Heiß, heißer, Regenschirm

Als ich vor gut einem Jahr im Weismainer Stadion Zeuge des 3:1-Testspielerfolgs des Clubs gegen den FC Valencia wurde, war es so heiß, dass man meinte, man befände sich nicht in Oberfranken, sondern an der Costa del Sol (klick). Bei der gestrigen 0:1-Niederlage im Testlauf gegen den tschechischen Erstligisten Bohemians Prag brannte die Sonne noch stärker. Statt auf dem Trainingsgelände des fränkischen Altmeisters wähnte man sich im Death Valley – Datum: 10. Juni 1913 (klick) –, und die einzige Möglichkeit, diesen Samstagnachmittag ohne bleibende Schäden zu überstehen, bestand darin, einen Regenschirm zum Sonnenschirm umzufunktionieren:

Von links nach rechts: Tom, Alex, belschanov; Fotograf: Johnny Vegas.
Von links nach rechts: Tom, Alex, belschanov; Fotograf: Johnny Vegas.

 

Der Club begann die Partie in folgender Formation:

KIRSCHBAUM (TW)

 MÖHWALD         HOVLAND          BULTHUIS         SEPSI

POLAK           

GISLASON           BEHRENS            STARK             SCHÖPF         

  BLUM

Schon nach 20 Minuten musste Pinola-Nachfoger Sepsi verletzt vom Platz (hoffentlich nichts Ernstes…). Kutschke kam ins Spiel und ging in die vorderste Front an die Seite von Blum, Bulthuis rückte nach links und Stark in die Innenverteidung:

KIRSCHBAUM

 MÖHWALD         HOVLAND          STARK         BULTHUIS

POLAK           

GISLASON                BEHRENS                 SCHÖPF         

  KUTSCHKE                 BLUM

Chronologie der ersten Halbzeit (ohne Zeitangaben): Schuss von Möhwald, Torwart hält; Kopfball von Behrens nach einer Ecke, Glanzparade des Torwarts; Fernschuss von Gislason knapp vorbei; Bulthuis klärt aufmerksam im Club-Strafraum; Pfostenschuss der Prager nach einem Konter (Hovland hatte nicht entschlossen genug attackiert); Kirschbaum pariert einen Distanzschuss; harmloser Fernschuss der Prager knapp vorbei; Polak verpasst eine Flanke von Schöpf nur knapp; Schöpf schießt, der Prager Torwart wehrt ab und Kutschke köpft: Tor! Nein, kein Tor! Abseits; Hovland klärt nach einer Flanke der Gäste souverän; turbulente Situation im Strafraum der Gäste nach einer Unsicherheit des Torwarts, aber der Club bringt den Ball nicht über die Linie.

„Wo ist eigentlich unser Sportdirektor? Hat den jemand gesehen?“, fragte mich Alex, als wir uns in der Halbzeit in den Schatten des Hotelkomplexes begeben hatten.

„Der schaut sich das Spiel von seinem Bürofenster aus an“, antwortete ich.

„Warum kommt’n der nicht runter?“

„Keine Ahnung, vielleicht hat er seinen Sonnenhut daheim vergessen.“

Von links nach rechts: Alex, belschanov, Tom, Johnny Vegas.
Von links nach rechts: Alex, belschanov, Tom, Johnny Vegas.

Chronologie der zweiten Halbzeit: schöne Flanke von Schöpf, aber Gislason bringt in guter Position den Ball nicht unter Kontrolle; Sylvestr (für den blass gebliebenen Blum eingewechselt) spielt mit einem brillanten Schnittstellenpass Polak frei, doch der Tscheche versiebt kläglich vor dem Tor der Tschechen; Bulthuis setzt bei einem Angriff über die linke Seite Schöpf in Szene, der den Ball verstolpert; Kutschke passt von rechts nach innen, Sylvestr spitzelt den Ball mit langem Bein neben das leere Tor; Behrens (weitgehend ohne Impulse) und Gislason (dito) gehen, Koch und Hercher kommen; wieder Bulthuis mit einer guten Aktion über links, aber seine Flanke findet keinen Abnehmer; Tor für die Tschechen nach einem Konter über die linke Seite (76. Minute); Stepinski (der ist auch noch, nee, wieder da) und Evseev rein, Schöpf und Bulthuis raus; schlechter Kopfball von Kutschke nach guter Flanke von Evseev; in der Schlussphase noch ein Kopfball von Hercher, der neben dem Tor landet.

Von den Neuzugängen wusste außer Möhwald, der trotz seines engagierten Auftritts wohl keine Aussichten auf den Posten des rechten Verteidigers hat, und dem wenig geforderten Torwart Kirschbaum keiner so richtig zu überzeugen. Kutschke zeigte, dass er ein Freund der Höhenluft ist, aber auch, dass er sein Kopfball-Visier noch nachjustieren muss. Hervorzuheben die Leistung von Bulthuis, der auf der linken Seite auch offensiv einige gute Szenen hatte und in dieser Form eine Bereicherung für die Mannschaft ist.

Die Hausherren verloren die Partie trotz größerer Spielanteile. Weil sie sich zu wenig klare Torchancen erarbeiteten und ihnen, wenn sie sich mal durchgespielt hatten, die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss fehlte. Und weil sie eine deutliche Konteranfälligkeit erkennen ließen. Weiler hat noch viel zu tun (hinten und vorne…), um seine Mannschaft bis zum Saisonstart in Freiburg in die Form zu bringen, die ein Spitzenteam der zweiten Liga aufweisen muss. Wird es ihm gelingen? Nach den Eindrücken des gestrigen Spiels überwiegen bei mir die Zweifel. Gestehe ich verschwitzt, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass Gerüchte, ich hätte aufgrund der drückenden Sorgen um die Zukunft des 1. FC Nürnberg meine Blase nicht im Griff, frei erfunden sind:

IMG_3310

[Zum Spiel: klickklick.]

131 Gedanken zu „Heiß, heißer, Regenschirm

  • belschanov, ich war auch vor Ort. Möhwald fand ich aber nicht überzeugend, denn wenn die Prager gefährlich wurden, dann über die Möhwald-Seite.

    Dagegen fand ich Behrens‘ Leistung durchaus ansprechend.

    Und: Ich habe festgestellt, dass bei den Torhütern Kontinuität herrscht. Sowohl Schäfer, Rakovsky als auch Kirschbaum sind Linksfüße. Das kann kein Zufall sein.

    0

    0
    • Töffi,

      ja, das Tor wurde über die Möhwald-Seite eingeleitet, es gab aber einige Szenen, in denen Möhwald auf der für ihn ungewohnten Position des rechten Verteidigers eine gute Figur abgab. Das fand ich bemerkenswert.

      Behrens ist mir weder negativ noch positiv aufgefallen. Aber vielleicht habe ich ja etwas Positives übersehen…

      Die Linksfüßigkeit der Club-Torhüter – welches Geheimnis mag sich dahinter verbergen?

      0

      0
      • belschanov | Clubfans-United,

        Wegen 0,5 Liter zu Dir genommenen Wassers glaube auch ich weniger an eine unkontrollierte Blase und mehr an Kopfschmerzen. Wegen der Hitze oder der dargebotenen Leistungen, da bin ich mir nicht sicher. Jedoch ist jetzt der Trainer in der Pflicht, nach seinen vielen Worten und Andeutungen einen entsprechenden Leistungsnachweis zu erbringen, dass er würdig ist, diesen Posten zu bekleiden.

        Außerdem möchte ich ausdrücklich anmerken, das ein (auch von mir gewünschter) Verbleib von Bulthuis beim Club hauptsächlich belchanov anzurechnen ist, der diesbezüglich Grethlein unmißverständlich die Marschroute vorgegeben hat.

        Den Maddin konnte er leideru nicht beraten, wir rätseln immer noch, ob in der 1. Halbzeit er selbst oder eine lebensgroße Stoffpuppe (sah etwa so aus wie Ratz und Rübe, sollte den Best Ager hier in der Selbsthilfegruppe bekannt sein) hinter dem Fenster saß.

        0

        0
    • Töffi:

      Und: Ich habe festgestellt, dass bei den Torhütern Kontinuität herrscht. Sowohl Schäfer, Rakovsky als auch Kirschbaum sind Linksfüße. Das kann kein Zufall sein.

      Kirschbaum also auch,wirklich komisch. Aber vielleicht gar nicht so schlecht, wenn nämlich die Abwehrspieler schon immer gewohnt sind den Rückpaß auf den linken Fuß zu legen ,brauchen sie sich jetzt nicht umgewöhnen 😉

      0

      0
  • Advocatus Diaboli:

    Hmm, laut transfermarkt.de sind wir im Augenblick bei ca. -150k € Transfererlösen. Wenn jetzt außer dem Rechtsverteidger, noch ein Stürmer und ein zusätzlicher Linksverteidiger verpflichtet werden muss, dann werden es wohl bis zu -750k € oder -1 Mio. € werden, sagen wir mal.
    Hätte (!) man dieses Geld letztes Jahr zur Winterpause für vielleicht einen (!) wirklich echt guten Transfer investiert, wäre eventuell noch etwas in der letzten Saison drin gewesen?

    Aber klar, hätte, hätte Fahradkette…

    Von den neuen Transfers überrascht bisher also wirklich keiner als Bombe. Kommt das noch?

    Werden wir unseren Kaderballast, wie z.b. Koch oder Rakovsky, noch los werden können?

    Gegen wen verlieren wir denn das nächste Testspiel?
    Oha, der 1. FC Schweinfurt aus der Regionalliga Bayern, wie auch der Jahn Regensburg. Also wieder ein schwerer Gegner, der unserer zweiten Mannschaft eine 1:3 Heimniederlage letzte Saison beibrachte. Vielleicht können wir aber an den 3:1 Revanche-Auswärtssieg der Zweiten anknüpfen?

    Fragen über Fragen, da hilft nur ein *PLOPP*

    0

    0
  • Bezüglich der Leistung von Möhwald und Bulthuis habe ich einen ganz anderen Eindruck. Bulthuis extrem schwach in der 2ten Halbzeit mit zwar gut gemeinten aber bis auf eine Flanke eigentlich immer eher peinlichen Aktionen nach vorne von denen es leider auch in der Defensive einige gab.

    Möhwald machte auf mich den mit Abstand engagiertesten Eindruck im ganzen Team mit wirklich sehenswerten Aktionen nach vorne und auch einer guten Zweikampfquote. In meinen Augen eigentlich gesetzt.Da es bis jetzt keine Alternativen gibt.

    0

    0
  • Also mich überzeugen nur die CU Männer auf den Fotos, da kann doch in Zukunft gar nicht viel schief gehen beim Club vielleicht wäre da sogar ein rechter Verteidiger dabei, die Muskelmasse in den schmalen Waden könnte man aufbauen. 🙂

    0

    0
  • Was kam denn eigentlich beim Ecken-zählen heraus?

