Linienrichter schwindlig gespielt

„Dees wor Abseits, ieh hobbs g’nau gseng!“

„Dann mou da Schieri-Assi obba di Fohna heem! Worumm hoddn deer Doldi dann di Fohna nedd ghoom?“

„Woaßi ned.“

Dass ein Linienrichter die Fahne hebt, obwohl nachweislich keine Abseitsposition vorlag, kommt vor. Danny Blum, dem vor zwei Wochen beim Gastspiel des Clubs in Ingolstadt kurz vor dem Schlusspfiff ein vielleicht spielentscheidender Alleingang verwehrt wurde, weil der Mann mit der Fahne ein Abseits sah, das keines war, kann ein Lied davon singen (klick).

Auch kommt es vor, dass ein Linienrichter trotz klarer Abseitsposition die Fahne nicht hebt; so geschehen in der Partie Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg am 16. Spieltag der Bundesligasaison 13/14, als der Linienrichter bei einem Treffer der Hannoveraner nicht erkannte, dass sich der Torschütze zum Zeitpunkt des Anspiels gefühlte fünf Meter in der illegalen Zone befand (klick).

Eine Rarität, vielleicht sogar ein Novum ist es aber, wenn ein Linienrichter, der die Fahne nicht hob, nach der Verkündung eines neuen Spielstands durch den Stadionsprecher beim Schiedsrichter interveniert und diesen davon überzeugt, dass der bereits anerkannte Treffer wegen Abseits abzuerkennen ist. Wenn sich dann noch herausstellt, dass es gar keine Abseitsstellung gegeben hat, ringt der Trainer der benachteiligten Mannschaft um Worte (klick).

Wie ist das merkwürdige Verhalten des Linienrichters in der 87. Minute der Zweitligapartie 1860 München gegen den 1. FC Nürnberg zu verstehen? Warum hat er nicht vor oder zumindest unmittelbar nach Bulthuis‘ regulärem Treffer zum vermeintlichen 2:2 die Fahne gehoben und Abseits signalisiert?

Möglichkeit 1: Der Linienrichter erkennt sofort ein Abseits, vergisst aber die Fahne zu heben. Als er bemerkt, dass der Schiedsrichter, das Tor anerkennt, wundert er sich und teilt dem Schiedsrichter mit, dass eine Abseitsstellung vorlag, woraufhin…

…der Schiedsrichter die Anerkennung des bereits vom Stadionsprecher verkündeten und an der Anzeigetafel angezeigten Treffers zurücknimmt.

Möglichkeit 2: Dem Linienrichter fehlt der Überblick über die Spielsituation. Er vermutet ein Abseits, ist sich aber keineswegs sicher. Er lässt die Fahne unten und wartet ab, was passiert. Der Ball landet im Löwentor und der Schiedsrichter zeigt zum Anstoßpunkt. Da er Zweifel an der Berechtigung des Treffers hat, bittet er den Schiedsrichter um ein Gespräch zur Klärung der Spielsituation, in dem sich ihm der Beweis auftut, dass eine Abseitsposition gegeben war. Woraufhin…

…der Schiedsrichter die Anerkennung des bereits vom Stadionsprecher verkündeten und an der Anzeigetafel angezeigten Treffers zurücknimmt.

Möglichkeit 2 wird von der SZ spekulativ bekräftigt (klick):

Danny Blum bekommt im Mittelfeld den Ball und spielt einen guten Steilpass auf den gestarteten Bulthuis. Der eingewechselte Jakub Sylvestr kommt noch an den Ball, leitet ihn weiter und Bulthuis schießt ein. Die Fahne von Linienrichter Christian Gittelmann bleibt unten. Die Nürnberger jubeln, keiner protestiert. Jeder im Stadion bereitet sich auf den Anstoß vor, als Schiedsrichter Jochen Drees beginnt, mit seinem Assistenten zu diskutieren. Nürnbergs Trainer Weiler kommt dazu, auch TSV-Sportchef Gerhard Poschner. Dann zeigt Drees Richtung Nürnberg Tor und entscheidet auf Abseits.

Drees und sein Team hatten das vor zwei Jahren einmal so ähnlich gemacht. Am 34. Spieltag der Bundesliga nahm er ein Tor des Dortmunders Marcel Schmelzer zurück, weil Robert Lewandowski im Abseits stand. Hoffenheim blieb durch diese korrekte Entscheidung in der Bundesliga.

Diesmal war es eine Fehlentscheidung, Drees gab das später auch in einem Fernsehinterview zu. Leider sagte er nicht, wie es dazu gekommen war. Allerdings kann es sehr gut sein, dass Linienrichter Gittelmann nicht sah [gemeint ist wohl: nicht erkennen konnte], dass [ob] Sylvestr noch am Ball war. Hätte der eingewechselte Stürmer keinen Kontakt mit der Kugel gehabt, wäre es keinesfalls Abseits gewesen. Eventuell hielt der Linienrichter mit dem Unparteiischen Drees genau darüber Rücksprache. Drees sagte seinem Assistenten, dass Sylvestr den Ball noch berührt hatte. Gittelmann entschied mit dieser Information auf Abseits … eine Fehlentscheidung …

Vielleicht überforderte die atemberaubend rasante und messerscharf präzise Dreierstafette zwischen Blum, Sylvestr und Bulthuis ja nicht nur die Löwenabwehr, sondern auch den Fähnrich an der Linie. Vielleicht wurde der Fahnenmann von Blum, Sylvestr und Bulthuis schwindlig gespielt.

Pech für den Club, dass die beste seiner wenigen gelungenen Angriffskombinationen dem Linienrichter die Optik verwirbelte. Pech besonders für Bulthuis, der sich über seinen ersten Treffer im Club-Trikot so ausgelassen freute, dass ein Löwenfan, dessen Mannschaft ohne die geschenkten zwei Bonuspunkte im Rennen um den Klassenerhalt weit zurückgefallen wäre (klick), auf dem Weg zur U-Bahn sagte:

„Wer so arrogant jubelt, hat das Tor nicht verdient.“

Und Pech für den Club-Trainer, der sich, hätte der reguläre Ausgleichstreffer gezählt, des Coups hätte rühmen können, Sylvestr eingewechselt und den bulligen Innenverteidiger Bulthuis in der Schlussphase in die Sturmspitze beordert zu haben. So blieb ihm nach einem über weite Strecken schwachen Spiel zweier fernab von ihren Ansprüchen dahindümpelnden Altmeister, denen zu wünschen ist, dass ihnen der Star-affine Nachwuchs…

IMG_1295

IMG_1299

…nicht von der Fahne geht, nicht mehr, als nach Worten zu ringen.

