Die Club-Chronik für die KW 44: Heute vor …

Das Bayern Spiel verdaut, Freiburg vor der Nase und Fürth schon im Kopf. Zwischendurch gibt es die Club-Chronik für die 44. Kalenderwoche.

Vor 30 Jahren am 31.10.1981:
Der Club gewinnt am 12. Spieltag der Bundesliga gegen Werder Bremen mit 2:1.

Situation vorher:
Der Club war nach zwei Siegen aus elf Spielen Tabellenletzter, Bremen reiste als Tabellenzweiter an.

Die Aufstellungen:
Club: Hartmann, J. Täuber, Stocker, A. Reinhardt, Eder, Lieberwirth, Hintermaier, T. Brunner, H. Heidenreich, Heck, Dreßel (Trainer: Klug)
Bremen: Burdenski, Otten, Kamp (85. Rautiainen), Gruber, Fichtel, Okudera, Möhlmann, N. Meier, Siegmann (65. Behrens), Reinders, Kostedde (Trainer: Rehhagel)

Die Tore:
1:0 Hintermaier (27.)
2:0 Heck (52.)
2:1 N. Meier (85.)

Zuschauer: 17.000
Besonderheit:
Bei Bremen spielte Klaus Fichtel, der Rekordhalter bei Bundesligaspielen werden sollte (552 Einsätze, 14 Tore).

Situation nachher:
Der Club verbesserte sich mit 8:16 Punkten auf Rang 17 zurück, Bremen fiel auf Rang 4 zurück.

Vor 25 Jahren am 1.11.1986:
Der Club gewinnt am 12. Spieltag der Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf mit 4:3.

Situation vorher:
Der Club empfing als Tabellen-15. den Tabellenletzten aus Düsseldorf.

Die Aufstellungen:
Club: M. Müller, Giske, N. Wagner, Grahammer, R. Geyer (62. Güttler), T. Brunner, Schwabl, Reuter, Philipkowski, Lieberwirth (52. Stenzel), Eckstein (Trainer: Höher)
Düsseldorf: Kargus, Jakobs, Bockenfeld, Wojtowicz, Dusend (77. Blättel), Weikl, D. Thomas, Krümpelmann, A. Kaiser, Demandt (75. Preetz), Jensen (Trainer: Brei)

Die Tore:
1:0 Reuter (14., EM)
2:0 Eckstein (18.)
2:1 Jensen (49.)
2:2 Jensen (52.)
3:2 Stenzel (73.)
4:2 Eckstein (83.)
4:3 Weikl (86., EM)

Zuschauer: 24.000
Besonderheiten: rote Karte für Bockenfeld (86.)
Bei Düsseldorf spielten Ralf Dusend, der von 1987 bis 1990 für den Club spielen sollte (70 Einsätze, 2 Tore), und Rudi Kargus, der von 1980 bis 1985 bei 119 Bundesligaspielen im Club-Tor gestanden war.

Situation nachher:
Der Club blieb mit 9:15 Punkten auf Platz 15, Düsseldorf blieb Schlusslicht und sollte am Saisonende absteigen.

Vor 20 Jahren am 2.11.1991:
Der Club gewinnt am 16. Spieltag der Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen mit 1:0.

Situation vorher:
Der Club musste als Tabellensiebter beim Tabellenzweiten in Leverkusen antreten.

Die Aufstellungen:
Leverkusen: Vollborn, Kree, Jorginho, Foda, Wörns, Stammann, A. Fischer (63. Buncol), Lupescu, Nehl, Thom, M. Schröder (76. Lesniak) (Trainer: Saftig)
Club: Köpke, Zietsch, Kurz, Friedmann, Dittwar, M. Wagner, Oechler, Golke, Dorfner, Zarate (82. Fengler), Eckstein (70. Wück) (Trainer: Entenmann)

Die Tore:
0:1 Wück (77.)

Zuschauer: 11.000

Situation nachher:
Nach dem zweiten Auswärtssieg konnte sich der Club mit 18:14 Punkten auf Rang 6 verbessern, Leverkusen fiel nach der ersten Heimniederlage auf Rang 4 zurück.

Vor 15 Jahren am 2.11.1996:
Der Club gewinnt am 13. Spieltag der Regionalliga Süd bei Darmstadt 98 mit 3:2.

Situation vorher:
Der Club musste als Tabellenzweiter beim Tabellen-16. in Darmstadt antreten.

