Erstmal Schlucken

Hans Meyer, nach dem 1:1 bei Alemannia Aachen:

„Es ist uns heute wieder nicht gelungen unsere Negativserie zu beenden. Im Gegensatz zu den Unentschieden in München oder Frankfurt werte ich dieses Remis aber als Niederlage. Normal tue ich das auswärts nicht und es ist auch nicht weil Aachen so schlecht wäre, aber nach so einem Ding muss man schon schlucken.“

Mehr ist dem auch nicht hinzuzufügen. Jedenfalls hat es der Club mal wieder geschafft, mir so richtig schön den Abend zu verderben.

8 Gedanken zu „Erstmal Schlucken

  • 3:2 – ES GEHT DOCH!!!

    OH WIE IST DAS SCHßN!
    OH WIE IST DAS SCHßN!
    SOWAS HAT MAN LANGE NICHT GESEHN!
    SO SCHßN, SO SCHßN!

    0

    0
  • Heute war das Glück der letzten Minuten bei uns. Das soll aber nicht über die Abschlußschwäche der Stürmer und offensiver Mittelfeldspieler hinweg täuschen. Wie viele Spiele hätten wir schon sicher nach Hause holen können. Mache mir eher für die Zukunft sorgen. Obwohl der Tabellenstand am Saisonende schon super wäre. Aber aufpassen, dass wir nicht nach unten weitergereicht werden, ohne schwarzmalen zu wollen.

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.