Ingenieurskunst

Die Spielstätte des FC Ingolstadt trägt den Namen Audi-Sportpark. Davor steht ein A1 zum Anschauen und Anfassen. Der Blick auf die Infodaten verrät: 1,4 Liter Hubraum, 185 PS. Der Fahrer eines Wagens, der kein Audi ist, aber aus der gleichen Konzerngruppe stammt, und der bei 1,8 Liter Hubraum auf 160 PS kommt, staunt. Und erinnert sich daran, dass er vor zwei Jahren auch staunte, als er feststellte, dass der von ihm für eine Anschaffung ins Visier genommene Neuwagen bei nur 1,8 Liter Hubraum auf 160 PS kommt. Schließlich hatte der Wagen, den er damals noch fuhr, 2,0 Liter Hubraum, aber nur 115 PS. Immer weniger Volumen, immer mehr Leistung (klick). “Technischen Fortschritt” nennt man das. Ingenieurskunst.

Ingenieurskunst muss derzeit auch Club-Trainer Dieter Hecking beweisen, dessen Mannschaft im Testspiel gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt vor 4250 Zuschauern im Audi-Sportpark über ein 2:2 nicht hinauskam. Ideenlos im Angriff und anfällig in der Abwehr präsentierte sich der Bundesligist, der die Partie in folgender Aufstellung begann:

STEPHAN

FEULNER       KAMAVUAKA       ANTONIO       PLATTENHARDT

COHEN               BALITSCH

WIESSMEIER                  GEBHARDT                 FRANTZ

PEKHART

Beide Treffer des 1. FC Nürnberg – das 1:0 in der 37. und das 2:1 in der 57. Minute – resultierten aus Strafstößen, die nach Foulspielen an Wießmeier (schön freigespielt von Frantz) und Gebhart verhängt wurden. Beide Strafstöße verwandelte Gebhart, wobei der Neuzugang aus Stuttgart beim zweiten Elfmeter Glück hatte, dass der Ingolstädter Torwart den auf Mann geschossenen Ball ins eigene Netz faustete. Auffällig war, dass vor der Ausführung der Strafstöße Cohen mit Gebhart sprach. Ob Cohen Gebhart Ratschläge gab oder mit ihm darüber verhandelte, wer von beiden schießen solle, muss offen bleiben.

Cohen und Gebhart waren zugleich die Akteure, die in einer wenig inspiriert wirkenden Nürnberger Mannschaft – abgesehen von den beiden Strafstößen hatte der neunmalige deutsche Meister kaum nennenswerte Torgelegenheiten – noch so etwas wie Akzente setzten. Es war zu spüren, dass Cohen beweisen will, dass er nicht nur dann für seine Mannschaft wertvoll ist, wenn der Gegner den Ball hat. Der Israeli war erste Anspielstation in der Spieleröffnung und stets bemüht, das Spiel des Clubs anzukurbeln. Gebhart wirkte bis in die Haarspitzen motiviert. Wie einer, der in neuer Umgebung klarstellen will, wer der Chef ist. Zuweilen übertrieb er das Einzelspiel, was aber wohl auch daran lag, dass er sich mangels Anspielstationen genötigt sah, es auf eigene Faust zu versuchen. Und einer seiner Soli brachte dann auch den Strafstoß zum 2:1.

Natürlich ist zu bedenken, dass die Club-Spieler momentan noch in der kräftezehrenden Vorbereitungsphase stecken, aber ein bisschen mehr PS hätte die Offensivabteilung schon auf die Straße legen dürfen. Auch als nach der Halbzeit Polter für Pekhart kam und der Club nach einem Dreierwechsel in der 62. Minute in der Formation

RAKOVSKY

FEULNER       KAMAVUAKA       ANTONIO       PLATTENHARDT

SIMONS               COHEN

NGANKAM                  GEBHARDT                 ESSWEIN

POLTER

agierte, kam kein Schwung in die Offensivbemühungen. Bleibt zu hoffen, dass Hecking den Angriffsmotor bis zum Saisonstart auf Touren bringt. Er hat ja mit Mak, der in Ingolstadt nicht zum Einsatz kam, und mit Kiyotake, der beim olympischen 1:0-Sieg Japans gegen Spanien gute Szenen hatte, aber bei der Chancenverwertung versagte (klick), noch zwei heiße Eisen im Feuer. Wobei Hahnenkämpfe um die Positionen vorprogrammiert sind: Gebhart zentral hinter der Spitze und Kiyotake außen? Kiyotake zentral und Gebhart außen? Esswein oder Frantz oder Mak? Polter oder Pekhart? Oder Ngankam? Die Offensive ist eine Baustelle. Aber eine mit Alternativen.

Eine Großbaustelle ist die Abwehr. Besonders die Innenverteidigung. Die Lücken, die Wollscheid und Maroh hinterlassen, sind groß. Das wusste man vor Ingolstadt und nach Ingolstadt weiß man es noch mehr. Ob der als neuer Abwehrchef verpflichtete Antonio seiner Rolle gerecht werden kann? Nach Ingolstadt bleiben Zweifel. Beim 1:1 (54. Minute) – schönen Gruß von Christian Eigler – war der Brasilianer zu weit weg vom Gegenspieler. Und er hatte auch sonst einige Wackler. Gleich zu Beginn des Spiels schlug er im eigenen Strafraum ein Luftloch, was fast zum frühen 0:1 geführt hätte. Besonders in der zweiten Halbzeit wurde die Club-Abwehr schwindlig gespielt. Hätte Rakovsky, der nach einer Viertelstunde für den verletzten Stephan zwischen die Pfosten ging, nicht mehrmals glänzend pariert, wäre es nicht beim 2:2 geblieben, das – herzlichen Gruß – ebenfalls Eigler, der ungedeckt zum Abschluss kam, erzielte (67. Minute). Dass die Club-Abwehr ein ums andere Mal ausgehebelt wurde, geht auch auf das Konto von Kamavuaka, den Hecking offenbar zum Innenverteidiger aufbauen will. Der Kongolese ließ bei Kontern der Ingolstädter Schnelligkeitsdefizite erkennen und wirkte auch sonst nicht wie Mr. Zuverlässig. Klar spielten auf den Außenverteidigerpositionen mit Feulner und Plattenhart die Backups für Chandler und Pinola, doch darf das keine Entschuldigung sein. Gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison Mühe hatte, die Zweitligazugehörigkeit zu sichern, sollte sich die Abwehr eines Bundesligisten als sattelfest erweisen, auch wenn sie nicht durchgehend mit Spielern der ersten Garnitur besetzt ist.

