Hauptursache Remis: Gleich viele Tore schießen wie kriegen #EBSFCN #FCN

Aus der Reihe „Interview mit dem Gegner“: Braunschweig-Fan Kevin im Interview bei Clubfans United

Das letzte Heimspiel steckt dem Club spürbar in den Knochen, zumindest dem Umfeld, dabei war die Niederlage gegen Kiel de facto nur ein Remis. Nach der kleinen Negativ-Serie von zwei Niederlagen in Folge war man zu nah dran am Dreier als dass ein 2:2 – auch wenn es gegen das aktuelle Team der Stunde ging – nach einer 2:0 Führung sich noch irgendwie erfolgreich anfühlen könnte. Schon ist die Euphorie rund um den Valznerweiher einer gewissen inneren Dissonanz gewichen, bei dem die Skeptiker den Optimisten die Schönrednerei vorwerfen und die Optimisten den Skeptikern alles kaputt zu reden. Die ewig fränkische Paradedisziplin der beharrlichen Auseinandersetzung ob das Glas nun halbvoll oder halbleer ist, hat ein neues Kapitel bekommen. Zwar ist man sich fast unisono einig, dass ein so positiver Zwischenstand nach 13 Spielen nicht zu erwarten war, aber im Detail vor Augen zu sehen, was im Idealfall noch besser hätte laufen können, kann schlicht nicht zur allseitigen Zufriedenheit führen. Und in der Tat: Manch Punktverluste hätten sicher vermieden werden können, mit nur ein wenig mehr Cleverness, die gegen Kiel zum Beispiel.

Aber was will da erst der kommende Gegner dazu sagen. Die haben die meisten Remis der Liga und kassieren ständig unnötige Gegentore.

Interview mit der Fanszene #EBSFCN

Wir fragten nach in Braunschweig, bei Kevin vom Fanclub mit dem fast lyrischen Namen „Concordia Brunsviga“, wie man denn dort mit verpassten Chancen und verschenkten Punkten umgeht. Und warum man im Grunde die Saison schon wieder abhaken könnte, den Trainer dort aber trotzdem nicht in Frage stellt. Weitere Themen: eSports, FIFA 18 und Reisetipps für Nürnberger Auswärtsfahrer.

[Clubfans United] Hallo Kevin, willkommen bei Clubfans United. Du bist Fan von Eintracht Braunschweig – stell dich doch kurz unseren Lesern vor, wer du bist, was dich mit der Eintracht verbindet und wo man dich als Fan im Internet meistens finden kann, lesend und vielleicht schreibend.

[Kevin] “Hallo liebe Nürnberg Fans. Ich bin Kevin Kunert, 20 Jahre alt und bin seit der Saison 06/07 (unser Tabellenplatz in dieser Saison bleibt geheim) regelmäßig bei der Eintracht dabei. Seit dieser Saison habe ich auch eine Dauerkarte, seit etwa 5 Jahren bin ich auch regelmäßig auswärts unterwegs, mittlerweile habe ich etwa 70 Auswärtsspiele gesehen. Im Stadion bin ich in der Südkurve in Block 6 zu finden. Dort stehe ich unten am Zaun und seit dieser Saison hinter einer Zaunfahne des Fanclubs “Concordia Brunsviga” den ich vor 5 Jahren gegründet habe. Auf Twitter bin ich als @kivi_97 unterwegs und quatsche meistens über alle Themen rund um den Fußball.”

Fifa 18 hat mit dem echten Fußball nicht allzu viel gemeinsam.

[Clubfans United] Der 1. FC Nürnberg hat kürzlich sein Engagement im eSports verkündet und will mit zwei FIFA-Profis dort Fuß fassen. Du spielst selbst gern FIFA, was hat das für dich mit dem echten Fußball zu tun? Würdest du einem eSports-Team von Braunschweig die Daumen drücken und spielst du in FIFA selbst mit Spielern der Eintracht – oder wenigstens im Eintracht-Trikot?

