DFB-Pokal: Paderborn gegen Nürnberg (2. Runde 06/07)

Die voraussichtliche Club-Aufstellung (nach Kicker):
R. Schäfer – D. Reinhardt, A. Wolf, Glauber, Pinola – Galasek – Mnari, Mintal, Gresko – Vittek, Saenko

Würde mich so überraschen, aber man wird sehen. Vor allem in der Innenverteidigung hat Meyer eigentlich angekündigt zu rotieren. Daher meine Einschätzung:
R. Schäfer – D. Reinhardt, Paulus, Glauber, Gresko – Galasek – Mnari, Mintal – Saenko, Schroth, Vittek

Die Anfangsformation zu Spielbeginn:
Klewer – D. Reinhardt, A. Wolf, Glauber, Pinola – Galasek – Mnari, Polak, Banovic – Vittek, Mintal

Spielstand zur Halbzeitpause: 0:0

Angemerkt: Das Webradio über funkhaus.de ist chronisch nicht erreichbar. Also keine Radio-Infos.
Ein paar Infos gibt es live bei sport1.de, demnach ist Paderborn gut dabei in einem Spiel mit wenigen Höhepunkten. Vittek und Mintal scheiterten aussichtsreich Mitte der 1. Halbzeit.

60 Minuten gespielt, weiterhin 0:0 … zu wenig für den Club, keine Frage. Wobei: Gladbach geht es noch schlechter, die liegen gerade gegen Osnabrück zurück.

62. Minute: Und nun ist es auch uns passiert, 1:0 für Paderborn … … … …
Geht das große Favoriten-Sterben also weiter? Gladbach vor dem Aus, der Club, Leverkusen liegt in Duisburg hinten, Aachen gegen Aue unentschieden, nur Frankfurt führt in Essen, so kommen die dann glatt wieder ins Endspiel (allerdings hat Essen vor kurzem den Anschluss geschafft 1:2)

75. Minute: Wann kommt die Antwort? Warum bin ich Club-Fan? Warum muss ich immer leiden?
Mittlerweile sind Saenko für Polak und Schroth für Banovic am Platz.

Noch 10 Minuten … nun brauchen wie Gebete.

TOOOOOOOOOR 1:1 Mintal in der 81. (Vorarbeit Vittek)

Hoffnung also allerorten. Auch Leverkusen hat ausgeglichen und Aachen liegt auch wieder vorne in der Verlängerung.

Geht es in die Verlängerung? – Aber egal wie es ausgeht. Mit Meyer haben wir gelernt wie man zurückkommt. Yes!

Also Verlängerung, wie im Vorbericht fast schon befürchtet.
Gladbach ist raus, Frankfurt weiter, Leverkusen in der Verlängerung weiter Unentschieden.
Bayern schwach bisher: nur 0:0 zur Pause gegen Kaiserslautern

TOR TOR TOOOOOOOOOOOOOOOOR 1:2 Der Vittek hat’s gemacht! Aufgelegt von Pinola. Kicker.de hat’s vermeldet, bei sport1.de steht es noch 1:1 (vielleicht ist da wer am Klo gerade…)

Rüttelt mich, schüttelt mich, aber diese beiden Slowaken sind unglaublich. Ich kann mich an keine solche Tor-Maschinen erinnern. Zarate war eine Zaubermaus, Eckes ein Wühler und Kämpfer, aber die beiden (Mintal und Vittek) sind in Top-Form nicht aufzuhalten. Die werden noch Weltklasse, hört meine Worte.

Funkhaus.de meldet immer noch einen überfüllten Server. Tolle Bude, Glückwunsch!

Ende 1. Halbzeit der Verlängerung

Bayern immer noch Unentschieden. Bei den Stuttgarter Kickers, die 0:2 gegen Hertha zurückliegen, gibt es wohl gerade einen Eklat, weil ein Linienrichter von einem Wurfgeschoß niedergestreckt wurde. Doch Bayern führt jetzt durch Ottl.
In Stuttgart ist der Eklat perfekt, der Schiedsrichter bricht die Partie vorzeitig ab. Leverkusen gerät in Rückstand und ist raus.

AUS. Eine Runde weiter. Puh… Ich brauch nen Schnaps. 🙂

4 Gedanken zu „DFB-Pokal: Paderborn gegen Nürnberg (2. Runde 06/07)

Kommentare sind geschlossen.