Ausgerechnet Balitsch

Aus unserer Interview-Reihe: Von Fan zu Fan vor dem Heimspiel des 1. FC Nürnberg gegen FSV Frankfurt

Nachbesserungsbedarf. Das der wohl gängige Fachterminus des Fußball-Managers, wenn er seine Arbeit grundsätzlich in Ordnung findet, aber eben noch bisschen Feinschliff nötig ist. Nachbesserung ist im deutschen Zivilrecht allerdings ein verbrieftes Recht, wenn die bestellte Sache einen Mangel hat, und grenzt damit auch ab zur Nachlieferung, die ein komplett neues Produkt statt des mangelhaften fordert. Nun gab es die Nachlieferung schon im Sommer, nachdem das alte Produkt eine mangelhafte Saison ablieferte, und der Kader wurde quasi komplett neu geliefert. Die Nachlieferung zeigt allerdings nun schon wieder gehörige Mängel, weswegen die Kunden, z.B. Fans, auf den Hersteller derzeit gar nicht gut zu sprechen sind und sich mit der Aussicht auf Nachbesserungen nur bedingt zufrieden geben wollen.

Dass der Club noch nicht funktioniert, ist augenscheinlich, die Frage ist allerdings, ob das schlicht so sein muss/darf/sein kann (Einlaufzeit des neuen Motors) oder schon wieder ein gravierendes Konstruktionsproblem offenbart, das dem Motor 2013/2014 den Garaus machte. Und genau darüber scheiden sich derzeit die Geister. Der Hersteller (FCN) will nachbessern, aber nur die Zeit wird zeigen ob das reicht. Viel Zeit ist allerdings nicht zu handeln, denn Ende August ist spätestens Schluss mit Nachbessern. Spätestens dann muss man hoffen, dass die Nachbesserungen greifen und der Motor rund läuft, sonst fährt man mal wieder auf 3 Zylindern bis zur nächsten Werkstatt aka „Winterstopp“ (die Älteren werden sich erinnern …).
Zweifel am Konstrukteur sind nun vorhanden und man darf diese auch nicht übel nehmen – der Kunde ist ja auch nur ein Fan. Seit dem Abgang des letzten tauglichen Ingenieurs, unter dem eine laufende Maschine entstand, haben die Nachfolger allesamt nur Kolbenfresser produziert. Der nächste neue am Ruder (der vierte übrigens) wird nicht nur sich und sein Können beweisen müssen, sondern auch den, der ihn erwählt hat. Eine Art Schicksalsgemeinschaft. So jedenfalls fühlt es sich derzeit an.

Hanno BalitschApropos Nachbesserung: Einer, der auf dem Papier so richtig passen könnte, so ein gestandener 6er, der auch mal Rechtsverteidiger spielen kann, einer mit richtig Erfahrung in der Profiliga, einer der körperlich fit ist, einer der nix kostet, einer … ach ja, den kennen wir ja schon, der heisst Hanno Balitsch und der war vieles beim Club, aber keinesfalls eine Besserung. Ob das (allein) an ihm lag sei dahingestellt, seine Vita legt eine gewisse Beteiligung jedenfalls nahe, in jedem Fall wäre auch heute ein Balitsch für den Club keine Option – und zugleich Mahnung, dass nicht alles, was auf dem Papier zu passen scheint wie Arsch auf Eimer (nicht wertend zu verstehen), auch zu einer Verbesserung für alle Seiten führt. Warum das erwähnenswert an der Stelle ist? Nun, weil der Ex-Clubberer Balitsch ‚ausgerechnet‘ (ein Lieblingswort der faselnden Medien) beim nächsten Gegner angeheuert hat und am Samstag im Gründig-Stadion seinen Ex-Club „in your face“ so richtig in die Krise bringen kann – ausgerechnet Balitsch.

Interview mit den FSV-Fans von schwarz-blaues-bornheim

In Frankfurt tummeln sich viele schreibende Fans, allerdings tragen die andere Farben (nicht: schwarz-rot!) und einen Schwarz-blauen zum Interview zu finden, gestaltete sich da durchaus schwieriger. Umso schöner, wenn dies dann doch gelingt und wir mit Andreas, von „Unabhängige FSV Frankfurt 1899 Fan-Page“ schwarz-blaues-bornheim einen gefunden haben, mit dem wir natürlich über Balitsch reden, aber – wie gewohnt – vor allem mehr über das was uns als Fans trennt und verbindet. Wir wünschen viel Vergnügen und freuen uns über anschließende rege Diskussion – gern auch mit dem Gegner.

[Clubfans United] Hallo Andreas! Schön, dass du Zeit für uns hast! Ich leg gleich mal mit unseren Fragen los. Frankfurt und der FSV – wie würdest du das Verhältnis beschreiben?

[schwarz-blaues-bornheim] „Gespalten. Der FSV genießt zwar viele Sympathien, diese schlagen aber nicht so richtig auf die Zuschauer-Resonanz durch – da gibt es noch eine Menge Nachholbedarf.“

[Clubfans United] Zum Stadtrivalen mit dem Adler tummeln sich unzählige Fans im Netz, Podcasts und Blogs überall. Rund um den FSV muss man da schon länger suchen. Wo liest man so, als FSVler, wenn man was „von Fan zu Fan“ lesen will?

„Unter den Schwarz-Blauen in Frankfurt hat sich mit der Zeit eine kleine Anzahl an Plattformen durchgesetzt. Angefangen mit dem Blog der Zeitung „Frankfurter Rundschau“ über das inoffizielle Forum bis hin zu dem einen oder anderen privaten Blog und nicht zu vergessen Facebook.“

[Clubfans United] Ich bin ja selbst in Frankfurt wohnhaft, wie wohl die meisten unserer Leser wissen, mein Junge ist sogar ein echter Frankfurter Bub und kickt beim VfB Unterliederbach, dem – nach dem FSV – dritterfolgreichsten Verein der Stadt. Doch im Grunde ist die Eintracht alles überlagernd – auch bei den Stadt-Oberen. Empfindest du das auch so, dass die Eintracht im Grunde das „Einzige ist, was zählt“ hier in der Stadt und für die Stadt – und der Rest halt schauen muss, wie er zurechtkommt?

„Ganz so extrem ist es nicht, aber die lokale Politik ist schon ziemlich riederwaldlastig. Wer schon zu Oberliga-Zeiten und noch früher FSVler war, kann davon ein Lied singen.“

[Clubfans United] Ihr habt ein neues Stadion, habt aber eine ganze Weile euch die “Commerzbank-Arena” mit der Eintracht geteilt. Nach meinem Empfinden ein Musterbeispiel dafür, dass sowas nicht funktionieren kann. Wie hast du das empfunden? Kann ein Stadion zwei Vereine beheimaten?

