Vergleiche

Nach dem 3:1-Auswärtssieg des Clubs gegen Fortuna Düdo (eher glücklich als zwingend…), hängt mein Blick gegen therapeutischen Rat (klick) an der Tabelle (erzwungenermaßen…):

1.  Ingolstadt    22 / 35:18 / 44

2.  Karlsruhe    22 / 30:17 / 38

3.  Darmstadt    22 / 27:16 / 38

4.  Kaiserslautern    22 / 30:21 / 38

5.  Braunschweig    22 / 31:26 / 34

6.  1. FC Nürnberg    22 / 28:32 / 33

7.  Düsseldorf    22 / 33:29 / 32

Erstaunlich: In der Relegations-Aufstiegssaison 08/09 (klick, klick) war die Situation des FCN nach 22 Spieltagen ungünstiger als heute:

1.  SC Freiburg    22 / 37:20 / 45

2.  FSV Mainz 05    22 / 42:24 / 40

3.  Greuther Fürth    22 / 47:30 / 39

4.  MSV Duisburg    22 / 34:23 / 35

5.  Kaiserslautern    22 / 37:29 / 35

6.  Alem. Aachen    22 / 36:27 / 33

7.  1. FC Nürnberg    22 / 30:23 / 33

Ob sich die Mannschaft von heute:

RAKOVSKY (TW)

CELUSTKA          PETRAK          HOVLAND          PINOLA

POLAK               STARK

                             MLAPA                   SCHÖPF                   BURGSTALLER                           

SYLVESTR

der Mannschaft von damals:

SCHÄFER (TW)

DIEKMEIER          REINARTZ          PINOLA          BIELER

MNARI

                     KLUGE                   MINTAL                   GYGAX                           

EIGLER               BOAKYE

als ebenbürtig erweist, wird die nahe Zukunft zeigen.

PS: Der Club von heute könnte übrigens auch so spielen:

SCHÄFER (TW)

 CELUSTKA          PETRAK          HOVLAND          PINOLA

MÖSSMER               STARK

                           BLUM                   SCHÖPF                   FÜLLKRUG                           

SYLVESTR

Womit ich nicht sagen will, dass der Kader in der Breite aufstiegsverdächtig rotationspotent ist. Doch geht es nicht darum, was ich meine, sondern darum, was geschieht…

[Zum Spiel: klickklickklick.]

42 Gedanken zu „Vergleiche

  • Auch wenn ich die Art und Weise der Demontage von Schäfer als Nummer 1 äusserst stillos fand,und die Massnahme leistungsmässig nicht nachvollziehen konnte, eine Rotation zurück bringt glaube ich mehr Unruhe als sportlichen Gewinn.
    Ich finde es sehr überraschend wie geräuschlos sich Schäfer hat versetzen lassen und rechne Ihm das hoch an.

    0

    0
  • Die Situation damals war letztendlich genau wie heute, denn bekanntermaßen wollten (und konnten) die Teekräuter nie aufsteigen und wurden eh immer Fünfter. Was für einen so jungen Fusions-Verein doch auch ein respektables Ergebnis war.

    Ginge es rein nach Leistung, spräche wohl wenig gegen die Rückkehr von Schäfer. Fürchte jedoch, dass damit Rakovsky nervlich so angegriffen würde, dass er für nächste Saison endgültig verbrannt wäre. Andererseits, es geht um den AUFSTIEG JETZT! Was nächstes Jahr sein wird, ob für die 1. BuLi nicht längst ein neuer Torwart eingeplant ist, sollte im Moment ausgeblendet werden!

    Letztendlich versuche ich mich in der Tw-Frage an einer Salomonischen Antwort:
    Sollte das Wunder geschehen und der Fußballgott uns für das tiefe Leid des letzten Jahres entschädigen wollen und wir tatsächlich aufsteigen, wird egal sein, wer bei uns den Kasten hütet! Dann wird es mit sowohl mit Rapha als auch mit Rako klappen!

    0

    0
  • Ach wo, unsere außergewöhnliche Scouting-Abteilung beobachtet sicherlich schon seit vielen Jahren einen Torwart, der dann am Wechselzeitpunkt gut zu uns passen wird.

    Wie es im Augenblick aussieht, werden wir uns wegen des Geldregens der Premier League sowieso auf noch schlechtere Fußballqualität in den Bundesligen einstellen müssen.

