Die Wette

Doch noch eine Ecke für den 1. FC Nürnberg", sagt der Mann im Fernseher. "Das wäre ein Ding...
“Was war denn das für ein Elfmeter?!”, staunt der Mann im Fernseher, “ein Schüsschen, ein Kullerball, noch dazu völlig unplatziert. So leicht war es für einen Torwart noch nie, einen Strafstoß zu parieren…”

 

"Wenn der Club in der letzten Minute den Ausgleich macht, gibt es kein Abseits. Dann hat der Schiedsrichter nicht zu pfeifen. Dann darf er nicht pfeifen!"
“Slapstick!”

 

"Aber Ismaël haben sie auch entlassen, obwohl sie erst ein paar Monate vorher den Verbeek entlassen haben."
“Was ist das, Slapstick?”

 

"Im Prinzip schon, mein Sohn, im Prinzip schon."
“Ein Gag, eine Witzeinlage. Sowas, was Dick und Doof machen oder Mister Bean.”

 

"Warum? Das war eindeutig abseits."
“Das war aber nicht lustig, was Burgstaller gemacht hat.”

 

...Wahnsinn! Füllkrug stochert den Ball über die Linie! 3:3! Das kann doch nicht wahr sein! Das gibt's doch nicht! - Oder? Was macht der Schiedsrichter? Er gibt das Tor nicht. Oh ja. Abseits. Füllkrug war im Abseits. Richtige Entscheidung. Die Wiederholung zeigt es ganz klar."
“Und jetzt das 1:0 für Bielefeld! Völlig gegen den Spielverlauf! Aber irgendwie auch folgerichtig. Wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht nutzt…”

 

"Im Prinzip schon, mein Sohn, im Prinzip schon."
“Mal wieder typisch. Warum schau ich mir das bloß an? Immer wieder lass ich mich von dir breitschlagen und schau mir das an. Dabei hatte ich doch geschworen, mir den Mist nicht mehr anzutun (klick). Aber jetzt ist Schluss. Endgültig. Die zweite Halbzeit findet ohne mich statt. Die haben doch einen Knall, einen Knall haben die…”

 

"Aber Ismaël haben sie auch entlassen, obwohl sie erst ein paar Monate vorher den Verbeek entlassen haben."
“Nein, nicht gehen, Papi! Beib da! Die drehen das Spiel noch. Heute drehen sie es noch. Was wollen wir wetten?”

 

"Wenn der Club in der letzten Minute den Ausgleich macht, gibt es kein Abseits. Dann hat der Schiedsrichter nicht zu pfeifen. Dann darf er nicht pfeifen!"
“Na gut, mein Sohn. Eine Wette soll man nicht abschlagen. Aber wenn der Club nicht gewinnt, musst du meine Kickersammlung ordnen. Feinsäuberlich nach Jahrgang und Nummer.”

 

"Warum? Das war eindeutig abseits."
“Abgemacht. Und wenn der Club gewinnt, schaust du dir die Spiele mit mir zusammen an, ohne dass ich dich überreden muss. So, wie es immer war. Ich mag mir die Spiele nicht allein anschauen.”

 

Doch noch eine Ecke für den 1. FC Nürnberg", sagt der Mann im Fernseher. "Das wäre ein Ding...
“3:1 für den 1. FC Nürnberg”, sagt der Mann im Fernseher, “sehenswerter Abschluss von Matavsch nach guter Vorarbeit von Teuchert. Das dürfte die Entscheidung sein und es steht außer Frage, dass sich die Gäste diesen Sieg redlich verdient haben. Abgesehen von der schlechten Chancenverwertung in der ersten Halbzeit ein überzeugender Auftritt des neunmaligen deutschen Meisters und vierfachen Pokalsiegers, der bewiesen hat, dass er besser ist als sein aktueller Tabellenplatz. Für ein Eingreifen ins Aufstiegsrennen wird es für den Club in dieser Saison wohl nicht reichen, aber eine Endplatzierung zwischen Rang sechs und neun sollte drin sein…”

 

"Im Prinzip schon, mein Sohn, im Prinzip schon."
“Kann mir nicht vorstellen, dass sie einen einstelligen Platz schaffen. Den Sieg gegen diese schwachen Bielefelder darf man nicht überwerten. Man muss ja auch bedenken, dass unsere Mannschaft die letzte halbe Stunde in Überzahl spielte. Es wird in dieser Saison nur gegen den Abstieg gehen.”

