Meyer entlassen! (Fragezeichen)

Hans Meyer © fcn.deWie hier bereits in den Kommentaren zu lesen steht die unbestätigte Meldung im Raum, Hans Meyer sei entlassen worden. Vor allem da auch ernstzunehmende Medien, wie kicker online dies (unter Vorbehalt) berichten, scheint dies mehr als eine voreilige Spekulation des klassischen Boulevard zu sein. Die Website des FCN ist derzeit schwer erreichbar, was evtl. auf das mit dieser Meldung einhergehende Interesse zusammenhängen könnte. Dort allerdings wird (noch?) ein Interview mit Hans Meyer als aktueller Trainer als Leitartikel geführt – der Titel „Wir werden niemanden schonen“ prophetisch?

Weitere seriöse Medien können bis dato die Nachricht nicht bestätigen. Die Meldungen bei sueddeutsche.de und ARD stützt sich offenbar nicht auf neue/eigene Quellen.

Als Nachfolgekandidat sei bereits Thomas von Heesen im Gespräch. Hans Meyer soll am heutigen Montagabend informiert werden.

Angesichts der Tabellensituation sowie des schwachen Rückrundenauftakts wäre eine Entlassung keine echte ßberraschung, wohl aber in der bisherigen Außendarstellung der Vereinsführung. Vor diesem Hintergrund stößt die Meldung bei mir noch auf eine gewissen Skepsis, so dass ich mich eines Kommentars vorerst noch enthalte.

Update: NN-Online berichtet

Nürnberg trennt sich mit sofortiger Wirkung vom erfolgreichsten Trainer der vergangenen Jahrzehnte, der den Club im November 2005 als vermeintlich sicheren Absteiger auf dem letzten Tabellenplatz übernommen hatte. Auch regionale Fernseh- und Radiosender vermeldeten unter Berufung auf zuverlässige Quellen die Entscheidung als getroffen.

Offiziell bestätigt auf FCN.de

Der 1. FC Nürnberg hat am Montagabend (11.02.08) seinen Trainer Hans Meyer und seinen Co-Trainer Jürgen Raab aufgrund der sportlichen Situation mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Gespräche mit Thomas von Heesen über eine mögliche Nachfolge laufen; weitere Erklärungen wird der 1. FC Nürnberg am Dienstag in einer Pressekonferenz erläutern.

Erste Reaktionen auf anderen Fan-Sites – Bomber Manolo:

Danke Trainergott

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Hans Meyer, der uns den Pokal und den UEFA-Cup geschenkt hat! Und darüber hinaus immer wieder mal witzige Sprüche abgelassen! Vielen Dank! Wir Glubbfans werden Dich nicht vergessen!!

Offenbar hat das Gestänker einer Nürnberger Zeitung mit 4 Buchstaben (Club wie ein Absteiger, Abardonado: Wenn nicht jetzt, wann dann, Meyers größte Fehler) wieder einmal Früchte getragen! Man könnte meinen, das ist Absicht, denn Schlagzeilen über „Entlassung“, „Rausschmiss“, „Rücktritt“ und „Interimslösungen“ verkaufen sich nun mal besser, als Meldungen, dass alle anständig miteinander umgehen! Also: Schön weiter kaufen diese Zeitung, dann wisst Ihr Bescheid!!!

Bild mit freundlicher Genehmigung fcn.de

50 Gedanken zu „Meyer entlassen! (Fragezeichen)

  • im dsf war jedoch schon große anzeichen zu merken… durch das interview mit neururer und dem reporter, der morgen einen termin mit hans mayer ausgemacht hat…

    die bild schreibt zwar viel unsinn – jedoch glaub ich sogar daran, dass sie recht hat und der club etz die notbremse zieht…

    0

    0
  • So sehr die Boulevardjournallie auch Meinungsmache betreibt, so ist sie doch im Falle Bild zumeist gut informiert. Schlimm wäre doch nur, wenn Herr Neururer mit 2jähriger Verspätung doch nen Job beim FCN bekäme. Einen Arbeitsbeginn im Estadio Da Luz hätte DER nicht verdient…

    0

    0
  • ich denke da noch schlimmer… an einen franken aus herzogenaurach XD

    0

    0
  • das hans meyer gefeuert wurde trifft mich wie n vorschlaghammer!!! mir kammen echt die tränen, weil da so viel schöne erinnerungen und eine geile zeit dahintersteckt! ehrlich gesagt kann ich mir den club ohne hans meyer gar nicht mehr vorstellen! klassenerhalt-3:0 sieg gegen die bayern- UEFA cup einzug- pokalsieg! das war alles meyers werk!
    dennoch müssen alle hebel in bewegung gesetzt werden um den club in der liga zu halten! somit kann man nur noch sagen DANKESCHßN HANS MEYER FßR DIE TOLLE ZEIT UND ALLES GUTE!

