Katalonien

„Soll ja ziemlich harmonisch zugegangen sein auf der Jahreshauptversammlung“, sagte der Wirt über den Tresen.

„Warum auch nicht?“, erwiderte Hannes (klick). „Jetzt, wo alles passt. Warum soll da…“

„Jetzt, wo alles passt?“, fuhr ich dazwischen. „Letztes Heimspiel verloren und damit in der Tabelle von Platz zwei auf Platz fünf abgerutscht! Schon das zweite verlorene Heimspiel in dieser Saison! Von fünf Heimspielen gerade mal zwei gewonnen! Jetzt, wo alles passt?! Soll ich dir sagen, wann’s beim Club passt?! Soll ich dir’s sagen?!“

„Bassn dudds baim Glubb erschd widda, wenna in da Bundesliecha iss“, sagte Alfred (klick). „Obba wenna dess schaffn will, mussa konschdanda schbilln. Glaab nedd, dass die Monnschofd konschdand gnuuch iss, um na Aufschdiech zu schaffn. Binn gschbannd, obbsa si in Dormschdodd die Bungde zerigghoold, diesa geeng Bielefelld vaschbilld hodd.“

„Man darf ja auch nicht vergessen, dass die finanzielle Situation weiterhin problematisch ist“, gab der Wirt zu bedenken. „So problematisch, dass der Verein selbst im Falle des Aufstiegs die Schuldentilgung nicht so einfach in den Griff bekommen wird. Die Umwandlung des Vereins in eine Kapitalgesellschaft ist die einzige Chance, um zu Geld und damit vielleicht, ich betone vielleicht, wieder zu einer vernünftigen sportlichen Perspektive zu kommen. Dazu braucht der Verein zahlungswillige Investoren. Aber ob sich die finden lassen? Es geht hier ja nicht um 12 Mark fünfundvierzig.“

„Wenna kann gschaidn Schbonsor find, deer woo gschaid aischdaichd, iss firn Glubb da Zuuch obbgfohrn. Dann mussa schaua, dassa iewahabbds di zwaide Liecha hälld.“

Der Wirt stellte ein frisches Pils vor mich auf den Tresen und ich nahm einen Schluck.

„Katalonien“, sagte ich.

„Katalonien?“, fragte Hannes.

„Wenn sich Katalonien von Spanien abspaltet…“

„Das ist doch absoluter Unsinn!“, unterbrach mich Hannes. „Glatter Unsinn! In politischer und wirtschaftlicher Hinsicht! Bei allem Respekt vor dem Selbstbestimmungsrecht der Völker.“

„Strimmt“, gab ich Hannes Recht, „aber eine Chance. Eine große Chance.“

„Inwieweit?“, wollte Hannes wissen.

„Ich kann da jetzt auch nicht folgen“, gab der Wirt zu.

„Kaddaloonjen?“, fragte Alfred. „Woss issn dess firra Gwaaf?“

„Ist doch klar“, erklärte ich. „Wenn sich Katalonien abspaltet, was wird dann aus dem FC Barcelona? In der Primera Division wird er nicht mehr spielen dürfen und die erste Liga des befreiten Kataloniens ist für diese Weltmacht des Fußballs Pipifax. Das ist die Chance! Der Club und Barca fusionieren. Beziehungsweise Barca wird vom FCN übernommen. Oder Barca tritt zu ihm über. Oder irgendwie so. Barca geht mit all seinen Resourcen im 1. FC Nürnberg auf. Das wäre für beide Seiten die ideale Lösung. Eine klassische Win-win-Situation.“

„Respekt!“, sagte der Wirt. „Geniale Idee! Zuerst schießt Messi den Club in die Bundesliga und dann in die Champions-League.“

„Und ter Stegen hält hinten den Laden dicht“, führte ich aus. „Wenn Katalonien sich von Spanien loslöst, fliege ich nach Barcelona. Wer fliegt mit?“

„Iech deed soong, mier genga erschd amoll aane raang. Hossd a Zigareddn fir miech?“

Ich gab Alfred eine Blend 29 und sagte: „Vamos!“

[klick, klick, klick, klick.]

10 Gedanken zu „Katalonien

  • Derby Greuther Fürth – Barca Club. Gewöhnungsbedürftig. Basza Glubb. Ya Basza. Man gewöhnt sich an Vieles, aber nicht an Alles. Glaube ich. Noch. „Maareg Messi“ – wer weiß…

    0

    0
    Antwort
    • Ein Messi wird bei uns auch zu einem Blinden, wenn nicht schon vorher in der Stadt versehentlich jemand auf ihn drauf tritt.

      0

      0
      Antwort
      • Der Boggler… „ich hab nix gmachd, der is aafach umgfalln – Schiggsool“! Ja, das wird wohl nix mit dieser Liaison.

        0

        0
        Antwort
  • Erst mal Franken abspalten.
    Und dann gründen wir den 1.FC Francelona.
    Oder den FC Kataloberg.

    Tun wir das nicht, baut Uli eine Weißwurstfabrik in Badalona – und wir alle wissen, was das bedeutet…

    PS wieso eigentlich darf dieses Brexit-Britannien auch Wales, Nordirland und andere Kolonien in die Quali schicken?

    1

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.