Auf Zufall gehofft

Man mag es kaum glauben, aber Aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen hat der Club trotz des Remis gegen Bochum wieder einen Punkt gut gemacht im Abstiegskampf. Cottubs verliert gegen Frankfurt, Rostock kommt beim VfB aus Stuttgart mit 4:1 unter die Räder und Duisburg holt auch nur einen Punkt in Hannover. Das Schneckenrennen geht also weiter.

Gestern gegen Bochum sah es in der ersten Halbzeit eigentlich ganz gut aus. Das 0:1 runtergeschluckt und kurz danach den Ausgleich erzielt. Mehr war aber, und das wurde in Halbzeit zwei wieder mal mehr als deutlich, war nicht drin. Im Angriffsspiel beim 1. FC Nürnberg fehlt es an allen Ecken und Enden. Vom Spielaufbau bis zum Abschluss eine einzige Katastrophe. Sogar der sonst so sichere Galasek lieferte sich einen Fehlpass nach dem anderen. Erschreckend auch die Aussage von Zwetschge Misimovic nach dem Spiel:

“Wir haben es mit langen Bällen versucht und auf den Zufall gehofft”

Wie bitte?! Seit ihr noch ganz sauber in der Birne liebe Spieler des 1. FC Nürnberg? Ich glaube euch ist allen noch nicht klar um was es geht in Nürnberg, bzw. scheint es so als ob ihr euch mit dem Abstieg schon abgefunden habt.

Thomas von Heesen sprach von Fortschritten und das es bald richtig gut wird…..ähm ja, welche Fortschritte und wann ist bald Herr von Heesen? Mal ganz ehrlich, nüchtern und objektiv betrachtet. Unter Meyer hab ich das Team selten so schlecht und undiszipliniert spielen sehen wie unter von Heesen. Was mich in meiner Meinung wieder stärkt das der Trainerwechsel völlig überhastet und unangebracht war.

9 Gedanken zu „Auf Zufall gehofft

  • 23.03.2008 um 15:23
    Permalink

    Du sprichst mir aus der Seele, was Du über die “spielerischen Fortschritte” unseres Glubb schreibst! Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann , ist die Tatsache, dass ein neuer Trainer auf Gedeih und VERDERBEN(?) SEINE Linie durchsetzen will. Als guten Trainer bezeichne ich einen ,der aus einem vorhandenen Potential das Optimale herausholen kann. Für das Konzept des TvH ist eine Kondition notwendig, die die Spieler wohl nicht haben. Interessant finde ich dazu aber die Tatsache, dass unter Hansiator der Glubb den Anderen in konditioneller Hinsicht nicht unterlegen war! Das war bei dessen Spielverständnis auch nicht so von Nöten, wie es bei einem TvH zu sein scheint. Insofern kann ich auch nur feststellen, dass TvH nicht der richtige Trainer in solch einer Situation sein kann. 45 ansprechende Minuten genügen einfach nicht, um siegen zu können,geschweige denn ein Spiel umzudrehen…Es ist ein Vabanque-Spiel, während der Saison die Kondition auf sein Niveau zu heben….

    Unter Hans Meyer spielte die Mannschaft Fußball. Der gegnerische Mannschaft wurde unser System aufgedrückt, egal ob Bayern, Bayer oder Duisburg . Gestern spielten wir gegen eine biedere Mannschaft im Abstiegskampf zu Hause in der 2. HZ auf Konter. Gefühlte 70% Ballbesitz für Bochum….

    Seit gestern bleibt mir nur noch die Hoffnung, dass wir in der schwächsten BuLi -Saison aller Zeiten im Abstiegskampf stecken!

  • 23.03.2008 um 16:00
    Permalink

    Versteh eigentlich nicht, was du mit dem anderen Konzept meinst, dem die Spieler konditionell nicht gewachsen seien sollen. Macht TvH denn großartig was anders als HM(taktisch)? Diese irgendwie komischen Einwechslungen, zumindest kommen sie mir so vor, kann man ihm eventuell vorwerfen(zu Spät, nur unter Druck). Aber das was da am Platz passiert stinkt für mich einfach gewaltig nach 11 randvollen Hosen. Anfangs konnte man das Entsetzen des 0:1 ummünzen in nen Gegenschlag, doch dann in Halbzeit 2 sah es dann verdammt nach “grad klappt ja wieder gar nichts mehr und bestimmt kriegen wir gleich wieder eins reingeschossen”-Spielweise aus… Und das aus solchen Gedanken maximal Fehlpässe werden.. ist vorprogrammiert.
    Glaub auch, dass sauer sein, das falscheste ist, was man an den Tag legen. Sicher ist jeder gefrustet. Die Fans im Stadion, die Mannschaft auf dem Platz…
    Man muss sich da jetzt GEGENSEITIG ausm Sumpf ziehen.. Sonst verlässt keiner das sinkende Schiff, ausser die Spieler, die die Schnauze voll haben auf Liga 2 und das ganze “Larifari” drum herum.. Und ich hab gewiss keinen Bock Spieler wie Mintal, Pinola und Co. bei keine Ahnung was für Vereinen zu spielen zu sehen.. Und wenn der Club Gesetz dem Falle wirklich absteigend mit so einer Begleitung aus der 1. Liga verabschiedet werden, wird man bestimmt genüngend Abstriche machen dürfen…
    Also ich persönlich finde, man sollte sich nicht noch tiefer ins eigene Fleisch schneiden.. Solche Wunden heilen sehr langsam und geben hässliche Narben… Ich versuche wenigstens aus der augenblicklichen(?!) Misere mit erhobenen Hauptes rauszugehen und sich zu denken: Wenigstens haben wir alles gegeben/versucht.. Hat einfach nicht sollen sein…

