Ebi Smolarek mit einem Fuß in Nürnberg?

Ebi Smolarek jest o krok od podpisania kontraktu z FC Nurnberg! Piłkarz jeszcze przed rozpoczeciem zgrupowania przedstawił Niemcom swoje warunki. Jak udalo nam sie dzis dowiedziec, wstepnie je zaakceptowali. Decyzja zapadnie w najbliższych dniach – czytamy w serwisie stawiam.com.

So klingt der Artikel „Ebi Smolarek jedna noga w Norymberdze“ auf polnisch des Online-Magazins Wirtualna Polska von gestern Abend, 2.9.09, die Clubfans United nach etwas Internet-Recherche aufstöbern konnte. Interessant ist aber weniger der Fund als der Inhalt, denn zu gut Deutsch heisst das in etwa (ein Versuch einer freien Übersetzung):

Ebi Smolarek hat einen Fuß in Nürnberg – Ebi Smolarek steht kurz vor der Unterzeichnung eines Vertrags mit dem FC Nürnberg! Vor der Gruppierung (Anm.: Transferschluss?) lagen Smolarels Forderungen vor, doch sie Deutschen brachten ihre eigenen Bedingungen. Die er, wie wir heute wissen, immer noch einfach akzeptieren kann. Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet – sagt der Website stawiam.com.

Andere Quellen bestätigen zwar den Kontakt zwischen Smolarek und dem FCN, zitieren aber Ebi mit den Worten auf die Frage, ob es der Club werden könnte mit „Nein, aber Deutschland ist die beste Option. Ich fühlte mich wohl“. (Quelle)

Reimen wir uns alle Quellen so zusammen, könnte es so ein Bild ergeben: Smolarek stand mit dem Club in Verhandlungen, der Club wollte die Bedingungen (800.000,-/Jahr ?) aber so nicht akzeptieren. So kam Feyenoord Rotterdam auf die Pole Position, die wohl am ehesten bereit waren die Bedingungen zu erfüllen, auch wenn Ebi wohl lieber in eine stärkere Liga wie nach Deutschland gewechselt wäre, wo er ja seine beste Zeit als Fußballer beim BVB erlebte, während die Erfahrungen in Spanien und England eher zum vergessen waren.

Nun stehen bei Feyenoord aber Tomasson und Makaay unter Vertrag und Smolarek wollte sicher nicht zu einem Club um dann wieder auf die Bank zu gehen, doch Makaay stand kurz vor dem Absprung zur Hertha nach Berlin (Quelle), doch die lehnten ab (oder Rotterdam, das weiss man nicht so genau) und Smolarek wollte dann wohl nicht mehr zu Rotterdam als Nummer 3.

Nun steht Smolarek langsam auf dem Abstellgleis, da er Angebote aus bspw. Athen nicht ernsthaft in Erwägung zieht. Käme also doch der Deal mit dem FCN wieder in Betracht, wenn sich Smolarek mit den Bedingungen Baders anfreunden kann. Doch da wäre nun auch der durch die Absage Smolareks verpflichtete Choupo-Moting, der Platz also besetzt.

Also war’s das eigentlich. Aber… Wäre da nun nicht eine ganz andere Geschichte, die der polnischen Gazette wieder Recht geben könnte (die mit dem Fuß in der Tür). Nämlich die FIFA. „Eric-Maxim Choupo-Moting (vom Hamburger SV zum 1. FC Nürnberg) wechselten am Montag noch den Verein unter der Prämisse, nicht die WM zu spielen.“ (Quelle) Diese Prämisse könnte nun schneller entfallen als man denkt, denn Joseph S. Blatter denkt über eine „Abstellungspflicht für die U20-WM“ nach und es droht die offene Eskalation, denn nicht nur Wolfgang Holzhäuser (Leverkusen) droht „mit Absagen von Bundesliga-Partien“.

Sollte sich Blatter durchsetzen und eine Abstellungspflicht kommen, wäre Choupo-Moting auch gleich wieder weg (24.9. bis 16.10.), plus die fehlende Trainingsmöglichkeit mit der Mannschaft und die Belastung. Wenn der ganze Deal nicht insgesamt nachträglich zu Scheitern droht.

Harren wir also der Dinge. Einen Ebi Smolarek in der Form seiner Dortmunder Zeit würde dem Club sicher gut zu Gesichte stehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Martin Bader die Sache mit der U20-WM und Choupo-Moting äußerst intensiv verfolgt: »Nürnbergs Manager Martin Bader stemmt sich ebenfalls gegen Blatters Pläne: „Das wäre Chaos pur, das kann keiner wollen.“« (Quelle) Klingt trotzdem so, als würde Bader im Zweifel den Neuzugang ziehen lassen. Weil er bereits eine andere Option hat?

13 Gedanken zu „Ebi Smolarek mit einem Fuß in Nürnberg?

  • Ziehmlich interessante, aber auch verwirrende Geschichte. Ich verstehe nur einen Hacken nicht: Transferperiode? Diese ist doch seid Dienstag Morgen vorbei. Da würde doch eh nicht mehr gehen als eine Option für den Winter. Und somit auch kein Ersatz für die Ausfälle während der U20-WM.

    0

    0
  • Ok habe gerade gelesen, dass er vereinslos ist und somit wechseln könnte. 😉

    Was ich aber auch gelesen habe ist, dass er mal Welt und mal Kreisklasse spielt. Also sehr schwankend ist.