    Und gibt es Verbesserungen bei den Einwürfen?

    Bin schon sehr gespannt auf Samstag (in Schweinfurt) und Dienstag (gegen Kickers Würzburg, in Bad Kissingen, wo ich mir eigene Eindrücke verschaffen werde.

    0

    0
    • Manni der Libero:
      Was kam denn eigentlich beim Ecken-zählen heraus?

      Die Aufgabe oblag Johnny Vegas. Ich war mit der Aufgabe, den Schirm zu halten, vollkommen ausgelastet.

      0

      0
  • Unser LV hat zum Glück keine Sepsis, sondern einen Faserriss im Oberschenkel. Prognose; 3 Wochen Pause.

    Wäre schon schön gewesen, wenn sich die Abwehr einspielen hätte können…. 🙁

    0

    0
  • Oben trocken, unten nass –
    zuviel vielleicht beim Bier vom Fass,
    auf jeden Fall die Sonne brennt
    und bei belschanov die Blend.
    Da sehnt man sich beim Grottenkick
    an frühere Mannschaften zurück.
    Noch jungfräulich ist die Saison,
    was alles kommt, wer weiß das schon.

    0

    0
      • belschanov | Clubfans-United:
        clubfanseit1965,

        wie immer gut gereimt. Respekt!

        Aber inhaltlich falsch: Ich war witterungsbedingt oben nasser als unten.

        Wie gesagt: Alles nur Gerüchte. Aber wenn mal was in der Zeitung steht…

        Grethlein wars, nachdem er gesehen hat, welche performance Weiler bringt. Ganz bestimmt!

        0

        0
        • Alex: Grethlein wars, nachdem er gesehen hat, welche performance Weiler bringt. Ganz bestimmt!

          Warum, hat sich Weiler wohl selbst eingewechselt?

          0

          0
          • juwe,
            zum Glück nicht. Ab beim jetzigen Stand der Vorbereitung erwarte ich sowohl taktisch als auch konditionell mehr von der Mannschaft. Wenn etwas nur schön aussehen soll, hole ich mir einen Ölschinken von Markazero, auch wenn er lieber Fußballer als Busen malt 😀

            0

            0
            • EAlex,

              Alex,der Weiler hat gesagt das du von Fußball keine Ahnung hast!
              Ich kann mich nur wiederholen, das ständige mimimi nervt mich kolossal!
              Dann soll er halt RB mit finanziell unbegrenzten Mittel trainieren, mir schwingt da zuviel von:ich bin ja ein super Trainer,aber leider muss ich mit lauter Inkompetenten zusammenarbeiten und die Mittel sind zu gering,mit
              Mach deine Arbeit und Jammer nicht dauernd rum,.
              Außer das man vor lauter Schwarzmalerei komplett die Lust auf den Ligastart verliert ist nichts gewonnen.
              Am Besten wäre es den Punktedruckmesser in der Erwartungshaltung gleich mal auf Klasse halten zustellen-da kommt dann wenigstens kein Stress auf

              0

              0
              • Christian-Berlin: Mach deine Arbeit und Jammer nicht dauernd rum,außer das man vor lauter Schwarzmalerei komplett die Lust auf den Ligastart verliert ist noch nichts gewonnen.

                Alles was er sagte ist bislang so auch eingetroffen, das ist für mich Realitätssinn und nicht schwarzmalerei. Das Gejammer geht doch nur dann los, wenn man den Fans unerfüllbare Hoffnungen macht und diese platzen. In meinen Augen, alls richtig gemacht von Weiler.

                Ismael hat es büßen müssen den Unfug vom sofortigen Wiederaufstieg stillschweigend mit zu tragen. Weiler ist eben erfahrener und will den Kopf für ein sportliches Wolkenkuckucksheim nicht hinhalten, wenn dann das jähe Erwachen kommt.

                0

                0
              • Christian-Berlin:
                EAlex,

                Dann soll er halt RB mit finanziell unbegrenzten Mittel trainieren, mir schwingt da zuviel von:ich bin ja ein super Trainer,aber leider muss ich mit lauter Inkompetenten zusammenarbeiten und die Mittel sind zu gering,mit
                Mach deine Arbeit und Jammer nicht dauernd rum,.
                Außer das man vor lauter Schwarzmalerei komplett die Lust auf den Ligastart verliert ist nichts gewonnen.

                Genau! Woher kommt eigentlich die Mär vom Kommunikationsprofi? Es kommt mir eher wie ein Treffen der anonymen Depressiven vor.
                Ich sehe Weiler mittlerweile ziemlich kritisch.

                0

                0
                • Alex: Genau! Woher kommt eigentlich die Mär vom Kommunikationsprofi? Es kommt mir eher wie ein Treffen der anonymen Depressiven vor.
                  Ich sehe Weiler mittlerweile ziemlich kritisch.

                  Dann ist die (sportliche) Realität eben depressiv. Kann Weiler aber nichts dafür, er ist ja nicht Gott. Das ist ein bestenfalls Durchschnittskader.
                  Auf den wichtigen Außenpositionen gegenwärtig sogar verschlechtert.Solche Tatsachen sind ja nicht Weilers schuld.

                  0

                  0
                • Alex: Genau! Woher kommt eigentlich die Mär vom Kommunikationsprofi? Es kommt mir eher wie ein Treffen der anonymen Depressiven vor.
                  Ich sehe Weiler mittlerweile ziemlich kritisch.

                  Das ist in etwa so, also würdest du dir den Haug als Coach verpflichten er soll dich und dein Auto zum DTM Sieger machen und er wird dir und deinen Fans 🙂 dann auch sagen was geht und was wohl nicht geht.

                  0

                  0
                • Alex,

                  Genau! Woher kommt eigentlich die Mär vom Kommunikationsprofi? Es kommt mir eher wie ein Treffen der anonymen Depressiven vor.
                  Ich sehe Weiler mittlerweile ziemlich kritisch.

                  Genau, raus mit dem nächsten Trainer und Prinzen zurückholen, bei dem brennt dann wieder der Rasen. Unsere Trainerentlassungen der letzten 10 Jahre waren ja alle so erfolgreich.

                  Ok, mit Hecking hatten wir Glück. Vielleicht sollten wir Schaaf ansprechen, der könnte mit seiner Art gut nach Franken passen.

                  0

                  0
              • Christian-Berlin,

                Und was würde es bringen, wenn er erzählt, dass wir locker vorne mitspielen, er aber überzeugt ist, dass es die Mannschaft nicht kann? Weiler sagt doch nirgends, dass er keine Lust hätte so zu arbeiten, oder dass er nicht glaubt, dass aus der Mannschaft etwas werden kann.

                Aber Weiler hat von Anfang an gesagt, dass er ehrlich ist und seine Linie durchzieht und das macht er hier auch. Er sagt klar wo die Schwachstellen sind, zeigt auf, dass wir personell Probleme haben und dass die Mannschaft immer noch im Umbruch ist.

                Wegen der Verletztenmisere und fehlender Einkäufe kann sich die Mannschaft auch nicht einspielen, was zu Beginn dazu führen kann, dass es erst mal etwas zäh in die Saison geht.

                Ich lese doch auch hier kaum andere Statements. Aus meiner Sicht ist Weiler mit seiner Analyse nah an der Wahrheit. Klar kann man das anders sehen und unsere Mannschaft für eine der besten halten, allerdings traue ich dem Trainer mehr Erfahrung bei der Leistungsfähigkeit zu.

                0

                0
              • Christian-Berlin,

                Am Besten wäre es den Punktedruckmesser in der Erwartungshaltung gleich mal auf Klasse halten zustellen-da kommt dann wenigstens kein Stress auf

                Auch das steht nirgends und ist auch keine Aussage von Weiler, im Gegenteil, sein Ziel ist ein Platz unter den ersten 6, wenn ich ehrlich bin halte ich persönlich das für sehr ambitioniert mit unserer Mannschaft, aber Weiler ist eben ehrgeizig.

                0

                0
  • Alex,

    „Nur schön“ ist ein ganz schön vergiftetes Kompliment angesichts der Komplexität des Themas „Schönheit“? Zum zweiten Teil Deiner Anmerkung sag ich nur: Der Ball ist rund, malerisch macht das kaum einen Unterschied, ich male
    beides ganz gern?!

    0

    0
  • Mir wäre schon recht, wenn der Club einfach nur gewinnt und die Punkte holt, die für den Aufstieg reichen. Das mit dem Schönspielen dürfte sich dann mit zunehmendem Selbstvertrauen von selbst hinzu gesellen.

    Sieg – Aufstieg – Freibier!

    0

    0
  • block4:
    Sieg – Aufstieg – Freibier!

    Ja, als Clubfan wäre man mit dieser Kausalkettte mehr als zufrieden.
    Aber bei Faust heißt es „allein mir fehlt der Glaube“.
    Die Verstärkungen sind weit davon entfernt, als Kampfansage für die Konkurrenz gelten zu können.

    0

    0
  • Glauben ist nicht wissen. Was ich schon alles geglaubt habe, was sich dann als wahr entpuppt hat oder als falsch, oder nicht geglaubt habe und dann passiert ist oder nicht… Mein letztes wirklich markantes FCN-Erlebnis dieser Art war die Halbzeitführung gegen H96 – ich hab nicht geglaubt, dass wir das im Sack haben, Ergebnis bekannt, seitdem bin ich diesbezüglich (immer noch, schade eigentlich) emotional völlig indifferent… Woschd, wall „If you will it, Dude, it is no dream“ (Walter Sobchak), noch ist alles möglich, sogar ein Auftaktsieg!

    0

    0
    • Markazero:
      Glauben ist nicht wissen. Was ich schon alles geglaubt habe, was sich dann als wahr entpuppt hat oder als falsch, oder nicht geglaubt habe und dann passiert ist oder nicht…

      Ich hätte im Leben nicht mehr geglaubt, dass Bulthuis sich nochmal in die Mannschaft kämpft. Es würde mich aber enorm freuen wenn er weiter überzeugen könnte.
      Vielleicht sollte Gebhard jetzt noch als Rechtsverteidiger rehabiliert werden 😀

      0

      0
  • Aha!

    Der Kommunikations-Profi Weiler sorgt schon mal vor..
    „Club-Start: Weiler warnt vor zu hohen Erwartungen“
    http://www.nordbayern.de/sport/club-start-weiler-warnt-vor-zu-hohen-erwartungen-1.4505629

    Wenns mit dem Fussball spielen die Saison laut Trainer wahrscheinlich schon nix wird, dann bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs beim „polysportiven Event abseits des Fußballplatzes“ viel Freude haben.

    Weiler bestärkt mich in meiner Erwartungshaltung bzgl. der anstehenden Saison… die ist nämlich gleich NULL!

