Tapfer geschlagen (worden). #FCUFCN #FCN

Der 1. FC Nürnberg muss sich beim neuen Tabellenführer Union Berlin mit 0:1 geschlagen geben.

Spiel

Wer gute Ansätze suchte, wird zufrieden sein. Denn das was der Club über 90 Minuten anbot, war in vielen Belangen durchaus viel versprechend für die Zukunft. Allein am Ende verlor man doch, weil der eingewechselte Hosiner eine Muster-Kombination über rechts erfolgreich abschloss. Vor allem das offensichtliche Bemühen des FCN den Ball sportartgerecht durch den Raum per Flachpass zu transportieren, wusste lange zu gefallen. Union wurde so lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe geboten. Aufgrund des Plus an hochkarätigen Chancen war das Ergebnis am Ende aber auch in Ordnung.

via Spockstar-App

Halbzeit: Der Club geht mit einem verdienten Achtungserfolg in die Pause. Das 0:0 ein Ausdruck von viel Laufbereitschaft und defensive Stabilität. Dass ein Polter dennoch zu drei Chancen kam, ist in Anbetracht des Gegners eben nicht ganz zu vermeiden. Der Club hatte aber auch nach vorne etwas anzubieten, Kempe setzte sich einmal hervorragend durch, zielte dann aber zu hoch, und ließ den Ball mitunter mehr als gefällig durch die eigenen Reihen laufen. Zudem dürfte sich der Clubfan die Augen gerieben haben, wie viele Spieler bei eigenem Ballbesitz in des Gegners Hälfte auftauchen können, ohne dass es 0:2 steht und noch 5 Minuten zu spielen sind. Nicht verschwiegen sollte aber werden, dass Salli beinahe einen Elfmeter verschuldet hätte, über den man sich nicht hätte beschweren dürfen.

Schäfer – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Lippert – Petrak – Kempe, Behrens, Möhwald, Löwen, Salli

Vor dem Spiel: Köllner mit überraschender Aufstellung – ohne nominellen Stürmer geht es in die alte Försterei. Mit Behrens, Petrak, Möhwald und Löwen stehen gleich vier zentrale Mittelfeldspieler neben Salli und Kempe auf Außen auf dem Platz. Gute denkbar, dass Löwen die „Falsche 8“ mimt und die Rolle als verkappter Stürmer einnimmt. Ganz überraschend wäre es nicht.

„Der war bei mir sogar Mittelstürmer und hat seine Tore gemacht“
Michael Köllner

nordbayern.de: „Interessante Aufstellung“ – und genau das waren auch die ersten zwei Worte im Redaktions-Chat nach Bekanntgabe.

Vorbericht

Das Interview vor dem Spiel:
Identifikation führt zu Wohlbefinden führt zu Leistung.

Die Pk vor dem Spiel:

Die kicker-Aufstellungs-Prognose:

Schäfer – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Lippert – Petrak, Behrens – Kempe, Möhwald, Salli – Ishak

108 Gedanken zu „Tapfer geschlagen (worden). #FCUFCN #FCN

  • Für die Moral wärs schon sehr wichtig, heut ein gutes Spiel hinzulegen. Jetzt kommt wieder so eine sinnlose Länderspielpause und die kann der Clubfan mit einem positiven Ausgang leichter überstehn.

    1

    0
  • Schau mer amol, dann wissen wir es besser.
    Der Club ist da, ich auch. Kann los gehen

    2

    0
  • Ich bin gespannt, wie das am Ende wirklich aussieht – ich könnte mir auch Salli als Stürmer vorstellen, über den man schnelle Konter fahren will. Das Spiel wird ja heute wohl der Gastgeber machen und für ihr Tempo sind Mavatz und Ishak ja nicht gerade bekannt.

    3

    0
    • Da hätte es „viel zu defensiver Angsthasenfussball!!1!!“ geheißen, ist doch klar. Köllner hat aber (noch) Bonus.

      1

      2
  • Intuitiv habe ich mein Club-Trickot heute angezogen…gab es schon lange nicht mehr…hhmmmm. Schau mer amol

    1

    0
  • Kempe!!

    2 Ausrufezeichen:
    Eins für die starke Aktion und eins für den miesen Abschluss

    2

    0
  • Fehlbesetzung=Salli
    Der kann keinen Ball gwinnen bzw. behaupten.

