Saisonfinale Teil 2 von 3

Die Pflichtaufgabe Sieg gegen Osnabrück wurde erfüllt. Fürth spielte nur Remis in Freiburg, Mainz siegte gegen Frankfurt mit 2:1. Zwei Spieltage vor Saisonende steht der Club auf dem Relegationsplatz drei, einen Punkt hinter Mainz und drei Punkte und sieben Tore vor Fürth. Die Rechenspiele beginnen nun wieder.

Sicher ist das der Club an diesem Spieltag den Aufstieg nicht perfekt machen kann, es geht also bist zur 90. Minute + x am letzten Spieltag. Gewinnt der Club in Rostock und Mainz gegen Fürth gewinnt ist dem Club der Relegationsplatz drei vor dem letzten Spieltag sicher, an diesem ginge es dann nur noch um Platz zwei und drei. Rechenspiele dieser Art könnte man noch ins Unendliche treiben, da mit Aachen und Kaiserslautern noch zwei weitere Kandidaten mit im Spiel sind um die Plätze zwei und drei. Dies möchte ich euch und mir ersparen. Zum Spiel also.

In den letzten Jahren war Hansa Rostock mehr oder weniger ein Lieblingsgegner für den 1. FC Nürnberg. Seit 2004 hat der 1. FC Nürnberg in den fünf Partien gegen Rostock vier mal gewonnen und einmal Remis gespielt. Gute Vorzeichen also. Aber Vorsicht, Rostock kann zwar nicht mehr direkt absteigen aber immernoch in die Relegation rutschen, was sie wohl verständlicherweise vermeiden wollen. Des weiteren hat die Hansa einen Lauf,  seit Anfang April haben die Rostocker kein Spiel mehr verloren und haben dabei Mannschaften wie Fürth (0:1)  und Kaiserslautern (5:1) geschlagen. Wie es ausgeht, sehen wir Morgen. Eines steht allerdings jetzt schon fest, dass Rechnen geht auch nach dem 33. Spieltag noch weiter.

12 Gedanken zu „Saisonfinale Teil 2 von 3

  • Halbzeit.

    Club seit der 15. Minute deutlich überlegen. Vier gute Chancen, bei denen der Rostocker TW zweimal glänzend parierte.

    Mal sehen, wie’s weitergeht. Bloß nicht in Rückstand geraten!

  • In der 2. HZ bislang schwache Vorstellung unserer Mannschaft. Rostock jetzt am Drücker. Zum Glück landete ein Kopfball nach einer Ecke nur am Pfosten.

    Hoffentlich bleibt’s wenigstens beim Unentschieden. Ein „dreckiges 1:0“ für den Club wäre natürlich auch nicht schlecht.

  • Gratulation zum (mindestens) Relegationsplatz! Das hätte doch im Winter kein Mensch mehr erwartet – Chapeau! Wenigstens hat der Club tatsächlich die reelle Chance, in die erste Liga aufzusteigen! Hoffentlich halten im letzten Spiel gegen 60 die Knochen und in den Relegationsspielen die Nerven!

  • Was soll’s… Platz 2 war heute sowieso nicht drin, dafür haben wir alle Verfolger auf Abstand gehalten.

    Relegation bietet allerdings Herzinfarkt-Gefahr. Egal gegen wen, ich glaube die gewinnen wir, da die 2.-Liga-Mannschaft doch den psychologischen Vorteil der Siegerwelle hat – wohingegen der Erstligist die letzten Monate immer nur abgeschossen wurde.

    Und: denkt mal ein paar Monate zurück: was hätten wir nicht alles gegeben für den 3. Platz…

  • Ohh mann geht beim Clubb die Puste aus, und nun noch Relegation. Das wird schwer, und so wie ich denke Wirds Cottbuss, dass ist noch einer der stärksten Manschaften da unten, zumindest Mental, da sehe ich schwarz, gerade mit der Leistung wie sie gerade kommt. Oder wird einfach bissle Kraft für diese Relegation gesparrt?
    Da bin ich auch mal gespannt wie das Spiel gegen 1860 aussieht. Entweder fighten um die Chance auf Platz 2 zu wahren, oder hängen lassen um Kraft für die Relegation zu haben.

  • Noch ist der 2. Platz drin, ok es ist zwar eher unwarscheinlich das Mainz gegen Oberhausen verliert, aber auch nicht unmöglich.
    Das letzte Heimspiel gegen die zahnlosen Löwen werden wir ja wohl gewinnen.
    Jedenfalls brauchen wir net mehr lang Rechnen der Relegationsplatz ist uns sicher.
    Gladbach, Bielefeld oder Cottbus sind machbare Aufgaben und wenns wirklich schief gehen sollte, packen wirs im nächsten Jahr mit Michael Oenning dem besten Club-Trainer seit langen. Ohne ihn wären wir im Mittelmaß versunken.
    Bertl.

  • Kommt Andy Wolf noch rechtzeitig für die Relegation zurück oder kann ich das vergessen?
    Ansonsten ist es wahrscheinlich besser, gegen die 60er die Saison ruhig zu Ende gehen zu lassen (keine Karten, keine Verletzungen) und dann auf`s Glück zu hoffen.

  • Pinola hat doch 9 gelbe Karten? Oder liege ich da falsch?

    Wenn Pino gegen die 60iger eine gelbe Karte bekommt, wäre er dann für das erste Relegationsspiel gesperrt? Weiß das jemand von euch?

  • Ja er wäre gesperrt, darum wird er warscheinlich genauso wie Schäfer am We geschont. So stand es heute zumindest in der Zeitung, Gelbsperren wirken somit auch in der Relegation.
    Was ich mich fragen wie sieht es mit Karten fürs Heimspiel aus, gelten die Dauerkarten oder muss ich mir noch eine kaufen? Weiß da jemand etwas genaueres?

Kommentare sind geschlossen.