„Iech maan, iech genn’s aich ja.“

„Mir sann Traditionsvereine, mir woin doch weiterhin a Derby schbuin.“

[Zum Spiel: klick, klickklick, klick, klick.]

83 Gedanken zu „Linienrichter schwindlig gespielt

  • Es ist die einzig halbwegs schlüssige Erklärung, weswegen der Treffer annulliert wurde.

    Ein Stirnrunzeln bleibt allemal. Denn:
    Der Linienrichter sieht kein Abseits. Der Schiedsrichter auch nicht.

    Variante 1:
    Der Linienrichter hebt die Fahne nicht und sagt dem Schiri aber: „Wenn der Sylvestr noch am Ball war, dann war es Abseits.“
    Er hebt also im Nachhinein verbal die Fahne.
    Nur: Wenn er doch gar nicht weiß OB und vor allem wenn JA, WANN Sylvestr am Ball war, dann kann er diese Spielsituation gar nicht korrekt beurteilen.

    Variante 2:
    Der Linienrichter hebt die Fahne nicht, weil er weder ein Abseits noch die Ballverlängerung von Sylvestr registriert hat. Der Schiri geht zum Linienrichter und fragt diesen: „Hast du den Ballkontakt von Sylvestr bemerkt? Wäre es dann Abseits gewesen?“
    „Oh je…ja, vielleicht. Nein sogar fast sicher. Absolut…“

    Eine dieser Varianten muss es dann gewesen sein, wenn man der noch schlüssigsten Erklärung folgen mag.
    Für beide Varianten würde Drews damit entlastet und der Linienrichter, tja, dem sollte eigentlich das Schicksal von Troubadix zuteil werden!

    Dann kann er weder wedeln noch Blödsinn erzählen…

    0

    0
  • Ja wird denn bei dieser ganzen Geschichte tatsächlich nicht mal DFB, DFL, UEFA und wie sie alle heißen mögen, dazu aufgefordert, diese Sache aufzuklären?

    Wie lange darf eine Tatsachenentscheidung reifen und wann ist der Begriff der Tatsachenentscheidung, der meines Erachtens das Moment in sich trägt, ins Lächerliche gezogen?

    0

    0
  • Alle Überlegungen gut und schön, aber zufällig saß ich genau auf der Seite unseres überraschenden Torschützen Mijnheer B. auf Höhe des Strafraums und hab’s genau gesehen: Es war NICHT abseits. Das ist meine Variante.

    Den 60ern gönn ich ja den Sieg, aber nicht dank so einer Fehlentscheidung. Die Abstiegsmitbewerber werden sich grün und blau ärgern. Was haben wir es da komfortabel!

    Übrigens hat mich eines überrascht: Dass der Club in einigen Phasen technisch richtig gut kombiniert hat, aber leider ohne Biss. Nächste Saison mehr davon – mit Biss.

    0

    0
  • Der SZ-Satz:

    „Allerdings kann es sehr gut sein, dass Linienrichter Gittelmann nicht sah, dass Sylvestr noch am Ball war.“

    ist nicht klar formuliert.

    Gemeint ist wohl:

    „Allerdings kann es sehr gut sein, dass Linienrichter Gittelmann nicht ERKENNEN KONNTE, OB Sylvestr noch am Ball war.“

    Ich habe im Text diese Präzisierung ins SZ-Zitat eingefügt.

    Es bleiben aber dennoch gravierende Fraglichkeiten, was die Entscheidungsfindung zwischen dem Schieds- und Linienrichter anbelangt. Teo hat Recht, wenn er schreibt:

    „Wenn er doch gar nicht weiß OB und vor allem wenn JA, WANN Sylvestr am Ball war, dann kann er diese Spielsituation gar nicht korrekt beurteilen.“

    Eine Rekonstruktion des für die Frage „Abseits ja oder nein?“ relevanten Zeitpunkts der Ballberührung durch Sylvestr ist im Nachhinein ohne die Analyse von Fernsehbildern ja wohl nicht möglich.

    0

    0
  • Was ist mit Möglichkeit 3?
    Kompensations-Entscheidung. Den Schiri plagte ein schlechtes Gewissen ob des nicht für die Löwen gegebenen Elfmeters, der nicht gänzlich unberechtigt gewesen wäre.

    An Möglichkeit 4 möchte ich nicht denken. Mögliche Beteiligte wären ein arabischer Investor, ein Wett-Cafe in Berlin, die DFL. Ach ja, und die NSA.

    0

    0
    • block4: Kompensations-Entscheidung. Den Schiri plagte ein schlechtes Gewissen ob des nicht für die Löwen gegebenen Elfmeters, der nicht gänzlich unberechtigt gewesen wäre.

      An Möglichkeit 4 möchte ich nicht denken. Mögliche Beteiligte wären ein arabischer Investor, ein Wett-Cafe in Berlin, die DFL. Ach ja, und die NSA.

      Wer in der knappen Situation gezielt falsch entscheidet, wäre für mich ein Genie und bräuchte keine Manipulation um reich zu werden.

      0

      0
    • block4,

      Möglichkeit 4 wäre aber aufgrund des zeitlichen Versatzes zwischen Tor und Nichtanerkennung wesentlich plausibler als Variante 3…

      0

      0
  • Helmut Krug hat es gestern auf Sky ja entschlüsselt und der Vermutung (erstmal gehört von Flo) recht gegeben: Der Assistent sah die Lage so, dass ohne Weiterleitung von Sylvestr Builthuis nicht im Abseits war (Moment der letzten Ballberührung eines Mitspielers entscheidend), mit Ballberührung aber schon. Da er die Sylvestr-Szene nicht einschätzen konnte, blieb die Fahne zunächst unten, nach Rücksprache mit Dr. Drees, der die Weiterleitung durch Sylvestre bestätigen konnte, entschied man sich gemeinsam auf Abseits.