[Kevin] “Leider ist meine Mannschaft in Fifa nicht die allerbeste. :D Wir haben komischerweise keinen Rechtsaußen, aber dafür mehrere Linksaußen, aber das ist in Fifa ja prinzipiell egal. Sollte Eintracht tatsächlich ein eSports-Team gründen, wäre ich natürlich gerne dabei, allerdings denke ich, dass meine Fifa-Qualitäten nicht ganz ausreichen. Das Drumherum wird in Fifa jedes Jahr immer realistischer. Meiner Meinung nach wird mir aber trotzdem jeder zustimmen, der schon ein paar Spiele in Fifa gemacht hat, dass Fifa mit dem echten Fußball nicht allzu viel gemeinsam hat.”

Salopp gesagt schießen wir zu oft genauso viele Tore wie der Gegner.

[Clubfans United] Braunschweig ist der Remis-König der Liga – hat das besondere Ursachen?

[Kevin] “Salopp gesagt schießen wir zu oft genauso viele Tore wie der Gegner. Aber mal ernsthaft: Wenn man sich unsere Gegentore anschaut, sind schon einige sehr sehr unnötige und auch “dumme” Gegentore dabei. Wir haben einige Tore in der letzten Viertelstunde bekommen. Letztes Jahr waren wir oft Nutznießer später Tore. Man merkt, dass mit Decarli unser Abwehrchef fehlt, unsere Abwehr ist in kritischen Situationen oft unsortiert und unkonzentriert. Dann kommen auch noch diverse Verletzte dazu: gerade Nyman ist eigentlich sehr wichtig für unser Spiel und kam erst zu neun Einsätzen und war bei ein paar nicht einmal zu 100% fit. Durch den Stimmungsboykott unserer Ultras, der jetzt zum Glück beendet ist, konnte über die Stimmung kein zusätzlicher Schub für die Mannschaft gegeben werden. “

Der Aufstieg ist in ziemlich weite Ferne gerückt.

[Clubfans United] Vor der Saison wurde die Eintracht als Aufstiegskandidat genannt, jetzt ist man im Mittelfeld erstmal stecken geblieben – vor allem auswärts geht diese Saison wenig bis nichts. Was ist von den Ambitionen der Eintracht nach 13 Spieltagen geblieben?

[Kevin] “Wie hatten einige echt schwache Spiele. In anderen wie auch gegen Düsseldorf und Union haben wir ganz gut ausgesehen. Ich gehe davon aus, dass wir den Aufstieg diese Saison abhaken können. Mit etwas mehr Glück hätten wir oben ganz nah dran sein können. Dieses Glück haben wir wohl letztes Jahr erstmal aufgebraucht. Wenn wir unsere Chancen noch etwas besser nutzen und unsere unnötigen Fehler in der Defensive abstellen, werden wir noch ein paar Plätze nach oben klettern. Aber der Aufstieg ist in ziemlich weite Ferne gerückt. Relegations-Blues. Euch muss ich das ja nicht erklären”

[Clubfans United] In Köln überlegt man händeringend, ob man an Peter Stöger festhalten soll, auch wenn die 2. Liga droht, weil man ja eigentlich Stöger für den Richtigen hält, aber da sind auch die Mechanismen der Branche. In Freiburg hielt man an Streich fest und hat damit alles richtig gemacht und stieg wieder auf. In Braunschweig ist man mit Lieberknecht nun seit 2008 gemeinsam unterwegs. Ist das Festhalten an einem Trainer trotz Rückschlägen und sogar Abstieg immer noch ein Sonderfall? Oder ist Kontinuität auf der Trainer-Position ein wesentlicher Faktor für langfristige Stabilität eines Vereins?