    Naja was solls.

    Manni der Libero, Juwe, belschanov fasst bitte eure Eindrücke zum Spiel in Schweinfurt zusammen.

    @Manni der Libero: ich werde aller Voraussicht nach am 18.07. in Würzburg sein –> vielleicht Treffen?

    0

    0
    • Johnny Vegas:
      Aha!

      Der Kommunikations-Profi Weiler sorgt schon mal vor..
      „Club-Start: Weiler warnt vor zu hohen Erwartungen“
      http://www.nordbayern.d…-erwartungen-1.4505629

      Weiler bestärkt mich in meiner Erwartungshaltung bzgl. der anstehenden Saison… die ist nämlich gleich NULL!

      Sieh es positiv, dann werden deine Erwartungen wenigstens mal nicht enttäuscht. Kannst du nicht von jeder Club-Saison behaupten.

      0

      0
    • Johnny Vegas,

      Naja, insgeheim ärgert mich das auch, eine vorauseilende Entlastung zu schicken. macht ja sonst nur der Bader. 😉 Aber in der Sache hat er völlig recht, leider.

      0

      0
    • Johnny Vegas:
      Aha!

      Der Kommunikations-Profi Weiler sorgt schon mal vor..
      „Club-Start: Weiler warnt vor zu hohen Erwartungen“

      Wenns mit dem Fussball spielen die Saison laut Trainer wahrscheinlich schon nix wird, dann bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs beim „polysportiven Event abseits des Fußballplatzes“ viel Freude haben.

      Weiler bestärkt mich in meiner Erwartungshaltung bzgl. der anstehenden Saison… die ist nämlich gleich NULL!

      Naja was solls.

      Manni der Libero, Juwe, belschanov fasst bitte eure Eindrücke zum Spiel in Schweinfurt zusammen.

      @Manni der Libero: ich werde aller Voraussicht nach am 18.07. in Würzburg sein –> vielleicht Treffen?

      Mich hat der Artikel auch etwas gewundert, aber vielleicht ist das der Versuch den Druck von außen erstmal wegzunehmen oder auch die realistische Einschätzung mit seiner Kompetenz.

      Aufstieg ist in meinen Augen auch absolut unrealistisch, wenn man sieht wie RB aufrüstet und mit gutem Abstand viele andere aufgerüstet haben.
      Es tut weh, aber mit einem unverletzten Petersen sehe ich auch Freiburg vor uns in der kommenden Saison dann muß man mal schauen, wer das neue „Darmstadt“ wird in der Saison, es kommen ja auch immer völlig überraschend Manschaften oben dazu, die man nicht auf dem Zettel hat. Vielleicht spielt ja Dusiburg dieses Jahr die Rolle von Damstadt aus der vergangenen Saison.

      Für mich ist Weilers statement zwar auch überraschend, aber vollkommen nachvollziehbar und besonders, wenn wir ohne die gewünschten Außenverteidiger in die neue Saison starten müssen.

      0

      0
    • Johnny Vegas: ich werde aller Voraussicht nach am 18.07. in Würzburg sein –> vielleicht Treffen?

      Ja,, sehr gerne. Bist Du tagsüber da oder abend?

      0

      0
  • Ich erwarte mir auch wenig und sehe den Club nach den letzten beiden völlig personalverkorksten Saisons, in denen das Geld zum Fenster rausgeworfen wurde, auf Jahre hinweg in der zweiten Liga.
    Wir sind jetzt da, wo Lautern, die 60er, der KSC oder die Fortuna schon länger sind, da wir den finanziell noch nach dem Abstieg vorhandenen Vorsprung vergeigt haben.
    Vielleicht passen wir als Anachronismus „Traditionsverein“ auch gut zu den Anderen dazu?

    Die zweite Bundesliga als Liga der außergewöhnlichen Gentlemen oder als Anachronismus Liga des deutschen Fußballs. Der Club bleibt dabei. Mit „Altmeister“ ist kein Marketingblumentopf mehr zu gewinnen.
    Da bleibt nur die Hoffnung auf das Beispiel FC Sochaux.

    Jetzt wäre wirklich dann mal Zeit für einen Umbruch oder einen Neuanfang. Weshalb denn nicht den SC Freiburg kopieren? Das muss nur richtig kommuniziert werden. Ich bin mir sicher, die Fans wären nach einem weiteren 11. Platz in der Anachronismus Liga gerne bereit dazu.

    0

    0
    • Woschdsubbn: Jetzt wäre wirklich dann mal Zeit für einen Umbruch oder einen Neuanfang. Weshalb denn nicht den SC Freiburg kopieren? Das muss nur richtig kommuniziert werden. Ich bin mir sicher, die Fans wären nach einem weiteren 11. Platz in der Anachronismus Liga gerne bereit dazu.

      Das wäre mal ein guter Ansatz einer Vision. Bin gespannt, ob sich der Club das irgendwann mal zutraut ohne dass es heißt: Das geht gar nicht, da ist die Erwartungshaltung des Umfelds viel zu groß…

      Gschmarri.
      Und ob das geht, wenn man mal aufzeigt, was man wie erreichen will.

      0

      0
  • So wie der Kader jetzt aussieht, sehe ich ihn zwischen Platz 8-12 diese Saison….also ich meine in der 2.Liga 😡

    0

    0
  • In diesem Fall verstehe ich Weiler nicht. Ich denke nicht, dass auch nur ein einziger Fan, angesichts der erneut unbefriedigenden Transfers und der Qualität des gesamten Kaders, an mehr als das gefühlt schon 10x genannte „vordere Tabellendrittel“ denkt. Er kann es natürlich auch jeden Tag hinaus posaunen, dass MB/Wolf & Co. einen desaströsen Job machen. Deshalb wir der schwache Aufsichtsrat weder mit der überfälligen Demission von Bader/Wolf reagieren, noch lässt man Weiler damit aus der Verantwortung. Das Einzige was er damit schafft ist, dass ein bereits frustriertes Umfeld noch weiter hinuntergezogen wird und dass potenzielle Sponsoren und Dauerkartenkäufer zusätzlich demotiviert werden.

    0

    0
    • André,

      Ist das so? Wenn man die Wahrheit klar kommuniziert, führt das doch gerade nicht zu Enttäuschungen, die immer dann entstehen, wenn Dinge positiver dargestellt werden als sie sind.

      0

      0
      • Armin Busch,

        Ich sehe uns auch so rund um den 10ten Platz notiert.
        Wenigen Verbesserungen im defensiven und offensiven Mittelfeld steht die Malaise auf den defensiven Außen und der insgesamt dünnen Qualität in der Breite gegenüber.

        Ich sehe es etwas positiver, weil wir diesmal wirklich ein Gerüst haben und die neuen „nur“ eingebaut werden müssen, nicht eine komplett neue Mannschaft zusammen gestellt werden muss. Dazu scheint Burgstaller gut bei uns angekommen, da könnte es eine weitere Steigerung geben, Gislasson könnte durchaus eine gute Verstärkung sein und gleichzeitig Schöpf entlasten und vielleicht etwas mehr Torgefahr aus dem Mittelfeld schaffen.

        Allerdings sehe ich immer noch große Probleme in der Defensive, hier haben wir uns mit Kirschbaum nicht wirklich verbessert (sehe ich so, hoffe aber eines besseren belehrt zu werden, aber auf den AV-Positionen haben wir uns erst mal deutlich verschlechtert, Sepsi verletzt und die Granate auf rechts immer noch nicht da.

        0

        0
      • Armin Busch,

        Über die Wahrheit muss man doch gar nicht mehr sprechen. Das Umfeld kommt doch seit langer Zeit nicht mehr aus dem Kopfschütteln raus. Es ist offen gesagt Wahnsinn, dass ein Verein wie der Club nicht nur das erste Zweitliagjahr nach dem Abstieg wie kaum ein anderer Verein davor kampflos als graue Maus mit zum Teil katastrophalen Niederlagen abschenkt, um dann im zweiten Jahr schon vor dem ersten Spiel offiziell und realistisch den Wiederaufstieg erneut abzuschreiben. Dann brauche ich doch als Weiler nicht mehr das Offensichtliche alle 2 Wochen zu wiederholen. Das Einzige was hilft – auch Weiler – ist, dass die Mitglieder im Oktober reagieren können.

        0

        0
  • Ich kann mir kaum vorstellen, daß wir uns Trainerentlassungen überhaupt noch finanziell zumuten können!
    Ich sehe uns auch so rund um den 10ten Platz notiert.
    Wenigen Verbesserungen im defensiven und offensiven Mittelfeld steht die Malaise auf den defensiven Außen und der insgesamt dünnen Qualität in der Breite gegenüber. Bei zwei oder drei Ausfällen brennt doch schon wieder der Baum und die erste 11 stellt sich von selbst auf. Sollte sich Kirschbaum z.b. noch in der Vorbereitung verletzen, muss Alex Lieblingstorwart wieder rein, da Schäfer verletzt ist. Blum, Schöpf, Burgstaller und, trotz vieler unterdurchschnittlicher Auftritte, Polak können wir bisher nicht annähernd ersetzen.

    Na, schauen wir mal. Vielleicht „explodiert“ ja wider Erwarten der eine oder andere der Neuzugänge. Laut unserer Erfahrung passiert das aber meistens, nachdem der Spieler X den Club verlassen hat. 🙁

    Ich mach mal ne Aufstellung:

    Tor: Kirschbaum (wohl jetzt ein Schlüsselspieler nach dem Wechsel-Bohei)
    4er Kette: Die Wechselbombe – Hovland – Petrak – Bulthuis
    DM: Polak – Stark/Behrens (mM der einzige gute Wechsel)
    OM Burgstaller/Gislasson – Schöpf – Blum
    Sturm: Kutschke/Sylvestr

    Ok, in der Offensive könnten wir nun variabler auftreten, mal mit ner Raute oder mit zwei Spitzen, aber nur wenn Kutschke besser wird, wie wir befürchten.

    Wie gesagt, meine Erwartungshaltung tendiert gegen 0. Das schmerzt immer noch. 🙁

    0

    0
  • Ich höre von kaum einen anderen Trainer vor dieser Saison Ähnliches-und das nervt mich.Das finde ich ungeschickt.Aus Darmstadt,Paderborn oder Braunschweig,die jeweils mit ganz anderer Kaderzusammenstellung aufgestiegen sind habe ich so etwas nicht gehört.Ist ja schön das ihr Euch alle vorraus eilend in Sack und Asche werfen wollt-bleibt halt nur noch schwarz.das Rot Stand mal für Feuer und Leidenschaft

    0

    0
    • Christian-Berlin,

      Ist ja schön das ihr Euch alle vorraus eilend in Sack und Asche werfen wollt-bleibt halt nur noch schwarz.das Rot Stand mal für Feuer und Leidenschaft

      Sorry aber jetzt wird es phrasenhaft, ist Platz 1-6, oder vorderes Drittel in Sack und Asche gehen? Und ich höre bei anderen Vereinen durchaus auch Stimmen, die vor übertriebenen Erwartungen warnen, noch dazu, wenn sich gerade die komplette linke Abwehrseite verletzt hat und der Königstransfer (RV) in den Sternen steht.

