Weltmeister der Herzen

09072006_weltmeisterderherzen.jpgNoch bevor der eigentliche Weltmeister gekürt wird haben wir unseren schon gefunden. Deutschland, Weltmeister der Herzen. Mit erfrischendem Offensivfußball hat uns die deutsche Nationalmannschaft über die gesamten vier Wochen erfreut. Selbst der Halbfinalschock gegen Italien konnte das Team nicht aus der Ruhe bringen. In einem beeindruckenden Spiel, mit einem überragenden Sebastian Schweinsteiger, wurde Portugal mit 3:1 besiegt und somit der dritte Platz bei der WM 2006 gesichert. Mal ganz ehrlich, lieber dritter als zweiter 🙂

Nach all der Kritik gegenüber Klinsmann sind sich jetzt alle einig, er soll weitermachen. Klinsmann hatte recht, sei es die nichtberücksichtung Kuranyis, die Nominierung von David Odonkor oder die Entscheidung Pro-Lehmann. Auch ich hatte meine Zweifel, aber ich wurde eines besseren belehrt. Nach dieser WM können wir endlich wieder sagen „Wir sind wieder wer!“ und brauchen keine Angst vor großen Namen zu haben. Für mich war die WM 2006 im eigenen Land ein voller Erfolg, es hat so richtig Spaß gemacht.

Also, nochmals vielen Dank an Jürgen Klinsmann und die deutsche Nationalmannschaft, es war ne geile Zeit!

54 74 90 2010

Ein Gedanke zu „Weltmeister der Herzen

Kommentare sind geschlossen.