Anders als in der Offensive hat Hecking im zentralen Abwehrbereich nur wenig Alternativen. Da ist Timm Klose, der zurzeit mit der Schweizer Olympiamannschaft in England ist. Der Eidgenosse war in der Hinrunde der letzten Saison von Hecking ausgemustert worden, weil er nach ordentlichen Leistungen in den ersten Saisonspielen sichtbar abbaute. Da Nilsson dauerverletzt ist und der 18-jährige Korzowski erst an den Profikader herangeführt werden muss, ist Klose der Favorit für die Position neben Antonio. Sollte er schwächeln, klafft ein Riesenloch im Schweizer Käse. Hecking steht vor der Aufgabe, die dünn besetze Innenverteidigung so hinzutrimmen, dass sie den Anforderungen des Bundesliga-Alltags genügt. Er muss aus minimalen Mitteln ein Maximum an Leistung generieren. Hoffen wir, dass Hecking ein guter Ingenieur ist.

[Spielberichte: klick, klick.]

Tags:

Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare

Kommentare (66)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Johnny Vegas sagt:

    wird eng mit dieser IV in dieser Saison.
    aber das sagen wir ja gebetsmühlenartig schon seit Wochen…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  2. Ich kann der Partie gegen Ingolstadt aufgrund der beiden Aufstellungen, die man so in der Bundesliga zu 99,9% nie sehen wird, irgendwie nichts abgewinnen oder Erkenntnisse erlangen. Hinzu kommt noch das sich Ingolstadt am Ende seiner Vorbereitung befindet und der Club mittendrin steckt (ohne Klose, Kiyotake oder Pekhart). Hoffentlich ereilt Antonio nicht das gleiche Schicksal wie Blazek, der bei jedem kleinsten Fehler an die Wand gestellt wurde.

    Gefällt mir Daumen hoch 3

  3. Beate60 sagt:

    Stefan – Clubfans United,

    Das hoff ich auch für Antonio, daß ihm Eingewöhnungszeit zugestanden wird: neue Liga, neue Sprache. Wer kann da erwarten, daß er von Anfang an Wollscheid 1:1 ersetzt oder übertrifft. Auch ein Wollscheid mußte erst seine Erfahrungen machen. Denkt nur an seine Zweikämpfe mit Pizarro,
    Im übrigen erhoff ich mir einen durch Olympia wieder erstarkten Klose nach der WM und weiß die beiden von Pinola und Chandler eingerahmt links und rechts und von Schäfer und Simons vorne und hinten.
    So wie ich die 6 beim Mintalspiel hab agieren sehen, kann daraus ein starker Abwehrverbund erstehen, wenn die noch bestehenden Abstimmungsprobleme abgestellt werden, was ich für wahrscheinlich halte.
    Wobei ich Cohen, so wie er beim Mintalspiel auftrat anstelle von Simons auch Gutes zutrau,grade auch in der Vorwärtsbewegung.
    Dann sind da ja noch Balitsch, Gebhardt, Frantz, Kiyotake, Esswein, Mak, Pekhart, Polter für die Abteilung Attacke. Da hoffe ich, daß Hecking ein gutes Händchen hat und uns Fans über diese Spieler zu mehr Torjubeln verhilft. Wobei ich mir bei einigen dieser Spieler auch gut vorstellen kann, daß sie diese Umschaltbewegung von Verteidigung auf Angriff und umgekehrt besser lösen als es letzte Saison oft der Fall war.
    Und dann sind da ja unsere jungen Talente Rakovsky, Korzcovsky, Mendler, Ngankam, Hlousek, Plattenhardt, Kamavauka, Klement,Wießmeier.
    Im Moment würde ich nur bei zwei Spielern ein Fragezeichen machen: Feulner und Nilsson.Bei Nilsson wegen seiner Verletzungsanfälligkeit und bei Feulner hab ich oft das Gefühl, er ist irgendwie ausgelaugt. Wobei ich mich da auch täuschen kann.
    Also insgesamt vom ersten Eindruck aus den bisherigen Testspielen her ein durchaus positiver Eindruck mit viel Luft nach oben, weil viele ihr Potential noch nicht ausgeschöpft haben, also entwicklungsfähig sind. Ich hoffe nur, daß diese Saison das Verletzungspech nicht mehr am Club klebt und so Hecking tatsächlich die Qual der Wahl hat bei der Aufstellung.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  4. Töffi sagt:

    Ein wunderbarer Artikel, belschanov, herzlichen Dank. Und die Klammer zwischen dem Einstieg und dem Ende … das ist hohe Kunst.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  5. Juwe sagt:

    Stefan – Clubfans United:
    Ich kann der Partie gegen Ingolstadt aufgrund der beiden Aufstellungen, die man so in der Bundesliga zu 99,9% nie sehen wird, irgendwie nichts abgewinnen oder Erkenntnisse erlangen. Hinzu kommt noch das sich Ingolstadt am Ende seiner Vorbereitung befindet und der Club mittendrin steckt (ohne Klose, Kiyotake oder Pekhart). Hoffentlich ereilt Antonio nicht das gleiche Schicksal wie Blazek, der bei jedem kleinsten Fehler an die Wand gestellt wurde.

    Ich finde es ein unrealistisch den Fans die Verantwortung für die Torwartleistung eines Blaceks seinerzeit zu geben um analaog auf Antonio zu verweisen, den ja gleiches ereilen könnte. Ich glaube der Fan hat durchaus ein Gespühr, wie sich ein Spieler seiner Herausforderung stellt oder vielmehr hat es der Spieler mit seiner Leistung selbst in der Hand, wie die Fans auf ihn reagieren, deswegen bin ich aber trotzdem dagegen, wenn im Stadion Stimmung gegen eigene Spieler gemacht wird, aber man sollte die Ursache-Wirkung Prinzip dennoch nicht umkehren.
    Weder bei Wollscheid noch bei Maroh gab es eine solche Stimmungsmache, weil sie als Ursache einfach überzeugt haben, jeder auf sein Weise. Beide kamen unerfahren aus Amteurligen!
    Was mir nach wie vor ein Rätsel bleibt ist, warum der Club sich für die neue Saisin in der zentralen Verteidigung nicht besser aufstellt, dazu muss man Geld in die Hand nehmen. Wenn es schief geht dann ist wieder hektisches Handeln geboten und die Situation ist deutlich schwieriger.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  6. Optimist sagt:

    Da trifft es sich doch ganz gut, dass Klose mit der Schweiz schon bald heimfahren muss, denn gerade unsere IV sollte sich richtig einspielen. Dass Kiyotake mit der Goldmedaille erst spät zurückkommt, ist dann für ihn und für uns auch nicht schlecht und als Position leichter zu verschmerzen ;-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  7. BSE08 sagt:

    Überzeugende Analyse. Lediglich das – m.E. für belschanov eher untypische – Argument “Gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison Mühe hatte, die Zweitligazugehörigkeit zu sichern, sollte sich die Abwehr eines Bundesligisten als sattelfest erweisen” kann mir nicht wirklich gefallen.

