Die Club-Chronik für die KW 30-31

In der ersten Folge unserer Serie parallel zur neuen Saison blicken wir auf torreiche Begegnungen zum Saisonauftakt zurück, die Ende Juli und Anfang August stattgefunden haben.


Vor 5 Jahren am 24.7.2007:
Der Club verliert im Halbfinale des Ligapokals gegen den FC Schalke 04 mit 2:4.

Der Club war als Pokalsieger für den Ligapokal qualifiziert, Schalke als Tabellenzweiter.

Die Aufstellungen:
Club: Klewer, Jacobsen, Glauber (46. Kristiansen), A. Wolf, D. Reinhardt, Galasek, Misimovic (52. Mintal), Engelhardt, Charisteas (62. Kennedy), Saenko, Vittek (Trainer: Meyer)
Schalke: Neuer, Westermann, Krstajic, Pander, Boenisch (46. Jones), Kobiashvili, Ernst (63. Bajramovic), Rakitic, Lovenkrands, Asamoah (46. Hal. Altintop), Kuranyi (Trainer: Slomka)

Die Tore:
1:0 Vittek (20.)
1:1 Kobiashvili (38.)
1:2 Ernst (43.)
1:3 Lovenkrands (45.)
1:4 Westermann (58.)
2:4 Vittek (73.)

Zuschauer: 25.200
Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees

 

Vor 15 Jahren am 27.7.1997:
Der Club verliert am 1. Spieltag der 2. Bundesliga beim FC Gütersloh mit 2:4.

Der Club war als Tabellenerster aus der Regionalliga Süd aufgestiegen, Gütersloh hatte in der Vorsaison Platz 13 belegt.

Die Aufstellungen:
Gütersloh: Matysek, Reekers, Tschiedel, C. Meyer, Landgraf, Dziwior, Weidemann (80. T. Möller), Scharpenberg, Schürmann (69. Lewe), Vier, D. Wagner (40. Löbe) (Trainer: Linßen)
Club: Berg, Halat, F. Baumann, Grasser (69. Hassa), Smejkal (75. Falter), Knäbel, Wiesinger, T. Richter, Ziemer, M. Kurth, Driller (75. Hogen) (Trainer: Entenmann)

Die Tore:
1:0 Schürmann (5.)
2:0 Weidemann (71.)
3:0 C. Meyer (76.)
3:1 Falter (85.)
3:2 Hogen (90.)
4:2 Löbe (90.)

Zuschauer: 8.000
Schiedsrichter: Torsten Koop

Bemerkung:
Das Tor von Roman Hogen war das einzige Tor, das er jemals für den Club geschossen hat.
Bei Gütersloh spielten Adam Matysek, der seit 2005 Torwarttrainer beim Club ist, und Uwe Weidemann, der von 1990 bis 1992 für den Club in der 1. Bundesliga gespielt hatte.

 

Vor 25 Jahren am 31.7.1987:
Der Club gewinnt am 1. Spieltag der Bundesliga bei Bayer 05 Uerdingen mit 2:0.

Der Club hatte die vorherige Saison auf Platz 9 abgeschlossen, Uerdingen war nur aufgrund der besseren Tordifferenz einen Platz vor dem Club gelandet.

Die Aufstellungen:
Uerdingen: Vollack, Klinger (65. Kirchhoff), Herget, W. Funkel, Dämgen, Buttgereit, Prytz, F. Funkel, Bommer, Mathy, Kuntz (71. Witeczek) (Trainer: Köppel)
Club: Köpke, N. Wagner, Giske, Dusend, Schwabl, M. Schneider (65. Philipkowski), Reuter, Grahammer, T. Brunner, Eckstein (82. Stenzel), Andersen (Trainer: Höher)

Die Tore:
0:1 Eckstein (31.)
0:2 Stenzel (88.)

Zuschauer: 12.000
Schiedsrichter: Wilfried Heitmann

 

Vor 15 Jahren am 4.8.1997:
Der Club gewinnt am 2. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den SC Freiburg mit 4:1.

Der Club hatte am 1. Spieltag mit 2:4 in Gütersloh verloren, Freiburg als Erstligaabsteiger 2:0 gegen Cottbus gewonnen.

