Spätfolgen

Also, da hab ich mich schon ein wenig am Kopf gekrazt als ich Heute Morgen diese Meldung des Sid (Sport Informations Dienst) gelesen hab:

Die häufig wiederkehrende Unart, Gegenstände auf das Spielfeld zu werfen, und damit Spieler sowie Schiedsrichter zu gefährden oder sogar zu verletzen, verfolgt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit härteren Strafen. Das Sportgericht des DFB hat deswegen den Bundesligisten 1. FC Nürnberg wegen mangelnden Schutzes des Gegners bestraft und den Verein mit einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro belegt. Beim Bundesliga-Spiel beim 1. FC Kaiserslautern am 19. November 2005 waren in der 49. Minute vor einer Eckstoßausführung mehrere Gegenstände aus dem Nürnberger Fanblock auf das Spielfeld geworfen worden.

Jetzt stellt sich die Frage, warum wird da der 1. FC Nürnberg bestraft? Sind für den Schutz nicht die Ordnungskräfte des 1. FC Kaiserslautern zuständig? Und wenn nicht, wie sollte so ein Schutz dann bei einem Auswärtsspiel aussehen?