 

"Aber Ismaël haben sie auch entlassen, obwohl sie erst ein paar Monate vorher den Verbeek entlassen haben."
“Einen einstelligen Tabellenplatz schaffen sie. Auf alle Fälle schaffen sie das.”

 

"Wenn der Club in der letzten Minute den Ausgleich macht, gibt es kein Abseits. Dann hat der Schiedsrichter nicht zu pfeifen. Dann darf er nicht pfeifen!"
“Glaub ich nicht, mein Sohn.”

 

"Warum? Das war eindeutig abseits."
“Was wollen wir wetten?”

 

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

60 Gedanken zu „Die Wette

  • 27.09.2016 um 08:00
    Permalink

    Ich vermute, das nächste Spiel wird eine Art Trendmesser.
    Raucht Papa Bär eigentlich auch Blend 29?

  • 27.09.2016 um 08:43
    Permalink

    Cool, dass die beiden ihr Trikot anhaben. Es soll auch Trikots in Kellern oder Schränken geben, neue, fast nicht getragene FCN-Umbro-Trikots…

    Platz 12.
    Wird es einstellig, spende ich die vom Club erspielten Punkte in € an CU.
    Wird es zweistellig (16.-18. Platz exkludiert), will ich ein offizielles CU-Treffen in Alfreds Kneipe. 🙂 Oder belschanov im Trikot.

    • 27.09.2016 um 09:07
      Permalink

      Teo:

      Wird es einstellig, spende ich die vom Club erspielten Punkte in € an CU.

      Sollte der Club in dieser Saison aufsteigen, spende ich das doppelte der errungenen Punktzahl in Euro an CU. Das gilt hiermit als vertraglich abgemacht.

      (Wetten, dass ich nicht zahlen muss – äh zahlen DARF…)

      • 27.09.2016 um 10:14
        Permalink

        belschanov: Sollte der Club in dieser Saison aufsteigen, spende ich das doppelte der errungenen Punktzahl in Euro an CU. Das gilt hiermit als vertraglich abgemacht.

        Dito!

      • 27.09.2016 um 11:45
        Permalink

        belschanov: Sollte der Club in dieser Saison aufsteigen, spende ich das doppelte der errungenen Punktzahl in Euro an CU. Das gilt hiermit als vertraglich abgemacht.

        (Wetten, dass ich nicht zahlen muss – äh zahlen DARF…)

        Also ganz ehrlich, für einen aussichtslosen Tip ist dein Einsatz aber arg überschaubar. Drückt auf jeden Fall nicht die komplette Hoffnungslosigkeit aus…

      • 27.09.2016 um 13:37
        Permalink

        belschanov: Sollte der Club in dieser Saison aufsteigen, spende ich das doppelte der errungenen Punktzahl in Euro an CU. Das gilt hiermit als vertraglich abgemacht.

        (Wetten, dass ich nicht zahlen muss – äh zahlen DARF…)

        Und wenn nicht?
        Ziehen die Bären das Trikot aus?

  • 27.09.2016 um 08:45
    Permalink

    Ich Depp hab vor der Saison 100 Liter Bier auf den Aufstieg gewettet ?

  • 27.09.2016 um 10:26
    Permalink

    wrtlbrmft,
    CU wird reich im nächsten Jahr 🙂

    Ich hoffe aber, sie geben das so nah scheinende Geld nicht schon vorschnell vor Saisonende aus.
    Kann im Fußball immer schiefgehen.

