Die Club-Chronik für die KW 34

Satte neun Spiele gibt es in dieser Woche in unserer Zeitreise. Für den Club mit einer gemischten Bilanz: drei Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

Vor 25 Jahren am 21.8.1987:
Der Club spielt am 4. Spieltag der Bundesliga gegen Borussia Dortmund 0:0.

Der Club empfing als Tabellenvierter den Tabellen-13. aus Dortmund.

Die Aufstellungen:
Club: Köpke, Giske, Dittwar, Schwabl, M. Schneider (72. R. Geyer), Reuter, Philipkowski, Grahammer, T. Brunner, Eckstein (53. Stenzel), Andersen (Trainer: Höher)
Dortmund: de Beer, Kutowski, Kleppinger, Hupe, Zorc, Raducanu, Pagelsdorf, MacLeod, Lusch, Mill (75. Banach), Dickel (Trainer: Saftig)

Tore:

Zuschauer: 37.500
Schiedsrichter: Peter Gabor

Empfehlung:
Beim Club spielte Stefan Reuter, der von 1992 bis 2004 bei Dortmund spielen sollte.

Das zweite 0:0 im zweiten Heimspiel ließ den Club auf Rang 7 zurückfallen, Dortmund blieb auf Platz 13.

 

Vor 30 Jahren am 21.8.1982:
Der Club spielt am 1. Spieltag der Bundesliga gegen den Hamburger SV 2:2.

Der Club hatte die vorherige Saison als Tabellen-13. beendet und empfing zum Saisonauftakt den amtierenden Deutschen Meister aus Hamburg.

Die Aufstellungen:
Club: Kargus, Eder, Weyerich, J. Täuber, Stocker (59. Brendel), Schöll, A. Reinhardt, Botteron, H. Heidenreich, Heck, Dreßel (Trainer: Klug)
Hamburg: Stein, Kaltz, D. Jakobs, Hieronymus, Hartwig, Hansen (46. Groh), Wehmeyer, Rolff (81. Milewski), Magath, Bastrup, Hrubesch (Trainer: Happel)

Die Tore:
0:1 Kaltz (10.)
1:1 Dreßel (13.)
1:2 D. Jakobs (35.)
2:2 Weyerich (74.)

Zuschauer: 41.500
Schiedsrichter: Karl-Josef Assenmacher

Wiedersehen:
Beim Club spielten zwei ehemalige HSV-Spieler: Rudi Kargus (1971 bis 1980) und Werner Dreßel (Saison 1980/81).

Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnte: Der Club hatte zum Saisonstart nicht nur gegen den Titelverteidiger gespielt, sondern auch gegen den kommenden Deutschen Meister und den kommenden Europapokalsieger der Landesmeister.

 

Vor 20 Jahren am 22.8.1992:
Der Club verliert am 2. Spieltag der Bundesliga beim amtierenden Meister VfB Stuttgart mit 0:3.

Der Club hatte zum Saisonauftakt 0:0 gegen Bremen gespielt, Stuttgart ein 1:1 in Hamburg erreicht.

Die Aufstellungen:
Stuttgart: Immel, Frontzeck, Buchwald, G. Schäfer, Dubajic, Strunz, Golke, Gaudino, Buck, Kögl (84. Sverrisson), F. Walter (78. Knup) (Trainer: Daum)
Club: Köpke, Zietsch, Kurz, Friedmann, Olivares, Oechler, Kramny (54. Dittwar), Fengler, Dorfner, Wück, Eckstein (74. Weissenberger) (Trainer: Entenmann)

Die Tore:
1:0 F. Walter (6.)
2:0 F. Walter (18.)
3:0 Knup (80.)

Zuschauer: 32.000
Schiedsrichter: Jürgen Aust

Wiedersehen:
Bei Stuttgart spielte Andre Golke, der vor jener Saison beim Club unter Vertrag gestanden war und nach jener Saison zum Club zurückkehren sollte.

Der Club fand sich nach zwei Spielen torlos auf Rang 17 wieder, Stuttgart lag auf Platz 2.