„Die Frage ist, unter welchen Umständen. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, aber Fakt ist halt auch, dass ein anderes Stadion, als das eigene immer das Stadion eines anderen sein wird.“

[Clubfans United] Hanno Balitsch hat bei euch angeheuert. „Ausgerechnet Balitsch“ könnte es also am Samstag heißen. Hanno ist ja ein Junge aus Hessen, aber auch kein einfacher Charakter. In fast allen seinen Stationen gab es Probleme – auch beim Club gab es eine nebulöse Suspendierung, über die aber keiner reden will. Man ließ den Vertrag im Sommer auslaufen, obwohl wir gerade auf der Position einen so erfahrenen Mann dringen bräuchten. Was versprecht ihr euch von ihm?

„Balitsch eilt der Ruf eines schwierigen Charakters voraus. Aber ich denke, dass unser Bornscoach Benno Möhlmann damit umgehen kann. Die Frage ist noch, wo Möhlmann ihn sieht, denn auf der Doppel-6 haben wir derzeit eigentlich schon zwei „Leitwölfe“ spielen.“

[Clubfans United] Mit der Eintracht (respektive den SGE-Fans) haben Teile der Clubfans eher Probleme, regelmäßig kommt es da zu Konfrontationen. Wie ist das Verhältnis der FSV-Fans zum „Club“ aus Nürnberg – und deines im Speziellen?

„Unter denen, die auch Sympathien für den Nachbarn hegen, werden ähnliche Ansichten herrschen, wie im Riederwald. Grundsätzlich ist das Verhältnis der meisten FSVler zum FCN aber entspannt. Ich für meinen Teil stehe dem „Club“ ziemlich neutral gegenüber.“

[Clubfans United] Der FCN ist mit Derby-Niederlage und Pokal-Ausscheiden weit hinter den Erwartungen der Fans geblieben, insbesondere die Umstände (1:5 in Fürth, keine Torchance gegen einen Drittligisten) haben die Zweifel an der Kaderzusammenstellung genährt. Ist der FCN weiter für dich ein Aufstiegskandidat? Und wo siedelst du den FSV an?

„Nach zwei Spieltagen ist die Messe noch lange nicht gelesen – nach oben, wie nach unten. Und der Abstand des FCN zur Spitze beträgt nach zwei Spieltagen gerade einmal einen Punkt. Da geht noch einiges. Auch beim FSV ist noch nicht raus, wo er sich demnächst in der Tabelle rumtreiben wird. Allerdings muss da noch einiges mehr kommen, damit es nicht das Tabellenende bleibt.“

[Clubfans United] In Nürnberg standen Grablichter vor dem Trainingsgelände, ein Versager-Plakat prangte am Tor. Ist man als Fan heute zu respektlos?

„Alles hat seinen Rahmen. Fußball-Profis müssen mit Kritik leben können, die Kritik muss aber im Rahmen bleiben. Manch einem scheint es heutzutage jedoch leichter zu fallen, gewisse Grenzen zu überschreiten und Rahmen zu sprengen.“

[Clubfans United] Wir danken für deine Zeit! Zum Schluss noch unsere Bitte auf einen Tipp für das Spiel und wenn du noch ein Schlusswort für uns hast. Nur her damit!

„Wiederholen sich die Pokal-Leistungen, sehen wir den Grottenkick des Jahres mit einem 1:1 nach Eigentoren. Ich hoffe aber natürlich auf eine Leistungssteigerung der Schwarz-Blauen und den ersten dreifachen Punktgewinn der Saison. Und ein ‚Insider‘ als Schlusswort: »Ey, pssst… Clemens… Keiner will dein Logo!«“

Das Interview führte Alexander Endl [Clubfans United] mit Andreas [schwarz-blaues-bornheim] am 19.8./20.8.2014 via E-Mail.

109 Gedanken zu „Ausgerechnet Balitsch

  • Schönes Interview mit den Frankfurter Schattengewächsen, die ganz schön aktiv sind, was Transfers angeht (Zlatko Dedic!).

    Sehr gut gefällt mir auch Alexanders juristisches Intro, das liest sich wie gemalt auf unsere Situation.

    0

    0
  • Auf jedenfall bin ich auch der Meinung das ein Balitsch nicht helfen kann. Es gab in den letzten Jahren so viele grosse Chancen als Leader die Mannschaft zu fuehren oder einfach nur gut zu spielen und er hat sie einfach nicht genutzt.

    Natuerlich wuerde es passen wenn er uns 1-2 Dinger einschenkt ( aka Kennedy-Syndrom) aber das heisst noch lange nicht das er ein Verlust ist (wieder geht der Blick nach Australien).

    0

    0
    • ElBurro,

      „Ausgerechnet Balitsch“ würde aber auch passen, wenn er den entscheidenden Elfer verursacht oder eine Flanke ins eigene Tor ablenkt.

      Ich plädiere für diese Version!

      Übrigens, Kennedy war dann Toschützenkönig in Japan – keine Kunst, wenn die meisten Gegenspieler 2 Köpfe kleiner sind 😀

      0

      0
      • Optimist:
        ElBurro,

        “Ausgerechnet Balitsch” würde aber auch passen, wenn er den entscheidenden Elfer verursacht oder eine Flanke ins eigene Tor ablenkt.

        Dann bedanken wir uns ganz artig bei ihm.

        0

        0
      • Optimist,

        Faende ich persoenlich natuerlich auch besser :P. Koennten eigentlich mal ne Reihe machen – was wurde eigentlich aus …? Oder wurde das schon mal gemacht?

        0

        0
  • Kaum wieder da aus dem Kurzurlaub, schon meldet der FCN, dass Schäfer gegen Frankfurt fehlen wird. Wird jetzt alles gut?

    0

    0
    • Florian Zenger,

      immerhin gibt es jetzt Anschauungsmaterial für alle, die unbedingt jetzt schon einen Torwartwechsel wollen. Ich hoffe, Pat hält das Tor sauber und damit alle Fragen weiter offen 😉

      0

      0
    • Florian Zenger:
      Kaum wieder da aus dem Kurzurlaub, schon meldet der FCN, dass Schäfer gegen Frankfurt fehlen wird. Wird jetzt alles gut?

      Oder noch schlimmer?

      0

      0
      • Scramjet: Oder noch schlimmer?

        Gut ? Oder schlimmer ? Keine Ahnung, aber auf jeden Fall anders als bisher und wenn es wirklich schlimmer kommt , dann wissen wir wenigstens dass wir einen weiteren Neuzugang brauchen.
        Allerdings sind wir morgen im Stadion und da können wir gut auf „schlimmer“ verzichten 😉

        0

        0
  • Ich kann Pinola langsam nicht mehr sehen, kann man einen Strafstoß noch harmloser schießen noch dazu mit Ansage ins lange Eck?!

    Was hätte der Strafstoß der Mannschaft zum frühen Zeitpunkt einmal Sicherheit geben können, mir war das beim anlaufen klar, dass er versemmelt. Das war ein schärferer Rückpaß, ein Witz

    0

    0
  • So eine unfähige Mannschaft, ich schalte jetzt aus, erst verschießt Pinola unmotiviert lässig einen Elfmeter, weil wir ja so einen gewaltigen Sturm haben und das nicht brauchen, dann köpft Frankfurt nach Standard das 0:1..mir reichts einfach. Livestream aus! Statt 1:0 nun ein 0:1 ich kann den Mist einfach nicht mehr sehen, weils wieder dermaßen blöd ist. Seit 1,5 Jahren Woche für Woche die totale Unfähigkeit.

