Man sei ja im Recht (und in der Pflicht!) und habe auf das Ganze und Einzelfälle ja gar keinen Einfluss mehr. Schon klar …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  44. Optimist sagt:

    Armin,
    wenn ein Kollege etwas von Deiner Homepage für sein eigenes Gewerbe nutzt, dann ist das schon was anderes, das würde ich nicht mehr unter die Bagatelle fallen lassen, weil es ja eine kommerzielle Nutzung ist. Aber das ließe sich schon irgendwie regeln, denke ich, so schwierig wäre eine Definition da nicht, wenn sie denn gewollt wäre.

    Ich sehe da 3 mögliche Schwellen, unter der Grundvoraussetzung der nicht-kommerziellen und nicht-gewerblichen Nutzung:

    1. Gewinn (z.B. < 100 €)
    2. Stückzahl (z.B. < 50)
    3. Gesamtwert der Artikel, bzw. Umsatz (keine Ahnung, was da sinnvoll ist, aber ein Aufnäher ist vielleicht anders zu bewerten als Kleidungsstücke oder sonstige hochwertigere Artikel, also vielleicht 500 €)

    und dann gilt die Bagatellgrenze als überschritten, wenn bereits eine der Schwellen überschritten wird.

    …das kann doch nicht so kompliziert sein!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  45. Markazero sagt:

    “Verhältnismäßigkeit” ist wohl das passende Stichwort. Formaljuristisch ist es, wenn ich es richtig verstehe, kein Unterschied, ob ein Unternehmen etwas von einem anderen Unternehmen benutzt (zum Zwecke der Gewinn-Verbesserung) oder jemand aus Euphorie in seiner Freizeit etwas bastelt und dabei etwas benutzt, was geschützt ist (zur Laune-Verbesserung und sonst gar nix, Arbeitszeit wurde vermutlich niemandem in Rechnung gestellt). Herrje – Rechtsstaat ist was feines, um nicht zu sagen fundamental wichtiges, aber manches ist schon echt sehr weit weg vom gesunden Menschenverstand.
    Danke für die diversen Berichte aus der Praxis – übrigens glaube ich, daß Warhol und viele andere Pop-Art-Künstler heutzutage binnen weniger Tage sehr unerfreuliche Post von teuren Kanzleien bekämen…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  46. Markazero sagt:

    Claus,

    Das muss ich noch loswerden: den Bembers kannte ich noch gar nicht – is abber grod a voll subber Einstimmung, bevur dassi nunder fohr zum Maregg (mindert vielleicht a weng den Kuldurschogg, deni derweil hob, wenni vu an Hafdn Landsleid umgeem bin – quasi Diaspora-Effekt).
    Warum gibt’s eigentlich noch so viele Tickets für die Nordkurve? Das müsste doch eigentlich ausverkauft sein am Samstag, oder wie oder was?!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  47. Optimist sagt:

    Markazero: Warum gibt’s eigentlich noch so viele Tickets für die Nordkurve? Das müsste doch eigentlich ausverkauft sein am Samstag, oder wie oder was?!

    das liegt an der Preisgestaltung für diese Partie, da sind die guten Plätze auf der Haupttribüne und Gegengeraden nicht wesentlich teurer, deswegen versuchen vermutlich viele mal was anderes, die sonst in der Kurve stehen…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  48. Bertl sagt:

    Optimist: das liegt an der Preisgestaltung für diese Partie, da sind die guten Plätze auf der Haupttribüne und Gegengeraden nicht wesentlich teurer, deswegen versuchen vermutlich viele mal was anderes, die sonst in der Kurve stehen…

    Liegt auch daran weil die Ultras nicht zu Testspielen gehen, auch nicht wenn es Mintal´s Abschiedsspiel ist.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  49. Bertl: Liegt auch daran weil die Ultras nicht zu Testspielen gehen, auch nicht wenn es Mintal´s Abschiedsspiel ist.

    Also die These dürfte kaum zu halten sein.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  50. Toeffi sagt:

    Ich denke, dass der unglückliche Spielplan auch ein paar Zuschauer beim Abschiedsspiel kosten dürfte. Denn das erste Heimspiel der neuen Saison geht ja bekanntlich auch gegen Dortmund.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  51. Woschdsubbn sagt:

    Oh, ich hab doch schon Rotz und Wasser beim letzten Sankt Mintal-Einsatz gegen SAPHeim geheult und vorhin beim Lesen des NN Berichts habe ich schon wieder feuchte Augen bekommen.