    0

    5
    • Wenn er zumindest beim Anspiel dem Ball entgegen gehen würde…er bleibt stehen und der Gegnspieler braucht nur einen Schritt machen! Das nervt

      1

      3
  • Aber jetzt gerade wieder eine Ballstafette von blindem Gebolze:

    6x hintereinander zur jeweils gegnerischen Mannschaft gebolzt wie in einer Schülermannschft!

    Wo wird hier gespielt? Bei den Profis?

    Davon kann ich nicht viel erkennen! (Kempes Aktion mal ausgenommen)

    0

    7
  • Was heißt Angsthasenfußball, interessant finde ich die Aufstellung auch, aber wir sind ja trotz Sieg letzte Woche in der unteren Tabellenhälfte angelagt. Köllner kann doch eine Tabelle lesen, dass wir beim potentiellen Tabellenersten auswärts antreten, wenn Union heute punktet. Auch Köllner erfindet den Fußball nicht neu, aber macht viele Details besser als die Schnarchnase Schwartz. Es ist ok beim potentiellen Tabellenersten erstmal defensiv anzutreten. Ich glaube Union kann die Aufstellung des FCN auch schwierig lesen. Gut so..

    3

    4
    • Schön und gut. Aber zwischen „erstmal defensiv antreten“ und ohne Stürmer spielen und weder bei Flanken noch bei Pässen eine Anspielstation in der Spitze zu haben, liegt Einiges dazwischen. Ich finde zwar schön zu sehen, dass wir inzwischen dichter zusammenstehen – für mich das Hauptproblem unter AS. Aber wir spielen heute so, wie vor 4 Jahren in München (allerdings bei den Roten). Union ist weiß Gott nicht so stark, als dass zwingend auf ein 0:0 gehen müssten.

      4

      0
  • Ich finde beide Mannschaften hauen alles rein. An der Einstellung hapert’s nicht.

    Mal schaun wer länger durchhält.

    5

    0
  • Bulthuis bringt die Bälle jetzt persönlich vor und verliert sie dort 🙂

    2

    0
    • Auch in der Defensive: zu viele unnötige Fouls um den 16er rum

      0

      0
  • Berlin beginnt jetzt höher zu pressen, das wird eine spannende Endphase, entstehen aber auch vorne mehr Räume

    0

    0
  • Mensch Köllner. Das Spiel können wir gewinnen. Bring Matavz!

    2

    1
  • Und wenn wir es jetzt mal doch mit einem Stürmer versuchen?

    3

    0
  • Ich finde wir halten uns recht gut gegen den designierten Tabellenführer

    5

    2
  • Das werde ich nie verstehen, warum man im Fußball nicht einfach die Uhr anhält wie in anderen Sportarten, nicht mal wenn der Schiedsrichter das Feld verläßt.

    5

    0
  • Finde ich auch.
    Aber das Fehlpassfestival ist schon schlimm.
    Eigentlich darf Union das nicht gewinnen.
    (Bezieht sich auf den Eintrag von Optimist)

    1

    0
    • Warum bringt Köllner ihn jedes Mal? Er kann keinen Ball halten und ist viel zu langsam.

      3

      1
    • In der Tat. Das ist nur noch fahrlässig. Schon zum wiederholten Mal.

      1

      1
  • Und da isses.
    Gefällt mir nicht, ist unverdient und ich bin ausdrücklich dagegen.

    2

    2
    • Gefallen tut mir das auch nicht, aber was ist an einem gut herausgespieltem Tor unverdient?

      Im Gegensatz zu Ishak hat der Unioner den finalen Pass zum eigenen Mann gebracht. Das muss man doch zu Kenntnis nehmen.

      7

      0
      • Unverdient ist in meinen Augen die Führung. Und der Sieg, der wahrscheinlich aus diesem Treffer resultiert. Für mich war der Club insgesamt die bessere Mannschaft.
        Auch wenn ich ein gewisses Sturmproblem sehe.

        2

        1
  • Wo läuft den Behrens bei dem Gegentor hin???? trabt mit riesem Abstand hinter Hosinger her

    2

    2
  • Dilletantisch, wie Ishak den Pass zum frei stehenden Mitspieler nicht an den Mann bringt. Der wäre frei vorm Tor gewesen. Stattdessen lässt Schäfer wieder mal einen haltbaren Ball durch…

    ohne Worte

    Ich sehe den Club für die nächste Zeit maximal im Mittelfeld der 2. Liga. Für mehr reicht es einfach nicht.