      Mal ganz davon abgesehen, dass ich es überhaupt nicht mag, wenn man andere Fans in gute und schlechte einteilt, einem Teil Feuer und Leidenschaft abspricht.

      0

      0
    • Christian-Berlin:
      Ich höre von kaum einen anderen Trainer vor dieser Saison Ähnliches-und das nervt mich.Das finde ich ungeschickt.Aus Darmstadt,Paderborn oder Braunschweig,die jeweils mit ganz anderer Kaderzusammenstellung aufgestiegen sind habe ich so etwas nicht gehört.Ist ja schön das ihr Euch alle vorraus eilend in Sack und Asche werfen wollt-bleibt halt nur noch schwarz.das Rot Stand mal für Feuer und Leidenschaft

      Kein anderer Trainer ist mit einer derartigen Erwartungshaltung konfrontiert. Außer vielleicht Rangnick, der mit der unbegrenzten Tiefe der Transferschatulle so etwas einfach nicht sagen kann, ohne sich lächerlich zu machen. Alle anderen sprechen von „wollen“ und keineswegs davon, dass sie es versprechen könnten. Vielleicht noch Freiburg, die noch vom finanziellen Überhang der ersten Liga profitieren. Gut, mir gehr Freiburg am Arsch vorbei, aber auch da habe ich nicht gehört, dass große Töne gespuckt würden.

      Ich finde die Statements von Weiler ehrlich und realistisch. Ich kann gut nachvollziehen, dass er einer überzogenen Erwartungshaltung entgegenwirkt. Unsere Ansprüche korrelieren nicht mehr mit unseren Möglichkeiten – leider. Warum sollte er uns und sich selbst belügen? Er ist zwar auch nicht unangreifbar, aber hier eine neue Baustelle aufzumachen ist absolut kontraproduktiv. Ein erneuter Trainerwechsel ist völlig unmöglich, würde uns höchstens blockieren und weit zurückwerfen und wir wissen ja jetzt schon nicht, wie wir einen RV finanzieren sollten. Sollen wir anstatt etwas zu entwickeln eine weitere Abfindung zahlen?

      Auch wenn ich Dir in vielen Dingen folgen kann und Du eher meinen Nerv triffst als die Untergangstheoretiker, bin ich in Bezug auf Weiler absolut anderer Meinung. Aber macht ja nix, Vielfalt ist belebend…

      0

      0
      • Optimist,

        Ich finde das auch realistisch. Allerdings hat es jetzt langsam jeder begriffen und er braucht es nucht jede Woche zu wiederholen. Wahrscheinlich regt mich am meisten auf, dass im AR die überfälligen Konsequenzen nicht gezogen werden. Andere Vereine – Leipzig natürlich ausgenommen – haben auch keine finanziell besseren Möglichkeiten und spielen zum Teil länger auf finanziell niedrigem Zweitliganiveau. Umso weniger geht mir ein, warum für uns dann ein Platz „im oberen Drittel“ als Ziel akzeptabel ist. Für diese Ziele brauche ich einen Wolf zusammen mit Bader nicht mit durchzufüttern bzw. kann auch einem Novizen als Ersatz für Bader eine (bessere) Chance geben. Jahr für Jahr gibt man sich Alibis: „großes Verletzungspech“, „Markt leergefegt“, „kompletter Umbruch“…ich kann es nicht mehr hören.

        0

        0
        • André: Ich finde das auch realistisch. Allerdings hat es jetzt langsam jeder begriffen und er braucht es nucht jede Woche zu wiederholen.

          Das tut er ja auch nicht. Diesmal sehe ich z.B. keine Kritik an der ihm vorgesetzten Kaderzusammenstellung. Geht ja auch nicht mehr, er hat ja mitgewirkt. Das ging nach meinem Empfinden vorwurfsfrei an die Adresse der Hysteriker unter den Fans, die bei Anlaufschwierigkeiten nicht gleich wieder den Untergang heraufbeschwören sollten.

          0

          0
  • Weiler hat doch nur angesprochen, was doch bekannt ist, Sepsi hat kaum trainiert und ist schon verletzt (falls er 3 Wochen ausfällt, braucht er 5-6 bis er wieder Wettkampf fit ist), rechter Verteidiger gibt es wohl gar keine Königslösung, also fertigen Spieler verpflichten, wovon auch nachdem das Gündogan Geld ausblieb. Wir werden vermutlich RV nichtmal das Niveau von Celustka haben.

    Die Mannschaft mit den Neuzugängen ziemlich stark umgebaut, neues Spielsystem, was auch Zeit braucht. Alles was er damit anspricht, ist doch nur Fakt.

    Sind wir nicht letztes Jahr nicht mit dem Hochmut die Realität verkennend gewaltig auf die Nase gefallen, soll Weiler den gleichen Fehler wiederholen? Nein tut er eben nicht!

    Dann hat die Mannschaft immernoch die Möglichkeit positiv zu überraschen, dagegen hat ja niemand was:)

    0

    0
  • Sorry,ich lese hier seit mehr als zwei Jahren depressive Wortmeldungen wie weit der Club herunter gekommen ist.
    wenn ich dann schreibe das es jetzt auch mal gut ist ,dann will es keiner gewesen sein.
    Von Vereinsseite erwarte ich Arbeit kein Lamentieren.
    Übrigens Freiburg ist natürlich voll eingespielt und deshalb unschlagbar-und das ist natürlich klar,das Pokal Aus-geschenkt.
    Phrasendrescherei ist für mich den Rechtsverteidiger als Königstransfer zu bezeichnen.Ein solider Spieler würde mir reichen.Königstransfer ist die Kategorie ,die dazu führt alle Neuzugänge erstmal als für zu leicht zu befinden.

    0

    0
    • Christian-Berlin:
      Sorry,ich lese hier seit mehr als zwei Jahren depressive Wortmeldungen wie weit der Club herunter gekommen ist.

      Ist eine Tatsache, dann sollte man wenn es nach dir geht dabei besser jubeln, steht dir ja frei.

      Königstransfer habe ich dazu geschrieben, meine ich fertiger Spieler, steht ja da

      0

      0
    • Christian-Berlin:
      Sorry,ich lese hier seit mehr als zwei Jahren depressive Wortmeldungen wie weit der Club herunter gekommen ist.

      Phrasendrescherei ist für mich den Rechtsverteidiger als Königstransfer zu bezeichnen.

      Die sportliche und finanzielle Entwicklung des FCN (nicht nur der Profis!) der letzten 2 Jahre bietet nun mal kein Übermaß an positiven Aspekten. Da erscheint das fränkische Gebrummel doch durchaus angebracht und nicht übertrieben. Und die Aussichten auf eine weitere Saison, in der sich die Mannschaft erst wieder finden und einspielen muss statt sofort wichtige Punkte zu holen, ist halt auch kein Gejammer hinwegfegender Euphoriesturm.

      Auf der RV-Position hat der Club seit Jahren ein Defizit, mal kleiner, mal Celustka. Die Hoffnung, dass diese Dauerlücke endlich einmal wenigstens befriedigend geschlossen wird, lässt diesen Spieler tatsächlich zum Königstransfer mutieren.

      0

      0
    • Christian-Berlin,

      Sorry,ich lese hier seit mehr als zwei Jahren depressive Wortmeldungen wie weit der Club herunter gekommen ist.

      Was hat es mit Depression zu tun, wenn man die Realität beschreibt, wir haben in den letzten 3 Jahren die Trainer gewechselt wie die Unterhosen, jeder Trainer hat eine andere Idee, wie wir spielen sollen, damit wurde die Mannschaft immer weiter verunsichert, was nach dem Abstieg dazu geführt hat, dass im Verbund mit schlechten Vertragsangeboten kein Spieler bleiben wollte.

      Dann hat man einen komplett neuen Kader zusammengestellt, hat damit bis weit in die Saison hinein gewartet, aber trotzdem hat man sich hingestellt und den sofortigen Wiederaufstieg gefordert. Realitätsverlust der sportlichen Leitung?

      wenn ich dann schreibe das es jetzt auch mal gut ist ,dann will es keiner gewesen sein.

      Gut wäre es, wenn der Verein etwas ändern würde, wenn man erkennen könnte, dass es eine Idee gibt wie die Mannschaft spielen soll und dass die Neuzugänge zu dieser Idee passen.

      Und ja ich sehe auch bei Weiler noch nicht die großartige Idee, wie es besser werden soll. Deshalb ist Weiler nicht sakrosankt gegen Kritik.

      Aber ich sehe halt auch, welche Spieler er bekommt, da ist keiner dabei, bei dem ich spontan sagen würde, der macht uns deutlich besser, als die alten Spieler waren. Insofern müssen alle Spieler im Training unter Weiler besser werden. Mal sehen ob er das hinbekommt?

      Von Vereinsseite erwarte ich Arbeit kein Lamentieren.

      Eine realistische Einschätzung ist doch kein Lamentieren.

      Übrigens Freiburg ist natürlich voll eingespielt und deshalb unschlagbar-und das ist natürlich klar,das Pokal Aus-geschenkt

      Freiburg hat nicht die ganze Mannschaft verloren und einen Trainer, der seit vielen Jahren im Verein ist, Wenn ich mir die Neuzugänge ansehe, dann scheinen sie die Abgänge gut zu kompensieren, vielleicht sind sie etwas schwächer als letztes Jahr, aber ich traue der Mannschaft einiges in der zweiten Liga zu, sie sind aber auch kein 100%iger Favorit auf den Aufstieg, der ist für mich Leipzig.

      Phrasendrescherei ist für mich den Rechtsverteidiger als Königstransfer zu bezeichnen.Ein solider Spieler würde mir reichen.Königstransfer ist die Kategorie ,die dazu führt alle Neuzugänge erstmal als für zu leicht zu befinden.

      Klar war meine Aussage vom Königstransfer schon etwas polemisch, aber wenn man sich die Situation letztes Jahr anschaut, wo wir keine Alternative zu Celustka hatten und über dessen Seite ca. 50% der Gegentore vorbereitet wurden, dann denke ich schon, dass dieser Transfer von entscheidender Bedeutung sein wird, ob wir dieses Jahr besser abschneiden als letzte Saison, insofern ist dann auch die Aussage Königstransfer gar nicht so falsch.

      Und ich sage es jetzt mal bewusst polemisch, ein solider Spieler, der zu den 6-8 besten RVs der Liga gehört wäre schon mal ein Top-Transfer für unseren Verein, davon hatten wir die letzten Jahre nicht all zu viele.

