Clubfans United mit großen Veränderungen

Relaunch der Website, personelle Veränderungen und neue Ausrichtung

»Clubfans United« ist ein journalistisches Gemeinschaftsprojekt unter dem Motto „Von Fans für Fans des 1. FC Nürnberg“, initiiert von Stefan Helmer, aufgebaut gemeinsam mit Alexander Endl und unterstützt von festen und wechselnden Autoren, namentlich erwähnt Florian Zenger und Michael Schnabel als aktuelle Redaktionsmitglieder. Clubfans United blickt auf eine bis 1995 zurückreichende Internetvergangenheit zurück und ist seit 2008 unter der Domain www.clubfans-united.de zu erreichen.

Mit der aufstrebenden Blog-Szene vor zehn Jahren begann Clubfans United ein Format, das es rund um den 1. FC Nürnberg so noch nicht gab. Eine begleitende Berichterstattung neben den Medienhäusern, die sich wie eine Sportredaktion mit dem sportlichen Spielgeschehen, aber auch dem Verein in seiner Gesamtheit beschäftigt. Eine Ergänzung zu den traditionellen Medien, aus einem unvoreingenommenen Blickwinkel betrachtend und betont subjektiv und semi-professionell, um unkonventionellen Formaten und auch ungefilterten Emotionen Raum zu geben. Zudem übernahm die Website eine informelle Multiplikatoren-Funktion für Clubfans außerhalb der Region Nürnberg, die keinen Zugriff auf die regionalen Medien hatten.

Zehn Jahre später hat sich das Internet und die Medienlandschaft signifikant verändert – Zeit für Veränderung bei Clubfans United.

Das Fußball-Magazin

Ein Fußballmagazin von Fans für Fans des 1. FC Nürnberg. Clubfans United beschäftigt sich per se nicht mit der Fanszene im Speziellen, außer im üblichen Rahmen einer Spiel-Berichterstattung, und schreibt auch nicht aus oder über „die Kurve“. Diese Ausrichtung als Sport-/Fußballmagazin statt als Fanmagazin soll sich künftig klarer in der Außendarstellung zeigen. Clubfans United ist mit zwei vollakkreditierten Redakteuren bereits heute fester Bestandteil der Presse- und Medienlandschaft, hat bei allen wichtigen regionalen Veranstaltungen und U21-Spielen Vertretung vor Ort und begleitet auch überregional, wie bei Auswärtsspielen, medial und live.

Redaktionsplan: Kanäle und feste Formate

Das Herz des Sports, der Spieltag, wird im Rahmen eines festen Redaktionsplans kontinuierlich begleitet. Spielvorberichte, in der Regel mit Interviews von Fan- oder Medienvertretern des sportlichen Gegners, Spielbericht, zeitnah kurz nach Spielende, Spielanalyse, mit Taktikanalyse und Spielerbewertung/Noten (in der Regel noch vor allen anderen Medien), sowie eine Spieltagszusammenfassung mit Blick auf die Medienberichterstattung gehören zum festen Programm. Ergänzt durch Kolumnen, wie die mit viel Lokalkolorit gewürzten Tresengeschichten. Bereits seit Saisonbeginn nicht mehr dabei die Chroniken, ein historischer Blick auf den Club vor 1, 5 oder 10 Jahren, da Chronist Christian Töpfer aus persönlichen Gründen dies nicht mehr fortsetzen konnte. Die Redaktion bedankt sich an der Stelle noch einmal in aller Form für die Unterstützung.
Weitere feste Formate sind und bleiben die Live-Berichterstattung auf Twitter, am Spieltag wie auch bei Highlight-Veranstaltungen wie die JHV, und ein unregelmäßiger Podcast mit Fokus auf längerfristige Entwicklungen oder anlassbedingt. Auf Facebook und anderen Kanälen wie Instagram ist man vertreten, Fokus ist und bleibt die Webpräsenz, Twitter und Podcast.

Website-Relaunch: Wesentliche Änderungen

Augenscheinlich die auffälligste Veränderung ist das neue Gewand, der Relaunch der Website. Größer als die optischen Veränderungen sind allerdings die Veränderungen unter der Haube, in einem rasant sich auch technisch veränderndem Medium mussten dringend für Stabilität und Sicherheit Änderungen vollzogen werden. Strukturell wurde der Relaunch sehr behutsam vorgenommen, um den Lesern, die Bewährtes und Vertrautes auch in der Usability schätzen, möglichst weit entgegen zu kommen. An der Stelle auch ein herzlicher Dank an alle Beta-Tester aus den Reihen der Stammleser, deren Feedback in der Testphase wertvolle Impulse, aber auch viel Bestätigung auf dem richtigen Weg zu sein gaben.
Rein funktional wurde vor allem die Kommentarfunktion geändert, weg von einer Endlosliste hin zu einer verschachtelten Themen-basierten Sortierung. Dies mag manchem im ersten Moment ungewohnt erscheinen, hat sich im Grunde im Internet aber längst als Standard durchgesetzt, da es bei zum Teil 200 und mehr Kommentaren pro Artikel sonst nicht mehr möglich ist, ein Kommentar-Thema inhaltlich zu verfolgen. Wieder eingeführt, da technisch nun wieder implementierbar, die beliebte Bewertungsfunktion einzelner Kommentare.