[Kevin] “Bei uns ist es ja ziemlich anders als bei den meisten Vereinen. Jedes Mitglied aus dem Trainerstab ist schon relativ lange dabei. Das ergibt ein beinahe perfekt eingespieltes Team. Außerdem war jeder auch als Spieler für uns tätig. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das bei den allermeisten Vereinen nicht so ist. Die Bindung zum Verein ist so um einiges stärker als bei Vereinen die immer neue Trainer haben. Bei Lieberknecht sind schon Tränen vor Trauer, Freude und Stolz geflossen. Er ist quasi einer von uns. Wenn man mit ihm persönlich spricht, merkt man sofort wie sehr er den Verein liebt. Bei jedem neuen Trainer gibt es das Risiko, dass es schlechter als vorher läuft. Ich bin über unseren Weg somit ganz froh.”

Nürnberg hat eine unglaublich starke Mannschaft in allen Bereichen.

[Clubfans United] Nürnberg ist die letzten Wochen in einem Tief. Nach spielerisch auch schwachen Spielen folgte nun auch noch ein verschenkter Dreier gegen Kiel nach einer 2:0 Führung. Gute Vorzeichen für Braunschweig? Oder überwiegt der Respekt vor den guten Leistungen des Club davor?

[Kevin] “Unsere letzten beiden Heimspiele gegen euch liefen außergewöhnlich gut, sonst seid ihr ja eher eine Art Angstgegner. Ihr habt eine unglaublich starke Mannschaft in allen Bereichen. Da jetzt alle in der Südkurve wieder mitmachen, wird unsere Mannschaft wieder gepusht werden. Ich denke es wird ein enges Spiel in dem beide gewinnen können. Also wohl ausnahmsweise ein Remis. Hatten wir noch nicht so oft…”

[Clubfans United] Was für Themen werden in der Lokalpresse vor dem Spiel besonders behandelt?

[Kevin] “Ehrlich gesagt berichtet unsere lokale Zeitung so schlecht, dass ich mir die mittlerweile nicht mehr durchlese. Aus Erzählungen weiss ich aber, dass es meistens um den Trainerstab oder Verletzungen geht.”

[Clubfans United] Und was beschäftigt die Braunschweiger Fanszene derzeit?

[Kevin] “Wie gesagt hatten wir einen Stimmungsboykott aufgrund verschiedener Differenzen zwischen aktiver Fanszene und Verein. Das zu erläutern würde aber den Rahmen deutlich sprengen. Es gab dazu auch eine Fanversammlung zwischen Fans und Verein und ein Treffen zwischen Ultras und den anderen treuen Fans. Beide Veranstaltungen gingen mehrere Stunden. Wer genaueres darüber wissen will, kann mich gerne persönlich anschreiben.”

Mit Nürnbergs großen/bulligen Stürmern hatte Braunschweig seit jeher große Probleme.

[Clubfans United] Viele Hoffnungen ruhen auf Abdullahi – auf wen setzt du deine Hoffnungen und wer macht dir am meisten Sorge? Hüben wie drüben.

[Kevin] “Manni hat gegen Bielefeld endlich getroffen. Er steht jetzt bei einem Tor und zwei Vorlagen aus den letzten beiden Partien. Er erarbeitet sich ziemlich viele Chancen, lässt diese aber noch viel zu oft ungenutzt. Seit ich mich erinnern kann, hattet ihr immer einen großen/bulligen Stürmer der gegen uns regelmäßig getroffen hat. Zuletzt war es Guido Burgstaller. Jetzt habt ihr mit Mikael Ishak wieder einen körperstarken Stürmer mit Torinstinkt. Mit solchen Spielern haben wir schon seit jeher große Probleme. Weiterhin hoffe ich, dass beide Seiten keine zusätzlichen Verletzten beklagen müssen und hoffe auf ein unterhaltsames Spiel, gerne ähnlich dem letzten Aufeinandertreffen in Braunschweig ;)”

Lieberknecht überrascht aber eigentlich jedes Spiel mit einer unerwarteten Personalie oder Taktikumstellung.

[Clubfans United] Köllner gilt als Trainer mit viel taktischer Variabilität, wie wird Lieberknecht agieren lassen?