    0

    0
  • Schäfer wäre auf der Linie geklebt …. wir brauchen einen Keeper jenseits von Schäfer & Rakovski! Mal sehen wie lange die Clubbmitglieder dem Double-Betriebsunfallproduzenten noch zujubeln! Da kann man nur noch sarkastisch reagieren, auf diese Entwicklung!

    0

    0
  • Sososo, ein ganzer Mann Verstärkung kommt noch in der Transferphase….

    Diese Mannschaft spielt eher gegen den Abstieg als sonstwas. Diese Mannschaft lässt jegliche Offensive vermissen und es ist die gleiche Scheisse die wir schon sehen durften…..

    0

    0
  • welcher Idiot lässt Pinola einen Elfer schießen, wenn 10 Leute auf dem Feld sind, die das besser können?

    0

    0
  • …. jeder ist besser als Schäfer und Rakovski ….

    0

    0
  • Woran soll sich denn eine junge, neue Mannschaft orientieren, wenn zu Beginn eines jeden Spiels erstmal die alten versagen, die eine Mannschaft führen sollten? Ich hätte Pino schon nach dem Fürth Spiel nicht mehr aufgestellt.

    Wie soll denn der Ausgleich fallen, wenn man noch nichtmal einen Elfmeter „gefährlich“ schießen kann. Den hätte ein umfallender Eimer Wasser gehalten.

    0

    0
  • Es sind ja nicht nur die altgedienten Spieler. Sicher hat den Pinola komplett vermurkst, aber von Mlapa kommt ja gar nichts, im Gegenteil….

    Rakovsky war noch nie ein guter 2. Torwart. Das hat er schon oft in Liga 1. gezeigt mit seinen Fehlern. Heute gleich 2 massive Aussetzer, einer davon endete mit dem Tor.

    Es ist nichtmehr nur mit den Alten erklären, da macht man es sich zu einfach.

    Der massive Druck nach vorne fehlt komplett. Die Offensive ist ein Scherbenhaufen.
    Wenigstens Gebhart gibt sich mit den Standarts Mühe, verwandelt werden konnten auch die nicht.

    Ismael zeigt ja auch keinerlei Spielsystem. Dieser Trainer ist kein Aufstiegstrainer!!!

    0

    0
  • Das 3. Deppenspiel des Clubs hintereinander läuft genauso, wie es laufen muss: Elfer verschossen und ausgerechnet der bei uns aussortierte Balitsch schießt das Tor gegen den Club.

    Das kommt vom Billig-Shopping von Bader und Wolf getreu dem Motto Masse statt Klasse! Toll gemacht!
    Aber mich wundert es nicht, dass man mit drittklassigen Spielern auch nur Richtung 3. Klasse spielt. Da muss man kein Genie sein, um das zu wissen.

    0

    0
  • Man wird sich wohl darauf einstellen müssen, dass auf absehbare Zeit erstmal nix geht beim Club, so bitter das auch ist.
    Diese Mannschaft ist (noch?) keine, die Frage ist erlaubt, ob sie je eine werden kann. Was scheinbar alle, ob alt oder jung, schon verinnerlicht haben, das ist das Club-Gen: Verunsichert, null Selbstvertrauen, keine taktische Konsequenz, allerorten regiert scheinbar die Hilf- und Planlosigkeit. und das schlägt sich fatal auf dem Platz nieder.

    Der sogenannte Neustart ist erst einmal ein kapitaler Rohrkrepierer geworden.

    0

    0
    • Nick:
      Vielleicht sollte man mal aufs Tor schießen..,

      Das ist mit Puddingbeinen nicht so einfach…

      0

      0
  • wann werden wir diese „worst-possible-seuche“ endlich los?

    0

    0
  • Heute gibt es zwar wenigstens ein paar Torchancen, aber das reicht nicht mal ansatzweise….

    0

    0
  • Hat der überhaupt einen Plan bei den Auswechslungen????
    Gebhart raus Pekhart rein
    Pachonik raus Ramirez rein

    Wieder eine Schwächung des Mittelfeldes, zudem eine komplettrotation der Mannschaft….

    0

    0
    • Marius:
      Hat der überhaupt einen Plan bei den Auswechslungen????
      Gebhart raus Pekhart rein
      Pachonik raus Ramirez rein

      Wieder eine Schwächung des Mittelfeldes, zudem eine komplettrotation der Mannschaft….

      Na hör mal: Der Bundesjogi wurde mit vier Innenverteidigern Weltmeister, da wird der Club wohl noch mit drei Mittelstürmern auflaufen dürfen.

      Wer die bedienen soll?
      Wie jetzt?
      Ach so, na, der Zufall, oder?

      0

      0
  • Ich glaube der Trainer ist auch wieder so eine Sparbrötchenlösung gewesen, der hat offensichtlich null Strategie und passt insoweit zu den Vorgängern Prinzen, Wiesinger, Önning und von Heesen!

    0

    0
    • Clubberer 2007:
      Ich glaube der Trainer ist auch wieder so eine Sparbrötchenlösung gewesen, der hat offensichtlich null Strategie und passt insoweit zu den Vorgängern Prinzen, Wiesinger, Önning und von Heesen!

      Das gleiche habe ich mir schon nach den ersten beiden Spielen gedacht. Wieder einer der noch keine Erfolge vorzuweisen hat. Die Spieler halte ich aber für geeignet. Nur, es muss jemand da sein der auch das Feuer bei Ihnen entzünden kann.
      Wenn schon die Spieler schon keine Erfolge vorweisen können, dann muss es ein Trainer sein, der das kann. Ich bin stinkesauer.
      Und dann muss man sich auch noch die blöden Bemerkungen der Bayernfans anhören.

      Ich fordere: Ismail raus !!!

      0

      0
  • Um Gottes Willen…….

    Es hat sich nichts Verbessert.
    Mehr muss man nichtmehr dazu sagen.

    0

    0
  • Hört mir bitte endlich mit dieser Spar-Scheiße auf! Ich kanns nicht mehr hören! Danke!

    0

    0
    • Optimist:
      Hört mir bitte endlich mit dieser Spar-Scheiße auf! Ich kanns nicht mehr hören! Danke!

      Danke. Du sprichst mir aus der Seele.

      0

      0
  • Was wollt ihr? CLub feldüberlegen. X Chancen. Sieht doch schon viel besser aus :mrgreen:

    0

    0
  • Ich lebe seit vielen Jahren in Berlin und bleibe trotzdem Clubfan. Auch wenn ich nur noch Mitleid ernte und kaum noch weiß, wieso ich am Wochenende dem Club beim Verstolpern der nächsten Gelegenheit in Köpenick zuschauen soll. Ist halt „mein“ Club. Ich habe längst aufgegeben, mich dagegen zu wehren. Dafür ist und bleibt es immer spannend, Fan dieses unfassbaren Vereins zu sein. Alles ist möglich. Diesmal mit einem „leider“ am Satzanfang, denn es riecht derzeit definitiv eher nach Abstiegskampf, auch wenn es noch viel zu früh ist für Prognosen. Eine Tendenz nach unten ist jedoch mehr als deutlich erkennbar.