    0

    0
  • FAKT:

    Thomas von Heesen beerbt Meyer

    Beim abstiegsbedrohten Pokalsieger 1. FC Nürnberg überschlagen sich die Ereignisse: Nach Informationen von kicker online ist Trainer Hans Meyer nicht mehr Trainer des 1. FC Nürnberg. Sein Nachfolger heißt Thomas von Heesen und wird am Dienstag vorgestellt. Der frühere Bielefelder Trainer unterschreibt bei den Franken einen kontrakt, der bis 2009 gilt und auch für die Zweite Liga abgeschlossen wurde.

    lt. msn

    0

    0
  • Auf einer Präsidiumssitzung am Sonntagabend wurde die Entlassung bereits beschlossen. Am heutigen Montagabend wurde Meyer über die Entscheidung. Sein Nachfolger heißt Thomas von Heesen. Der einstige Bielefelder Trainer unterschreibt am Dienstag einen Vetrag über eineinhalb Jahre, der auch für die zweite Liga gilt.

    weiter auf kicker.de

    0

    0
  • Club beurlaubt Trainer Hans Meyer

    Nürnberg- Der 1. FC Nürnberg hat am Montagabend (11.02.08) seinen Trainer Hans Meyer und seinen Co-Trainer Jürgen Raab aufgrund der sportlichen Situation mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

    Gespräche mit Thomas von Heesen über eine mögliche Nachfolge laufen; weitere Erklärungen wird der 1. FC Nürnberg am Dienstag in einer Pressekonferenz erläutern.

    0

    0
  • Seit 1968 haben ich, Clubfan aus NRW, auf einen Erfolg des Club gewartet. Hans Meyer hat diese große Tat geschafft, auf jeden Fall war es zum großen Teil sein Verdienst. Und er hätte es auch geschafft, die Jungs in der Liga zu halten. Es ist alles nur ein mentales Problem. Das trifft jede Mannschaft mal.
    Vorige Saison war es der HSV, lange den Abstieg nahe. Jetzt sind sie wieder voll dabei.
    Mit so vielen Verletzten mußte der Hans immer wieder umstellen. Mintal und Vittek so lange nicht dabei. Wenn die fit sind schießen die mehr Tore als der Bayern Sturm. Man muss doch auch mal etwas Vertrauen haben, wenns mal net so toll läuft. Und es sind noch 15 Spiele, oder? Was soll die Panik? Der Mann hat die Erfahrung von Jahrzehnten, was sollen wir mit dem Minimalfußball eines von Heesen ?
    Franken, schämt Euch ! So einen wie den Meyer kriegt man nicht mehr. Den Klassenerhalt schafft der Club mit dem Spielerpotenzial zwar sicher auch mit einem anderen Trainer. Aber es ist eine Frage des Vertrauens, und da hat das Club Präsidium wohl weniger Nerven als der Hans Meyer. Danke für alles, Hans ! Man wird dir in Franken noch lange nachtrauern, und in 20 Jahren vielleicht wird man sagen…seit der Zeit als ein Hans Meyer in Nürnberg Trainer war, hat es so einen Erfolg nicht mehr gegeben…hoffentlich wirds nicht so lange dauern.

