Die Club-Chronik für die KW 12

 

Vier der fünf Spiele aus der Club-Chronik in dieser Woche dürften bei den Clubfans längst in Vergessenheit geraten sein. Einzig ein Kantersieg gegen Hannover in der 2. Bundesliga ist vielleicht dem einen oder anderen in Erinnerung geblieben.

 

Am 17. März vor 25 Jahren (17.3.1990):
Der Club gewinnt am 25. Spieltag der Bundesliga gegen den FC 08 Homburg mit 2:0.

Der Club lag – bei einem Spiel Rückstand – auf Rang 12 und empfing den Tabellenletzten aus Homburg.

Die Aufstellungen:
Club: Köpke, Metschies (73. Bayerschmidt), Kuhn, Dusend, Dittwar, M. Schneider, Oechler, Kristl, T. Brunner, Wirsching, Türr (58. Sane) (Trainer: Gerland)
Homburg: Gundelach, Wohlert, C. Herrmann, Streich (75. Baranowski), Homp, Hetmanski (46. Westerbeek), Ellguth, Cardoso, Maciel, Jurgeleit, Dittmer (Trainer: Stabel)

Die Tore:
1:0 Oechler (25.)
2:0 Türr (31.)

Andreas Köpke hält einen Foulelfmeter von Sergio Maciel (46.).
Zuschauer: 13.600
Schiedsrichter: Lothar Löwer

Nach fünf Spielen ohne Sieg und Tor konnte der Club mal wieder gewinnen. Bei einem Spiel Rückstand verbesserte er sich auf Rang 10. Homburg blieb Letzter und sollte am Saisonende absteigen.

_______________________________________________________   

Am 18. März vor 20 Jahren (18.3.1995):
Der Club gewinnt am 22. Spieltag der 2. Bundesliga beim Chemnitzer FC mit 1:0.

Der Club musste als Tabellen-14. beim Tabellenzwölften in Chemnitz antreten.

Die Aufstellungen:
Chemnitz: Hiemann, Panadic, Bittermann, Laudeley (65. Seifert), Wahl, Veit, Shala, Renn (74. Meißner), Mehlhorn, H. Gerber, Aracic (Trainer: Häfner)
Club: Bräutigam, Zietsch, L. Braun, T. Brunner, Kramny (83. Brand), Hintermaier, Golke, Wiesinger, Oechler, Criens, A. Gunnlaugsson (90. B. Gunnlaugsson) (Trainer: Sebert)

Tor:
Golke (14.)

Zuschauer: 5.100
Schiedsrichter: Carsten Byernetzky

Besonderheit:
Heiko Gerber sollte in der Saison 1998/99 beim Club spielen.

Der Club konnte sich auf Rang 13 verbessern, Chemnitz blieb auf Rang 12.

_______________________________________________________   

Am 19. März vor 10 Jahren (19.3.2005):
Der Club verliert am 26. Spieltag der Bundesliga gegen Werder Bremen mit 1:2.

Der Club empfing als Tabellen-13. den Tabellenvierten aus Bremen.

Die Aufstellungen:
Club: Langerbein, Nikl (46. A. Wolf), Bosacki, S. Müller, Banovic (46. Kießling), Cantaluppi, Larsen, Mintal, L. Müller, Lagerblom, Daun (67. Aidoo) (Trainer: Wolf)
Bremen: Reinke, Pasanen, F. Baumann, Magnin, Ismael, F. Ernst, Stalteri, Micoud, Borowski, Valdez (61. Klose), Klasnic (Trainer: Schaaf)

Die Tore:
0:1 Klasnic (22.)
0:2 Klasnic (45.)
1:2 Kießling (69.)

Zuschauer: 27.525

Laut kicker.de:
Spielnote 3,5; Chancenverhältnis 4:6
Schiedsrichter: Michael Weiner (Note 3,5) – mit einigen unglücklichen Zweikampfbewertungen, brachte unnötige Hektik in die Begegnung, bei Aidoos (73.) Großchance auf eine Abseitsstellung von Kießling zu entscheiden, war vertretbar.
Spieler des Spiels: Ivan Klasnic – ein ständiger Unruheherd, war vor allem in der ersten Hälfte nicht auszuschalten; seine Tore sicherten Bremen den Sieg.