 

Vor 15 Jahren am 24.8.1997:
Der Club verliert am 4. Spieltag der 2. Bundesliga gegen Carl-Zeiss Jena mit 1:3

Der Club empfing als Tabellenzwölfter den noch sieglosen Tabellen-17. aus Jena.

Die Aufstellungen:
Club: Berg, Halat, Rahner, F. Baumann, Smejkal (46. Maman-Toure), Knäbel, Wiesinger (59. Störzenhofecker), T. Richter, Ziemer, M. Kurth (62. Hogen), Driller (Trainer: Entenmann)
Jena: Kischko, Gerlach, Pfitzner (71. Tomas), Nierlich, Lindner, B. Schneider, Röser, J. König (80. Cramer), Holetschek, M. Zimmermann, H. Weber (74. Rusayev) (Trainer: Engel)

Die Tore:
1:0 M. Kurth (14.)
1:1 H. Weber (27.)
1:2 M. Zimmermann (88.)
1:3 Rusayev (90.)

Zuschauer: 19.000
Schiedsrichter: Wolfgang Friedrichs

Durch die dritte Niederlage im vierten Spiel fiel der Club auf Rang 16 zurück, Jena sprang auf Platz 13 – sollte am Saisonende aber absteigen.

 

Vor 5 Jahren am 25.8.2007:
Der Club verliert am 3. Spieltag in der Bundesliga gegen Werder Bremen mit 0:1.

Der Club lag auf Platz 12 und empfing den noch sieglosen Tabellen-16. aus Bremen.

Die Aufstellungen:
Club: Blazek, Beauchamp, Glauber (60. Engelhardt), A. Wolf, D. Reinhardt, Galasek, Mintal, Kluge (74. Mnari), Saenko, Kennedy (60. Misimovic), Vittek (Trainer: Meyer)
Bremen: Wiese, Pasanen, Naldo, F. Baumann, C. Schulz, Mertesacker, Vranjes, Diego, Jensen (89. Andreasen), Rosenberg (61. Harnik), Almeida (81. Schindler) (Trainer: Schaaf)

Tor:
0:1 Harnik (69.)

Zuschauer: 25.000
Laut kicker.de:
Spielnote 4,5 (bis zu Harniks Tor kaum Torraumszenen, im Spiel nach vorne bei beiden Teams eine hohe Fehlpassquote); Chancenverhältnis 1:5
Spieler des Spiels: Per Mertesacker: Machte dank seiner Zweikampfstärke und Übersicht Werders Abwehr zum Bollwerk, im Spielaufbau von hinten bester Bremer.
Schiedsrichter: Florian Meyer (Note 6)

Spielbericht bei Clubfans United: „Am Boden der Tatsachen“ (vom 27.8.2007)

Empfehlung und Wiedersehen:
Club-Spieler Andreas Wolf sollte in der Saison 2011/12 für Bremen spielen, der Bremer Frank Baumann hatte von 1994 bis 1999 beim Club in der Bundesliga, 2. Bundesliga und Regionalliga Süd gespielt.

Der Club fiel durch die zweite Heimniederlage auf Rang 15 zurück, Bremen kletterte auf Platz 10.

 

Vor 10 Jahren am 25.8.2002:
Der Club gewinnt am 3. Spieltag der Bundesliga gegen Hannover 96 mit 3:1.

Der Club empfing als punktloses Schlusslicht die nach zwei Spieltagen ebenfalls noch punktlosen Hannoveraner.

Die Aufstellungen:
Club: Kampa, Kos, Popovic (72. Paßlack), Nikl, Sanneh, Jarolim (83. Petkovic), Frey, Larsen, L. Müller, Cacau, Ciric (64. Michalke) (Trainer: Augenthaler)
Hannover: Sievers, C. Linke (46. de Guzman), Oswald, Schuler, Cherundolo, Lala, Krupnikovic, Stefulj (46. Diouf), Stendel (71. N’Diaye), Stajner, Nkufo (Trainer: Rangnick)

Die Tore:
1:0 Ciric (16., EM)
2:0 Ciric (36.)
3:0 Cacau (49.)
3:1 N’Diaye (83., EM)

Zuschauer: 25.800
Laut kicker.de:
Spielnote 3; Chancenverhältnis 8:5
Spieler des Spiels: Cacau – ein Klasse-Debüt des Brasilianers in der Startelf, pfeilschnell, sehr beweglich und dazu torgefährlich.
Schiedsrichter: Hellmut Krug  (Note 4,5) 

Empfehlung:
Bei Hannover spielte Daniel Stefulj, der in der darauffolgenden Saison für den Club in der 2. Bundesliga spielen sollte.