    0

    0
  • Schade, 1.FCN!!!
    Meyer & Co zu entlassen war für Nürnberg ein Fehler! Cottbus, Rostock und Dortmund werden nunmehr das Geschenk des Nichtabstiegs dankend annehmen. Die zweite Liga freut sich indes auf 1.FCN gegen 1.FC Köln in der nächsten Saison!
    Ein hoch auf Hans Meyer und seinen Trainerstab!
    Ihr seid das Beste, was Nürnberg je passieren konnte! Vielmals DANKE

    0

    0
  • Jeder der diese Site verfolgt, weiß was der FCN Hans Meyer zu verdanken hat. Das wird auch keiner in Abrede stellen. Keinen Pokalsieg, keinen 8ten, keinen 6ten Platz, keine Erfolge im UEFA Cup, kein volles Stadion, keine glanzvollen Siege – das alles war das Werk von Hans Meyer.
    Und jeder hier hat an den Beginn der Rückrunde geglaubt und war bitter enttäuscht. Und keiner von uns hier wäre gerne mit Hans Meyer als Trainer inLiga 2 gegangen, wenn der Strohhalm, an den man sich klammert eben Trainerwechsel heißt.

    0

    0
  • danke hans meyer. ich war in berlin dabei am 26. Mai 2007.nürnberg hat dich sehr gern und der club braucht dich auch weiterhin. hoffe sehr das diese enscheidung von roth und bader und co anstaendig ablief. und im übrigen ein präsident des 1.fc nürnberg nit namen hans meyer würde sehr gut klingen.

    0

    0
  • ich bin zutiefst entäuscht. was für eine fehlentscheidung…

    0

    0
  • Danke für alles Hans!

    Aber deine Zeit ist abgelaufen! Eine Mannschaft, die in dieser jetztigen Situation nicht mal kämpft, spielt entweder gegen den Trainer, oder der Trainer kann sie nicht mehr motivieren und erreichen. Der Schritt war richtig, wir brauchen einen Trainer der jetzt der Mannschaft in den allerwertesten tritt.

    0

    0
  • Ich weiß nicht was ich sagen soll, mir fehlen die Worte.
    Nach jahrelanger „Funkstille“ zwischen mir und dem Club hat erst Hans Meyer mir die Freude am Club zurückgebracht. Nicht nur wegen der Erfolge, sondern eher weil er ein Typ wie kein anderer ist, und ich der Meinung bin, dass der Club gerade jetzt so jemanden braucht.
    Ich bin einfach nur zutiefst enttäuscht und finde den Zeitpunkt gerade jetzt vor den UEFA-Cup-Krachern und den englischen Wochen denkbar ungünstig gewählt. Es sind noch 15 Spieltage, warum die Torschlusspanik?
    Außerdem war das Spiel gegen Rostock nicht wirklich schlecht, es hat einfach (mal wieder) das nötige Glück gefehlt.
    Danke, Hans, für alles.
    Du bist der größte Trainer, den der Club je gehabt hat und jemals haben wird.

    0

    0
  • PS: Und Thomas von Heesen ist ja wohl ein Witz! Hab geglaubt ich traue meinen Augen nicht als ich das gelesen habe!

    0

    0
  • Ich kann mir auch keinen FCN ohne Meyer vorstellen,Bader wird zwar schon wissen was er da tat und wird Hoffentlich auch einen guten Nachfolger finden,aber der Hans wird schon fehlen(keine lustigen Sprüche bei Interviews mehr,etc.).RESPEKT und DANKE für deine Arbeit,deine Erfolge und eine coole Zeit hier!

    0

    0
  • Von Heesen ist kein guter nachfolger,aber was wäre wenn bald der Loddar als Trainer vorgestellt?wird,ich hätte Hans Meyer zumiondest als Co-Trainer gelassen und trotzdem einen neuen Cheftrainer geholt

    0

    0
  • Meyer als Co-Trainer? Das wäre doch für ihn schlimmer als eine Entlassung. Kann ich mir nicht vorstellen, dass er da mitgemacht hätte. Und auch nicht, dass das gut gegangen wäre. Meyer ist m.E. kein Co-Trainer-Typ.

    0

    0
  • Quo Vadis 1.FCN??? Hans Meyer gehörte zum Club wie der Senf zur Bratwurst! Egal wie das Spiel gegen Rostock geendet hätte, es wurde doch schon vorher mit Von Hessen geredet. Oder wie kann man sich so eine schnelle Entlassung und auch gleich einen neuen Trainer vorstellen?
    Mit Hans Meyer verliert der Club ein Unikum, dass ganz Franken und auch der Liga, eine große Bereicherung war. Das wird bei den Fans sicher noch viele Diskusionen geben und mit Sicherheit auch Auflehnung gegen diesen Rauswurf. Mir ist es jetzt jedenfalls egal ob der Club absteigt oder nicht, ohne Meyer ist er nur die Hälfte wert und auf Stadionbesuche werde ich in Zukunft verzichten. Der Club wäre es zwar wert unterstützt zu werden aber nicht ein Baader oder Roth!!!

