Eine schwere Geburt. Und es ist: Ein Dreier!

3:1 gewinnt der 1. FC Nürnberg bei Arminia Bielefeld nach spektakulären Spielverlauf.

Der Club hat den Bock umgestoßen und seinen ersten Dreier der Saison eingefahren – und damit Trainer Alois Schwartz wahrscheinlich den Arbeitsplatz gesichert. Die Entstehung des Ergebnisses war allerdings nichts für schwache Nerven.

Die Mannschaft stellte sich im Grunde fast selbst auf. Planspiele in Richtung Sepsi/Leibold erledigten sich durch die Verletzung von Leibold von selbst, auf der Bank musste sogar der Rekonvaleszent Evseev Platz nehmen, so dünn wurde zuletzt die Kaderdecke. Der Club begann von der ersten Minute an wie man es erhoffte: Mutig, nach vorne ausgerichtet und hinten mit Hovland in der Innenverteidigung ruhig und gut sortiert. Hätte man nicht die letzten Spiele im Hinterkopf gehabt, man hätte von einem dominanten Auftritt einer individuell überlegenen Mannschaft gesprochen, und die Führung wäre nur eine Frage der Zeit. Aber der Club ist eben nicht gänzlich überraschend ganz unten, eben weil man überlegene Phasen nicht in Tore ummünzen kann und hinten eben nicht von Fehlern gefeit ist. Dass es dann so bitter nochmal belegt werden musste, hatte aber wirklich keiner verdient. Elfmeter leichtfertig verschossen durch Burgstaller und im Gegenzug macht Bielefeld nach einer Standard aus dem ersten echten Abstimmungsfehler in der Innenverteidigung kurz vor der Pause direkt das 1:0.

So ging es in die Kabine und man muss es Trainer wie Spielern hoch anrechnen, dass ihnen das nach all dem der letzten Wochen nicht das Genick gebrochen hat. So aber kam der Club noch aggressiver aus der Kabine und machte ausgerechnet durch Burgstaller per Volley das 1:1. Die Arminia dezimierte sich danach selbst und der Club nun auch noch in Überzahl. Das Powerplay nutzte Burgstaller und macht auch noch das 2:1 und durch Matavz auch noch den Deckel drauf. Eine Befreiung und Bornemann und Schwartz lagen sich in den Armen, auch weil Kirschbaum in den wenigen Szenen der Arminia 2-3 mal ausgezeichnet reagierte bzw. Konter durch beherztes Eingreifen entschärfte.

Durchatmen. Eine schwere Geburt, aber ein verdienter Sieg, und von der Dramaturgie kaum zu überbieten. Und Schwartz wird vielleicht verstehen was Verbeek einst meinte: „Wenn ich mal 90 Jahre alt werde, dann sage ich: Ich hätte auch 100 werden können, aber ich habe für den 1. FC Nürnberg gearbeitet.“

Vorbericht

Herbst, die Trainer fallen. Nach Werder Bremen hat auch der Hamburger SV am heutigen Sonntag die Reißleine gezogen und nach schwachem Saisonstart einen zum Sündenbock erklärt – natürlich und branchenüblich den Trainer. Andere Vereine, wie Ingolstadt, St. Pauli oder Schalke, zeigen sich dagegen noch standhafter, und wurden dafür mehr (Karlsruhe) oder minder (Kaiserslautern) belohnt.

Auch in Nürnberg stehen die Zeichen auf Herbststurm, auch wenn die breite Masse dem Trainer nicht allein die Schuld für die Misere in die Schuhe schiebt (siehe Umfrage). Nach der Derby-Pleite kehrte die Kurve Mannschaft und Trainer den Rücken zu und formulierte unmissverständlich das Ende der Geduld. Selbige hat Vorstand Bornemann allerdings bereits unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, Schwartz stehe derzeit nicht zur Disposition – vorerst zumindest. Auch wenn dies nicht so artikuliert wurde, dürfte allen Beteiligten klar sein, dass dringend Erfolgserlebnisse jenseits positiver Ansätze in zählbaren Fakten erzielt werden müssen. Und das Spiel bei der Arminia, selbst sieglos im Tabellenkeller mit nur 4 Punkten, schätzen nicht nur vereinsnahe Medien als vielleicht letzte Chance an, den berühmten „Bock“ doch noch umzustoßen.

Ein Erfolg würde zumindest dem Trainer wieder etwas Zeit verschaffen. Zeit, die er auch dafür braucht das Vertrauen in seine Expertise zurückzugewinnen. Sein Plädoyer in eigener Sache auf der Pressekonferenz, er sei ja kein „Blinder“ geworden, war einerseits verständlich, andererseits wurde die Kritik so aber ja gar nicht formuliert. Eher schon die Befürchtung artikuliert, die Nummer sei für den „Arbeiter“ an der Seitenlinie einfach zu groß, was auch viel mit Medien und Öffentlichkeit zu tun hat. Mit dem gebetsmühlenartigen Verweis auf die viel zu frühe „Kritik schon nach 2 Spieltagen“ bestätigt er allerdings mehr die Befürchtung, denn selbige zu zerstreuen.

Die Mannschaftsaufstellung:

Kirschbaum
Brecko – Hovland – Bulthuis – Sepsi
Behrens – Petrak
Salli – Möhwald – Burgstaller
Matavz

Wer im Übrigen die Interviews vor den Spielen zuletzt vermisste: Das ist eher eine Frage der englischen Wochen, denn eine der Motivation oder gar Änderung am Redaktionsplan. Wobei… zugegebenermaßen macht es auch ein bisschen mehr Spaß sich noch mehr mit seinem FCN zu beschäftigen, wenn es wenigstens halbwegs läuft und man nicht am liebsten schon zur Pause die Kiste ausmachen möchte oder das Stadion verlassen und am Besten nicht mehr auf Fußball angesprochen wird…

138 Gedanken zu „Eine schwere Geburt. Und es ist: Ein Dreier!

  • Novum, seit ich regelmäßig zum Club gehe. Ich plane meine Termine nicht mehr um die Auswärtsspiele herum, sondern gehe lieber zum Essen, als mir das Elend auf Sky anzusehen.
    Ich hätte nie geglaubt, dass ich dies mal tun würde.

