Die Club-Chronik für die KW 35

In dieser Folge der Club-Chronik erinnern wir u.a. an ein torreiches Auswärtsspiel mit einem Dreierpack von Marek Mintal und an drei Tore von isländischen Zwillingen im Club-Trikot.

 

Am 25. August vor 20 Jahren (25.8.1994):
Der Club gewinnt am 2. Spieltag der 2 Bundesliga beim SV Meppen mit 2:1.

Der Club hatte am 1. Spieltag zu Hause 0:0 gespielt, Meppen war mit einer 0:1-Auswärtsniederlage gestartet.

Die Aufstellungen:
Meppen: Hülswitt, Faltin, Deters, B. Winter (57. J. Sievers), Schulte, Marell, Gartmann (57. Snyders), Böttche, Myyry, Thoben, Rauffmann (Trainer: Ehrmanntraut)
Club: Bräutigam, Zietsch, Kubik, Friedmann, Straube, Contala (17. Oechler), F. Möller, Wiesinger, B. Gunnlaugsson (87. Bustos), A. Gunnlaugsson, Criens (Trainer: Zobel)

Die Tore:
0:1 Straube (9.)
0:2 F. Möller (29.)
1:2 J. Sievers (69.)

Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Frank Gettke

Besonderheit:
Das Tor von Frank Möller war das einzige Tor, das er je für den Club erzielt hat.

Der Club fand sich nach zwei Spielen auf Rang 7 wieder, Meppen war Vorletzter.

_______________________________________________________ 

Am 25. August vor 30 Jahren (25.8.1984):
Der Club verliert am 3. Spieltag der 2. Bundesliga beim VfR Bürstadt mit 0:2.

Der Club musste als Tabellen-16 beim Tabellenachten in Bürstadt antreten.

Die Aufstellungen:
Bürstadt: Kowarz, J. Strack, P. Schwarz, F. Ludwig, Brenner, Kaminke, U. Hahn, Schopen, Vorreiter (70. Schmiedl), Rohatsch, Sarroca (Trainer: Buchmann)
Club: Kargus, Weyerich, N. Wagner (19. Bittorf), Horsmann, Fuhl, Nitsche (70. F. Klaus), Lottermann, Güttler, T. Brunner, Eckstein, Stenzel (Trainer: Höher)

Die Tore:
1:0 P. Schwarz (28.)
2:0 Vorreiter (67.)

Zuschauer: 4.500
Schiedsrichter: Anton Matheis

Besonderheit:
Kurt Kowarz sollte von 1988 bis 1994 beim Club spielen.

Der Club fiel auf den 20. und letzten Platz zurück, Bürstadt sprang auf Rang 5.

_______________________________________________________ 

Am 26. August vor 25 Jahren (26.8.1989):
Der Club gewinnt am 6. Spieltag der Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0.

Der Club empfing als Tabellenzwölfter den Tabellen-15. aus Düsseldorf.

Die Aufstellungen:
Club: Kowarz, Metschies (70. Kristl), Dittwar, Hausmann, T. Brunner, M. Schneider, H.-J. Brunner, Philipkowski, Wirsching, Türr (57. M. Wagner), Sane  (Trainer: Gerland)
Düsseldorf: Schmadtke, Backhaus, K. Werner, Loose, Chaloupka (59. Kimmel), Büskens, Baffoe, Schütz, Krümpelmann, U. Fuchs, Klotz (74. Preetz) (Trainer: Ristic)

Die Tore:
1:0 M. Schneider (78.)
2:0 Sane (80.)
3:0 M. Wagner (87.)

Rote Karte für Michael Kimmel (76.)
Kurt Kowarz hält einen Foulelfmeter von Anthony Baffoe (69.).
Zuschauer: 16.000
Schiedsrichter: Lutz-Michael Fröhlich

Der Club konnte auf Rang 8 springen, Düsseldorf fiel auf Rang 17 zurück.

