SC Freiburg – 1. FC Nürnberg 2:1

Tatort Abstiegskampf, es geht weiter. Heute hat der 1. FC Nürnberg das wichtige sechs Punkte Spiel gegen den SC Freiburg. Mit einem Sieg kann der Club einen kleinen Befreiungsschlag  machen, bei einer Niederlage rückt das Feld im Keller noch enger zusammen.

Die weiteren Partien der Kellerkinder:
1. FC Köln – VfL Bochum 2:0 (Freitag)
Bayern München – Hannover 96
Eintracht Frankfurt – Hertha BSC Berlin

Voraussichtliche Aufstellungen:

SC Freiburg
Pouplin – Mujdza, Toprak, Butscher, Bastians – Schuster – Jäger, Flum, Makiadi, Idrissou – Cissé

1. FC Nürnberg:
R. Schäfer – Diekmeier , Maroh , Wolf, Pinola – Ottl, Gündogan – Risse, Frantz, Bunjaku – Choupo-Moting

Auf geht’s Nürnberg!

48 Gedanken zu „SC Freiburg – 1. FC Nürnberg 2:1

  • Das klappt heute!
    Hab ein sehr sehr sicheres Gefühl.
    Hauptsache, die Überheblichkeit spielt uns keinen Streich…

    0

    0
  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Mannschaft irgendwie überheblich auftreten wird! Ein gutes Gefühl hab ich allerdings auch; und das schon die ganze Woche.

    0

    0
  • Die 1. Halbzeit war gar nix. Ich hoffe auf die 2. Halbzeit, dann muss es im Freiburger Tor aber scheppern!

    0

    0
  • Nürnberg spielt wie ein Absteiger. Der Club verschläft mal wieder die komplette 1. Halbzeit und wenn es so weiter geht auch den Klassenerhalt.

    0

    0
  • Beim Club fehlt mir der unbedingte Wille dieses Spiel zu gewinnen. Sie spielen immer nach dem gleichen Muster, der Ball wird meist quer gespielt und dann einfach lang nach vorne geschlagen, wo er meist eine leichte Beute für die Freiburger ist. Schäfer bei Eckbällen und Flanken wie in den letzten Spielen schon eine absolute Katastrophe. Ich hoffe das Hecking jetzt in der Kabine eine Ansprache hält, dass auch der letzte Club-Spieler aus seiner Lethargie erwacht.

    0

    0
  • Als Clubfan muss man leidensfähig sein, was aber der Club in Freiburg heute abliefert ist eine Frechheit. In einem so wichtigen Spiel in allen Belangen unterlegen und kein Aufbäumen zu erkennen.

    0

    0
  • Wo die volle Konzentration, der unbedingte Einsatzwille, der konsequente Kampfgeist, das Nicht-Aufgeben auch in ausweglosen Spielsituationen bis zum Schlusspfiff stecken – das ist mir bei dieser Mannschaft ein Rätsel. Haarsträubende Fehler in der Abwehr, das Mittelfeld ein Totalausfall, der Sturm heute eher auf Urlaub: Gerade heute, wo seit Woche die Bedeutung des Freiburger „Endspiels“ von nahezu allen Seiten gepredigt worden ist. Gar nicht zu reden von der strategisch günstigen Ausgangssituation, die der Club noch vor Wochen in der Tabelle hatte und inzwischen restlos verspielt worden ist.

    Ich kann nur den Kopf schütteln und habe langsam keine Lust mehr, immer hoffen, immer Daumen drücken, immer nur das Negative akzeptieren oder ausblenden zu müssen und sehne mich endlich mal wieder nach einem schönen sicheren Spiel mit drei Punkten am Ende.

    0

    0
  • Ja, so langsam wird’s Zeit für den Anschlusstreffer. Man kann allerdings nicht sagen, dass er in der Luft liegt. Ein Anschlusstreffer wäre eher ein Tor aus heitrem Himmel. Und das sagt viel über die Vorstellung unserer Mannschaft…

    0

    0
  • Befreiungsschlag oder Zusammenrücken des Abstiegszone?