    Derlei Rückgriffe auf die vergangene Spielzeit werden zwar gerne auch während der laufenden Saison als vermeintliches Argument herangezogen (analog: “Diese Mannschaft war voriges Jahr immerhin Soundsovielter!”, “Gegen diese Mannschaft haben wir voriges Jahr noch verloren”, “Voriges Jahr hatten wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr Punkte”), taugen m.E. aber grundsätzlich gar nichts.
    Warum? Nun ja. Die Verpackung ist zwar dieselbe, aber es ist halt jedes Jahr was anderes drin.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  8. BSE08:

    Überzeugende Analyse. Lediglich das – m.E. für belschanov eher untypische – Argument “Gegen eine Mannschaft, die in der letzten Saison Mühe hatte, die Zweitligazugehörigkeit zu sichern, sollte sich die Abwehr eines Bundesligisten als sattelfest erweisen” kann mir nicht wirklich gefallen.

    Derlei Rückgriffe auf die vergangene Spielzeit werden zwar gerne auch während der laufenden Saison als vermeintliches Argument herangezogen (analog: “Diese Mannschaft war voriges Jahr immerhin Soundsovielter!”, “Gegen diese Mannschaft haben wir voriges Jahr noch verloren”, “Voriges Jahr hatten wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr Punkte”), taugen m.E. aber grundsätzlich gar nichts.
    Warum? Nun ja. Die Verpackung ist zwar dieselbe, aber es ist halt jedes Jahr was anderes drin.

    Bin gerne bereit die Passage “die in der letzten Saison Mühe hatte, die Zweitligazugehörigkeit zu sichern” wegzulassen. Dann lautet der Satz: “Gegen eine Zweitligamannschaft sollte sich die Abwehr eines Bundesligisten als sattelfest erweisen.”

    Übrigens: Ob meine Analyse “überzeugend” ist, weiß ich nicht. Es handelt sich ja gar nicht um eine “Analyse”, sondern ich gebe meine Eindrücke wieder (die Eindrücke eines Clubfans, der keine Trainerlizenz hat…). In meinen Ausführungen kommt etwas zu kurz, was Hecking, der nach dem Ingolstadt-Auftritt offenbar ziemlich angefressen war, bemängelt hat: Die gesamte Mannschaft war in der Rückwärtsbewegung nicht engagiert genug. Ich füge das hinzu, damit nicht der Eindruck entsteht, dass Antonio und Kamavuaka allein für die schwache Abwehrleistung verantwortlich waren. Dass die beiden aber einige unglückliche Szenen hatten, war unübersehbar. Das gilt es festzustellen – ganz nüchtern, und ohne dass damit irgendwer an den Pranger gestellt oder zum Abschuss freigegeben wird.

    Nochmal übrigens: Die sportliche Führung scheint sich der kritischen Situation bewusst zu sein und die Verpflichtung eines zusätzlichen Innenverteidigers davon abhängig zu machen, ob Nilsson wettkampffähig ist. So interpretiere ich jedenfalls das, was Bader in der Bild-Zeitung sagt (s. Pressespiegel).

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  9. Juwe: Ich finde es ein unrealistisch den Fans die Verantwortung für die Torwartleistung eines Blaceks seinerzeit zu geben um analaog auf Antonio zu verweisen, den ja gleiches ereilen könnte. Ich glaube der Fan hat durchaus ein Gespühr, wie sich ein Spieler seiner Herausforderung stellt oder vielmehr hat es der Spieler mit seiner Leistung selbst in der Hand, wie die Fans auf ihn reagieren, deswegen bin ich aber trotzdem dagegen, wenn im Stadion Stimmung gegen eigene Spieler gemacht wird, aber man sollte die Ursache-Wirkung Prinzip dennoch nicht umkehren.

    Dem würde ich nur bedingt folgen. Warum manche Spieler in der Gunst der Fans durchfallen, während anderen scheinbar mühelos alle Fehler verziehen werden, hängt oft vom Geschick der “Eigenvermarktung” und manchmal von Zufälligkeiten oder auch Vorurteilen ab – ein Klose bspw. fiel wegen seiner Tränen doch hauptsächlich in “Ungnade”, während andere mit geschicktem (und mirwegen sogar ehrlich gemeinten) Hundeblick vor der Nordkurve fotografiert den Treueschwur leistet und damit sakrosankt wird. Manchmal bedarf es einer falschen (oder missverstandenen) Geste oder einem falschem Wort, was vor allem bei Sprachschwierigkeiten gern mal passiert (der typische “Trottel”-Effekt wenn ein Italiener sich eben bemühte dich auf deutsch anzusprechen – der aber sonst eigentlich eine Autoritätsperson ist).

    Antonio hat definitiv keinen “neutralen” Einstand – er muss sich nicht nur beweisen, er muss gleichzeitig alle Vorurteile widerlegen: “Gescheiterter Brasilianer der durch die niederen Ligen Europas tingelte – das hat doch seine Gründe!!” (frei wiedergegeben). Was nix kost ist eben nix wert.

    Klar, auch ich bin skeptisch, ob das so reichen kann. Aber ich tu auch nicht so, als würde ich das neutral beurteilen. Auch ich bin Opfer meiner Vorurteile, aber man sollte sie gegenüber dem Betroffenen (oder in der Öffentlichkeit) dann vielleicht auch nicht gerade noch pflegen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  10. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United:

    Antonio hat definitiv keinen “neutralen” Einstand – er muss sich nicht nur beweisen, er muss gleichzeitig alle Vorurteile widerlegen: “Gescheiterter Brasilianer der durch die niederen Ligen Europas tingelte – das hat doch seine Gründe!!” (frei wiedergegeben). Was nix kost ist eben nix wert.

    Wie soll er denn einen “neutralen” Einstand bekommen? Ist doch bei dem heiklen Thema gar nicht möglich –> 2 (souveräne) IV weg und vom Neuen weiß man halt gar nichts.

    Ich finde, dass die Kritik sich mehr auf DH und MB konzentrieren sollte, die Mark Anton ja mit einem – ob der vollmundigen Ankündigen vor der Suche nach den neuen IVs – sehr sehr großen Rucksack ins Rennen schicken.

    Die meisten hier sind doch nicht gegen Mark Anton sondern haben die – absolute berechtigte – Befürchtung, dass die Nummer mit der momentan vorhandenen IV aber mal so richtig – und das mit Ansage – in die Hose geht. Und dass der neue IV in diese Melange mit hineingezogen wird ist doch klar.

    Auch ist doch niemand gegen den Menschen Nilsson eingestellt, wenn man klar die Befürchtung äußert, dass das mit ihm und Fussball in Liga 1 wohl nicht mehr zusammengeht.

    Ich schließe mich Juwe da bei der Kritik am Management schon an:
    Warum geht man dieses Risiko so bewußt ein? Ein paar Millionen sind doch vom Wollscheid Transfer doch noch übrig.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  11. Johnny Vegas:

    Ein paar Millionen sind doch vom Wollscheid Transfer wohl noch übrig.

    Solange die Trikotsponsor-Frage offen ist, ist der finanzielle Spielraum wahrscheinlich noch geringer, als er es ohnehin ist…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  12. Johnny Vegas sagt:

    belschanov | Clubfans-United: Solange die Trikotsponsor-Frage offen ist, ist der finanzielle Spielraum wahrscheinlich noch geringer, als er es ohnehin ist…

    Ja mei, dann sollen sie die fixen 3 Millionen von SportFive nehmen und dann die Trikots mit “Der Club” selbst vermarkten. Das müsste doch mit dem Teufel zugehen wenn dabei in Summe nicht die anvisierten 4,5 Millionen dabei rummkommen.