    Ein unvergessener Augenblick in meinem Leben:

    Im Dezember 2007 war ich in Karlsruhe in einem Bowlingcenter mit Kollegen, zeitgleich findet Glubb vs Alkmaar statt. Die übertragen aber irgendein anderes Spiel, das niemanden interessiert, auf einer Großbildleinwand. Auf meine freundliche Bitte hin wurde tatsächlich umgeschaltet und ich sah mir alleine, aber mit zunehmenden Interesse von völlig Fremden, das Spiel an. Beim zweiten Mintal-Tor bin ich wie ein Flummi durch das Bowlincenter gehüpft!! Ein Traum!!

    Ach, jetzt hab ich schon wieder feuchte Augen. Ich hab mir sicherlich eine Erkältung von der blöden ICE Fahrt Berlin-Nämberch geholt. ;)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  52. Markazero sagt:

    Wir werden uns unserer Tränen nicht schämen – wo doch sogar der Himmel weinen wird 😰!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  53. Heaven can wait…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  54. Teeblatt sagt:

    Zurück zum Markenschutz: Hat der Club sich sein:

    “Der Club is a Depp!”

    auch schützen lassen wollen?

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  55. Claus sagt:

    Woschdsubbn:
    Ach, jetzt hab ich schon wieder feuchte Augen. Ich hab mir sicherlich eine Erkältung von der blöden ICE Fahrt Berlin-Nämberch geholt.

    Vieleichd sogsd mol Bescheid, wennsd in dä Haubdschdood bisd?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  56. Philip sagt:

    Teeblatt,

    Das hielte hier Schamberger, würde ich behaupten…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  57. Woschdsubbn sagt:

    Claus,
    Hätte ich fei gemacht, aber ich war nur kurz oben: So ein hin und her Termin, wie in der IT üblich. :(

    Die Mintal Ehrenrunde am Ende des Spiels fiel wieder einer Silberfuchsdokumentation zum Opfer. :(

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  58. Markazero sagt:

    Och wor des schee! Und der Elfer so blitzsauber! Und ieberhabbds – SOO entgegenkommend wollte der BVB glaub nicht ganz sein. Der Marek… Klasse!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  59. Töffi sagt:

    Ich konnte das Mintal-Spiel aus Urlaubsgründen leider nicht sehen. Frage an die Fans vor Ort bzw. an die TV-Zuschauer:

    Dürften die Club-Spieler jetzt größenwahnsinnig werden, wo sie den Deutschen Meister besiegt haben? Oder hat sich Dortmund freiwillig und anstandslos in die Rolle des Sparringspartners gefügt?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  60. Markazero sagt:

    Töffi,

    Größenwahn wird Hecking zu verhindern wissen. Man merkte schon, daß beim BVB einige erst kurz im Training bzw. noch gar nicht dabei waren. Und beim 1-0 blitzte auf, wie schnell es gehen kann, wenn bei Dortmund die Automatismen greifen. Trotzdem: abschenken wollte das keiner, es war einfach ein couragierter Auftritt vom Club, der Vorfreude auf die Saison weckte!
    Das Pflichtspiel wird allerdings ein ganz anderes Kaliber werden.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  61. Töffi sagt:

    Markazero,

    danke. Hast Du auch irgendeine Erklärung (gehört), warum

    a) Feulner, Nilsson, Pekhart und Mendler nicht gespielt haben? Nilsson (verletzt?), Pekhart (Trainingsrückstand?), Mendler (zu schwach?), aber Feulner … ???
    b) Schäfer komplett 90 Minuten spielen durfte?
    c) … und wer hat nach Kloses Auswechslung zur Pause in der zweiten Halbzeit Innenverteidiger gespielt? Etwa Simons?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  62. fpa sagt:

    Töffi,

    Weder, noch.

    Dortmund hat in der ersten Stunde ganz ohne EM-Teilnehmer gespielt (Hummels, Götze, Gündogan, Schmelzer, Reus, Perisic, Pisczek, Lewandowski, Blaszikovski). Die 4 nicht deutschen sind dann gekommen, blieben aber bis auf Kuba blaß. (Bei uns fehlten übrigens Feulner, Pekhart, Kiyotake, Nilsson und Hlousek)

    Und deren Ersatzleute haben sich eigentlich erst mal richtig ins Zeug gelegt. Schieber war allerdings unauffällig. Bis zum 1:1 spielte Dortmund aber mit mehr Einsatz und mehr Laufbereitschaft als der Club. Danach verlor Dortmund die Konzentration, und laut Klopp fehlte ihren in der zweiten Halbzeit auch die Kondition. Die kamen wohl nicht aus einer freien Woche, wie unsere Spieler.