Strategische Ausrichtung: Keine weitere Kommerzialisierung

Was man dem Relaunch nicht ansieht, ihn aber entscheidend mit geprägt hat in seiner Konzeption, ist die Gesamtausrichtung des Fußball-Magazins auf der Finanzierungsebene. Wie jede Unternehmung ist auch Clubfans United von Einnahmen und Ausgaben getrieben. Am Scheideweg zwischen Hobby-Projekt und Nebenerwerb wurden gemeinsame Entscheidungen getroffen, die an der Stelle transparent und öffentlich dargelegt werden sollen. Clubfans United trägt sich wesentlich durch Einnahmen aus Werbeerlösen, Werbe-Kooperationen und freiwilligen Spenden. Alle Spenden – und an der Stelle nochmal herzlichen Dank an alle, vor allem an die regelmäßigen Spender oder größere Einzelspenden wie zuletzt 150 Euro aus dem Allgäu – fließen vollumfänglich in den Betrieb von Clubfans United. Werbeerlöse dienen dazu den fehlenden Betrag im Etat zu decken, darüber hinausgehende Überschüsse gehen in Investitionen oder werden als Gewinn an die Helmer & Endl GbR ausgeschüttet. Den Autoren stehen zudem via VG Wort Tantiemen aus Zweitnutzungsrechten zu, die sie individuell bei der Verwertungsstelle gelten machen können.
Clubfans United hat sich trotz diverser Nachfragen und vorliegender Angebote gegen eine weitere Kommerzialisierung entschieden. Die Gegenleistungen im heutigen Werbebusiness, wie plakative großflächige Werbung, ungefragte Videoeinblendungen, maskierte Fremdbeiträge, inklusive der Unterordnung von Usability und Berichterstattung unter die Sachzwänge der Werbeindustrie, konterkariert die Ziele von Clubfans United und den eigenen Anspruch.

Sponsert uns und empfehlt uns Sponsoren!

Clubfans United setzt bei der Refinanzierung auf die Unterstützung seiner Leser! Ohne weiteren Ausbau von Werbepartnerschaften bleibt der Budgetrahmen klein. Helft durch eure Spende, dass Clubfans United Werbung nur im vernünftigen Rahmen einsetzt und vor allem nicht von solchen Einnahmen abhängig wird. Jede Kleinspende ist wichtig, größere und regelmäßige Spenden geben Planungssicherheit und Investitionsspielraum. Die Versicherung, dass jede Spende auch nur in den Betrieb fließt, wird an der Stelle ebenso gern wiederholt wie der Verweis auf die Spendenmöglichkeiten: Wie werde ich Clubfans United Supporter. Spenden erreichen uns aber auch unkompliziert über unser Paypal-Konto oder als klassische Überweisung auf folgendes Konto „IBAN:DE08 5005 0201 0200 5140 32 / BIC:HELADEF1822“

Wir sind zudem offen für ernsthafte Partnerschaft mit einem passenden Sponsor und würden uns über Empfehlung unserer Leser freuen. Insbesondere regionale Unternehmen, fußballaffine Firmen oder Partner des 1. FC Nürnberg sind besonders willkommen. Wir freuen uns über Kontaktaufnahme und planen dann gern gemeinsam, wie eine solche Partnerschaft mit Leben erfüllt werden kann.

Clubfans United dankt für das Interesse und wünscht mit der neuen Website viel Vergnügen. Wünsche und Anregungen sind natürlich ebenso willkommen wie Lob und Tadel in den Kommentaren, persönlich oder via E-Mail.

42 Gedanken zu „Clubfans United mit großen Veränderungen

  • Normalerweise vertrete ich ja die Ansicht „Nit gschimpft is globt gnua“, aber das ist wirklich ein erstklassiger Auftritt. Jetzt muss nur noch der Club sportlich nachziehen. 😉

    14

    0
  • Ein Stadion aus meinem Wohnort gefüllt mit Clubfans- ich fühle mich geschmeichelt…

    0

    0
  • Noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr schön, dass der Daumen wieder da ist!

    3

    0
    • Finde es auch prima, nur bin ich immer noch gegen den Daumen nach unten. Ich finde eine negative Bewertung zu subjektiv, damit kann man auch Schreibende vergraulen.