      0

      0
      • Armin Busch,

        Freiburg hat nicht die ganze Mannschaft verloren und einen Trainer, der seit vielen Jahren im Verein ist, Wenn ich mir die Neuzugänge ansehe, dann scheinen sie die Abgänge gut zu kompensieren, vielleicht sind sie etwas schwächer als letztes Jahr, aber ich traue der Mannschaft einiges in der zweiten Liga zu

        Sie holen einen Zweitligatorhüter,einen albanischen Mittelfeld-Nationalspieler (ablösefrei),sie ersetzen Mehmedi mit einem Stürmer aus der eigenen Jugend und mit einem Stürmer aus Cottbus (3.liga),weitere Zugänge aus Unterhaching und Sandhausen, geben Bürki ab,Schmid,Klaus,und ich kann es die grade nicht alles aufzählen.
        Aber deiner Sicht der Dinge nach machen die alles soweit richtig,
        Der Club holt einen Zweiten Torwart/2.Liga Keeper.einen rumänischen Nationalspieler,einen isländischen Nationalspieler ,einen Spieler aus Darmstadt und ein paar Talente aus der dritten Liga, und macht damit natürlich alles falsch.

        0

        0
  • Und schon hat die Blöd wieder erreicht was sie wollte. Bleibt doch mal entspannt. Ich habe Weiler so verstanden, dass wir eben nicht nach 3 Spielen mit 12 Punkten vor dem 2. führen , wie es manch einer jetzt schon fordert. ?

    0

    0
  • Christian-Berlin:
    Sorry,ich lese hier seit mehr als zwei Jahren depressive Wortmeldungen wie weit der Club herunter gekommen ist.
    wenn ich dann schreibe das es jetzt auch mal gut ist ,dann will es keiner gewesen sein.

    Klar.
    Alles depressive Ahnungslose.
    Vor zwei Jahren: 11 Siege, 11 Remis, 12 Pleiten = 44 Punkte.
    Aktuell: 13 Siege, 6 Remis, 15 Pleiten = 45 Punkte.

    Mensch. Ist doch sogar ein Punkt mehr…

    Falls es dir entgangen ist: Sie kicken in der zweiten Liga…

    Wie schafft man es eigentlich, die Wahrheit so gekonnt auszublenden, sich der Realität derart zu verweigern?

    Entspannt sein ist eine Sache – gefühlt vorsätzliche Blindheit der klar negativen Entwicklung gegenüber nicht erklärbar.

    Mir scheint es eher als deuten deine Worte seit Wochen auf einen stark ausgeprägten Eskapismus hin.

    Es ist noch lange nicht gut, weil es nicht gut sein kann, wenn der Club visionslos im Mittelmaß der zweiten Liga herumdümpelt.

    0

    0
    • Teo,

      Pass mal auf das du es noch hinbekommst nicht persönlich beleidigend zu werden.danke
      Meine Einschätzung ist lediglich die, das Sie es versuchen ,im Rahmen ihrer Möglichkeiten, besser hinzubekommen als die letzten Jahre.
      Mir ist auch bewusst das die letzten Jahre suboptimal waren,aber ich bin es Leid über jeder Entwicklung die passiert,die gleiche Soße drüber zu kippen:des sind immer noch die gleichen Unfähigen die da entscheiden,die müssen eh weg,alles was die machen eh doof-langweilig!
      Jeder Einwand wird in dieser Soße erstickt und klar ist das es erneut schlechter werden kann,aber es kann auch besser werden

      0

      0
      • Christian-Berlin:
        Teo,

        Pass mal auf das du es noch hinbekommst nicht persönlich beleidigend zu werden.danke
        Meine Einschätzung ist lediglich die, das Sie es versuchen ,im Rahmen ihrer Möglichkeiten, besser hinzubekommen als die letzten Jahre.
        Mir ist auch bewusst das die letzten Jahre suboptimal waren,aber ich bin es Leid über jeder Entwicklung die passiert,die gleiche Soße drüber zu kippen:des sind immer noch die gleichen Unfähigen die da entscheiden,die müssen eh weg,alles was die machen eh doof-langweilig!
        Jeder Einwand wird in dieser Soße erstickt und klar ist das es erneut schlechter werden kann,aber es kann auch besser werden

        Christian, es ist wirklich nicht mein Bestreben dich zu beleidigen.
        Ich weiß auch nicht, worauf du es beziehst.

        Schnüdel hin, Kickers her.
        Depression oder Realitätsflucht – am Ende sind wir alle Beglubbte.

        0

        0
  • Das Transfervoting, daß ich programmiert habe, dabei ist interessant, daß die Fan Bewertung für die Transferpolitik des FCN von Beginn der Saisonvorbereitung von 5.1 auf mittlerweile 4.5 Punkte von 10 möglichen gesunken ist.

    Man kann jederzeit mit neuen Erkenntnissen wieder voten, haut doch nochmal rein 🙂

    http://www.magic2pix.de/fan-voting-spielertransfers-fcn.html

    kost nix und tut nicht weh

    0

    0
    • juwe:
      Das Transfervoting, daß ich programmiert habe, dabei ist interessant, daß die Fan Bewertungfür die Transferpolitik des FCN von Beginn der Saisonvorbereitung von 5.1 auf mittlerweile 4.5 Punkte von 10 möglichen gesunken ist.

      Man kann jederzeit mit neuen Erkenntnissen wieder voten, haut doch nochmal rein :)

      http://www.magic2pix.de…elertransfers-fcn.html

      kost nix und tut nicht weh

      Wenn ich dran denk und dazu komm, mach ich morgen mal was dazu.

      0

      0
    • juwe:
      Das Transfervoting, daß ich programmiert habe, dabei ist interessant, daß die Fan Bewertungfür die Transferpolitik des FCN von Beginn der Saisonvorbereitung von 5.1 auf mittlerweile 4.5 Punkte von 10 möglichen gesunken ist.

      Das i

      0

      0
    • juwe:
      Das Transfervoting, daß ich programmiert habe, dabei ist interessant, daß die Fan Bewertungfür die Transferpolitik des FCN von Beginn der Saisonvorbereitung von 5.1 auf mittlerweile 4.5 Punkte von 10 möglichen gesunken ist.

      Irgendwie wurde mein Kommentar dazu verkrüppelt…

      Wie auch immer, ich finde dieses Entwicklung nicht verwunderlich. Es geht zwar eigentlich um die Bewertung der einzelnen Spieler, aber man lässt ja trotzdem die gesamte Transferpolitik bzw. Kaderzusammenstellung und auch den Verlauf der Vorbereitung mit einfließen. Und der ist nicht gerade verheißungsvoll (mal schauen, was sie heute so abliefern), gleichzeitig bleiben wichtige Personalfragen ungelöst. Vor allem der eminent wichtige Rechtsverteidiger ist immer noch nicht in Sicht, trotz zahlreicher vielversprechender Ankündigungen, und so langsam wird die Zeit doch etwas knapp…

      Da erscheint es für mich nur logisch, dass die Gesamtbewertung der Neuzugänge sinkt. Dass sich etliche gleich verletzt haben und Aussagen wie die von Weiler, dass er gern noch einen Knipsen hätte, tun ihr übriges.

      Ich würde auch vorschlagen, dass du als gesonderte Frage noch eine Gesamtbewertung der Transferpolitik bzw. Kaderzusammenstellung einführst. Das könnte sehr interessant sein, zu sehen, wie sich diese entwickelt, dann eben auch im Vergleich zu den einzelnen Spielern.

      0

      0
      • Scramjet: Irgendwie wurde mein Kommentar dazu verkrüppelt…

        Wie auch immer, ich finde dieses Entwicklung nicht verwunderlich. Es geht zwar eigentlich um die Bewertung der einzelnen Spieler, aber man lässt ja trotzdem die gesamte Transferpolitik bzw. Kaderzusammenstellung und auch den Verlauf der Vorbereitung mit einfließen. Und der ist nicht gerade verheißungsvoll (mal schauen, was sie heute so abliefern), gleichzeitig bleiben wichtige Personalfragen ungelöst. Vor allem der eminent wichtige Rechtsverteidiger ist immer noch nicht in Sicht, trotz zahlreicher vielversprechender Ankündigungen, und so langsam wird die Zeit doch etwas knapp…

        Da erscheint es für mich nur logisch, dass die Gesamtbewertung der Neuzugänge sinkt. Dass sich etliche gleich verletzt haben und Aussagen wie die von Weiler, dass er gern noch einen Knipsen hätte, tun ihr übriges.

        Ich würde auch vorschlagen, dass du als gesonderte Frage noch eine Gesamtbewertung der Transferpolitik bzw. Kaderzusammenstellung einführst. Das könnte sehr interessant sein, zu sehen, wie sich diese entwickelt, dann eben auch im Vergleich zu den einzelnen Spielern.

        Ja sind einige Features noch geplant evtl. verschiedene Sortierfunktionen und zb. eine Abstimmung/Frage

        Auf welcher Position Fans den größten Verbesserungsbedarf sehen in Zukunft uä.

        Der Anfang ist jetzt mal gemacht und erstmal Daten sammeln und dann kann man die weiter aufbereiten und auswerten.

        Evtl. Den Trainer mit einbeziehen er gehört ja letztlich als Chef auch zum Kader usw. mal sehen, was Sinn macht.

        Möglicherweise wenn es lange genau online war, Kurven wie sich die Akzeptanz zu einzelnen Transfers entwickelt, wenn man zb. Burgstaller nimmt, anfangs sehr umstritten jetzt zum Top Transfer in der Fan Meinung, die Kurve würde steil nach oben gehen 🙂 usw.

        0

        0
        • juwe,

          Am schwierigsten finde ich einen Transfer wie zB Blum zu bewerten.Als er dann endlich spielen konnte:gut!aber ist er insgesamt ein guter Transfer,wenn der 2/3 der Saison verletzt verpasst?

          0

          0
          • Christian-Berlin:
            juwe,

            Am schwierigsten finde ich einen Transfer wie zB Blum zu bewerten.Als er dann endlich spielen konnte:gut!aber ist er insgesamt ein guter Transfer,wenn der 2/3 der Saison verletzt verpasst?