    0

    0
  • Denkt zurück an Rakovskys spektakuläre Torvorlage und lasst es den jungen Kerl am 34. Spieltag wiederholen 😉

    0

    0
  • Jetzt fehlt nur noch eine Aufstellung mit Radlinger 😉

    Zwei Sachen sind mir aber bei den Aufstellungen aufgefallen:

    – Burgstaller wurde relativ zügig installiert, also ist er doch ein Wunschkandidat Weilers !?
    -Bei Robert Koch scheint sich die Meinung einiger Fans zu bestätigen und seine spielerische Limitiertheit lässt ihn außen vor.

    Allerdings habe ich den Eindruck bei Weiler ist ,in den nächsten Spielen, alles möglich 😀

    0

    0
  • Ich verstehe die Aufregung hier nicht. Dass Weiler ein guter Trainer ist sollte doch jeder hier so sehen. Wenn er Rakovsky ins Tor stellt, dann ist ervon ihm überzeugt.

    Dass Rakovsky jetzt immer wieder Fehler macht ist doch normal, selbst ein Nationaltorhüter wie Neuer hat über ein Jahr bei den Bayern gebraucht um zu seinem Spiel zu finden und selbst heute gibt es Spiele in denen er Unsicherheiten zeigt. Man kann jede Woche in der Bundesliga Torwartfehler sehen, auch diese entspringen oft dem schnellen Spiel und teilweise dem Material der Bälle. Rakovsky ist da keine Ausnahme. Vielleicht ist er kein Spitzentalent, aber er ist auch nicht die große Gefahr für unser Spiel als der er hier diskutiert wird.

    Jetzt gewinnen wir, dann benötigen manche hier ein neues Thema über das man sich aufregen kann. Vertraut doch mal dem Trainer, von dem doch jeder hier soviel hält.

    0

    0
  • Wenn Schäfer in dieser Saison trotz besserer Leistung ersetzt worden wäre, könnte ich diese Diskussion ja nachvollziehen. Aber wir haben mit ihm teilweise wesentlich mehr Tore kassiert als mit Rakovsky. Und die Defensive ist jetzt sicher nicht überragend, aber sie hat sich mit Hovland als Abwehrchef deutlich stabilisiert. D.h. auch das Argument, daß die Abwehr einen erfahrenen, ordnenden Stabilisator braucht, kann kein Argument mehr für Schäfer sein.
    Ich glaub auch, daß Schäfer das mittlerweile selbst so sieht und sich schon auf seinen neuen Posten im Verein, der ihm ja angeblich schon garantiert ist, vorbereitet.
    Und als motzender Cotrainer macht er sich auf der Bank doch auch ganz gut.

    0

    0
    • Beate60:
      Und als motzender Cotrainer macht er sich auf der Bank doch auch ganz gut.

      Eine Traumbesetzung. Rapha holt sich die Tribünenverbannungen und Weiler bleibt auf der Bank. Außerdem wäre er genau der Richtige, um Streich Kontra zu geben. Ich sehe es schon bildlich vor mir.

      0

      0
      • Claus: Eine Traumbesetzung. Rapha holt sich die Tribünenverbannungen und Weiler bleibt auf der Bank. Außerdem wäre er genau der Richtige, um Streich Kontra zu geben. Ich sehe es schon bildlich vor mir.

        Ich hab das eher auf seine jetzige Rolle bezogen, die er zeitweilig amSpielfeldrand einnimmt. Nächste Saison schätz ich mal, daß er nicht mehr auf der Bank sitzt, zumindest nicht als Ersatztorwart.

        0

        0
        • Beate60

          Schon klar, ich denke da längerfristig.
          Nächste Saison werden wir auch nicht gegen Freiburg spielen.