     

     

    4

    14
  • Ishak hat schon gegen Bielefeld vorne keinen Ball behaupten können, ich weiss nicht was das wieder für eine Bornemann Graupe ist.. egal wieviel Daumen nach unten

    7

    15
    • Absolute Zustimmung. Und es kann nicht sein, dass man Matavz dafür draußen lässt, der Bälle halten und auch scoren kann – nur weil er nach der Saison weg ist. Falls Ishak irgendwann kommen sollte, braucht er noch viel Zeit.

      4

      6
  • Ganz schwaches Verschieben der Viererkette. Der IV macht den Raum nicht zu, nachdem der AV rausschiebt.

    9

    2
  • Da hat jemand vergessen für Salli die linke Seite zu zumachen 😞

    1

    0
  • Der Kempe hätte schon viel früher raus gemusst!!!
    Bei 15 Fehlpässen bzw. unnötigen Ballverlusten habe ich aufgehört zu zählen…so grottenschlecht!

    2

    3
    • Sehe gerade, dass meine Forderung nach einer Schlussoffensive von zwei Sportskameraden missbilligt wurde.

      Habe ich was Falsches gesagt?

      Bin jetzt so richtig verunsichert…

      P.S.: Jetzt sind’s schon drei…

      2

      2
  • Wieviel Spieler hat Bornemann in der Winterpause noch schnell verpflichtet? .. ist da auch nur einer auf dem Feld, der der Mannschaft hilft?

    8

    8
    • Wieviel Spieler hat Bornemann in der Winterpause noch schnell verpflichtet? .. ist da auch nur einer auf dem Feld, der der Mannschaft hilft?

      Mach doch einfach alles selber.Mit dir als Allround-Experte steigt der Club ganz bestimmt auf.

      3

      0
  • Teilweise ging es ja. Kämpferisch Top. Aber ein halbwegs anständiges Offensivspiel konnte ich nicht erkennen.Sehr viele Fehlpässe nach vorne, und etliche Stoppfehler.

    6

    1
  • Bis zum Ishak Wechsel war die Grundordnung gut, zwar nicht schön, aber ich glaube so hätten wir das 0:0 gehalten. Ich will nicht sagen, dass es direkt an Ishak lag, daß die Ordnung dann verloren ging, aber mit einer offensiveren Grundausrichtung paßte es dann nicht mehr

    3

    9
      • Union hatte vorher schon eine Großchance nach der Anderen.

        Bis zur 65. Minute für eine Heimmanschaft und Tabellenzweiter, hatte Union sehr wenig Chancen. Die Ordnung ging im Schlußdrittel verloren, als der Club sich überlegt hat einen Stürmer zu bringen, der sich schon gegen Bielefeld nie durchsetzen und auch keine Bälle behaupten konnte.

        Davon abgesehen gegen den neuen Tabellenersten auswärts 1:0 verlieren kann man hinnehmen. Das ist derzeit einfach nicht unser Niveau ganz oben so ehrlich muss man sein .

        Mal ganz abgesehen mir wäre lieber Union würde anstelle von Hannover oder Stuttgart direkt aufsteigen 🙂 Ich kann weder Herrn Kind leiden noch die Stuttgarter „Weltauswahl“ wie Alois mal sagte.

        12

        1
        • Polters Pfostenschuss war eine 100%ige und seine beiden anderen in der 1.HZ waren auch große Gelegenheiten. Der Club wurde immer weiter reingedrängt. Es gab viele Freistöße um den Strafraum. Das Gegentor hat sich angekündigt.

          3

          1
  • Vorweg: ich bin froh, dass AS endlich weg ist und Köllner neue Dinge ausprobiert. Insofern muss man ihm auch Fehler zugestehen. Und das Spiel heute hat er m.E total vercoacht. Wie kann ich 90 Minuten ohne Stürmer spielen, wenn wir schon kein torgefährliches Mittelfeld haben? Hat Union bisher auch ein einziges Heimspiel ohne eigenes Tor gehabt? Spätestens nach 60 Minuten hätte Kölner reagieren müssen. Wir haben kaum Bälle über die Mittellinie gebracht und die wenigen Bällen nicht gehalten. Polter hätte heute Torschützenkönig werden können. Kempe hat bis auf die tolle Szene am Anfang jeden Ball verloren. Er ist für außen zu langsam, müsste m.E. in der Mitte spielen. Möhwe war die ärmste Sau heute. Wir haben gegen Bielefeld 60 Minuten wenig gebracht und heute ähnlich. Und jetzt schiebt es Köllner auf die Auszeit dies Schiedsrichters….Union wollte das Spiel gewinnen, wir nicht. So holen wir keine Punkte. Wir waren diese Saison immer stark, wenn wir aktiv Fußball gespielt haben: Heidenheim, Bielefeld waren gute Spiele und jeweils 3 Punkte. Fürth, Union waren ängstliche Spiele ohne Punkte. Ich bin sauer. Überflüssig wie ein Kropf.

    9

    14
    • Andre tut mir leid, da habe ich aber ein ganz anderes Spiel gesehen! Köllners Plan ist (fast) aufgegangen, der Ball wurde so oft wie möglich flach gehalten, haben Union vor Probleme gestellt und in der 84. ein mal gepennt….bin durchaus zufrieden mit dem Spiel, bis auf die Niederlage natürlich. Polter hat 4x aufs Tor geschossen, ich glaube eine durchschnittliche Quote für einen Stürmer, und der soll deiner lt. deiner Aussage Torschützenkönig werden?
      Heidenheim war ein gutes Spiel, finde ich auch, Bielefeld war bestimmt kein gutes Spiel, hat aber gereicht, aber heute das Spiel als ängstlich zu beschreiben, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Sauer bin ich auch – über die Niederlage, nicht aber über den Auftritt der Mannschaft!

      15

      3
      • Das war missverständlich von mir: ich meinte das Auswärtsspiel in Bielefeld.

        Sorry, aber mit einem 0:1 bin ich nirgendwo zufrieden. Und mit einer Torschussquote von gefühlten 3 Schüssen bin ich auch spielerisch nicht zufrieden. Und wenn ich zu einem Team fahre, dass in jedem Heimspiel mindestens einmal getroffen habe, ist es m.E. blauäugig sich 60 Minuten lang zu verbarrikadieren. Der Sieg von Union war mehr als verdient, der Plan hätte nur mit massig Dusel aufgehen können. Da erwarte ich von einem Trainer andere Lösungsansätze bzw. Reaktionen im Spiel. Ich erwarte kein spielerisches Feuerwerk. Aber ich erwarte eine taktische Marschroute, mit der wir realistisch punkten können. Aber wie gesagt: natürlich muss Köllner auch Lernen, und kann Fehler machen.

        3

        4
  • Die Herren „Kommentatoren“ bei Sport 1 sind nur sehr schwer zu ertragen, gleich bei Schlusspfiff Alt+F4. Faselten dauerhaft etwas davon, wie man denn Möhwald, einen gelernten 6er (!), als Stürmer aufbieten kann. Dass er beim FCN als 10er gesetzt ist, scheint den beiden (und der Redaktion) entgangen.

    Ishak muss sich wahrlich noch steigern, natürlich hat er nur wenige Situationen in denen er dann liefern muss, aber den Torhüter oder Abwehrspieler watscht man für eine fatale Situation auch ab. Matvatz hat das schon deutlich abgebrühter gemacht, wenn auch ihm zuletzt Fortune fehlte. Der Spielstand geht so in Ordnung, Union war das Tor besser. Der Club defensiv verbessert, aber offensiv ohne Wucht und ohne einen Unterschiedsspieler. Defensiv stabil UND offensiv gefällig scheint (noch) nicht zu gehen. Entweder Spektakel oder bieder. Es gilt jetzt gegen den KSC wieder zu punkten und auf einem soliden Tabellenplatz ins Ziel zu kommen.

    14

    0
  • Das ist ja nach vorne noch harmloser als unter AS.Wenn wir weiter so spielen wird es nach unten noch ganz eng.

    12

    17
    • Noch harmloser als die drei Spiele vor seiner Entlassung, in der wir keine echte Torchance hatten? Das ist ziemlich überzeichnet. Allein Kempe und Salli vor der Pause war weniger harmlos als unter Schwartz.