    Das wird wieder eine lustige Woche,

    0

    0
  • Bemüht, ja. Mehr Druck nach vorne als gegen Duisburg, aber das nicht zu überbieten war auch unmöglich.

    Aber alles andere war einfach nur ein Offenbarungseid. Von Pinos Elfer will ich gar nicht reden. Ismael überzeugt mich einfach nicht, die Mannschaft wirkt immer noch planlos. Ich habe null Hoffnung dass sich das in den nächsten Spielen bessert, egal ob wir noch ein, zwei oder zehn Leute holen. Kein Bock mehr auf die Ausreden. Das gibt’s doch nicht.

    0

    0
  • Was gibt‘ zu sagen? Beim Club nichts Neues. Seit dem Karriereende von Marek Mintal ist die Club-Offensive so
    torgefährlich wie eine Straßenwalze.

    Gegen wen wollen Tore fallen, wenn nicht gegen den FSV?

    0

    0
  • Kicker: jetzt zieht Ismael seinen letzten pfeil aus dem Köcher- er bringt Peckhart.

    Da musste ich schmunzeln

    0

    0
    • Weise:
      Kicker: jetzt zieht Ismael seinen letzten pfeil aus dem Köcher- er bringt Peckhart.

      Da musste ich schmunzeln

      Da muss ich nicht nur schmunzln, sodern laut auflachen!!! Das ist ja der Witz des Jahrhunderts!

      0

      0
  • Als ich zur Halbzeit im Text gelesen habe, dass Pinola den Elfer verschossen hatte und Balitsch das Tor gemacht hatte, wußte ich das mein Schein durch war. Wenigstens kann man mit dem Glubb noch Geld machen, die Buchmacher hauen noch Wahnsinnsquoten raus.SEIT 2 Jahren einen Antilauf ohne Ende!!! Pinola hat glaube ich noch nichtmal im Training einen 11 rein gemacht,klar das so einer schießt. Ich habe ja schon gesagt mit Abstand die schlechtesten Spieler wurden oder mußten behalten werden. Das gibt wenn überhaupt eine Übergangssaison die auch in der 3. enden kann. Aber Bader wird schon sagen, dass man von seinen Zielen (Aufstieg) nicht abrückt.

    0

    0
  • Alle Parameter für den „Depp des Jahrzehnts“ wieder vorhanden. Elfmeter ver-schossen, wenige Minuten später das Gegentor durch einen Standard (wie hätte man das ahnen sollen?). Das Tor erzielt ein unbeliebter Ex-Spieler. Gehts noch dümmer?????????????????????? Und das alles gegen einen 2. Liga Giganten

    Wer behauptet hat jetzt reichts, der kennt den Club noch nicht.

    0

    0
    • Juwe,

      „Depp des Jahrzehnts“ könnte auch heißen: Depp der letzten 35 Jahre“ oder?? Jedenfalls immer wenn du glaubst, schlimmer geht es nicht, siehe 1:5 gegen Fürth oder letzte Saison zahllose Beispiele (u.a. 0:5 gegen Mitabstiegskonkurrent Hamburger SV), dann setzt der Club noch ein Negativ nochmal obendrauf…..? Jetzt sogar gegen das vermeintlich schwächste 2.Liga-Team, gegen das international renommierte Team des FSV Frankfurt!?
      Und dann noch einen den Elfer schießen lassen, der 3 Elfer bereits verschossen hatte und zudem Verteidiger spielt.
      Man dachte, Fürth mit den 5 Gegentoren sei der Tiefpunkt, aber da hat man (wieder mal) die Rechnung ohne den Club gemacht.
      Manchmal könnte man meinen, die wollen absichtlich verlieren, erinnert sei an die amateurhaften Fehler beim Fürth-Spiel, wie es bestenfalls in der A-KLasse oder Landesliga in dieser Häufigkeit vorkommt.

      0

      0
  • Bemerkenswert die seherischen Qualitäten von Alexander, dieses Interview mit „Ausgerechnet Balitsch“ zu betiteln.

    Wobei, in der momentanen Situation vielleicht doch gar nicht so augurenhaft.

    0

    0
  • Ein Verein mit Aufstiegsambitionen sollte mindestens 6 Spieler mit Erstligatauglichkeit in seiner Stammelf haben und der Rest sollte gehobenen 2. Ligaansprüchen genügen. Welche Spieler im derzeitigen Kader werden diesem Anspruch gerecht? Von Silvestre einmal abgesehen hat die die gesamte Cluboffensive in ihrem bisherigen Karriereverlauf mit Toren so gegeizt, wie die Schotten beim Geldausgeben.
    MB betont stetig, der Club ist ein Ausbildungsverein. Na ja, genau so ist der Kader zusammengestellt und dementsprechend spielt die Mannschaft auch. Wie AZUBIS eben.

    0

    0
  • Jetzt ist wohl auch dem letzten klar geworden, dass die Strategie von Wolf und Bader eine schlechte Idee war, die komplette Mannschaft auszutauschen. Und diese schlechte Idee wurde auch noch schlecht umgesetzt, indem man schlechte Spieler eingekauft hat.
    Für die Trainerauswahl im letzten Jahr und den Abstieg hat Bader nicht die Verantwortung übernomen. Ich hoffe, dass er und Wolf jetzt Manns genug sind, die Verantwortung für dieses Desaster zu übernehmen und den Platz für fähige Leute frei machen!

    0

    0
    • Klaus,

      Glaubst du wirklich, die verzichten freiwillig auf ihr Geld, nachdem sie soviel für den Club eingespart haben?

      0

      0
  • Wenn man Pinola einen 11 schiessen läßt will man auch gar nicht gewinnen.

    0

    0
  • Erst habe ich mich gefreut, daß wir zu frühem Zeitpunkt einen Elfmeter herausholen, als ich dann sah, ausgerechnet Pinola läuft an, war mir sofort klar, das wird das nächste Schei**spiel.

    Weil es ist beim Club logisch – Elfmeter verschießen-Gegentor bekommen-im Rest des Spiels geht nichts mehr. Wenn man gegen FSV Frankfurt daheim! uneinholbar 0:1 hinten liegt, lachhaft.

    Das typische FCN Storyboard.

    0

    0
  • Mit diesem Low-Budget Team gewinnen nichts und aufsteigen kann man mit denen schon gar nicht!!!!!!!!!!!!

    Der Blödmann Bader und sein unfähiger Gehilfe Wolf sollen endlich mal anfangen ihren Job zu machen.

    Und wenn Sie das nicht können sollten sie sich lieber verpissen.

    Der Verein und die Mannschaft habe zur Zeit keine Unterstützung von den Fans verdient!!!!!!!!!!!!!