    Und so doof das jetzt klingt: So soll es ja auch sein. So oft fordern wir, dass der Schiri doch mal den Assi fragen soll, dass man im Team bespricht und lieber die richtige Lösung zu suchen, als auf die spontane falsche zu beharren sei.

    Dass das hier von der richtigen zur falschen Entscheidung mutierte, ist natürlich schlecht gelaufen.

    Aber man muss echt auch nochmal sagen: Das war wirklich richtig knapp.

    0

    0
    • Alexander Endl – Clubfans United:

      Aber man muss echt auch nochmal sagen: Das war wirklich richtig knapp.

      Und deshalb pro Videobeweis.

      OT
      Werdet ihr das tolle Angebot des Vereins annehmen und euch eine der 1150 Dreijahresdauerkarten sichern?
      Blum macht grad in der Bild dafür eine Antiwerbung. Denn Voraussätzung daß das ein Schnäppchen wird, wäre ja, daß der Club aufsteigt.
      Sind die wirklich so knapp bei Kasse?

      0

      0
      • Beate60,

        Es gab schon Vereine die haben lebenslange Dauerkarten verkauft.Und Beate, mit Dir geh ich kein Bier trinken, da ist mir das Glas immer zu schnell leer,bzw. nur noch halbvoll.
        Ich finde das eine gute Marketingaktion-mit einer Dauerkarte kauft man immer die Katze im Sack und gibt dem Verein Planungssicherheit.Und warum sollte Treue nicht belohnt werden?

        Und zur enthüllten Schiedsrichter Entscheidung.Wenn es der dafür zuständige Linienrichter nicht gesehen hat/konnte,dann darf er nicht im Anschluss drüber spekulieren.Wenn dann -nein ja och!

        0

        0
        • Christian-Berlin,

          Ja wahrscheinlich hat Meeske den Tip gegeben. Auf St.Pauli konnten sie damit mal in kürzester Zeit Liquiditätsprobleme lösen, indem sie 350 Dauerkarten an den Mann brachten.

          0

          0
      • Beate60: Sind die wirklich so knapp bei Kasse?

        Ja! Das sieht eher nach Verzweiflung die derzeitige Liquidität zu steigern statt einem guten Geschäft aus.

        0

        0
    • Alexander Endl – Clubfans United:

      Und so doof das jetzt klingt: So soll es ja auch sein. So oft fordern wir, dass der Schiri doch mal den Assi fragen soll, dass man im Team bespricht und lieber die richtige Lösung zu suchen, als auf die spontane falsche zu beharren sei.

      Dem kann man nur zustimmen!

      0

      0
  • Zitat Löwenfan: „Wer so arrogant jubelt, hat das Tor nicht verdient.“

    Zitat ich: „Wer sich so arrogant gegenüber dem Linienrichter an der Seitenlinie verhält, hat den Klassenerhalt nicht verdient.“

    0

    0
  • Schon faszinierend, wie aus einer tollen Idee des Vereins ein Strick für Bader gedreht wird..

    0

    0
    • Alex:
      Schon faszinierend, wie aus einer tollen Idee des Vereins ein Strick für Bader gedreht wird..

      Nur an eine tolle Idee zu glauben im Zuge der Lizenzschwierigkeiten und Bekanntwerden von größeren finanziellen Problemen (die lange versucht wurden zu verschleiern) ist aber auch hinreichend naiv.

      0

      0
      • juwe: Nur an eine tolle Idee zu glauben im Zuge der Lizenzschwierigkeiten und Bekanntwerden von größeren finanziellen Problemen (die lange versucht wurden zu verschleiern) ist aber auch hinreichend naiv.

        Es ist, wie überall auf der Welt. Zu jeder Maßnahme gibt es positive, als auch negative Argumente.

        Wer hat recht? Wer sich nicht aufregt!

        0

        0
        • Hans 63: Es ist, wie überall auf der Welt. Zu jeder Maßnahme gibt es positive, als auch negative Argumente.

          Wer hat recht? Wer sich nicht aufregt!

          Da triffst Du ins Schwarze. Ohnehin sieht doch eh jeder wieder nur seine voreingenommene Meinung bestätigt. Schweigen ist Gold.

          0

          0
          • Optimist: Da triffst Du ins Schwarze. Ohnehin sieht doch eh jeder wieder nur seine voreingenommene Meinung bestätigt. Schweigen ist Gold.

            Der MSV Duisburg hat die Lizenz für die 2. Liga ohne Auflagen erhalten und das als Aufsteiger aus der Dritten Liga.
            Richtig, weshalb regen wir uns auf. Ist alles super beim Glubb. Nur weiter so.

            0

            0
    • Alex:
      Schon faszinierend, wie aus einer tollen Idee des Vereins ein Strick für Bader gedreht wird..

      Wieso? Diesmal hat Beate den Namen Bader doch weder erwähnt noch in seine Richtung argumentiert.

      Aber ist die Sache überhaupt eine so gute Idee? Mag im Moment kurzfristig etwas Handlungsspielraum bringen. Ist aber ein Vorgriff auf künftige Jahre, wo dieses Geld dann fehlt. Was, wenn der Aufstieg verpasst wird und in der übernächsten Saison die finanzielle Situation des FCN noch weit angespannter wird als derzeit? Und besteht für diese Aktion aktuell überhaupt Bedarf? Es gelten noch immer die Aussagen von Bader/Grethlein, wonach der Club keineswegs ein Geld-Problem hat, die Lizenz-Bedingungen locker stemmen und ein Top-3-Budget besitzen wird! Außerdem könnten für Gündogan und Stark Millionen fliessen.

