Zweiter Neuzugang 2012: Timo Gebhart

Das Gerücht um einen Wechsel vom Timo Gebhart zum 1. FC Nürnberg  machte schon seit einigen Wochen die Runde. Nun ist der Transfer in trockenen Tüchern und somit steht der zweite Neuzugang nach Hiroshi Kiyotake für die kommende Saison fest.

Gebhart, geboren am 12. April 1989 im schwäbischen Memmingen, begann seine Profikarriere beim TSV 1860 München wo er bereits von 2004 bis 2006 in der A-Jugend agierte.  Im Jahr 2007 wurde er in den Profikader der der Münchner Löwen berufen und avancierte dort zum Leistungsträger. In 37 Spielen für die 60er erzielte er fünf Tore und bereitete weitere fünf vor. Wie wir es ja in Nürnberg gewohnt sind dauerte es auch nicht lange bis ein Verein mit besseren perspektiven und finanziellen Möglichkeiten bei Gebhart anklopfte. Zur Winterpause  der Saison 2008/2009 wechselte Gebhart folglich, für eine Ablöse von 3,2 Millionen Euro, von den Löwen zum VfB Stuttgart, der zur dieser Zeit im UEFA-Cup vertreten war. Neben 76 Einsätzen und vier Toren in der Bundesliga trat Gebhart auch 15-mal international für den VfB Stuttgart gegen den Ball und erzielte dabei fünf Tore. Die Verpflichtung von Timo Gebhart macht Sinn, da der Verein schon im Vorfeld dieser Transferperiode angekündigt hat sich in der Offensive zu verstärken. Des weiten blieben in der aktuellen Saison Markus Feulner, Markus Mendler und Robert Mak hinter den Erwartungen zurück.

Trainer Diester Hecking zur Verpflichtung Gebharts:

“Timo verfügt über außergewöhnliche, fußballerische Qualitäten, die unserem Spiel in der Offensive gut tun werden. Wir freuen uns, dass wieder ein junger Spieler die Entwicklung beim 1. FC Nürnberg nehmen will.”

Quelle: Offizielle Website des 1. FC Nürnberg

Timo Gebhart gab bereits ein erstes Statement zu seinem Wechsel an die Noris in seinem “Blog” ab:

Ich hatte einige Anfragen aus der Liga – aber ich wollte unbedingt nach Nürnberg. Es hat mir einfach imponiert, wie sehr sich Trainer Dieter Hecking und Manager Martin Bader um mich bemüht haben. Ich habe bei beiden gespürt, dass sie mich unbedingt verpflichten wollten. Was dazu kommt: Der Verein ist einer der traditionsreichsten Vereine Deutschlands. Und er hat tolle Fans, die zu ihrem Club stehen, in guten wie in schlechten Zeiten.

Das Ziel der Nürnberger ist es, dass zukünftig die guten Zeiten deutlich überwiegen. Die Verantwortlichen wollen eine junge, schlagkräftige Mannschaft aufbauen. Und sie haben mir deutlich aufgezeigt, dass ich ein wichtiger Baustein davon sein soll. Dieses Vertrauen ehrt mich sehr. Und ich werde alles dafür tun, es mit guten Leistungen zurück zu zahlen. Aber ich will und kann nicht versprechen – außer einem: dass ich auf dem Platz immer Vollgas geben werde.

Quelle: timo-gebhart.de

Willkommen beim Club, Timo Gebhart!

[cuplayer player_post_id=”16887″ float=”none”]

Bild: Timo Gebhart im Trikot der deutschen U-21-Mannschaft. – Autor: Mathias Sichting – This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.

 

 

17 Gedanken zu „Zweiter Neuzugang 2012: Timo Gebhart

  • 03.05.2012 um 16:26
    Permalink

    Gute Verpflichtung! Hat schon bei den 60ern und in Stuttgart gute Leistungen gezeigt. Leider war er beim VfB häufig verletzt oder angeschlagen. Hoffen wir das es beim Club nicht so kommt.

