Offener Brief eines Gladbachers an die Clubfans

Hallo Alexander und alle Club Fans,

heute habe ich das Bedürfnis einmal mein Mitgefühl auszusprechen.

Letzte Saison als Berti einer der Tipper im großen Fanduell [Anm.: Ein Tippspiel zwischen einem Frankfurter Fan, einem Gladbacher und einem Clubberer], hatte ich am Anfang der Saison noch große Hoffnungen. Aber im Laufe der Saison fiel die Laune drastisch. Obwohl nach dem Motto „die Hoffnung stirbt zuletzt“ war doch nach der ersten Halbserie zu erkennen, dass Borussia wohl absteigen wird. Ich war echt frustriert, selbst die Sportschau (sonst Pflichtprogramm) habe ich mir zum Schluss nicht mehr angeschaut.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass ich eure Situation richtig gut nachempfinden kann. Natürlich ist Nürnberg noch längst nicht abgestiegen und ich hoffe, dass ich auch nächstes Jahr Borussia live in der ersten Liga gegen Nürnberg sehen kann (Hauptsache kein unverdientes 1:0 wie letztes mal).

Nach dem Abstieg hatte ich das Gefühl Borussia ist erst einmal gestorben für mich.

Wie ist meine Laune heute? Ich freue mich auf jedes Spiel. Die Mannschaft macht wieder Spass. Sechs Spieler aus der eigenen Jugend haben eine Profivertrag erhalten, der 7. ist kurz vor dem Abschluss. Die Spiele sind gut besucht. Es macht Spass sich die Tabelle anzuschauen. Ich habe wirklich ein gutes Gefühl, dass Borussia es schafft.

Also, sollte Nürnberg wirklich absteigen (was ich nicht glaube) würde sicher anschließend ein gutes Jahr folgen.

Noch ein Tip, hört nicht auf die B###-Zeitung, haltet an eurem Trainer fest. Er weiss wie man eine Mannschaft wieder nach oben bringt.

Nach Regen folgt Sonnenschein.

Ein z. Zt. glücklicher Borussenfan.

2 Gedanken zu „Offener Brief eines Gladbachers an die Clubfans

Kommentare sind geschlossen.