      10

      6
      • Ich finde, dass wir jetzt mannschaftlich besser als unter AS stehen. Wir stehen viel enger und dadurch geschlossener als unter AS. Das ist ein Verdient von Köllner. Aber nach vorne sind wir keinen Deut gefälliger oder gar torgefährlicher als unter AS. Wie auch? Wenn ich mit Salli und Möhwald nur 2 Spieler auf dem Platz habe, die überhaupt schon einmal diese Saison getroffen haben. Ich kann jetzt nicht bis zum Ende der Saison in jedem Siel auf ein 0:0 gehen.

        8

        1
        • Jetzt stehen Sie hinten wieder besser, bzw. haben durch personelle Wechsel sich verbessert, dafür geht vorne nur noch ein laues Lüftchen.

          Club Sisyphos

          1

          2
  • Wer ist eigentlich Köllner? Was hat er bisher geleistet? Mir ist nichts bekannt. Oder?

     

     

     

    4

    18
    • Wer ist eigentlich Nagelsmann, wer war Tuchel, wo issn des Hirn?

      8

      0
  • da scheint keiner in der mannschaft zu sein der verantwortung übernehmen kann andere auch mitreißen kann. sah viele wasserträger, viele technische fehler und leider wenig ideen. klar kann man bei union verlieren in dieser saison, die frage ist aber wie! sorry…

    4

    1
  • Stephan Schnoor als Co Kommentator von Sport 1 hat sich innerlich wahrscheinlich mehr als amüsiert. In diesem Spiel wäre er sicherlich gern als Verteidiger bei Union dabei gewesen. Wo waren unsere Stürmer. Das war ja schlimmer als unter AS. Man kann auch Absteigen mit 34 Unentschieden. Wenn das Köllners Idee ist ?

    4

    14
  • GESCHAFFT 😉 Das war das letzte drecks Montagsspiel.

    PS: Ich hab anscheinend ein anderes Spiel gesehen als einige der Schwartzmaler hier. Aber gut, Hauptsache es wird jetzt nicht gleich wieder am Schleudersitz gezogen.😕

    10

    2
  • Früher gab’s bei Sport 1 immer das Interview danach.

    Gibt’s das nicht mehr?

    Die quasseln da über eine andere Liga und ich warte auf das Interview mit Köllner. Soll ich umschalten? Oder kommt da noch was?

    2

    0
    • Die sind nicht mehr vor Ort…kommt alles aus dem Studio

      0

      0
    • Ist auch besser so. Was soll Köllner jetzt noch sagen. Das hat er ganz allein zu verantworten.

      0

      11
      • Was soll Köllner jetzt noch sagen. Das hat er ganz allein zu verantworten.

        Das darf man so nicht sagen.

        Was kann Köllner dafür, dass Ishak sich in einer glasklaren Spielsituation anstellt wie ein mit einer Bierwampe ausgestatterer C-Klassen-Reserve-Akteur?

        (Na gut, vielleicht hätte er ihn nicht einwechseln sollen.)

        8

        2
  • Was mich nervt ist ist Tatsache, dass wir genau solche Gegentore auch schon in den letzten Begegnungen bekommen haben. Lernen die Spieler den nichts aus ihren Fehlern?
    Der gegnerische Spieler läuft bis zur Grundlinie und spielt in den Rückraum auf einen anderen Mitspieler der dann frei zum Schuss kommt. Unsere Verdeitiger rennen alle Richtung Fünfer. So blöd ….
    Das kostete uns 3 – 5 Punkte.

    3

    0
    • Das hab ich mir auch gedacht-der Pass in den Rücken reicht meist

      2

      0
    • Was mich nervt ist ist Tatsache, dass wir genau solche Gegentore auch schon in den letzten Begegnungen bekommen haben. Lernen die Spieler den nichts aus ihren Fehlern?

      Sehe ich auch so,  zur Torauslinie durchtrippeln und dann der Klassiker der Paß in den Rücken der Abwehrkette, immer wieder gerne genommen bis runter zur Bezirksliga, ich verstehe nur nich warum Behrens als 6er die Lücke zu Hosinger nicht zuläuft sondern ca. 3m entfernt beibt und ihn unbedrängt schießen läßt. Der Paß kam ja mit Ansage..

      Die Entstehung war zu einfach, schade dafür, für mich geht das Tor zu 80% auf Behrens Kappe

      1

      0
      • Wobei es Petrak ist, der sich von Hosiner wegorientiert. Behrens hat da vom Laufweg her eigentlich keine Chance mehr an Hosiner ranzukommen:
        hier

        Man kann sagen, dass er sich falsch orientiert, weil er zentral durchläuft und nicht die Bewegung hin zum Stürmer macht, aber Petrak läuft ins Niemandsland, da Margreitter schon bei Polter steht.

        3

        0
  • Den Einsatz will ich Kempe nicht absprechen, aber was der heute abgeliefert hat, war ein Robert Mak Gedächtnisspiel – nur drei Gänge langsamer. Läuft mit dem Ball quer übers Feld, lässt den Gegner mit 17 Drehungen aussteigen, um den Ball anschließend direkt zum Gegner zu spielen oder ihn sich beim nächsten Haken locker lässig vom Fuß nehmen zu lassen. Extrem frustrierend zum Zusehen.

    Salli wirkt für mich derzeit – für seine Verhältnisse – extrem behebig. Entweder fehlt ihm die Kondi oder der Wille Ball und Gegner konsequenter nachzugehen. Und wenn er ihn doch mal hat, sieht das so aus wie gegen Trimmel in Halbzeit 1, wo wir Glück haben, dass es nicht Elfer und Rot gibt…

    Ich fand die Ansätze ganz gut, zentral standen wir bis auf die beiden Schüsse von Polter in Halbzeit eins wirklich gut, offensiv ging aber – verständlich wenn Salli und Kempe auslassen – nicht viel weiter. Ich frage mich, wie man die Positionen anders besetzen könnte, wirklich überzeugend finde ich keine der Alternativen. Kammerbauer am Flügel gefiele mir noch am besten, auch wenn sich das im ersten Moment noch defensiver anhört…

    Vielleicht wäre eine Dreierkette eine Option?

    Kirschbaum – Mühl, Margreitter, Bulthuis – Kammerbauer, Behrens, Petrak, Lippert – Möhwald – Ishak, Mavatz

    2

    1
      • Ja, nur dass ich mir halt von Kammerbauer und Lippert offensiv mehr erwarten würde als es Brecko und Djakpa gegen Fürth (oder generell) zustande gebracht haben und ich mir von Petrak Stabilität im Zentrum erhoffen würde.

        Im Grunde würde die Aufstellung zweite Liga pur bedeuten – drei kleine, flinke Jungs, die Flanken können und sieben Typen mit >1,85m, die über gutes Kopfballspiel verfügen. 😉

        4

        1
    • Kempe fand ich nicht mal so schlecht – auch wenn er viele „aufregende“ Ballverluste hatte so wie von dir beschrieben. Andererseits war er oft am Kombinationsspiel beteiligt, und ist jemand der auch die technsichen Fähigkeiten besitzt, den Ball schnell und flach zu spielen (wenn er sich richtig entscheidet).

      Kurz vor seiner Auswechslung dachte ich auch – Kempe wirkt KO, der sollte ausgewechselt werden (er hatte dann einige Unkonzentriwetheiten kurz nacheinander). Ironischerweise ist unser Spiel danach genau über unsere linke Seite ohne Kempe zusammengebrochen. In der Entstehung zum 1:0 gab es eine riesige Lücke auf links, später in ein, zwei anderen Situationen nochmal. Dabei ist Möhwald vorne angelaufen, Lippert war hinten und auf der linken Seite stand auf 40 Meter im Mittelfeld niemand. Ich weiß nicht ob es Absicht war und Möhwald weiter als 2. Spitze agieren sollte (dann hätte Lippert aufrücken müssen), oder ob er in der Situation vergessen hat dass er letzt wieder im Mittelfeld spielt. Das hat letztendlich das Spiel verloren.

      0

      0
  • Bis zur 79. Minute haben wir ohne Stürmer gespielt. Den sollte Möhwald geben, meiner Ansicht nach ein „Achter“. Schon irgendwie komisch, oder? Achja, Salli war auch auf dem Platz, der einzige in der Aufstellung, den ich als Stürmer sehen würde, ist in der Schweiz auch eine Spielzeit als Mittelstürmer aufgelaufen. Wäre für diese Formation, wenn man die dann unbedingt spielen möchte, der optimale Mann für die Mitte gewesen. Aber Salli wurde ja in der 60.Minute ausgewechselt, für Hufnagel. Ein echter Verbindungsspieler. Ab dem Zeitpunkt hatten wir dann keinen, richtig, Stürmern auf dem Platz, nicht einmal den einen, nämlich Salli, der als Mittelfeldspieler aufgestellt wurde. Coach Köllner hat mit dieser Aufstellung herumgedoktert. Keine Frage.