[Kevin] “Wir spielen meistens ebenfalls sehr variabel, es ist sehr schwer eine Formation zu erkennen. Zudem haben wir nur wenige unumstrittene Stammspieler. Aufgrund der Vielzahl der Verletzten ist von einer Viererkette auszugehen. Reichel, Valsvik und Breitkreuz werden aufgrund fehlender Alternativen ziemlich sicher spielen. Auf der rechten defensiven Seite wird die Wahl zwischen Sauer und Becker fallen, die sind beide auf sehr ähnlichem Niveau. Samson wird ebenfalls aufgrund Alternativlosigkeit als Sechser fungieren. Khelifi und Hernandez werden ziemlich sicher die Flügel besetzen. Im Sturm wird “Manni” Abdullahi spielen, da haben wir momentan auch keine wirkliche bzw. fitte Alternative. Die beiden übrigen Positionen sind nicht so richtig festgelegt. Zuletzt spielten dort YIldirim und Hochscheidt. Letzterer füllte die Rolle einer Mischung aus Achter und Zehner ganz gut aus, Yildirim wirkte mit fortlaufender Spieldauer nicht ganz fit. Vielleicht spielt Lieberknecht auch mal wieder mit Dacaj, einem Talent aus der eigenen Jugend, das hauptsächlich bei der U23 in der Regionalliga zum Einsatz kommt. Lieberknecht überrascht aber eigentlich jedes Spiel mit einer unerwarteten Personalie oder Taktikumstellung. Man kann also gespannt sein”

Braunschweig ist eine unglaublich fußballbegeisterte Stadt.

[Clubfans United] Was sollten unsere Fans bei der Anreise beachten? Was macht den Reiz eines Besuchs in Braunschweig aus?

[Kevin] “Wir sind eine unglaublich fußballbegeisterte Stadt. Fast jeder verfolgt den Weg unserer Eintracht, wenn auch nicht alle positiv gestimmt. Shoppen und Feiern kann man auch ziemlich gut und man kann eigentlich alles mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Soweit ich das aus meinen Erfahrungen beurteilen kann, haben wir eine ziemlich gute Verpflegung im Stadion, zumindest im Heimbereich. Wir haben auch einen Parkplatz direkt vor dem Gästeeingang, allerdings ist der oft für Neuner-Busse und Reisebusse reserviert. Direkt am Stadion ist unser “Eintracht-Restaurant”, genannt “Wahre Liebe”. Dort gibt es super leckeres Essen und ebenso leckere Cocktails. In Begleitung mit einem Eintracht-Fan müsst ihr da auch nichts befürchten. Wenn ihr alleine seid eigentlich auch nicht, dort sind alle ziemlich friedlich. Von unserem Stadion kommt ihr mit der Straßenbahn auch direkt in die Innenstadt. Wenn ihr an der Haltestelle “Rathaus” aussteigt hab ihr auf der einen Seite die Schloss-Arkarden und auf der anderen Seite geht es Richtung Innenstadt. Ab dem 29. November startet auch wieder unser Weihnachtsmarkt. Da seid ihr leider etwas früh dran, der wäre einen Besuch wert.”

[Clubfans United] Besten Dank! Zum Abschluss fragen wir zuletzt immer, was euer Spieler im Field-Interview direkt nach dem Spiel zu diesen Fragen antworten wird: »Woran hat’s gelegen?«, »Wie geht’s jetzt weiter?«

[Kevin] “Wir haben unsere Chancen einfach wieder mal nicht genutzt. Es nervt, dass wir jetzt schon das zehnte Mal Remis gespielt haben. Wir werden weiter an unserem Spielaufbau und der Chancenverwertung arbeiten… Ich hoffe allerdings, dass diese Fragen euren Spielern gestellt werden :) Ich wünsche allen Clubfans eine gute Anreise und freue mich auf ein tolles Spiel!”