    0

    0
  • Ich habe mir gerade mal die Tabelle angeschaut. Von allen Mannschaften die 3 Spiele absolviert haben, hat der Club schon wieder die wenigsten Tore geschossen und die meisten bekommen.Trotz zweier Heimspiele gegen Vereine, die letztes Jahr mit Müh‘ und Not dem Abstieg entkommen sind. Zufall, oder was?
    Die Devensive wird sich mit der Rückkehr von Polak und dem verletzten Hovland vermutlich stabilisieren und das Spiel mit einem auskurierten Blum hoffentlich auch mehr Struktur bekommen, aber wer die Tore gegen den Abstieg schießen soll, bleibt mir ein Rätsel. Mlapa, Füllkrug, Silvestre & Co. traue ich das jedenfalls nicht zu.

    0

    0
  • Ich glaube nichts mehr. Ich hoffe nur noch das alles besser wird. Denn was anderes kann man von denen nicht erwarten.

    0

    0
  • Ich bin bedient (und am Handy, daher ohne den „offiziellen“ Account), aber „Schnauze voll“ und „bedient“ kann ich emotional voll unterschreiben.

    Von Ismaël hab ich mir mehr Ideen und Philosophie erwartet, der wirkt wie ein Lehrling, der experimentieren darf. Das ist zu wenig.

    Alles weitere dann (auch weniger emotional) dann morgen mit den Noten.

    0

    0
  • Wer außer Pinola selbst (4 von 6 Elfmetern verschossen) hat eigentlich immer noch nicht gemerkt, daß der keine Elfmeter schießen kann?

    0

    0
  • Die Minimalisten und Optimisten müssten langsam aus dem letzten Loch pfeiffen. Natürlich, liebe Optimisten: Ein gesicherter Mittelfeldplatz in der 3. Liga nächstes Jahr ist durchaus drin.

    0

    0
  • „Wir können der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat bis zum Schluss alles versucht.“

    „Wir müssen jetzt gemeinsam aus dieser Situation herauskommen.“

    „Dennoch müssen wir jetzt ruhig bleiben und weitermachen.“

    „Wir waren das bessere Team, aber es ist uns nicht alles gelungen.“

    Same shit, different day. Es geht schon wieder los…

    0

    0
  • Wenn man sich das alles so auf der Hirnrinde zergehen lässt muss man feststellen, dass die Situation an den Meisterabstieg erinnert. Dann kamen die 70er Jahre, und die waren für den Club beileibe nicht die beste Zeit.

    Die Frage ist nur, wie kann man gegensteuern?

    Die Saison läuft, 8-10 neue Spieler werden es wohl nicht mehr werden.

    Dieser Clubfisch stinkt vom Kopf, da ist so unfassbar viel falsch gelaufen und das sollen jetzt Spieler ausbade(r)n, die ob ihres Wechsels in dieses karrierebremsende Chaos vermutlich nachts ihre Kissen vollheulen.

    0

    0
  • Von welchen 5 Stammspielern, die ersetzt werden mußten, spricht Bader eigentlich? Der kann doch nicht im Ernst Spieler die schon in der Vorbereitung aufgrund von Verletzungen für Monate ausfallen als Stammspieler sehen?

    0

    0
  • ja leck mich am arsch……es wird immer schlimmer…unfassbar
    …ich häng mich jetzt auf…und zwar an meinem fahnenmast im garten..und da bleib ich hängen bis zum aufstieg….

    0

    0
  • Kein Mensch hätte letztes Jahr gedacht dass es noch schlimmer kommen könnte…und es wurde schlimmer. Bediente und resignierende Gesichter heut im Stadion. Sorry, so leid es mir tut, ich seh da nichts…gar nichts. Gebhardt hat ne große Klappe, alle sehen zu wie er 15 ecken versemmelt, ne 16te hätte er auch noch geschossen. Colak verliehen und pekhardt bekommt seine 700. Chance, die er natürlich nicht nutzt. Fehleinkauf bulthuis, für den haben wir 1mio bezahlt. Koch völlig enttäuschend. Schöpf bemüht, aber alleine auf weiter Flur. Silvester taucht immer wieder. Pachonik noch der Beste, der wird aber ausgewechselt. Beim Stand von 0:1 bringt VI nen Verteidiger? Füllkrug eingewechselt und gleich ein Fehlpass über 5m. Pino mit dem vergebenen Elfer, Rakowski nicht gut beim Gegentor. Stark und Mössmer unauffällig. Der Glubb strapaziert uns, es macht einfach null spass.

    0

    0
  • ZU HARMLOS

    Elfer zu harmlos, Kombinationen zu harmlos und einfaltslos, Schüsse + Köpfer zu harmlos…..

    Gut heute: Gebhart und mit Abstrichen Bulthuis und Schöpf.
    Über die linke Seite lief am meisten.

    Warum nicht Ramirez und Bulthuis gleichzeitig bringen?
    Sylvestr (als Konterspieler) nicht gut genug, wenn der Gegner hinten drin steht.
    Wo war Petrak?
    Pekhart und Füllkrug hätte ich nicht eingewechselt.
    Koch hätte ich gar nicht erst aufgestellt.
    Es fehlt noch ein Stürmer, der sich auf engem Raum durchsetzen kann und ein intelligenter, wendiger Spieler, der mit Schöpf kombiniert und harmoniert.
    Vielleicht mal den Ott ausprobieren…..
    Stark auch lieber vor der Innenverteidigung aufstellen!

    Fazit: als Aufstiegsaspirant viel zu HARMLOS…..

    0

    0
    • speedy:
      Gut heute: Gebhart und mit Abstrichen Bulthuis und Schöpf.

      Bulthuis war für mich heute der schlechteste Mann am ganzen Platz. Seine technischen Schwächen sind unübersehbar und haben einige brauchbare Angriffe versanden lassen, im Zweikampf ist er ungestüm und verursacht unnötige Freistöße und beim Eckball war er wohl der, der bei Balitsch hätte sein sollen.

      Wofür wir da eine Million Euro gezahlt haben, erschließt sich mir bisher nicht.

      0

      0
  • Die Mannschaft verliert, wieder. Liegt es an mangelndem Einsatz? Nein, die Jungs geben alles. Woran liegt es dann. An fehlender Qualität, an nichts anderem. Das Team ist falsch zusammengestellt, zu viel nach dem Prinzip Hoffnung. Hoffentlich verletzt sich keiner der als Leistungsträger eingeplanten Anführer, hoffentlich entwickeln sich die jungen Spieler wie geplant, hoffentlich findet sich der Kader schnell zu einer funktionierenden Einheit zusammen und hoffentlich setzt die Mannschaft die taktischen Anweisungen des Zweitliga unerfahrenen Trainers richtig um.

    Doch was wenn es mit dem Prinzip Hoffnung nichts wird?