      0

      0
      • block4,

        Ich sehe das als gute Aktion zur Kundenbindung. Unterstütze Deinen Verein unabhängig der Ligazugehörigkeit.
        Ich persönlich werde mir doch eh jedes Jahr eine neue DK holen, man kann Liebe doch nicht von der Ligazugehörigkeit abhängig machen.
        Oder wie sie im Pott sagen würden: Woanders is‘ auch scheiße 🙂

        0

        0
        • Alex:
          block4,

          Ich sehe das als gute Aktion zur Kundenbindung. Unterstütze Deinen Verein unabhängig der Ligazugehörigkeit.
          Ich persönlich werde mir doch eh jedes Jahr eine neue DK holen, man kann Liebe doch nicht von der Ligazugehörigkeit abhängig machen.
          Oder wie sie im Pott sagen würden: Woanders is’ auch scheiße

          Und auf die nicht sonderlich neue Idee kommen sie nach Jahrzehnten ausgerechnet jetzt?

          0

          0
        • Alex:
          block4,

          Ich sehe das als gute Aktion zur Kundenbindung. Unterstütze Deinen Verein unabhängig der Ligazugehörigkeit.
          Ich persönlich werde mir doch eh jedes Jahr eine neue DK holen, man kann Liebe doch nicht von der Ligazugehörigkeit abhängig machen.
          Oder wie sie im Pott sagen würden: Woanders is’ auch scheiße

          Dazu könnte man noch einen kostenpflichtigen Newsletter mit mehr Informationsgehalt für Mitglieder und Fans anbieten.
          Nach jahrelanger Geheimniskrämerei könnte diese sich jetzt endlich bei den Informationshungrigen Clubfans bezahlt machen.😀

          Alex ich habs nicht so mit Stricken, aber mit Sägen kann ich gut umgehen. Am liebsten Stuhlbeine … 😋

          0

          0
          • Holle: Dazu könnte man noch einen kostenpflichtigen Newsletter mit mehr Informationsgehalt für Mitglieder und Fans anbieten.
            Nach jahrelanger Geheimniskrämerei könnte diese sich jetzt endlich bei den Informationshungrigen Clubfans bezahlt machen.😀

            Alex ich habs nicht so mit Stricken, aber mit Sägen kann ich gut umgehen. Am liebsten Stuhlbeine … 😋

            Und ich dachte, du hängst wie ich die ganze Zeit in irgendwelchen Stadien rum und versuchst der Jugend die Liebe zum Club zu vermitteln 🙂

            0

            0
          • Holle,

            Klingt für mich eher nach der finanziellen Lebensversicherung, weil der Verein mit mind. 3 Jahren 2.Liga rechnet und dann zumindest 1.150 Dauerkarten gerettet sind…

            0

            0
    • Alex:
      Schon faszinierend, wie aus einer tollen Idee des Vereins ein Strick für Bader gedreht wird..

      Ich bin dabei!!

      0

      0
  • Offenbar ist mein Ruf hier restlich ruiniert und ich muß bei jedem Post, der das nicht hergeben soll dazuschreiben: „Achtung nicht als Kritik an Martin Bader gedacht“.

    Worauf ich hinweisen wollte war
    a) daß Blums Aussage, nur noch in kleinen Schritten planen grade zeitlich etwas ungünstig terminiert wurde, wenn man am Tag vorher die 3 JahresDauerkarte mit finanziellen Vorteilen wegen der darauffolgenden Jahren in der 1. Liga bewirbt.
    Marketingproblem. Nicht Martin Baders Aufgabe
    b) daß ich mir wirklich Sorge um die finanzielle Lage des Vereins mache. Weil ich die Idee zwar ganz nett finde, aber davon ausgehe, daß man auf solch eine Idee halt doch nur kommt, wenn man schnell Geld in die Kasse bekommen will.
    Das wäre dann den gesamten Vereinsverantwortlichen vorzuhalten, doch bitte einfach mit offenen Karten zu spielen.
    Denn ich gehe schon auch davon aus, daß das eben eine kurzfristige Deckungslücke ist, weil sich andere mögliche Geldquellen erst nach dem Stichtag für den Lizenzierungsantrag ergeben werden.

    Wie man in dem Artikel der Frankfurter Rundschau lesen kann, sind Finanzprobleme aufgrund eines Abstiegs ja nun auch keine Seltenheit, sondern äußerst normal. Und genau deshalb versteh ich nicht, weshalb man bei uns da so ein Geheimnis drauß macht.

    0

    0
  • Sehr empfehlenswert: Der Artikel der Frankfurter Rundschau „Abstiegskampf: Der teure Absturz“. Zeigt die extremen finanziellen Verluste, die sich aus einem Bundesliga-Abstieg ergeben. Ebenso die unbedingte Notwendigkeit des direkten Wiederaufstiegs, da ein längerer Verbleib in der 2. Liga massive Einschnitte bedingt.

    Diese bedrohlichen finanziellen Folgen sind seit langem allgemein bekannt, den Fans aber erst recht den Fachleuten der Club-Führung. Bader sagte selbst in einem älteren Interview, dass der Pokalsieg 2007 eine Folge des in letzter Minute geglückten vorherigen direkten Wiederaufstiegs war, ohne den die Bildung einer solch starken Mannschaft nicht möglich gewesen wäre. Doch wie ging der Club diesmal den beinahe existenziell wichtigen sofortigen Wiederaufstieg an?

    Wurde ein Gerüst aus eingespielten Leistungsträgern gehalten oder praktisch der gesamte Kader ausgetauscht?
    Wurden ausreichend Spieler verpflichtet, die man als sofortige Verstärkungen verlässlich einordnen konnte oder hat man stattdessen überwiegend Spieler geholt, die günstig waren?
    Wurde der Kader samt Trainerteam so frühzeitig zusammen gestellt, dass ein Einspielen vor Saisonbeginn möglich war oder mussten die ersten Punktspiele hierfür abgeschenkt werden mit der logischen Konsequenz dass diese verlorenen Punkte am Ende fehlen?
    Als sich sehr frühzeitig als Eckpfeiler eingeplante Spieler schwerwiegend verletzten, wurde der dafür notwendige Ersatz geholt um das Qualitätsniveau der Mannschaft wenigstens zu halten?
    Als der Aufstieg zur Winterpause theoretisch erreichbar schien, wurde der qualitativ erkennbar nicht ausreichende Kader wirklich so verstärkt, dass davon die Rede sein konnte, dass der Club den Aufstieg wirklich will? Oder holte man lediglich 1 Soforthilfe aber einen unerfahrenen Perspektivspieler und einen sich nach Langzeitverletzung im Aufbau befindlichen Mann?

