Die Club-Chronik für die KW 40

An erfolgreichen Spielen aus der Club-Vergangenheit herrscht leider auch in dieser Folge der Club-Chronik Mangel. Abseits des Rasens fällt aber auf, wie beliebt der Vorname „Günter“ in den 80er-Jahren gewesen war.

 

Am 29. September vor 30 Jahren (29.9.1984):
Der Club verliert am 8. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:2.

Der Club empfing als Tabellenvierter den Tabellenachten aus Saarbrücken.

Die Aufstellungen:
Club: Kargus, Weyerich, Horsmann, Bittorf, Nitsche (46. Lottermann), R. Geyer (71. Stenzel), Lieberwirth, Grahammer, Dorfner, T. Brunner, Eckstein (Trainer: Höher)
Saarbrücken: Hallmann, Kruszynski, Schlegel, Nushöhr, W. Müller, Szesni (39. Blättel), Muntubila, Jusufi, Jambo, Demange, Seel (90. Dickert) (Trainer: Klimaschefski)

Die Tore:
0:1 Szesni (20.)
1:1 R. Geyer (61.)
1:2 Blättel (70.)

Zuschauer: 18.500
Schiedsrichter: Werner Schütte

Besonderheiten:
Norbert Schlegel hatte von 1979 bis 1983 beim Club gespielt.
Stefan Jambo sollte in der Saison 1986/87 für den Club spielen.

Der Club fiel auf Rang 9 zurück und wurde von Saarbrücken überholt, das jetzt Fünfter war.

_______________________________________________________   

Am 30. September vor 25 Jahren (30.9.1989):
Der Club gewinnt am 11. Spieltag der Bundesliga gegen Waldhof Mannheim mit 2:0.

Der Club empfing als Tabellenfünfter den Tabellenachten aus Mannheim.

Die Aufstellungen:
Club: Köpke, Metschies, Kuhn, Dittwar (85. Kasalo), Bayerschmidt, M. Schneider, Hausmann, Drews, T. Brunner, Wirsching, Sane (64. Türr) (Trainer: Gerland)
Mannheim: U. Zimmermann, Cvetkovic, Wörns, Schindler, J. Müller, Lux (68. Franck), Güttler, Gronbach, U. Meyer (68. Bührer), Freiler, Dais (Trainer: Sebert)

Die Tore:
1:0 Metschies (6.)
2:0 Drews (58.)

Zuschauer: 17.500
Schiedsrichter: Klaus Broska

Besonderheiten:
Günter Sebert sollte in der Rückrunde der Saison 1995/96 Cheftrainer beim Club sein.
Günter Güttler hatte von 1984 bis 1987 beim Club gespielt.
Günter Drews erzielte in diesem Spiel das einzige Tor, das er je für den Club erzielt hat.

Der Club blieb aus Rang 5, Mannheim rutschte auf Rang 9 ab.

_______________________________________________________   

Am 2. Oktober vor 10 Jahren (2.10.2004):
Der Club spielt am 7. Spieltag der Bundesliga bei Borussia Dortmund 2:2.

Der Club musste als Tabellenelfter beim Tabellenachten in Dortmund antreten.

Die Aufstellungen:
Dortmund: Warmuz, Evanilson, Wörns, Dede, Demel (46. Bergdölmo), Rosicky (80. Ricken), Jensen, Oliseh (36. Kringe), Koller, Ewerthon, Odonkor (Trainer: van Marwijk)
Club: R. Schäfer, D. Reinhardt, Hajto, Nikl, L. Müller, Cantaluppi (62. Wagefeld), S. Müller, Larsen, Mintal, Schroth (89. Kießling), Vittek (74. Daun) (Trainer: Wolf)

Die Tore:
0:1 Mintal (23.)
0:2 Vittek (25.)
1:2 Koller (27.)
2:2 Koller (45.)

Zuschauer: 73.500
Laut kicker.de:
Spielnote 3; Chancenverhältnis 7:8
Schiedsrichter: Lutz-Michael Fröhlich (Note 2) – brachte die leicht zu leitende Partie konfliktfrei über die Zeit
Spieler des Spiels: Robert Vittek – schrieb die entscheidenden Drehbuch-Passagen dieses Spiels. Ständiger Gefahrenherd. Gab Jensen Rätsel auf.

Besonderheiten:
Lars Müller hatte von 1994 bis 1998 in Dortmund gespielt.
Jan Koller sollte im Jahr 2008 für den Club spielen.

Der Club rutschte auf Rang 12 ab, Dortmund auf Platz 9.

_______________________________________________________   

Am 3. Oktober vor 5 Jahren (3.10.2009):
Der Club verliert am 8. Spieltag der Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen mit 0:4.