    Woy hatte sich im Juni glaube ich ja hingestellt und sowas gesagt wie “wir räsentieren den neuen Hauptsponsor im Juli”.

    Heute ist der 30. Juli, da hat er dann ja noch a bisserl Zeit :-))

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  13. Johnny Vegas: Warum geht man dieses Risiko so bewußt ein? Ein paar Millionen sind doch vom Wollscheid Transfer doch noch übrig.

    Denke das ist der “Ca­sus knack­sus” – wie viele Mio. investiert man für was? Wenn man hört, dass bspw. ein Geromel für 4 Mio. gehandelt wird, ein Pogatetz gar nicht finanzierbar wäre – plus die (für FCN-Verhältnisse) horrenden Gehaltsforderungen, ist es vielleicht doch gar nicht so “einfach” mal ein paar Mio loszuwerden und damit wirklich eine Verstärkung zu bekommen. Frankfurt ist bspw. händeringend auf der Suche nach IV und die haben mehr Spielgeld und auch ein höheres Gehaltsniveau.

    Für den Club – das sollte man nicht vergessen – ist Konsolidierung oberstes Gebot (und vom ordentlich gewählten Aufsichtsrat so auch zu überwachen) – mehr als 2 Mio wären also gar nicht verfügbar und dabei auch das Gehalt und die Gehaltsstruktur im Auge behaltend.

    Ich glaube wirklich, dass man den Markt intensiv sondiert hat und nun hofft, mit Antonio die richtige Wahl getroffen zu haben. Fällt Pelle allerdings nun echt wieder aus, muss man handeln – die Frage ist nur “Wie?”.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  14. Woschdsubbn sagt:

    Vielleicht wird da einfach nur bis zum letzten Augenblick gepokert.
    Aber sollten wir nach den letzten Transferüberschüssen nicht noch wirklich etwas Geld auf der hohen Kante haben?
    Nur: Wir sind ja nicht die einzigen, die auf dieser Position IV passende Spieler für bezahlbares Geld suchen. Bremen und auch Frankfurt fallen mir sofort ein.
    Vielleicht wäre es tatsächlich besser, sich von der Suche nach einem “gestandenen” IV zu verabschieden und lieber zwei weitere Nachwuchstalente zu verpflichten, so man die noch auftreiben kann?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  15. Gerd sagt:

    >Fällt Pelle allerdings nun echt wieder aus, muss man handeln – die Frage ist nur “Wie?”.

    Wenn er für einen überschaubaren Zeitraum, z.B. für 3 Wochen, ausfällt, dann wird IMHO alles beim Alten bleiben. Bader und Co. kannten schon vorher um die Verletzunganfälligkeit von Nilsson …
    Natürich sehe ich Probleme in der Innenverteidigung, aber auch auf den offensiven Positionen im Mittelfeld: Gebhardt ist, siehe Nilsson, von Verletzungen geplagt, hat gerade mal 12 Spiele im letzten Jahr gemacht und wie Kiyotake sich beim Club und in der Bundesliga durchsetzt ist ehrlicherweise nicht absehbar, Kagawa oder eher Usami? ;)
    Auch hier könnte IMHO relativ schnell Bedarf zur Nachjustierung bestehen und auch daher könnte man sich jetzt sparsam zeigen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  16. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United:

    Ich glaube wirklich, dass man den Markt intensiv sondiert hat und nun hofft, mit Antonio die richtige Wahl getroffen zu haben. Fällt Pelle allerdings nun echt wieder aus, muss man handeln – die Frage ist nur “Wie?”.

    Naja “wie” man immer wieder einen überraschenden Transfer landet, haben uns doch mal wieder unsere Freunde aus der Westvorstadt vorgemacht.

    Für relativ kleines Geld haben die sich z.B. gerade vor ein paar Tagen einen dänischen Nationalspieler an Land gezogen. In Sachen IV waren sie auch zur rechten Zeit am Mann und haben Sobiech vom BVB auf Leihbasis nach Fürth geholt. So geht das “wie”, denke ich.

    Nein Alexander, ich sehe die Zusammenhänge ein wenig anders als du.
    Der “Ca­sus knack­sus” ist meiner Meinung von Seiten der Verantwortlichen gemacht worden, die die Situation um und mit Nilsson – wahrscheinlich – zu positiv bewertet haben und deswegen in Sachen IV nur die absolute Minimal- und Billigstrategie verfolgten. So nach dem Motto: “Das wird schon.”

    Jetzt zeichnet sich wohl langsam ab, dass Nilsson, leider, nicht mehr die körperliche Verfassung erreichen kann, die notwendig ist um BuLi-Fussball zu spielen. Leider sind aber durch das Setzen auf die Karte Nilsson viele Monate verstrichen und der Markt für IVs zunehmend abgegrast.

    Die IVs die jetzt noch auf dem Markt sind dann
    - natürlich nur noch 1b Kandidaten und
    - überteuert.

    Also ich würde sagen nicht der böse Spielermarkt ist verantwortlich, sondern die – in der Sache IV – ausgesprochene Naivität und Schlafmützigkeit seitens der handelnden Personen beim Club.
    So sehe ich es jedenfalls.

    Das sie es können haben sie doch oft schon genug bewiesen. Auch in dieser Saison z.B. Kiotake und Gebhart, dazu Polter auf Leihbasis. Das hatte schon Hand und Fuß. Aber in Sachen IV bin ich halt anderer Meinung als die handelnden Personen beim Club.

    Aber woschd, der Dieder wärd scho wissn wos er dreibd. Und wenn nedd, dann gehds hald widder in die Relegadsion. Werd schon wern odder a nedd.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  17. Johnny Vegas: Naja “wie” man immer wieder einen überraschenden Transfer landet, haben uns doch mal wieder unsere Freunde aus der Westvorstadt vorgemacht.

    Für relativ kleines Geld haben die sich z.B. gerade vor ein paar Tagen einen dänischen Nationalspieler an Land gezogen. In Sachen IV waren sie auch zur rechten Zeit am Mann und haben Sobiech vom BVB auf Leihbasis nach Fürth geholt. So geht das “wie”, denke ich.

    Nein Alexander, ich sehe die Zusammenhänge ein wenig anders als du.
    Der “Ca­sus knack­sus” ist meiner Meinung von Seiten der Verantwortlichen gemacht worden, die die Situation um und mit Nilsson – wahrscheinlich – zu positiv bewertet haben und deswegen in Sachen IV nur die absolute Minimal- und Billigstrategie verfolgten. So nach dem Motto: “Das wird schon.”

