Matchday: 6-Punkte Spiel gegen Bochum #FCNBOC

Vorsprung auf 8 Punkte ausbauen oder bis auf 2 zusammenrücken = 6 Punkte-Spiele

fcnbocDer Club empfängt den VfL Bochum zum Abschluss des 21. Spieltags. Aufgrund der Niederlagen von RB Leipzig auf St. Pauli und dem SC Freiburg im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf winkt dem FCN Platz 2 und der Anschluss an den Spitzenreiter. Doch so groß die Chance für die Heimmannschaft zu sein scheint, genau so lauert der Gast aus seine Chance mit einem Dreier wieder zurück ins Aufstiegsgeschäft zu kommen. Beides scheint möglich, auch René Weiler erwartet ein enges Spiel. Gertjan Verbeek gibt sich selbstbewusst, zollt seinem ehemaligen Verein aber zugleich auch Respekt: „Der Club spielt eine starke Saison, die Mannschaft hat in der Liga zehn Spiele hintereinander nicht mehr verloren, die letzten sechs in Serie gewonnen. Sie stehen also nicht von ungefähr auf Platz drei. Aber wir haben sie im Hinspiel mit 2:1 besiegt, und zwar verdient. Insofern wissen wir, dass Nürnberg schlagbar ist.“ („Nürnberg ist schlagbar“ bei donaukurier.de)

Die voraussichtliche Aufstellung des FCN:

Schäfer

Brecko – Magreitter – Bulthuis – Sepsi

Behrens – Erras

Stieber – Leibold

Burgstaller – Füllkrug

Das orakelt die Redaktion: „Remis (2:2) bis Aussicht auf Dämpfer (1:2)“

Aber Gott sei Dank gilt ja das belschanovsche Gesetz: „Heimspiele gehören gewonnen.“

88 Gedanken zu „Matchday: 6-Punkte Spiel gegen Bochum #FCNBOC

  • Der georakelte Tipp der Redaktion ist natürlich vollkommen haltlos.
    Schließlich steht heute ein Schäfer im Tor und nicht wie im Hinspiel ein Kirschbaum.

    Daher spielt der Club auf jeden Fall zu null.
    Und gewinnt.

    Glaub ich. Hoff ich.

    0

    0
  • Mein Tip 3:1 Wir haben keine Verletzten, Selbstbewußtsein, glaube das paßt alles.

    0

    0
  • Hoffentlich startet unsere linke Seite insgesamt defensiv besser als in München. Ich glaube Terodde stellt sich nicht so doof an, wie Mölders oder Okotie. Ich hoffe auf ein 2:1, gerne auch so komisch wie gegen die Fallburger. Habe aber Angst vor einer klaren 0:X Heimniederlage. Wenn die vorne liegen, dann kontern die uns einfach weiter aus. Unsere Viererkette besteht nicht aus den schnellsten Spielern…

    0

    0
  • Ich gebe ganz entgegen meines Namens Bedeutung zu bedenken, dass unser Glubb in der Aussicht, einen entscheidenden Schritt machen zu können, stets die Gelegenheit versemmelt, um die Spannung zu erhalten.

    Wenn wir schon Serien brechen, bieten sich folgende an:

    1) der „wichtiger-Schritt-Fluch“
    2) die Bochumer Serie des Ungeschlagenseins
    3) die Zweitligabilanz gegen Bochum allgemein
    4) Weilers persönliche Bilanz gegen Bochum bzw. Verbeek

    So viele Serien können doch gar nicht Bestand haben. Wir verlangen ja nur, dass EINE hält: unsere Siegesserie!

    0

    0
  • Weil heute Flüge nach Irland für Ende Mai gebucht, was ein schöner Platz für eine zünftige Aufstiegsfeier wäre (eine? Hunderte!), stimmt mich das optimistisch. Außerdem mag ich Bochum, die sind erfahrungsgemäß sehr symphatische Verlierer😊 Die 1. Optimist-Sorge, die mir am meisten im Magen liegen könnte, ignoriere ich einfach, es sollen sich schlicht alle belschanov-gesetzestreu verhalten.

    0

    0
  • So gespannt wie heute war ich lange nicht mehr vor einem Club-Spiel.

