Frühform

Iberisch brütende Hitze im Weismainer Stadion beim Testspiel des frischgebackenen Zweitligisten 1. FC Nürnberg gegen den spanischen Erstligisten FC Valencia. Kurz vor dem Anpfiff kollabierte ein Zuschauer (Sonnenstich…) und rief die Sanitäter auf den Plan. Deren Dienste waren auf dem Rasen dann nicht mehr gefordert. Die Partie ging ohne negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Akteure über die Bühne, keine harten Aktionen (Testspielmodus…), lediglich Club-Neuzugang Evseev sah in der zweiten Halbzeit wegen Meckerns die gelbe Karte.

Der Club mit folgender Startformation (zwei echte Stürmer!):

SCHÄFER

PACHONIK       PETRAK       PINOLA       RAMIREZ

POLAK

SCHÖPF           EVSEEV           FÜLLKRUG

PEKHART         COLAK

Bei Ballbesitz des Gegners baute der Zweitligist zwei Viererriegel auf (Evseev ließ sich auf die Höhe von Polak fallen) und es gab wenig Durchkommen für die Spanier. Ernsthaft gefährlich wurde es im ersten Durchgang nur zweimal: ein nah am von Schäfer gehüteten Tor vorbeirauschender Fernschuss und ein Kopfball nach einer Flanke von links, der das Ziel knapp verfehlte.

Deutliche Überlegenheit und klares Chancenplus für den FCN. Ich habe mir notiert:

Flanke Colak, Füllkrug verpasst knapp; Flanke Colak, ein Spanier klärt in höchster Not; Ecke Club, Abpraller landet bei Polak, Granate von halbrechts knapp am linken Toreck vorbei; Balleroberung im Mittelfeld, Füllkrug-Solo in den Strafraum, Ball knapp rechts vorbei; prima Kombination zwischen Schöpf und Evseev, Schuss abgelenkt zur Ecke; Pachonik (überzeugende Vorstellung) bei einem seiner Vorstöße über rechts zu Schöpf, Flanke, Füllkrug (sehr agil) per Kopf knapp vorbei; Petrak-Bombe im Anschluss an eine Ecke mit dem Kopf geklärt (Brummschädelgefahr…); fulminanter Antritt von Schöpf über halblinks, Pass zu Pekhart, Schuss geblockt.

Halbzeit.

Nach dem Pausentee erschien der Club in folgender Aufstellung:

RAKOVSKY

ANGHA       PETRAK       BULTHUIS       RAMIREZ

POLAK

SCHÖPF           EVSEEV           GEBHART

COLAK         SYLVESTR

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff das 1:0 für Valencia (gegen den Spielverlauf…): Ramirez bringt Polak mit einem optimistischen Anspiel dicht am Club-Strafraum in Bedrängnis, der Ball geht verloren und ein Spanier hebt das Leder über Rakovsky ins Netz. Der Club aber keineswegs geschockt…

…Fünf Minuten später: Angha (einige Turbo-Antritte an der Seitenlinie) auf dem rechten Flügel freigespielt, flache Hereingabe, Sylvestr ist zur Stelle und schießt zum 1:1 ein.

Vier Minuten später: Gebhart (gute Vorstellung), von Schöpf im Strafraum der Spanier freigespielt, passt von links flach nach innen und Colak schiebt den Ball über die Linie. 2:1!

Eine Minute später dann eine blitzschnelle Aktion über drei Stationen: Gebhart schickt Sylvestr auf dem linken Flügel auf die Reise, Flachpass nach innen und Colak…

…schiebt den Ball über die Linie. 3:1! Ein Dreifachschlag binnen sechs Minuten!