Das Interview führte Alexander Endl (Clubfans United) mit Kevin am 22./23.11.2017 via E-Mail.


Steckbrief für Gastleser: Clubfans United ist ein Fußballmagazin für Fans des 1. FC Nürnberg. Clubfans United beschäftigt sich allerdings nicht mit der Fanszene im Speziellen (eher im üblichen Rahmen einer Berichterstattung), schreibt auch nicht aus oder über „die Kurve“ oder Erlebnisse rund um den Stadionbesuch, sondern vielmehr über den Sport, den Verein (fokussiert auf den Profi-Fußball) und die mediale Berichterstattung. Wir sind also mehr Sportmagazin als Fanmagazin in dem Sinne, nur eben, dass wir das als Fans betreiben und auch aus dem Blickwinkel schreiben. Alles weitere bei Interesse etwas ausführlicher hier: clubfans-united.de/was-ist-das-hier

Clubfans United unterstützen

Hinweis: Mit einer Spende (freiwillige, unentgeltliche Geld-Leistung) unterstützt man unsere Redaktionsarbeit oder tut uns einfach was Gutes. Eine Spendenbescheinigung kann nicht ausgestellt werden. Alternativ benennen wir natürlich auch gern eine Kontoverbindung. Jeder Spender (ab einer Mindesthöhe von lediglich 10 Euro) erhält den Clubfans United Supporter Status. Mehr dazu hier: Wie kann ich Supporter werden?

57 Gedanken zu „Hauptursache Remis: Gleich viele Tore schießen wie kriegen #EBSFCN #FCN

  • Tja, bei der Aufstellung und den vielen Ausfällen wäre es extrem gut, mal kein Tor zu fangen. Ein Unentschieden würde ich so mitnehmen.

    2

    0
    Antwort
  • Sorry GLUBBERER das ich mich wiederhole, aber schon wieder SALLI!!!!!!
    Trotz Ausfällen….aber das gibts doch nicht, was soll der denn auf Platz????

    4

    8
    Antwort
  • Wir sehen einen guten Auftritt, abgesehen vom Tiefschlaf beim Gegentor. Völlig unnötig, wieder auf einzelnen rumzuhacken. Sie sind Teil des Kollektivs, das einen guten Auftritt abliefert.

    Gleichwohl sehe ich auf unseren offensiven Außen Nachholbedarf. Das Problem ist, auch die Alternativen sind keine Garanten… …und auch keine Granaten 😉

    Wo bleibt Kerk?

    5

    3
    Antwort
    • Woher weißt Du, dass die Alternativen keine Granaten sind, wenn sie nicht ausprobiert werden? Daneben müssten sie angesichts der beiden bestehenden Akteure gar nicht glänzen, sondern einfach nur solide sein.

      7

      1
      Antwort
    • Sei mir bitte nicht böse, aber auf der einen Seite sagst Du..bitte nicht auf Einzelnen rumhacken(z.B. Salli), auf der anderen forderst Du Alternativen auf den Außenpositionen……???

      2

      0
      Antwort
      • Was bringt es, auf einem Spieler rumzuhacken, wenn man keine Alternative hat?
        Natürlich ist unsere Performance über außen steigerungsfähig. Aber vom niedermachen der eigenen Spieler wird’s auch nicht besser. Abgesehen davon, dass es heute ein ordentlicher Auftritt von Salli war. Er hat also die „Vorschusslorbeeren“ nicht gerechtfertigt.

        1

        2
        Antwort
  • Nicht Hufnagel oder Salli sondern MK ist für die Aufstellung und das Auswechseln von Spielern verantwortlich.

    1

    3
    Antwort
  • Ich sehe Salli heute wie von mehreren anderen, gar nicht schlecht. Er hat einen genialen Pass auf Ishak gespielt, welcher komplett alleine war und nur noch gefoult werden konnte. Außerdem hat er hinten auch mehr geholfen.