    0

    0
  • Also,ich bin mir sicher das hinter dieser ganzen Sauerei,und anders darf man das nicht bezeichnen,niemand anderes steckt als dieser „fliegende teppich händler“Roth.Jetzt,nachdem er ja,soweit ich weiß,sein ganzes Geld vom Verein zurückbekommen hat,spielt er wieder den großen Zambolo,und es wird nicht mehr lange dauern bis er wieder seiene Pistolenreden und ähnliches schwingt.Wenn dieses Individuum noch ein klein wenig Anstand hätte gegenüber den Fans,dem Hansi Meyer,dann soll er gleich seinen Glubberer_schal ablegen,und sich aus unserem Stadion schleichen.Ich bin in einem Maß von dieser Person enttäuscht,das ich nicht mit Worten wiedergeben will,und schkließlich ist ja allgemein bekannt,das die meisten Anhänger ihm den Stab gehalten haben weil er immer wieder Geld lockergemacht hat für den Club.
    Und ich habe gedacht das dieser Typ elernt hat,als er den Hansi holte,aber nichtd hat er,nur den Fans den Hansi und einigen Spielern einen Schlag ins Gesicht versetzt.
    Hans Meyer,auch ich bin dafür das wir dDir auf dem Max-Morlock-Platz ein Denkmal bauen sollten.

    0

    0
  • Und im übrigen,was sind denn das für windbeutel deren Namen da heißen:Van Heesen,Neururer,geschweige denn Matthäus,dessen Name ich auch schon auf irgendeiner Site gelesen habe.Die drei zusammen können vielleicht einem Hern Vogts oder anderen selbsternannnten Fußballexperten Rat geben und ihm das Wasser reichen.Aber auch nur dem die drei zusammen..
    wenn das wahr wird sollte man normalerweise die Nordkurve boykottieren,auch wennn mir schwerfällt das zu sagen.

    0

    0
  • Ich bin sehr enttäuscht über die Entscheidung. Da trifft es ausgerechnet denjenigen, der für die momentane Situation am wenigsten verantwortlich ist.

    Für mich ist die Entlassung Meyers der endgültige Offenbarungseid. So weh es mir tut, der 1.FCN wird am Ende der Saison ganz sicher in die zweite Liga absteigen. Mit solch unterirdischen Leistungen wie gegen Rostock, haarsträubenden individuellen Fehlern von überheblich agierenden Profis und demnächst mit einem Trainer (von Heesen oder wer auch immer), der nur engagiert wird, weil der Markt nichts besseres hergibt ist der Klassenerhalt nicht zu schaffen und der Abstieg mehr als verdient.

    Von Herzen Danke, lieber Hans Meyer, für etwas mehr als zwei Jahre, in denen es wirklich Freude gemacht hat, Clubfan zu sein!

    0

    0
  • Co-Trainer?! In was für einer Welt lebst du denn?
    Auch wenn das drei Euro für das Phrasenschwein bedeutet aber für die Erfolge der Vergangenheit bekommst du nichts geschenkt. Hans Meyer bleibt uns als Trainer unvergessen, seine Erfolge werden wir wohl so schnell nicht wieder erleben.
    ßber den Stil und den Zeitpunkt der Entlassung läßt sich, wie meist, streiten. Aber wie lange hätte man noch warten sollen? Mit von Heesen wurde ein klasse Mann verpflichtet.
    Ich wünsche Hans Meyer alles Gute und Thomas von Heesen viel Glück.