    Nein, der Club bzw. die dort Verantwortlichen haben den Aufstieg zu keinem Zeitpunkt mit aller Macht gewollt und damit dem FCN finanziell massiv geschadet! Mit halber Kraft ist der Aufstieg nicht möglich, dafür strengt sich die Konkurenz zu sehr an. Hoffentlich hat der Club aus diesem Desaster gelernt…

    0

    0
    • block4,

      sehr schön dargestellt! Die Konsequenz daraus kann nur lauten, dass aus diesen Gründen die sportliche Führung (allen voran MB,aber auch Möckel usw.) ausgetauscht werden muss.Leider bekommen dann diese Versager noch eine Abfindung als Belohnung, wenn AR und Mitglieder diesen Schritt der Befreiung tatsächlich schaffen sollten,was ich aber bezweifle….

      0

      0
      • bernd42,

        Besser eine bittere Abfindung als weiteren Schaden anrichten. Jetzt hat man monatelang als Alibi davon gesprochen, dass „man die Saison auf jeden Fall zu Ende bringt“. Nun ist die Saison beendet. Wenn der AR wenigstens noch ansatzweise Handungsfähigkeit belegen will, dann muss jetzt die Trennung erfolgen.

        0

        0
  • Tolle Idee:
    Ein Dauerkartenkredit von den Fans auf drei Jahre, völlig Zinsfrei.
    War das Schalke, die die Eintrittsgelder auf Jahre hinaus vorher schon verjuxt hatten?
    Den brauchen wir dann wohl zum Lizenzerhalt?

    Ich harre gespannt auf den Rücktritt von MB.

    0

    0
  • Eine frustrierende, langweilige Saison geht nun endlich zu Ende. Wenn so die Zukunft des Clubs aussieht wie diese Saison, dann werden die Fans dieses Vereins immer weniger werden, da die jungen Leute keine Lust auf diese Tristheit haben. Zumindest konnte die Mannschaft zeigen, dass sie in den letzten Spielen wenigstens Mittelmaßformat 2.Liga hatte. Um in der nächsten Saison wirklich oben mitspielen zu können, ist die Vereinsführung samt Scouting verpflichtet und gefordert, die Mannschaft endlich zu verstärken und jetzt nicht an den Urlaub zu denken und erst mal abzuwarten.

    0

    0
    • Hans: ist die Vereinsführung samt Scouting verpflichtet und gefordert, die Mannschaft endlich zu verstärken und jetzt nicht an den Urlaub zu denken und erst mal abzuwarten.

      Arbeitswillig ist die Clubführung vermutlich schon auch das Scouting, aber es werden wohl die Mittel fehlen für Verstärkungen sonst denke ich, wäre man in Hinblick auf kommende Saiso schon tätig gewesen, weil die guten Transfers macht man frühzeitig und nicht dann, wenn alle bieten. Ich bin vielmehr darauf gespannt, wenn man abgeben muß. Dort wird wohl eher die Wahrheit liegen. Mehr als verletzungsanfällige Spieler, Problemfälle oder Perspektivspieler erwarte ich ehrlich gesagt nicht als Neuverpflichtung. Glaube der jetzige Kader übersteigt bereits das finanzielle Leistungsvermögen.

      0

      0
      • juwe,

        Und wo sind die ganzen Millionen der Spielerverkäufe aus der 1. Liga. Eine vernünftige Auskunft gab es bisher von Herrn Bader nicht.

        0

        0
  • «Bayern ist eine Piss-Mannschaft!»«Ja, eine Piss-Mannschaft.» Trainer Pep Guardiola «würde ich sofort nach Hause schicken», «Der kann seine Mannschaft gegen Freiburg nicht motivieren. Wenn das der beste Trainer der Welt ist, dann falle ich um.»
    http://www.fr-online.de/1–fussball-bundesliga/96-empoert-ueber-schatzschneiders-bayern-beleidigung,28234542,30740408.html

    So gefällt mir der Fußball. Der Diplomatenkauderwelsch der gegenwärtigen Spielergeneration ist ja kaum noch zum Ernstnehmen.

    (CU, Danke für den Pressespiegel)

    Im FR-Artikel „Der teure Absturz“ lese ich auch, dass „In England () für den Übergang zwischen Premier League und Championship längst Modelle im System implantiert (sind), die dieses gewaltige Gefälle (zwischen 1. und 2. Liga) ausgleichen. In Deutschland läuft darüber nicht einmal eine ernsthafte Debatte.“ Woran das wohl liegen mag?

    0

    0
  • Durch den zinsfreien Dauerkartenkredit (sagen wir 15.000 Dauerkarten x 800€ Ø = 12 Mio €) erhält man wenigstens das Jahresgehalt von Schäfer, Polak, Pino und der sportlichen Führung für die nächste Saison (!!!!).
    Aber:
    So ein Lambo braucht auch Sprit! Das sollten wir nicht vergessen!
    Vielleicht schaffen wir es damit aber dann immerhin, nächste Saison ohne Punktabzug wegen Lizenzproblemen zu starten?
    Für die Saison danach, gilt dann ohne Aufstieg…. äääääh.
    Aber nur nicht Meckern, ist alles supergut. Nur keine Veränderung, das kann Alles noch schlimmer machen!
    Und in zwanzig Jahren bekommen wir vielleicht pünktlich zum EM 2038 ein neues Stadion.

    0

    0
    • Woschdsubbn, oh, sorry, ich hatte völlig vergessen, dass Miesmachen alle unsere Probleme löst. Und wenn man gerade so schön in Fahrt ist, sind auch die Fakten unwichtig. Eine limitierte Auflage von 1.150 Dreijahreskarten wird unsere finanziellen Probleme sofort beheben, da wird einem auch sofort die Intention klar: wir wollen damit ein Talent aus der dritten Liga finanzieren! Ja, es muss schon schlimm um unsere Finanzen stehen, wenn wir zu solch verzweifelten Maßnahmen greifen müssen!