Die Aufstellungen:
Club: Berg, Halat, Rahner, F. Baumann, Smejkal (69. Oechler), Knäbel, Wiesinger, T. Richter, Ziemer (78. Grasser), M. Kurth, Driller (69. Falter) (Trainer: Entenmann)
Freiburg: Boskovic, Frontzeck (69. Diarra), T. Hoffmann, Schwinkendorf, Korell, Buric, Weißhaupt, R. Kohl, Pavlin (68. Günes), Ben Slimane, Wassmer (Trainer: Finke)

Die Tore:
0:1 Ben Slimane (14.)
1:1 Ziemer (18.)
2:1 Ziemer (51.)
3:1 Falter (74.)
4:1 M. Kurth (77.)

Zuschauer: 27.500
Schiedsrichter: Peter Müller
Gelb-Rote Karte für Ralf Kohl (43.)

Bemerkung:
Jürgen Falter hatte damit schon zwei Tore für den Club in der 2. Bundesliga geschossen. Mehr sollten es nicht mehr werden.

Der Club und Freiburg fanden sich somit punktgleich im Mittelfeld der Tabelle wieder (Plätze 8 und 9). Beide Mannschaften sollten am Saisonende aufsteigen.

 

Vor 5 Jahren am 5.8.2007:
Der Club gewinnt in der 1. Runde des DFB-Pokal bei Viktoria Hamburg mit 6:0.

Der Club trat als Titelverteidiger an, Viktoria Hamburg hatte sich über den Landespokal qualifiziert.

Die Aufstellungen:
Viktoria Hamburg: Ludewig, Asante, Stendel, Trimborn, Stilz (58. Dönmez), S. Rahn, J. Bajramovic, M. Schulz, Pomorin (63. Möbius), Ude, Akgül (58. Hamurcu) (Trainer: Ehm)
Club: Klewer, Beauchamp, A. Wolf, D. Reinhardt, Galasek (76. Mnari), Misimovic (57. Mintal), Kristiansen, Engelhardt, Charisteas (63. Kennedy), Saenko, Vittek (Trainer: Meyer)

Die Tore:
0:1 Vittek (9.)
0:2 Misimovic (38.)
0:3 Charisteas (42.)
0:4 Vittek (52.)
0:5 Charisteas (56.)
0:6 Vittek (80.)

Zuschauer: 6.093
Schiedsrichter: Thomas Frank

 

Tags: , , , ,

Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare

Kommentare (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Kann mich an jedes der hier geschilderten Spiele mehr oder weniger gut erinnern. In besonders guter Erinnerung habe ich das 2:0 in Uerdingen am ersten Spieltag der Saison 87/88. Es war ein Spiel am Freitagabend. Ich hörte das Spiel über Walkman auf dem Weg in die Kneipe und betete, dass der Club das 1:0 über die Zeit bringen möge. Dann kam kurz vor Spielende das 2:0 durch Stenzel. Ich ging in die Kneipe und bestellte ein Bier, das vorzüglich schmeckte, und fieberte der Samstagabend-Sportschau entgegen, weil ich dann endlich sehen konnte, wie Eckstein das Tor geschossen hat…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  2. Markazero sagt:

    Walkman war doch ein Cassetten-Abspiel-Gerät!?! Mein (leider kaputter) roter “Sony” schlummert noch in irgendeiner Kiste… treuer Begleiter auf vielen Wegen zur Schule… An die Spiele kann ich mich leider nicht erinnern, aber an den Luxus “Auto Reverse” und “Dolby Nr Off On” bestens. Sogar “Metal” statt “Tape Norm” konnte ich wählen – was Quatsch war, weil ich eh nur Cr-Cassetten hatte… mer werd ald – inzwischen bitten Nichten und Neffen darum, die “große CD” (=LP) vom Pumuckl nochmal aufzulegen… drum mag ich die “Club-Chronik” so gern: man kann sich erinnern, an was auch immer!
    Trotzdem muß es ein portables Radio gewesen sein, weil “Walkman” ein eingetragenes Warenzeichen war. Nix für ungut, Belschanov – mit der Erinnerung ans Eckes-Tor bist mir eh voraus!

    Gefällt mir Daumen hoch 0