Mitte der zweiten Halbzeit ein Viererwechsel beim Club: Ott für Polak, Özdemir für Petrak, Bihr für Ramirez und Stepinski für Schöpf. Die Spanier jetzt mit mehr Zug zum Tor, es brennt mehrmals im Club-Strafraum, Bulthuis (verursachte nach seiner Einwechslung binnen kurzer Zeit zwei Freistöße wegen Klammerns und Niederdrückens) rettet per Spreizschritt, Rakovsky ist bei einem Flachschuss unsicher. Mendler kommt für Colak und Gebhart wechselt vom linken Flügel auf die Zehner-Position. Der Club fortan im 4-2-3-1:

RAKOVSKY

ANGHA       ÖZDEMIR       BULTHUIS       BIHR

OTT           EVSEEV

STEPINSKI           GEBHART           MENDLER

         SYLVESTR

Gegen Ende der Partie noch eine schöne Kombination der Spanier, doch schwacher Abschluss, keine Gefahr für Rakovsky.

Fazit: Gute, fast schon beeindruckende Frühform der neuformierten Club-Mannschaft. Zu bedenken ist aber, dass die Iberer in puncto Zweikampfverhalten nicht die Härte an den Tag legten (Testspielmodus…), die den FCN in den Zweitligaspielen erwartet. Es gilt also, sich den Blick nicht vernebeln zu lassen. Auch wenn das Bier nach diesem Spiel gut schmeckt. Manchem schmeckte es schon vorher:

IMG_0917

[Zum Spiel: klick, klick.]

17 Gedanken zu „Frühform

  • 20.07.2014 um 10:31 Uhr
    Permalink

    Wer ist der Typ auf dem Bild? Bist du das belschanov? Hab dem geholfen, dass er die zaunfahne aufhängen darf…so ein Zufall.

    Sehr gut zusammengefasst. Kann deinen Post nur bestätigen. Ich war sehr skeptisch was wir mit dem Team der (fast) namenlosen hinbekommen und bin freudig erregt mit Vorfreude auf den saisonstart nach Hause gefahren. Bemerkenswert war die Variabilität mit der wir agierten. Schöne Kombinationen im Zentrum…Schöpf, polak, Colakund evseev…und dann auch Fügelspiel angha (nicht wieder zu erkennen), füllkrug. Guter spielaufbau über petrak, der oft nach vorne ankurbelte. Einzig pekhart, auch defensiv ramirez und bulthuis fielen etwas ab. Ott hat auch aufblitzen lassen, dass er ein feines Füßchen hat. Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass wir nach Standards gefährlich waren. Bei engen Nummern kann eine solche Aktion 3 Punkte bedeuten.

    Vale zeigt jetzt schon, dass er System und Ideen hat. Die Spieler sind motiviert, laufffreudig (trotz der hohen Temperaturen). Lediglich die zuletzt spielende Formation fiel etwas ab.

    • 20.07.2014 um 10:53 Uhr
      Permalink

      Carsten67:

      Wer ist der Typ auf dem Bild? Bist du das belschanov? Hab dem geholfen, dass er die zaunfahne aufhängen darf…so ein Zufall.

      Nein, der Mann mit dem Bier bin nicht ich. Aber schade, dass wir uns nicht getroffen haben.

      Rakovsky fehlt halt noch Erfahrung…

  • 20.07.2014 um 10:42 Uhr
    Permalink

    Ergänzung:
    Schäfer wär eindeutig souveräner und damit der bessere Rückhalt. Er dirigierte lautstark die Mannschaft und war einfach präsent. Man konnte gut beobachten, dass Rakovsky aufgeregter und …wie soll ich sagen…nicht so kaltschnäuzig war. Bei Chancen von Valencia wirkt er das ein oder andere mal fast überrumpelt. Schäfer wäre dem Ball hinterhergeflogen, rakovsky starrte hinterher. Bisher wollte ich den Generationenwechsel, seit gestern nicht mehr.

  • 20.07.2014 um 12:46 Uhr
    Permalink

    Danke für die gute Zusammenfassung. Sehr schön. Ich könnte nicht sagen dass ich skeptisch bin für die neue Saison, einfach total gespannt. Kein Schimmer wie stark die Truppe einzuschätzen ist, da mir die Neuzugänge weitestgehend unbekannt waren. Der Sieg sollte nicht überbewertet werden. Die Spanier sind an einem ganz anderen Punkt der Vorbereitung wie der Club, für uns gehts ja in zwei Wochen schon los. Aber gut trotzdem lieber eine runde Leistung als übles gestocher :). Ich freu mich langsam auf den Beginn.