    Die Antwort kann man jetzt schon geben, sie lautet: Die Abstiegszone rückt zusammen und der Club mittendrin…

    So gut Schäfer auf der Linie auch ist (hat zwei schwer haltbare entschärft), so ist er schon im Fünfmeterraum (bei Ecken und Flanken) eine Katastrophe. Das muß man doch trainieren können, oder?

    Maroh auch unsicher, wobei ich das nicht alleine am Kopfballeigentor festmache. Auch wenn er jung ist, muß ich sagen: das darf einem Bundesligaspieler nicht passieren, dass er den Bal so dämlich wegköpft!

    Und die größte Katastrophe beim Club ist Andreas Wolf, spielt wie ein frustrierter Holzhacker, ist geistig und körperlich langsam und hat ein ganz schlechtes Stellungsspiel. Der Wolf braucht unbedingt eine Pause. Der hat beim Club einen Wahnsinnsvertrag (so wie Charisteas), soviel Geld bekommt der bei keinem anderen Verein.

    Nun, mal sehen was gegen Dortmund passiert. Jetzt rächt sich, dass man nach dem Wolfsburgspiel gesagt hat, wir haben doch gut gespielt und vorher immer die Schiedsrichter für Niederlagen verantwortlich gemacht hat.

    Tatsache ist: Der Club steckt im Abstiegskampf, weil er die Vorrunde verpennt hat und die Funktionäre zu spät den verantwortlichen Trainer entlassen haben. Gegen Dortmund und in Hamburg könnte es auch Null-Punkte geben und dann geht es rund, am letzten Spieltag gegen Köln!

    0

    0
  • Was der Club seinen Fan´s zumutet ist unfassbar. In einem so wichtigen sich so zu blamieren, da gehört schon einiges dazu. Mit so einer Spielweise wie heute gegen Freiburg hat der Club nichts zu suchen in der Bundesliga. Seit Jahren immer das gleiche Bild zum Saisonende, der Club erkennt den Ernst der Lage nicht und steigt meistens ab. Nach dem Spiel heute bin ich absolut bedient.

    0

    0
  • Ein 6 Punkte Spiel akttuell verloren. Jetzt rächt sich bitter in der Hinrunde gegen die Tabellennachbarn Hannover, Bochum, Freiburg gänzlich leer ausgegangen zu sein. Gegen Freiburg in einer Saison 6 Punkte rüberzuschieben ist doch völlig lächerlich!

    0

    0
  • Hatte ich vor dem Spiel geschrieben, dass ich heute ein sehr sicheres Gefühl habe?

    Beachtet mich einfach nicht weiter. 🙁

    0

    0
  • Mist – Flasche leer, oder wie soll man diese Leistung nennen? Es riecht unangenehm nach Abstieg. Kann man nur hoffen, dass sich die Bazis nachher nicht zu sehr für die CL schonen. Wenigstens macht S04 Druck auf sie.
    Aber irgendwie nervt es mich, immer auf die anderen hoffen zu müssen, wo man es gerade heute doch selbst in der Hand hatte!
    Jetzt geht vermutlich die Angst um. Keine gute Voraussetzung, um gegen EL-gierige Teams wie BVB u HSV zu punkten. Und Köln ist leider eine der besten Auswärtsteams der Liga. Vermutlich sind sie aller Sorgen ledig, so dass Poldi sich in WM-Form ballern wollen wird.
    Trübe Ausdichten, die man mir mach dem heutigen Auftritt nachsehen muss.

    0

    0
  • Für heute Abend hoffe ich, dass 96 bei den Bayern verliert. Das erspart dem Club wenigstens eine möglicherweise sonst noch schlechtere Position.

    0

    0
  • Wie haben alle so sehr vor dem Spiel betont: „Freiburg hat den Druck, nicht wir“. Und so haben auch beide Mannschaften gespielt. Freiburg war konzentriert, wollte unbedingt gewinnen und hat es auch geschafft.

    So, nun haben auch wir wieder ordentlich Druck. Hoffentlich spielt man da dann wieder konzentrierter.