      *gähn*

      0

      0
      • Optimist:
        Woschdsubbn,oh, sorry, ich hatte völlig vergessen, dass Miesmachen alle unsere Probleme löst. Und wenn man gerade so schön in Fahrt ist, sind auch die Fakten unwichtig. Eine limitierte Auflage von 1.150 Dreijahreskarten wird unsere finanziellen Probleme sofort beheben, da wird einem auch sofort die Intention klar: wir wollen damit ein Talent aus der dritten Liga finanzieren! Ja, es muss schon schlimm um unsere Finanzen stehen, wenn wir zu solch verzweifelten Maßnahmen greifen müssen!

        *gähn*

        Befürchte aber es steckt viel Wahrheit in deiner Ironie. Mit den sinkenden Einnahmen im kommenden zweiten Jahr 2.Liga in der unteren Tabellenhälfte angekommen und den Verbindlichkeiten für das NLZ, wird man wohl nichtmal den derzeitigen Kader finanzieren können. Aber ich vergass ist ja alles supi 🙂

        Nur ein kleines Beispiel aus der Realität ein großer Biergarten im Norden Nürnbergs, mag zwar nicht das Bier, aber ich habe bei schönem Wetter mir gerne die FCN Spiele auf Großleinwand im Freien dort angesehen, hat Sky gekündigt weil das Interesse mittlerweile so gesunken ist, daß sich das Sky Abo (und das ist für gewerbliche Gastronomiebetriebe ziemlich teuer) für FCN Übertragungen nicht mehr lohnt. Zu wenig Gäste/Fans

        0

        0
        • juwe:
          Nur ein kleines Beispiel aus der Realität ein großer Biergarten im Norden Nürnbergs, mag zwar nicht das Bier, aber ich habe bei schönem Wetter mir gerne die FCN Spiele auf Großleinwand im Freien dort angesehen, hat Sky gekündigt weil das Interesse mittlerweile so gesunken ist, daß sich das Sky Abo (und das ist für gewerbliche Gastronomiebetriebe ziemlich teuer) für FCN Übertragungen nicht mehr lohnt. Zu wenig Gäste/Fans

          Bei uns im Sportheim im Knoblauchsland, auf Nürnberger Boden, sind bei den Übertragungen des Teeladens genauso viele Zuschauer anwesend wie bei Club-Spielen!

          Noch Schlimmeres, weil die Zukunft betreffend, ist beim Training der Kinder- und Jugendmannschaften zu beobachten. Dort tragen die meisten Kinder Trikots der Aktiengesellschaften der Steuerhinterzieher bzw. vom Borsigplatz. Einer trainiert gar mit weißem Hemd der Salzburger Brauseochsen. Aber die Krönung in negativer Hinsicht: mehr Kinder tragen Ronhof-Grün als FCN-Shirts!

          0

          0
          • block4: Bei uns im Sportheim im Knoblauchsland, auf Nürnberger Boden, sind bei den Übertragungen des Teeladens genauso viele Zuschauer anwesend wie bei Club-Spielen!

            Noch Schlimmeres, weil die Zukunft betreffend, ist beim Training der Kinder- und Jugendmannschaften zu beobachten. Dort tragen die meisten Kinder Trikots der Aktiengesellschaften der Steuerhinterzieher bzw. vom Borsigplatz. Einer trainiert gar mit weißem Hemd der Salzburger Brauseochsen. Aber die Krönung in negativer Hinsicht: mehr Kinder tragen Ronhof-Grün als FCN-Shirts!

            Würde meine Tochter so rumlaufen, bekäme sie die erste Schelln ihres Lebens

            0

            0
            • Alex: Würde meine Tochter so rumlaufen, bekäme sie die erste Schelln ihres Lebens

              Mein Kleiner läuft im Messi Trikot herum, was willste machen 🙂

              0

              0
              • juwe: Mein Kleiner läuft im Messi Trikot herum, was willste machen

                Schneide einfach ein Video mit den besten Szenen von Samy Sane, hinterlege es mit möglichst bescheuerter Musik und stelle es auf youtube. Das wirkt.

                0

                0
                • Alex: Schneide einfach ein Video mit den besten Szenen von Samy Sane, hinterlege es mit möglichst bescheuerter Musik und stelle es auf youtube. Das wirkt.

                  Das erinnert mich, lange ists her, an meine Schulzeit als man bei „blauen“ Schulstunden im Star Club abhing und der mittlere Stürmer im (Tisch)Kicker vorne ein schwarz angemaltes Gesicht bekam.

                  Samy Sane behauptete ja jüngst er läuft heute noch schneller als sein Sohn, der einer der Nachwuchsstars bei Schalke ist.

                  0

                  0
                • juwe: Das erinnert mich, lange ists her, an meine Schulzeit als man bei “blauen” Schulstunden im Star Club abhing und der mittlere Stürmer im (Tisch)Kicker vorne ein schwarz angemaltes Gesicht bekam.

                  Seufz. Ja, damals hatte ich noch tolle Frisuren. Heutzutage ist der Iro ja leider negativ geworden.
                  Lang ists her. Oase, Star Club, Ruhestörung, Meisengeige… wie hiess nochmal das Cafe in der Langen Gasse Richtung WiSo? Lauter überlebenswichtige Wärmestuben, wenn man den Chemie-Grundkurs schwänzte.

                  Oh, nur 1000 Tickets? Dann reichts halt nur für 2-3 Lambo-Tankfüllungen. Mich würde aber interessieren, wer wirklich im voraus so viel Geld für eine Dauerkarte ausgibt.

                  Gibt es neues vom Glubb zum Lizenzerhalt?
                  Das ist schon krass, wieviele Vereine, von denen man dachte, man wäre diesen um einiges voraus, die Lizenz ohne Probleme erhalten haben. Aber es ist ja alles supergut.

                  0

                  0
                • Woschdsubbn: Seufz. Ja, damals hatte ich noch tolle Frisuren. Heutzutage ist der Iro ja leider negativ geworden.
                  Lang ists her. Oase, Star Club, Ruhestörung, Meisengeige… wie hiess nochmal das Cafe in der Langen Gasse Richtung WiSo? Lauter überlebenswichtige Wärmestuben, wenn man den Chemie-Grundkurs schwänzte.