    Letzte Saison der vermeidbare Abstieg, als in der Winterpause auch aus Geldgründen nicht ausreichend echte sofortige Verstärkungen geholt wurden. Nun der Kader Marke Sonderangebot.
    ABER: Ist es wirklich finanziell so günstig für den Club, wenn ein Abstieg aufgefangen werden muss, mit wenig TV-Geldern in Liga 2, deutlich nachlassenden Zuschauerzahlen und dem Ausblick das dieses massive Minusgeschäft weitere Jahre ausgehalten werden muss?

    Und wir haben keine Garantie, dass dieses Team den Klassenerhalt in Liga 2 auch schafft. Da mag ich für mein Geunke auch eine auf den Deckel kriegen, aber die Situation ist nicht so weit entfernt vom Abstieg 1969 oder dem letzten Niedergang in die Dritte Liga.

    0

    0
    • block4:
      Die Mannschaft verliert, wieder. Liegt es an mangelndem Einsatz? Nein, die Jungs geben alles. Woran liegt es dann. An fehlender Qualität, an nichts anderem. Das Team ist falsch zusammengestellt, zu viel nach dem Prinzip Hoffnung. Hoffentlich verletzt sich keiner der als Leistungsträger eingeplanten Anführer, hoffentlich entwickeln sich die jungen Spieler wie geplant, hoffentlich findet sich der Kader schnell zu einer funktionierenden Einheit zusammen und hoffentlich setzt die Mannschaft die taktischen Anweisungen des Zweitliga unerfahrenen Trainers richtig um.

      Doch was wenn es mit dem Prinzip Hoffnung nichts wird?

      Letzte Saison der vermeidbare Abstieg, als in der Winterpause auch aus Geldgründen nicht ausreichend echte sofortige Verstärkungen geholt wurden. Nun der Kader Marke Sonderangebot.
      ABER: Ist es wirklich finanziell so günstig für den Club, wenn ein Abstieg aufgefangen werden muss, mit wenig TV-Geldern in Liga 2, deutlich nachlassenden Zuschauerzahlen und dem Ausblick das dieses massive Minusgeschäft weitere Jahre ausgehalten werden muss?

      Und wir haben keine Garantie, dass dieses Team den Klassenerhalt in Liga 2 auch schafft. Da mag ich für mein Geunke auch eine auf den Deckel kriegen, aber die Situation ist nicht so weit entfernt vom Abstieg 1969 oder dem letzten Niedergang in die Dritte Liga.

      Der KSC kennt sich da auch aus, wie schnell man aus der 2.Liga absteigt, wenn man von oben runter kommt. Das sollte uns Warnung genug sein. Gar nicht mal wegen der Tabelle, da ist es noch früh genug, aber das WIE und weil bei uns nichts zusammenpaßt von der Torhüter Position angefangen.
      Für mich hat der Abstiegskampf begonnen, ohne Ironie.

      0

      0
  • Jedes Nervenkostüm ist irgendwann verschlissen. Alles Negative, was es zu sagen gibt, wurde in den letzten Monaten gebetsmühlenartig Woche für Woche gepredigt. Alles Negative ist eingetreten. Die Clubführung ignoriert den übertreuen Fan und macht immer so weiter. Ein Neuanfang der keiner war. Aber hauptsache, auf dem Konto sind 12 Millionen gebunkert. Ausgeben darf man davon nichts. Das Prinzip Spieler billig kaufen, teuer verkaufen wird knallhart durchgezogen, egal wo die Mannschaft zum Schluss landet. Wenn der Club im tiefsten Loch liegt, dann haut das Management mit samt dem Geld ab und die Mannschaft löst sich auf. Und wer bleibt zum Schluss übrig, wenn der Scherbenhaufen daliegt?? Richtig, der Clubfan. Den beissen die Hunde.

    0

    0
  • Gut, vergessen wir einfach mal den Aufstieg und nehmen auch mal von Fanseite und Presse den Druck raus. Bader holt noch 1-2 neue für die Offensive und geben wir allen Zeit bis zur Winterpause. Jetzt den Trainer in Frage zu stellen ist Unsinn und festigt unseren Ruf als Chaosclub. Darauf warten doch nur viele. In der Zwischenzeit kann man sich dann um die richtige Zusammensetzung des Managements kümmern. Und die neue Leitung kann dann in der Winterpause neue Spieler, vielleicht auch Reservisten aus der 1.Liga, dazu holen. Habt Geduld, alles wird gut.
    Vielleicht braucht VI auch noch einen mit allen Wassern gewaschenen Co. Nicht Mintal.

    0

    0
  • Den Aufstieg müssen wir für dieses Jahr abhaken, definitiv. Es tut mir sehr sehr weh, dies bereits jetzt so abschließend feststellen zu müssen. Positiv: Wir haben nun mehr als ausreichend Zeit, den Aufstiegskader für die nächste Saison zu planen. Eine Planung die in die Hände eines neuen Verantwortlichen gelegt werden sollte.

    Lieber Martin Bader, bitte trete zurück!

    Mein Dank für Deine gute Arbeit ist Dir sicher. Vor allem in den Anfangsjahren hast Du Ruhe, Kontinuität und Integrität zum Club gebracht, ihn vom Image des Skandalvereins befreit. Wir wurden unter Deiner Führung Pokalsieger, ein unvergesslicher Moment!

    Doch in den letzten Jahren nahm Deine Trefferquote beim Zusammenstellen der Club-Kader wie der Auswahl der Trainer zunehmend ab. Der Club stellte Negativ-Rekorde auf, Perspektivlosigkeit macht sich breit wo Hoffnung stehen sollte.

    Lieber Clubfreund Martin, Du hast mehrfach angeboten die Verantwortung für Dein Handeln zu übernehmen. Nun ist die Zeit gekommen, dass wir Dein Angebot annehmen wollen. Bitte trete zurück.

    0

    0
  • Da sehe ich auch das Problem, selbst wenn MB den Geldbeuitel aufmachen würde, glaube ich nicht, daß es besser wird, leider. Man kann dann trotzdem noch viel falsch machen.

    0

    0
    • Juwe,

      Na klar, wenn man die falschen Spieler holt. Haben wir auch schon gehabt. Aber dafür ist das Profiscouting zuständig, dass sowas nicht passiert. Da schließt sich dann der Kreis und es offenbart sich, welche Qualität im Management steckt.

      0

      0
      • Hans:
        Juwe,

        Na klar, wenn man die falschen Spieler holt. Haben wir auch schon gehabt. Aber dafür ist das Profiscouting zuständig, dass sowas nicht passiert. Da schließt sich dann der Kreis und es offenbart sich, welche Qualität im Management steckt.

        Ich wollte es nur nicht so direkt ausdrücken.. 😡

        0

        0
  • Ich empfinde es als eine Unverschämtheit, was mir heute geboten wurde!

    0

    0
    • Alex:
      Ich empfinde es als eine Unverschämtheit, was mir heute geboten wurde!