  • 20.07.2014 um 13:42 Uhr
    Permalink

    Der Kopfball knapp neben das Tor kam von Polak, nicht von Füllkrug. Füllkrug fand ich allgemein schwach, der gehört ins Sturmzentrum, nicht auf den Flügel. Der hatte eine wirklich gute Szene nachdem er nach Ballgewinn aufs Tor laufen konnte, und dort flucht Colak zu recht, denn wenn Füllkrug abspielt steht es 1:0 für den Club. Ähnlich auch die Szene wo sich Evseev in den Strafraum wuselt; schön gespielt, aber der Pass auf den völlig freien Colak hätte uns auch in der Szene ein Tor beschert.

    Colak ist technisch sicher keiner zum Zunge schnalzen, aber er läuft viel und er steht fast immer dort wo man einen Torjäger erwarten würde. Nachdem wir gestern gezeigt haben, dass wir keine hoch&lang brauchen im Spielaufbau, spielt Pekhart für mich momentan keine Rolle. An Sylvestr führt nach seinem gestrigen Auftritt kein Weg vorbei, eiskalt vor dem Tor, gutes Auge für den Mitspieler.

    Spannend wird wohl noch die Situation in der Innenverteidigung, Petrak war stark, Pinola auch gut, Hovland wurde uns als Abwehrchef angekündigt und Stark wird von Ismael offenbar auch als Innenverteidiger gesehen. Bulthuis ist eher ein für die Bank, Özdemir und Bihr sind Notlösungen. Ich sehe Stark, nicht nur aufgrund der gestrigen Leistungen, ja eher im Mittelfeld, wobei er sicher beides Spielen kann.

    • 20.07.2014 um 17:30 Uhr
      Permalink

      xxandl: Ich sehe Stark, nicht nur aufgrund der gestrigen Leistungen, ja eher im Mittelfeld, wobei er sicher beides Spielen kann.

      Kann er, genau wie Petrak. Die beiden können sich ja dann auch im Spiel fröhlich abwechseln, das verwirrt den Gegner.

    • 20.07.2014 um 18:15 Uhr
      Permalink

      xxandl,

      habe mir die Kopfball-Szene nochmal auf Video angesehen (beim Spiel vor Ort gab’s ja keine Wiederholung) und muss meine ursprüngliche Darstellung korrigieren: Pachonik passte zu Schöpf, der nach innen flankte und dann köpfte m.E. aber nicht Polak, sondern Füllkrug. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber der Mann, der köpfte, hatte m.E. zu viele Haare, um Polak sein zu können. Oder täuscht mich mein Augenlicht?

      Füllkrug habe ich besser gesehen als du. Wobei du natürlich Recht hast, dass er auch ganz vorne spielen kann. Die Szene, in der er nicht zu Colak passte, ist mir vor Ort nicht entgangen. Habe dann aber “großzügig” darüber hinweggesehen und sie im Bericht nicht erwähnt. Klar muss Füllkrug in dieser Situation passen, ich denke aber, es wäre verfrüht, ihm wegen dieser einen verfehlten Aktion generell Aufbauspielqualitäten abzusprechen. Wenn er sowas allerdings öfters macht (bzw. nicht macht), werde ich mich entsprechend dazu äußern…

      Insgesamt fand ich Füllkrug gestern überzeugend.

      • 21.07.2014 um 13:24 Uhr
        Permalink

        belschanov | Clubfans-United

        Nein, Dein Augenlicht täuscht Dich nicht, Polak war es auf gar keinen Fall. Ich tendiere auch zu Füllkrug, auch wenn es nicht klar zu sehen ist, die Rückennummer schon mal gar nicht.
        Aber man kann ja auch bei denen nachschauen, die es wissen müssten. Laut fcn.de war es Füllkrug.
        Das Video legt nahe, dass der Club in der 1. HZ eigentlich schon hätte führen müssen, aber egal. Es sah auf jeden Fall sehr gut aus.

