Die Club-Chronik für die KW 33

Was gibt’s diese Woche im Rückblick? Wie es der Zufall will, zwei torreiche Club-Niederlagen gegen Uerdingen. Und, wie es für den Saisonanfang typisch ist, viele neue Spieler mit ihrem ersten Auftritt im Club-Trikot.

 

Vor 20  Jahren am 13.8.1993:
Der Club gewinnt am 2. Spieltag der Bundesliga gegen den 1. FC Köln mit 1:0.

Der Club hatte zum Saisonauftakt 2:5 in Hamburg verloren, Köln war mit einem 0:2 gegen Kaiserslautern gestartet.

Die Aufstellungen:
Club: Köpke, U. Wolf, Zietsch, Kurz, T. Brunner, Sutter, Schwabl, Golke, Wiesinger (76. Eckstein), Zarate (82. Friedmann), Wück (Trainer: Entenmann)
Köln: Illgner, Higl (64. E. Sarpei), Christofte, Paßlack, Kobylanski (70. Polster), Heldt, Greiner, A. Rudy, Hauptmann, P. Weiser, Steinmann (Trainer: Olsen)

Tor:
U. Wolf (18.)

Zuschauer: 49.700
Schiedsrichter: Hans-Peter Dellwing

Wiedersehen und Empfehlung:
Frank Greiner von Köln hatte in der Saison 1987/88 beim Club gespielt, Stephan Paßlack sollte von 2001 bis 2004 beim Club spielen.

Der Club konnte sich auf Platz 13 verbessern, Köln war als Tabellen-16 weiterhin punkt- und torlos.

_______________________________________________________

Vor 25 Jahren am 13.8.1988:
Der Club verliert am 3. Spieltag der Bundesliga bei Bayer 05 Uerdingen mit 2:3.

Der Club musste als Tabellenzwölfter beim punktgleichen Tabellenzehnten in Krefeld antreten.

Die Aufstellungen:
Uerdingen: M. Kubik, Klinger, Kleppinger, W. Funkel, Fach, Witeczek, Steffen, Scholtysik (46. Stickroth), F. Funkel, Mathy, Kuntz (Trainer: Schafstall)
Club: Köpke, Metschies, Kuhn, Giske, Dusend, Dittwar, Schwabl, Philipkowski, Kristl (64. M. Wagner), Stenzel (55. Türr), Sane (Trainer: Gerland)

Die Tore:
1:0 Witeczek (25.)
2:0 Fach (43.)
3:0 Mathy (56.)
3:1 Schwabl (58.)
3:2 Sane (87.)

Zuschauer: 8.500
Schiedsrichter: Edgar Steinborn

Der Club rutschte auf Rang 15 ab, Uerdingen kletterte auf Platz 7.

_______________________________________________________

Vor 30 Jahren am 13.8.1983:
Der Club verliert am 1. Spieltag der Bundesliga gegen Bayer 05 Uerdingen mit 2:4.

Der Club hatte die vorherige Saison als Tabellen-14. beendet und empfing zum Auftakt den Aufsteiger aus Krefeld.

Die Aufstellungen:
Club: Kargus, J. Täuber, R. Schöll, A. Reinhardt, Eder, Lottermann, H. Heidenreich, Grahammer (60. Trunk), Heck, Dreßel, Burgsmüller (Trainer: Klug)
Uerdingen: Vollack, van de Loo, Herget, Buttgereit, Brinkmann, Raschid, Jusufi (87. P. Schwarz), N. Hofmann, Sackewitz (74. Gulich), Loontiens, Feilzer (Trainer: Konietzka)

Die Tore:
1:0 Lottermann (25.)
1:1 N. Hofmann (26.)
1:2 Feilzer (52., EM)
1:3 Herget (55.)
2:3 Burgsmüller (81.)
2:4 Gulich (82.)

Zuschauer: 21.800
Rudi Kargus hält einen Elfmeter von Horst Feilzer (90.).

Besonderheiten:
Stefan Lottermann und Manfred Burgsmüller liefen hier zum ersten Mal für den Club in der Bundesliga auf, Roland Grahammer machte hier sein erstes Bundesligaspiel überhaupt.

Der Club fand sich nach dem 1. Spieltag auf Rang 16 wieder, Uerdingen war Zweiter.

_______________________________________________________

Vor 15 Jahren am 15.8.1998:
Der Club spielt am 1. Spieltag der Bundesliga gegen den Hamburger SV 1:1.

Der Club war in der vorherigen Saison als Dritter in der 1. Bundesliga aufgestiegen und empfing zum Saisonauftakt den Tabellenneunten des Vorjahres.

Die Aufstellungen:
Club: Hilfiker, Maucksch, F. Baumann, Bürger, S. Täuber, Wiesinger, T. Richter, Polunin, Lösch, Kuka (75. Rahner), Ciric (75. M. Kurth) (Trainer: Reimann)
Hamburg: Butt, Panadic, Hertzsch, Böger (66. F. Ernst), Gravesen, Groth, A. Fischer, Hollerbach (66. Straube), Spörl (46. Kirjakow), Dembinski, Yeboah (Trainer: Pagelsdorf)

Die Tore:
1:0 Polunin (57.)
1:1 Yeboah (88.)