    0

    0
  • Eigentlich hatte ich den lieben Herrn Bader für einen der besten Manager der Liga gehalten aber was er sich jetzt mit der entlassung von Hans Meyer erlaubt hat ist ein Witz! Vor allem der Zeitpunkt hätte nicht schlechter gewählt werden können, was soll ein von Heesen in nicht mal 3 Tagen schon ausrichten? Es war Hans Meyers Verdienst das wir in den Uefa Cup und dort so weit gekommen sind und ihm das dann zu nehmen ist eine Frechheit. Menschlich ist das die denkbar schlechteste Entscheidung von Bader zumal der Hans seine ganze Familie in das wunderschöne Estadio da Luz eingeladen hat. Er hätte es wirklich verdient gehabt zumindest bis zum Cottbus Spiel weiter zu machen, dann hätte er im einvernehmen mit der Klubführung immer noch gehen können. Wir sind der Club und nicht Herr Bader und Herr Roth!

    0

    0
  • Vielen Dank Hans Meyer! Nach Jahren der Bedeutungslosigkeit hast du durch deine Leistung uns endlich wieder einen Grund gegeben, hoch erhobenen Hauptes durch Fußball-Deutschland zu reisen. Das dies nun so ein jähes Ende nimmt, stimmt mich doch sehr nachdenklich. Hier wird doch wieder allzu deutlich, dass Menschlichkeit in dieser modernen Fußballwelt keinen Platz mehr hat. Fans werden zu emotionslosen Statisten degradiert, die nur noch nach Aufforderung Klatschen und irgendwelche hirnrissigen Lieder singen und alle Entscheidung der Vorstandschaft ohne zu murren schlucken. Trainer dienen nur noch als Spielbälle von Wirtschaftsmanagern und der Boulevardpresse, bei guter Leistung hochgejubelt und bei schlechter Leistung wie einen räudigen Hund davonjagt. Natürlich, die momentane sportliche Situation bei unserem Club ist alles andere als berauschend, doch sollte man hier vielleicht auch die Spieler mehr in die Verantwortung nehmen. Von Heesen ist meiner Meinung nach die falsche Entscheidung, Erfahrung im Abstiegskampf hin oder her. Die richtig große Trainerkunst hat er bis jetzt noch bei keinem Verein gezeigt.
    Ich möchte Hans Meyer für seinen weiteren Lebensweg alles Gute wünschen und hoffe das die Mannschaft endlich aus Ihrer Pokalsiegerlethargie erwacht, bevor es fünf nach zwölf ist.

    0

    0
  • Irgendwie muss ich den ganzen Tag immer wieder an die Entlassung denken.Hans Meyer war glücklich in Nürnberg und hat soviel mit der Mannschaft geschaft,was andere Trainer in 10 Jahren nicht schaffen würden,da ist es eine Sauerei einen Mann,der den Club wieder zu einem sehr annerkannten und vor allem beliebten Verein in Deutschland gemacht hat,einfach mal schnell zu Ebtlassen und am nächsten Tag schon mit dem (nicht greade besten)Nachfolger zu prahlen!Trotzdem wünsche ich Von Heesen viel Glück in Nürnberg.

    0

    0
  • hi
    kann mir jemand sagen wie wir uns beim nächsten heimspiel verhalten sollen???

    0

    0
  • oliver … nicht nur stellst dir diese Frage, ich bin mir auch als schreibender Fan so gar nicht sicher, wie ich damit umgehen soll, also was ich tatsächlich faktisch tun werde. Bleibe ich distanziert, wende ich mich ab, ziehe ich mich mal für ne Weile zurück? Werde ich ab sofort sehr kritisch schreiben? Oder gar nicht mehr? Werde ich schnell vergessen? Ich habe keine Ahnung gerade

    0

    0
  • Gute Frage! Sich für unser Präsidium entschuldigen, denn WIR wissen, was sich gehört?

    0

    0
  • Ich bin zwar kein Clubfan, aber sehr bewegt und entsetzt über die Art der Entlassung. Ich glaube, Herr Roth wusste genau, dass Hans Meyer Ende Februar gekündigt hätte, wenn der Erfolg weiterhin ausgeblieben wäre. Aber er war und ist so sauer darüber, dass Hans Meyer tausend mal beliebter war als er, obwohl er sich doch seit Jahrzehnten für den Club engagiert. Er wollte zeigen, dass er immer noch der Chef ist und selbst bestimmt, wann der Trainer entlassen ist. Und nicht zuletzt hat die ekelhafte Zeitung mit den vier Buchstaben Rache geübt dafür, dass Hans Meyer sie so behandelt hat wie sie es verdienen.