      Aber da gibt es bestimmt noch Handlungsspielraum. 😉

      6

      8
      • Da ist – wie bei jedem geschriebenen Wort allerdings auch – Maß und Respekt von Nöten.

        Zudem sehe ich bei einem Dislike nicht unbedingt die Ablehnung des Autors, sondern eher die Bekundung einer inhaltlichen Ablehnung der vertretenen Position.

        Das muss man sportlich sehen. 🙂

        6

        3
      • Für mich hat das Dislike was von „Du schreibst einen Schei….“ . Schönes Beispiel ist das nn-Kommentarforum, dort herrscht ein schrecklicher Umgangston und ich halte da schon auch diesen Daumen-nach-unten mit für verantwortlich. Zumindest werde ich etwas „vorsichtiger“ oder lieber gar nicht schreiben. Vielleicht auch ein Vorteil 😀 😉

        3

        1
  • Guter Relaunch und das ist nicht selbstverständlich das richtige Augenmaß zu finden. Man fühlt sich auf Anhieb wieder vertraut

    und der Daumen ist auch wieder da 🙂 ..Top!

    8

    1
  • Guad, passt!

     

    Ihr habt bei der Aufzählung Eurer segensreichen Funktionen noch eine vergessen: Ihr seid erfolgreiche Dating-Plattform für Diaspora-Clubfans, zumindest in Oberbayern. Denn Euch haben wir die Gründung des Clubstammtisches München zu verdanken, über clubfans-united haben wir uns kennengelernt. Vielleicht sollten wir darüber mal berichten…

    12

    0
  • Sieht gut aus, Glückwunsch! Beste Seite für Glubberer. Weiter so!

    5

    0
  • 10€ / Monat für CU als Dauerauftrag eingerichtet, weil ich mir eine freiwillige Beitragserhöhung von 140% im Jahr leisten kann.
    Und vor allem, weil ich ohne Euch Heinis viele verrückte, depressive Clubfans NICHT kennengelernt hätte und ansonsten im Internet und bei Auswärtsfahrten viele somit lustige Stunden, ziellos herumgeirrt wäre oder gar nicht erlebt hätte.
    Meinen herzlichen Dank auch für alle (auch zukünftigen) +/- Reibereien und die vielen, neuen, persönlichen Beziehungen, die nur durch Euch zustande kamen.

    Hob, Ihr Umsonstbrötchen und Sparluschen, gebt Eurem Herzen einen Ruck, spendet endlich und zahlt regelmässig viel ein! Das Geld ist für uns selbst. Das bisschen Golfspielen und Daimlerfahren der Vorstände muss es uns einfach wert sein. 🙂

    P.S.: Ich kann Schwartz nicht leiden, falls es Euch nicht aufgefallen sein sollte.

    6

    3
    • Ich richte einen Dauerauftrag ein aus de Beträgen, mit denen ich bislang Rückstellungen für die Abfindung für Schwartz gebildet habe.

      6

      3
      • Jetzt wirtschaftest Du aber blauäugig! Wie unsere letzten Sport- und Finanzvorstände! Gebildete Rücklagen bei Sonnenschein auflösen und anderweitig ausgeben.

        Und wenn es wieder regnet ist kein Geld mehr da.

        0

        1
    • Für den Beitrag gäbe es ohne den letzten Satz ein Daumen hoch.

       

      Besteht eine Chance, daß du den Satz änderst in „ich kann Schwartz noch nicht leiden?

      6

      1
    • Mutig, mutig mit der Überweisung.

      Wie Du Dich sicher noch erinnerst hast Du doch Haus und Hof darauf verwettet, daß „Glöööckler“ noch vor Ende der Winterpause entlassen wird. Nun ist die letzte Länderspielpause fast vorbei, es ist also an der Zeit die Schlüsselübergabe zu regeln! 😉

      1

      0
    • Woschdsubbn, dir ist aber bewusst, dass mit deiner Spende jetzt die PR-Aktion „Alois Schwartz – bleib für immer beim Club“ ins Leben gerufen und finanziert wird ? 😉 😛

      0

      0
  • Ist mir beim Betatest gar nicht aufgefallen. Gibt es keine Möglichkeit mehr, einen eingestellten Beitrag in einer gestimmten Zeitspanne zu editieren?

    1

    0
  • Mir gefällt es sehr gut – ich finde es ist sogar noch übersichtlicher geworden.

    Gut gemacht :*

    1

    0
  • Die nun größere Schrift ist für angehende Maulwürfe wie mich doch recht angenehm 😀

    Ein kleiner Fehler ist im Stylesheet drin. Bei Kommentaren mit Zitat eines vorangegangenen Kommentars ist der verlinkte Autorname nicht lesbar, da weiß auf hellgrauem Hintergrund.