Die Aufstellungen:
unbekannt

Die Tore:
unbekannt

Zuschauer: 8.202

Situation nachher:
Durch den zehnten Sieg im 13. Saisonspiel verteidigte der Club den zum Aufstieg berechtigten zweiten Tabellenplatz, Darmstadt rutschte nach der zehnten Niederlage auf Rang 17 ab.

Vor 10 Jahren am 3.11.2001:

Der Club verlor am 12. Spieltag der Bundesliga beim VfL Wolfsburg mit 0:5.

Situation vorher:
Der Club musste als Tabellenletzter (7 Punkte) beim Tabellen-15. in Wolfsburg (9 Punkte) antreten.

Die Aufstellungen:
Wolfsburg: Reitmaier, Sarpei, Franz, Greiner, Weiser, Kühbauer (77. Kennedy), Petrov (80. Rau), Akonnor, Ponte, Karhan, Maric (63. Munteanu) (Trainer: Wolf)
Club: Kampa, Wiblishauser, Nikl, Sanneh, Paßlack (72. Stehle), Jarolim, Krzynowek, Michalke, Junior, Driller (57. Möckel), Gomis (Trainer: Augenthaler)

Die Tore:
1:0 Ponte (6.)
2:0 Ponte (30.)
3:0 Petrov (68.)
4:0 Kennedy (87.)
5:0 Munteanu (89.)

Zuschauer: 11.298
Besonderheiten:
Gomis verschießt einen Elfmeter (79.).
Bei Wolfsburg spielten Frank Greiner, der in der Saison 1987/88 fünf Bundesligaspiele für den Club gemacht hatte, und Joshua Kennedy, der von 2006 bis 2008 für den Club spielen sollte (12 Bundesligaspiele, 1 Tor). Bei Wolfsburg saß Wolfgang Wolf auf der Bank, der von 2003 bis 2005 Trainer beim Club werden sollte.

Situation nachher:
Durch die vierte Niederlage in Folge blieb der Club am Tabellenende kleben, Wolfsburg sprang auf Rang 12.

Vor 5 Jahren am 4.11.2006:
Der Club verlor am 10. Spieltag der Bundesliga bei Hertha BSC mit 1:2.

Situation vorher:
Der Club musste als Tabellensiebter zum punktgleichen Tabellennachbarn nach Berlin fahren.

Die Aufstellungen:
Berlin: Fiedler, van Burik, Simunic, Fathi, Chahed, Gilberto (76. Ebert), K. Boateng, A. Schmidt, Pantelic, Gimenez (89. Lakic), Dejagah (85. Samba) (Trainer: Götz)
Club: Schäfer, Beauchamp, Glauber, Pinola, D. Reinhardt, Galasek (78. Schroth), Polak (46. Banovic), Mintal, Mnari, Saenko (80. Benko), Vittek (Trainer: Meyer)

Die Tore:
1:0 Pantelic (29.)
1:1 Banovic (47.)
2:1 Pantelic (65.)

Zuschauer: 41.162

Situation nachher:
Durch die erste Saisonniederlage fiel der Club auf Rang 9 (13 Punkte, 12:9 Tore) zurück, Berlin kletterte auf Platz 5. Am Saisonende sollte der Club allerdings noch ein Spiel in Berlin bestreiten dürfen.

4 Gedanken zu „Die Club-Chronik für die KW 44: Heute vor …

  • 02.11.2011 um 18:35
    Permalink

    Immer wieder schön zu sehen, welche Auswirkungen die “Eventisierung” des Fußballs hat. Was für trübe Zuschauerzahlen… Da wird einem sofort grau vor Augen – allerdings gepaart mit dem Gefühl, dass im November die Stadien noch von wirklichen Fans oder Fußballinteressierten besucht wurden. Kampfplätze ohne Dach, ohne Vorprogramm. Saukälte, strömender Regen – aber mit Edeltechnikern wie Paßlack, Stocker, Friedmann oder eben Bomber Gomis, den Stephan so treffend (sic!) erwähnte.

    Und auf der Trainerbank der tragische Willi…

  • 02.11.2011 um 22:00
    Permalink

    Danke für die Erberd der Zusammenstellung. Naja, Freiburg scheint bald ausverkauft zu sein und das ist ja auch im November. Endlich mal wieder ein Heimsieg. 😀

  • 07.11.2011 um 09:02
    Permalink

    Hallo Clubberer,

    Tradition ist wichtig, leider bringen Titel vergangener Jahrzehnte keine Punkte.
    (Blick in den Rückspiegel ist notwendig). Ende des Jahres müssen 20 Pkt. vorhanden sein.

    Gruss aus Oberbayern

Kommentare sind geschlossen.