    Jetzt zeichnet sich wohl langsam ab, dass Nilsson, leider, nicht mehr die körperliche Verfassung erreichen kann, die notwendig ist um BuLi-Fussball zu spielen. Leider sind aber durch das Setzen auf die Karte Nilsson viele Monate verstrichen und der Markt für IVs zunehmend abgegrast.

    Die IVs die jetzt noch auf dem Markt sind dann
    - natürlich nur noch 1b Kandidaten und
    - überteuert.

    Also ich würde sagen nicht der böse Spielermarkt ist verantwortlich, sondern die – in der Sache IV – ausgesprochene Naivität und Schlafmützigkeit seitens der handelnden Personen beim Club.
    So sehe ich es jedenfalls.

    Das sie es können haben sie doch oft schon genug bewiesen. Auch in dieser Saison z.B. Kiotake und Gebhart, dazu Polter auf Leihbasis. Das hatte schon Hand und Fuß. Aber in Sachen IV bin ich halt anderer Meinung als die handelnden Personen beim Club.

    Aber woschd, der Dieder wärd scho wissn wos er dreibd. Und wenn nedd, dann gehds hald widder in die Relegadsion. Werd schon wern odder a nedd.

    Klar, kann man so sehen und wir werden wohl erst im Winter wissen, ob Pelle es noch gepackt hat, ob Antonio doch nicht die Verstärkung ist oder Klose nicht mehr an seine erste Form anknüpfen kann.

    Aber Sobiech, da hätte ich mal die Fangemeinde gern gehört, wenn da ein Leihspieler aufgetaucht wäre. Und wer weiß, vielleicht wird ja genau das noch passieren – einer aus Magaths IV-Küche kommt für 1 Jahr, ein Madlung oder ein Russ. Und was, wenn die dann wieder Stamm spielen und am Jahresende gehen?

    Und Nachtrag: Die Westvorstadt hat in der IV aktuell neben dem 21j. Sobiech (Krankenakte 2011/12: Bänderverletzung, Außenbandriss Sprunggelenk, Entzündung – 13 Spiele letzte Saison in Liga 2), einen 19j. Kevin Kraus (Aufbautraining nach Kreuzbandriß), eine Mergim Mavraj (Albaner, ehemals VfL Bochum), einen 21j. Michael Hefele (6 Monate Pause 2011/2012 wg. Knieverletzung) und den 34 jährigen Thomas Kleine in der Auswahl. – Da haben unsere “Freunde aus der Westvorstadt” uns ja echt was vorgemacht …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  18. Gerd:
    >Fällt Pelle allerdings nun echt wieder aus, muss man handeln – die Frage ist nur “Wie?”.

    Wenn er für einen überschaubaren Zeitraum, z.B. für 3 Wochen, ausfällt, dann wird IMHO alles beim Alten bleiben. Bader und Co. kannten schon vorher um die Verletzunganfälligkeit von Nilsson …
    Natürich sehe ich Probleme in der Innenverteidigung, aber auch auf den offensiven Positionen im Mittelfeld: Gebhardt ist, siehe Nilsson, von Verletzungen geplagt, hat gerade mal 12 Spiele im letzten Jahr gemacht und wie Kiyotake sich beim Club und in der Bundesliga durchsetzt ist ehrlicherweise nicht absehbar, Kagawa oder eher Usami? ;)
    Auch hier könnte IMHO relativ schnell Bedarf zur Nachjustierung bestehen und auch daher könnte man sich jetzt sparsam zeigen.

    Im Prinzip haben wir die Diskussion ja seit drei Jahren immer genau gleich. Ekici kam, Didavi kam – großes “Warnen” darauf Hoffnungen zu setzen, großes “Heulen” als sie gingen. Wolf ging, Gündogan ging – immer gab es großes Mahnen ob der Neuzugänge und wir blicken jetzt auf die erfolgreichsten (konstant) guten Jahre der Club-Neuzeit.

    Natürlich sind die Spieler, die wir holen, keine Garanten. Natürlich gibt es Risiken, aber wir können gar nicht uns erlauben doppelte oder (wie bisweilen gefordert) dreifache Absicherung von Positionen auf gleichem Niveau im Kader zu haben.

    Klar wäre mir ein Diego aktuell auch ganz lieb als Backup von Kiyotake und ich würde auch den Kjär nehmen, um den Konkurrenzkampf anzuheizen – aber um das mal zu erleben, muss ich wohl die Farben wechseln.

    Ich glaub aber, dass die Handelnden (wieder) das Vertrauen verdient haben.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  19. xxandl sagt:

    Wenn vorher Namen wie Gouweleeuw oder Pogatetz durch die Medien geistern, ist die Enttäuschung naheliegend, wenn die low-budget-Version aus Rumänien geholt wird. Dass wir uns niemanden leisten können der sofort auf Wollscheid-Niveau spielen kann ist klar, dennoch erinnert das Szenario verblüffend an den Schäfer-Wechsel, wo ein komplett anderer Spielertyp eine wichtige Postion bekleiden soll.

    In Punkto Geschwindigkeit und Beweglichkeit scheint er Wollscheid nicht ansatzweise ersetzen zu können, was mich doch nachdenklich stimmt, da Wollscheid bisher der agilere Part der IV war…

    Meine Hoffnungen ruhen auf Korczwoski, und darauf, dass Hecking so schnell wie möglich damit aufhört Kamavuaka umschulen zu wollen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  20. xxandl: Meine Hoffnungen ruhen auf Korczwoski, und darauf, dass Hecking so schnell wie möglich damit aufhört Kamavuaka umschulen zu wollen.

    Dies befremdet mich allerdings auch.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  21. xxandl sagt:

    Alexander | Clubfans United,

    Meine Meinung oder das Umschulen von Kamavuaka?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  22. xxandl:
    Alexander | Clubfans United,

    Meine Meinung oder das Umschulen von Kamavuaka?

    Das Umschulen. Vor allem als Korczwoski gegen Dortmund reinkam und sogar auf RV wechseln musste, während Kamavuaka innen blieb, verstand ich die Idee nicht ganz.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  23. xxandl sagt:

    Habe ich auch nicht verstanden, genauso wie die Aufstellung gegen Ingolstadt. Wenn Klose und Nilsson ohnehin nicht zur Verfügung stehen, würde es doch Sinn machen den anderen beiden IV die Chance zu geben sich einzuspielen. Warum man Korczowski da lieber 90 Minuten in der Regionalliga spielen lässt, verstehe ich nicht.

