clubfans.de ist wieder da

Lange hat es gedauert. clubfans.de gibt es eigentlich schon seit 10! Jahren. Angefangen hat alles im Jahre 1995 als es mehr als schlecht um unseren Club stand. Unter der Adresse cnn.de/fcn (heute leider nicht mehr verfügbar) präsentierte sich "1. FC Nürnberg Online". Noch lange bevor der 1. FC Nürnberg ein offizielle Website hatte :-). Auf "1. FC Nürnberg Online" gab es aktuelle News, Tabellen, Ergebnisse, Infos zu den Spielern und rund um den Verein. Später wurde daraus der erste Internet-Fanclub des 1. FC Nürnberg der den Namen "RedBlack Onliners" trug. Dieser konnte aber leider aus Zeitmangel nicht fortgeführt und gefördert werden. Jetzt, 10 Jahre später im Jahre 2005 meldet sich clubfans.de zurück. Mein dem ersten Blog für Clubfans. Die Stimme für die Fans. Auf gehts!

Wir suchen noch Autoren und clubfans.de so aktuelle und informativ wie möglich zu halten. Wenn ihr "mitbloggen" wollte dann meldet euch unter blog@clubfans.de. Voraussetzungen: Ihr solltet der deutschen Rechtschreibung mächtig sein 🙂

Des weiteren gelten folgende Regeln:

Jeder ist für die Inhalte der im Blog geschriebenen Texte selbst verantwortlich!
Die vom Dir geschriebenen Inhalte dürfen keine Informationsangebote mit rechtswidrigen Inhalten enthalten oder auf solche verweisen.
Hierzu zählen insbesondere Informationen und Darstellungen, die:                    

    1. zum Rassenhass aufstacheln oder grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt (§ 131 StGB),
    2. den Krieg verherrlichen, Verbreitung von Nationalsozialistischem Ideen gut
    3. Propaganda für verfassungsfeindliche Vereine oder Organisationen
    4. Kinder oder Jugendliche in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung darstellen; dies gilt auch bei virtuellen Darstellungen
    5. pornografisch sind und/oder Gewalttätigkeiten, den sexuellen Missbrauch von Kindern oder Jugendlichen, sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren, usw. zum Gegenstand haben; dies gilt auch bei virtuellen Darstellungen. in den Teilen B und D der Liste nach § 18 des JuSchG aufgenommen sind oder mit einem in dieser Liste aufgenommenen Werk ganz oder im Wesentlichen inhaltsgleich sind (absolutes Verbot i.S.d. $ 4 Abs. 1 JMStV) oder offensichtlich geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unter Berücksichtigung der besonderen Wirkungsform des Verbreitungsmediums schwer zu gefährden (relatives Verbot i. S. d. § 4 Abs. 2 JMStV)
    6. Strafrechtlich relevanten Äußerungen, z.B. Gewaltandrohungen  
    7. Äußerungen gegen ethnischen Gruppen                     
    8. Äußerungen, die zur Gewalttaten aufrufen             

      Alles verstanden? 🙂 Dann E-Mail an blog@clubfans.de.

                           
                  

      Tags:

      Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare