Vorläufigkeiten

Animation für den Anhang: Der FCN macht sich fertig

Diese NN-Schlagzeile…

IMG_1352

…las ich vor ein paar Tagen im Pressespiegel von Clubfans United.

Dess gibt a scheene Gschicht!

Dachte ich mir und legte den Artikel auf Lesezeichen.

Der FCN macht sich fertig.

Das ist pikant! Zumal kurz vor dem Erscheinen dieses Artikels mal wieder ein Aufsichtsrat des Clubs zurückgetreten war. Aus privaten Gründen (klick)…

Als ich am nächsten Tag den Link anklickte, hatte sich die Schlagzeile verwandelt (klick):

IMG_1355

Tja.

Kratzte ich mich am Kopf.

Geschichte gestorben.

Dachte ich – und schrieb die Geschichte. Um über die Gründe für die Vorläufigkeit der ursprünglichen Schlagzeile zu spekulieren:

Korrigierte sich der Schreiber des Artikel selbst? Weil er im Nachhinein bemerkte, dass die zweideutige Wendung sich fertig machen im gegebenen Kontext unfreiwillig komisch wirkt? Und zwar gleich in doppelter Weise: a) in Verbindung mit Animation für den Anhang und b) vor dem Hintergrund der in Teilen der Leserschaft nicht beseitigten, ja durch den erneuten Rücktritt eines Aufsichtsrats frisch befeuerten Meinung, dass es in der Vereinsspitze Disharmonien gibt?

Oder erfolgte die Korrektur auf “Anraten” der Redaktion, die – vielleicht nach dezenten “Hinweisen” vonseiten des Vereins (aber nein, so sollte man nicht denken…) – die Sprengkraft eines freudschen Versprechers verhindern wollte?

Doch lassen wir das Räsonieren über die Gründe für die Vorläufigkeit einer Schlagzeile. Fiebern wir lieber einer Zweitligasaison entgegen, in der es laut Sportdirektor Martin Bader darum geht, die Bundesliga

nicht aus den Augen zu verlieren (klick).

Diese leider wohl nicht so ganz vorläufige Zielsetzung scheint auch René Weiler zu teilen. Nach Ansicht des Club-Trainers, der – dies nur am Rande – Freundschaftsspiele gegen Dorfmannschaften ebenso ablehnt wie Tischtennispartien mit seiner Frau (klick), ist der Aufstieg das Ziel, sein genauer Zeitpunkt steht aber

in den Sternen (klick).

Und da sage noch einer, unter den Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg herrsche keine Harmonie…

Die Startelf für den Punktspielstart in Freiburg sieht wohl so aus:

KIRSCHBAUM (TW)

 MÖHWALD         HOVLAND          PETRAK         BULTHUIS

BEHRENS           

GISLASON           STARK            SCHÖPF             BURGSTALLER         

  BLUM

Wobei die in dieser Aufstellung angekündigte Besetzung der Rechtsverteidigerposition als vorläufig zu verstehen ist. Zwar machte der gelernte Mittelfeldspieler Möhwald beim Abschlusstest gegen Celta Vigo (klick) seine Sache in ungewohnter Funktion ähnlich gut wie im Vorbereitungsspiel gegen Bohemians Prag (klick). Es ist aber das Ziel, einen neuen rechten Verteidiger unter Vertrag zu nehmen. Ein Wunschkandidat ist bereits gefunden und es wird – so der Leiter der Fußballabteilung Wolfgang Wolf – daran gearbeitet, dass dieser schon in Freiburg auf dem Platz steht (klick).

Gehen wir also davon aus.

Vorläufig.

4 Gedanken zu „Vorläufigkeiten

  • 22.07.2015 um 12:28
    Permalink

    Der Club sollte lieber andere fertig machen, anstattt sich selbst. Oder die Geschichte endet wie so oft in den letzten Jahren:

    Der Club mach mich fertig!

  • 22.07.2015 um 12:33
    Permalink

    block4,

    “Sich? Mich!” war auch mein erster Reflex…

  • 22.07.2015 um 16:35
    Permalink

    Wenn sie als Mannschaft auftreten und (wie gegen Celta de Vigo) kämpfen sieht die erste 11 schon gut aus! Lediglich Stark im zentalen Mittelfeld und die beiden AV sind (noch) keine Top Besetzungen. Was mich bisschen wundert ist, warum man man Petraks Spielstärke (er will ja gerne DM spielen) nicht besser in den Spielaufbau aus der Abwehr einbringen kann. Dann mit Füllkrug, Sylvestr, Kerk und Polak 4 namhafte Spieler auf der Bank! Wenn Sepsi und Mössmer wieder fit sind sieht es sogar noch besser aus. Bitte noch ein guter RV zum Saisonstart (und kein Notnagel a al Celustka oder Candeias) und ich hoffe doch ein wenig 🙂 Sogar extra Sky Kunde geworden … auf jetzt Club!

Kommentare sind geschlossen.