    Hoffentlich weicht die Anspannung in Kürze der Erleichterung und Freude…

    Auf geht’s Nürnberg!

    0

    0
  • Die wichtiger Schritt Serie ist doch schon gerissen-Sieg gegen Freiburg war so ein wichtiger Schritt.

    0

    0
  • Mein Orakel orakelte mir gerade null Punkte aus den Spielen gegen Bochum und in Düsseldorf.

    Mein Orakel hat eine Watschn erhalten.

    0

    0
  • Ein 3-3-4 bei Defensive, Weiler ist auch nicht auf der Brennsubbn daher geschwommen!
    Und Versuche eine Abseitsfalle zu stellen.
    Das sind beides keine Pfeifen, auf der Bank und auf dem Platz.
    Wer ist der Comoderator?

    0

    0
  • Bochum hat bisher weniger Chancen als gegen Nordrirol im Pokal.Sieht bisher gut aus

    0

    0
  • belschanov:
    Zum x-ten Mal miserables Abspiel von Leibold!

    Ja, der ist heute schwach. Sein Freistoß war schon nix.
    Der Berliner Comoderator nervt.
    Burgstaller bleibt heute auch nur hängen.

    0

    0
  • belschanov,
    Dafür wird gut gedoppelt und sich in die Bälle geworfen.
    Offensiv kommt noch nicht so viel, aber das wird schon

    0

    0
  • Fazit nach der ersten Halbzeit: Nach vorne waren wir völlig harmlos und hinten liessen wir den Bochumern wenigstens zwei passable Chancen zu. Fast etwas schmeichelhaftes 0:0, da Bochum nach vorne wesentlich klarere Situationen hatte.
    Da müssen wir uns deutlich steigern, wenn wir da Punkten wollen.

    0

    0
  • Angriff noch nix zu sehen aber die Arbeit gegen den Ball, die Einstellung und die Spielkontrolle passt. Bochum fällt auch nicht viel ein, werden regelmäßig zum langen Schlag gezwungen und da steht unsere Abwehr. Terrode völlig abgemeldet, ich seh das alles nicht so negativ. Bin gespannt was Verbeek jetzt versucht. Auch wenns niemand lesen will, ein Unentschieden spielt uns in die Karten. Die Bochumer sind die, die was liefern müssen. Von daher: Geduld wahren!

    0

    0
  • Brav von Gertjan , aus Respekt vor seinem Ex auf diese blaue “ Krawatte“ zu verzichten, die sonst zu tragen er pflegt !!

    0

    0
    • kut:
      Brav von Gertjan , aus Respekt vor seinem Ex auf diese blaue “ Krawatte“ zu verzichten, die sonst zu tragen er pflegt !!

      Hat sich doch statt dem „z“ das “ t “ reingeschummelt… 😉

      0

      0
  • Woschdsubbn,
    Die Bochumer Chancen wären lediglich dann gefährlich gerwesen,wenn kein Torhüter im Tor gestanden hätte, so wie die Bochumer sie abgeschlossen haben.

    0

    0
  • Soo klar waren die Bochumer Situationen nun nicht, sieht für mich nach „auf Augenhöhe“ aus. Aber die Flanken – Allmächd…

    0

    0
  • In der zweiten Halbzeit wird Bochum den Torwart rausnehmen, denn er wird sowieso nicht gebraucht. Wie beim Eishockey kommt dann ein weiterer Feldspieler.

    0

    0
  • Oha! Das war Dusel, nur Pfosten. Erras mit krassem Fehlpaß?
    Ohweh, wasner edz los? Wir stehen nur hinten drin und betteln um ein Tor.

    0

    0
  • Maaaaaaaaaaaaaannn 6 Cluberer im Strafraum drin und der Paß geht genau auf einen der beiden Bochumer!!!

    0

    0
  • Stieber raus, richtig so. Schöpf fehlt halt doch. 🙁

    0

    0
  • wo ist eigentlich die Stärke bei Standards geblieben?

    0

    0
    • Christian-berlin: wo ist eigentlich die Stärke bei Standards geblieben?

      Die eine Hälfte auf Schalke, die andere auf der Bank! War mir nach den heutigen Eindrücken im Stadion völlig unverständlich, warum Möhwald nicht nach der Pause für Stieber eingewechselt wurde.
      Insgesamt ein leistungsgerechtes Remis, das in der Schlussphase auch noch zum Sieg hätte werden können. Wir sollten das Glück in dieser Saisonphase allerdings noch nicht strapazieren und die Lauer-Position auf Platz 3 hat im Moment eher psychologische Vorteile…
      Grüße aus Würzburg an die Crew vom Teich. War wieder sehr angenehm bei/mit Euch!!!

      0

      0
  • Hoffentlich halten wir wenigstens das 0:0. Wir sind bisher nicht gut genug für den zweiten Tabellenplatz.
    War klar, vier Cluberer lassen sich von drei Bochumern per Doppelpass ausspielen.

    0

    0
  • Ballgewinn und dann immer wieder so Pässe die fast verhungern auf dem Weg zum Ziel

    0

    0
  • SCHEISSE! Ein guter Spielzug 🙁 Aber so ein Freistoß alter Falter das geht ja mal gar nicht. Kämpfen jetzt zumindest fürs Unentschieden.

    0

    0
  • Der Freistoß von Kerk und dann das Gegentor.
    Da war alles drin.

    0

    0
  • wie war jetzt noch mal die Töffische Logik, kann mir mal jemand helfen?

    0

    0
  • Man muss sagen, das war sehr stark gespielt.
    Zweikämpfe verlieren wir heute ununterbrochen – vor allem Leibold gefällt mir heute gar nicht. Kaum Rückwärtsbewegung und ich weiß nicht wie oft er sich den Ball heute schon zu weit vorgelegt hat.

    0

    0
  • das 2:0 dann durch Mlapa,dann wäre es eine runde Sache…
    MÖHWALD bitte

    0

    0
  • ….und wie macht es KUZ das sein Kommentar immer unter allen anderen steht?
    Zumindest am mobilen smartphone

    0

    0
  • Guad, und wenn de Bochumer frang, warum, nachat glei no oane!

    Gruaß vom Alpenrand.

    0

    0
    • Christian-berlin:

      Punkt gewonnen, nach Oben und Unten

      Nach unten einen Punkt gewonnen?

      Vor diesem Spieltag waren es drei Punkte Vorsprung vor Platz vier, jetzt ist es einer.

      Ergo: Nach unten zwei Punkte verloren. Sagt Adam Riese.

      Wir wollen doch die Grundregeln der Mathematik nicht aushebeln.

      0

      0
    • Woschdsubbn:
      Wir sind nicht gut genug für den 2. Tabellenplatz.

      In der Form nicht, das stimmt.
      Andererseits hat man einen der größten Verfolger mit einer insgesamt sehr mäßigen Leistung auf Abstand gehalten…

      Kann man sich jedoch nicht wieder steigern, sieht es mau aus. Stieber heute einer der schwächsten am Platz, die fehlende Spielpraxis ist ihm doch anzumerken. So wird der Schöpf-Abgang über die restliche Rückrunde nicht zu kompensieren sein. Aber auch insgesamt fand ich das Offensivspiel heute ziemlich schwach, zu wenig gute Ideen, und die wenigen guten Szenen im Allgemeinen schlampig zu Ende gespielt und leichtfertig vergeben. Und auch sonst zu viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung.

      Hinsichtlich Einsatz und Zweikampfverhalten, auch in der Lufthoheit, eine ziemlich starke Leistung.

      Schade natürlich auch, dass wir mal wieder Pech mit dem Schiri hatten, Hoogland hätte ja bei seiner tollen Rettungsaktion nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen. War mir aber in dem Moment, als ihm Siebert die zwingende zweite Gelbe nicht gezeigt hat, klar, dass der noch eine entscheidende Rolle spielen wird.

      0

      0
  • Wir sind nicht gut genug für den 2. Tabellenplatz.

    clubfanseit1965:
    Guad, und wenn de Bochumer frang, warum, nachat glei no oane!

    Gruaß vom Alpenrand.

    Dangschee! Grüße zurück an den Alpenrand!

    0

    0
  • Immerhin: Beim Club als einzigem Zweitligaverein ist daheim die Weste weiß geblieben, andererseits wurde diesmal das belschanovsche Gesetz nicht erfüllt. So oder so: Dritter Platz gehalten, alles noch drin, aber ein weiterer Qualitätsreifungs- und Entwicklungsprozess der Mannschaft steht noch aus, wenn man höhere Ambitionen hat.

    0

    0
  • bassd scho.
    Wir sind ja nicht die Bayern die jedes Spiel gewinnen…ausserdem aus 5 nur noch eins auf Freiburg, wer hätt dass vor ner Woche gedacht

    0

    0
  • Das geht heute in Ordnung, es ist enger geworden oben aber das heißt Druck für alle. Auch Streichs junge Mannschaft muss erst mal die Nerven wahren, man hat letzte Saison bei Kaiserslautern ähnliches gesehen, am Ende viel liegen lassen. Diese Liga ist nahezu unberechenbar. Mit Ausnahme Leipzig möchte ich mich auf gar nichts festlegen. Es gilt weiterhin: Von Spiel zu Spiel schauen, eine Entwicklung sehen lassen und nach Möglichkeit aufsteigen. Ich freu mich dass wir oben dabei sind, nach den Horror Jahren 2014 & 2015.

    0

    0
  • belschanov,
    Man muss das aus der vor Anpfiff-Perspektive rechnen und schon stimmt es.
    Zieht man dann noch das Spiel,den Spielverlauf und die letzten 10 Minuten mit in die Betrachtung ein, dann ist es ein Punktgewinn nach hinten.

    Der Petrak für Erraswechsel fand ich etwas gewagt.

    0

    0
    • Christian-berlin:
      belschanov,
      Der Petrak für Erraswechsel fand ich etwas gewagt.

      Und warum? Erras hat sich verausgabt, war sichtlich müde. Außerdem ist er erst 20 Jahre alt. Da wird man ihn ja noch mal 6 (!) Minuten vor Schluss vom Platz nehmen dürfen, ohne dass der Untergang des Abendlandes droht. Zumal gegen einen EM-erfahrenen U21-Nationalspieler

      0

      0
    • Christian-berlin:

      Zieht man … die letzten 10 Minuten mit in die Betrachtung ein, dann ist es ein Punktgewinn nach hinten.

      In der Schlussphase hatte der Club ein klares Chancenplus. Erst ballert Erras, dem der Ball im Anschluss an einen Eckball glücklich vor das Schussbein fiel, über das Tor, dann versiebt Füllkrug nach einem von einem Bochumer auf der Linie abgewehrten Kerk-Kopfball ebenfalls eine hundertprozentige Tormöglichkeit.

      Zwei Szenen, in denen der Siegtreffer in sträflicher Weise vergeigt wurde!

      Über die gesamte Spieldistanz gesehen, entspricht das Unentschieden dem Spielverlauf, bezieht man den Terodde-Pfostenschuss mit ein, ist es vielleicht sogar glücklich. Man muss unsere Mannschaft aber in aller Schärfe dafür tadeln, dass sie nach dem Ausgleichstreffer nicht noch einen Treffer nachgelegt hat. Zu hoffen ist, dass man in der Endabrechnung (neudeutsch und schick gesagt: „am Ende des Tages“) nicht den in der Schlussphase des Bochum-Heimspiels versiebten Torchancen nachtrauern muss.

      Richtet man den Blick auf die Schlussphase des Spiels, wurden in diesem Heimspiel zwei Punkte fahrlässig liegen gelassen. Da freuen sich die St. Paulianer. Da freut sich der SC Freiburg.

      Ich freue mich nicht…

      0

      0
      • belschanov,

        Du sagst es!

        Ich sehe das Unentschieden auch nicht als glücklich an.

        Unser Matchplan ist doch fast aufgegangen: die hochgelobten Bochumer nicht in Spiel kommen lassen, sie ziemlich hinten rein pressen, und nicht viel zulassen. Und dann mit Fortdauer des Spiels mittels unserer überlegenen Fitness und Effizienz den K.O.-Punch setzen.

        Hätte funktioniert, wenn wir nicht diesen blöden Konter bekommen hätten – und selbst mit dem hat es ja fast noch hingehauen.

