Rückennummer 24

Alfred (klick) kam zu uns an den Tresen und ich fragte: „Na, Alfred, wie isses diesmal beim Oddset gelaufen?“

„Nix woors. Widda nix. Iech hobb widda ka Gligg ghabd. Iech waaß aa nedd, worumm iech ka Gligg hobb.“

„Jedenfalls hat’s diesmal nicht am Club gelegen“, sagte Hannes (klick). „Falls du auf ihn gesetzt hat.“

„Hobbi nedd. Walli nedd gedochd hobb, dassa geecha Augsburch gwinnd. Obba soo issa, da Giubb. Wennsd maansd, dassa nedd gwinnd, gwinnda, und wennsd maansd dassa gwinnd, gwinnda nedd.“

„Auf alle Fälle eine gelungene Generalprobe“, stellte Hannes fest. „Die Saison kann kommen.“

„Aus einem 2:1-Testspielsieg gegen Augsburg (klick) lässt sich für die Saison genauso wenig ablesen wie aus einem 1:1 gegen Chemnitz“, erwiderte ich.

„Därfad aichndlich nix Bsondas saa, wenn da Glubb geecha Augsburch gwinnd. Därfad aichndich nedd saa, dass Augsburch und Ingolschdodd a Liecha iewan Glubb schbilln. Normool missads umgekehrd saa. Därf doch nedd wohr saa, dass da Glubb in da zwaadn Liecha rummgurgd, und solche Bämbalasvaraine wie Augsburch und Ingolschdodd hamm die Schongs, daidscha Maasda zu wärn. Dess därf doch aichndlich nedd wohr saa.“

„Na ja“, entgegnete Hannes, „deutscher Meister wird Augsburg oder Ingolstadt ja wohl nicht werden.“

„Obba deeoreedisch. Deeoreedisch isses meechlich. Doo mussa widda hiekumma, da Glubb, dassa wengsdns deeoreedisch daidscha Maasda wärn ko.“

„Klar darf man den Sieg gegen Augsburg nicht überbewerten“, sagte Hannes. „Aber ich habe für die Saison ein gutes Gefühl. Schwartz kennt die zweite Liga und wird die Mannschaft gut auf die Gegner einstellen.“

Ich nahm einen der auf dem Tresen liegenden Schreibblöcke und ließ mir vom Wirt einen Stift geben:

SCHÄFER

 BRECKO          MARGREITTER           BULTHUIS          SEPSI

MÖHWALD             BEHRENS          

GISLASON                           SYLVESTR                                   LEIBOLD         

  BURGSTALLER             

„Meine Elf für Dresden“, sagte ich. „Fragt mich aber nicht, wie das Spiel ausgeht.“

„Von den Neuen würdest du keinen aufstellen?“, war Hannes überrascht.

„Die Neuen kenn‘ ich nur vom Hörensagen. Hatte keine Gelegenheit, die Testspiele zu sehen. Und wenn ich einen Spieler nicht gesehen habe, stell‘ ich ihn nicht auf.“

„Salli hat gegen Augsburg immerhin ein Tor geschossen.“

„Stimmt. Als Einwechselspieler. Schön, wenn man einen Spieler hat, der ein Tor schießt, wenn man ihn einwechselt.“

Ich nahm einen Schluck aus dem Pilsglas und der Wirt sagte über den Tresen: „Habt ihr schon das neue Club-Trikot? Das neue Umbro-Trikot mit dem Logo der Nürnberger Versicherung (klick)?“

„Ist zur Zeit vergriffen“, sagte ich. „Dauert noch, bis es wieder in den Handel kommt. Aber 85 Euro! Das ist schon heftig.“

„Wärd doch eh olles daai-ara. Hossd a Zigareddn fir miech, Michael? Kossdma aane geem?“

„85 Euro!“, staunte Hannes. „Das ist ja Wahnsinn!“

„Blöd, wie ich bin“, sagte ich, „werd‘ ich’s mir wohl zulegen. Weiß aber noch nicht, welche Rückennummer ich draufbügeln lassen soll. Hatte bisher immer die Zehn…“

IMG_0733

„…Aber die Zehn bringt’s nicht. Mit der Zehn ging’s in die zweite Liga.“

„Nimm doch die 24“, empfahl der Wirt.

„Warum die 24? – Wegen Füllkrug? Füllkrug ist mittlerweile in Hannover.“

„Nee, nee, nicht wegen Füllkrug.“

„Warum dann?“

„Ist doch logisch.“

„Du sprichst in Rätseln.“

„Denk mal nach!“

„Werde ich tun“, sagte ich und gab Alfred eine Blend 29.