_______________________________________________________ 

Am 28. August vor 10 Jahren (28.8.2004):
Der Club verliert am 3. Spieltag der Bundesliga beim Hamburger SV mit 3:4.

Der Club stand auf Platz 3 und musste beim punktlosen Schlusslicht in Hamburg antreten.

Die Aufstellungen:
Hamburg: Pieckenhagen, Schlicke, B. Reinhardt, van Buyten, C. Rahn (56. Kling), Wicky, Mahdavikia, Jarolim (89. Brecko), Beinlich, Barbarez (73. Lauth), Mpenza (Trainer: Toppmöller)
Club: R. Schäfer, Wiblishauser (72. Ketelaer), Hajto, A. Wolf, Bosacki, S. Müller (79. Kießling), Banovic (60. L. Müller) Larsen, Mintal, Schroth, Vittek (Trainer: Wolf)

Die Tore:
1:0 van Buyten (12.)
1:1 Mintal (37.)
2:1 Schlicke (40.)
3:1 Mpenza (51.)
3:2 Mintal (76.)
3:3 Mintal (84.)
4:3 Lauth (87.)

Zuschauer: 36.587

Laut kicker.de:
Spielnote 3,5;
Chancenverhältnis 10:6
Schiedsrichter: Dr. Markus Merk (Note 3,5) – ein weitgehend souveräner Leiter, übersah vorm Hamburger 1:0 aber eine zweimalige Abseitsstellung.
Spieler des Spiels: Marek Mintal – erzielte seine Tore in Manier eines klassischen Mittelstürmers, überzeugte aber auch als Einfädler und spielstarke Offensivkraft.

Besonderheit:
David Jarolim hatte von 2000 bis 2003 beim Club gespielt.

Der Club fiel nach der ersten Saisonniederlage auf Rang 7 zurück, Hamburg kletterte auf Platz 14.

_______________________________________________________ 

Am 28. August vor 20 Jahren (28.8.1994):
Der Club gewinnt am 3. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den VfB Leipzig mit 3:1.

Der Club empfing als Tabellensiebter den Tabellenneunten und Mit-Absteiger aus Leipzig.

Die Aufstellungen:
Club: Bräutigam, Zietsch (82. T. Brunner), Kubik, Friedmann, Straube, Oechler, F. Möller, Wiesinger, B. Gunnlaugsson (43. Bustos), A. Gunnlaugsson, Criens (Trainer: Zobel)
Leipzig: Saager, Seifert, Lindner (68. A. Schuster), Kracht, R. Schmidt, Däbritz, Heidrich, Turnier (30. Pinder), F. Bittencourt, Bärwolf, Wulftange (Trainer: Woodcock)

Die Tore:
1:0 A. Gunnlaugsson (21.)
2:0 B. Gunnlaugsson (37.)
3:0 A. Gunnlaugsson (73.)
3:1 Heidrich (86.)

Zuschauer: 20.500
Schiedsrichter: Edgar Steinborn

Der Club kletterte auf Rang 5, Leipzig fiel auf Rang 11 zurück.

_______________________________________________________  

Am 28. August vor 30 Jahren (28.8.1984):
Der Club gewinnt am 4. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den MSV Duisburg mit 2:1.

Der Club empfing als Tabellenletzter den Tabellen-17. aus Duisburg.

Die Aufstellungen:
Club: Heider, Weyerich, Horsmann, Nitsche (59. Lottermann), Krella, Dorfner, Güttler, Grahammer, T. Brunner, Eckstein, Stenzel (59. F. Klaus) (Trainer: Höher)
Duisburg: de Beer, Struckmann, Hammerschlag, Schacht, Lay, Notthoff (71. Zug), Steininger, Schlipper, Dubski, V. Abramczik (75. Kettler), Krncevic (Trainer: Zacarias)

Die Tore:
0:1 Struckmann (16.)
1:1 Weyerich (43.)
2:1 Lottermann (67.)

Zuschauer: 11.500
Schiedsrichter: Karl-Heinz Tritschler

Besonderheit:
Hans Dorfner machte hier sein erstes Spiel für den Club.