    0

    0
  • Die PK bereitet beim Zuschauen fast schon körperliche Schmerzen.
    Kaum zu ertragen wie AS die PK durchleidet, vom sich seufzend „in den Stuhl fallen lassen“ über die Gebetsmühle „schon am zweiten Spieltag“ bis zur Systemunsicherheit und dem damit verbundenen Fragezeichen, ob man Teuchert spielen lassen kann oder ob er nicht besser als Feuerwehr dienen soll… (allein die mögliche Lesart Feuerwehr…)

    Bitte beendet dieses Leiden, entweder mit der Reißleine oder mit einem krachenden 3er…

    Letzteres wünscht man sich ja immer vom Club – allerdings, so meine Befürchtung, würde es das Leiden in die Länge ziehen…

    …egal für heute:
    Schießt die Arminen aus ihrem Stadion!

    0

    0
  • Gestern in Frankfurt – tolles Wetter, toller Kick, die Eintracht aus Relegation nicht mehr wieder zu erkennen. in der Startformation: Blum. Für einen Zweitligareservisten ein sensationell erfrischender Auftritt – so stark hat er in 2 Jahren bei uns nicht gekickt. Warum kriegen wir das nicht hin? Was macht der Kovac anders?

    Blum strahlt Selbstvertrauen aus, darf wohl auch Fehler machen und auffällig, wie oft er versucht hat, auf die Kiste zu gehen.

    Trotz 3er Gegentore (Auswechslung Abraham!) schon irre, was ein guter Trainer ausmacht – denn: die Eintracht ist gemessen an finanziellen Mitteln (die mussten auch verkaufen)/Mannschaft/Marktwert halbwegs vglbar mit dem Glubb in Liga 2 – es liegen aber Welten in den Wahrnehmungen/Außenauftritten.

    Obwohl ich Frankfurt nicht ausstehen kann: Respekt, was die Herren Bobic/Kovac mit dieser Resterampe zaubern (auch wenn meine Frankfurter Kumpels alle weiterhin vom Abstiegskampf reden…:-))

    0

    0
  • Sepsi statt Leibold, da leibold verletzungsbedingt wie auch Mühl ausfällt.

    0

    0
  • Und Evseev im Kader – hatte er in der PK ihn nicht noch als verletzt gemeldet? Der kommt heutr und ballert uns aus der Krise 😉

    0

    0
  • MarkusS:
    Sepsi statt Leibold, da leibold verletzungsbedingt wie auch Mühl ausfällt.

    … Leibold war meine Hoffnung für Besserung im Defensivverbund. Wenn er tatsächlich nicht als linker Außenverteidiger spielen sollte, dann sehe ich auch für das Spiel in Bielefeld kein realistisches Verbesserungspotential in diesem Mannschaftsteil.

    0

    0
  • Sympathisch und realistisch wenn die Frankfurter noch vom Abstiegskampf reden, in Köln soll jedes zweite Wort schon Leicester City sein…

    0

    0
    • Exilfranke:…in Köln soll jedes zweite Wort schon Leicester City sein…

      Na und? Lieber Karneval, als Sack-und-Asche!

      0

      0
  • Exilfranke,
    Kann ich bestätigen, hab ich letzte Woche wortwörtlich so gehört😎 In Düsseldorf dagegen redet man nach der Niederlage nicht mehr ganz so enthusiastisch vom Europapokal😁

    0

    0
  • Und wovon reden wir? Von den Derbys mit Jahn Regensburg?

    0

    0
  • Ganz schön wenig los hier für nen Spieltag. Dabei sieht das Spiel doch echt ordentlich aus.
    Aber jetzt ist die „magische“ 30 Minuten-Marke bald rum. Mal sehen wie es danach aussieht.

    0

    0
  • Möhwald verzieht, Matavz vergeigt, Salli versemmelt.
    Mal sehen, wann wir das erste Gegentor kassieren.

    0

    0
  • Abwehr, inklusive Sepsi (ja wirklich) gefällt mir heute gut. Aber Salli trifft mir zuviele falsche Entscheidungen.

    Auch Petrak ist nicht schlecht finde ich.

    0

    0
  • Ja, Salli fällt negativ auf.
    Dafür Burgi deutlich engagierter als die letzten Wochen. Vielleicht hat ihm die kleine Auszeit doch ganz gut getan.

    0

    0
  • Oh mein Gott..grad lob ich ihn noch und dann so ein Grützball in die Mitte….

    0

    0
  • Und Burgstaller schießt den lächerlichsten Elfer der Welt. In einem Grottenkick.
    Wir sollten freiwillig auf Platz 19 abrutschen.

    Und Tor für Bielefeld. Das ist ja lächerlich.

    0

    0
    • Blitz:

      Und Tor für Bielefeld. Das ist ja lächerlich.

      Was ist daran lächerlich, wenn eine Mannschaft ein Tor erzielt?

      Das Erzielen von Toren ist der Sinn des Spiels. Das steht sogar im Regelwerk.

      0

      0
      • belschanov: Was ist daran lächerlich, wenn eine Mannschaft ein Tor erzielt?

        Das Erzielen von Toren ist der Sinn des Spiels. Das steht sogar im Regelwerk.

        Lächerlich ist, wie wir den Eckball verteidigt haben.

        0

        0
        • Bernd:

          Lächerlich ist, wie wir den Eckball verteidigt haben.

          Stimmt.

          Und Burgstallers Elfmeter war noch lächerlicher.

          Lächerlich war auch, wie Salli den Ball drübersemmelte.

          Und schon haben wir erklärt, warum unsere Mannschaft zurückliegt.

          0

          0
  • Stellungsfehler von Bulthuis bei der Ecke -> Gegentor

    Vorne vergibt man beste Chancen und hinten läd man fleißig zum Toreschießen ein.
    Weshalb sollte sich auch gerade heute etwas verändert haben?

    0

    0
  • Ich halte in Zukunft die Klappe und fahre nächste Saison zum FSV Frankfurt Auswärtsspiel. 😡

    0

    0
  • Das war nicht der Mann von Bulthuis. Hovland stand knapp 5m von seinem Mann weg und schaut nur zu. Bulthuis versucht dann noch ins Duell zu kommen, hat aber logisch keinen Zugriff.

    0

    0
  • Den Jungs scheint es auf dem letzten Tabellenplatz zu gefallen. Sie wollen da einfach nicht weg.

    0

    0
  • Timo Gebhard in Rostock nach 15 Minuten: 1 Tor, 1 Assist…Wurde der zu unrecht abgegeben?
    😉

    0

    0
  • Die erste nennenswerte Aktion Richtung Tor und die ist gleich drin. Sagt der Mann von Sky. Nürnberg ist die klar bessere Mannschaft.

    Tja, leider zählen aber die Tore. Und wer solche Elfer schießt, darf sich dann nicht beklagen.

    Was stimmt nicht in diesem Universum?