108 Gedanken zu „Rückennummer 24

  • Weihnachten?
    Blend29 – 5 Kurze = Vierundzwanzig?
    Bin gespannt auf die Auflösung. 😉

    0

    0
  • Belschanov’s 24. Saison als Glubbfan im Stadion mit DK. Er ist 38 Jahre alt und ist seit dem 14. Lebensjahr aktiv dabei. Junger Hupfer! Ehemals Block 4, dann 8 und jetzt Gegengerade.

    0

    0
    • belschanov | Clubfans-United: „Ist zur Zeit vergriffen“, sagte ich. „Dauert noch, bis es wieder in den Handel kommt. Aber 85 Euro! Das ist schon heftig.“

      *EINSPRUCH!* 84,95 € zahlen nur NICHT-Mitglieder ohne 10% Rabatt auf die Waren des Fan-Shops. Da alle hier Mitschreibenden aber doch ganz sicher FCN-Mitglieder sind, sind nur 76,45 € fällig, um den Maserati von „The Machine“ mitzufinanzieren.
      Nur: Weshalb will jetzt jemand die 24er-Rückennummer von Füllkrug draufgeflockt haben? Oder bekommen wir einen Superstürmer, der dann wieder die 24 drauf bekommt?

      Mein Schoppershofer Freund, der fußballuninterressiert ist und den das Leben nach Holland verschlagen hat, war letzte Woche zu Besuch in Nämberch und parkte gerade sein Fahrzeug mit holländischen Kennzeichen in der Nähe des Langseebades (Ebensee). Da hielt ein Maserati neben ihn und er wurde von einem großen, sportlichen Typen auf holländisch angesprochen: „Na, weit weg von daheim?“. Leider ist mein Freund nicht nur gar nicht an Fußball interessiert sondern auch noch manchmal ein rechter Muhackl und so antwortete auch er auf Holländisch nur ein „Ja, stimmt“ und ging dann mit seinen Kindern weiter Richtung Bad…

      0

      0
  • Vielleicht gibt das Foto Aufschluss. Wittgenstein, Siegfried Lenz, Malerei-Bildbände… ah, es steht ein Weihnachtsmann im Regal! Aber evtl. soll die Zahl auch nur zum Ausdruck bringen, dass belschanov täglich 24 Stunden Clubfan ist.

    0

    0
  • Woschdsubbn,
    Klasse Geschichte😄 Ein Freund in Irland hat in den 80er Jahren mal in einem Pub einen Rothaarigen und dessen Kumpels getroffen, man hat sich prima verstanden und den ganzen Abend fröhlich gezecht. Am nächsten Morgen hat er dann ein riesiges Plakat gesehen und kapiert, mit wem er am Vorabend gesoffen hatte: Simply Red😎

    0

    0
  • Mir fiele noch das 24-teilige Trinkservice aus den Schädeln der erschlagenen Feinde bei Asterix ein, was ein Hinweis auf ein kompromissloses Zweikampfverhalten beinhalten könnte, aber…
    Pinola hatte die 25, wird auch nix…

    0

    0
  • Wenns wirklich im Text versteckt ist, dann isses verdammt gut versteckt. 😉 Es wird doch wohl nicht Dein 24.Trikot sein?

    0

    0
  • Vlt war der Gedanenansatz auch: „Wie lange kann ich wohl mit der Nennung einer X-beliebigen Zahl eine ganze Truppe Fußballentwöhnter beschäftigen?“.

    0

    0
    • zabomors: Vlt war der Gedanenansatz auch: „Wie lange kann ich wohl mit der Nennung einer X-beliebigen Zahl eine ganze Truppe Fußballentwöhnter beschäftigen?“.

      😉 😉 😉

      0

      0
    • zabomors:

      Vlt war der Gedanenansatz auch: „Wie lange kann ich wohl mit der Nennung einer X-beliebigen Zahl eine ganze Truppe Fußballentwöhnter beschäftigen?“.

      Ich kenne den Wirt seit vielen Jahren und weiß, dass er nicht so unfair ist, uns einfach so ins Leere laufen zu lassen.

      Das Geheimnis muss sich irgendwo im Text verstecken…

      0

      0
  • Meine Frau meinte eben,ob Schwartz der 24.Trainer in der 2.Liga-Geschichte des Clubs ist. Aber ich brings jetzt echt nicht ganz auf die Reihe….könnte aber hinkommen?!

    0

    0
  • eventuellist es auch die umgedrehte Lösung der Frage nach dem Universum und dem Sinn dahinter

    0

    0
  • Mit der 10 ’14 abgestiegen, die 24 rückt es gerade???

    0

    0
  • belschanov, ich könnte dir deine Überlebenschancen ausrechnen, aber du wärst nicht begeistert.
    Na, woher stammt das Zitat? 😛

    0

    0
  • das ist Per Anhalter…, klar, auf die 42 wurde ja auch schon hingewiesen, aber …

    0

    0
  • In der 2. Liga sind insgesamt 24 Meistertitel vertreten 😎

    0

    0
  • Wenn der Kader 23 Spieler hat, dann ist belschanov vielleicht nicht der zwölfte Mann, sondern die Nr 24?