Besonderheiten:
Frank Baumann hatte von 1994 bis 1999 beim Club gespielt.
Ivica Banovic hatte von 2004 bis 2004 in Bremen gespielt.
Valerien Ismael war zu Beginn der Saison 2014/15 Cheftrainer beim Club.

Der Club fiel auf Rang 14 zurück, Bremen blieb auf Platz 4.

_______________________________________________________    

Am 20. März vor 5 Jahren (20.3.2010):
Der Club spielt am 27. Spieltag der Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim 0:0.

Der Club empfing als Tabellen-15. den Tabellenelften aus Sinsheim antreten.

Die Aufstellungen:
Club: R. Schäfer, Diekmeier,  Maroh, A. Wolf, Pinola, Ottl, Risse, Frantz (76. Charisteas), Tavares (46. Mintal), Gündogan, Choupo-Moting (84. Boakye) (Trainer: Hecking)
Hoffenheim: Hildebrand, Compper, Eichner (72. A. Beck), Simunic, Ibertsberger, Maicosuel, Eduardo (87. Vukcevic), Weis, Gustavo, Salihovic, Ibisevic (72. Tagoe) (Trainer: Rangnick)

Tore:

Zuschauer: 40.421

Laut kicker.de:
Spielnote 4 – eine Partie mit vielen Längen, weil sich das Hauptgeschehen meist im Mittelfeld abspielte und dies zudem einseitig meist unter Hoffenheimer Regie; Chancenverhältnis 3:8
Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Note 2) – hatte die faire Partie souverän und wohltuend unaufgeregt im Griff. Er ließ viel laufen, mitunter – der einzige kleine Kritikpunkt – ein bisschen zu viel, hätte zum Beispiel Frantz bei seinem Kopfballduell gegen Simunic (63.) Gelb zeigen müssen.
Spieler des Spiels: Josip Simunic – am Boden wie in der Luft: An ihm gab‘s kein Vorbeikommen. Und wie souverän er die eroberten Bälle verarbeitete, war eine Augenweide.

Beide Mannschaften blieben auf ihren Plätzen 15 bzw. 11. Der Club war jetzt fünf Spiele lang unbesiegt.

Spielbericht bei Clubfans United: 27. Spieltag: FCN vs. Hoffenheim 0:0 Endstand

_______________________________________________________    

Am 22. März vor 15 Jahren (22.3.2000):
Der Club gewinnt am 24. Spieltag der 2. Bundesliga gegen Hannover 96 mit 5:1.

Nachdem das Clubspiel eine Woche vorher ausgefallen war, empfing der Club als Tabellensiebter den Tabellen-13. aus Hannover.

Die Aufstellungen:
Club: Kampa, Günther, Nikl, van Eck, Stoilov, Lösch, Störzenhofecker, Ziemer (70. Möckel), Leitl, Beliakov, Driller (84. Hellinga) (Trainer: Augenthaler)
Hannover: Sievers, C. Linke, B. Reinhardt, Cherundolo, Kobylanski (81. Milovanovic), M. Kreuz, Kehl, Stefulj, Bounoua, Morinas (81. Lala), Stendel (57. Keita) (Trainer: Ehrmanntraut)

Die Tore:
1:0 Beliakov (18.)
1:1 B. Reinhardt (21.)
2:1 Beliakov (46.)
3:1 Driller (48.)
4:1 Driller (64.)
5:1 Stoilov (88.)

Zuschauer: 13.300
Schiedsrichter: Bernhard Zerr

Besonderheit:
Daniel Stefulj sollte in der Saison 2003/04 für den Club spielen.

Der Club konnte sich auf Rang 6 verbessern, Hannover blieb auf Rang 13.