    0

    0
  • Muss man sich das wirklich antun?Und im nächsten Jahr voll Zorn,fahren wir nach Paderborn.Na und in 2 Jahren,Homeparty 1.FCN gegen FCN 2.

    0

    0
  • Ja genau, belschanov. Und Ziel ist es, am Spielende mehr Tore erzielt zu haben als der Gegner. Hoffentlich gilt das heute auch für den 1. Fußball-Club Nürnberg, Verein für Leibesübungen e. V.

    0

    0
  • Ja nee, is klaa, boh, nää… allmächd, allmächd… uärks… „Können Sie auch Deutsch?“… NAA, KUNNINED!!!

    0

    0
  • Wie sagte einst ein großer Fußballtaktiker: „WENN ES NICHT LÄUFT, LÄUFT ES NICHT!“

    0

    0
  • Ich gratuliere Jeden Fan,der heute lieber das schoene Wetter ohne den Club verbrachte.

    0

    0
  • Manchmal habe ich den Verdacht, dass belschanov eine Art Schläfer ist. Da muss sich ja unheimlich viel angestaut haben, seine Entspanntheit ist irgendwie seeehr verdächtig😇. Oha, Ausgleich, Job-Garantie für AS!

    0

    0
  • Vision: Remis halten wollen, Gegentor kassieren… Man belehre mich bitte eines Besseren.

    0

    0
  • Ein Punkt reicht nicht.

    Oder was meint ihr?

    Sollte man demütig bleiben?

    Vielleicht sollte Teuchert kommen…

    0

    0
  • Ein Punkt ist nicht den Bock umstoßen, sondern sich daran festhalten

    0

    0
  • Burgstaller hätte jetzt den Ball rechts schieben müssen.

    Da wurde eine Riesenchance vergeben!

    Eigensinn ist ein schlechter Ratgeber. Besonders in unserer Situation.

    So wird das nix…

    0

    0
  • Nach zehn Minuten Sky kommt mir der Mittagsbraten wieder hoch.

    0

    0
  • Na bavo!

    Aber jetzt sollte man die drei Punkte nicht mehr hergeben!

    Oder ist diese Haltung nicht demütig genug?

    0

    0
    • Markazero:

      Eurobbabogaal, Eurobbabogaal!!!

      Ja, was unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit gezeigt hat, ist europäische Spitzenklasse.

      Da zeigt sich halt dann doch die Handschrift des Trainers.

      0

      0
      • belschanov: Ja, was unsere Mannschaft in der zweiten Halbzeit gezeigt hat, ist europäische Spitzenklasse.

        Da zeigt sich halt dann doch die Handschrift des Trainers.

        Jetzt habe ich seine Spielphilosopie begriffen. Wir sollten immer in Überzahl spielen.

        0

        0
  • Teuchert spielt einfach klasse! Wäre schon mal was für die Startaufstellung.

    Pflichtsieg ist hoffentlich eingefahren, sauber. Freitag wird es wohl deutlich schwerer.

    0

    0
  • Mir fällt ein Stein vom Herzen. Das tut erstmal allen gut: der Mannschaft, dem Trainer, dem Vorstand und den Fans sowieso

    Und jetzt beim nächsten Spiel gleich nachlegen.

    0

    0
  • 3 (Drei!) Punkte, fühlt sich komisch an, erinnert mich an, warte mal, ach ja, 15. Mai, in Paderborn…

    0

    0
    • zabomors: 3 (Drei!) Punkte, fühlt sich komisch an, erinnert mich an, warte mal, ach ja, 15. Mai, in Paderborn…

      Ich würde gerne mal das 3-Punkte-Gefühl in Hamburg testen wollen und überlege, am 31. Okt. mit der Liebsten eine „Forschungs-Reise“ ans Millerntor. Der VVK für St.Pauli-Nichtmitglieder beginnt am 27. Sept. Wie schätzt Du das ein? Hat man da Chancen, an zwei Karten zu kommen? Oder kannst Du uns evtl. behilflich sein? (Reichlich Entschädigung in Form erlesener Frankenweine aus Würzburg ist selbstverständlich obligatorisch)

      0

      0
  • heute auch endlich mal hinten keine völligen Aussetzer, na gut die Arminia war auch zu schwach unsere Schwächen offenzulegen.

    0

    0
  • Florian Zenger | Clubfans United:
    Sieben Auswärtstore in den letzten beiden Spielen. Das sind aufs Jahr gerechnet, fast 60 Kisten. Toptrainer!

    Drei Punkte in den letzten beiden Auswärtsspielen. Das sind aufs Jahr gerechnet ungefähr 25 Punkte. Noch 10 Unentschieden zu Hause und wir halten knapp die Klasse.

    0

    0
  • Also zu Schwartz ist nach den Toren, außer Bornemann, keiner gelaufen…

    Ich glaube, dass Klökler der eigentlich Trainer dieser Mannschaft ist und Schwartz ein teures Missverständnis bleibt.

    Nach den letzten Spielen sollte aber klar sein, dass Hovland, Petrak und Möhwald auf jeden Fall in diese Mannschaft gehören – zumindest bis Margreitter und Erras zurückdrängen. Zentral wirkt das wesentlich stabiler, auch wenn Bielefeld heute sicher nicht der Maßstab schlechthin war.

    0

    0
  • xxandl,

    Gerade bei Hovland und Petrak wäre es Klasse, wenn sie dauerhaft auf die Beine kommen. Vom Potential sind sie Spieler, die auch in der ersten Liga spielen könnten. Möhwald gehört aus pragmatischen Gesichtspunkten natürlich gerade auch rein. Habe mich aber auch viel über ihn geärgert im Defensivverhalten und nach vorne bei hohen Bällen. Entwicklungsmäßig fürchte ich kann man nicht auf ihn bauen. Nächstes Jahr in der Bundesliga und Europa-League sehe ich ihn nicht konkurrenzfähig

    0

    0
  • xxandl:
    Also zu Schwartz ist nach den Toren, außer Bornemann, keiner gelaufen…

    Ich dachte, dass wäre nur mir aufgefallen.
    Zusammenhalt zwischen Mannschaft und Trainer sieht jedenfalls anders aus.
    Aber vielleicht bilde ich mir das nur ein…

    0

    0
    • Blitz: Ich dachte, dass wäre nur mir aufgefallen. Zusammenhalt zwischen Mannschaft und Trainer sieht jedenfalls anders aus. Aber vielleicht bilde ich mir das nur ein…

      Zu wem sind denn die Spieler gelaufen? Vermutlich haben sie wie immer den Torschützen gefeiert?
      Man sollte nicht immer bei allem Kaffeesatzleserei betreiben. Vor allem wenn man´s nicht kann.

      Glückwunsch an die Mannschaft zum endlich ersten Dreier in der Saison. wär schön, wenn das Erfolgserlebnis wirkt wie letztes Jahr und zumindest eine kleine Serie startet.

      0

      0
      • Beate60: Man sollte nicht immer bei allem Kaffeesatzleserei betreiben. Vor allem wenn man´s nicht kann.

        Kaffeesatzleserei bezieht sich auf die Zukunft, nicht auf die Vergangenheit. 😛

        Okay, bin ja schon leise, ist ja Sonntag, hab erst morgen wieder Dienst.

        0

        0
        • Florian Zenger | Clubfans United: Kaffeesatzleserei bezieht sich auf die Zukunft, nicht auf die Vergangenheit.

          Okay, bin ja schon leise, ist ja Sonntag, hab erst morgen wieder Dienst.

          Will es ja jetzt nicht breittreten Herr Lehrer ( 🙂 ), nachdem blitz eingesehen hat, daß eine Szene auf TV noch lange nicht so aussagekräftig sein muß, wie er sie sehen wollte.

          Aber Kaffesatzleserei war schon richtig als Begriff. Denn er hat aufgrund dieser Szene eine Schlußfolgerung für die Zukunft suggeriert.

          0

          0
      • Beate60:…wär schön, wenn das Erfolgserlebnis wirkt wie letztes Jahr und zumindest eine kleine Serie startet.

        So schlecht wie die Almöhis sind aber leider wenige andere (wenn überhaupt)…Da sehe ich eher Schwartz!
        Auch ohne Kaffeesatz übrigens.

        0

        0
        • chlodwig: So schlecht wie die Almöhis sind aber leider wenige andere (wenn überhaupt)…Da sehe ich eher Schwartz! Auch ohne Kaffeesatz übrigens.

          Mal sehen, ob du nicht etwa zu schwarz siehst.

          Übrigens interessant: der Club hat die meisten Torschüsse in Liga 2. Lag es vielleicht nur an der Effektivität und hat da evtl. Mintal endlich mal die entscheidenden Trainingsimpulse gegeben?

          0

          0
    • Blitz: Ich dachte, dass wäre nur mir aufgefallen.
      Zusammenhalt zwischen Mannschaft und Trainer sieht jedenfalls anders aus.
      Aber vielleicht bilde ich mir das nur ein…

      Ich kann ehrlich gesagt unseren Trainer immer mehr verstehen…
      Solche Aussagen nach einem Sieg finde ich „bedenklich“! (Na, wer versteht den Zusammenhang?)

      Trinkt ein schönes Bierchen und genießt den restlichen Sonntag, anstatt das nächste „Fass“ aufzumachen!

      Ich für meinen Teil würde mir wünschen, wenn wir in Schwartz einen langfristigen Trainer gefunden haben.

      0

      0
  • Hört denn selbst nach dem ersehnten und irgendwie doch nicht erwarteten ersten Sieg das Gezerfe um den Trainer nicht auf? „Bringt“ er (im Endeffekt die Mannschaft) keine drei Punkte, sondern nur ein Unentschieden oder sogar noch die fünfte Niederlage, dann bekommt er von den Kritikern Prügel. Jetzt „bringt“ er (und im Endeffekt die Mannschaft) doch drei Punkte, und schon wird weitergedeutelt, wer nach dem Tor zu wem läuft und ob man daraus eine gestörte Trainer-Mannschaft-Beziehung ableiten kann. Mannomann, lasst ihn doch in Ruhe arbeiten! In drei Spieltagen haben wir zehn Spiele hinter uns und in der Branche anerkanntermaßen (siehe Bemerkung von Rangnick im kicker vor einigen Wochen) den ersten Meilenstein für eine gründliche Zwischenbilanz erreicht, wie es auch Bornemann angedeutet hat. Dann können wir mit einer gewissen Validität auch tragfähigere Aussagen treffen.

    Es kommt darauf an, dass die Mannschaft so viele Punkte wie nur möglich sammelt, und das ist heute mit drei von drei möglichen gelungen. Jetzt schauen wir mal weiter. Mir ist egal, wer vor oder hinter den Kulissen wie trainiert, Hauptsache, das Ergebnis stimmt. Und das sollte es auch beim nächsten Heimspiel gegen Union. Noch ist Vieles, vielleicht sogar Alles möglich. Siehe letzte Saison.

    0

    0
    • clubfanseit1965:

      Hört denn selbst nach dem ersehnten und irgendwie doch nicht erwarteten ersten Sieg das Gezerfe um den Trainer nicht auf?

      Da sind halt ein paar Experten sauer, dass es ihnen heute nicht vergönnt ist, die Sektkorken auf die Entlassung des Trainers knallen lassen zu können. So ein Mist aber auch! Der ganze Sonntag im Eimer!

      0

      0
      • belschanov: Da sind halt ein paar Experten sauer, dass es ihnen heute nicht vergönnt ist, die Sektkorken auf die Entlassung des Trainers knallen lassen zu können. So ein Mist aber auch! Der ganze Sonntag im Eimer!

        Wir haben in Überzahl spät und glücklich (weil auf einer Fehlentscheidung beruhend) gegen den Tabellenvorletzten gewonnen, der dort wohl nicht zu unrecht stand.

        Die Sektkorken schenke ich mir tatsächlich, weil mir ein Trainer, der in Überzahl in einem must-win-Spiel bis eine Viertelstunde vor Schluss mit dem ersten, positionsgetreuen Wechsel wartet, mehr als suspekt ist.

        Ich befürchte, dass das ein Spiel war, das uns – wie bei Ismael damals – nur Zeit kostet. Ich täusche mich gerne – aber selten.

        0

        0
  • Beate60: Zu wem sind denn die Spieler gelaufen? Vermutlich haben sie wie immer den Torschützen gefeiert?
    Man sollte nicht immer bei allem Kaffeesatzleserei betreiben. Vor allem wenn man´s nicht kann.

    Ich muss nicht jeden Fussmasseur, Mentaltrainer, Stollenanschrauber und Hütchenaufsteller kennen, der auf der Nürnberger Bank sitzt. Das ist mir auch wurscht.
    Ich kenne aber den Cheftrainer und als die Spieler – inklusive Torschütze – beim Jubel zur Bank gelaufen sind, ist zu DEM jedenfalls keiner gelaufen.

    Wer die Bilder im TV oder Stadion gesehen hat, der weiß das auch. Wenn Du’s nicht gesehen hast, dann sag auch nix dazu. Weil Du’s nicht kannst.

    Und ob ich beruflich diplomierter Kaffeesatzleser bin, das weißt Du auch nicht.

    Ich sehe nur, dass kein Spieler mit dem Trainer jubelt. Und das finde ich mindestens interessant.

    0

    0
    • Blitz:

      Ich sehe nur, dass kein Spieler mit dem Trainer jubelt. Und das finde ich mindestens interessant.

      Wo sind wir ? Kreisklasse ? Oder D-Jugend ?

      Welche Beziehungen unterhälst Du denn zu deinem Chef ?

      Komm her Boss ich habe dem alten FCN Vorstand einen ganzen LKW mit WLAN-Kabeln verkauft, lass uns in die Arme fallen.😀

      Ernsthaft, man muß auch mal versöhnliche Worte anschlagen und ich gebe zu, dass Sepsi besser ist als ich ihn die letzten Wochen wahrgenommen habe.
      Vielleicht war es auch einfach nötig, damit sich die Herren endlich intensiver um einen jüngere Backup auf den Außenverteidigerpositionen kümmern. 😉

      0

      0
  • Die sollen Tore schießen und gewinnen und nicht mit dem Trainer in Urlaub fahren.

    Wolle wir jetzt den Ismael-Stuhlkreis?????

    0

    0
  • Blitz,

    so wie ich die Szene im Kopf habe, ist Burgstaller nach dem Tor zu Marek Mintal gelaufen.

    Das ist jetzt so außergewöhnlich auch wieder nicht, wenn ein Stürmer nach einem Tor zu „seinem“ Stürmertrainer läuft.

    0

    0
  • Ha! Der Herr Bulthuis fiel dem Herrn Schwartz nach dem Dreieins um den Hals. Gerade auf Sport 1 im Replay zu sehen. Also doch einer. Und falls der Klökler tatsächlich aufstellt und einstellt, dann hat er das in den ersten Spielen net besonders gut gemacht. Vielleicht sollten wir den Klökler beurlauben.

    0

    0
  • Aus der SZ

    “ Als das Spiel um 15.22 Uhr abgepfiffen wurde, also 69 Minuten nach Schwartz‘ entgeistertem Blick auf die Uhr, umarmten sich der Trainer und der Sportdirektor Andreas Bornemann. Beide herzten auch Burgstaller, der nicht nur mit seinen Toren, sondern erst recht mit seiner Körpersprache das Vorbild für die Kollegen gab.“

    Fürwahr ein deutliches Zeichen, das ich interessant finde. 🙂

    0

    0
    • Beate60: Aus der SZ

      “ Als das Spiel um 15.22 Uhr abgepfiffen wurde, also 69 Minuten nach Schwartz‘ entgeistertem Blick auf die Uhr, umarmten sich der Trainer und der Sportdirektor Andreas Bornemann. Beide herzten auch Burgstaller, der nicht nur mit seinen Toren, sondern erst recht mit seiner Körpersprache das Vorbild für die Kollegen gab.“

      Fürwahr ein deutliches Zeichen, das ich interessant finde.

      Na, wenn in den Nachberichten der anderen Sender offenbar mehr zu sehen war, als das was ich bei den Livebildern auf Sky wahrgenommen habe – dann habe ich mich wohl getäuscht und muss meinen Eindruck revidieren und „sorry“ sagen.
      Gehört sich ja wohl so.

      Was den Trainer angeht, bleibe ich skeptisch.

      Ein Sieg ist fein.
      Nach 7 Spieltagen den ersten (mühsamen) Sieg gegen einen ganz schwachen und auch noch dezimierten Vorletzten der Tabelle einzufahren und damit vom letzten auf den Relegationsplatz zu rutschen, das reicht mir aber noch lange nicht, um zu jubilieren.

      Mal sehen, was gegen Union so geht, gegen die wir zuhause bisher ausschließlich gewonnen haben.
      Aber das heißt ja nix, das waren andere Zeiten.
      Die sind auf Platz 5 – und wenn sie morgen gewinnen auf Platz 2…

      0

      0
  • Mann, hatte ich einen schönen Tag oben auf dem Staffelberg! Eine fantastische Weitsicht.

    Na, vor 2 Jahren gab es auch schon „Die Geburt einer Mannschaft“ nach einem 4:0 Auswärtssieg in Berlin. Die Geburt hat sich dann nach weiteren, verdienten Niederlagen schnell für den damaligen Trainer erledigt. Wartens wir also ab.
    Ich vermute xxandl hat recht und Klöökler ist der eigentliche Coach.

    0

    0
  • Woschdsubbn,
    Jetzt ist doch alles toll, ein 3:1 gegen einen tabellarisch überlegenen Gegner in Überzahl. Unser Abessinien.

    0

    0
  • Manni der Libero,

    Pauli ist meist ausverkauft, vor allem gegen die Spitzenteams(!).
    Zum Glück hat man jedoch die Montagsspiele erfunden, um auch Normalsterblichen eine Chance auf Karten zu geben. 🙂

    Im Ernst:
    Wir sind ein loser Haufen Quiddjes (= nicht gebürtige Hamburger) die aus einem Pool von zwei Fanclubs partizipieren, ich sehe mal, was geht. Wären immer Steher in der Gegengerade aber auch Südkurve (die wäre dann ohne Fankleidung…)
    Gib mal PN über die CU-Verwaltung, kümmere mich gerne darum.

    0

    0
    • zabomors: Manni der Libero,

      Pauli ist meist ausverkauft, vor allem gegen die Spitzenteams(!). Zum Glück hat man jedoch die Montagsspiele erfunden, um auch Normalsterblichen eine Chance auf Karten zu geben.

      Im Ernst: Wir sind ein loser Haufen Quiddjes (= nicht gebürtige Hamburger) die aus einem Pool von zwei Fanclubs partizipieren, ich sehe mal, was geht. Wären immer Steher in der Gegengerade aber auch Südkurve (die wäre dann ohne Fankleidung…) Gib mal PN über die CU-Verwaltung, kümmere mich gerne darum.

      Der Herr Libero möchte bitte an seinen Rechner gehen, achtung, der Herr Libero bitte…

      Habe eine sicher geblockt, GG*, da stehen wir auch alle (Erstvereine: u.a. Club, Bochum, S04, Eintr.Trier, Hertha, VfB…) eine weitere bekomme ich bald Bescheid.
      Oder buchst Du selber und/oder schließt Dich Armin an?

      Sag an…

      In St.Pauli sind die Steher auf der Gegengerade nicht blockgebunden. Also eigentlich schon, aber es gibt keine Zäune, ähnlich wie bei Union.

      0

      0
      • zabomors: Der Herr Libero möchte bitte an seinen Rechner gehen, achtung, der Herr Libero bitte…

        Habe eine sicher geblockt, GG*, da stehen wir auch alle (Erstvereine: u.a. Club, Bochum, S04, Eintr.Trier, Hertha, VfB…) eine weitere bekomme ich bald Bescheid. Oder buchst Du selber und/oder schließt Dich Armin an?

        Sag an…

        In St.Pauli sind die Steher auf der Gegengerade nicht blockgebunden. Also eigentlich schon, aber es gibt keine Zäune, ähnlich wie bei Union.

        ah, da isser, Manni der <Libero, bitte melde Dich, Mail über CU, Danke.

        0

        0
        • zabomors: ah, da isser, Manni der <Libero, bitte melde Dich, Mail über CU, Danke.

          ah, ja- danke. Hatte ich übersehen.
          Du kannst mich direkt über meine dienstliche Mailadresse anschreiben:
          mk@neuer-weg.com

          0

          0
  • Wahrnehmung ist schon eine tolle Sache. Denn mit der eigenen kann man so ziemlich alles belegen.
    Verschiesst das Team einen Elfer und bekommt daraufhin das Gegentor aufgrund des ersten Fehlers in der Innenverteidigung, ist das ein eindeutiges Zeichen dass der Trainer nichts taugt.
    Kommt die Mannschaft daraufhin noch aggressiver aus der Kabine und erzielt den Ausgleich, ist das keineswegs ein Indiz dafür, dass der Trainer die Mannschaft noch erreicht. Nein, vielmehr wird er beim Torjubel ausgeschlossen und nur der Kumpan Bornemann hält noch zu Schwartz.
    Wenn im weiteren Spielverlauf noch zwei weitere Tore erzielt werden, liegt das an der Schwäche des Gegners und überhaupt am Platzverweis.
    So kann man auch Stimmung machen. Schade eigentlich.

    0

    0
  • Ponder,
    willkommen in Franken.

    Es dürfte auch klar sein, warum mir das Leben in einer völlig überdrehten, immer supigutgelaunten Stadt wie Köln (als man einen Tag nach dem letzten Abstieg tatsächlich im lokalen Käseblatt lesen mußte, die 2. Liga würde schwer, weil für die anderen Vereine das Spiel gegen Köln ja das Spiel des Jahres wäre, Köln sozusagen als Barcelona der 2. Liga) so unerträglich war.

    0

    0
  • Es wird leider wirklich deutlich, daß es manchen wichtiger zu sein scheint, daß der Trainer entlassen wird als daß der Club gewinnt.
    Hab ich die Kommentatoren hier richtig verstanden?
    Wenn der Club gewinnt, dann liegt es nicht an Schwartz, weil er ja gar nicht trainert, sondern an Klökler. Der aber natürlich für die Niederlagen nicht verantwortlich war. Das war Schwartz. Weil Klöckler wollte die richtigen Wechsel ja durchführen und hätte auch eine Taktik vorgegeben. Er konnte sich nur nicht gegen den übermächtigen Schwartz durchsetzen.
    Da frag ich mich dann schon, wodurch diese Motivation gespeist wird, solche Gedankengänge zum Besten zu geben.
    Ich find aber keine Antwort drauf. Es ist mir einfach vollkommen unverständlich.

    0

    0
  • Manni der Libero,

    Ich würde gerne mal das 3-Punkte-Gefühl in Hamburg testen wollen und überlege, am 31. Okt. mit der Liebsten eine „Forschungs-Reise“ ans Millerntor. Der VVK für St.Pauli-Nichtmitglieder beginnt am 27. Sept. Wie schätzt Du das ein? Hat man da Chancen, an zwei Karten zu kommen? Oder kannst Du uns evtl. behilflich sein? (Reichlich Entschädigung in Form erlesener Frankenweine aus Würzburg ist selbstverständlich obligatorisch)

    Hallo Manni
    Ich werde auch mit meiner Frau in Hamburg sein, wir werden wahrscheinlich Sonntag anreisen und Dienstag Vormittag zurückfahren. Ist noch nicht ganz klar ob wir Auto oder Zug nehmen.

    Vielleicht könnenh wir uns ja dort treffen?

    Letztes Jahr waren wir auch in Hamburg, da hatten wir Plätze im Block H3, Reihe 14, der Block war auch nicht ausverkauft. Ich denke wir werden in dem Eck wieder Karten nehmen. Für Stehplatz bin ich zu alt und meine Frau kann ich dafür auch nicht begeistern.

    Rund um das Spiel werden wir Hamburg auch wieder kulturell und kulinarisch genießen. Solltest Du ein paar Tipps für Restaurants etc. in Hamburg haben wollen, schreib mich einfach an.

    0

    0
    • Armin: Rund um das Spiel werden wir Hamburg auch wieder kulturell und kulinarisch genießen. Solltest Du ein paar Tipps für Restaurants etc. in Hamburg haben wollen, schreib mich einfach an.

      Vielen Dank für das Angebot – hatte ich auch übersehen. Das kommt, wenn man nicht jeden thread täglich weiter verfolgt…
      Komme gerne drauf zurück, wenn wir unsere Karten klar haben… unsere Reisezeiten werden wohl ähnlich sein… ist aber auch noch nicht endgültig fixiert.

      0

      0
  • Der offene online Verkauf für das Spiel bei St. Pauli startet morgen um 9:00 Uhr, vielleicht muss man schnell sein? Wobei letzte Saison war das kein Problem. Mal sehen.

    Hotel ist gebucht, Restaurants sind ausgesucht, Hamburg wir kommen.

    0

    0
  • Bin noch nicht ganz sicher, aber Tschebull ist für Montagmittag avisiert, meine Frau will auch gern mal in die Bullerei, Samstagabend vielleicht mal wieder Witwenball? Sonntagabend evtl noch Rigoletto in der Staatsoper, dann brauchen wir ein frühes Dinner, vielleicht das Tatar im Cafe Paris …

    Ich würde auch noch gern mal ins Restaurant Fischereihafen gehen, mal einen Klassiker besuchen.

    Das letzte mal fand ich auch Neumanns Bistro und Weinbar in St. Georg nicht schlecht.

    Ich werde sicher auch mal bei ein paar Kollegen und Weinfreunden fragen, was die mir aktuell so empfehlen.

    0

    0
  • Armin,

    ahja, die gehobenere Küche, das Neumanns probiere ich demnächst auch mal.
    Dann mal viel Spaß.

    Bullerei musste rechtzeitig vorbestellen.
    Gleich ums Eck gibts für danach noch das Alte Mädchen. http://de.altes-maedchen.com/

    Fischereihafen ist eigenartige Atmosphäre, sehr gediegen, hier isst auch der ehrbare Kaufmann, aber perfektes Essen.

    Gibt da auf der Ecke mittlerweile einige nette kleine innovative Läden.

    0

    0
  • Geht eher um die Weinauswahl als die gehobene Küche ;-). Wobei das letzte mal war ich in der Madame X im Off-Club, das war schon sehr gut. Und Tschebull am Mittag, da ist es dann ja auch günstiger :-).

    Habe jetzt noch ein, zwei Weinbars gefunden, die mich auch interessieren, Neue Heimat z.B., wir werden sehen.

    Und ganz wichtig die Weinbar unter der Stadiontribüne vor dem Spiel. So etwas wird es bei uns im Frankenstadion wahrscheinlich nie geben, schade.

    0

    0
  • So das Hamburg Wochenende ist perfekt, Karten sind gekauft, Zimmer gebucht … Ich freue mich auf das letzte Oktoberwochenende.

    Ich hoffe der Club macht mir keinen Strich durch die Rechnung 😉

    0

    0
    • Armin: So das Hamburg Wochenende ist perfekt, Karten sind gekauft, Zimmer gebucht … Ich freue mich auf das letzte Oktoberwochenende.

      Ich hoffe der Club macht mir keinen Strich durch die Rechnung

      Zum Glück geht Ihr vor dem Spiel essen 😀

      0

      0
    • Armin: So das Hamburg Wochenende ist perfekt, Karten sind gekauft, Zimmer gebucht … Ich freue mich auf das letzte Oktoberwochenende.

      Ich hoffe der Club macht mir keinen Strich durch die Rechnung

      jetzt wäre es klasse, wenn sich noch Manni d. L. melden würde…

      0

      0
    • Armin: So das Hamburg Wochenende ist perfekt, Karten sind gekauft, Zimmer gebucht … Ich freue mich auf das letzte Oktoberwochenende.

      Ich hoffe der Club macht mir keinen Strich durch die Rechnung

      Mein Mann und ich sind auch gerade am überlegen, ob wir ein Hamburg-Wochenende verbringen.
      Wo habt Ihr Karten?
      Über den Dauerkarten-/Mitgliederverkauf des FCN gibt es keine mehr. Online direkt bei St. Pauli gibt es noch, was ist zu empfehlen?

      0

      0
  • Der Punktedruckmesser sieht immer noch dermaßen traurig aus. Man hat das Gefühl der Zeiger fällt bald runter und gibt den Geist auf, immer nur nach unten hängen kann nicht gesund sein :-0

    0

    0
  • Beate Du hast jetzt Karten?

    Ich werde in Block H2 sein.

    Manni, Beate, wenn Ihr dabei seid müssen wir uns unbedingt vor dem Spiel in der Weinbar unter der Gegentribüne treffen, ein genialer Ort, herausragende Weine zum kleinen Preis, letztes Jahr gab es J. J. Prüm von der Mosel glasweise zum Ab Hof Preis, aber auch dfür die Freunde trockener Weine gibt es richtig gute Tropfen für kleines Geld.

    0

    0
  • Beate60,

    Du hast jetzt eine Karte? Ich werde im H2 sitzen. Da war gestern via Eventim auch noch vieles frei, falls noch jemand Lust hat Hambrug zu besuchen.

    Manni der LIbero,

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir vor dem Spiel einen kleinen CU-Traff in der Weinbar im Stadion machen könnten. Die Weinbar im Millerntorstadion ist echt der Hammer, großartige Weine zum kleinen Preis, ich hatte letztes Jahr eine Spätlese von JJ Prüm, da gab es das Glas quasi zum Weingutspreis. Aber auch für die Freunde trockener Weine gibt es da sehr leckere Weine. Ich finde die Weinbar da echt großartig.

    0

    0
    • Armin: Die Weinbar im Millerntorstadion ist echt der Hammer, großartige Weine zum kleinen Preis,

      Prima, das liest sich ja wirklich überzeugend. Wir wären dann allerdings auf Deine Expertise angewiesen, weil wir in Weindingen nicht so weltläufig sind und uns nur im Bereich Frankenwein gut auskennen.
      Details sollten wir dann am WE vor dem Spiel klären.

      0

      0
  • Frage: Ist diese ominöse Weinbar IM Stadion, im Bereich Haupttribüne? Also NACH der Kartenkontrolle?
    Dann kommt man als Steher dort nicht rein.

    Stand heute: Hätte für Manni eine Karte GG sicher, die zweite ist angefragt, aber nicht sicher, weil aus einem Pool. Das hat zwar bisher immer geklappt, auch kurzfristig, ist aber eben nicht garantiert.
    Wenn Du sicher gehen willst, weil Zug/Hotel etc. dann solltest Du mit Armin gehen und selber buchen. Die Auswahl geht schon rapide runter.

    https://www.eventimsports.de/ols/fcstpauli/de/heimspiele/channel/shop/areaplan/venue/event/65221

    *beiseit: das ist schon ein Ärger mit diesen Erfolgsmannschaften…*

    0

    0
    • zabomors: Wenn Du sicher gehen willst, weil Zug/Hotel etc. dann solltest Du mit Armin gehen und selber buchen. Die Auswahl geht schon rapide runter.

      Ich bin da mal zuversuchtlich, dass es mit der Karte aus dem Pool klappt.

      0

      0
      • Manni der Libero: Ich bin da mal zuversuchtlich, dass es mit der Karte aus dem Pool klappt.

        So, Frau Susemiehl notieren Sie bitte,
        die zwei Mal Gegengerade für den 31.10. gehen an den Herrn Manni d.L., und er soll Alushi mitbringen, den geben wir zurück

        0

        0
        • zabomors: So, Frau Susemiehl notieren Sie bitte, die zwei Mal Gegengerade für den 31.10. gehen an den Herrn Manni d.L., und er soll Alushi mitbringen, den geben wir zurück

          Na, das sind doch mal erfreuliche Nachrichten in dem tristen und grauen Vor-November-Stimmung.
          Super und schon mal vielen Dank auf diesem Weg.
          Und was den Herrn A. angeht, tja, das war wohl ein beiderseitiges Missverständnis. Die drei Siege in Folge hängen ja unmittelbar mit seinem Nicht-Mitwirken-Können zusammen…
          Bis zum 31. in HH

          0

          0
        • zabomors: So, Frau Susemiehl notieren Sie bitte, die zwei Mal Gegengerade für den 31.10. gehen an den Herrn Manni d.L., und er soll Alushi mitbringen, den geben wir zurück

          An wen denn, war der nicht zuletzt vereinslos? Eher ein Fundstück

          0

          0
  • zabomors,
    Die Weinbar ist unter der Gegentribüne und man kommt nur von außen hin, also kein Schickimicki-Treff auf der Haupttribüne, sondern ein Platz für alle. Dafür muss man halt frühzeitig da sein, weil man danach ja noch durch die Kartenkontrolle muss und Plätze auf der Haupttribüne müssen gaaaanz außen ums Stadion. Letztes Jahr hatte aich auch noch den Fehler gemacht zu denken, man könne um das Stadion komplett herumlaufen, bis ich vor einem Zaun stand, dann hieß es nocheinmal komplett zurück.