    4

    1
    • Ziel war es einen ballsicheren Spieler vorne drin zu haben, der flach angespielt wird und die Bälle dann hält und weiter verteilt. Dass Salli und Kempe die guten Chancen hatten, spricht sogar dafür, dass der Teil zumindest nicht nicht aufgegangen ist. Für diese Rolle wäre Salli aber mMn nun wirklich nicht geeignet, weil er die Bälle eben nicht gut ablegen kann. Das Problem für mich war eher, dass sich Möhwald dann zu tief oder zu weit nach Außen fallen ließ und weder Löwen noch Behrens dann in seine Position rückten.

      0

      0
      • Wobei sich da die Frage stellt, wer von den dreien dann seine Aufgabe nicht korrekt ausgefüllt hat. Wenn ich berücksichtige, daß Köllner Löwen als einen sehr flexibel einsetzbaren Spieler (auch als Stürmer) ansieht, dann denke ich, daß er bei dieser Formation noch Steigerungspotential hat.

        1

        0
      • Das gleiche Problem mit nur einer Spitze hätten wir doch auch bei Sylvestr. Die Rolle als Alleinkämpfer Bälle zum einen zu erreichen und zum anderen festzumachen benötigt Vieles – u.a. die entsprechende Konstitution sich in Zweikämpfe zu werfen und auch mit hohen Bällen umgehen zu können. Das sehe ich nicht bei Möhwald, zumal man ihm seine Stärken raubt. Diese Rolle kann bei uns nur einer der Mittelstürmer übernehmen.

        2

        0
  • die  aufstellung  undausrichtung  laesst  fuer die  naechsten spiele  schlimmstes  befuerchten.  fuer was holt man in der winterpause  denn einen  stuermer?  doch  um in saisonhaelfte  zwei  noch  mal  gas zu  geben. und  dann verarsche  ich  da  vorne  den  besten  mittelfeldspieler. grausam  das  wird  noch  ganz  ganz  eng

    2

    2
    • Welchem unserer aktuell noch fitten Stürmer hättest du denn zugetraut, daß er da vorne seine Aufgabe gut ausfüllen kann?

      Ich seh dieses Trio Salli, Löwen, Möhwald tatsächlich als eine Lösung, wenn man den einen Mittelstürmer nicht (mehr) hat. Sie müssen sich sicher noch einspielen. Aber es könnte ja auch sein, daß sie dann eben keine hohen Bälle mehr brauchen, sondern vom Mittelfeld aus Bälle bekommen, die sie in gutem Kombinationsspiel vor das Tor bringen.

      Ich würde mal die Länderspielpause dafür nutzen. Hoffentlich bleiben die drei da und düsen nicht ab zur Nationalmannschaft.

      0

      0
      • welche  national manschaft  meinst  du  denn?  die  von biaffra?

        0

        0
  • von  wem  sollen  die  baelle  denn kommen?  nur  stolperer im mf. kempe  ist doch  ueberhaupt  nicht  zweitliga tauglich . und  die aussage  von koellner  das  loewen  ein  guter  ist  bezieht  sich  wohl  auf  die  regionallliga.warum  verpflichte  ich  ishak  wenn er mich nicht vorwaerts  bringt? nur  um die  lohnliste  zu  fuellen?  und  die aufstellung  gab  doch  schon  vor  anpfiff das  signal: wir  verlierenn knapp : null

    0

    0
  • „Stets bemüht“  so würde ich es in einem Arbeitszeugnis schreiben. Der Club versucht zwar alles aber irgendwie reicht es von der Klasse der Mannschaft nicht aus. Wichtig ist jetzt ein Heimsieg gegen Karlsruhe damit man mit dem Abstieg nichts zu tun hat. Bornemann´s Schonzeit ist jetzt vorbei. Er muss für die kommende Saison dem Trainer eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen.

    3

    0
  • Pingback:KW 12/2017 | beGLUBBt

Kommentare sind geschlossen.