    0

    0
  • Die Entlassung Hans Meyers ist beschämend, und die einzig richtige Reaktion wäre, dass es zu einer Solidaritätsbekundung auf dem Hauptmarkt kommt, mit ebenso vielen Menschen wie nach dem Pokalsieg. Herr Bader und Herr Roth sollten gehen, und falls Herr Maly, wie in den Zeitungen zu lesen war, wirklich für die stil- und würdelose Entscheidung gegen Hans Meyer mitverantwortlich gewesen sein sollte, wird ihm das mit Recht einige Prozente an Wählerstimmen kosten. Mit Hans Meyer hätte man sogar in Anstand absteigen können, und Herr Roth hätte einmal beweisen können, dass Menschlichkeit und Solidarität nicht nur in Zeiten des Erfolges Tugenden sind.
    Prof. Dr. Günter Blamberger, Mitglied der Deutschen Fußballakademie

    0

    0
  • Sehr geehrter Herr Prof. Blamberger,
    wie Sie sicher an anderer Stelle auf dieser Seite lesen konnten bin ich ganz Ihrer Meinung. Es beschähmt mich auf tiefste als Cluberer
    was da passiert ist. Ja, Hans Meyer auf den Hauptmarkt und in den Konsequenzen für Roth, Bader und Co völlig Ihrer Meinung. Es lebe der Fusball.
    Ihr Lebkoung
    und liebe Gruesse an Josch und Uli und das ganze Fuballakademieteam

    0

    0
  • Die Idee mit dem Hauptmarkt gefällt mir (aber ohne H.M @lebkoung)…

    0

    0
  • Etz drehen alle komplett durch oder was?
    Was soll denn das bitte für ein Schwachsinn sein?

    0

    0
  • Warum? Was issn daran so schlimm, auf diese Weise mal zu zeigen, was man von den Machenschaften des Präsidiums hält??? (Es geht mir dabei nicht um die Entlassung, sondern um die Vorgehensweise)

    0

    0
  • Was meint na ihr was die dann machen?
    Die treten dann alle mal schnell kollektiv zurück oder was?

    Die Leute sollten mal nicht aus den Augen verlieren das an diesem Verhalten nur ein Vorstandsmitglied schuld ist, weil dieser Depp im Vorfeld die Presse informiert hat und Hans Meyer es somit aus zweiter Hand erfahren hat. Ansonsten wäre das ein ganz sauberer dem Geschäft üblicher Abgang gewesen und es hätte keinen interessiert!!

    Und natürlich geht es hierbei auch um die Entlassung, warum regen die Leute sich denn Seitenweise drüber auf das Hans Meyer entlassen wurde?
    Durch solche Aktionen kommt er auch net wieder zurück und die im Präsidium lachen sich ins Fäustchen über sowas. Bader hat schon erwähnt das die Art und Weise nicht schön verlaufen ist und an seiner statt würde ich diesem „Mitglied“ mal gehörig die Leviten lesen.
    Roth und Bader sollen abtreten?

    Bei Roth würde ich nicht mal was sagen, der Club ist saniert man ist ihm dankbar für die Hilfe und seine Zeit beim Club und wenn es hier mal zu einem sinnvollen Wechsel kommen würde hätte ich nichts dagegen, aber dann doch bitte in einem offiziellen Rahmen und anständig gewählt. Bei Bader versteh ich die Aufregung mal überhaupt nicht. Das ist ein guter un kompetenter Mann, das beste was dem Club nach den unsäglichen Managern die wir schon hatten passiert ist. Und nur, weil er eine in vieler Leute Augen unpopuläre Entscheidung getroffen hat (zusammen mit dem Vorstand) soll er jetzt gehen?

    Ich blick da nemmer ganz durch was hier zum Teil verzapft wird.

    0

    0
  • Sorry, es geht hier nicht nur darum, was ein profilierungssüchtiges Mitglied des Vorstandes praktiziert hat. Wie auch dir nicht entgangen sein durfte, haben ALLE der Verantwortlichen es zugelassen, dass H.M. nichtsahnend und voll des Lobes für die Vereinsspitze eine Pressekonferenz abhält. Wohl wissend, dass er zu diesem Zeitpunkt schon längst Geschichte ist. Also das sind für dich übliche Mechanismen im Fussball?? Hm, ich glaub, ich überleg mir das noch mal mit Fussball und so.

