Die fünf Ausreden zum Wochenende

  1. Das Viertelfinale im DFB-Pokal hat einfach zuviel Kraft gekostet
  2. Klewer stand beim Elfmeter nicht im Tor
  3. Soviele Verletzte kann man einfach nicht kompensieren
  4. Wir hatten einfach Pech
  5. Der Schiedsrichter ist schuld

Ganz ehrlich, wir haben uns einfach zu dumm angestellt. Nach der 1:0 Führung duch Ivan Saenko hätte man locker auf 2:0 erhöhen können, wenn man nicht so überheblich gespielt hätte. Positiv zu sehen ist das Comeback von Marco Engelhardt, der von seiner Einwechslung an ein sehr gute Figur machte und in der 83. Minute souverän und technisch Brilliant das 2:2 erzielte. Der Abspielfehler von Dominik Reinhardt, der zum 3:2 für Bielefeld führte, kann man dem jungen wirklich nicht übel nehmen. Reinhardt bringt seit Wochen konstant gute Leistungen und ist am Dienstag bereits 120. Minuten lang über das Spielfeld gespurtet. So richtig geärgert hat mich nur der Torschütze der Arminia, Jörg Böhme. Da rasiert er mit gestreckten Bein Torwart Raphael Schäfers linke Gesichtshälfte (der danach deutlich lädiert aussah) und pisst sich dann noch so dermaßen auf als wäre doch nichts gewesen. Allein dafür hätte er schon mit Rot vom Platz fliegen sollen. Hans Meyers Kommentar hierzu:

Böhmes rücksichtsloses Foul an Schäfer hätte auch mit Rot bestraft werden können. Insofern ist es Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet er am Ende zum entscheidenden Spieler wurde.

Ja, wirklich eine Ironie des Schicksals, deswegen habe ich mich auch den ganzen Samstag noch über Böhme geärgert.

Tags: , , , , , ,

Normale Kommentare | Verschachtelte Kommentare

Kommentare (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Alexander sagt:

    tja, so kann es gehen

    und der Kicker lobt ihn dann für den tollen Einsatz und setzt ihn in die Elf des Tages