    Freue mich auf die Flügelzange Esswein/Gebhart 🙂

    • 03.05.2012 um 17:11
      Permalink

      Anti-Schiri: Freue mich auf die Flügelzange Esswein/Gebhart

      Ja, zusammen mit Pekhart ist das so was Ähnliches wie Vittek-Schroth-Saenko, da steckt Potential drin. Freue mich schon auf das 3:0 gegen die Bauern! :mrgreen:

      Hoffe wirklich, er hat die verletzungsseuche überwunden, dann ist das ein Top-Mann, der eigentlich transfertechnisch eine Nummer zu groß für uns wäre (in Vollbesitz von Fitness und Gesundheit).

  • 03.05.2012 um 16:36
    Permalink

    Willkommen Timo beim Club!

    Freut mich das Du Dich für den Club entschieden hast.
    Ich hoffe Du bringst unser müdes offensives Mittelfeld mal in Schwung.
    Du bist mir früher bei den Löwen schon immer positiv aufgefallen, also hau rein. 😉

    • 03.05.2012 um 17:14
      Permalink

      Bertl:

      …also hau rein.

      Gutes Stichwort.

      Vier Tore in 76 Bundesligaspielen. Für einen Offensivspieler a weng weng.

      Na ja, im Europapokal war die Torquote besser…

      • 04.05.2012 um 02:54
        Permalink

        belschanov: Gutes Stichwort.

        Vier Tore in 76 Bundesligaspielen. Für einen Offensivspieler a weng weng.

        Na ja, im Europapokal war die Torquote besser…

        Soweit ich gesehen habe, hat er mehr Assists als Tore und der vorletzte Pass, der ja auch oft wichtig ist, geht ja gar nicht in die Statistik ein…

        Ich kann mich an sehr auffällige Auftritte erinnern, schon bei 60 hat er mächtig Betrieb gemacht. Trickreich, technisch gut und spielstark, macht auch mal was Unvorhersehbares und hat auch einen guten Schuss, wenn ich mich recht erinnere. Scheint eine echte Verstärkung zu sein, guter Transfer in meinen Augen!

  • 03.05.2012 um 16:56
    Permalink

    Sehr schön!
    Vor einem Jahr wäre das “nur“ als Leihe möglich gewesen.
    Man sieht auch: Die Arbeit von Hecking und Bader trägt Multiplikator-Früchte.
    Die Kontur einer festen, weniger “zusammen geliehenen“ Mannschaft wird immer schärfer.
    Weiter so!

  • 03.05.2012 um 17:24
    Permalink

    Finds eine gute Verpflichtung, willkommen Timo!
    Vielleicht werden es für den Club ja ein paar Tore mehr, vor allem warten zwei heiße Derbys! 🙂

  • 03.05.2012 um 17:30
    Permalink

    Super Sache! Hut ab vor Bader/Hecking!

  • 03.05.2012 um 17:39
    Permalink

    Hat Gebhart damals tatsächlich mehr als drei Millionen Euro gekostet, als er von 1860 nach Stuttgart gewechselt ist?

    Wahnsinn …

  • 03.05.2012 um 21:27
    Permalink

    Hallo. liebe Clubberer!

    Herzlichen Glückwunsch zu unserem Timo!
    Wir VfB-Fans geben ihn ungern her, aber wir können es leider nicht verhindern.
    Wenigstens landet er bei Euch. Nürnberg ist (nach dem VfB) ein super Club. Bei Dieter Hecking wird er richtig aufblühen. Ich freue mich für ihn. Er hat tolle und unvergessliche Spiele für den VfB abgeliefert und bei den Fans ist er sehr beliebt.
    Also, seid nett zu Ihm (ansonsten hole ich ihn persönlich wieder zurück). Ich wünsche Ihm viel Erfolg in Nürnberg, den wird er sicher haben.
    Viele Grüsse von einem VfB-Fan, der aber auch Nürnberg gut findet.