    Würde Kamavuaka auf seiner neuen Position Glanzleistungen zeigen, könnte ich diese Entscheidung ja nachvollziehen, aber bisher wurde er in der Nachbetrachtung jedes Spiels als Schwachstelle ausgemacht…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  24. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United:

    Und Nachtrag: Die Westvorstadt hat in der IV aktuell neben dem 21j. Sobiech (Krankenakte 2011/12: Bänderverletzung, Außenbandriss Sprunggelenk, Entzündung – 13 Spiele letzte Saison in Liga 2), einen 19j. Kevin Kraus (Aufbautraining nach Kreuzbandriß), eine Mergim Mavraj (Albaner, ehemals VfL Bochum), einen 21j. Michael Hefele (6 Monate Pause 2011/2012 wg. Knieverletzung) und den 34 jährigen Thomas Kleine in der Auswahl. – Da haben unsere “Freunde aus der Westvorstadt” uns ja echt was vorgemacht …

    Sicher kann man hier auch die Frage nach der Qualität dieser Spieler stellen …

    Aber der grundlegende Unterschied ist doch folgender:

    Unsere “Freunde aus der Westvorstadt” haben die komplette IV der Aufstiegsaison zusammengehalten. Mavraj wurde als einer der stärksten IV der letzten Saison in Liga 2 eingeordnet.
    Um die beiden gesetzten erfahrenen IVs kann man die andern jungen, unerfahrenen und ehemals verletzten Spieler heranführen.

    Bei uns hat die gesamte StammIv der letzten Saison den Verein verlassen. Als Ausgleich wurde EIN vollkommen unbekannter Spieler geholt. Der 2te Hoffnungsträger scheint ein weiteres Kapitel seiner Verletzungshistorie einzuläuten …

    Momentan gilt doch bei der Besetzung der IV:
    “Freunde aus der Westvorstadt”: 2 aus 5
    Club: 2 aus 3 (unter der Annahme, dass Nilsson nicht mehr rechtzeitig fit wird)

    Also das scheint mir schon ein systemischer Unterschied zu sein. Vor diesem Hintergrund haben sich unsere “Freunde aus der Westvorstadt” meiner Meinung nach sinnvoll in der IV sinnvoll verstärkt.

    Bei uns, naja … meine Meinung dazu habe ich schon mehrmals genannt.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  25. Johnny Vegas: Momentan gilt doch bei der Besetzung der IV:
    “Freunde aus der Westvorstadt”: 2 aus 5
    Club: 2 aus 3 (unter der Annahme, dass Nilsson nicht mehr rechtzeitig fit wird)

    Wenn bei Fädd der Kraus dabei sein darf, dann bei uns der Korczowski auch. Somit 2 aus 4 :P Danke, Bitte.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  26. Scramjet sagt:

    xxandl:
    Habe ich auch nicht verstanden, genauso wie die Aufstellung gegen Ingolstadt. Wenn Klose und Nilsson ohnehin nicht zur Verfügung stehen, würde es doch Sinn machen den anderen beiden IV die Chance zu geben sich einzuspielen. Warum man Korczowski da lieber 90 Minuten in der Regionalliga spielen lässt, verstehe ich nicht.

    Würde Kamavuaka auf seiner neuen Position Glanzleistungen zeigen, könnte ich diese Entscheidung ja nachvollziehen, aber bisher wurde er in der Nachbetrachtung jedes Spiels als Schwachstelle ausgemacht…

    Korczowski hat aber am Samstag in der U23 gar nicht gespielt, weiß jemand warum?
    Wundert mich doch sehr, dass er weder im Testspiel, noch in der Regionalliga zum Einsatz kam?!?

    Nilsson ist im übrigen wieder fit, nimmt am Mannschaftstraining teil, und steht auch aktuell im Test gegen Sivasspor aufm Platz…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  27. Woschdsubbn sagt:

    Na, das wollen wir doch mal sehen, wo Deine “Freunde” am Ende dann landen, Johnny Vegas. ;)

    Klar, die haben eventuell in der IV weniger Probleme, aber nur dann, wenn deren Personal sich komplett (!) als erstligatauglich erweisen sollte. Dann fehlt aber nach wie vor ein Stoßstürmer oder sie stellen sich komplett um und spielen mit zwei statt einer Spitze. Aber auch da muss sich das Personal ja erstmal komplett (!) als erstligatauglich erweisen. Drei passable Auftritte gegen Gegner im DFB Pokal machen noch keinen Sommer.

    Ich denke, da haben wir wohl insgesamt im Kader schon jetzt mehr davon. Richtig, von Personal, das sich schon über einige Saisons hinweg als erstligatauglich erwiesen hat.

    Und einen Mikkelsen als Coup hinzustellen, naja. Wer hat denn nur wieder diese Bezeichnung “dänischer EM-Kicker” erfunden? Er kam auf drei Einwechslungen und 47 Minuten gesamt EM-Spielzeit. Wenn man seine Daten bei Transfermarkt ansieht, dann sieht man, dass er von Lyngby nach Brondby und dann nach Nordsjaelland gewechselt ist. Mit diesem “Spezialprojekt” wurde er dann 2012 Meister und schoß insgesamt zwischen 2009-12 in 76 Spielen 13 Tore in einer Liga mit 12 Mannschaften…

    Vielleicht wird alles besser, wenn wir unseren Marcos mal als “brasilianischen Wunderverteidiger, der sogar OHNE Ablöse kam” benennen?

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  28. Scramjet: Korczowski hat aber am Samstag in der U23 gar nicht gespielt, weiß jemand warum?
    Wundert mich doch sehr, dass er weder im Testspiel, noch in der Regionalliga zum Einsatz kam?!?

    Nilsson ist im übrigen wieder fit, nimmt am Mannschaftstraining teil, und steht auch aktuell im Test gegen Sivasspor aufm Platz…

    Vielleicht mit den Profis ins Trainingslager gefahren? Ist aber nur eine Vermutung.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  29. xxandl sagt:

    Woschdsubbn:
    Na, das wollen wir doch mal sehen, wo Deine “Freunde” am Ende dann landen, Johnny Vegas.

    Klar, die haben eventuell in der IV weniger Probleme, aber nur dann, wenn deren Personal sich komplett (!) als erstligatauglich erweisen sollte. Dann fehlt aber nach wie vor ein Stoßstürmer oder sie stellen sich komplett um und spielen mit zwei statt einer Spitze.

    Fürth hat immer 4-4-2 gespielt…

    In der Innenverteidigung sehe ich uns in etwa gleichwertig aufgestellt, ob die Fürther Abwehr jetzt erstklassig oder unsere zweitklassig ist, wird sich erst zeigen. Allerdings sollte es nicht unser Anspruch sein uns mit dem finanzschwächsten Aufsteiger zu messen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  30. Johnny Vegas sagt:

    Stefan – Clubfans United: Wenn bei Fädd der Kraus dabei sein darf, dann bei uns der Korczowski auch. Somit 2 aus 4 Danke, Bitte.

    aber das sag ich doch
    Mark Anton, Klose, Korczowski sind 3 und bleiben 3 wenn Nilsson nicht mehr auf BuLi-Niveau zurück kommt.
    Ergo 2 aus 3. Bitte. Danke. :-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  31. Johnny Vegas sagt:

    Woschdsubbn:
    Na, das wollen wir doch mal sehen, wo Deine “Freunde” am Ende dann landen, Johnny Vegas.

    Ich hoffe doch hinter uns!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  32. Claus sagt:

    Na der Testspielbericht gegen Sivasspor liest sich doch ein wenig netter als der gegen die Schanzer:
    5:0, Torschützen Simons(FE), Polter, Balitsch, Feulner und Nilsson.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  33. Johnny Vegas sagt:

    Asche auf mein Haupt!!