Der Club konnte aus den 15. Platz klettern, Duisburg war jetzt 20. und Letzter.

_______________________________________________________ 

Am 29. August vor 5 Jahren (29.8.2009):
Der Club spielt am 4. Spieltag der Bundesliga beim VfB Stuttgart 0:0.

Der Club stand auf Rang 16 und musste beim Tabellenneunten in Stuttgart antreten.

Die Aufstellungen:
Stuttgart: Lehmann, Tasci, Niedermeier, Boka, Simak (46. Elson), Hitzlsperger (62. Hleb), Gebhart, Khedira, Träsch, Cacau (80. Schieber), Pogrebnyak (Trainer: Babbel)
Club: R. Schäfer, Diekmeier, A. Wolf, Maroh, Nordtveit, Pinola, Risse, Vidosic (90. Broich), Mintal, Kluge (66. Judt), Charisteas (63. Eigler) (Trainer: Oenning)

Tore:

Zuschauer: 42.000

Laut kicker.de:
Spielnote 3,5 – ein Spiel mit technischen Mängeln, aber mit Spannung.
Chancenverhältnis 7:9
Schiedsrichter: Babak Rafati (Note 5) – pfiff Nürnberg durch falsche Abseitsentscheidungen zwei Riesenchancen weg, bei den persönlichen Strafen zu großzügig, mehrfach falsche Zweikampfbeurteilungen.
Spieler des Spiels: Raphael Schäfer – an seiner alten Wirkungsstätte überzeugte der Schlussmann nicht nur bei zwei Großchancen Pogrebnyaks. War stets auf dem Posten.

Besonderheiten:
Bei Stuttgart spielte ein früherer Club-Spieler (Cacau; 2001 bis 2003), ein späterer Club-Spieler (Julian Schieber; Saison 2010/11) und ein aktueller Club-Spieler (Timo Gebhart; seit 2012).
Club-Torwart Raphael Schäfer hatte in der Saison 2007/08 in Stuttgart gespielt.

Der Club fiel auf Rang 17 zurück, Stuttgart blieb auf Platz 9.

_______________________________________________________ 

Am 29. August vor 15 Jahren am (29.8.1999):
Der Club gewinnt am 3. Spieltag der 2. Bundesliga gegen Fortuna Köln mit 2:1.

Der Club lag auf Rang 3 und empfing den Tabellenachten aus Köln.

Die Aufstellungen:
Club: Köpke, Lösch, Kos (80. van Eck), Nikl, Krzynowek, Lösch, Störzenhofecker, Leitl, Stoilov (69. K. Reinhardt), Beliakov, Driller, Skoog (46. Günther) (Trainer: Rausch)
F. Köln: Bobel, Vardanyan, Spanier (56. Lex), H.-J. Schneider, Sarpei, Wynhoff (75. Lintjens), Ledwon, D. Graf (46. Younga-Mouhani), Zernicke, Grlic, Musawi (Trainer: Schumacher)

Die Tore:
1:0 Leitl (14.)
2:0 Beliakov (54.)
2:1 Musawi (74.)

Zuschauer: 18.300
Schiedsrichter: Peter Gagelmann

Nach drei Siegen in drei Spielen lag der Club auf Rang 2, Fortuna Köln war jetzt Zwölfter.

2 Gedanken zu „Die Club-Chronik für die KW 35

  • 84/85 ist der Club als 1. aufgestiegen, 94/95 wurde er am Schluss 15. – sehr aussagekräftig ist ein dritter Zweitliga-Spieltag also offensichtlich nicht. Es ist noch alles möglich 😊

    0

    0
  • An jenem 26.8.1989, beim 3:0 gegen die Fortuna, betrat ein kleiner 8-jähriger Bub zum ersten Mal in seinem Leben die heiligen Stätten, um ein Club-Spiel im Stadion zu sehen…

    Da nahm das Elend seinen Lauf…

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.