                  Ja coole Zeit, ich erinnere mich gerne … je ne regrette rien 🙂

                  weiß nich welche Kneipe noch fehlt, klang ziemlich vollzählig

                  0

                  0
                • juwe: Ja coole Zeit, ich erinnere mich gerne … je ne regrette rien

                  weiß nich welche Kneipe noch fehlt, klang ziemlich vollzählig

                  unbedingt aufnehmen sollte man noch

                  – Hemdendienst
                  – Schleuder (damals in der Kanalstraße)

                  0

                  0
                • Woschdsubbn… wie hiess nochmal das Cafe in der Langen Gasse Richtung WiSo? Lauter überlebenswichtige Wärmestuben, wenn man den Chemie-Grundkurs schwänzte.

                  Oase

                  0

                  0
                • Woschdsubbn: Seufz. Ja, damals hatte ich noch tolle Frisuren. Heutzutage ist der Iro ja leider negativ geworden.
                  Lang ists her. Oase, Star Club, Ruhestörung, Meisengeige… wie hiess nochmal das Cafe in der Langen Gasse Richtung WiSo? Lauter überlebenswichtige Wärmestuben, wenn man den Chemie-Grundkurs schwänzte.

                  Bistretto? .. wo die Zocker immer rechts ums Eck saßen und Schach oder Backgammon spielten, die Scheine unterm Spielbrett.

                  0

                  0
                • Woschdsubbn: wie hiess nochmal das Cafe in der Langen Gasse Richtung WiSo?

                  vielleicht das Audimax? da war unsere HSG-Clique öfters zum Backgammon spielen.

                  0

                  0
                • juwe: Das erinnert mich, lange ists her, an meine Schulzeit als man bei “blauen” Schulstunden im Star Club abhing und der mittlere Stürmer im (Tisch)Kicker vorne ein schwarz angemaltes Gesicht bekam.

                  Samy Sane behauptete ja jüngst er läuft heute noch schneller als sein Sohn, der einer der Nachwuchsstars bei Schalke ist.

                  Star Club war geil!

                  Ein richtiger Traum werden Kinder übrigens auf dem Gymnasium, wenn sie ihre Zeit mit den anderen Hochbegabten verbringen und deren Sprache übernehmen: „Ey Alter komm mal runter und chill mal“

                  0

                  0
                • belschanov: Der Star-affine Nachwuchs eben…

                  Das darf er jetzt noch. Es steht ihm wohl ein leidenvolles Fan Dasein bevor als Nürnberger, davon ahnt er ja noch nichts :-X

                  0

                  0
    • Woschdsubbn:
      Durch den zinsfreien Dauerkartenkredit (sagen wir 15.000 Dauerkarten x 800€ Ø = 12 Mio €) erhält man wenigstens das Jahresgehalt von Schäfer,Polak, Pino und der sportlichen Führung für die nächste Saison (!!!!).
      Aber:
      So ein Lambo braucht auch Sprit! Das sollten wir nicht vergessen!
      Vielleicht schaffen wir es damit aber dann immerhin, nächste Saison ohne Punktabzug wegen Lizenzproblemen zu starten?
      Für die Saison danach, gilt dann ohne Aufstieg…. äääääh.
      Aber nur nicht Meckern, ist alles supergut. Nur keine Veränderung, das kann Alles noch schlimmer machen!
      Und in zwanzig Jahren bekommen wir vielleicht pünktlich zum EM 2038 ein neues Stadion.

      ist auf ein Kontingent von etwa 1000 Karten limitiert

      0

      0
    • Woschdsubbn,

      Noch amateurhafter ist die Vereinsführung von Jahn Regensburg. Abstieg in die 3. Liga, Fertigstellung des neuen Stadions, Abstieg in die Regionalliga als Tabellenletzter. Grottenschlechter geht es wohl nicht.

      0

      0
  • Das Problem mit den Ronhoftrikots könnte sich am Sonntag auch wieder erledigen, falls die Leipziger irgendwie motiverbar sind, ihren Fans einen versöhnlichen Abschied zu bieten.
    Auch wenn Aalen es sich offensichtlich nicht leisten kann 2. oder 3. Liga zu spielen, vom Kampfgeist der Mannschaft her, hätten die es aus meiner Sicht am meisten verdient gehabt von den Kellerkindern, am letzten Tag den Klassenerhalt zu schaffen. Aber da hat die DFL ja eine andere Vorstellung wie (financial) fair play aussieht.

    0

    0
  • Retro-Zeit! Boot, La-Kritz, Wave!

    Die Reige der ehemaligen Club-Wunderstürmer ergänze ich um Werner Heck und Dieter „Wanderstiefel“ Trunk, Bernd Hobsch, Jörn Andersen und Rainer Wirsching. Aber Sané war schon einzigartig, der Lucky Luke des Fussballs, der Mann der schneller rennt als der Ball rollt. Wir haben uns damals im Italien-Urlaub extra die Ruud-Gullit-Perücken gekauft, Frisuren-mäßig waren Sammy und Ruud passenderweise Brüder. Glaube dass es selten bescheuerter aussehende Club-Fans im Stadion gab…

    0

    0
  • Beinahe schon Pflichtlektüre- in der neuen 11Freunde ein Artikel über den zukünftigen dänischen Meister FC Midtjylland-Scouting nur am PC und nach Algorithmen.Da ist für jeden was dabei

    0

    0
  • Die GröBaZ Statistik des Tages via http://fokus-fussball.de/ im Bezug auf den Erstligaaufsteiger Audistadt

    „… FCI, der in den elf Jahren seines Bestehens zusammen ebenso viel Geld für Zugänge ausgegeben hat wie der 1. FC Nürnberg alleine im letzten Sommer …“

    Danke für alles!

    0

    0
    • juwe,

      da kann man von Glück sagen, dass es rechnerisch definitiv nicht mehr möglich ist. Auch der Aalen-Einspruch gegen die Punktabzüge wurde definitiv abgewiesen.

      Hätte noch eine noch so theoretische Restchance bestanden – wir wären bestimmt dabei….