Laut kicker.de:
Spielnote: 3
Chancenverhältnis: 9:5
Schiedsrichter: Hellmut Krug (Note 3) – leitete souverän, allerdings ohne klare Linie bei den Verwarnungen. Zog bei harmlosen Attacken, die klar dem Ball galten, Gelb (Täuber, Hertzsch), ließ aber Gravesens brutale Grätsche von vorne gegen Polunin ungeahndet.
Spieler des Spiels: Matthias Maucksch – schaltete erst Spörl, dann Dembinski aus, organisierte das Mittelfeld und bereitete das 1:0 vor.
Zuschauer: 40.000

Wiedersehen und Besonderheiten:
Beim HSV spielte Oliver Straube, der von 1993 bis 1996 beim Club gespielt hatte.
Bis auf Michael Wiesinger, Pavel Kuka, Markus Kurth und Helmut Rahner kamen alle eingesetzten Club-Spieler hier zu ihrem allerersten Bundesligaspiel überhaupt.

Der Club und der HSV teilten sich nach dem 1. Spieltag den Tabellenplatz 9.

_______________________________________________________

Vor 5 Jahren am 17.8.2008:
Der Club gewinnt am 1. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den FC Augsburg mit 2:1.

Der Club war in der Saison vorher aus der Bundesliga abgestiegen und empfing im ersten Heimspiel den Tabellen-14. der vorherigen Zweitliga-Saison.

Die Aufstellungen:
Club: Schäfer, Goncalves, A. Wolf (72. Perchtold), Pinola, Gygax, Mintal (71. Masmanidis), Engelhardt (63. Kluge), Mnari, Boakye, Vittek, Breska (Trainer: von Heesen)
Augsburg: Neuhaus (24. Chomutovsky), B. Kern, Hertzsch (27. Khizaneishvili), Kläsener, Möhrle, T. Werner, C. Müller, Sinkala, Szabics, Torghelle, Makarenko (60. Thurk) (Trainer: Fach)

Die Tore:
1:0 Boakye (22.)
2:0 Pinola (52., EM)
2:1 Torghelle (54.)

Zuschauer: 39.700
Schiedsrichter: Wolfgang Walz (Note 2,5) – nur mit kleineren Fehlern in einer einfach zu leitenden Partie.
Spieler des Spiels: Javier Pinola – ließ hinten nichts anbrennen und entfachte viel Druck nach vorne.

Besonderheiten:
Für den Club spielten Jose Goncalves, Daniel Gygax, Isaac Boakye, Mario Breska, Ioannis Masmanidis und Peter Perchtold erstmals in einem Punktspiel.

Der Club fand sich nach dem 1. Spieltag auf Rang 2 wieder, Augsburg war auf  Platz 14.

Spielbericht und Kommentare bei Clubfans United: 1. Spieltag: 1. FC Nürnberg – FC Augsburg 2:1

_______________________________________________________

Vor 10 Jahren am 18.8.2003:
Der Club verliert am 3. Spieltag der 2. Bundesliga beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:2.

Nach zwei Siegen zum Auftakt musste der Club als Tabellenführer zum Tabellenvierten nach Mainz reisen.

Die Aufstellungen:
Mainz: Wache, Rose, Nikolic, Bodog, Abel, S. Schwarz, Kramny, A. da Silva (86. Tavcar), Auer, Teinert (67. Azaouagh), Thurk (Trainer: Klopp)
Club: Schäfer, Wiblishauser, A. Wolf, Nikl, Stehle (57. David), Jarolim, Krzynowek, Mintal (78. Fernando), Larsen, Kukielka, Ciric (72. Driller) (Trainer: W. Wolf)

Die Tore:
1:0 A. da Silva (34.)
2:0 Thurk (51.)
2:1 Krzynowek (56., EM)

Zuschauer: 18.400
Schiedsrichter: Knut Kircher (Note 3,5)  – souveräner und ruhiger Spielleiter, lag aber sowohl beim Freistoß vor dem 1:0 wie auch beim Elfmeter für Nürnberg falsch.

Wiedersehen:
Bei Mainz spielten zwei ehemalige Club-Spieler: Jürgen Kramny (1992 bis 1995) und Rajko Tavcar (2000 bis 2002).

Nach der ersten Saisonniederlage rutschte der Club auf Rang 3 ab, Mainz war jetzt Zweiter. Beide Teams sollten am Saisonende zu den Aufsteigern gehören.

 

3 Gedanken zu „Die Club-Chronik für die KW 33

  • Ich stelle bei mir erste Erinnerungslücken fest…
    Mauksch?
    Vielleicht hab ich den Namen auch verdrängt.

  • Wenn ich mich an das Spiel gegen Augsburg vor fünf Jahren richtig erinnere, sind beim 1:0 von Boakye der Augsburger Torwart und ein Innenverteidiger zusammengerumpelt – und mussten kurz danach beide ausgewechselt werden. In der 2. Halbzeit musste auch Andi Wolf verletzungsbedingt passen – von Heesen hatte aber irgendwie keinen gelernten Innenverteidiger auf der Bank sitzen.

    War irgendwie komisch das Spiel.

Kommentare sind geschlossen.