Das große Warten auf …

… den Knall?
… die Entscheidung?
… den Treueschwur?

Jedenfalls kann man die Anspannung fast bisschen fühlen, wenn man die Online-Medien und Foren so verfolgt. Nun scheint klar zu sein: Der Club wird sich bei der (nicht gerade) überraschenden Sitzung heute Abend um 18:00 Uhr von seinem Trainer trennen (wie hier ja auch bereits in den Kommentaren berichtet wurde).

Thomas von Heesens Tage als Trainer des 1.FC Nürnberg sind gezählt. Spätestens heute Abend wird man sich trennen; für 18 Uhr ist eine Sitzung von Präsidium und Aufsichtsrat angesetzt. Einziger Tagesordungspunkt: Die Personalie von Heesen – in der der Verein seine Entscheidung getroffen hat.
Quelle: nn-online.de

Vieles sprach anfangs noch dafür, dass Thomas von Heesen das Spiel gegen Aachen noch als letzte Chance bekommen würde, dies dürfte sich in Anbetracht der Sitzung und der wenig nebulösen Äußerungen Roths erledigt haben. Nach Auffassung Baders fehlten dem Trainer, dessen Kompetenz er immer bestätigte, lediglich die Ergebnisse, doch ein Zuwarten wäre evtl. ein weiterer fataler Zeitpunktfehler, wie einst die Entlassung Hans Meyers, da Montag die Transferliste schließt und einige Spieler wohl klar machten, dass „er oder ich“ im Raume steht. Daher ist auch der Aussage, man wolle sich zunächst mit der Suche Zeit lassen, auch nicht viel Glauben zu schenken. Die Liga läuft bereits und die letzten Transfermöglichkeiten sind ad hoc zu entscheiden.

Über die Nachfolge soll nicht kurzfristig entschieden werden, man will sich Zeit lassen – möglicherweise betreut übergangsweise von Heesens Assistent Michael Oenning die Mannschaft.
Quelle: nn-online.de

Es ist kein großes Geheimnis, dass viele Fans dieser Entscheidung Roths nicht ähnlich negativ entgegenstehen würden, wie einst bei Hans Meyer. Für viele wäre es gar ein Traum, wenn man den Hans wieder in die Arme schließen würde, doch dieses Tischtuch scheint durchschnitten … aber träumen darf man ja weiter.

P.S.
Rührig, auf der Website des fcn.de, der zentralen Informationsplattform des 1. FC Nürnberg, findet man … nichts. Kein Wort, keine Information auch über die angekündigte Sitzung, kein Wort zur Situation, zu Vittek und Pancho, Mintal … nichts. Statt dessen der 25te Teaser auf clubTV und die Glückwünsche an Gygax zum Geburtstag. Na, da schließen wir uns doch gerne von Clubfans United an:

Herzlichen Glückwunsch zum 27. Geburtstag, Daniel! 😀

12 Gedanken zu „Das große Warten auf …

  • Jetzt folgen alle Publikationen der Meldung der NN, von kicker bis AZ. Letztere mit pikanten Details und Zitaten:
    Publikumsliebling Marek Mintal, unter von Heesen zuletzt nur zweite Wahl, sprach Klartext. „Wenn der Trainer bleibt, dann gehe ich“, soll er gesagt haben. Ehrlich, wie Mintal ist, informierte er darüber auch die sportliche Leitung. Und Mintal blufft nicht: Er hat ein Angebot vom VfL Wolfsburg in der Tasche. Von Heesens Reaktion auf Mintals Aussage, brachte die Mannschaftskollegen endgültig in Rage. „Dann geh’“, so die kolportierte Antwort von Heesens. Dieser Streit kam überhaupt nicht gut an.
    http://www.abendzeitung.de/nuernberg/sport/49662

    0

    0
  • So langsam erklärt sich dann vielleicht auch die Grottenleistung, die die Spieler auf dem Platz ablieferten.
    Es wird zwar immer wieder und zu allen Zeiten auch in der Vergangenheit von allen Spielern in allen Vereinen beteuert, dass es dieses berühmt-berüchtigte „Gegen-den-Trainer-Spielen“ nicht geben würde, dass dies eine Erfindung und Interpretation der Medien und sonstiger Außenstehender sei, aber das könnte – ich gebe zu, ich HOFFE es sogar; die charakterliche Frage einer solchen Handlungsweise mal außen vor gelassen – ja tatsächlich eine Erklärung für die fast provokante Lust- und Einfallslosigkeit von Kaiserslautern am Montag sein.

    Dann MUSS es aber auch, die Rekordgeschwindigkeitsentscheidung heute Abend (Entlassung nach dem 2. Spieltag!) vorausgesetzt, definitiv deutlich besser werden, wenn man am Sonntag gegen Aachen antritt. Sonst befinden sich ab Sonntag Nachmittag die Spieler in größtem Erklärungsnotstand.

    0

    0
  • @berlinclub

    Mit dem, was Du geschrieben hast, wären wir mal voll auf einer Linie.