  • 27.09.2016 um 11:18
    Permalink

    lustige Wetten, für 10 € kann man sich bei Tipico für eine Wette dieser Art hedgen, gibt aktuell 15 € für einen Club-Aufstieg, d.h. wenn der Club weniger als 75 Punkte macht, dann gibts noch Cashback (Differenz Gewinn – Spende CU)…:-)

    In der Realität heißt das aber 10 € weniger…. schade, eigentlich

  • 27.09.2016 um 13:45
    Permalink

    Ich war gestern in der alten Försterei und ja, das nächste Spiel wird ein Gradmesser.Und ja, mir wäre es wohler wenn der nächste Gegner St.Pauli heissen würde und nicht Union.Selbst wenn Union zuhause immer noch was anderes ist als Union auswärts.
    da jetzt wetten sehr angesagt sind wette ich auf einen Auswärtssieg

  • 27.09.2016 um 17:58
    Permalink

    Optimist,
    Union spielt doch auswärts und wenn er für einen Auswärtssieg wettet…

  • 28.09.2016 um 07:18
    Permalink

    Na der Hockey-Müller übt sich fleißig als CSU-Politiker und will seiner Ämtersammlung noch “Aufsichtsrat des 1.FCN” anfügen. Meine Stimme bekommt er nicht. Aufsichtsräte, die ihren Job nicht ernst nahmen, hatten wir neulich erst einige gehabt.

  • 28.09.2016 um 08:09
    Permalink

    Woschdsubbn,
    Und woher weißt du, daß er den Job nicht ernst nehmen wird?
    Erst mal ist er für mich ein unbeschriebenes Blatt. Mal sehen, was er so in den 3 Minuten erzählt. Soll ja sehr eloquent sein laut Keblawi. Ich erwarte deshalb tosenden Beifall danach. 🙂

  • 28.09.2016 um 08:27
    Permalink

    Die Initiative für die Kandidatur ging ja nicht von Müller aus, sondern er wurde von Vereinsverantwortlichen danach gefragt.

    Grundsätzliche sehe ich erstmal wenig, was ihn für das Amt geeignet macht – wenig bzw. keine Erfahrung in Gremien- und speziell der Aufsichtsratarbeit, kein Netzwerk/Kontakte in der Wirtschaft oder im Fußball.

    ABER: Er ist ehemaliger Profi, die Sportförderung ist ein großes Anliegen von ihm, und er sitzt im Stadtrat. Nun kann man wahrlich nicht behaupten, dass wir von seiten der Politik groß unterstützt werden. Ganz im Gegenteil, die mangelnde Unterstützung, die der Club von der Stadt bzw. allgemein aus der Politik bekommt, ist meiner Ansicht nach ein großer Nachteil gegenüber der Konkurrenz, die hier i.A. sehr viel besser unterstützt und gefördert wird, auch finanziell, v.a. wenn es um Punkte wie das Stadion geht.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Kalkül hinter der Kandidatur von Max Müller ist, dass sich der Verein dadurch mehr Gehör bei der Stadt und mehr politische Unterstützung erhofft.

    Also nur eine Idee, was dahinter stecken könnte. Ob das ganze aufgehen könnte, da hab ich keine Ahnung…

  • 28.09.2016 um 09:12
    Permalink

    SCRamjet,
    Naja, das hat man sich auch von Söder oder Maly erhofft. Passiert ist deshalb nie was. Wenn Müller sich im Stadtrat für den Verein einsetzen mag kann er das auch ohne Aufsichtsratsmandat tun.
    Wär mal wieder interessant, von wem er denn gefragt wurde. Auch Dr.Grethlein wurde von einer uns unbekannten Person gefragt. Ich war von seiner Arbeit bisher nicht allzu begeistert.
    Aber ich will nicht meckern. Immerhin war er beteiligt daran, zwei neue Vorstände zu etablieren, die sich offensichtlich wirklich bemühen, den am Boden liegenden Verein wieder hochzubringen.
    Und offenbar hat man es im Aufsichtsrat jetzt wirklich angegangen, und sich Gedanken um eine Satzungsänderung gemacht, die uns vielleicht eine Chance gibt, mehr Sponsoren oder sonstige Geldgeber für uns zu gewinnen.
    Ich bin jedenfalls gespannt auf den Änderungsvorschlag.

    • 29.09.2016 um 10:52
      Permalink

      Beate60: Wenn Müller sich im Stadtrat für den Verein einsetzen mag kann er das auch ohne Aufsichtsratsmandat tun.
      Wär mal wieder interessant, von wem er denn gefragt wurde.

      Also der Herr Müller arbeitet in der Immobilienfirma von Herrn Schmelzer 😉

      Da ist die Verbindung naheliegend. Wobei ich nicht weiß, wie weit unser “Ex” noch aktiv im Verein mitwirkt….