Mit dem ersten Saisonsieg konnte der Club bis auf Platz 11 springen, Hannover übernahm die rote Laterne.

 

Vor 20 Jahren am 25.8.1992:
Der Club gewinnt am 3. Spieltag der Bundesliga beim Hamburger SV mit 1:0.

Der Club lag torlos auf Rang 17, Hamburg befand sich auf Platz 9.

Die Aufstellungen:
Hamburg: Golz, Rohde, Dotchev, Babbel, Kober (73. Bode), Spies, Eck, J. Hartmann, Spörl, Letchkov, Weichert (46. von Heesen) (Trainer: Möhlmann)
Club: Köpke, Zietsch, Kurz, Dittwar, T. Brunner, Olivares, Oechler, Fengler, Dorfner, Wück (76. Eckstein), Rösler (80. Friedmann) (Trainer: Entenmann)

Tor:
0:1 Wück (54.)

Zuschauer: 15.900
Schiedsrichter: Bernd Heynemann

Empfehlung:
Bei Hamburg spielte Thomas von Heesen, der von Februar bis August 2008 Cheftrainer beim Club sein sollte.

Durch das erste Saisontor kletterte der Club auf Rang 13, Hamburg fiel zurück auf Platz 15.

 

Vor 30 Jahren am 25.8.1982:
Der Club gewinnt am 2. Spieltag der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1.

Der Club hatte zum Saisonauftakt gegen den Deutschen Meister aus Hamburg 2:2 gespielt, Gladbach hatte 4:2 auf Schalke gewonnen.

Die Aufstellungen:
M’gladbach: Hesselbach, Schäffer, Ringels, Hannes, Bruns, Borowka, Veh, Matthäus, Wuttke, U. Rahn (68. Mill), Pinkall (Trainer: Heynckes)
Club: Kargus, Eder, Weyerich, J. Täuber, Stocker, Schöll, A. Reinhardt, Botteron, Heidenreich, Heck, Dreßel (Trainer: Klug)

Die Tore:
0:1 Weyerich (5.)
1:1 Schäffer (12.)
1:2 Heck (56.)

Zuschauer: 25.000
Schiedsrichter: Gerhard Theobald

Nach dem ersten Saisonsieg fand sich der Club auf Platz 5 wieder, M’gladbach lag auf Rang 9.

 

Vor 25 Jahren am 26.8.1987:
Der Club verliert am 5. Spieltag der Bundesliga bei Bayern München mit 0:1.

Der Club musste als Tabellensiebter zum Tabellenzweiten nach München reisen.

Die Aufstellungen:
Bayern: Pfaff, Winklhofer, Pflügler, Eder, Brehme, Augenthaler, Nachtweih, Matthäus (13. Kögl), Dorfner, Wohlfarth, Wegmann (Trainer: Heynckes)
Club: Köpke, Giske, Dusend, Dittwar, Schwabl, Reuter, Philipkowski (70. Eckstein), Greiner (46. Stenzel), Grahammer, T. Brunner, Andersen (Trainer: Höher)

Tor:
1:0 Pflügler (31.)

Zuschauer: 77.573
Schiedsrichter: Joachim Kautschor

Wiedersehen und Empfehlung:
Bei den Bayern spielten zwei ehemalige bzw. künftige Club-Spieler (Norbert Eder, Hans Dorfner) und ein künftiger Cheftrainer (Klaus Augenthaler), beim Club spielten drei ehemalige bzw. künftige Bayern-Spieler (Manfred Schwabl, Stefan Reuter, Roland Grahammer).

Trotz der ersten Saisonniederlage konnte der Club auf Rang 7 bleiben, Bayern übernahm die Tabellenführung.