            Es fließt ja maßgeblich mit ein, wie wertvoll du ihn für den Kader auch in Zukunft siehst. Wie schon an verschiedenen Stellen beschrieben, es sind keine Spielernoten sondern eher eine Richtung Bundesligamanager quasi, hättest du diesen Spieler auch verpflichtet um deinen Kader weiterzuentwickeln? ..also vom Bewertungsprinzip her gesehen. Da fließen dann natürlich verschiedene Kriterien ein Ablöse, Verletzungsanfälligkeit, Potential, faktische Leistung, Erfahrung und und und

            0

            0
  • Bei allem Ärger über den, dessen Namen man nicht nennt, und bei aller Enttäuschung über die letzten Jahre sollten wir nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

    0

    0
    • Nick:
      Bei allem Ärger über den, dessen Namen man nicht nennt, und bei aller Enttäuschung über die letzten Jahre sollten wir nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

      Der, dessen Name nicht genannt werden soll, hatte natürlich in den letzten 2 Jahren eine für die Trainer nützliche Funktion inne: Er war der Magnet für den Unmut der Fans. Dadurch, dass er aus dem Fokus heraus gehalten wird, konzentriert sich deren kritischer Blick automatisch wieder stärker auf Mannschaft und Trainer. Mit allen Emotionenen. Denke, dass der alte Trainerhase RW das schon richtig einzuschätzen weiß und gelassener damit umgeht, als dies dem Greenhorn VI möglich war.

      0

      0
  • Ach , immer wieder schön diese Bild Schlagzeilen. Mit Rücksicht auf die CU Kommentare von vor einem Jahr in denen Bulthuis der Wendekreis eines Panzers unterstellt wurde, hätte ich dann aber eher „Vom T-IV zur Kampfsau“ getitel. ?

    0

    0
    • Alex,

      Also eins kann man ihm nicht vorwerfen,das er seine einmal gefundene Komunikationslinie verlässt.
      Ansonsten ist ja wieder für Alle was dabei…

      0

      0
      • Christian-Berlin: Ansonsten ist ja wieder für Alle was dabei…

        Das sehe ich auch so – aber für was anderes sind solche Interviews ja auch nicht gedacht. Wirklich Neues erfährt man da nicht und soll man auch nicht erfahren…

        Und seine sachlich-nüchterne Sicht der Dinge ist nicht nur konsequent, sondern hat angesichts all der Aufgeregtheiten schon fast was sympathisches..

        0

        0
    • Alex:
      Interview mit dem Mann, dessen Name hier nicht mehr genannt wird:

      Interview

      Also ich bin kein riesen Fanatiker was den Namen angeht, denn man nicht mehr nennt, aber ich muß sagen, das war eines der besseren Interviews, die ich von ihm gelesen habe, mal weg von gewohnten Kaugummi Pauschalaussagen diesmal ziemlich konkret, finde ich gut und im Inhalt nachvollziehbar.

      0

      0
      • juwe: Also ich bin kein riesen Fanatiker was den Namen angeht, denn man nicht mehr nennt, aber ich muß sagen, das war eines der besseren Interviews, die ich von ihm gelesen habe, mal weg von gewohnten Kaugummi Pauschalaussagen diesmal ziemlich konkret, finde ich gut und im Inhalt nachvollziehbar.

        Ich fand das Interview auch gut, klare Aussagen zu den vieldiskutierten Themen.

        0

        0
  • Hat jemand eine Handy Nummer von Manni der Libero oder Belschanov, heute wegen dem Spiel in Schweinfurt? ..um sich vorort mal zusammenzutelefonieren und zu treffen. Oder wer sonst noch da ist

    Dann bitte diskret 😮 an meine E-Mail juwedevelop@gmail.com

    0

    0
    • juwe: Hat jemand eine Handy Nummer von Manni der Libero

      Meine ist 0163-747 66 36. Werde nicht im „Auswärts-Käfig“ sein, sondern unter den Bäumen auf der Gegengerade, schwarzes T-Shirt mit kleinem „Wir sind der Club“- Aufnäher

      0

      0
    • juwe,

      bin nicht beim Spiel, hatte auch nie vor, von Bayreuth nach Schweinfurt zu fahren. Wünsche euch viel Spaß, vielleicht sieht man sich ja mal anderswo…

      0

      0
      • belschanov:
        juwe,

        bin nicht beim Spiel, hatte auch nie vor, von Bayreuth nach Schweinfurt zu fahren. Wünsche euch viel Spaß, vielleicht sieht man sich ja mal anderswo…

        Ist auch besser. Sowohl für die Laune als auch für die Blase.

        0

        0
  • Tja, was für ein tolles Interview. Da hauts mir echt den Vogel raus. Wir haben alsa das Ziel Bundesliga quasi aufgegeben wenn wir es nur „grundsätzlich nicht aus den Augen verlieren wollen“ Was für ein Absturz. War es doch nach Aussage von Woy unser Anspruch zwischen Platz 6 und zehn in der Bundesliga zu landen. Und danke dafür das wir keinen Stürmer mehr holen. Wir haben ja sieben Offensive in der Truppe. Die werden nächstes Jahr die Liga rocken. Übrigens kann ich dem Bader gern Nachhilfe in Geschichte geben. Der letzte Sieg in Freiburg war 2009 mit 1:0. Siegtor Dario Vidosic.

    0

    0
    • veteran,

      Da bin ich komplett bei Dir. „Die Bundesliga nicht aus den Augen verlieren“ würde wahrscheinich sogar 1860 sagen. Das würden wohl nur traditionelle 3.Liagvereine anders sagen. Genauso kann ich nur den Kopf schütteln, wenn er sagt, dass wir keinen Stürmer brauchen, weil wir „7 offensive Spieler“ haben. Na großartig. Seine Argumentation bricht sofort zusammen, wenn unter diesen 7 Spielern mit Kutschke und Füllkrug zwei Spieler dabei sind, die noch nie das von Bader ausgegebene Ziel von 5-7 Treffern geschafft haben. Zumal ich vor Wochen noch gehört habe, dass ein Stürmer „nicht unbedingt Tore schiessen“ muss. Die Verteidiger tun es bei uns auch nicht. Das defensive Mittelfeld auch nicht – vielleicht jedoch jetzt Behrens besser. Bader vergleicht Äpfel mit Birnen: Ingolstadt ist aufgestiegen, weil sie v.a. defensiv ganz stark waren. Wo sind wir das? Auch das Argument Spieler mit „besonderer Persönlichkeit“ zu verpflichten klingt zwar grundsätzlich gut, greift aber auch nur, wenn diese Spieler ordentliche Fußballer sind, da wir bis auf Schöpf an guten Tagen keine überragenden Einzelspieler in der Mannschaft haben um die man herum Kämpfer als Ergänzung aufstellen kann. Das beste Beispiel ist doch Mössmer. Ein Landesligafußballer mit Kämpferherz. Das reicht für die 2.Liga nicht. Es stimmt auch einfach nicht, dass wir letzte Saison nach Leipzig die individuell beste Mannschaft hatten. Wenn das so gewesen wäre, hätte es in einzelnen Spielen uach mal positive Ausreißer wie ein 3:0 oder 4:0 (nr bei Union) gegeben. Dagegen haben wir ein Spiel nach dem anderen rumgekrüppelt, weil es auch spielerisch ganz schwach war.

      0

      0
  • So schlecht liest sich eigentlich die Mannschaftsaufstellung garnicht:

    Kirschbaum, Möhwald, Hovland, Petrak, Bulthuis, Polak, Behrens, Gislason, Schöpf, Blum, Sylvestr

    0

    0
  • Was für eine blamable Vorstellung des Clubs. Blum heute ein Ausfall sowohl auf dem Platz als auch seine Standards. Schweinfurt mit ein paar Chancen, fcn durch schöne Einzelaktionen von Gislason ein Tor. Ansonsten schwach dafür dass die Mannschaft bis auf RV komplett ist. Aufstieg? So? Nein!

    0

    0
  • Derbfuss:
    So schlecht liest sich eigentlich die Mannschaftsaufstellung garnicht:

    Kirschbaum, Möhwald, Hovland, Petrak, Bulthuis, Polak, Behrens, Gislason, Schöpf, Blum, Sylvestr

    Ich in Schweinfurt gewesen, eigentlich hätte die SW leicht 3 oder 4:1 gewinnen müssen nach den klaren Chancen. Die rechte Abwehrseite geht gar nicht mit Möhwald und der Sturm ist eher ein Witz. Die einzigen mit 2.Liga Niveau waren für mich Hovland, Schöpf und mit Abstrichen Gislason und Bulthuis. So gibts in Freiburg den ersten Denkzettel.

    0

    0
    • juwe: Ich in Schweinfurt gewesen, eigentlich hätte die SW leicht 3 oder 4:1 gewinnen müssen nach den klaren Chancen. Die rechte Abwehrseite geht gar nicht mit Möhwald und der Sturm ist eher ein Witz. Die einzigen mit 2.Liga Niveau waren für mich Hovland, Schöpf und mit Abstrichen Gislason und Bulthuis. So gibts in Freiburg den ersten Denkzettel.

      Du meinst aber jetzt nur die erste Halbzeit ? Für die zweite Hälfte wäre beschissen noch geprahlt.
      Die Autogrammstunde danach hat noch ein paar Sympathiepunkte (vorallem für Bulthuis)gebracht, aber ansonsten war das F-Jugendturnier heute morgen ansehnlicher.
      Wenigstens brauchen sich die Schweinfurter um ihre Mannschaft keine Sorgen machen

      0

      0
      • Holle: Du meinst aber jetzt nur die erste Halbzeit ?Für die zweite Hälfte wäre beschissen noch geprahlt.
        Die Autogrammstunde danach hat noch ein paar Sympathiepunkte (vorallem für Bulthuis)gebracht, aber ansonsten war das F-Jugendturnier heute morgen ansehnlicher.
        Wenigstens brauchen sich die Schweinfurter um ihre Mannschaft keine Sorgen machen

        Ja ich fand auch den ganzen Auftritt unverständlich, keine Mannschaft, keine Bindung zueinander ein völlig harmloses Angriffsspiel mit vorhersehbaren Pässen, die dann meist noch im Timing völlig falsch sind, also entweder kommt der Ball zu früh oder der angespielte Stürmer, aber nie paßt es zueinander und das massenhaft ein ums andere mal.
        Für mich rätselhaft, was dafür die Gründe sind. Irgendwas müssen die doch trainieren?

        Ein Glück, daß die Schweinfurter Stürmer ihr Visier aus besten Position nicht ganz richtig justiert hatten. Schmeichelhaft der 0:1 Auswärtserfolg gegen den Regionaligisten.

        0

        0
    • juwe: Ich in Schweinfurt gewesen, eigentlich hätte die SW leicht 3 oder 4:1 gewinnen müssen nach den klaren Chancen. Die rechte Abwehrseite geht gar nicht mit Möhwald und der Sturm ist eher ein Witz. Die einzigen mit 2.Liga Niveau waren für mich Hovland, Schöpf und mit Abstrichen Gislason und Bulthuis. So gibts in Freiburg den ersten Denkzettel.