  • 28.09.2016 um 09:52
    Permalink

    Drei Minuten Redebeitrag pro Kandidat nach dem dann das Mitgliedergremium demokratisch abstimmt und den so wichtigen Aufsichtsrat festlegt. Ich halte das für völlig unprofessioniell und nicht mehr zeitgemäß. Demokratie ja, aber nicht so. Ist es nich vielmehr so, dass die operative Tätigen und Funktionäre sich ihre Kandidaten schon mit der Nominierung “basteln” können, um möglichst störungsfrei im Daily business zu agieren? Rhetorisch gut aufgestellte Kandidaten und vorherige Einsortierung in Lager wie Ultras, Stadt, AR, exMäzene, etc. die Wahl gewinnen? Dabei sollte die Kompetenz zählen und nur die! Lobbisten die mit Spielchen und notorischer Ablehnung diverser Ideen blockieren, ja nicht einmal bereit sind diese offen und kritisch zu diskutieren, verbauen unserem Glubb den Weg in eine bessere Zukunft. Persönliche Profillierung, aber auch Vorgaben “wie abzustimmen ist” bringen und null Komma null weiter. Leider ist das heutige Konstrukt FCN prädestiniert dafür. Das gehört dringend geändert. Nach jeder Mitgliederversammlung gehe ich frustriert nach Hause. Wie im kleinen Dorfverein um die Ecke.

  • 28.09.2016 um 10:08
    Permalink

    Carsten67,

    Naja, es ist ja immer noch Fußball – bevor wir dort an der Demokratie-Schraube drehen könnte man das ganze in relevanteren Bereichen machen. Die meisten Stadträte haben wahrscheinlich keine offiziellen drei Minuten gehabt zur Vorstellung.

  • 28.09.2016 um 10:18
    Permalink

    Beate60,
    Naja, nur weil es bisher nicht geklappt hat, muss ja nicht heißen, dass man sich nicht weiter um mehr politische Unterstützung bemühen sollte…

    Wie gesagt, das ist nur ein Gedanke, der hinter dieser Sache stehen könnte. Was genau die Verantwortlichen umtreibt, weiß ich natürlich nicht.

  • 28.09.2016 um 10:43
    Permalink

    Geht einer von euch zur Jhv? Wäre dieses Mal das erste Mal für mich

    • 28.09.2016 um 10:51
      Permalink

      dday: Geht einer von euch zur Jhv? Wäre dieses Mal das erste Mal für mich

      Kann leider nicht. Meine Frau ist auf Geschäftsreise und ich muss bei unserer Tochter bleiben. Werde die Versammlung auf twitter verfolgen.

  • 28.09.2016 um 10:48
    Permalink

    dday,
    Höchstwahrscheinlich

  • 28.09.2016 um 14:01
    Permalink

    Soeren,

    Soeren:
    Carsten67,

    Naja, es ist ja immer noch Fußball – bevor wir dort an der Demokratie-Schraube drehen könnte man das ganze in relevanteren Bereichen machen. Die meisten Stadträte haben wahrscheinlich keine offiziellen drei Minuten gehabt zur Vorstellung.

    Klar is es nur Fußball, aber es geht um unseren Glubb. Es tut weh zu sehen was da die letzten Jahre abging. Mit Meeske und Bornemann wird es hoffentlich besser. Aber wir brauchen auch sinnvolle Strukturen. Niemand sollte die Plattform FCN nur für sich persönlich nutzen.

    JHV werde ich teilnehmen.

  • 29.09.2016 um 08:23
    Permalink

    Der morgige Spieltag scheint nicht sehr interessant zu sein? Keine Beiträge? Nix?
    Ich weiß noch nicht, ob ich meine Dauerkarte nutzen werde. Nach wie vor bin ich dem Trainer gegenüber skeptisch, deshalb erwarte ich gegen gute Unioner eine Niederlage.

    – Hängt Kirschbaums Leistungssteigerung mit dem neuen Torwart-Trainer zusammen?
    – Die Aufstellung wird wieder so wie in Bielefeld werden, auch wenn ich endlich einmal einen fitten Gislasson im Team hätte und Teuchert sowieso.