    Sabine

  • 03.05.2012 um 23:33
    Permalink

    chandler,jetzt gebhart-und dann…was tut sich den da für eine neue transferachse vfb-club auf?zweimal hat der club sich gegen den vfb durchgesetzt,wenn es ein drittesmal auch noch klappt,dann heisst das wohl didavi bleibt?oder heisst das jetzt didavi bleibt sicher nicht und es wurde trotzdem einer nicht hergegeben und einer geholt,oder gerade deswegen-ist ja fast mehr brisanz drinnen als beim spiel am samstag.was der club trotzdem gewinnt.letztes heimspiel und heimspiele müssen ja eh-gewonnen werden

  • 04.05.2012 um 08:41
    Permalink

    Scheint eine interessante Zockerei zu werden um Didavi, das Pfand ist eben Didavis 2013 auslaufender Vertrag beim VFB. Glaube der VFB wäre unter den Umständen bereit ihn noch 1 Jahr auszuleihen wenn er dafür seinen Vertrag vorzeitig verlängert, sonst wäre er bald ablösefrei. Lt. ‘Blind’ heute gingen sogar SMS von Didavi an Labbadia, daß seine Kritik nicht gegen ihn gerichtet sei sondern einfach nur Pro Hecking. Ich glaube nicht daß aus Labbadia und Didavi die große Liebe wird.

  • 04.05.2012 um 09:17
    Permalink

    @Sabine: Danke für die Lorbeeren, die nehmen wir gerne stellvertretend in Empfang. Damals in Berlin im Endspiel waren wenigstens die VfB-Fans sehr faire Gegner und Verlierer.

    @Juwe: Wow, DAS mit dem auslaufenden Vertrag ist natürlich schon ein Faustpfand. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Laberdia jeweils in Leverkusen und Hamburg wegen Erfolglosigkeit und angeblich auch wegen fehlenden Drahtes zur Mannschaft der Stuhl vor die Tür gestellt wurde, dann scheint wohl DH im Verhältnis zu den Spielern deutlich besser abzuschneiden.

    Das kann man auch, wenn man will aus den Abschiedszeilen von Gebhart herauslesen.

    Ach, ist das nicht toll, dass wir schon wieder über so viel nebenher reden dürfen und nix mit Hertha oder den Kölner zu tun haben. Und der kleine Schritt ist auch spürbar: Wir müssen nur wegen den Abgängen von Wolle und Hegeler jammern, die Perspektiven scheinen dieses Mal deutlich besser zu sein.
    Vielleicht kippt ja auch der “Dübbisch Glubb”-Faktor (Verantwortlich für den Abstieg als Meister, als 12ter, als Europapokalteilnehmer usw.ff.) mal um ins Positive.

    We have a grandios Saison gespielt, auch und wieder!

  • 04.05.2012 um 12:32
    Permalink

    @Optimist:

    Ja, Özil ist bei Real auch ein gefeierter Mann, obwohl er mit Treffern geizt.

    @Woschsubbn:

    Vorsicht mit dem Attribut “grandios”!

  • 04.05.2012 um 15:32
    Permalink

    Och, oller Griesgram-belschanov, natürlich ist es doch eine grandiose Saison gewesen auch wenn wir natürlich einige Punkte glubbdübbisch etwas unbeholfen liegen gelassen haben (gegen den VfB schon 4, gegen den HSV mindestens 2, gegen H96 mindestens 1 usw.ff.), sind wir wieder frühzeitig ohne Abstiegssorgen und können schon gut für die neue Saison planen.

    Wir müssen zwar erneut einen sehr guten Mann ziehen lassen, aber ein anderer guter Mann hat sich völlig bewusst für uns entschieden und ein anderer guter Spieler würde es gerne tun, wenn die Umstände denn anders wären.

    Da schau her! Auf einmal entscheiden sich Spieler bewußt FÜR den Glubb. Schon alleine das ist doch völlig neu für uns.
    Wenn man über den Tellerrand schaut, dann sieht man, daß sich auch plötzlich einige hochtalentierte Nachwuchsspieler GEGEN die Nordtiroler entscheiden. Das ist auch neu.

  • 16.05.2012 um 13:11
    Permalink

    Das klingt doch gut. Ich denke damit haben sie einen guten Fang gemacht. Da freu ich mich auf die nächste Saison!

Kommentare sind geschlossen.