    Verzichtet hat Dortmund aber das ganze Spiel über auf ihr berühmtes krasses Vorchecking in der gegenerischen Hälfte. Unsere Abwehr wirkte trotzdem nicht souverän. Sorgen mache ich mir etwas über unseren neuen Brasilianer. Bei Zweikämpfen wurde zu häufig Foul gegen ihn gepfiffen, und das schon in einem Freundschaftsspiel.

    Dafür gab es nach vorne geradezu Hurra-Fußball. Gut hat mir vor allem gefallen, wie man über die Außen auch in Bedrängnis immer wieder noch zu ziemlich guten Flanken gekommen ist. Auch unser Spiel aus dem Mittelfeld heraus war ziemlich variantenreich. Beim vierten Tor hätte Weidenfeller den Ball aber wohl halten müssen. Außerdem werden sich die Gegner auf den langen Einwurf von (ich denke) Gebhart, a’la Ecke, der zu dem Tor führte, sicher bald einstellen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  63. Philip sagt:

    Unser Freistoß wirkte super einstudiert. Davon gerne mehr.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  64. fpa sagt:

    Töffi,

    zu c)

    Das war ob der vielen Wechsel in der zweiten Hälfte etwas unübersichtlich:
    - zuletzt Korczowski
    - davor Kamavuake
    - kann aber tatsächlich sein, dass auch Simons vor Kamavuake noch ein paar Minuten Innenverteidiger gespielt hat. Da bin ich mir nicht sicher.

    In der Abwehr hat Hecking in der zweiten Halbzeit herumprobiert. Ich denke, erst hat sogar Mike Frantz den Platz von Pinola eingenommen (zumindest hat er im eigenen Strafraum beim 2:2 Ausgleich etwas gepennt), bevor dann später Plattenhardt reingekommen ist, der übrigens richtig gut war.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  65. Töffi sagt:

    fpa,

    großen Dank für die ausführlichen Antworten!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  66. Johnny Vegas sagt:

    @fpa, Töffi:
    ich hab mir das Spiel im TV angesehen.
    Nach der Auswwechselung von Klose hat Simons IV gespielt. Kamavuaka dafür zusammen mit Cohen defensives Mittelfeld.

    So wie ich die Saison erwarte, wird es wohl häufiger dazu kommen, denn folgendes ist ja jetzt schon klar:
    - Nilsson: wohl schon wieder mal verletzt –> Proleme mit der Muskulatur hieß es ja beim Spiel gegen Bamberg glaube ich; des werd nix mehr denke ich.
    - Klose: naja der Junge hatte wieder ein paar krasse Abspielfehler, noch viiiiiiiiel Potenzial nach oben
    - Mark Anton: robust ist er der designierte Abwehrchef; sonst hat man nicht viel von ihm gesehen; allerdings war schon zu erkennen, dass er die Abwehr organisieren will, aber momentan hapert es wohl noch sehr an der Sprache. überzeugt hat mich dieser Auftritt allerdings (noch) nicht

    bleibt, genau! Simons …

    aber das Thema IV hatten wir hier ja schon rauf und runter und da stehen sich halt 2 Lager gegenüber …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  67. Optimist sagt:

    Johnny Vegas,
    angeblich soll ja auch Kamavuaka schon als IV versucht worden sein – hab ich jetzt im Spiel allerdings nicht bemerkt.

    Sowohl er als auch Simons hätten aber auch andere Vorteile: eine bessere Spieleröffnung aus der Abwehr, weil sie als 6er gewohnt sind, Anspielstationen nach vorne zu suchen. Gefällt mir vom Prinzip her. Die Frage ist allerdings, ob sie die entsprechende Verteidigungsleistung auf den Rasen bringen. Ersatz für Simons auf der 6 haben wir ja genug: Cohen, Feulner und neuerdings auch Frantz, wenn wir Balitsch als gesetzt annehmen.