    0

    0
  • Smolarek hat in seiner bisher besten Saison (beim BVB) 13 Liga-Tore erzielt. Das war vor 4 Jahren…
    Ich verstehe daher nicht, warum er in den meisten Meinungsäußerungen fast schon als Heilsbringer hochgejubelt wird. Dabei ist er, betrachtet man die Leistungsdaten, auch nicht besser als Harry. Was allerdings für ihn spricht, ist die Tatsache, dass er gut als Außenstürmer einsetzbar ist und er wäre somit eine gute Ergänzung zum zentralen Harry.

    Aber ohne Zweifel wäre er in Dortmunder Form eine Verstärkung, aber: Hat er die noch? Meiner Meinung nach kann man für so viel Ungewissheit keinesfalls 800.000 € Gehalt zahlen. Das weiß wohl MaBa auch. Daher vermute ich, wenn er kommt, dann wohl zu einem stark leistungsbezogenen Vertrag, was wohl dem Ebi derzeit noch nicht so recht schmeckt….

    0

    0
  • Alles andere als ein „stark leistungsbezogener Vertrag“ wäre auch grober Unfug. Aber mal schauen. Wenn der Ebi unbedingt Bundesliga spielen will, muss er dem Club schon ein Stück entgegen kommen. aber ich könnte mir denken, er findet auch noch einen anderen Verein.

    0

    0
  • Die Vorgeschichte klingt nach einem echten Söldner, der mangels Alternativen großzügigerweise für uns spielen würde.

    Da ist mir doch ein Chupa Chups, der wahrscheinlich auf Spielpraxis brennt und sich entwickeln und empfehlen will, viel lieber.

    0

    0
  • Warum ist ein Fußballer in der Lage von Smolarek? Er kann/will keine Leistung mehr bringen oder er ist in irgendeiner Form nicht teamfähig. Also lieber Finger weg von solchen Transfers! Lieber den begonnen Weg fortsetzen und die Mannschaft mit jungen, ehrgeizigen und entwicklungsfähigen Spielern verbessern. Das hat Zukunft und stiftet Identität nach innen und aussen.

    0

    0
  • Hut ab vor Deinen Recherchen lieber Alexander. Aber diesmal hoffe ich inständig, daß Du nicht recht behälst, bzw. die Flöhe hast husten hören 😉
    Ich hoffe nämlich nicht daß nach allerkürzester Zeit wieder mal alle Vorsätze über Bord geworfen werden. (Wie’s ja beim Club früher vor MaBa immer war…)

    0

    0
  • Smolarek als Stürmer Nr.8?? Das würde mir erstmal auch nicht gefallen.

    0

    0
  • Ob Smolarek oder Choupo-Moting, gegen Gladbach müssen drei Punkte her.
    Und da sind erstmal unsere Stammspieler gefragt. Falls die da wieder keine Tore machen, sollte man die beiden holen und dafür zwei andere in die Wüste schicken. Ich weiß auch das Ebi Smolarek seine besten Tage wohl schon hinter sich hat, aber vielleicht hat er das qäntchen Glück das unsere Stürmer derzeit nicht haben.

    0

    0
  • OMG! Was ist denn nur mit unserem Wolferl los!? Sowas muss ja wohl gar niemals nicht sein, noch dazu in einem Freundschafts-/Testspiel! Auweia, das gibt eine saftige Sperre und wohl zurecht, glaubt man den Berichten. So, dann also unser Wikinger in der Innenverteidigung oder doch Spiro und Nordtveit als 6er!? Unvergessen Spiros Leistung beim 3:0 als er Roy Maakay völlig abmeldete…

    0

    0
  • Was will der FCN mit Smolarek??? ich hoffe sehr das ist eine Zeitungs Ente!
    Mein Bauchgefühl sagt mir, der paßt so gut hierher, wie die Faust aufs Auge.

    0

    0
    • Es gibt auch noch andere Überlegungen, denn es sieht nicht gut aus bei Boakye, es droht sogar eine lange Verletzung oder Schlimmeres. Bader nimmt deswegen Stellung zum Smolarek-Thema:
      »Trotz der Sorgen denkt man beim Club aber nicht an die Verpflichtung eines weiteren Stürmers. «Wir werden uns erst im Winter wieder Gedanken machen», sagt Sportdirektor Bader. Ohnehin könnte nach Ablauf der Wechselfrist nur noch ein derzeit arbeitsloser Angreifer wie Ebi Smolarek unter Vertrag genommen werden. Das Thema scheint sich allerdings erledigt zu haben – vorerst. «Smolarek», sagt Bader, «ist für uns jetzt kein Thema, wir haben nie Gespräche mit ihm geführt.»«
      http://www.hilpoltsteiner-zeitung.de/artikel.asp?art=1081998&kat=31&man=16

      0

      0
  • @ Alexander

    …was ja bei derzeit 7 Stürmern im Kader auch verständlich ist. Ich denke, Bader weiss, was er tut:

    Smolareks derzeitiges Leistungsvermögen ist nicht einzuschätzen, daher kann man ihn guten Gewissens nur verpflichten, wenn er kostenneutral wäre (d.h. wenn z.B. bei Nicht-Erfolg der Verpflichtung nach 1 Jahr zumindest sein Gehalt wieder als Ablöse herausspringt). Da ihn aber wohl derzeit selbst umsonst keiner haben will, ist das zumindest fraglich…

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.