    • 29.09.2016 um 08:49
      Permalink

      Hängt Kirschbaums Leistungssteigerung mit dem neuen Torwart-Trainer zusammen? – Die Aufstellung wird wieder so wie in Bielefeld werden, auch wenn ich endlich einmal einen fitten Gislasson im Team hätte und Teuchert sowieso.

      Das habe ich mir auch schon gedacht. Richtig schlecht fand ich den Kirschbaum noch nie, er hatte es immer nur mit den Nerven!
      Ich vermute auch, Aufstellung wie in Bielefeld, obwohl Alois in der Pressekonferenz für Heimspiele ein 4 – 4 – 2 nicht ausschließen wollte.

    • 29.09.2016 um 08:57
      Permalink

      Woschdsubbn:
      – Die Aufstellung wird wieder so wie in Bielefeld werden, auch wenn ich endlich einmal einen fitten Gislasson im Team hätte und Teuchert sowieso.

      Ja, hier ist nicht mit Änderungen zu rechnen. Leibold fällt immer noch aus.
      Allerdings hätte lt. kicker Schwartz Sepsi morgen auch spielen lassen, wenn Leibold rechtzeitig fit geworden wäre, um ihn für die Leistungssteigerung gegen Bielefeld zu belohnen.

      Bornemann sieht die beiden, also Brecko und Sepsi, auch als “oft nur das letzte Glied einer langen Fehlerkette – an ihnen allein lag es nicht”, und sieht als Grund für die insgesamt stark verbesserte Defensivleistung in Bielefeld wie auch der beiden AVs v.a., dass jetzt wieder direkt ganz vorne angefangen wird zu verteidigen.

      Das ist sicherlich nicht falsch, aber auch nur die halbe Wahrheit, die individuellen Fehler der beiden entschuldigt das natürlich auch nicht.

    • 29.09.2016 um 09:33
      Permalink

      Woschdsubbn: Hängt Kirschbaums Leistungssteigerung mit dem neuen Torwart-Trainer zusammen?

      Ich denke, das wäre etwas schnell gegangen. Vor allem passt mir der Begriff Leistungssteigerung in dem Zusammenhang auch nicht so richtig. Ich denke nicht, dass er sich entscheidend entwickelt hat in “technischen” Dingen. Die Probleme im letzten Jahr hingen wohl eher mit Mentalität und Selbstbewusstsein zusammen. Er hat ja nun bisher auch nicht außergewöhnlich gut gehalten, vor allem aber auf einfache Fehler verzichtet. Halten “können” hätte er die im letzten Jahr sicher auch schon.

  • 29.09.2016 um 09:58
    Permalink

    Soeren, naja, vielleicht ist der neue Torwart-Trainer auch fähig, die mentale Stärke seiner Schützlinge zu fördern?
    Ich habe das Spiel gegen Bielefeld nicht gesehen, aber in den Spielen davor, hatte er noch keinen seiner seltsamen und auch von vielen erwarteten Wackler.

  • 29.09.2016 um 10:05
    Permalink

    … und in Bielefeld hat er zum Schluss einen Ball ganz toll aus dem Winkel geholt.
    Respekt! Da habe ich ganz schön gestaunt.

  • 29.09.2016 um 10:28
    Permalink

    Woschdsubbn,
    Zu fördern bestimmt, zaubern wird er aber auch nicht können. Da dürften schon viele Dinge reinspielen – jeder Torwart macht ja mal nen Fehler. Hätte er den gleich zu Beginn seines ersten Spiels gehabt, hätte es ja wieder ganz anders laufen können.

    Pokalputzer,
    Jep, das war ne tolle Parade, die ich auch nicht schlechtreden mag. Aber eine gewisse Klasse sollte man von einem Torhüter der es so weit gebracht hat schon erwarten dürfen.

    Das sollte man generell nicht vergessen: Sämtliche Spieler, auch die in der zweiten Liga, sind außergewöhnlich gute Fußballer. Sonst wären sie dort ja nicht gelandet.

  • 29.09.2016 um 11:07
    Permalink

    Optimist,
    Im Artikel stand explizit, er wurde von Vereinsverantwortlichen gefragt. Das kann Schmelzer nicht sein. Wobei Schmelzer es sicher begrüßen würde, einen Mann seines Vertrauens im Aufsichtsrat zu haben, falls an den Gerüchten was dran ist, daß er bereit wäre, Geld im Verein zu investieren.

    • 29.09.2016 um 12:21
      Permalink

      Beate60: Optimist, Im Artikel stand explizit, er wurde von Vereinsverantwortlichen gefragt. Das kann Schmelzer nicht sein. Wobei Schmelzer es sicher begrüßen würde, einen Mann seines Vertrauens im Aufsichtsrat zu haben, falls an den Gerüchten was dran ist, daß er bereit wäre, Geld im Verein zu investieren.

      Wo liest man sowas?
      Könnte allerdings im Zusammenhang eines Stadionneubaus durchaus was dran sein.

          • 29.09.2016 um 19:46
            Permalink

            zabomors: Sorry, ich meinte das Gerücht, dass Schmelzer sich finanziell am Verein beteiligen will/würde/möchte.

            Ist nur ein Gerücht, das man so hört. Immer mal wieder auch früher schon war davon die Rede inklusive einer Einbeziehung von Magath in sportlich verantwortlicher Funktion. Keine Ahnung, wer das immer in die Welt setzt. Klang halt diesmal nicht so unwahrscheinlich, wenn man bedenkt daß Max Müller auch für ihn arbeitet.Investoren haben da doch ganz gerne ihre Leute in den Gremien.

  • 29.09.2016 um 11:41
    Permalink

    Also das Spiel gegen Union ist ja quasi schon eingetütet. Bislang hat der Club laut Statistik in jedem Spiel gegen die Berliner min. 3 Tore erzielt. Es gibt keinen Grund an guten Gewohnheiten etwas zu ändern. Das sollte für einen Heimsieg reichen 🙂

    • 29.09.2016 um 12:00
      Permalink

      Juwe: Also das Spiel gegen Union ist ja quasi schon eingetütet. Bislang hat der Club laut Statistikin jedem Spiel gegen die Berliner min. 3 Tore erzielt. Es gibt keinen Grund an guten Gewohnheiten etwas zu ändern. Das sollte für einen Heimsieg reichen

      Da müssen wir nur hoffen, dass der Gegentoreschnitt nicht auch schon zur Gewohnheit geworden ist, sonst wirds eng 😉

  • 29.09.2016 um 12:20
    Permalink

    Juwe,

    …habe gerade “Brasilianer” gelesen – Zeit für Mittag 🙂

  • 29.09.2016 um 12:58
    Permalink

    SCRamjet,
    Aus nostalgischer Sicht ist die Bewerberliste doch toll.Sollte es eine Ausgliederung geben, dann wird es nie mehr so eine Liste geben…
    Der Steiner für die Fanseele,der Sozialpädagoge für die Ultras, ich würde sagen das passt.

    • 29.09.2016 um 13:18
      Permalink

      Christian-Berlin: SCRamjet, Aus nostalgischer Sicht ist die Bewerberliste doch toll.Sollte es eine Ausgliederung geben, dann wird es nie mehr so eine Liste geben… Der Steiner für die Fanseele,der Sozialpädagoge für die Ultras, ich würde sagen das passt.

      Manche Vögel von der Liste sollten den Fotografen verklagen.

    • 29.09.2016 um 18:23
      Permalink

      Christian-Berlin: SCRamjet, A,der Sozialpädagoge

      Was will denn der im AR? Oder tanzt er dann vor jedem Spiel “Die Legende lebt”?

      • 29.09.2016 um 18:51
        Permalink

        Alex: Oder tanzt er dann vor jedem Spiel „Die Legende lebt“

        Klar – so wie einst Anita Berber und BdA sorgt für die passende Illumination…

  • 29.09.2016 um 13:18
    Permalink

    Beate60,

    was soll da auf der Strecke bleiben?

    Grundsätzlich ist so ein Gremium immer der Spiegel seiner Mitglieder und das ist nach dem Grundsatz des Vereinswesens absolut richtig und gewollt.

    Wenn das eine Riege auserwählter Experten sein soll, die die Geschicke des Vereines leiten, dann muß man sie bezahlen und kann sich in der Folge auch diejenigen sparen, die “Vorstand” auf der Visitenkarte stehen haben.

  • 29.09.2016 um 13:23
    Permalink

    Beate, du bist ja gar nicht dabei! Würde mich freuen dort zukünftig mal eine Frau zu sehen.

    Und drei davon werden das jetzt? Da klingt wenig nach Aufbruch. Der Engeln klingt interessant und wegen mir auch der Hockey-Müller. Die würden wenigstens mal was anderes einbringen als Wirtschaftskompetenz. Frühförderung ist ja immerhin jetzt auch Thema beim Club…

    • 29.09.2016 um 13:55
      Permalink

      Soeren: Beate, du bist ja gar nicht dabei! Würde mich freuen dort zukünftig mal eine Frau zu sehen.

      viel mehr als das symmetrische Chromosomenpaar würde mich ihre Bereitschaft und Fähigkeit überzeugen, sich ein Gesamtbild zu verschaffen und über dieses dann auch etwas ausgiebiger nachzudenken 😉

  • 29.09.2016 um 14:02
    Permalink

    Der Schmelzer ist auch ein Hansdampf in allen Gassen. Neulich hat mir meine Frau im Sonntagsblitz einen Artikel mit Bild von ihm gezeigt, da wurde er als Geschäftsführer von Schmidt-Lebkuchen bezeichnet.
    Es gibt Leute, die können gar nicht genug bekommen. Was der alleine schon mit den beiden Flüchlingstürmen (Ex-Grundig-Türme) am Tag verdient. Und dann noch die Einnahmen seiner alpha-Gruppe… mit der hat er überall seine Finger drin: Ob das ehemalige AEG-Gelände, im Augustinerhof, damals die Sebalder Höfe usw.ff.

    • 29.09.2016 um 15:18
      Permalink

      Woschdsubbn: Der Schmelzer ist auch ein Hansdampf in allen Gassen. Neulich hat mir meine Frau im Sonntagsblitz einen Artikel mit Bild von ihm gezeigt, da wurde er als Geschäftsführer von Schmidt-Lebkuchen bezeichnet.

      Ich glaube mal gelesen zu haben, daß er da eher “hineingeraten” ist, als daß er sich den Laden unter den Nagel gerissen hätte.

      Den Artikel selbst habe ich aber nicht wiedergefunden, nur das da:

      Und jetzt auch noch Lebkuchen. Lebkuchen-Schmidt heißt sein jüngstes Kind. Seit dem Tod von Inhaberin Henriette Schmidt-Burkhardt im Februar hegt und pflegt er es, als hätte er nie etwas anderes getan. Wie kommt’s? Die Verstorbene hat Gerd Schmelzer als Testamentsverwalter und Geschäftsführer eingesetzt, so lange, bis ein anderer an seine Stelle tritt. Der wird zurzeit gesucht.

      http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/das-illustre-leben-des-gerd-schmelzer-1.3982446

  • 29.09.2016 um 14:23
    Permalink

    Soeren,
    Im Gegensatz zu manchen Aufsichtsratskandidaten hab ich schon ein wenig höhere Ansprüche an Aufsichtsräte. Den Ansprüchen kann ich ebensowenig genügen wie diese Kandidaten.
    Engeln fällt für mich vollkommen durch das Raster wählbar durch seine Aussagen zzgl. dessen,was für ihn oberste Priorität hat. Das zu opfern wäre ich sofort bereit,wenn ein überzeugendes sportliches Konzept uns Sponsoren oder sonstige Geldgeber erschließen würde und die als Bedingung hätten,dass der Verein ihnen dafür garantiert,dass solche peinlichen JHV wie in der Vergangenheit nicht mehr stattfinden,sondern der Verein seriös geführt wird.

  • 29.09.2016 um 14:45
    Permalink

    Naja, wenn Partizipation bedeutet den organisierten Fans nach dem Mund zu reden ist der freilich nixBeate60. Aber vielleicht hat der da ja etwas ausgewogenere Konzepte in der Hinterhand – oder er schreibt es nur, um gewählt zu werden 😉 Wobei anbiedern vielleicht nicht der beste Einstieg ist…

  • 29.09.2016 um 18:33
    Permalink

    Auf die vielen, sicheren Wetteinnahmen hin, sind Endl und Helmer, über die schlechte Jahreszeit, mit Sack und Pack zu einer mehrmonatigen Weltreise aufgebrochen. Der Blog hier verwaist, weil auch Florian gestern früh zu Schulbeginn eine Freistunde hatte (ich sah ihn kurz vor 8 am Hbf Nbg) und deshalb Abends mit dem Bentley einige Runden zuviel gedreht hat.