    0

    0
  • Es war einfach nur grauenvoll.

    immer einen Schritt zu spät;
    zu zaghaft in den Zweikämpfen;
    massenhaft technische Fehler;
    Wolf, Maroh, Diekmeier, Gündogan und Risse total überfordert

    Der Club hat in dieser Verfassung nichts in der Bundesliga zu suchen.

    0

    0
  • Ich glaube heute sind alle Clubfans auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Der Club verliert heute ein ganz wichtiges Spiel um den Klassenerhalt und hat sich dabei bis auf die Knochen blamiert. Nicht das Eigentor von Maroh, sondern die Art und Weise wie der Club gespielt hat, ist das eigentlich Schlimme an der Niederlage. Dieser langsame und pomadige Spielaufbau, diese langen und hohen Flanken in die gegnerische Hälfte, die zu 90 % beim Gegner landen, nerven nur noch. Ob gegen Bremen, Wolfsburg oder heute gegen Freiburg. der Club verschläft meistens die komplette 1. Halbzeit. Ecken und Flanken werden bei Schäfer´s Strafraumbeherschung immer zur Gefahr. Es ist leider wie jedes Jahr beim Club, zittern und auf das Wunder Klassenerhalt hoffen, aber langsam nervt das auch altgediente Clubfans!

    0

    0
  • Das ist eine Frechheit so aufzutreten und eine Schande für die FCN-Fans. Mein armer Sohn ist nach Freiburg gefahren, hat viel Geld ausgegeben, dann so eine Enttäuschung. Normalerweise müßte der Verein allen mitgereisten Fans das Geld zurüchbezahlen. Was die FCN-Stars heute geboten haben grenzt an Arbeitsverweigerung.

    0

    0
  • wie ein absteiger. ich ahne böses. der trend geht gen liga 2.

    von risse kam gar nichts. den brauchen wir nächste saison nicht. der kann bei bayer II kicken.
    eigentor war unglücklich und freiburg hat verdient gewonnen. einzig pinola kann man eine engagierte leistung bescheinigen und sowas in einem spiel wo es um die wurst ging. die sind alle scheinbar vegetarier.

    als harry rein kam wäre ich fast durchgedreht. dieser typ hat seinen beruf verfehlt. wie konnte der profi werden. verdient einen haufen kohle und leistet absolut nichts. wie er die eine chance zunichte machte, war ich ganz still und sagte:“ dazu sage ich jetzt nichts“.

    drücke schalke die daumen, dass sie meister werden. dann kann man sich etwas freuen,. am glubb verliere ich langsam die lust. so eine hustentruppe. aber mein herz hängt an diesem verein. an diesen spielern nicht!!!!!! hoffentlich tritt hecking ihnen gewaltig in den arsch!!!!

    wahrscheinlich gewinnt 96 dann heute auch noch. für s04 gut für uns ganz schlecht… und hertha ist morgend dran.

    der bvb kann morgen mit einem sieg auf platz 3 rücken. die brennen nächste woche in nürnberg. davon kann man ausgehen. dann haben wir noch den hsv und köln.

    mit eeiner leistung wie heute holen keinen punkt mehr.

    0

    0
  • mit einer leistung wie heute holen wir keinen punkt mehr.

    sorry für die tippfehler. bin etwas geladen…

    0

    0
  • Das Unfassbare einmal in Zahlen ausgedrückt:

    In den 14 Heimspielen bisher hatte Freiburg
    8x kein Tor geschossen
    5x ein Tor geschossen
    1x drei Tore geschossen (das war am 27. September beim 3:0 gegen Gladbach)

    Zuletzt mehr als ein Tor in einem Spiel gelang Freiburg übrigens am 5. Dezember beim 2:2 in Wolfsburg.

    0

    0
  • Ich habe vor dem Spiel gesagt, ich glaube an einen Punkt, habe aber Zweifel, ob der zu mehr als dem Relegationsplatz reicht.
    Laut Alex Prognose holen wir aus den letzten Spielen keinen Punkt mehr und dem kann ich mich nur anschließen. Wir werden nicht mal Sechzehnter.
    Macht aber auch nicht viel, denn wenn eine Mannschaft den Abstieg verdient hat, dann diese Hosenscheißertruppe.