    Expertise ist kein Problem, Frankenwein gibt es da allerdings keinen, zumindest letztes Jahr nicht, vielleicht sollte ich das dort mal vorschlagen als Hommage an den Club, wobei Mittelfranken ja eher Bierfranken ist ;-). Ich könnte ja vorschlagen, dass sie ein Fässchen Hetzelsdorfer zu Ehren des Clubs da ausschenken 😉

    0

    0
  • Armin,
    Nein, es ging um das Schalkespiel. wobei ich St. Pauli auch mal gern besucht hätte. Aber ist derzeit leider nicht machbar.

    0

    0
  • Armin,
    du scheinst die Beate´n zu vertauschen … H2 schaut immer noch gut aus, muss meinen Mann noch endgültig überzeugen, wenn wir fahren meld ich mich über FB, wäre schön sich zu treffen

    0

    0
  • Manni der Libero,

    Und was den Herrn A. angeht, tja, das war wohl ein beiderseitiges Missverständnis. Die drei Siege in Folge hängen ja unmittelbar mit seinem Nicht-Mitwirken-Können zusammen…

    Warum wird mein Mitwirken hier in Zusammenhang mit Siegen oder Niederlagen gebracht, ich habe weder zu Beginn der Saison noch bei den drei Siegen mein Mitwirken substantiell verändert 😉

    Freue mich auf ein Treffen vor dem Spiel.

    0

    0
    • Armin: Armin

      Ohje – gleiche Initialien. Danke für Deine Mail. Habe schon geantwortet.

      0

      0
  • Meiomei, kaum habe ich meine Spende überwiesen, sind damit die CU-Vorstände in den Kururlaub auf Klausur gegangen!

    Bisher keine Vorberichte zur Wiederkehr des Hexenkönigs mit seinen Orkhorden, wobei doch gerade dieser Umstand sich für Analysen und Hintergründe anbieten würde.

    Auch wenn bei der Klausur im fünf Sterne-Wellness-Tempel im Bayerischen Wald auch die Erörterung von Fragen rund um den zukünftigen Umgang mit UN94 und BDA eine Rolle spielen dürften, ist dies nicht ganz vereinbar mit Augenzeugenberichten, in denen Helmer, Endl und Zenger doch die meiste Zeit nur in Bademänteln rund um den Sauna- und Schwimmbereich beobachtet werden.

    Diese Umstände werden auf der nächsten JHV sicherlich thematisiert werden müssen.

    P.S: @belschanov: Ich habe beim Aufräumen noch ein Kicker-Pappwappen von Rot-Weiss Essen gefunden, gehört das vielleicht auch Dir?

    0

    0
    • Woschdsubbn:
      Bisher keine Vorberichte zur Wiederkehr des Hexenkönigs mit seinen Orkhorden, wobei doch gerade dieser Umstand sich für Analysen und Hintergründe anbieten würde.

      Ich dachte, das wäre Voldemort mit den Death Eaters?

      Aber stimmt, es ist ungewöhnlich ruhig hier, sowohl von Autoren- wie auch Kommentatorenseite…

      0

      0
  • Wenn ich mir den Vorverkauf für den „Pokalknaller“ gegen Schalke so ansehe (3. Verkaufsphase, limintiert auf „nur“ 10 Karten pro Besteller), dann wundert es mich nicht, daß hier keiner schreibt. So richtige Euphorie konnte die Schwartz’sche Serie noch nicht entzünden.

    0

    0
    • Exilfranke: Wenn ich mir den Vorverkauf für den „Pokalknaller“ gegen Schalke so ansehe (3. Verkaufsphase, limintiert auf „nur“ 10 Karten pro Besteller), dann wundert es mich nicht, daß hier keiner schreibt. So richtige Euphorie konnte die Schwartz’sche Serie noch nicht entzünden.

      Wenn ich mir überlege, was vor Kurzem hier über Schwartz geschrieben wurde, da ist es doch klar, dass alle noch ein bisschen fremdeln.
      Spätestens nach dem Sieg gegen Schalke gibt sich das.

      0

      0
  • Dadurch, daß die Herren CU-Vorstände wellnessen, entgeht uns jetzt als OFCN-Mitglieder die Schanxe, das Schreiben von Frau Martina Reßler (Koordinatorin vom FCN-Bezirksverband I) zu unterschreiben.
    Ich glaube, bei der nächsten CU-JHV dampfts, eventuell sogar mehr als im Saunabereich im Bayerischen Wald.

    0

    0
    • Beate60: Woschdsubbn, Was hätten wir denn da jetzt unterschrieben?

      Schau mal auf Kicker.de, da steht was dazu.

      FCN greift durch – Aktion für friedliche Fankultur

      „[…] In der Zwischenzeit geben andere Fanklubs schon mal ein klares Zeichen ab: Sie verurteilen die Vorfälle und betonen, dass sie für eine friedliche Fankultur sind. Martina Reßler, Koordinatorin vom FCN-Bezirksverband I, hat ein entsprechendes Schreiben aufgesetzt und es an die Fanklubs mit dem Ziel versandt, dass es möglichst viele unterzeichnen – um diese dann gesammelt an den Vorstand und Aufsichtsrat zu übergeben. […]“

      0

      0
    • Beate60:
      Woschdsubbn,
      Ja, das finde ich dann schon enttäuschend, da keine Möglichkeit zu haben zur Unterschrift.

      Liegt wahrscheinlich daran, dass Du keine Juristische Person bist.

      0

      0
      • Alex: Liegt wahrscheinlich daran, dass Du keine Juristische Person bist.

        ? Hab ich das falsch verstanden? Ich dachte, da sollen dann die Mitglieder der Fanclubs unterschreiben?

        0

        0

Kommentare sind geschlossen.