    Wenn selbst bei CU keiner mehr seine Couchkomfortzone verlässt, dann sollten wir das auf der MV dringend thematisieren. Wer glaubt denn heutzutage noch an den Club? Niemand. Ähnlichkeiten mit der Entwicklung christlicher Weltkirchen sind hier frappierend.

    Und mein Zug hat Verspätung, da ging noch ein schneller No.10 Tonic mit nem Kollegen.

  • 29.09.2016 um 19:09
    Permalink

    Schaut man sich die Kanditaten und ihre Begründungen für die Kanditatur an, stelle ich mir die Frage, warum sie ihre tollen Netzwerke nicht schon längst in den Verein eingebracht haben.
    Die Anreise aus Würzburg zur MV werde ich mir dieses Mal sparen. Es fällt mir ohnehin schon schwer genug, angesichts des trostlosen Gekickes in den ersten drei Heimspielen, die DK nicht einfach verfallen zu lassen.

  • 29.09.2016 um 19:56
    Permalink

    Manni der Libero:
    Schaut man sich die Kanditaten und ihre Begründungen für die Kanditatur an, stelle ich mir die Frage, warum sie ihre tollen Netzwerke nicht schon längst in den Verein eingebracht haben.
    Die Anreise aus Würzburg zur MV werde ich mir dieses Mal sparen. Es fällt mir ohnehin schon schwer genug, angesichts des trostlosen Gekickes in den ersten drei Heimspielen, die DK nicht einfach verfallen zu lassen.

    Ja, das erinnert eher an die Klassensprecherwahl der 8ten Jahrgangsstufe inklusive der Bewerbungsfotos aus der Schülerzeitung. Ein stärkeres Argument pro Kapitalisierung der Profiabteilung gibts fast nicht.

    Mir gehts genauso wie Dir! Ich hab zwar Lust auf Spaß am Teich, aber keine Lust auf ein verdientes 0:3 im Stadion, gefolgt vom AS Gejammer, daß ihn schon seit dem zweiten Spieltag keiner leiden kann. Ich pass auf die Kurze vom Alex B. auf, dann kann der am Donnerstag wenigstens auf die MV. 🙂

  • 29.09.2016 um 20:01
    Permalink

    Woschdsubbn: Ich pass auf die Kurze vom Alex B.auf, dann kann der am Donnerstag auf die MV.

    der bist Du nicht gewachsen ? Weshalb verlegen sie die MV nicht ins Mono oder ins K6, Platz sollte reichen, Bier ist gut und wenn das Gschmarri zu groß wird, kann der DJ was auflegen.

  • 29.09.2016 um 20:14
    Permalink

    Alex: der bist Du nicht gewachsen Weshalb verlegen sie die MV nicht ins Mono oder ins K6, Platz sollte reichen, Bier ist gut und wenn das Gschmarri zu groß wird, kann der DJ was auflegen.

    Genau, wenn wir insgesamt schon auf dem Weg in die Drittklassigkeit sind, wäre wenigsten die Genussmöglichkeit eines guten Bieres sinnvoll.

    • 29.09.2016 um 20:37
      Permalink

      Woschdsubbn: Genau, wenn wir insgesamt schon auf dem Weg in die Drittklassigkeit sind, wäre wenigsten die Genussmöglichkeit eines guten Bieres sinnvoll.

      Da gibt es ja schon morgen wieder erlesene Qualität am Bahnhof. Wobei ich momentan zu Antideppresiva tendiere.

  • 29.09.2016 um 20:59
    Permalink

    Alex: Da gibt es ja schon morgen wieder erlesene Qualität am Bahnhof. Wobei ich momentan zu Antideppresiva tendiere.

    Ich geh für Dich (vielleicht) Klassensprecher wählen, dafür gehst Du für mich (vielleicht) gegen Union raus?

Kommentare sind geschlossen.