    Ändern funktioniert jetzt übrigens 😉

    1

    0
  • Sieht gut aus und läuft flott und flüssig. Daumen hoch (auch dafür)!

    3

    0
  • Ich bin mal gespannt, wie das wird, wenn man ein Thema länger diskutiert und verschiedene Meinungen beantwortet werden. Ich fürchte gerade (nachdem ich verschiedene Kommentare auf verschiedenen Unterstufen kommentiert habe), daß es dann schwierig werden kann, eine Diskussion zu verfolgen und die Übersicht zu behalten.

    2

    0
    • Ja, vor allem, wenn man längere Zeit nicht reingeschaut hat, muss man alles durchsuchen, ob „Zwischenkommentare“ dazu gekommen sind. Da verliert man dann leicht die Übersicht bzw. verpasst neue Kommentare. Mir ist es chronologisch lieber, ich suche lieber, was unten angehängt wurde.

      Vielleicht lässt sich ja eine Wahlmöglichkeit für die Darstellung einbauen?

      Ist vielleicht auch einfach nur Gewöhnungssache. Man könnte zur Chronologiesuche auch die Rubrik „Letzte Kommentare“ mir einer „show more“ Funktion versehen, in der dann z.B. 10 Kommentare angerissen werden.

      3

      0
      • Möchte hiermit Optimist´s Vorschlag betreffs der „show more“ Funktion unterstützen!! Für mich als Sehbehinderten ist die neue Form (da nicht mehr chronologisch) ganz schlimm!! Schade. Auch sonst kam es mir vorher übersichtlicher vor. Aber das kann auch ne Sache der Gewöhnung sein.

        7

        0
  • Sehr gelungen, das neue Layout. Nur das alte, schräge Logo hat mir besser gefallen…

    Edit (bei mir funktioniert das übrigens wie bisher 5 Min lang): Gibt es jetzt keine Zitier-Funktion mehr?

    0

    0
  • Ich finde das Design jetzt klarer und freundlicher, wirkt alles in allem professioneller in der Optik – also jetzt auch dem Inhalt entsprechend angemessen. CU bleibt natürlich auch weiterhin meine erste Anlaufstelle!

    1

    0
  • Der Daumen, der schüttelt die Pflaumen (ist nicht inhaltlich gemeint, mir ist nur der alte Abzählreim wieder eingefallen – wie gingen eigentlich die anderen Verse)?

    0

    1
    • das ist der daumen

      der schüttelt die Pflaumen  – zeigefinger

      der hebt sie auf – mittelfinger

      der trägt sie heim – ringfinger

      und der kleine spitzbub ist alle allein daheim – kleiner finger

      0

      0
      • Ich dachte, der kleine Spitzbub isst sie alle auf

         

        aber vielleicht verwechsel ich die Kinderreime 😉

        0

        0
  • Als Club Fenn darf man sowieso keine Mimose sein, bei den emotionalen Höhen und Tiefen 🙂  das hält also im Forum auch den Daumen unten Button aus

    3

    5
    • „Mooment“ (Loriot) – als Clubfan IST man Mimose, wer denn sonst 😂!

      0

      1
  • Zu den Veränderungen und weil der Daumen wieder da ist ..:-)

    Make Clubfans United great again!

    2

    0
  • Wenn es um den Club geht, seid Ihr einfach unschlagbar.

    Nicht unfehlbar, aber spürbar mit Herzblut unterwegs, immer mit der Maxime der sanften Weiterentwicklung, wie mit dem Relaunch jetzt.

    VIELEN DANK für die vielen schönen Stunden, Diskussionen, Emotionen und Erinnerungen.

    Nur eins: Bewahrt euch die Flexibilität und erstarrt nicht in zu festen Formatszwängen – das wäre schade.

     

    Ich freue mich ganz sicher mit vielen anderen, ob passive Leser oder aktive Mitschreiber, ob Vielwortemacher oder Querdenker, Spaßverdreher oder Querulant, typischer Franke oder Exil-Berliner auf die nächsten Jahre

    von EUCH

    für und immer auch mit uns.

    Weiter so!

    6

    0
  • Klasse Auftritt! Gefällt mir sehr gut! Vor allem der Daumen! Endlich kann ich wieder Beiträge „liken“ 🙂

     

    1

    1
  • Btw: perfekter Zeitpunkt für den Relaunch. Diese Länderspielpausen sind ja an Langeweile nicht zu überbieten. So haben wir wenigstens was Neues, für das man sich Zeit zum Entdecken nehmen kann respektive selbige vertreiben!

    4

    3
  • Spielt unser Club so flott wie das neue Design steht dem Aufstieg nichts mehr im Weg

    1

    0

Kommentare sind geschlossen.