  • 23.03.2008 um 17:02
    Permalink

    Muss dir mit deinem Kommentar voll recht geben
    Immer diese Aussagen “Es ist besser geworden”
    Oder ” Wenn wir das umsetzen was unser Trainer von uns verlangt” usw.
    Woche für Woche — Wir haben nur noch “9” Spiele. Auf was wartet TvH.Wie ich heute schon geschrieben habe: Kein System, Keine Taktische Ausrichtung. Oder habe ich Tomaten auf den Augen.
    An uns den Clubfans liegt es sicherlich nicht, liebe Verantwortliche unserer Mannschaft.

  • 23.03.2008 um 18:25
    Permalink

    Aber morph, genau das ist es doch: Es entsteht der Eindruck, das eben NICHT alles gegeben wird. Das ist das was mich so sauer macht. Wenn man alles gegeben hat und trotzdem verliert, ist das wahrlich keine Schande. Aber so?
    @Stefan: Ich weiß auch nicht, was ich von dem von Heesen halten soll. Unsympathisch ist er mir nicht und für den Rauswurf Hans Meyer’s kann er ja nix. Aber kompetent genug? Habe mich gestern echt gewundert, warum er Vittek und nicht Koller auswechselte. Er sah doch das gleiche Spiel? Und das war nicht das erste Mal, dass mich seine Einwechslungen irritierten. Alles seltsam…..

  • 23.03.2008 um 21:32
    Permalink

    @Gretl:Tja,dieser Koller ist halt auch unser bester Vorbereiter,warum auch immer.Aber sonst bringt er halt wenig bis gar nix zustande,weil er auch zu unbeweglich ist,was bei seiner Statur kein Wunder ist.

    Mintal sollte sowieso öfters spielen,aber dann auch mit Vittek und im Sturm,das alte Erfolgsduo halt.Koller darf ruhig mal draußen bleiben,gegen den HSV hat´s ja auch ohne ihn eigentlich besser ausgesehen.

  • 23.03.2008 um 21:44
    Permalink

    Euere Kommentare sprechen mir aus der Seele! Wollte eigentlich über den Pressesprecher Haltermann an den Dlub-Vorstand schreiben. Was der FCN zur Zeit auf dem Platz in 90 Minuten abliefert sucht seines gleichen. Wenn jetzt nicht endlich auf dem Platz bis zur letzten Minute gekämpft wird, dann hilft nur noch beten. Was macht eigentlich TvH im Training? Da hätte man auch den guten Meyer behalten können, schon wegen der Spielkultur. Wäre auch billiger gewesen…Grüße an alle noch vorhandenen Clubfans von dragotoschi

  • 23.03.2008 um 22:30
    Permalink

    Da waren’s nur noch 9…

    Nachdem Arminia heute zu Hause schon wieder nicht gewonnen und damit für den Club gespielt hat, bleibt uns eigentlich nur unheimlicher Dusel und grenzenlose Hoffnung. Und viel, viel Geduld, um die Ausreden von TvH durchzustehen… Mehr aber nicht.

    I hab koa Lust nimma, dass i mir vom TvH ohär, s’werd scho no, mia miassatn nur zu insam Schbui findn. I moan: Aso scho glei iewahaubz net! Und zu wäicham Schbui? An bsondan Schtil vo eahm hob i no net gseng. Und da Koller-Schtoiperer bringts momentan gar net, da Glauber mit seine brotlosen Technik-Schbirenzerl und seim miserablen Schtellungsschbui aa net. Und de andan bis aufm Pinola, an Kluge und an Misimovic derfatn eingtli amoi bausirn. Awa da TvH hot ja net mehra Leit, boi de oana oiwei valetzt san und de andan es scho de ganze Saison net bringa oda scheints iewahaubz net (oda nimma) kenna.

    I jednfois kenn mi nimma aus, obwoi i des Gschbui vom Club (aufä – owä) scho seit meiner Kinderzeit kenn. Awa i druck de Damma, bis de Knöchl weiß wern! I wui net, wemma mir oane awä miassn und naxts Jahr gega de Sechzger oda de Datschiburger Kickers (an FCA) schbuin.

    Servus an alle!

  • 24.03.2008 um 12:09
    Permalink

    mal ehrlich, was hat die trainerentlassung gebracht? welche trainerentlassung? gab doch eigentlich keine. das war doch ein respektloser, achtkantiger rauswurf einer person gewesen, die der ganzen region mit den erfolgen der mannschaft in der buli, im pokal und international wieder freude, selbstwert und achtung der anderen gebracht hat. mit hm und dem wissen, daß er schon mal das team von ganz unten zurück ins spiel gebracht hat, hätte ich an jedem spieltag wieder neu die hoffnung, daß der knoten platzt und die bälle einfach mal wieder ins tor gehen. aber mit tvh weiß ich nicht so recht, wo das wunder herkommen soll. z.b. mit näschen “richtig” und rechtzeitig (!)einwechseln und mit dem neuen spieler noch das spiel drehen, sowas hab ich seit hm nicht mehr wieder gesehen.

Kommentare sind geschlossen.