    0

    0
  • Einige sprechen bei den kommenden Clubgegnern von Europaleague-Anwärtern. Der BVB ist Anwärter für die Championsleague. Ich erahne ein unglückliche Niederlage.

    Wenn der Club absteigt, dann ist es nach dem heutigen Spiel verdient. Wer sämtliche 6-Punkte-Spiele vergeigt, der steigt verdient ab…

    Und dann die armen Anleihezeichner: Woher soll denn die Knete kommen für die Zinsen, geschweige denn für die Rückzahlung. In der zweite Liga bestimmt nicht!

    Sollte der Club absteigen, dann werde ich mir keine Dauerkarte mehr nehmen…Zweite Liga, das ist nix für mich…

    0

    0
    • Steuergott: Sollte der Club absteigen, dann werde ich mir keine Dauerkarte mehr nehmen…Zweite Liga, das ist nix für mich…

      Ich werde meinem Club immer die Treue halten und ihn unterstützen egal in welcher Liga er spielt.
      Auf Schönwetterfans und auf Fans die nur auf alles und jedem im Verein rumhacken, kann ich sehr gut verzichten.

      0

      0
  • Im übrigen kann ich den Quatsch nicht mehr hören, daß Oenning an allem Schuld ist. Wir haben in der Rückrunde gegen Leverkusen und gegen zehn Mainzer gut gespielt. Das wars. Das etwas mehr an Punkten unter Hecking ist lediglich auf Breno und Ottl zurückzuführen.
    Ich schau mir jedenfalls die restlichen Spiele nicht mehr an. Auf diesen Begräbnisgang kann ich verzichten.

    0

    0
  • Unser Club wird nicht absteigen. Ich bin felsenfest davon überzeugt.
    Die Mannschaft wird sich wieder finden. Vielleicht schon am nächsten
    Samstag gegen Dortmund. Ich habe auch gehofft, dass wir heute
    zumindest einen Punkt, wenn nicht drei holen. Aber es sollte nicht sein.
    Am Samstag bin ich wieder im Stadion.
    „Die Legende lebt“

    0

    0
  • Der Club hat sich nach den Siegen gegen Leverkusen und Mainz schon wieder aller Abstiegssorgen entledigt gesehen. Mit der Art und Weise wie der Club heute in Freiburg gespielt hat, steigt er ab und das nicht einmal unverdient. Läuferisch, kämpferisch und technisch den SC Freiburg um Längen unterlegen. Selbst wenn der Club absteigen sollte, dann aber bitte mit hocherhobenen Haupt und nicht auf so eine demütigende Art wie heute gegen Freiburg.

    0

    0
  • Zuhause gegen Dortmund MÜSSEN 3 Punkte her, egal wie!
    Da muss jeder kämpfen und sich die Lunge aus dem Leib rennen!

    0

    0
  • Drei Punkte gegen Dortmund wären sicherlich okay. Aber ich bin der
    Meinung dass auch ein Punkt reichen würde. Für mich wird am letzten Spieltag gegen Köln die ganze Sache in trockene Tücher gebracht.
    In Hamburg sind wir auch nicht ohne Chance.
    Und wie gesagt; „wir steigen nicht ab“.

    0

    0
  • Hatte keine Zeit, das Spiel zu verfolgen. Bin stinkesauer und mache wieder eine Glubbpause und bleibe gegen Dortmund daheim. Da bleibt einem nur die Spucke weg! Unglaublich wie blöd diese Mannschaft seit Jahrzehnten immer wieder ist.
    Einfach nur noch zum Kotzen.

    Bei den Anstosszeiten in Liga 2 lohnt sich eine Dauerkarte für mich als Auswärtsarbeiter nicht mehr. Na, immerhin spare ich dann Geld.

    0

    0
  • Hallo Maddin!

    Sicher wird es schwer für uns. Wenn Dir auch der Glaube fehlt, die
    Hoffnung ist immer da.
    Wir packen das!. Die Legende lebt !!!!