    0

    0
  • liebe gretl, daraus folgt für mich jedenfalls H.M. neuer Präsident und vielleicht sogar TVH als Trainer, wenn er und beide es selbst wollen. dann waer mer deutscher meister und batschen die bayern. und dann reicht der hauptmarkt zum feiern lang nimmer aus. dein lebkoung

    0

    0
  • @ Clubberer1982 … ob er/sie abtreten soll(en)? Ich will das nicht rational beurteilen, emotional kann ich beide zur Zeit „nicht mehr sehen“ …

    und zu den Vorwürfen:

    Es geht definitiv nicht um die Entscheidung als solche (auch wenn ich sie für falsch halte), es geht darum wie mit der ßffentlichkeit, den Fans und dem Trainer umgegangen wurde und welche Werte man dabei offenbar zur Schau stellte bzw. vertrat. Und wenn ich der Presse (oder meines Eindrucks davon) glauben schenken darf, dann war das nicht einer, der plauderte, sondern nach und nach seien aus verschiedenen Quellen immer mehr Infos geflossen und irgendwo in einem Autohaus auch vorab verkündet.

    Mag manches noch im Business „üblich“ sein, so ist es doch eine ganz andere Nummer, ob und wie ich das nach außen bringe. Und Nein, das ist keine Fassade oder Scheinheiligkeit, das ist Respekt! Weil man weiß, wie die Medien damit umgehen und wie das dem Image und der Ehre eines Menschen schaden kann.

    So Sätze/Aussagen wie „gehört halt dazu, dass man solange scheinheilig zum Trainer hält bis man ihn feuert“ oder „Respektlosigkeit ist im Gehalt mit abgegolten“ kann man sich vielleicht denken, aber in der ßffentlichkeit geäußert zeigen sie das Niveau, auf dem man sich befindet. Und genau da hat sich Herr Bader, bis dato von mir hoch geschätzt, leider nahtlos eingereiht. Und eben nicht nur Herrn Meyers Ansehen wurde ja geschadet, auch den Fans wurde doch ganz klar und beinahe dreist vor Augen geführt: Ich sag euch einen Schmarrn, solange es gut läuft, aber ob ich mich daran halte, das ist meine Sache und ihr seid eh so bleed und glabbt alles. Und dann hat man nicht mal die Mühe befunden, sich mit den Stimmen auseinaderzusetzen. Man taucht ab und wartet bis der Sturm vorbei ist. Ganz trauriges Kapitel und für mich ein Riss zwischen Führung und Basis.

    Mag sich mancher damit abfinden im Leben, ich werde mich an einen emporgestreckten Daumen eines Ackermanns ebenso wenig gewöhnen wollen (und da hab ich nicht mal emotionale Beziehung zu) wie an dieses Geschäftsgebahren meines Vereins.

    Und das ist eben auch noch ein Punkt: Mag es viele Analogien geben zum Business. Es ist aber ein Verein! Das ist nun mal eine auch rechtlich andere Nummer. Und es gibt auch keine Aktionäre, sondern Mitglieder, und die sind in der Regel bestehenden aus … Fans.

    0

    0
  • Sehr geehrter Herr Professor Blamberger,

    ist der Vorschlag einer Solidaritätskundgebung für Hans Meyer auf dem Hauptmarkt wirklich ernst gemeint? Es ehrt Sie ja, dass Sie sich für die Bewahrung von Menschlichkeit und Solidarität im Umgang miteinander einsetzen (darum sollten wir uns alle bemühen), aber dies am Beispiel eines entlassenen Fußballtrainers zu tun, ist ziemlich daneben, denn es gibt in unserem Land weiß Gott eine nicht geringe Anzahl von Menschen, die solidarische Zuwendung nötiger haben. Für einen Fußballtrainer (mag er Hans Meyer heißen oder anders) ist eine Entlassung, wie bei jedem Menschen, dem gekündigt wird, sicherlich eine schmerzvolle persönliche Erfahrung, aber das ist es dann auch, denn sein Abgang wird ihm durch eine satte Abfindung millionenschwer versüßt. Einem „Normalmenschen“, der seinen Arbeitsplatz verliert (Stichwort Nokia), blüht dagegen unter Umständen das Schicksal der Sozialhilfe.