          0

          0
  • Für den ein oder anderen ist es bestimmt Horror das der Rapha jetzt nochmal ins Gespräch gebracht wird. Schuld daran ist aber sein Kronprinz selbst, der mit seinen Fehlern die kleine „Diskussion“ anheizt. Von den Schäferkritikern hört man nix mehr, nicht einmal Lobeshymnen auf Rakovsky. Warum auch? Bis auf die Vorlage gg Ingolstadt sieht man nicht viel von schnellem Spiel usw. Wobei wir wieder beim Thema sind, dass es auch darauf ankommt wie der Trainer spielen will. Und hier wurde Schäfer einfach anders bewertet. Deshalb tut es gut, dass viele jetzt erkennen, das Rakovsky eben nicht den Unterschied macht. Ich fände es klasse wenn Rapha nochmal dran kommen würde. Warum der Aufstieg jetzt immer noch kein Thema sein soll, erschließt sich mir nicht mehr ganz, bei 5 Punkten Rückstand und den meisten Konkurrenten noch zu Hause!das Torverhältnis wird am Schluss nicht ausschlaggebend sein. Wir sind zu Hause seit gefühlten Ewigkeiten ungeschlagen. Ich glaube das andere Teams längst wieder mit uns rechnen, auch das ist ein Vorteil! Die anderen vergeigen Woche für Woche, dass stärkt das Selbstbewusstsein nicht zwangsläufig! Aufstieg JETZT!

    0

    0
  • Danke Belschanov. Der Vergleich mit der letzten Aufstiegself hat mich in Erstaunen versetzt. (Wie schnell man doch vergisst). Ich jedenfalls hätte die 08/09-Elf stärker besetzt in Erinnerung gehabt.
    Und die Schäfer-Frage stellt sich für mich nicht. Laßt mal Rako weitermachen,- der wird auch noch sicherer.

    0

    0
  • Spielen wir doch mal ein bisschen mit den Statistiken…

    Mit Schäfer haben wir 13 Tore in 5 Spielen kassiert (Schnitt 2,6), nur ein einziges Spiel gewonnen (1:0 gegen Aue am ersten Spieltag), also 3 von möglichen 15 Punkten geholt (Schnitt 0,6 Punkte pro Spiel bzw. 20% der möglichen Punkte).

    Mit Rakovsky waren es insgesamt 19 Gegentore in 17 Spielen, macht einen Schnitt von 1,12, und 30 von möglichen 51 Punkten (Schnitt 1,76 Punkte pro Spiel bzw. 59% der möglichen Punkte).

    Splittet man das jetzt noch auf die Trainer auf, dann haben wir auch unter Ismael mit Rakovsky sehr viel erfolgreicher gespielt als mit Schäfer – 11 Gegentore in 8 Spielen, also 1,38 pro Spiel, haben in diesen Spielen immerhin 11 Punkte geholt, also 1,38 Punkte im Schnitt bzw. 46% der möglichen Punkte geholt.
    Und unter Weiler jetzt 8 Gegentore in 9 Spielen, also 0,89 pro Spiel. Und hat 19 Punkte bzw. 2,11 Punkte pro Spiel oder 70% aller möglichen Punkte geholt…

    Sicher, ein Torwart alleine kann keine Punkte holen, es kommt immer auf die gesamte Mannschaft an, auch, wie gut die Defensive funktioniert. Aber unter Weiler liegt man mit (oder trotz?) Rakovsky bei Werten, die sich sehen lassen, mit denen man nicht übermäßig gegenüber der Konkurrenz abfällt.

    Ob man mit Schäfer noch besser da stünde?
    Ich weiß es nicht. Es ist aber doch bemerkenswert, wieviel besser wir auch unter Ismael mit Rakovsky abgeschnitten haben, als mit Schäfer – das ist jetzt eine völlig wertefreie Feststellung, wie ich betonen möchte. Wie man in der Wissenschaft immer so schön sagt, korrelierende Ereignisse müssen keinen kausalen Zusammenhang haben 😉

    Aber ich wüsste eben auch nicht, warum man jetzt zu Schäfer zurückwechseln sollte. Es ist ja nicht so, dass sich Rakovsky einen schweren Patzer nach dem anderen leisten würde. Er hat offensichtlich gewisse Schwächen, an denen man arbeiten muss, wo v.a. auch die restliche Mannschaft mit daran arbeiten muss, diese so gut wie möglich auszumerzen. Aber die Gegentore bisher in der Rückrunde sind stets in erster Linie den Verteidigern und nicht dem Torwart anzulasten, dazu zähle ich auch das Gegentor von vorgestern (wo man sich eh fragen muss, wie das Spiel ohne diesen Weckruf ausgegangen wäre).

    Das Kapitel Schäfer sollte man endgültig schließen. Er kann aktuell in seiner Funktion als erfahrener Backup sicherlich eine große Hilfe sein, auch im Training, aber dabei sollte man es dann auch belassen.