      Tja,- euphorisch bin ich nach dem Ergebnis und vor allem nach Euren Eindrücken auch nicht gerade. Aber das Wort Euphorie im Zusammenhang mit dem Club passt ja schon seit längerer Zeit nicht mehr zusammen. Muss wohl irgendein fehlgesteuertes Gen sein, was alljährlich um diese Jahreszeit bei mir hofft: „villeichd werd heier dochh alles andersch…“

      0

      0
      • Derbfuss: Tja,- euphorisch bin ich nach dem Ergebnis und vor allem nach Euren Eindrücken auch nicht gerade. Aber das Wort Euphorie im Zusammenhang mit dem Club passt ja schon seit längerer Zeit nicht mehr zusammen. Muss wohl irgendein fehlgesteuertes Gen sein, was alljährlich um diese Jahreszeit bei mir hofft: „villeichd werd heier dochh alles andersch…“

        Das ist es ja was mich an dem Auftritt in SW gewundert hat, es blitzt immer wieder mal individuelle Klasse einzelner Spieler auf, aber das Zusammenspiel, durchschaubar, nicht abgestimmt und besonders schlimm, die rechte Abwehrseite eine Einladung selbst für einen Regionaligisten und das Spiel nach vorne Alibi ohne Ideen.

        Hat man glücklicherweise die Abwehr doch mal aufgerissen und man war am Drücker, kam mit schlafwandlerischer Sicherheit ein Fehlpass.

        Dann das permanente halbhohe reinchipen des Balles mitten in die gegnerische Abwehr, war für SW sehr leicht zu verteidigen.

        Welches Spiel auf der FCN Website da beschrieben wird, wo man sich für den ersten Vorbereitungssieg 1:0 bei einem Regionalligisten fast schon feiert, das weiß ich nicht.

        0

        0
        • juwe,

          Bei der Videozusammenfassung heißt es so schön, Rakovski konnte sich auch nochmal bewähren. Gut dass die Segelflugeinlage mit Luftloch beim Eckball nicht erwähnt wurde. Da hat er immer noch unheimlich Schwierigkeiten. Schade auch dass es keine solche Ecke bei Kirschbaum gab in der man sein Verhalten bei hohen Flanken besser sehen konte.

          0

          0
          • Holle,

            Wie war es um den konditionelln Zustand der Mannschaft bestellt? War da spätestens Mitte der 2. Halbzeit eine deutliche Überlegenheit zu sehen?

            0

            0
            • Alex:
              Holle,

              Wie war es um den konditionelln Zustand der Mannschaft bestellt? War da spätestens Mitte der 2. Halbzeit eine deutliche Überlegenheit zu sehen?

              Ja das wurde etwas verzerrt, weil ja viel gewechselt wurde ab 2.Halbzeit und frische Spieler kamen. Ich habe im ganzen Spiel konditionell keinen Unterschied bei beiden Mannschaften gesehen, ich fand die Schweinfurter aber laufstark und geschmeidiger vor allem wenn die Räume eng wurden, die haben sich besser befreit fand sie beweglicher oft mit ein zwei Körperdrehungen und den Ball behauptet, bei den Clubspielern wirkte alles sperriger, wenn es beim Club eng wurde, war der Ball weg.

              0

              0
            • Alex,

              Ja, wie juwe sagt. Mir ist nur noch der alte Herr im Mittelfeld aufgefallen, am Ball technisch immer wieder mal Genial und im nächsten Moment konnte er der jüngeren Generation nur hinterher schauen.
              Ich hoffe da übernimmt ein Jüngerer die Defensivarbeit.

              0

              0
  • OT Jeweils die public beta von iOWs auf einem der iPhones und iPads und OSX 10.11 auf einem der Mac Book Pro installiert. Erstes Fazit: klasse!

    0

    0
  • Das dritte Jahr hintereinander eine nicht überzeugende Vorbereitung mit schlechten bis mässigen Testspielergebnissen.
    Da wächst die Euphorie in ungeahnte Höhen.
    Die erste Runde DFB Pokal wird wieder überaus spannend werden.

    0

    0
  • Das einzige, wobei ich einen Unterschied bei beiden Mannschaften sah, waren die Frisuren, die waren beim Club professioneller und saßen 90min einwandfrei.

    0

    0
  • Ich kann juwes Einschätzungen nur bestätigen. Wir saßen auf der Haupttribüne da machte sich auch sehr viel Unmut breit. Das ging soweit dass man sw den Ausgleich wünschte damit die clubberer aufwachen. Das coaching von Weiler war weder präsent noch nutzten die wenigen Kommandos etwas. Insbesondere nach der Pause war kein Hallo wach Effekt fest zu stellen. Meine zarte Saison Euphorie wurde gestern platt gewaltzt. Wie auch schon von mir vermutet ist Kutsche ein mlapa/peki reloaded. Bälle festmachen? Nein! Einzig interessant: Bader war anwesend, ließ sich fotografieren und wurde auch stark angemeckert bis er weg war. Weiler soll die nächsten Wochen dringend mal die klappe halten bzgl Kader und seine Arbeit machen! So ein wundertrainer ist er nicht er hat lediglich Charisma und weiß wie man Auftritt. Taktische oder spielerische winkelzüge? Er hat 10 min stark auf der slyvestr Position spielen lassen bis dann Kutsche kam… Ich kann nur den Kopf schütteln ob der Vorstellung.

    0

    0
  • Zu Möhwald gestern muß ich auch noch sagen, er wirkt als Rechtsverteidiger wie in einem falschen Film, trotzdem, ob das nur an ihm liegt glaube ich gar nicht mal, die ganze Mannschaft hat für mich nicht richtig nach rechts verschoben und ihn oft mit riesen Lücken allein gelassen. Da stimmt mehr nicht.

    Bulthuis auf der anderen LV Seite hat viel mehr lautstark kommuniziert (aber als einziger) und ihn hat die Mannschaft auch mehr unterstützt und ihm geholfen die Seite enger zu machen.

    0

    0
  • Ich war gestern auch in Schweinfurt, man kann da wirklich nichts schönreden. Zuviele Defizite sind da zu erkennen, es mangelt einfach auch an der Qualität. Daß Kutschke in die Fußstapfen Pekharts und Mlapas treten wird, dafür braucht man kein Prophet sein. Erschrocken war ich über die schwache Leistung von Blum. Auch der leblose Auftritt von Weiler gibt zu denken. Unfassbar, wie man einen gefühlten Erstligaverein so in´s Nirgendwo katapultieren kann.

    0

    0
  • Auf ein nächstes gegen die Würzburger Kickers, so eine Leistung können sie sich da nicht erlauben, sonst können sie vorne gar nicht so viel Tore schießen wie sie hinten kriegen. Ein Schweinfurt 05 + Petersen bei solchen Chancen, der ja zum Saisonstart auf uns wartet, hätte den Club gestern abgeschossen.

    0

    0
  • Auch nahezu 24 Stunden nach dem gestrigen Auftritt hat es mir immer noch die Sprache verschlagen. Ich kann die bisher getätigten Einschätzungen nur bestätigen und nochmal zusammenfassen:

    – im Mittelfeld herrscht das blanke Chaos: strukturierter Spielaufbau ist ebenso wenig zu erkennen, wie ein Spielsystem

    – Schöpf wieder auf links und dort, wie schon Alex nach dem Spiel gegen Prag konstatiert hat, verschenkt

    – im Sturm mitunter gefällige Einzelaktionen, vor allem von Gislason, gelegentlich auch Blum; Sylvestr bemüht und glücklos wie fast immer, Kutschke in der gezeigten Form (20 Min)kaum zweitligatauglich.

    – die Defensive innen ziemlich kompakt und stabil, Bulthuis defensiv solide, nach vorne ging gar nichts,
    Möhwald ist offensiv sicher ein guter Kicker, vor allem um Zusammenspiel mit Gislason, aber definitiv kein RV, mit ihm als Verteidiger in die Saison zu gehen ist mehr als fahrlässig.

    -Kirschbaum stark auf der Linie, aber keinesfalls Herr im 5-Meter-Raum und bei der größten Schweinfurter Chance ziemlich vogelwild unterwegs, Rakowsky ähnlich: stark auf der Linie, die gesehenen Mängel aus der Vorsaison bei der Strafraumbeherrschung blitzten auch diesmal wieder auf, blieben aber von den spielerisch doch limitierten Hausherren unbestraft.

    Kurzum: Von meiner anfänglichen Zuversicht in den Kader bin ich gründlich geheilt: in der gegen einen Viertklassisten gezeigten Form, die einen Klassenunterschied nicht erkennen ließ, wird es unmöglich sein, im ersten Drittel der Zweiten Liga zu landen. Aber vielleicht belehrt uns ja die Mannschaft am Dienstag gegen einen Drittligisten eines Besseren..

    So bleibt als Pluspunkt, den Juwe mal persönlich getroffen zu haben, und die Tatsache, dass der abendliche Konzert-Besuch in Volkach das trostlose Gekicke schnell hat vergessen lassen…

    0

    0
    • Manni der Libero:
      Auch nahezu 24 Stunden nach dem gestrigen Auftritt hat es mir immer nochdie Sprache verschlagen. Ich kann die bisher getätigten Einschätzungen nur bestätigen und nochmal zusammenfassen:

      – im Mittelfeld herrscht das blanke Chaos: strukturierter Spielaufbau ist ebenso wenig zu erkennen, wie ein Spielsystem

      – Schöpf wieder auf links und dort, wie schon Alex nach dem Spiel gegen Prag konstatiert hat, verschenkt

      – im Sturm mitunter gefällige Einzelaktionen, vor allem von Gislason, gelegentlich auch Blum; Sylvestr bemüht und glücklos wie fast immer, Kutschke in der gezeigten Form (20 Min)kaum zweitligatauglich.

      – die Defensive innen ziemlich kompakt und stabil, Bulthuis defensiv solide, nach vorne ging gar nichts,
      Möhwald ist offensiv sicher ein guter Kicker, vor allem um Zusammenspiel mit Gislason, aber definitiv kein RV, mit ihm als Verteidiger in die Saison zu gehen ist mehr als fahrlässig.

      -Kirschbaum stark auf der Linie, aber keinesfalls Herr im 5-Meter-Raum und bei der größten Schweinfurter Chance ziemlich vogelwild unterwegs, Rakowsky ähnlich: stark auf der Linie, die gesehenen Mängel aus der Vorsaison bei der Strafraumbeherrschung blitzten auch diesmal wieder auf, blieben aber von den spielerisch doch limitierten Hausherren unbestraft.

      Kurzum: Von meiner anfänglichen Zuversicht in den Kader bin ich gründlich geheilt: in der gegen einen Viertklassisten gezeigten Form, die einen Klassenunterschied nicht erkennen ließ, wird es unmöglich sein, im ersten Drittel der Zweiten Liga zu landen. Aber vielleicht belehrt uns ja die Mannschaft am Dienstag gegen einen Drittligisten eines Besseren..

