Jokerspiele

„Die gelb-rote Karte gegen den Unioner war o.k.“, sagte Hannes (klick), „so wie der gegen Kirschbaum reingeht, hätte es eigentlich glatt Rot geben müssen, aber Gelb-Rot…

img_1686

…gegen Salli war überzogen, da beharken sich beide in gleicher Weise, und dass Sallis Hand beim Unioner im Gesicht landet, war doch keine Absicht, das war doch ein Witz, das war doch eine Konzessionsentscheidung…“

„Wenna scho Gelb hodd, mussa bessa aufbassn“, gab Alfred (klick) Kontra, „doo hädda bessa aufbassn missn, deer hodd doch wissn missn, dassna da Schieri aufm Kigga hodd, deer hodd doch scho korz vorheer Gligg ghabd, dassa nedd nausgschdelld wärd, wie-a ann Geechna gfauld hodd, obwohla scho mit Gelb vawarnd woor, deer hädd bessa aufbassn missn, iss obba worschd, Haubdsach, da Glubb hodd gwunna…“

„Großer Sport ist, wenn der Club gewinnt (klick)“, sagte der Wirt über den Tresen.

„Dieses Gesetz gilt nur für die Bundesliga“, stellte ich richtig. „Na ja, wenn der Club in der zweiten Liga vorne mit dabei ist und Richtung Bundesliga marschiert, gilt es auch, aber nicht, wenn er weit entfernt von der Liga, in die er gehört, perspektivlos rumdümpelt…

Stabile Seitenlage

…dann ist nichts mit großem Sport, dann ist das ’ne maue Veranstaltung, Mau-Mau (klick) ist das dann – Mau-Mau mit schlechten Karten.“

„Obba dess Door vom Deuchat, dess woor scho grooßa Schbord, dess deedi scho soong, dess hodda gleffa gmacht, wie-a na Kibba umkurvd hodd und aiskolld obbgschlossn, dess woor scho grooßa Schbord, woor aa a saubas Onnschbill vomm Bulldhuis, woor a sauba rausgschbillds Door, doo kossd nix soong, soo schbilldma Fussboll…“

„Dass Schwartz Teuchert nicht von Anfang an bringt, leuchtet mir nicht ein“, bemerkte Hannes.

„Schwartz macht das schon richtig“, entgegnete ich und hielt Hannes eine Spielkarte…

img_1684

…vor die Nase, „er wirft ihn erst ins Gefecht, wenn es um die Entscheidung geht. Das hat auch in Bielefeld funktioniert, als er nach seiner Einwechslung Matavsch spielentscheidend in Szene setzte. Schwartz macht das genau richtig. Er baut den Jungen Schritt für Schritt auf. Teuchert ist ein Trumpf für die Zukunft. Allerdings wird Teucherts Zukunft nur dann beim Club liegen, wenn es dem Verein gelingt, sich wieder eine vernünftige Zukunftsperspektive zu erarbeiten. Das ist die alles überschattende Frage: Gewinnt der FCN wieder eine Perspektive für die Zukunft?“

„Bin ja gespannt auf die Mitgliederversammlung“, sagte der Wirt. „Die Vereinsführung scheint ja jetzt ernsthaft die Umwandlung der Lizenspielerabteilung in eine Kapitalgesellschaft anzustreben.“

„Die Frage ist nur, ob die Mitglieder da mitspielen“, gab Hannes zu bedenken, „besonders die Ultras werden massiv Widerstand leisten (klick).“

„Leider kann ich aus beruflichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen“, bedauerte ich. „Da fehlt dann einer, der den Ultras die rote Karte…

Schiedsrichter Kinhöfer zeigt dem 1. FC Nürnberg auf dem Weg zum ersten Saisonsieg die rote Karte

…zeigt und, wenn’s zur Saalschlacht kommt, kompromisslosen Einsatz für die Sache der Vernunft zeigt.“