    Mit akademischen Grüßen
    Dr. belschanov

    0

    0
  • Sehr geehrter Herr Dr. Belschanov,
    Pardon, aber Sie vergleichen leider ßpfel mit Birnen. Es geht hier nicht um eine Bewahrung Herrn Meyers Bewahrung vor der Arbeitslosigkeit oder um die Höhe seiner Abfindung. Ich denke, dass er bald einen anderen Club finden dürfte und der 1. FCN ihm dann schmerzlich nachtrauern wird. Es geht um den jede Dankbarkeit und Menschlichkeit vermissenden Umgang der Herren Roth, Bader et al. mit einem Trainer, der weder von den Spielern noch von den Fans in Frage gestellt worden ist, und damit geht es auch um den respektlosen Umgang des Präsidiums mit den Fans. Sie haben wohl das Recht zu protestieren, wenn gegen ihren Willen gehandelt worden ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Blamberger

    0

    0
  • hi
    wie werden wir uns in der nordkurve verhalten, am donnerstag gegen den fcn und dem neuen trainer ???????

    0

    0
  • Wie ihr euch verhalten sollt? Plant ihr im ersnt Aktionen gegen den Club? Dann bleibt lieber zu Hause. Wir brauchen im Abstiegskampf die echten Clubanhänger. Falls ihr nicht dem Club anfeuern wollt sondern Hans Meyer nachrufen, dann bedenkt, dass Herr Meyer zuletzt bei 80% der Mannschaft unten durch war. Deshalb blieb auch der Erfolg aus. Wenn ihr für Herrn Meyer schreit, schreit ihr gegen die Mannschaft. Seit euch dessen bewußt und unterstützt den Club, nicht einen zuletzt erfolglosen Trainer. Zeigt dem neuen Trainer von Heesen, dass ich ihm vertraut.

    0

    0
  • horsti: also ein adlersitz wird dai horst nie,
    lass ihn mal aus m käfig dei föcherla. aber zum trost flieng dun fast alle föcherla, auch noch so klein. los grein hier nett so rum, griegst a dei fett.

    0

    0
  • Sehr geehrter Herr Blamberger,

    okay, in meiner zugegebenermaßen etwas provokativen Replik habe ich sicherlich ßpfel mit Birnen verglichen, doch ist der Gegensatz zwischen diesen beiden Fruchtarten nicht so groß wie Ihr Aufruf zu Protestdemonstrationen gegen Roth & Bader und dem, was der Verein in seiner gegenwärtigen prekären Lage bitter nötig hat – nämlich Ruhe im Umfeld. Jetzt ist Ruhe erste Bürgerpflicht (dafür zahle ich gern ein paar Euro ins Phrasenschwein), damit der neue Trainer Thomas von Heesen (ja der Club hat einen neuen Trainer!) die Mannschaft ohne störende Einflüsse auf die anstehenden schwierigen Aufgaben vorbereiten kann. Wir sollten jetzt nicht zurück, sondern nach vorne schauen. Hoffen wir, dass es Thomas von Heesen gelingt, die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen, damit der Abstieg vermieden wird – am besten in ähnlich bravouröser Manier, wie es Hans Meyer gelang, als er seinerzeit den Club übernahm. Drücken wir Daumen! Es geht um die Zukunft des 1. FC Nürnberg! Forever FCN!

    Mit freundlichen Grüßen
    belschanov

    0

    0
  • Oje, da ist mir in meinem letzten Kommentar der Satzbau etwas durcheinandergeraten, peinlich sowas, aber es ist nun mal passiert. Es muss in Zeile 3 natürlich heißen „wie der zwischen Ihrem Aufruf“… Tja, je später der Abend…

    0

    0
  • belschanov … wir müssen uns hier mal um ein „Edit Comments“-Plugin kümmern, dann kann man noch ein paar Minuten lang seine Kommentare editieren
    … und zum topic: Zukunft ja, auch wenns gerade aweng schwer fällt, aber Vergessen, nein, weder den Meyer noch was da passiert ist, mir sind ja nedd gor so bleed, wie die do obn mana. 😉

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.