      So bleibt als Pluspunkt, den Juwe mal persönlich getroffen zu haben, und die Tatsache, dass der abendliche Konzert-Besuch in Volkach das trostlose Gekicke schnell hat vergessen lassen…

      Ja es hat es mich auch gefreut dich zu treffen und finde deine Analyse sehr zutreffend, die ganze Veranstaltung und der Ausflug waren nett bei schönstem Wetter und guter entspannter Stimmung, nur leider nicht die Leistung vom Club.

      0

      0
      • juwe,

        Wie hat Behrens gespielt? Er war für mich die Hiffnung, dass es spielerisch deses jahr besser wird. Was mir einfach nicht in den Kopf gehen will. Die Probleme im Spielaufbau und im Spiel gegen tiefstehenede Gegner waren letzte Saison omnipräsent. Heimpspiele gegen Heidenheim & Co. waren grausam und wir haben uns kaum Chancen erspielt. Jetzt sagt Weiler, dass man sich „immer nch gegen tiefstehende Mannschaften schwertut“. Was machen Bader, Wolf und Weiler eigentlich in der Analyse? Polak, Petrak und Stark sind reine Zerstörer, mit strukturiertem Fußball und Aufbauspiel hat das nichts zu tun. Dann dürfen Bulthuis & Co. wieder planlos die Diagonalbälle auf das Kopfballungeheuer Sylvestr bolzen. Aber Hauptsache wie holen noch zwei Außenstürmer.

        0

        0
        • André: Wie hat Behrens gespielt? Er war für mich die Hiffnung, dass es spielerisch deses jahr besser wird.

          Also meines Erachtens ging er im Mittelfeld Chaos wie Manni der Libero es beschrieb, nahtlos mit unter. Der einzige der auf dem Spielfeld Körpersprache hatte und versuchte aufzurütteln war hin und wieder Bulthuis.

          0

          0
          • juwe: Der einzige der auf dem Spielfeld Körpersprache hatte und versuchte aufzurütteln war hin und wieder Bulthuis.

            Langsam scheint sich zu offenbaren, was das Scouting in ihm gesehen hat 😉

            0

            0
  • Solche Wechsel wie Kutschke, bei denen man auf einer wichtigen Position sich nun über Jahre seitwärts bewegt, werde ich nie verstehen. Das Geld für den Wechsel hätte man sich doch völlig sparen können und gleich Mlapa behalten können? Seit Pekhart genau 0,0 Besserung und dafür aber viel Geld vergeigt.

    Der Pekhart Einkauf hat 2011 ca 2 Mio € an Jablonec gekostet, den haben wir dann aber an Ingolstadt verschenkt.
    Danach dann sicherlich für Mlapa eine Leihgebühr an Gladbach überwiesen
    und jetzt den Kutschke für ca. 0.8 Mio € von VWBurg gekauft.

    Ergebnis: Seit 2011 auf der Suche nach einem einigermaßen passenden Stoßstürmer sagen wir rund 3 Mio € ausgegeben und überhaupt keinen gefunden.

    Aber wir habens ja. Weshalb sitzt eigentlich noch immer dieser Möckel bei uns rum?

    Und am Ende dieser Saison müssen wir dann sicherlich mindestens Schöpf wieder verkaufen, um an Geld zu kommen. Mannomann.

    0

    0
    • Woschdsubbn,

      M.E. wurde Kutschke gekauft, weil man wusste, dass das Scouting einfach keine Alternative auf dem Zettel hatte. Der zweite Grund war, dass er schlichtweg wenig Gehalt kostet. Das war ein Problem bei Mlapa (900k) und der zentralen Grund, warum man Pekhart ohne Ersatz und ohne Ablöse an einen Konkurrenten verschenkt hat. Das man allerdings für ein Alibi wie Kutschke tatsächlich eine Abläse angesichts dessen Bilanz bezahlt hat, setzt die Reihe an kapitalen Managementfehlern fort. Man widerspricht sich auch fröhlich innerhalb kürzester Zeit: erst meint man, dass man ein Sturmeffizienzproblem letzte Saison hatte, dann, dass ein Stürmer nicht unbedingt Tore schießen müsse, um dann 2 Wochen später den großen Goalgetter zu fordern. Das ist pure Ahnungslosigkeit, die jedem Fan wehtun muss.

      0

      0
  • Das liest sich nicht einmal wie das Drehbuch zu einem Horrorfilm, was da in Schweinfurth offenbar wurde. Eher wie ein Stück von Sarah Kane, an dem an Ende nur noch Chaos und zerfetzte Strukturen übrigbleiben.
    Oh Mann…
    Hatte schon deutlich mehr erwartet.

    0

    0
  • Kutschke rackert und ist billig, damit sticht er Mlapa schon mal in zwei zentralen Punkten aus. Dass ich lieber jemanden gesehen hätte, der auch weiß wo das Tor steht (Mölders), bestreite ich nicht.

    Der „Schöpf auf links“-Blödsinn hört hoffentlich auf sobald Burgstaller zurück ist – wobei ich dort auch jetzt schon Blum spielen lassen würde.

    Warum man sich zuerst auf Positionen verstärke wo man zahlreiche Alternativen hat, während man zwei Wochen vor Saisonstart immer noch ohne Rechtsverteidiger da steht, verstehe wer will.

    Ich glaube, dass uns eigentlich nicht viel fehlt um im oberen Drittel mitzuspielen, aber ohne weitere Zugänge und mit der taktischen Ausrichtung wird das auch heuer wieder übel…

    0

    0
  • Wenn man so querliest, fällt v.a. Eines auf: zu viel mimimi!

    Und die Bauern sind letzter im Telekom Cup. Ich bin sicher, die spielen dieses Jahr gegen den Abstieg :mrgreen:

    Ich halte mich lieber an das, was Frau Kern sagt….

    0

    0
    • Optimist,

      Und wäi lang hodds ba der Frau Kern dauerd,bis widder worn is?

      Gerade hat mich jemand am Telefon dran erinnert,daß Schweinfurt ja ne Art Angstgegner für uns ist 😉 Immerhin hat voriges Jahr unsere U21 auch gegen die nur 1 Tor geschossen (und drei reingekriegt). Und da war u.a.Colak noch dabei. So gesehen war unsere 1.Mannschaft gestern ja gut,oder?

      0

      0
    • Optimist:
      Wenn man so querliest, fällt v.a. Eines auf: zu viel mimimi!

      Ehrlich gesagt noch zu wenig mimimi 😉
      Wahrscheinlich waren unsere Erwartungen gegen einen Regionalligisten einfach zu hoch, bei so einem Gegner kann man natürlich nicht mit Toren rechnen.
      Den Balljungen war übrigens so langweilig, dass sie in der zweiten Halbzeit dann Karten gespielt haben.

      0

      0
  • schorschvolkert

    zuckerpass,

    Bitte SW künftig ohne „h“ am Ende;-)
    Danke!

    Da bemüht man sich, mal ein bisschen Kultur hier reinzubringen, wenn’s sportlich schon nicht läuft, und greift dann auch noch orthographisch in die Grütze. Alles das Management schuld.?
    Sorry, bin da außerdem gerade aus der REM-Phase direkt hier ins Blog gesprungen. Wäre ich wohl besser geblieben, zusammen mit einigen der Spieler, wie mir scheint.

    0

    0
  • Die Zitierfunktion klappt bei mir nicht mehr 🙁
    Passt alles gerade super zusammen.

    0

    0
  • Na ja, jetzt geht er wieder los, dieser Katzenjammer.
    Aufregung vorne – Aufregung hinten! Wozu?

    Zum Aufsteigen ist der Kader vermutlich zu schlecht, zum Absteigen mutmaßlich zu gut.

    War was anderes zu erwarten und Testspiele sind eben Testspiele, weil getestet wird. Hartha hat sich in Neustrelitz auch nicht mit Ruhm bekleckert.

    Hätte der Vorstand die Wünsche der CU-Foristen erfüllen müssen, dann ständen sie noch heute ohne Kader da.

    0

    0
  • Nachdem es wochenlang hieß, man Stunde beim neuen RV kurz vorm Vollzug, noch diese Woche o.ä, wird WoWo heut im Kicker zitiert, dass sie versuchen wollen, dass er gegen Freiburg auf dem Platz steht…

    Was ist eigentlich mit Pachonik? Der kam in den letzten beiden Testspielen überhaupt nicht zum Einsatz, wenn ich das richtig gesehen habe. Verletzt ist er meines Wissens nach aber auch nicht, oder hab ich was versäumt? Er musste den Job als RV doch sicherlich besser erliegen können als Möhwald. Falls Weiler das andre sieht, frag ich mich aber, nur wenn er als Backup plant. Möhwald kann wohl kaum die Lösung dafür sein. Wobei mir der junge etwas leid tut, hier jetzt auf ner völlig neuen Position ins kalte Wasser geworfen zu werden…

    Eine positive Randnotiz: Burgstaller und Füllkrug werden heute wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Bei Sepsi dauert es aber noch bis nächste Woche.

    0

    0
  • zuckerpass,

    Hast wahrscheinlich kurz überlegt, ob Sara, Sahra oder Sarah, und schon war ein „h“ an der Furt gelandet. „Gesäubert“ hab ich mal in Hamburg gesehen, Zadek-Inszenierung mit Susanne Lothar und Ulrich Mühe, war sehr beeindruckend! Das Stück heißt wirklich so, das ist keine Anspielung auf den Sportvorstand des FCN ?

    0

    0
    • Markazero:
      zuckerpass,

      Hast wahrscheinlich kurz überlegt, ob Sara, Sahra oder Sarah, und schon war ein „h“ an der Furt gelandet. „Gesäubert“ hab ich mal in Hamburg gesehen, Zadek-Inszenierung mit Susanne Lothar und Ulrich Mühe, war sehr beeindruckend! Das Stück heißt wirklich so, das ist keine Anspielung auf den Sportvorstand des FCN ?

      Wow!!! War sicher der Hammer, die beiden gemeinsam auf der Bühne zu sehen, nachdem sie einen in „Funny Games“ schon so weggeblasen haben!
      In einer Woche haben beide Todestag :(((

      0

      0
  • Traurig, dass die beiden schon im Theaterhimmel sind, allerdings muss ich gestehen, dass das Jahrhundertspiel „Kirschgarten“ in Wien (Angela Winkler zauberte im Mittelfeld, vorne traf Sepp Bierbichler nach Belieben, furztrocken wie weiland Ulf Kirsten, und Abwehrchef Uli Wildgruber… hachja… Die Hymne von Hans Böller, äh, Benjamin Henrichs hab ich heute noch) in meiner Erinnerung präsenter ist. Als „Lulu“ ist S. Lothar schlicht umwerfend gewesen (kenne ich leider nur als TV-Aufzeichnung).

    0

    0
  • An alle cluberer… beim ersten saisonspiel planen die freiburger einen banner …. UNGEziefer

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.