        • 21.07.2014 um 13:48 Uhr
          Permalink

          Claus,

          dürfte wirklich Füllkrug sein. In der Live-Übertragung war nach der Szene aber Polak in Großaufnahme zu sehen, der gerade zurücktrabt, daher hat es bei mir den Eindruck hinterlassen, dass er den Kopfball gesetzt hat. Da dachte ich Polak wird zum Alleinunterhalter, nachdem er erst kurz vorher einen Ball aus 20 Metern neben den Pfosten gesetzt hattte.

    • 20.07.2014 um 18:54 Uhr
      Permalink

      xxandl:
      Ich sehe Stark, nicht nur aufgrund der gestrigen Leistungen, ja eher im Mittelfeld, wobei er sicher beides Spielen kann.

      Wo Stark besser ist, das kann ich nicht wirklich beurteilen.
      Er hat letztens aber mal in nem Interview gesagt, dass er sich als rechter IV am wohlsten fühlt.
      Bei der U19 spielt er aktuell aber den Berichten nach im DM.

      Grundsätzlich fände ich es sehr gut, beide, also Stark und Petrak, aufm Platz zu haben, egal wer nun IV und wer DM spielt. Könnten sich im Spielaufbau gut abwechseln, mal der eine, mal der andere mit vor gehen und der andere absichern…
      Würde uns eine große Variabilität im Spielaufbau bringen.

  • 21.07.2014 um 12:39 Uhr
    Permalink

    Ich finde, der Club sollte so weitermachen wie bisher. Alle Gegner in den Testspielen weghauen, Euphorie bei den Fans erzeugen – und im ersten Spiel gegen Aue kommt dann das böse Erwachen.

    (Ironie aus)

  • 21.07.2014 um 15:50 Uhr
    Permalink

    So Mlapa soll wohl morgen das Training bei uns aufnehmen.

    Bin mal gespannt, ich weiß ja nicht so recht, was der Valerien mit fünf reinen Mittelstürmern anfangen will, noch dazu bei sehr mager besetzten Außenbahnen.
    Aber wie immer gehe ich auch mal davon aus, dass die Kollegen doch etwas besser wissen als ich, was sie da tun…
    Und um Verstärkung für Außen zu holen, ist ja immer noch Zeit.

    • 21.07.2014 um 16:32 Uhr
      Permalink

      Scramjet

      In Analogie zum Bundesjogi, der ja gerne mit 4 IVs agiert, spielt Valerien vielleicht gerne im offensiven Bereich nur mit Mittelstürmern. Wir wollen ja Tore schießen, oder?

  • 21.07.2014 um 15:56 Uhr
    Permalink

    Vielleicht findet man ja doch noch einen Abnehmer für Pekhart. Andernfalls verstehe ich den Transfer auch nicht. Aber gut, ich verstehe auch den Koch-Transfer nicht. Warum hole ich nicht eine Verstärkung, mögliche Back-Ups haben wir ja eh, die erste Besetzung fehlt.

    Btw: Nach dem ganzen “Absteiger werden nicht belohnt”-Gerede finde ich lustig, dass sie einen Zweitligaabsteiger mit dem besten Vertrag seiner Karriere belohnen.

  • 22.07.2014 um 22:15 Uhr
    Permalink

    Töffi,

    Hab jetzt lange darüber nachgedacht, das zu kommentieren (ironische Distanz und so, alles neu und so), aber verdammt, es ist genau dieser Clubberer-Skeptizismus-Reflex, der… Ach Quatsch, wird ne geile Saison, wir brauchen jetzt good vibrations, sudern und bfobfern kömmer dann späder alz noch! Vorfreude!

Kommentare sind geschlossen.