    Und die restliche Saison jetzt mit Rakovsky durchziehen und sich im Sommer dann überlegen, ob man ihn als Nummer 1 hält, oder jemand neues holt. Es gibt ja durchaus einige Torhüter, die in ihren Vereinen die nominelle Nr. 2 sind, dieses Jahr einiges an Einsätzen bekommen haben und gute Leistungen bzw. Ansätze gezeigt haben, aber auch in Zukunft Schwierigkeiten haben werden, ihren Status zu verbessern…

    0

    0
  • Ich bin von Rakovsky zwar nicht sehr überzeugt, aber mehr in Hinblick auf die Zukunft, jetzt einen Wechsel zu Schäfer würde ich auch für ein falsches Signal an die Mannschaft halten.

    0

    0
    • juwe:
      Ich bin von Rakovsky zwar nicht sehr überzeugt, aber mehr in Hinblick auf die Zukunft, jetzt einen Wechsel zu Schäfer würde ich auch für ein falsches Signal an die Mannschaft halten.

      Das denke ich auch. Man sollte Radlinger genau beobachten und den Transfermarkt im Hinblick auf den Sommer beobachten.

      Es wäre natürlich auch ein Knaller Rekord, wenn wir mit dem schlechtesten Torhüter der 2. Liga aufsteigen würden 😀

      0

      0
      • Alex: Das denke ich auch. Man sollte Radlinger genau beobachten und den Transfermarkt im Hinblick auf den Sommer beobachten.

        Beobachten ist immer gut 🙂

        0

        0
        • juwe: Beobachten ist immer gut

          Da kann es sich Wolf wieder auf Baders Couch gemütlich machen und auf seinem Laptop bei youtube suchen

          0

          0
          • Alex: Wolf wieder auf Baders Couch gemütlich machen

            Ich war der Meinung, dass die Couch inzwischen von Dir belegt ist…

            0

            0
            • Manni der Libero: Ich war der Meinung, dass die Couch inzwischen von Dir belegt ist…

              Wenn ich Baders Auto putze nutzt er das gleich aus und legt sich wieder drauf

              0

              0
              • Alex,

                Ok, verstehe: Du übst schon für den Fall, dass demnächst Endls goldener Bentley gepflegt werden muss.
                Das Autoputzen lässt Du Dir aber hoffentlich von Bader extra vergüten…

                0

                0
                • Manni der Libero:
                  Alex,

                  Ok, verstehe: Du übst schon für den Fall, dass demnächst Endls goldener Bentley gepflegt werden muss.
                  Das Autoputzen lässt Du Dir aber hoffentlich von Bader extra vergüten…

                  😀 Mache ich doch gerne kostenfrei. Dafür gibt er mir und Optimist dann ein Eis aus.

                  0

                  0
                • Alex: Mache ich doch gerne kostenfrei. Dafür gibt er mir und Optimist dann ein Eis aus.

                  Hast du vor, das Geld fürs Eis beim Aufstieg von ihm zu Schnorren?

                  0

                  0
                • Beate60: Hast du vor, das Geld fürs Eis beim Aufstieg von ihm zu Schnorren?

                  Diese Kosten hat er alle in der Anleihe versteckt 😉

                  0

                  0
                • Alex: Diese Kosten hat er alle in der Anleihe versteckt

                  Dann zahl ich mir mein Eis auch noch selbst? Dümmer geht´s nimmer.

                  0

                  0
      • Alex: Das denke ich auch. Man sollte Radlinger genau beobachten und den Transfermarkt im Hinblick auf den Sommer beobachten.

        Es wäre natürlich auch ein Knaller Rekord, wenn wir mit dem schlechtesten Torhüter der 2. Liga aufsteigen würden

        Du beziehst dich auf die Kickertabelle? Mußt du relativ sehen. Mit einem Durchschnittswert von 3,29 ist Rakovsky von allen Spielern des 1. FCN noch der Beste.
        Sogar besser als Schöpf

        0

        0
      • Alex: Das denke ich auch. Man sollte Radlinger genau beobachten und den Transfermarkt im Hinblick auf den Sommer beobachten.