    0

    0
  • Auch interessant was ein User bei transfermarkt.de da zitiert in Bezug auf die angeblichen Sympathiebekundungen Mintals gen Wolfsburg (»Wolfsburg ist ein toller Verein mit einem tollen Trainer. Ich bin kein Spieler, der dazu Nein sagen würde. Aber ich kann das nicht entscheiden.“«):

    Marek Mintal findet die Aussage des Journalisten richtig „Scheisse“ auch die anderen Meldungen das er Nürnberg verlassen möchte, stimmem nicht.

    User BootyCall benennt für das Zitat die Quelle »Franken Fernsehen Ausgabe 13°°« http://www.transfermarkt.de/de/forum/154/geruechtekueche/thread/424341/anzeige.html&p=4#63

    BootyCall dann weiter: »das Thema dürfte sich eh erledigt haben, den nach Informationen der Nürnberger Nachrichten sind die Stunden von von Heesen in Nürnberg gezählt. Um 18°° ist Sitzung des Aufsichtsrates und danach soll die Entlssung öffentlich gemacht werden und ganz Nürnberg freut sich, wie nach dem Pokalsieg« … Fan-Stimmen können so gemein (aber wahr) sein … :mrgreen:

    0

    0
  • Ich muss inzwischen wirklich lachen, ich kann nicht mehr anders. Man muss sich diese ganze Theater mal genüsslich auf der Hirnrinde zergehen lassen:
    Pokalsieg 2007, miese Vorrunde, Trainerwechsel, trotzdem Abstieg, Stammspieler gehalten, Trainer bekommt seine Wunschspieler (im Rahmen des Möglichen), Aufbruchstimmung, sensationeller Dauerkartenverkauf – und dann drei Spiele, von denen das nächste das vorherige immer weiter unterbot, ein Trainer, der anscheinend nicht nur des Konzepts, sondern auch des letzten Quantums an strategisch-psychologischem und rationalem Denken verlustig gegangen ist und verbal um sich schlägt wie ein kleiner unreifer Sandkastenjunge, dem man die Schaufel weggenommen hat.

    DAS ist der Club!

    Seit 1970 bin ich mit diesem Verein verwachsen und habe verdammt viel erlebt. Aber ist es nicht wunderbar, dass es zu allem, was man an Chaos, Erniedrigung und Bitterkeit erlitten hat, immer noch eine Steigerung gibt?

    Nein, Club, Deine Fans sind Fußball-Anhänger, keine neurotischen Drama-Queens, die eine masochistische Lust an Deinen wahnwitzigen Eskapaden verspüren und dem Ritt auf der Rasierklinge, dem ständigen Schauen in die Düsterkeit des Abgrunds mit einem wohligen Schauder des heimlichen Genießens in ihren Darkrooms des Clubfan-Seins feiern.

    Es sind doch schon eine Menge seriöser und in sich sortierter, charakterlich gefestigter Leute zu diesem Verein gekommen, sei es als Spieler, Trainer oder Funktionär. Und letztlich sind – ich behaupte es mal so dreist – ungefähr 90% von ihnen abgetreten als entweder volldemontiert, suizidal, strafrechtlich verfolgt oder wahnsinnig. Und nicht zuletzt darin besteht auch der USP dieses gloriosen Vereins.

    Vielleicht sollte man mal eruieren, ob das Gelände am Valznerweiher auf einer uralten heidnischen Kultstätte gebaut wurde, wo seitdem die unerlösten Seelen der auf grausame Art Hingemetzelten ihr Unwesen treiben und von den Lebenden Besitz ergreifen.

    Oder hat noch irgendjemand eine andere Erklärung für das Phänomen 1. FC Nürnberg?

    Freue mich schon auf das öffentliche Debakel heute Abend, bei dem dieser Verein sein Alleinstellungsmerkmal in der Branche weiter und nahezu uneinholbar ausbauen wird.
    Oder ist es doch so, dass man (nein, bitte keine neue Diskussion darüber!!!) für den Pakt mit einem der größten Produzenten von Atomstrom vom Universum nochmal ganz nachdrücklich und heimtückisch bestraft wird? Dann wird’s noch ne lustige Saison…

    0

    0
  • Herrlich formuliert, berlinclub! 🙂

    Nachrichten unseres Informaten vor Ort (Trainingsplatz Valznerweiher sind eingetroffen):

    Engelhard fährt Porsche. [ZENSUR] Pino kluge mintal und reinhard sind 2m an mir vorbei. […] Sind jetzt schon ein haufen leut da. Auch etwas presse.

    0

    0
  • Zitat berlinclub :

    Vielleicht sollte man mal eruieren, ob das Gelände am Valznerweiher auf einer uralten heidnischen Kultstätte gebaut wurde, wo seitdem die unerlösten Seelen der auf grausame Art Hingemetzelten ihr Unwesen treiben und von den Lebenden Besitz ergreifen.

    Klasse Formulierung!

    0

    0
  • So, nun ist der Trainer zurückgetreten.

    Ich denke, man kann diesen Schritt akzeptieren.

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.