„Die Ausgliederung ist kein Allheilmittel“, sagte der Wirt, „sie ist aber wohl ein unabdingbarer Schritt, um den Verein wirtschaftlich wieder in die Spur zu bringen. Und möglicherweise zieht Meeske, wenn er die Sache durchkriegt, ja einen Joker…

img_1685

…aus dem Ärmel. Zukunftsjoker.“

„A broboo Dschooga, mir kenndn aichndlich amoll an gschaidn Kadda machng, ann Schoofkubf odda mainedweenng aa an Booga.“

„Keine Lust“, sagte Hannes und nahm einen Schluck aus dem Weizenbierglas.

„Wohrschainli konnsd du eh blooß Mau-Mau. Draurich, wenn aana bloß Mau-Mau konn. Hodd wengsdns aana a Kibbm fir miech, konnma aana aane geem?“

Ich gab Alfred (klick) eine Blend 29 und aus den Boxen klang (klick):

I’M A JOKER

I’M A SMOKER

I’M A MIDNIGHT TOKER

DAMMDAMM DIEDA DAADAADAA…

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

7 Gedanken zu „Jokerspiele

  • Freut sich am Ende nur der Broker,
    wenn Meeske plötzlich zieht den Joker?
    Ja, spannend wird’s auf der HV
    im großen Meistersinger-Bau,
    wenn Meeske legt die Zahlen offen
    und sich die Clubmitglieder zoffen:
    Steht der Verein dann besser da,
    falls Fußball als KGaA?
    GmbH schützt nicht als Panzer,
    ersichtlich am Verein der Schanzer.
    Am Horizont winkt die AG,
    europamäßig die SE.
    Für alles gibt’s ein Argument,
    doch eines haben wir präsent:
    Auf diesen Vorstand kann man bauen
    und ihm begegnen mit Vertrauen.
    Vielleicht stellt die HV die Weichen,
    um endlich Besseres zu erreichen.

    0

    0
  • „A broboo Dschooga, mir kenndn aichndlich amoll an gschaidn Kadda machng, ann Schoofkubf“

    Wann und wo? 😂

    0

    0
  • midnight toker…

    Vielleicht kommt noch ein weiterer Joker mit ähnlich realitätsfernem Rau(s)ch:

    Hey, Mr. Tambourine Man, play a song for me
    I’m not sleepy and there ain’t no place I’m going to
    Hey, Mr. Tambourine Man, play a song for me
    In the jingle jangle morning I’ll come following you
    Take me on a trip upon your magic swirling ship
    My senses have been stripped
    My hands can’t feel to grip

    0

    0
  • Joker? Der gute Heath Ledger in seiner letzten und besten Rolle:
    „You see, madness, as you know, is like gravity. All it takes is a little push!“

    Gab es heute auf Schalke die Geburt einer Mannschaft?

    0

    0
  • Woschdsubbn:

    Gab es heute auf Schalke die Geburt einer Mannschaft?

    Was ich schon die letzten Tage immer mal schreiben wollte:

    Erinnert sich noch jemand an die letzte Saison in der ersten Liga?

    Da stand Borussia Mönchengladbach nach 5 Spieltagen mit null Punkten da. Und Max Eberl sagte sinngemäß auf die Kritik, die auf den Verein einprasselte:
    „Wissen Sie noch, wer letzte Saison nach 5 Spieltagen Letzter war? Sehen Sie, das wissen Sie nicht! Weil es nämlich keinen Menschen interessiert und überhaupt nichts über den Stand nach 34 Spieltagen aussagt.“

    In der Folgewoche gewann Gladbach gegen Augsburg, führte zur Halbzeit 4:0 und spielt in dieser Saison europäisch.

    Wenn ich mir Schalke, Bremen oder, sagen wir mal … Nürnberg anschaue, könnte man da gewisse Parallelen ziehen.

    Ich denke oft an Max Eberl.

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.