Der Club musste als Tabellen-16. zum Tabellenzweiten nach Leverkusen reisen.

Die Aufstellungen:
Leverkusen: Adler, Schwaab, Hyypiä, M. Friedrich (76. Sinkiewicz), Castro, Rolfes, Barnetta (73. Reinartz), Vidal, T. Kroos, Kießling, Derdiyok (71. Gekas) (Trainer: Heynckes)
Club: R. Schäfer, Diekmeier, Spiranovic, Pinola, Judt (41. Eigler), Kluge, Frantz, Vidosic, Broich, Mnari, Choupo-Moting (Trainer: Oenning)

Die Tore:
1:0 T. Kroos (2.)
2:0 Rolfes (28.)
3:0 Derdiyok (34.)
4:0 Kießling (68.)

Zuschauer: 26.785
Laut kicker.de:
Spielnote 2,5 – ein unterhaltsames, wenn auch einseitiges Spiel, zu dem ausschließlich Leverkusen positiv beitrug.
Chancenverhältnis 10:1
Schiedsrichter: Markus Schmidt (Note 3,5) – zweifelhaft die Freistoßentscheidung vor dem 1:0. Anfangs mit deutlichen Problemen bei der Beurteilung von Zweikämpfen. Verwehrte Kießling wegen vermeintlicher Abseitsposition eine hundertprozentige Chance.
Spieler des Spiels: Simon Rolfes – gemeinsam mit Toni Kroos durch seine öffnenden Pässe der Taktgeber im Mittelfeld. Starkes Solo vor dem 3:0, auch defensiv gut.

Besonderheiten:
Bei Leverkusen spielten zwei ehemalige Club-Spieler: Stefan Kießling (2001 bis 2006) und Stefan Reinartz (Saison 2008/09).

Der Club rutschte auf Rang 17 zurück, Leverkusen übernahm die Tabellenspitze.

Spielbericht bei Clubfans United: 8. Spieltag: Leverkusen vs. Nürnberg 4:0

_______________________________________________________   

Am 3. Oktober vor 20 Jahren (3.10.1994):
Der Club spielt am 7. Spieltag der 2. Bundesliga gegen die SG Wattenscheid 09 1:1.

Der Club empfing als Tabellenfünfter den Tabellenneunten und Mit-Absteiger aus Bochum.

Die Aufstellungen:
Club: Bräutigam, Kubik, Friedmann, Zietsch, F. Baumann, Straube, Golke, Wiesinger, Oechler, B. Gunnlaugsson (71. Bustos), A. Gunnlaugsson (Trainer: Zobel)
Wattenscheid: F. Kurth, J. Sobiech (74. Löbe), Notthoff, Moser, Golombek (54. Keuler), Emmerling, Strehmel, Wolters, Reina, Preetz, Lesniak (Trainer: Briegel)

Die Tore:
1:0 Straube (33.)
1:1 Moser (87.)

Zuschauer: 17.400
Schiedsrichter: Peter Müller

Besonderheiten:
Frank Baumann machte hier sein erstes Spiel für den Club.
Carsten Keuler sollte in der Saison 1996/97 für den Club spielen.

Der Club konnte seinen Platz 5 behalten, Wattenscheid verbesserte sich auf Rang 8.

_______________________________________________________   

Am 4. Oktober vor 15 Jahren (4.10.1999):
Der Club verliert am 7. Spieltag der 2. Bundesliga bei Hannover 96 mit 0:2.

Der Club musste als Tabellenführer beim Tabellensiebten in Hannover antreten.

Die Aufstellungen:
Hannover: Sievers, C. Linke, B. Reinhardt, Baschetti, Kobylanski, M. Kreuz, Kehl, Stefulj, Bounoua (81. Omodiagbe), Tumani (62. Stendel), Milovanovic (90. Morinas) (Trainer: Ivankovic)
Club: Köpke, Günther (84. Grasser), Kos, van Eck, Nikl, Krzynowek, Lösch, Störzenhofecker, Beliakov, Hobsch (46. Stoilov), Feinbier (Trainer: Rausch)

Die Tore:
1:0 M. Kreuz (60., EM)
2:0 Kobylanski (85.)

Gelb-Rote Karte für Markus Lösch (35.)
Zuschauer: 12.898
Schiedsrichter: Peter Lange

Besonderheiten:
Jacek Krzynowek sollte von 2009 bis 2010 in Hannover spielen.
Daniel Stefulj sollte in der Saison 2003/04 für den Club spielen.

Der Club und Hannover waren jetzt punktgleich auf den Plätzen 5 bzw. 4.