    Zur vorigen Frage wegen der Absenzen: Nilsson und Feulner hatten offiziell muskuläre Probleme, Mendler hat Tags darauf in der U23 2 Tore gemacht und auch Rakowsky hat dort gespielt. Stephan sehe ich ohnehin nicht als ernsthafte Alternative zu Schäfer. Und Pekhart hat ja gerade erst 2 Tage mit den Kollegen trainiert, für ihn wars wohl einfach zu früh.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  68. Johnny Vegas sagt:

    @Optimist
    In diesem Spiel ersetzte Simons Klose als IV. Für Simons spielte dann Kamavuaka zusammen mit Cohen defensives Mittelfeld – so hab ich es zumindest gesehen.
    Als Simons dann raus ging ersetze ihn Korczowski.

    Nilsson hat muskuläre Probleme?! Überrascht das hier irgend jemanden?
    Aber hey alles kein Problem!

    Wir haben auf der Position doch noch einen Brasilianer, der ….? Genau man weiß es nicht.
    Dann haben wir noch einen Schweitzer-Nati Spieler, der in der letzten Saison das Nervenflattern bekam als es mal nicht so lief und damals hieß sein Partner noch Wollscheid! Und dann ist da noch ein hoffnungsvolles 18-jähriges Talent gelistet.

    Wenn das nicht langt dann kann ja eben mal Simons IV spielen oder Pinola, dafür muss dann aber X als Sechser spielen und Y als linker AV. Dann könnte ja Frantz als eigentlich linker OM auf der Sechs spielen. Das wird genaus so überzeugend wie die Variante mit Feulner als rechten AV und Chandler im rechten OM …

    Nilsson wird die Saison nicht durchhalten, befürchte ich, aber das kam IRONIE AN für alle Beteiligten völlig überraschend IRONIE AUS.

    Meiner Meinung nach ist die IV nicht ausreichend besetzt und wird uns im Laufe der Saison dicke Probleme bringen, aber das sehen hier ja viele anders.

    Bleibt zu hoffen, dass ich mit meiner Einschätzung falsch liege.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  69. Töffi: a) Feulner, Nilsson, Pekhart und Mendler nicht gespielt haben? Nilsson (verletzt?), Pekhart (Trainingsrückstand?), Mendler (zu schwach?), aber Feulner … ???

    Mendler war bei der U23 und steuerte zwei Tore zum 3:1 Sieg gegen Eltersdorf bei.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  70. fpa sagt:

    Johnny Vegas,

    Hallo Johnny Vegas,

    dann hast Du einen besseren Platz gehabt als ich. Wir sind ziemlich spät dagewesen und haben leider nur noch Karten im Familienblock bekommen … umrahmt von lauter gelben (der Gästeblock wird noch umgebaut), und dann auch noch unten in Reihe 4.

    Bei Kamavuake ist mir aufgefallen, dass er ein paar mal als quasi letzter Mann vor Schäfer gedribbelt hat, so ca. 20-30 Meter vor dem eigenen Tor. Einmal sogar gegen zwei oder drei Gegner. Ist immer gut gegangen, hat damit sogar Platz nach vorne geschaffen. Aber wenn es um Punkte geht, fürchte ich, gehen die Gegner da härter drauf.

    Marcus Antonio haut zumindest richtig dazwischen. Die Crux: In der ersten Halbzeit einige unnötige Freistöße gegen ihn – ob berechtigt oder kleinlich kann ich nicht sagen, das war zu weit weg. Und in der zweiten Halbzeit hat er einige Bälle unnötig ins Aus geschlagen. Ich schätze, Abstimmung und Kommunikation sind bei ihm noch verbesserungsfähig. Auf jeden Fall erinnerte mich seine Spielweise eher an Wolf als an Wollscheid.

    Klose, ja der hat versucht, wie Wollscheid einiges mit dem Kopf durch gutes Stellungsspiel herauszuholen. Als Abwehr ok, aber um damit ein Umschalten zu ermöglichen, gerieten seine Abwehr-Kopfbälle leider fast alle zu hoch und waren so zu lange in der Luft.

    Ich wußte nicht, dass das Spiel im TV übertragen wird, sonst hätte ich es aufgenommen und am Abend nochmal angeschaut.