    0

    0
  • Gegen Dortmund müssen nun also 3 Punkte her, aha? Die kratzen derzeit mächtig an einem der Championsleagueplätze. Warum habe ich nur meine Zweifel, nachdem der FCN als „Programm“ grundsätzlich 1. Halbzeiten verpennt. Vielleicht sollte der FCN grundsätzlich nathlos vor einem Bundesligaspiel eine Halbzeit als Testspiel gegen irgendwen austragen um dann zum Anpfiff auch geistig auf dem Platz zu sein.

    0

    0
  • *singt* nie meeehr dritte liga, nie meehr, nie meehr…

    0

    0
  • Wie kann man nur in so einem wichtigen Spiel so eine miese Leistung anbieten… Schön auch Schäfer nach dem Spiel: „… wollten das hier Spielerisch lösen…“ HALLO! Das heißt AbstiegsKAMPF !!! Ein Witz diese Leistung. So holen wir keinen einzigen Punkt mehr! Haben unsere Verteidiger eigentlich Valium vor dem Spiel genommen?!?!? Ich seh es schon wieder vor mir… „Über Freiburg lacht die Sonne, über Nürnberg die ganze Welt…“

    0

    0
  • Nach der Niederlage in Bremen hat Schäfer gesagt: „Wir müssen in den letzten sechs Spielen noch dreimal gewinnen!“
    Seitdem gab’s den Sieg gegen Mainz, dann die Niederlagen gegen Wolfsburg und Freiburg.

    Mein lieber Scholli, jetzt wird’s aber ganz ganz knapp mit den selbst auferlegten 2 Siegen.

    Ich bete nur, dass es nicht darauf hinausläuft, dass am Ende wieder die Tordifferenz über den Abstieg entscheidet. Das 0:7 der Hannoveraner nützt uns gar nichts, wenn wir gegen Dortmund und Hamburg wieder jeweils 4 Stück bekommen. Dann könnte im letzten Spiel gegen Köln jedes Tor entscheiden.
    Das hab ich schon mal mitgemacht und das verkrafte ich nur einmal im Leben…

    0

    0
  • ich habs auch mit gemacht… und wollte das auch nie wieder erleben….

    Mal schauen was Sie davon umsetzten…

    Keeper Raphael Schäfer: „Wir haben es nicht geschafft, Freiburg den Kampf entgegen zu setzen. Wir haben stattdessen versucht, spielerisch dagegen zu halten. Wir müssen sehen, dass wir wieder zu unserer alten Stärke zurück kehren. Ich glaube, die Mannschaft ist gefestigt genug und verkraftet den Rückschlag. In den kommenden Spielen wollen wir wieder punkten und dann gegen Dortmund so spielen, wie Freiburg heute gegen uns.

    0

    0
  • Mich erinnert das ganze Szenario an den letzten Abstieg. Der Cub dachten viele, kann als Pokalsieger und mit dieser Mannschaft nicht absteigen und so spielten sie die letzten Spiele, genauso wie es zur Zeit wieder passiert und am Ende stand wieder einmal der Abstieg. Die Mannschaft spielte gestern gegen Freiburg leidenschaftslos und leblos. Die Mannschaft von Freiburg war gestern nicht der übermächtige Gegner, sondern eine Mannschaft auf Augenhöhe (man verzeihe mir das Zitat von Oenning), die man hätte schlagen können. Nur im Gegensatz zu unseren Club, wusste jeder Spieler bei Freiburg, was die Stunde geschlagen hat. Der Club hat gestern eine riesengroße Chance leichtfertig vergeben, die sich am Ende noch bitter rächen kann. (Abstieg)

    0

    0
  • die, die den club schon abgeschrieben haben können sich doch mal treffen und gemeinsam ein bier trinken.
    wenn ich mir die mannschaften angucke, die im abstiegskampf stecken, so sehe ich beim club eine sehr gute möglichkeit drin zu bleiben.
    oder will hier jemand mit der gemütslage eines hannover-fan tauschen?
    oder bochum?
    freiburg redet sich stark, werden es aber in keinem der letzen spiele so leicht haben wie gegen den club.