        Btw: Der Pfostenschuss von Terodde war doch gar keine richtige Chance, einfach mal blind durch mehrere Hosenträger gespielt und halt das Alu getroffen. Schäfer war auch in der Ecke, viel Platz war da nicht, dass er reingehen kann.

        0

        0
      • belschanov: Zwei Szenen, in denen der Siegtreffer in sträflicher Weise vergeigt wurde!

        Aber nur, wenn man gleichzeitig davon ausgeht, dass Bochum seine Großchance nicht nutzt. Wenn man alle guten Umstände für sich als selbstverständlich beansprucht und das Nutzen aller sich bietenden Chancen einfordert, liegt die Messlatte für einen sportlichen Wettbewerb hoch.

        0

        0
  • Man wird das Spiel in Düsseldorf gewinnen müssen, wenn man nach dem nächsten Spieltag noch Dritter sein will.

    Auswärtsspiele gehören gewonnen.

    Zweitligaspiele gehören generell gewonnen…

    0

    0
    • belschanov: Zweitligaspiele gehören generell gewonnen…

      Da stimme ich dir zu! Übrigens wird das hintenraus richtig spannend: Braunschweig auswärts, dann St. Pauli zuhause, dann noch zum Abstiegsanwärter Paderborn … mir wären ein paar Clubs aus dem gesicherten Mittelfeld lieber. Gegen Düsseldorf die Auswärtsbilanz aufbessern (da sind wir nur 9.) ist wirklich schon eine Pflichtaufgabe. Übrigens starke Paraden von Riemann in der Zusammenfassung beim Weilerinterview, ein sehr guter Torhüter.

      0

      0
      • Holzmichel: Übrigens starke Paraden von Riemann in der Zusammenfassung beim Weilerinterview, ein sehr guter Torhüter.

        Der war ablösefrei als wir Kirsche geholt haben. Ich wollte ihn damals schon.

        0

        0
        • Optimist: Der war ablösefrei als wir Kirsche geholt haben. Ich wollte ihn damals schon.

          Mit welchen Argumenten hätten wir ihn für uns gewinnen können, wenn solch schillernde Vereine wie der VFL Bochum im Rennen sind?

          0

          0
        • Optimist,

          Optimist: Der war ablösefrei als wir Kirsche geholt haben. Ich wollte ihn damals schon.

          Dass er jetzt in Bochum gut ist, ist aber noch lange keine Garantie, dass er auch bei uns gut gewesen wäre. Immerhin wäre er bei uns zu Beginn der Saison in eine löchrige Abwehr gekommen, die auf beiden Außenpositionen noch mit Aushilfen bestückt war. Blöder kann es für einen Torwart sicher nicht laufen.

          Damit will ich Kirsche nicht zum Toptorwart hochschreiben, aber die Umstände waren halt auch nicht gut. War schon auch viel Pech bei der Personalie dabei. (Unvermögen natürlich auch, in dem Sinne, dass es zwischen Trainer und sportlicher Leitung, ja gar innerhalb der sportlichen Leitung auch noch einen mehr als unnötigen Grabenkrieg gab.)

          0

          0
          • Armin: Dass er jetzt in Bochum gut ist, ist aber noch lange keine Garantie, dass er auch bei uns gut gewesen wäre. Immerhin wäre er bei uns zu Beginn der Saison in eine löchrige Abwehr gekommen, die auf beiden Außenpositionen noch mit Aushilfen bestückt war. Blöder kann es für einen Torwart sicher nicht laufen.

            Damit will ich Kirsche nicht zum Toptorwart hochschreiben, aber die Umstände waren halt auch nicht gut.

            Das ist aber genau eine Situation, in der sich ein Torhüter auszeichnen kann, siehe Schäfer in München, wenn eben die Abwehr schwächelt der Mannschaft auch mal den A**** retten. Kirschbaum hat eben auch einige enge Spiele den unglücklichen Ausgang mitverschuldet.
            Ich kann ihn auch nicht vollständig beurteilen, bin kein Torwarttrainer, aber da liefs halt nicht bei ihm.

            0

            0
          • Armin: Dass er jetzt in Bochum gut ist, ist aber noch lange keine Garantie, dass er auch bei uns gut gewesen wäre.