    Ach, und noch etwas. Die Akustik in dem Stadion ist ja so was von beschissen. Von der Nordkurve war unten im Familienblock fast nichts zu hören, obwohl die Fans in den Stimmungsblöcken beim Mintal-Abschied bestimmt nicht leiser waren als sonst – und in Block 11 hatte ich letzte Saison mitunter Ohrensausen nach dem Spiel (Schalke, Gladbach). Offenbar geht der Schall aus den Unterrängen einfach nicht raus. Das ist schon sehr enttäuschend, das mal so zu erleben.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  71. Beate60 sagt:

    fpa,

    Das Spiel gibt es online in der BR-Mediathek, falls du es noch einmal sehen willst

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  72. Claus sagt:

    @Beate: Könntest Du mal verraten wo? Ich finde da nix, die Zeit zwischen 15:45 und 18:05 am Samstag fehlt komplett. Vielleicht hat der Club protestiert? Die wollen das ja wohl auf CLUBtv verbreiten.

    @fpa: Nunja, das ist Geschmacksache. Ich bevorzuge die Südkurve, weil da u. a. die Lautstärke der Ultras im halbwegs erträglichen Rahmen ist.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  73. Claus sagt:

    @Beate: Hab’s gefunden.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  74. Beate60 sagt:

    Claus,

    Und hat´s gefallen?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  75. Claus sagt:

    Beate60,

    natürlich!
    Ich habe es nur noch nicht geschafft, das Teil auch zu sichern, da kümmert sich jetzt ein Freund drum.
    Ich bin vor allem neidisch auf die/den Glückliche/n, die/der das Trikot ergattert hat, nicht nur ein historisch wertvolles Trikot mit der Nr. 11, sondern auch noch mit der Aufschrift “Der Club”. Das hätte an meiner Wand einen Ehrenplatz.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  76. Beate60 sagt:

    Claus,

    Ja sowas hätte ich auch gern, wenigstens eins mit der Aufschrift “der Club”, wenn es das mit dem Namen Mintal schon nicht gibt. Aber sowas gibt´s halt nur bei den Bremern. Versteh ich nicht, weil das Argument Bader´s, Adidas hätte was gegen Vermarktung ohne Sponsornamen müßte doch für die genauso gelten?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  77. Markazero sagt:

    Werder hat Nike als Ausrüster, die sehen es vielleicht nicht so eng.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  78. Woschdsubbn sagt:

    Ich denke, da würden alle jetzt wie wild Trikots kaufen – ich natürlich eingeschlossen – und somit entgegen der Absicht der Werbung FÜR einen Trikotsponsor eben lieber ganz ohne rumlaufen. Verständlich, dass es das nicht gibt, aber eben auch Schade.

    Ich bin ja langsam echt gespannt, wen wir da als Sponsor bekommen. Die Verhandlungen scheinen sich ja recht zäh zu gestalten oder warum dauert das so lange?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  79. KUZ sagt:

    Ich vergnüge mich gerade an Kiyo beim Spiel Spanien – Japan.Er kommt meist vom rechten Flügel(sein Gegenspieler ist der vielgelobte Neu-Barceloner und EM Europameister Alba(!), der seine Müh und Not mit ihm hat),hatte einige schöne Szenen, scheint ein Freistossschütze mit rechts zu sein. Allerdings vergab er auch zwei Grosschancen ( einmal nach schönem Solo und einmal spitzelte er in eine verunglückte Rückgabe, wobei er das leere Tor aus spitzem Winkel verfehlte.)

    Zur Zeit führt Japan 1:0, und hat einen Spieler mehr auf dem Platz.Falls Japan gewinnt, wird er wohl bis zum Ende bei Olympia bleiben, da nur der 2. dieser Gruppe im VF mit Brasilien einen absoluten Favouriten als Gegner hat.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  80. Woschdsubbn sagt:

    Oh Mann. Bitte jubelt den Kerl nicht gleich wieder so hoch. Da bekomme ich glatt Angst. :P

    Zum Trikot: Was ist denn das wieder für ein Eiertanz? Oder versteht irgendjemand die Argumentation im heutigen NN Artikel darüber? Da muss ich glatt meine Meinung dazu ändern. Den größten Werbeeffekt erzielt man mit dem Trikot sowieso im Fernsehen/in den Medien, wenn die Spieler damit abgebildet werden und nicht, weil einige hundert Fans damit Samstags durch die Gegend laufen.

    Der Autor hat im NN Artiekl einen schönen Vergleich mit Werder gezogen. Dort sind die Auswärtstrikots alle ausverkauft und auch die Heimtrikots erfreuen sich eines guten Absatzes.

    @FCN-Verantwortliche: Selber Schuld, wenn ihr kein Geschäft machen wollt!