        Es wäre natürlich auch ein Knaller Rekord, wenn wir mit dem schlechtesten Torhüter der 2. Liga aufsteigen würden

        Wenn Pauli absteigt, könnten wir uns Tschauner, an Bouhm aus Wendlschdaaah, zurückholen. 🙂 Das ist ja jetzt der neue Trend: VfB oder auch Fädd holen sich ihre alten Trainer zurück, dann könnten wir das auch mit einem Torwart tun.
        Die Kickernoten bei Torhütern finde ich immer wenig aussagekräftig. Ich glaube, da hatte zum Beispiel Neuer einfach wenig Chancen sich letzte Saison auszuzeichnen. Schäfer hatte dagegen sehr, sehr viele….

        0

        0
  • Also ich weiß ja nicht. 4 Gegentore in 2015 und davon 3 Torwartfehler.

    0

    0
  • Beate60: Du beziehst dich auf die Kickertabelle? Mußt du relativ sehen. Mit einem Durchschnittswert von 3,29 ist Rakovsky von allen Spielern des 1. FCN noch der Beste.
    Sogar besser als Schöpf

    Ich glaube eher das man das auf die gesehenen Leistungen bezieht. Ich glaube zwar auch nicht, dass diese Baustelle jetzt nochmal aufgemacht wird, aber die Maßstäbe die man bei Schäfer angelegt hat, sollten auch für Rakovsky gelten. Mit diesem ewigen Krampf von aufbauen usw. kommst im Tagesgeschäft Fussball halt heute eher nicht mehr soweit… Hier kann auch gerne bei 9 anderen Mannschaften der Liga nachgefragt werden wie lange man hier als Trainer Zeit für Entwicklung bekommt…

    0

    0
  • Mit ein paar Torwartbällen, so Dingern, die aus 25 Metern halbhoch auf die Seite kommen, hätte Rakowsky auch bessere Kicker-Noten. Da kann man so schick fliegen…

    Daß er bei so einer Ecke halt ohne Rücksicht auf Verluste den eigenen Mann wegräumen muß, das wird er schon noch lernen.

    0

    0
    • Nick:

      Mit ein paar Torwartbällen, so Dingern, die aus 25 Metern halbhoch auf die Seite kommen, hätte Rakovsky auch bessere Kicker-Noten. Da kann man so schick fliegen…

      Beim Spiel in Frankfurt hätte er sich diesbezüglich auszeichnen können. Na gut, „schick geflogen“ ist er…

      0

      0
      • belschanov: Beim Spiel in Frankfurt hätte er sich diesbezüglich auszeichnen können. Na gut, “schick geflogen” ist er…

        Erwischt 😉

        Wobei ich ja das erste Tor fast typischer finde. Die Ecken und diese Hereingaben, die sich zum Tor hindrehen, das muß er besser in den Griff bekommen. Wobei man die fiesen Dinger ja genau deshalb so spielt, weil sie so schwer zu verteidigen sind. 95% landen im Aus und bei den verbleibenden ist die Wahrscheinlickeit extrem hoch, daß Torwart und Verteiger doof ausschauen.

        Insgesamt finde ich, daß Rakowsky als letzter Feldspieler ungemein wertvoll ist. Er hat schon viele Bälle abgelaufen, ist als Notfall-Anspielstation verfügbar gewesen etc. Bei der vorhandenen Auswahl würde ich auch eher auf ihn setzen. Und wenn es nur deshalb ist, weil sich die Verteidigung jetzt über einen langen Zeitraum auf seine Spielweise eingestellt hat.

        0

        0
  • Alex,

    Kniepig wie er ist, wird’s viel mehr als ein Flutschfinger wohl nicht sein…

    0

    0
  • Ich bin für „Bum Bum“, das kann man auch gerne die Herren Burgstaller & Co. vor den Spielen als essbares Sturmgeschütz schlecken lassen😄

    0

    0
  • Claus,

    Wenn man sich während einer sommerlichen 6-Stunden-Wanderung unterzuckert fühlt, gibt es kaum was Besseres, hat sich sehr bewährt. Cola Fit, Caretta und Tritti gibt’s ja blöderweise nicht mehr. Die war’n glaub vom Schöller, aber der ist ja jetzt Nestlé, kannst als Sponsor also vergessen. A boor Streusel, ansonsten global player.

    0

    0
  • Weidenfeller in Turin gesehen?Und nicht nur beim ersten Gegentor
    Da ist mir unser Rakowsky lieber!!!

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.