    0

    0
  • Laut Bundesligaprognose

    – wird Schalke wegen der schlechteren Tordifferenz Vize
    – landet der Club mit 30 Punkten auf dem Relegationsplaltz, vorausgesetzt, Bochum holt nur mehr einen Punkt (gegen Hannover am letzten Spieltag:

    31. Spieltag (Rest)

    Frankfurt – Hertha 3 : 3

    32. Spieltag:

    VfL Bochum – VfB Stuttgart 0 : 2
    Leverkusen – Hannover 96 0 : 0
    Hertha – Schalke 04 1 : 2
    Club – Dortmund 1 : 1
    Freiburg -Wolfsburg 2 : 2 Details

    Tabelle:

    14. Club 32 7 8 17 30 : 52 (-22) 29
    15. Freiburg 32 7 8 17 31 : 58 (-27) 29
    16. Bochum 32 6 10 16 32 : 58 (-26) 28
    17. Hannover 32 7 7 18 34 : 63 (-29) 28
    18. Hertha 32 5 8 19 34 : 54 (-20) 23

    33. Spieltag

    HSV – Club 2 : 1
    Köln – Freiburg 1 : 1
    Hannover – Mönchengladbach 3 : 0
    Bayern – Bochum 2 : 1
    Leverkusen – Hertha 1 : 4

    Tabelle

    14. Hannover 33 8 7 18 37 : 63 (-26) 31
    15. Freiburg 33 7 9 17 32 : 59 (-27) 30
    16. Club 33 7 8 18 31 : 54 (-23) 29
    17. Bochum 33 6 10 17 33 : 60 (-27) 28
    18. Hertha 33 6 8 19 38 : 55 (-17) 26

    34. Spieltag

    Club – Köln 2 : 2
    Bochum – Hannover 0 : 0
    Freiburg – Dortmund 1 : 1
    Hertha – Bayern 1 : 1

    Tabelle

    1. FC Bayern München 34 19 10 5 69 : 32 (37) 67
    2. FC Schalke 04 34 20 7 7 58 : 34 (24) 67
    3. Werder Bremen 34 17 9 8 75 : 45 (30) 60
    4. VfB Stuttgart 34 17 8 9 51 : 38 (13) 59
    5. Borussia Dortmund 34 16 10 8 53 : 39 (14) 58
    6. Bayer 04 Leverkusen 34 14 13 7 62 : 42 (20) 55
    7. Hamburger SV 34 13 13 8 54 : 40 (14) 52
    8. VfL Wolfsburg 34 13 10 11 65 : 60 (5) 49
    9. Eintracht Frankfurt 34 12 12 10 46 : 50 (-4) 48
    10. FSV Mainz 05 34 13 9 12 34 : 40 (-6) 48
    11. Mönchengladbach 34 12 7 15 44 : 57 (-13) 43
    12. 1. FC Köln 34 9 12 13 36 : 44 (-8) 39
    13. TSG Hoffenheim 34 9 9 16 37 : 43 (-6) 36
    14. Hannover 96 34 8 8 18 37 : 63 (-26) 32
    15. SC Freiburg 34 7 10 17 33 : 60 (-27) 31
    16. 1. FC Nürnberg 34 7 9 18 33 : 56 (-23) 30
    17. VfL Bochum 34 6 11 17 33 : 60 (-27) 29
    18. Hertha BSC Berlin 34 6 9 19 39 : 56 (-17) 27

    0

    0
  • Ich kann keine Prognosen mehr sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0

    0
  • ich kann es nich fassen. man war wirklich sehr schlecht eingestellt am samstag! das gehr gar nich. freiburg war tausendmal bissiger! echt traurig. ich weiss nich was in den köpfen der spieler vor geht. man hat eine ganze woche zeit um sich drauf vorzubereiten und hat dann so wenig biss. unbegreiflich. werd jetz hier mal n tor schießen:

    link entfernt

    0

    0
  • So eine enttäuschende Vorstellung wie die am Samstag gegen den SC Freiburg hätte ich mir im Traum nicht denken können. Nichts war vorhanden: Kein Kampf, kein Biss, keine Aggressivität. Wenn das nicht schleunigst besser wird, rechne ich mit dem Schlimmsten!

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.