      0

      0
      • Optimist:
        juwe,

        da kann man von Glück sagen, dass es rechnerisch definitiv nicht mehr möglich ist. Auch der Aalen-Einspruch gegen die Punktabzüge wurde definitiv abgewiesen.

        Hätte noch eine noch so theoretische Restchance bestanden – wir wären bestimmt dabei….

        Wir können das 🙂 aber zur Abwechslung mal ein stressfreies Saisonfinale

        0

        0
        • juwe: Wir können dasaber zur Abwechslung mal ein stressfreies Saisonfinale

          Ist aber irgendwie auch langweilig. Das Gefühl, ohne Angst im Nacken ein Clubspiel anzusehen, ist seltsam befremdlich.

          0

          0
          • Alex: Ist aber irgendwie auch langweilig. Das Gefühl, ohne Angst im Nacken ein Clubspiel anzusehen, ist seltsam befremdlich.

            Ich finds nicht langweilig, weil es beim Club auch meistens schief geht 😮
            Finde dieses We durchaus spannend auch ohne unser mitwirken, man will ja auch wissen mit wem man es nächstes Jahr zu tun bekommt.

            0

            0
  • Ich meine neulich direkt auf den FCN-Seiten über die 6 Abgänge der 2.Mannschaft gelesen zu haben. Jetzt finde ich den Beitrag aber nicht mehr und der Artikel auf 4-Liga.com ist nicht sehr informativ.
    Hat jemand mehr Infos zu den Abgängen?

    0

    0
    • Holle,

      Stand im BFV-Liveticker beim letzten Heimspiel der 2. Mannschaft:
      „Vor dem Anpfiff des letzten Heimspiels verabschiedet der 1. FC Nürnberg noch Max Nawe, Jakob Zwerschke, Faton Ademi, David Spies, Paul Neuhaus und Markus Mendler aus den Reihen der U21.“

      0

      0
      • Beate60:
        Holle,

        Stand im BFV-Liveticker beim letzten Heimspiel der 2. Mannschaft:
        “Vor dem Anpfiff des letzten Heimspiels verabschiedet der 1. FC Nürnberg noch Max Nawe, Jakob Zwerschke, Faton Ademi, David Spies, Paul Neuhaus und Markus Mendler aus den Reihen der U21.”

        Und rücken da entsprechende Spieler aus der U19(?) nach ?
        Unter den 6 war keiner dabei der den nächsten Schritt machen kann und vorallem, werden die jetzt Maurer ?
        Ernsthaft, war deren fußballerische Ausbildung für die Katz ?

        0

        0
        • Holle,

          Ich denk, die Verträge laufen aus. Was aus ihnen wird, ist nicht bekannt.

          0

          0
          • Beate60:
            Holle,

            Ich denk, die Verträge laufen aus. Was aus ihnen wird, ist nicht bekannt.

            Das Thema hatten wir schon mal und ich verstehe auch ,dass wir keine Profis am Fließband produzieren können. Aber 6 Spieler sind eine halbe Mannschaft 😕

            0

            0
            • Holle: Das Thema hatten wir schon mal und ich verstehe auch ,dass wir keine Profis am Fließband produzieren können. Aber 6 Spieler sind eine halbe Mannschaft

              Der Club hat das selbsterklärte Ziel, nächstes Jahr aufzusteigen. Somit plant er, eine Spitzenmannschaft der 2. Liga zu sein, die ab dem ersten Spiel voll angreift. Da ist es für mich schon nachvollziehbar, dass nicht viele Spieler aus der U 21 verpflichtet werden. Die dort ausgebildeten Spieler befinden sich auf dem Niveau der 4. Liga, der Sprung zu den Profis ist einfach sehr groß. Der Club wird somit nur die wenigen Spieler hochholen, die über ein solch herausragendes Talent verfügen, dass ihnen die Entwicklung zum Profi absolut zugetraut wird. Für die genannten sechs U21-Spieler scheint dies nicht zuzutreffen.

              0

              0
        • Holle:
          Ernsthaft, war deren fußballerische Ausbildung für die Katz ?

          Wenn man sich anschaut, wie hoch die Quote derer ist, die durch die NLZ der Profivereine durchkommt, dann ist einer mit Bundesligaspielen schon gar net so schlecht. 😀

          Die spielen halt dann irgendwo zwischen Liga 3 und 5. Bisher landeten die meistens in Seligenporten oder Bamberg, ob das so bleibt, wenn die zwei absteigen (und ob deren Abstieg mit den vielen Ex-Cluberern zu tun hat), ist ne andere Frage.

          0

          0
  • ☆Gähn☆ Wie schon letztes Spiel der Saison? Hoffentlich findet Weiler echte Verstärkungen. Wolf sucht ja immer noch ein WLAN Kabel fürs Youtube-Scouting.
    Gibt die Satzung her, daß man MB als Parkplatzwächter am Valze einsetzt? Da kann er wenigstens keinen Schaden mehr anrichten.
    Nach 11,5 Jahren Bader sind wir trotz DFB Pokalsieg, Uefa Cup-Teilnahme und vielen Jahren in der ersten Liga nicht nur gefühlt soweit wie vor seinem Antritt, nein, sogar der FC Augsburg hat uns überholt. Auch die Lizenzprobleme sind wieder da.
    Es bleibt einzig der bis dato nicht bezahlte Funktionsgebäudeneubau, Pino und Schäfer.
    Das finde ich alles niederschmetternd.

    0

    0
  • clubfanseit1965,

    Wenn du auf dieser Seite gesessen hast, hast du dann mitbekommen wie diese Diskussion zwischen Schieds- und Lienenrichter entstanden ist?

    0

    0
  • @Gimbl: Nein, ich war wie viele verwundert, dass es nach dem tollen und einwandfrei korrekten Nürnberger Tor keinen Anstoss gab, sondern sich uns gegenüber auf der Seite der Spielerbänke offensichtlich eine Diskussion entwickelte. Der Rest ist bekannt.

    0

    0
  • Über Nürnberg lacht die Sonnne, über Freiburg die ganze Welt…

    0

    0
  • Aus Sicht vom Club die besten Absteiger bis jetzt. Immer vorausgesetzt, daß nächste Saison mehr als Nichtabstieg angestrebt wird.

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.