    0

    0
  • Auflösen…hopp…jetzt!! Kann sonst net schlafen und muss morgen auf Arbeit. 1,…2, …

    0

    0
  • Vergangene Saison haben die eingewechselten Spieler insgesamt 24 Tore geschossen!😉

    0

    0
  • Zur 24 kann ich auch nichts sagen. Wir sollten mal Alfred fragen, vielleicht weiß er die Antwort. 😉

    Aber anderes Thema, dass ein Spieler in Frankfurt Heimweh nach München bekommt und auf einige Euro verzichtet hab ich so noch nicht erlebt.
    Welchem Spieler wünschen wir denn Heimweh, damit er wieder zurück in die fränkische Heimat möchte ?

    0

    0
    • Holle:

      Zur 24 kann ich auch nichts sagen. Wir sollten mal Alfred fragen, vielleicht weiß er die Antwort.

      Dass Alfred die Antwort weiß, glaube ich nicht, aber das, was er sagt, könnte einen Hinweis geben.

      Ich glaube, ich hab’s.

      Quere Sache, aber summa summarum stimmig.

      0

      0
  • 2x 75 Punkte in Folge und der Club wäre wohl ziemlich sicher Deutscher Meister. 7+5+7+5=24

    0

    0
  • 85 € das neue Trikot und Blend29, aus den Zahlen die Quersumme bilden: 8+5+2+9=24……

    0

    0
  • Mein letzter Versuch:
    Das neues Stadion bis zur vermeintlichen EM 2024 in Deutschland?

    0

    0
  • Da Alfred so viel über die „deeoreedische“ Überlegenheit des Glubb spricht. Könnte es eine Homage an 1924 sein, wo diese Überlegenheit ja Realität war, oder?

    0

    0
  • Versuch X:

    Belsch ist ein Kaff bei Hagenow in MeckPomm.
    Nach 24 Büchsen Paderborner könnte das dann, rasch gesprochen und leicht unscharf artikuliert durchaus wie ‚Belschanov‘ klingen.
    Der Ort liegt 22 m über NN, was bei clubkassengleicher Ebbe auch gern auch mal 24m werden können.

    0

    0
  • Die Oddset Quote für die Club Meisterschaft in Liga zwei ist nur 7,5, das kanns nicht sein.

    0

    0
    • mp:
      Die Oddset Quote für die Club Meisterschaft in Liga zwei ist nur 7,5, das kanns nicht sein.

      Laut den Quoten müsste der Club wieder 3. werden…

      Mein 2. Versuch… Hannover kauft unsere 24 und wird damit leider nicht aufsteigen und Bader ist 2017 arbeitslos?

      0

      0
  • Also mein Tipp…

    belschanov hatte ja immer die 10….

    Kempe, der ja jetzt die 10 hat, ist ja kein „10“er sondern mehr ein Außenspieler

    Der Möhwald ist der einzige „10“er den wir im Kader haben, hat aber die „14“

    und naja, was weiß ich wie der Wirt denkt, 10 + 14 = 24 und außerdem ist die Nummer noch keinem Spieler zugewiesen

    0

    0
  • Da Alfred so viel über die „deeoreedische“ Überlegenheit des Glubb spricht. Könnte es eine Homage an 1924 sein, wo diese Überlegenheit ja Realität war, oder?

    0

    0
  • „Quere Sache, aber summa summarum stimmig“, könnte eine Anspielung auf „Quersumme“ sein. Oder ein Ablenkungsmanöver, um uns endgültig in den Wahnsinn zu treiben…

    0

    0
    • Woschdsubbn: Hä?

      das müssten die letzten Tabellenplätze in der 1. Liga gewesen sein …

      Markazero: BeaKaRa, Nee, das waren 17, 10, 10 und 6.

      hmmm dann hab ich das falsch in Erinnerung, dachte 10, 8, 6 und die Abstiegssaison hatte ich klar ausgeklammert.

      0

      0
  • belschanov Alfred Hannes – mit Leerzeichen 24 Satzzeichen.

    0

    0
  • Das Jahr der dritten deutschen Meisterschaft.
    Als Glücksbringer für die dritte Zweiligasaison.

    0

    0
  • Ich vote mit 24 Stimmen dafür, daß Germanisten zukünftig keine Zahlenrätsel mehr stellen sollten. 🙂

    0

    0
  • Es werden zwei Zahlen im Text genannt: 85 (€ für das neue Trikot) und (Blend) 29.
    Daraus die Quersumme : 8+5+2+9=24

    0

    0
  • Aber die 10 sollte doch eigentlich viel besser passen?!?
    2+0+1+7

    Oder halt die 11, wenn man bei Meisterschaften bleiben will.

    0

    0
  • Maly meinte doch irgendwann mal, daß das neue Stadion rechtzeitig zur nächsten Deutschen Meisterschaft des Clubs fertig werden sollte. Welches zukünftige Jahr hatte er da noch gesagt?

    0

    0
  • Woschdsubbn,
    Wahrscheinlich keines, deswegen kann er sich ja auch so viel Zeit lassen, wie er will 😉

    Es gab aber mal so einen Blick 10 Jahre in die Zukunft, da meinte er, dass dann dem Club zur 11. (!) Meisterschaft gratulieren würde. Das dürfte auch schon so 5 Jahre her sein, würde ich sagen.

    0

    0
  • zabomors,
    Was soll man dem schon vertrauen, er wird ja nicht liefern müssen!

    Wobei, Alfred hat ja vollkommen recht, deeoreedisch könnte man ja ein Jahr nach dem Aufstieg Meister werden. Ergo müsste das Stadion auch ein Jahr nach dem Aufstieg fertig sein.
    Deeoreedisch.

    0

    0
  • Kriegt mp jetzt eigentlich einen Preis oder ist das mehr so ein „Es ist eine Ehre, für diesen Blog, diesen Verein und dessen Fans Rätsel zu lösen“-Ding? Ich finde, dass er einen Preis verdient hat. So viel verschleuderter Hirnschmalz von allen Anderen und dann kommt er, geradezu aufreizend lässig, aus der Tiefe des Webs und schlenzt „1968“ elegant und mit Wucht ins Gamb. Kristiansen hat fei für so was zumindest einen kleinen Pokal bekommen!

    0

    0
    • Markazero:

      Kriegt mp jetzt eigentlich einen Preis oder ist das mehr so ein „Es ist eine Ehre, für diesen Blog, diesen Verein und dessen Fans Rätsel zu lösen“-Ding? Ich finde, dass er einen Preis verdient hat…

      Tja, da habe ich mir mal wieder was eingebrockt.

      Schlage vor, dass mp einen Wunsch äußert. Dann wird man sehen, ob ich ihn erfüllen kann…

      0

      0
      • belschanov: Tja, da habe ich mir mal wieder was eingebrockt.

        Schlage vor, dass mp einen Wunsch äußert. Dann wird man sehen, ob ich ihn erfüllen kann…

        Auch der Preis steht doch schon im Text. Für die 24 gibt es eine Blend 29. 😉

        0

        0
  • Wenn wir’s bei dieser Tresengeschichte (Klasse, wie fast immer) schon so intensiv mit den Zahlen haben: In kicker online lese ich gerade, dass Fortuna-Trainer Funkel zwei Mannschaften (VfB, 96) für besser als seine (!) hält. Interessant – da bewertet ein Trainer gegnerische Teams, die noch nicht mal selber wissen, wo genau sie stehen. Aber gut: Soll er Kaffeesatzleserei betreiben! Dafür soll der Club in dieser Saison am Ende zu den zwei ganz oben platzierten Teams der Liga gehören. Des dadad reicha, mehra sog i net!

    0

    0
  • Am besten wäre natürlich a Seidla und eine Blend 29 am Tresen mit Alfred & Co, aber ich bin so selten in Bayreuth bis dahin ist es längst vergessen. Und rauchen tu ich eigentlich auch nicht, obwohl man in so einem Fall sicher eine Ausnahme machen könnte. Also bleibt nur ein Wunsch, und das ist die nächste deutsche Meisterschaft vom Club (und wenns nur in der zweiten Liga ist)!

    0

    0
  • Ich bin am Wochenende bei einer Hochzeit in Trautskirchen. Weiß jemand, wo ich da den Club am Samstag anschauen kann?

    0

    0
    • Ralph: Ich bin am Wochenende bei einer Hochzeit in Trautskirchen. Weiß jemand, wo ich da den Club am Samstag anschauen kann?

      Tja, durch die gewaltigen und für die meisten Kneipiers unrentablen Preissteigerungen wurden die Sky Sportsbars von Sky quasi selbst abgeschafft. So ist im Sky Sportsbar-Finder keinerlei Sky Sportsbar mehr unter der Postleitzahl von Trautskirchen zu finden.
      Die einzige Lösung, die mir einfällt:
      Einen Kumpel fragen, ob der nicht einen Rechner für Sky Online freimachen kann und das dann nehmen.

      0

      0
  • Ralph,
    Wenn man es mit der Legalität nicht zu eng sieht, dann gibt es auch im Netz einige live-streams, allerdings ist die Bildqualität nicht immer besonders gut.

    0

    0
  • mp,

    vielleicht treffen wir uns ja mal irgendwie irgendwo irgendwann. Dann zahl ich dir (mindestens) ein Bier. Das ist versprochen…

    0

    0
  • Salli fällt das Wochenende über aus, weil er eine Heimreise nach Kamerun angetreten hat? Familiäre Gründe?
    Weiß jemand mehr dazu?

    0

    0
    • Woschdsubbn: Familiäre Gründe?
      Weiß jemand mehr dazu?

      Achso – Neugier in Ehren – aber wenn deine Vermutung zutrifft verbietet sich für mich eigentlich dem weiter nachzugehen. Privat.

      0

      0
  • Das Interview mit Weiler in der Bild beunruhigt mich. Meint er, er habe auch von Bornemann keine Wertschätzung bekommen? Oder sieht er ihn in einer Linie mit sich und sieht die Aufsichtsräte mächtiger als ich es tue?

    0

    0
  • Weiler macht aus der Ferne schon ein bisschen einen „weinerlichen“ und wenig selbstkritischen Eindruck. Im Kicker kam letzte Woche „Der beste Reiter kann kein Hindernis überqueren, wenn das Pferd nicht gut genug ist“ als Einschätzung über Anderlechts Kader. Er als „bester Reiter“, der Kader als Pferd, das nicht gut genug ist. Jetzt beklagt er fehlende Wertschätzung in Nürnberg und spricht von seinen beachtlichen Erfolgen. Ich fand das Beklagen über den Kader in Nürnberg schon nicht sonderlich positiv, jetzt macht er das gleiche in Anderlecht wieder? Gleichzeitig schafft er es in sechs Wochen nicht einmal nach Nürnberg zurück, um sich zu verabschieden? Sehr eigenwillig.

    0

    0
    • Florian Zenger | Clubfans United: Ich fand das Beklagen über den Kader in Nürnberg schon nicht sonderlich positiv, jetzt macht er das gleiche in Anderlecht wieder? Gleichzeitig schafft er es in sechs Wochen nicht einmal nach Nürnberg zurück, um sich zu verabschieden? Sehr eigenwillig.

      Ich habe seine stets ehrliche mitunter auch kritische Art geschätzt, er hat mit jedem Punkt recht, auch daß man gegen Frankfurt ganz schlicht am Maximum der Möglichkeiten eines Zweitligisten war.

      Mir hat es nicht gefallen wie schnell er weg war, aber wenn er darauf hinweist daß in dem harten und unglaublich schnelllebigen Profifußballgeschäft oftmals kein Platz für Sentimentalitäten in dem Fall einem rührenden Abschied ist, da ist er nur ehrlich. Wenn andersrum Trainer raugeworfen werden, erhalten sie in den meisten Fällen auch keinen rührenden herzlichen Abschied :-). Mir ist seine Art jederzeit lieber als Scheinheiligkeit oder durchgekaute Phrasen.
      Plausiblität seiner Antworten 10/10 Punkten.

      0

      0
  • Florian Zenger | Clubfans United,
    Zeigt halt daß er sich in Anderlecht voll reinhängt, wenn er sich nicht mal Zeit nimmt, seine persönlichen Sachen zu holen.
    Und bzgl. seiner Leistung hier: da unterscheiden wir uns dann wohl einfach. Denn ich finde schon, daß Weiler beachtliche Erfolge für sich reklamieren kann.
    Mich irritiert wirklich nur, daß er sich von vernatwortlichen nicht genug wert geschätzt fühlte. Denn ich hatte schon den Eindruck, daß er und Bornemann sich gut verstehen. Und es ist doch wohl unwichtig, ob Grethlein und co ihm mal zu einer guten Leistung gratulieren. Oder sind da intern doch noch größere Einflußmöglichkeiten durch den Aufsichtsrat, die es einem Trainer schwer machen und bei ihm Zweifel wecken können, daß man auch hinter ihm steht, wenn es mal weniger gut läuft?
    Bornemann hat ja klar gesagt, daß er Kontinuität will. Also dürfte von dieser Seite doch alles klar sein?

    0

    0
  • Irritierend finde ich auch Weilers Aussagen zu einer „starken Ansprechperson“.

    Zum einen, weil er damit ja auch sagt, dass er Bornemann nicht als einen solchen empfindet.

    Und zum anderen natürlich wegen der gesamten Geschichte mit Bader, da war das Problem, dass er der große Macher war und Weiler hat viel (meiner Ansicht nach sogar zu viel) Energie in den Kleinkrieg mit diesem investiert, und dann wenn er weg ist, wird bemängelt, dass es keinen solchen starken Mann in der Vereinsführung gebe, sondern diese zu breit aufgestellt wäre… Passt für mich nicht so recht zusammen.

    0

    0
  • zu Weiler, das der Kader für ihn, diesen Megatrainer, zu schlecht ist , kennt man ja schon…
    was, um alte Geschichten aufzuwärmen, Hecking noch nicht kennt, gerade aber kennenlernt, ist wie es sich anfühlt wenn alle ihre wege haben sich zu verabschieden und man selbst mit einem Torso zurück bleibt.

    Viel erfolg allen Ehemaligen…

    0

    0
  • Diese Sticheleien haben mich schon immer etwas verwirrt bei Weiler. Ansonsten mochte ich es, dass er sich mit irgendwelchen Treuebekundungen etc. zurückgehalten hat. Es war in jedem Moment klar, dass es bei Entscheidungen einzig um ihn und seine Karriere geht. Da brauchte man gar nicht das Träumen anfangen. Trotzdem braucht man nicht alles auf die Goldwaage legen, was jemand in diesem Medienspielchen von sich gibt.

    (Nur Eines finde ich witzig: Sein Ziel ist ja offensichtlich Top_Vereine zu trainieren. Ob es die gibt, ohne viele Leute, die im Umfeld reinreden wollen. Man darf gespannt sein.)

    Die Sache mit der Verabschiedung geht mir da doch eher durch den Kopf. Soll er einfach mal beim Training vorbei kommen und Tschüss sagen? Der Aufwand ist dann doch zu groß, als das er nicht noch eine „kleine Rede“ halten müsste. Die interessiert doch keinen, die Profis haben das schon längst abgehakt. Eine Diskussion, warum er weg ging, erübrigt sich auch. Und wo steht da dann der neue Trainer rum? So sehr man sich so ein menschliches, persönliches Servus wünschen mag – ich glaube, die indirekte Verabschiedung über den Kapitän ist da ne ganz anständige Lösung.

    0

    0
  • Das Interview von Weiler ist natürlich ein charakterloses Nachtreten gegen den Club und eine nochmalige Rechtfertigung seiner offensichtlich gescheiterten Taktik in der Relegation.

    Es ist schon ein starkes Stück, jetzt wieder die Struktur beim Club anzuprangern, obwohl der Verein jetzt bereits seit fast einem Jahr deutlich besser aufgestellt ist. Sich auch heute noch hinzustellen und dem Club Führungsschwäche vorzuwerfen, ohne Namen zu nennen, ist äußerst schwach.

    Die Taktik in der Relegation erklärt er erneut als alternativlos und begründet sie mit der fehlenden Klasse der Spieler. Dabei ist ja gerade seine Aufgabe, sich eine Spieltaktik zu überlegen, um den Klassenunterschied wettzumachen. Insofern kann er wegen mir sagen, unsere Taktik ist nicht aufgegangen, aber sie als alternativlos zu erklären, ist Quatsch.

    0

    0
    • Berlino: Das Interview von Weiler ist natürlich ein charakterloses Nachtreten gegen den Club und eine nochmalige Rechtfertigung seiner offensichtlich gescheiterten Taktik in der Relegation.

      Es ist schon ein starkes Stück, jetzt wieder die Struktur beim Club anzuprangern, obwohl der Verein jetzt bereits seit fast einem Jahr deutlich besser aufgestellt ist. Sich auch heute noch hinzustellen und dem Club Führungsschwäche vorzuwerfen, ohne Namen zu nennen, ist äußerst schwach.

      Die Taktik in der Relegation erklärt er erneut als alternativlos und begründet sie mit der fehlenden Klasse der Spieler. Dabei ist ja gerade seine Aufgabe, sich eine Spieltaktik zu überlegen, um den Klassenunterschied wettzumachen. Insofern kann er wegen mir sagen, unsere Taktik ist nicht aufgegangen, aber sie als alternativlos zu erklären, ist Quatsch.

      Einen Klassenunterschied kannst du allenfalls dann ausgleichen, wenn die klassenhöhere Mannschaft unerklärliche taktische Fehler begeht oder einen rabenschwarzen Tag erwischt.
      Der Club war in beiden Relegationsspielen sehr deutlich unterlegen. Diese Schwächen taktisch egalisieren zu wollen, ist mMn nicht möglicht.

      0

      0
  • Ich finde es schon schwach, dass er nicht mal den Anstand hatte, sich von der Mannschaft zu verabschieden.
    Das hätte ich erwartet.

    Seine Kritik sollte man auch mal nach Verbesserungspotential im Aufsichtsrat durchleuchtet werden.

    0

    0
    • chlodwig: Weiler weinerliches Weichei ist…

      Das vielleicht nicht aber das mit dem „starken Ansprechpartner“ ist wirklich ein ziemliches Gwaaf, direkt drunter ein Bild wo er auf der Bank neben Sportvorstand Bornemann sitzt. Der ja nicht ganz den schwächlichsten Eindruck macht. Vielleicht sollte das in Wirklichkeit heißen, er hatte keinen Ansprechpartner der bedingungs- und widerspruchslos durchsetzen wollte, was Weiler sagt. Mit dem Anspruch ist normalerweise nur Magath unterwegs.

      0

      0
  • Was mich auch einfach stört, ist dass Weiler offensichtlich mit seiner Situation beim Club ziemlich unzufrieden war und nicht mehr überzeugt war von seiner Aufgabe hier, und im Prinzip nur noch auf ein gutes Angebot gewartet hat.

    Dann hätte er aber auch ehrlich sein sollen, direkt nach der Relegation reinen Tisch machen und seinen Posten räumen sollen.

    Denn das unter den Umständen und Bedingungen, die er nun im Interview nennt, hier die ganze Saison weitermacht, mit vollem Einsatz und Motivation, da erscheint es jetzt nicht gerade, dass das möglich gewesen wäre.

    0

    0
    • SCRamjet:

      Dann hätte er aber auch ehrlich sein sollen, direkt nach der Relegation reinen Tisch machen und seinen Posten räumen sollen.

      Das geht vielleicht als Forderung ein bisschen zu weit, wäre doch z.B. bei Vertragsauflösung dann im Anschluss keine Ablösesumme mehr an den Club geflossen?

      0

      0
  • Plausibel finde ich die Argumentation mit dem starken Ansprechpartner nun wirklich nicht. Erst beschwert er sich, dass der FCN mit Bader einen zu starken/einflussreichen Mann an der Spitze hat, dann ist dieser weg und dann ist es schlecht, weil die neue Spitze zu schwach ist? Überzeugt mich nicht.

    Das gleiche gilt für die Aussagen in Sachen Kader in Anderlecht. Der Kader in Nürnberg war zu schlecht, der in Anderlecht anscheinend nun auch. Mir ist da zu wenig Selbstkritik.

    0

    0
    • Florian Zenger | Clubfans United: Das gleiche gilt für die Aussagen in Sachen Kader in Anderlecht. Der Kader in Nürnberg war zu schlecht, der in Anderlecht anscheinend nun auch. Mir ist da zu wenig Selbstkritik.

      Naja, die Aussage misst sich natürlich immer an den jeweiligen Ansprüchen. Insofern kann es ja in beiden Fällen richtig sein. Ist halt eher eine Binsenweisheit. Finde ich ja auch gar nicht so übel, die Vereinsverantwortlichen damit zu konfrontieren, dass das Spielermaterial z.B. eine Aufstiegs- bzw. Meisterschaftsgarantie nicht hergibt. Da er es öffentlich macht, nimmt er sich etwas aus der Schusslinie. Andere Trainer trauen sich das nicht (oder wollen ihre Spieler nicht schlecht reden), sondern unterstreichen mit ihren Aussagen eher noch die zu hohe Erwartungshaltung.

      Man könnte es ja Weiler auch als Selbstkritik auslegen, die er eben nicht präzise ausdrückt – denn eigentlich meint er: „Ich bin nicht in der Lage, mit diesen Spielern die verlangten Ziele zu erreichen.“

      0

      0
      • Soeren:
        Man könnte es ja Weiler auch als Selbstkritik auslegen, die er eben nicht präzise ausdrückt – denn eigentlich meint er: „Ich bin nicht in der Lage, mit diesen Spielern die verlangten Ziele zu erreichen.“

        Was ist daran denn Selbstkritik?
        Er liefert ja eben Gründe, warum es NICHT an ihm selbst liegt.

        Das ist keine Selbstkritik, sondern das genaue Gegenteil – das Weiterreichen der Schuld an andere.

        0

        0
    • Florian Zenger | Clubfans United: Plausibel finde ich die Argumentation mit dem starken Ansprechpartner nun wirklich nicht. Erst beschwert er sich, dass der FCN mit Bader einen zu starken/einflussreichen Mann an der Spitze hat, dann ist dieser weg und dann ist es schlecht, weil die neue Spitze zu schwach ist? Überzeugt mich nicht. Das gleiche gilt für die Aussagen in Sachen Kader in Anderlecht. Der Kader in Nürnberg war zu schlecht, der in Anderlecht anscheinend nun auch. Mir ist da zu wenig Selbstkritik.

      Ja ich sehe das eher taktisch, vermutlich eint beide Verein eine emotionales Umfeld und frühere Erfolge, wobei die des FCN wohl weiter zurück in der Vergangenheit liegen. Ich vermute er will da vorab gleich mal Druck aus dem Kessel nehmen, damit Erwartungen im Umfeld nicht ins uferlose schießen. Macht das arbeiten auch der Mannschaft bzw. Spieler vielleicht ein bisschen leichter.

      Bader war sicher zu seiner Zeit der starke Ansprechpartner nur für Weiler der falsche, weil Bader ja eher Frontzeck favorisiert hatte und nicht Weiler, da war die Chemie und das Vertrauen von Beginn an nicht gut zumal ja auch Wolfgang Wolf sich die Weiler Verpflichtung auf die Fahne schrieb.

      0

      0
  • Florian Zenger | Clubfans United,

    Da habe ich schon auch meine Zweifel. Aber wenn er sich damit aus der öffentlichen Schusslinie bringen will, dann geht das eben nur so. Was bringt es ihm, wenn er täglich beim Vorstand reinschaut und sagt, dass er bessere Spieler braucht – und nach außen kommuniziert, der Kader habe ausreichende Qualität um die Ziele zu erreichen. Wenn es am Ende nicht klappt, werden doch genau diese Sprüche wieder hervor geholt. Ich glaube einfach, dass es in diesem Medienzirkus einfach kein richtig oder falsch gibt – und finde es dann auch ein bisschen mutig, wenn sich jemand eben nicht genau so verhält, wie es von seiner Person erwartet wird. Nach dem Motto: Das gehört eben zum Job.

    @SCRamjet: Wie gesagt, ich habe es ihm als Selbstkritik ausgelegt 😉 Aber ich sehe auch nicht, wie hier der Begriff „Schuld“ mit reinspielt. Sollte Darmstadt in der kommenden Saison nicht Meister werden, haben weder Trainer, Spieler noch Manager „Schuld“. Es ist einfach praktisch nicht möglich. Wenn der Trainer solche Ansprüche mit dem Verweis auf sein Spielermaterial eben ausschließt, ist das doch sein gutes Recht, oder? So weit mag Anderlecht nicht von der Meisterschaft entfernt sein, aber ich glaube nicht, dass jemand von uns die Stärke des Kaders dort im Vergleich zu den Konkurrenten beurteilen kann, oder? Insofern kann seine Aussage doch auch sachlich einfach richtig sein.

    0

    0
  • Ich finde man sollte solche Aussagen in Interviews nicht auf die Goldwaage legen.

    Natürlich fand ich es auch etwas befremdlich, dass er sich einen starken Partner gewünscht hätte, der ihm mal den Rücken freihält, allerdings bei geneuerer Betrachtung muss man ihm schon Recht geben. Zuerst war es eher so, dass er sich noch gegen den starken Mann (damals Bader) wehren musste, aber auch von Bornemann kamen z.B. nach der verlorenen Relegation keine klaren Worte wie toll der Trainer sei. Ob das notwendig ist, darüber kann man natürlich streiten.

    Bei den Aussagen zur Qualität des Kaders bin ich eher pro Weiler, wenn er auch nach außen deutlich macht, dass der Kader nicht so stark ist, wie die diskutierten Ziele, bei uns Aufstieg, bei Anderlecht die Meisterschaft, dann nimmt er doch eher Druck von der Mannschaft. Intern kann man dann ja durchaus anders argumentieren und die Mannschaft mit ins Boot holen, nach dem Motto wir gegen den Rest der Welt.

    Dass sein öffentliches Auftreten nicht unbedingt leistungsmindernd sein muss, hat dann auch die Serie mit 18 Spielen ohne Niederlage und Platz 3 gezeigt.

    Beim Thema Relegation gibt es sicher unterschiedliche Auffassungen, ich gehöre eher zu denen, die sagen, da war nicht mehr drin, auch wenn ich die letzten Spiele der Saison sehe. Im Nachhinein würde ich sagen mit dem Duisburgspiel war der Zug Aufstieg abgefahren.

    0

    0
    • Armin: Ich finde man sollte solche Aussagen in Interviews nicht auf die Goldwaage legen.

      naja, für einen Trainer, der nicht im Streit gegangen ist oder vom Hof gejagt wurde, finde ich die Aussagen bespiellos. Für mich unterstreicht Weiler damit den zuletzt gewonnenen Eindruck, dass er ein ziemlich rücksichtsloser Selbstoptimierer ist. Geht gar nicht, so ein Nachtreten, das empfinde ich als respektlos.

      Die Kritik an der Kaderstärke des jeweiligen Arbeitgebers mag ich ja noch nachvollziehen (würde er das auch in Barcelona sagen, dass er den CL-Titel nicht garantieren könne, weil der Kader die Garantie nicht hergibt?), aber sich zu beklagen, nicht wertgeschätzt worden zu sein, finde ich schon ziemlich daneben. Vielleicht hätte man ja einen Block nach ihm benennen sollen….?

      Die Frage nach dem Ansprechpartnerist dagegen völlig unverständlich, denn eigentlich konnte man die gute Chemie zwischen ihm und Borni bei jedem Spiel sehen. Vielleicht steckt dann doch etwas Tiefsinn dahinter, weil er vielleicht meint, dass Bornemann zu schwache Befugnisse hat und ihm damit eigentlich den Rücken stärken will. In dem Sinne, dass ein Sportdirektor eine stärkere Position braucht, um dem Trainer helfen zu können und sich die Leute vom AR zu viel ins Tagesgeschäft einmischen. Wenn er das gemeint haben sollte, hat er es zumindest schlecht ausgedrückt – und das passt eigentlich nicht zu Weiler Worte mit bedacht wählt.

      0

      0

Kommentare sind geschlossen.