            Garantie gibt es nie.

            Aber immerhin war er schon vorher gut und Stammtorwart bei seinem Team und nicht nur Ersatztorwart ohne Spielpraxis. Und er hat uns beim Elfmeterschießen aus dem Pokal pariert. Wenn das keine Referenz ist….

            0

            0
    • belschanov:

      Zweitligaspiele gehören generell gewonnen…

      Das ist eine interessante Erweiterung des belschanovschen Gesetzes. Da hältst Du Dich an die Bundesregierung und besserst einfach mal nach.

      OK. Gewinnen – machen wir als Fans gern und empfehlen dies auch der Mannschaft.

      0

      0
    • belschanov:
      Man wird das Spiel in Düsseldorf gewinnen müssen, wenn man nach dem nächsten Spieltag noch Dritter sein will.

      Auswärtsspiele gehören gewonnen.

      Zweitligaspiele gehören generell gewonnen…

      Zweitligaspielen sollten generell ohne Club-Beteiligung stattfinden.

      0

      0
      • Scramjet: Zweitligaspielen sollten generell ohne Club-Beteiligung stattfinden.

        👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

        0

        0
  • Was seit ihr Alle für tolle Fachleute. 1:1 im Spitzenspiel ist doch super. Beim letzten Aufstieg hatte der Club 29 Punkte. Jetzt 37. Seid ihr alle nur Fans mit der berühmten Vereinsbrille auf dem Kopf ?

    0

    0
  • Das Problem ist meines Erachtens, dass wir uns mit Stieber komplett unserer Standard-Stärke berauben. Weil weder er noch Leibold hier etwas vernünftiges produzieren.

    Das ist aber diese Saison bei uns der Schlüssel zum Erfolg.

    Kerk hat zwar eher eine schwaches Spiel gezeigt, aber die Ecke auf Erras war der erste gefährliche seitliche Standard in den Spiel.

    Weiler hat beim Interview vor dem Spiel auf Sky gesagt, dass er bereits überlegt habe, ob er Stieber überhaupt gegen Bochum von Anfang an bringen soll, er habe sich aber dafür entschieden, um ihm nochmal die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln.

    Damit liegt die Vermutung nahe, dass es gegen Düsseldorf zu einem Wechsel auf der Position kommen wird.

    0

    0
  • Fabian,

    Einen Petrak würde ich jedoch gerade in einem engen Kampfspiel nie im Leben bringen. Da ist Polak einfach der bessere.

    0

    0
  • Scramjet,

    Ich würde den Stab über Stieber nicht so schnell brechen. Auch ein Burgstaller hat ein paar Spiele gebraucht, ehe er in Form gekommen ist. Ich glaube, dass uns Stieber noch helfen wird. Ich sehe uns auch auf Platz 2. Trotz ganz schlechten ersten 12 Spielen und 10 geplanten Punkten durch die DFL sind wir nur einen Punkt hinter Freiburg. Das ist auch Qualität.

    0

    0
  • Ich bin heute zufrieden, weil das ein fast schon verlorenes Spiel war, wo wir uns zurückgekämpft und eine starken Konkurrenten auf Abstand gehalten haben. Ich habe vor dem Spiel aber auch insgeheim mit einer Niederlage gerechnet, so dass der Punkt für mich akzeptabel ist, auch wenn am Ende der Big Point zum greifen nahe war.

    0

    0
  • Wie immer, der Club ist zwar auf einen Punkt näher, hat nach einem eher mäßigen Spiel den VfL hinter sich gehalten, meiner Meinung nach ein leistungsgerechtes Unentschieden und der Großteil meckert. Mit diesem Team, nach der Leistung in München, eine kleine Leistungssteigerung und macht Appetit auf mehr. Der kleine Streich schimpft und meckert doch jetzt ordentlich, seine Spieler werden noch mehr rumfallen und wir überholen ihn ganz langsam…

    0

    0
  • Beate60,
    das stimmt, da war Bochum mit Rockstar Verbeek schon deutlich interessanter als der Club mit dem drögen Trio BaWoMö. Der Club war einfach nicht sexy! Aber wir sind ja auf einem guten Weg… 😉

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.