      Hast du von diesem Kader wirklich mehr erwartet? Die sind einfach nicht fähig, mehr zu leisten. Wahrscheinlich rächt sich grade, daß VI zuviele verschiedene Systeme einstudieren ließ in den Vorbereitungswochen. Dadurch wurde versäumt, ihnen beizubringen, daß die überhaupt ein System spielen können. Grade wenn so viele neue Spieler zusammenfinden müssen.
      Aber klar. Das war wahrscheinlich der Stein, den man wirklich umgedreht hat: darunter stand: Verbeek hatte zu wenig Systemalternativen. Jetzt wollte mans halt besser machen.

      0

      0
      • Beate60,

        Stand heute bin ich froh, daß das Kapitel VI nach dem Spiel in Berlin beendet sein wird. So einen Sauhaufen gab es ja nicht mal unter MW

        0

        0
        • Alex:
          Beate60,

          Stand heute bin ich froh, daß das Kapitel VI nach dem Spiel in Berlin beendet sein wird. So einen Sauhaufen gab es ja nicht mal unter MW

          Dann freu dich schon mal auf WW in Doppelfunktion

          0

          0
          • Beate60: Dann freu dich schon mal auf WW in Doppelfunktion

            ich habe von ihm schon als Trainer nichts gehalten, als Führungskraft fehlt ihm zusätzlich noch die Intelligenz.

            0

            0
          • Beate60: Dann freu dich schon mal auf WW in Doppelfunktion

            Schlimm Beate, dass Du richtig liegen dürftest. Gehe davon aus dass Du zu den etwas älteren Fans gehörst und als solcher genau diese Situationen beim Club schon zur genüge kennen gelernt hast.

            Wobei, der VI ist für mich ne arme Sau, muss optimistische Miene zu diesem erbärmlichen Spiel machen, für den Kader kann er aber nur wenig bis nichts.

            Spätestens seit heute dürfte jedem Stadionbesucher klar sein, dass der Club nicht nur 4-7 Feldspieler benötigt, sondern auch einen erstklassigen Torwart als Schäfer back-up. Rako hatte nun Jahre Zeit zu beweisen, dass er besser als Rapha ist.

            Vergeblich. Nun hatte er die Chance zu zeigen, was er kann und scheiterte evtl. am mangelndem Können, mindestens aber an seinen Nerven, was ja auch eine Qualitätseigenschaft darstellt. Ist der gehandelte Österreicher eine sofortige Verstärkung oder auch wieder nur ein Ergänzungsspieler?

            0

            0
        • Alex,

          Trainer raus???? Das hatten wir schon!
          Genau 3 mal hintereinander und hat sich was gebessert seitdem????????????
          Manager M. Bader raus!!!!!!
          Ansonsten könnte es sein, daß Euch Bader nächstes Jahr nach der Niederlage gegen Großaspach sagt: bitte liebe Club-Fans habt doch Geduld, das wird schon noch, habt doch noch ein wenig Geduld…?!

          0

          0
  • So mal ein paar Zahlen. Seit dem 20.01.2013 hatte der Club 53 Meisterschaftsspiele.
    Bilanz bis Heute 23.08.2014 12 Siege 16 Remis und
    25 Niederlagen. Also ganz klar sehr schlecht. Wenn nicht die Rückrunde unter Wiesinger gewesen wäre, die mit Siegen Remis und Niederlagen ziemlich ausgeglichen war, würde es sich ganz schlecht lesen. Aber Steigerung möglich. Dazu kommen noch 2 Pokal ist nur einmal im Jahr Spiele, die natürlich auch verloren worden sind. Aber Pokal ist ja auch egal, Kohle hat der Club ja genug.

    0

    0
  • Nochmal zu meiner Statistik, das macht nicht einmal 1!!! Punkt pro Spiel. Nämlich genau nur 0.98113 Punkte pro Spiel.

    0

    0
  • Was war bislang eigentlich Wolfgang Wolfs Aufgabe? Wofür wird er eigentlich bezahlt, man sieht doch, daß die Kaderzusammenstellung von hinten bis vorne nicht zusammenpaßt? Was wir jetzt sehen kommt doch nicht überraschend.

    0

    0
    • Juwe:
      Was war bislang eigentlich Wolfgang Wolfs Aufgabe? Wofür wird er eigentlich bezahlt, man sieht doch, daß die Kaderzusammenstellung von hinten bis vorne nicht zusammenpaßt?Was wir jetzt sehen kommt doch nicht überraschend.

      Vor allem wo ist sein Netzwerk? Einer der als Manager im Profibereich weiter arbeiten will, muss doch Spieler, Talente und gute Kontakte zu Beratern in der Hinterhand haben. Zusammen mit einem prof. Scouting, dass den ganzen Tag nichts anderes macht, muss ein guter Kader möglich sein. Und dann…sehe ich heute die Leistung von Bulthuis, der 1 Jahr von uns beobachtet würde und 1 Mio gekostet hat.

      0

      0
  • Das GRAUEN … das GRAUEN …

    Dagegen is „Apocalypse Now“ n Kindergeburtstag.

    Hab mich bisher die Saison nicht geäußert, da mir schlicht die Worte gefehlt haben. Nicht daß ich sie gefunden hätte, aber ich muss einfach irgendwas daherstottern um zu versuchen das GRAUEN abzubauen!

    Immer wenn de glaubst, jeztz gehts nicht mehr schlimmer, dann finden die noch n Kellergeschoss und weiter runter gehts …

    Lange Bälle, die punktgenau runterkommen (rofl – punktgenau 10 Meter daneben, derweil unser neuer Musterstürmer Mlapa in die falsche Richtung losläuft um sich dann 15 Meter vom Ball zu finden …
    Das tut echt schon körperlich weh, sehen zu müssen was die zusammenspielen (-stolpern).

    Offenbarungseid is ein viel benütztes, oft mißbrauchtes Wort. Das heute aber war einer – und womöglich schon der dritte in Folge.
    Wenn auch das nächste Klischee von „Not gegen Elend“ jemals gegriffen hat – dann auvh heute. Sucht euch aus was davon der Glub war, wir ham jedenfalls 0:1 beinahe ohne Chance und Gegenwehr verloren – ah wa – setze: sind untergegangen.

    Um mich rum gabs zum Ende, in der Nordkurve, viele „Bader raus“ Rufe. Ich selber hab lieber „Vorstand raus“, „Schramm raus“, „Koch raus“, „Schneider raus“, „Schamel raus“ gerufen.
    Zieht aber halt nich so gängig. 😎

    Das wirklich Schlimme is, daß sie es schaffen auch dem gutwilligsten Optimisten die letzte Hoffnung zu rauben …
    Ich jedenfalls hab nach heute keine mehr …

    0

    0
    • Florian Zenger:
      Die “Bader raus”-Rufe waren auffällig schnell zu Ende. Warum nur? Ich befürchte zudem auch dass WW nun Trainer wird.

      Weil nach dem letzten Jahr kein Fan mehr die Kraft hat, alle der Meinung waren, dass das nicht mehr zu toppen war und zumindest bei mir im Block Resignation, totale Enttäuschung und Machtlosigkeit überwiegen. Was bitte müssen wir noch alles durchstehen?

