5 Gedanken zu „WM 2006 – Zwischenfazit

  • Schöne Analyse. Ergänzend: Fankultur ist für die FIFA vor allem nicht vermarktbar. Ich denke, das ist das Problem.
    Daum hatte seinerzeit in Köln eine großartige Mannschaft beisammen. Nimm den Kader 88/89, da wären z.B.
    Illgner, Kargus (als 2. Torhüter!)
    Kohler, Olsen, Prestin, Jann Jensen
    Littbarski, Häßler, Falko Götz, Stephan Engels, Janßen, Armin Götz (trotz Föhnwelle Nationalspieler)
    T. Allofs, Fleming Poulsen.
    Eigentlich würde ich Daum eher zu den Trainern zählen, die mit ihren Mannschaften UNTER deren Möglichkeiten geblieben sind.

    0

    1
  • Stefan, ne ne ne … der Daum macht selbst den Club zum Meisterkandidaten (Meyer natürlich auch *g). Da muss man nur die Entwicklungen der Vereine vor und nach Daum ansehen. Das ist immer ein Peak bei Daum und danach ging es zurück in die Realität. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in ßsterreich und in der Türkei. Nicht umsonst lecken sich alle Vereine die Finger nach ihm.

    0

    0
  • Fast immer… 🙂 In Istanbul zumindest scheint es zu klappen. Und jetzt sollte ich mich mal wirklich in Richtung Fanfest aus dem Staub machen! 🙂

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.