    Hinweis am Rande:
    Es gab eine Zeit, da wurde ein teurer Transfer von David Beckham alleine über den Trikotverkauf in Asien finanziert.
    Ja, so etwas ist tatsächlich möglich. Weshalb wird diese Chance jetzt nicht genutzt?
    Und nein, natürlich will ich nicht Beckham kaufen. :)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  81. Beate60 sagt:

    Woschdsubbn,

    Also eine Million “Der Club” Shirts vorne und “Kyiotake” hinten würden sicher auch dem Club einiges an Kohle bringen. Was wäre Voraussetzung? Daß Japan Olympiasieger wird?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  82. belschanov sagt:

    Beate60:

    Also eine Million “Der Club” Shirts vorne und “Kyiotake” hinten würden sicher auch dem Club einiges an Kohle bringen. Was wäre Voraussetzung? Daß Japan Olympiasieger wird?

    Kiyotake soll erst mal lernen, wie man Tore schießt.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  83. Woschdsubbn sagt:

    Gibt es einen Preis für den Sieger im fränkischen Dreikampf? Wenn ja, wo können wir den belschanov vorschlagen? :)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  84. Beate60 sagt:

    belschanov,

    Hat er doch so schön gemacht in Bamberg das Toreschießen und Vorbereiten.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  85. Claus sagt:

    @Woschdsubbn: Was war der fränkische Dreikampf noch mal? Bfobbfern, Broddsln und Soddern?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  86. Claus sagt:

    Eiglinho hat den Club ja ganz schön geärgert. Ich bin mal gespannt, wieviele Tore er in der kommenden Saison für die Schanzer macht.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  87. Bertl sagt:

    Claus:
    Eiglinho hat den Club ja ganz schön geärgert. Ich bin mal gespannt, wieviele Tore er in der kommenden Saison für die Schanzer macht.

    Der Christian hätte mal lieber ein paar Tore mehr für uns schießen sollen.
    Dann hätten wir ihn vermutlich auch nicht abgegeben. ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  88. Claus sagt:

    Bertl,

    bei uns war er halt in erster Linie “Mr. Relegation”, und da wir mit Relegation nichts mehr zu tun haben wollen war seine Zeit halt irgendwie vorbei. Wobei mir natürlich auch noch sein unglaubliches Tor gegen die Bauern vorletzte Saison (“Der Ball war gefühlte 5 min. unterwegs!”) und der Viererpack gegen St. Pauli (das schafft auch nur Christian Eigler: 4 Tore am Stück und trotzdem kein echter Hattrick) in Erinnerung sind.
    Ich glaube schon, dass die Schanzer da einen guten Fang gemacht haben, in der 2. Liga kann er seine Technik besser zur Geltung bringen. Und so oft werden wir gegen Ingolstadt ja wohl hoffentlich nicht mehr spielen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  89. Juwe sagt:

    Wenn ich an Eigler denke, werde ich nie das Tor gegen Fürth vergessen, das nochmal Aufbruchstimmung erzeugte bei dem Aufstieg aus der 2. Liga. Sein Problem neben der Fähigkeit zu außergewöhnlichen Toren, ist in meinen Augen ein wenig sein Phlegma um dann einfach mal wochenlang ganz abzutauchen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  90. xxandl sagt:

    Ich denke die zweite Liga entspricht eher dem Leistungsvermögen von Eigler, nachdem er dort auch wieder im Sturmzentrum spielen darf und sich nicht auf der Außenbahn abmühen muss, rechne ich auch damit, dass er brav (+10 Tore) treffen wird.

    Seinen Abgang sehe ich nach wie vor als vollkommen richtig an, da auf keiner Position mehr Qualität versprochen hätte als wir sie jetzt im Kader haben.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  91. Woschdsubbn sagt:

    @Claus: Jawoll! Bfobfern, Soddern und Brodzln.

    Ja, schon schade wegen Christian, aber ich denke ihr habt einfach recht. Neben den Toren gegen Pauli, die Bauern, gegen die Westvorstadt und in der Relegation denke ich auch sehr gerne an den tollen 1:0 Siegtreffer damals im Februar 2011 gegen Vizekusen. Das führte dann zu dieser Selbstdemaskierung von Heynckes, der Birne, als er uns doch unglaublicherweise Unsportlichkeit vorwarf und dabei war der Glubb damals einfach genau den Tick besser und der Sieg durchaus verdient. Unser Cohen wuselte dem Ballack damals doch so herrlich um die Füße.

    Gefällt mir Daumen hoch 0