      0

      0
    • Florian Zenger:
      Die “Bader raus”-Rufe waren auffällig schnell zu Ende. Warum nur?

      Sie hatten keine Hustenbonbons mit und mussten aufhören, weil sie sich zu schnell heißer gebrüllt hatten?

      0

      0
  • Die MANNSCHAFT hat alles gegeben, was ihr möglich war. Unter glücklicheren Umständen hätte es vielleicht zu einem schmeichelhaften Remis gereicht. Die Substanz dieses Kaders ist in der jetzigen Entwicklungsphase allerhöchstens Zweitliga-Mittelmaß. Das heißt nicht, dass da nicht gute TYPEN dabei sind, aus denen im Laufe der Zeit gestandene Fußballer werden, die auch in der ersten Liga bestehen können.
    Der MANNSCHAFT kann und darf man keinen Vorwurf machen. Sie ist komplett neu zusammengestellt worden (oder sollte ich sagen: zusammengewürfelt?!). Das Ziel muss hier lauten das BESTMÖGLICHE aus der Mannschaft und den einzelnen Spielern heraus zu holen.

    Das ist in erster Linie die Aufgabe von Ismael, der mir im Moment damit überfodert scheint. Woran das liegt, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht zu unerfahren? Vielleicht zu experimentell? Auch hier denke ich sollte die 10Spiele-Schonzeit gelten.

    Martin Bader allerdings, den ich letzte Woche höflich gebeten habe, die Verantwortung zu übernehmen und Platz zu machen für frischen Wind in der Führung, diesem Martin Bader möchte ich hier ganz deutlich sagen:
    DASS ICH DIE SCHNAUZE VOLL HABE, LIEGT ZU EINEM MEHR ALS GROSSEN TEIL DARAN, DASS SIE MIT FALSCHEN VERSPRECHEN UND LEEREN WORTHÜLSEN NICHTS ALS PHRASEN GEDROSCHEN HABEN.
    Sie haben fabuliert, dass diese Mannschaft selbstredend um den Aufstieg mitspielen muss und kann. Sie haben in unbekannter Höhe Gelder aus den Transfers zumindest zum Teil zur Verfügung und tun doch nix außer ein wenig mössmern…
    Das ist in der Summe zuwenig.

    Nachdem es wohl nicht deutlich genug war, formulierte ich es diese Woche anders.
    Bei uns sagt man in so einer Situation:

    „Wenn du ’n Arsch in der Hose hast, dann geh‘! (alternativ:schleich dich!)“

    Danke. Eine geordnete Übergabe an der MV tut’s auch.

    (Alle lobenden Äußerungen zu Ihrer Person behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit)

    0

    0
    • Teo,

      Der M. Bader will nicht abhausen, ist dir nicht klar warum… WEIL ER EINEN FÜNFJAHRESVERTRAG HAT; BEI DEM ER SICH DIE TASCHEN VOLLGESTOPFT HAT!
      DAS IST DIE WAHRHEIT, und ich kann verstehen, daß er sich diesen lukrativen Vertrag nicht ohne Entgelt beenden will, aber wenn er etwas Charakter hätte, dann würde er nach der Katastrophen-Saison 2013/2014 , aber allerspätestens jetzt gegen eine Abfindungszahlung seinen Hut nehmen und sich anderweitig eine Tätigkeit suchen.

      0

      0
  • und das 0:1 nach Torwartfehler. Soviel zum Thema Torhüterposition

    0

    0
      • Harald:
        Alex,

        Rakovsky hatdas gleiche Niveau wie Schäfer nämlich gar keins!!!

        Klar mußte der heute auch seinen Bock schießen. Vielleicht kann man ja einen von den vielen Spielern die vorne in der Mitte herum stehen nehmen und ins Tor stellen.
        Ach ja und wie vor mir schon einige bemerkten, unsere Ecken standen dem 11er in nichts nach. Auf manchem Eckball meine ich sogar Schnee gesehen zu haben.
        Das waren heute ca.150 € in den Sand gesetzt. Danke für nichts FCN

        0

        0
  • Habe gerade in der Sportschau den 11 von Pinola gesehen. Also wenn der wirklich noch mal einen 11 schießen sollte, muss man zu Gewalt aufrufen. Das ist ja eine unglaubliche Frechheit. Jeder B-Klassespieler mit 15 Weizen drin würde besser schießen. Das ist nun wirklich kein Stammtischgeschwätz. Die Gauchos gehen wirklich ganz ganz unten.

    0

    0
  • Die Club-Verantwortlichen haben wohl ein ganz anderes Spiel gesehen als ihr Alle!
    Werden neuerdings auf der haupttribüne rosarote-Brillen vor dem Spiel verteilt?

    0

    0
  • Wenn ich mir den Schieber bei Hertha heute anschaue, das tut richtig weh. Das wär der ideale Mann für den Club gewesen. Warum hat man da nicht hartnäckiger verhandelt?

    0

    0
  • In der Seefahrt glaubte man früher bei längeren Flauten an einen unheilvollen Geist an Bord.
    Die Mannschaft sprach dann von einem Jonas an Bord .
    Ich glaube eigentlich nicht an solche Sachen, aber manchmal gibt es eben unheilvolle Verstrickungen und Handlungen, die eine gnadenlose Kettenreaktion auslösen.
    Und es gibt Phasen und Projekte, die ihr Zeitfenster haben. Dazu gehören immer Menschen, die auch Fehler machen. Und daraus lernen.
    Wenn man allerdings immer wieder dieselben Fehler macht und darin sogar noch Steigerungspotential an den Tag legt, sollte man doch merken, dass man im falschen Boot der Steuermann ist.
    Jetzt kann jeder für sich selbst herausfinden, wer der Jonas auf dem FCN Schiff ist …….

    0

    0
  • 1-5 Fürth, Erstrundenaus und 0-1 Balitsch, seit heute bin ich mir sicher, daß uns der Fußballgott etwas sagen will. Mit dem Holzhammer.

    Nur was.

    0

    0
    • Exilfranke,
      Exilfranke, du sagst der FUSSBALLGOTT WILL UNS WAS SAGEN:
      IST DOCH JEDEM KLAR, DER FUSSBALLGOTT WILL DEN BADER NICHT MEHR HIER, Saisonübergreifend sind es jetzt sage und schreibe 39 Katastrophenspiele (37 Spiele plus 2 Pokalspiele)!!!!!!!!!!!!

      0

      0
  • Warum war mir das schon bei der Verpflichtung klar das der Hanno das Tor macht…muss denn immer alles was man negativ denkt auch eintreten…?

    0

    0
    • JOEM:
      Warum war mir das schon bei der Verpflichtung klar das der Hanno das Tor macht…muss denn immer alles was man negativ denkt auch eintreten…?

      Vermutlich haben die vielen neuen Spieler nicht gewußt, daß er letztes Jahr bei uns war und sauer ist …:-/

      0

      0
  • Wobei das Interview in der Sportschau mit Hanno,da war er mir fast symphatisch…kein böses Wort!

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.