    Nilsson hält 90 Minuten durch und macht auch noch ne Bude. Weiter so!

    Hoffen wir, dass er gesund bleibt und vielleicht doch mal das zeigen kann, was ihm die Verantwortlichen zutrauen.

    Interessant wäre zu wissen wie er und Mark Anton in ihrer ersten gemeinsamen Partie harmoniert haben.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  34. Clubfan2006 sagt:

    Claus: 5:0, Torschützen Simons(FE), Polter, Balitsch, Feulner und Nilsson.

    Aber wieder nur ein Stürmertor!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  35. Clubfan2006: Aber wieder nur ein Stürmertor!

    SKANDAL!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  36. belschanov sagt:

    Ist Nilsson doch nicht verletzt? Bin verwirrt. Und erleichtert, dass sich die Mannschaft gegenüber Ingolstadt gesteigert hat.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  37. Woschdsubbn sagt:

    Als ich letzte Saison ca. vier Mal in der Gummibärchenbude war, haben die immer mit einem Stürmer gespielt. Natürlich ähnlich wie wir, mit einem variablen Außen-OM dann vor. Aber als Grundgerüst war der kanadische Stoßstürmer alleine am 11er.

    Na endlich werden auch unsere Testergebnisse besser :)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  38. xxandl sagt:

    Auf dem Papier war es immer ein klares 4-2-2-2 mit Occean und Nöthe/Asamoah vorne drinnen. Wenn du die Spiele mit Asamoah gesehen hast, dann verstehe ich den Eindruck noch eher, weil der doch deutlich tiefer spielt, aber selbst den sehe ich nicht als offensiven Mittelfeldspieler an.

    Ich rechne eigentlich fest damit, dass sie wieder mit zwei Stürmern auflaufen, mit dem jetzigen Personalstand würde ich aber auf eine hängende Spitze Stieber/Mikkelsen/Sararer hinter/neben Nöthe tippen.

    Generell halte ich den Fürther Kader für ausgeglichen und gut besetzt, die sollten sich als bester Aufsteiger in der Liga halten können.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  39. Scramjet sagt:

    Stefan – Clubfans United: Vielleicht mit den Profis ins Trainingslager gefahren? Ist aber nur eine Vermutung.

    Ja, das dürfte schon stimmen.
    Aber warum er dann am Freitag nicht gespielt hat, ist dann eben eine viel größere Frage (nachdem ja vermutet wurde, er wurde dort wegen dem Regionalligaspiel am Samstag nicht eingesetzt).

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  40. Beate60 sagt:

    Woschdsubbn:
    Na, das wollen wir doch mal sehen, wo Deine “Freunde” am Ende dann landen, Johnny Vegas.

    Klar, die haben eventuell in der IV weniger Probleme, aber nur dann, wenn deren Personal sich komplett (!) als erstligatauglich erweisen sollte. …

    Vielleicht wird alles besser, wenn wir unseren Marcos mal als “brasilianischen Wunderverteidiger, der sogar OHNE Ablöse kam” benennen?

    Das ist doch genau das Problem: Ohne Ablöse aus Rumänien!!!!! Und vorher? Griechenland!!!!Wie kann man da erwarten, daß der was kann ???
    Ich denk aber mal, genau diese Zweifler werden bald eines Besseren belehrt und unserem brasilianischen Wunderverteidiger huldigen.

    Im übrigen hoffe ich sehr, daß Nilsson endlich diese Verletzungsmisere beendet (genauso wie Frantz). Mittlerweile bin ich wirklich gespannt, wer sich in die Startelf kämpft (Klose/Nilsson/Antonio, Balitsch/Cohen/Simons, Gebhart/Kyio, Frantz/Mak, Pekhart/Polter). Ich hoffe nur, Hecking kann die, die draußen bleiben trotzdem weiter motivieren, im Training alles und mehr zu geben für den Fall des Falles, wo sie als Backup benötigt werden.

    Und ich hoffe, daß wir nicht zu sehr darauf schauen, was in Fürth passiert. Denn da seh ich das größte Konfliktpotential für uns: wenn die am Anfang nach den ersten Spielen auch nur einen Punkt mehr haben. Irgendwie scheint da bei einigen wenig Selbstvertrauen zu sein, daß wir die Nummer 1 in Franken sind und bleiben.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  41. Claus sagt:

    Clubfan2006: Aber wieder nur ein Stürmertor!

    Wie war das nochmal mit dem fränkischen Dreikampf?
    Der Elfer ging übrigens auf Polters Kappe, also 1,5 Stürmertore. Es scheint, dass Pekki da richtig Druck bekommt.
    Was mich freut ist übrigens auch, dass Feulner, der für Balitsch eingewechselt wurde, gleich mit seiner ersten Ballberührung zuschlug. Es scheint, als sei dieser Umschulungsversuch auf RV vorläufig beendet.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  42. Btw. hat auch Nilsson gegen Sivasspor 90 Minuten durchgespielt.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  43. Woschdsubbn sagt:

    Ach Beate60, jeder gute Fußballer hat irgendwann mal in einem Dorfverein/sonstwo gespielt. Und ich verstehe nicht, weshalb man jetzt aus den letzten Jahren nicht langsam ein Vertrauen in die handelnden Personen gewonnen hat.

    Wir wissen doch aus Presse, Funk, Internet und Fernsehen sagen wir 30% der Wahrheit und es wird immer weniger, da die Meldungen bald exklusiv nur noch von SID, DPA und weiteren üblichen Presseagenturen verfasst und dann einfach nur hundertfach lediglich wiedergegeben werden (vgl. NN “Politikteil” = 100% durchgereichte Presseagenturenmeldungen = 0% Eigenrecherche)

    D.h. Marcus Antonius hat MINDESTENS ein gutes Potenzial sonst hätten wir den nicht verpflichtet. Nur weil er jetzt in einigen Testspielen noch nicht wie Wolle auftritt, sollte man jetzt nicht in Panik verfallen.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  44. Beate60 sagt:

    Woschdsubbn,

    Bin doch voll deiner Meinung, Kann nur die hübschen Smileys nicht dahintertun, weil ich nicht weiß wie.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  45. Woschdsubbn sagt:

    Und wieder gibt es einige Ergebnisse: Fritz-Walter-Medaillen für Pascal Itter und Patrick Rakowsky. Und den Marvin Plattenahrdt darf man auch nicht vergessen. Wir haben ja in der zweiten Reihe und in den Jugendmannschaften wieder einige Rohdiamanten schlummern.

    Das ist doch einfach nur noch toll! :)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  46. Beate60,

    Simlie geht so : ) (Ohne Leerzeichen zwischen dem Doppelpunkt und der schließenden Klammer) :)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  47. Claus sagt:

    Beate60,

    der Vollständigkeit halber:

    : ) :)
    : D :D
    : P :P
    ; ) ;)
    : ( :(

    Immer ohne Leerzeichen dazwischen.

    Gibt es noch ein paar andere hübsche? :rollingeyes: hätte ich manchmal noch gerne.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  48. Beate60 sagt:

    Danke :) :D

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  49. Claus sagt:

    :mrgreen: :roll: :twisted:

    Ah, hab’s gefunden: http://codex.wordpress.org/Using_Smilies
    Wie schön, dass das Internet alles weiß.

    Gefällt mir Daumen hoch 1

  50. belschanov sagt:

    Ich hoffe, Ihr feixt auch noch nach Hamburg, Dortmund und Mönchengladbach!

    Bin jetzt schon grimmig…

    P.S. an Claus: Beim Klimpern deiner Augendeckel schmelze ich dahin…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  51. belschanov: Bin jetzt schon grimmig…

    Versuche an mehr als einer Hand abzuzählen, wann du das mal nicht warst.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  52. Claus sagt:

    belschanov,

    dann gibt es extra für Deine Antwort (und weil es so schön passt) nochmal den hier: :roll:
    Die Saison hat noch gar nicht angefangen und schon wird gebfobbferd. Ich finde es eher gut, dass Dortmund so früh nach Nürnberg kommt, die sind ja bisher meist etwas schlafmützig in die Saison gestartet.
    Den hier :cry: (Greinmeichälä) wirst Du bei mir jedenfalls nicht sehen. Dieser Verein hat mich schon zuviele Nerven gekostet, als dass ich mir von ihm die Stimmung länger als bis zum 3. Bier nach dem Spiel verhageln lasse. Ok, ein Abstieg wirkt nach, aber ansonsten gibt es auch noch andere Dinge außer Fußball.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  53. belschanov sagt:

    Ja, die deutsche Reiterei, die hält, was sie verspricht!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  54. Juwe sagt:

    Ich sehe für Pekhi mehr als starke Konkurrenz in Polter. Er scheint etwas zu haben was Pekhart bei allen Bemühungen immer fehlte, nämlich die Kaltschneuzigkeit, dann reichts auch wenn man halb so viel läuft :-)

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  55. Teo sagt:

    Mittwoch, 1.August 2012.
    Der Juli ist vorüber.
    Am 11. Juni 2012 konnte man via AZ lesen:
    “[Finanzvorstand Ralf Woy verrät im Brustton der Überzeugung: „Ich gehe davon aus, dass wir unseren Sponsor im Juli präsentieren können.“]”

    Wovon man jetzt ausgeht, erfährt man nicht.

    Die einzig logische Konsequenz erscheint mir dann jetzt doch die “perfekte” Lösung.
    Nicht mehr der Bader-Versand, nein, die “perfekte” Lösung ist eine, die den zur Zeit meist still murrenden, aber immer noch kaufwilligen Clubfan ernst nimmt und ihn zufriedenstellt.

    Auf der Brust wird prangen:

    DER CLUB.

    (Bertelsmann)

    Jede andere Lösung muss jetzt kommen. Oder eine realitätsnahe Aussage von Seiten des Vereins ohne Augenwischerei.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  56. Teo sagt:

    …vielleicht wird es aber auch eine bekannte Marke für Boden, Wand und Decke.

    Dann steht das Saisonziel gleich auf der Brust:

    MEISTER

    Dann könnte man auch das Saisonziel erweitern:

    Meister werden mit MEISTER!

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  57. Scramjet sagt:

    Juwe:
    Ich sehe für Pekhi mehr als starke Konkurrenz in Polter. Er scheint etwas zu haben was Pekhart bei allen Bemühungen immer fehlte, nämlich die Kaltschneuzigkeit, dann reichts auch wenn man halb so viel läuft

    Ich würde diesen einen Test jetzt auch nicht überbewerten. Wäre schließlich nicht der erste, der in der Vorbereitung/Testspielen groß auftrumpft, und von dem dann leider viel weniger kommt als erhofft.

    Die Ansätze sind natürlich sehr gut, das macht schon Mut, dadurch bekommt man auch die komfortable Situation eines ordentlichen Konkurrenzkampfes. Aber daraus abzuleiten, dass er größere Kaltschnäuzigkeit hätte als Pekhart, halte ich für deutlich verfrüht…

    Wobei ich aber zugegeben muss, dass ich hoffe, dass Pekhart sich durchsetzen und den nächsten Schritt machen wird, find den Jungen einfach total sympathisch.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  58. fcnzimbo sagt:

    Scramjet,

    Hoffe auch, dass Pekhi sich durchsetzt. Nicht nur, weil er sympathisch ist, sondern weil er uns gehört und mit seinem Erfolg den Wert der Truppe steigert. Polter hat trotzdem viel Potential. Habe den Kerl beim MM Spiel live gesehen und so lange er gespielt hat, dauernd beobachtet. Sapperlott. Steht gut zum Ball, hat einen guten Torriecher und ist körperlich sehr präsent.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  59. Claus sagt:

    Scramjet,

    Pekhart ist nicht nur sympathisch, er kann auch was, das hat er bereits gezeigt, wenn auch nicht auf konstant hohem Niveau. Was letzte Saison auch fehlte waren die Flanken, mit denen er gefüttert werden muss.
    Ich glaube aber, dass er den Konkurrenzkampf positiv annehmen wird. Auf jeden Fall scheint es einen mehr als brauchbaren Backup zu geben, nur wird der leider nach Ablauf der Saison wieder nach Wolfsburg zurückbeordert werden, bzw. ist er für den Club auch nächstes Jahr nicht finanzierbar.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  60. Scramjet sagt:

    Claus:

    Dass Pekhart was kann, und sich auch noch deutlich steigern kann, steht für mich außer Frage.
    Weiß auch nicht, warum er bei vielen so schlecht wegkommt…

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  61. Scramjet: Dass Pekhart was kann, und sich auch noch deutlich steigern kann, steht für mich außer Frage.
    Weiß auch nicht, warum er bei vielen so schlecht wegkommt…

    Wer kann denn bei uns schon was? Gibt es einen Spieler, der wirklich gut wegkommt – so in der Breite? Ich muss da mal nen Artikel zu machen. :mrgreen:

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  62. Johnny Vegas sagt:

    Alexander | Clubfans United: Wer kann denn bei uns schon was? Gibt es einen Spieler, der wirklich gut wegkommt – so in der Breite? Ich muss da mal nen Artikel zu machen.

    YEP, da wäre mal ein Artikel notwendig :)

    im aktuellen Kader wirds schwierig ;)
    überleg überleg …. letzte Saison vielleicht Esswein?

    und ganz viel früher fand ich Golke mal ganz gut …

    abber suunsd fälld mir kanner ei.

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  63. Johnny Vegas sagt:

    oha, das ging aber schnell!! :)

    lese ich mir gleich mal durch …

    Gefällt mir Daumen hoch 0

  64. Claus sagt:

    Johnny Vegas:
    abber suunsd fälld mir kanner ei.

    Eggschdaa!

    Gefällt mir Daumen hoch 0