    8

    0
    Antwort
  • Mann, dem Löwen muss man wirklich mal die Arroganz in der Spielweise austreiben. Das ist nicht das erste mal, dass seine Selbstüberschätzung bestraft wird!

    11

    1
    Antwort
  • Bitte keine Kritik, diese Fehler muss man den jungen Spielern zugestehen. Spielerisch ist das klasse was die Mannschaft macht, sieht richtig schön aus. Das wird schon noch. Wenn nicht diese Saison dann eben nächste.
    Ein tolles Spiel wieder, ich bin emotionalisiert!

    Und jetzt Ishak, doppelt WOW!

    5

    2
    Antwort
    • Fehler sind OK, aber das ist einfach Mist, wenn man versucht, vor dem eigenen 16er zu zaubern. Da ist schnörkellos angesagt. Sowas kann man dem Spieler auch mal sagen!

      6

      2
      Antwort
      • Wann sollen die Spieler denn die Club DNA verinnerlichen, wenn nicht im Wettkampf? Schwartzes Gebolze will doch keiner sehen, lieber eine schöne Aktion die fehlschlägt, statt holzen. Da gebe ich gerne die Punkte ab für. Es ist doch eine Übergangssaison, da darf man nicht immer meckern!

        3

        2
        Antwort
        • Du hast im Kern recht, so lange man das vor dem GEGNERISCHEN 16er versucht. Vor dem eigenen aber ist das Harakiri, das nicht sein muss.

          8

          1
          Antwort
  • Werner & Salli gemeinsam.
    Perfekte Idee.
    Fehlt nur noch Sepsi…(für Löwen)
    … Der macht dann in der 95. das Siegtor.

    2

    2
    Antwort
  • Da sieht man was ein guter Außenspieler wert ist. Sowas hat man von Hufnagel das ganze Spiel nicht gesehen. Der war nach 30 Minuten völlig platt. Zu Löwen: Diese arrogante Art Fußball zu spielen muss ihm Köllner unbedingt austreiben, das ist brandgefährlich. Daumen drücken!

    7

    1
    Antwort
  • ich hör es nur im Radio, da hör ich häufig Salli … er versucht also zumindest was, und wer was macht, macht auch was falsch, den Namen Hufnagel hab ich hingegen nur anfangs mal gehört …

    2

    1
    Antwort
    • Ja, Du hörst richtig. Er ist umtriebig, bemüht, aber eben auch glücklos. Manchmal, weil er ausrutscht, manchmal, weil er am Rande der Legalität gestoppt wird. Trotzdem, nicht sein schlechtester Auftritt.

      …und, er hat immerhin kein Gegentor verschuldet!

      5

      3
      Antwort
  • Wäre Salli auch nur ansatzweise in der Lage einen venünftigen Pass zu spielen, hatte Ishak in der 88. Minute vermutlich den Deckel drauf gemacht. Aber ist ja trotz Salli gut gegangen. Jawoll, Glückwunsch!!

    8

    32
    Antwort
  • Sag ja nach der kleinen Durststrecke wir müssen nur vor der Winterpause das Gaspedal nochmal finden. Irgendwie hat man Auswärts immer ein leicht besseres Gefühl als zuhause. 3 Punkte zum richtigen Zeitpunkt nachdem die anderen Mannschaften um uns herum schwächeln!

    9

    9
    Antwort
  • Spitze! Rückstand nach Führung noch gedreht, das spricht für einen tollen Teamgeist – und angesichts der anderen Ergebnisse richtig wichtige big points😃✌🏼!!!

    12

    1
    Antwort
  • Bin gespannt auf die Tresengeschichte am Montag/Dienstag, ER muss wieder schreiben. Harharhar!

    8

    2
    Antwort
  • Salli war heute nicht der Schlechteste. Dies war zweifelsohne Hufnagel. Endlich hat MK ein Einsehen gehabt und Werner gebracht. Für mich war dies spielentscheidend.

    Salli hat Einsatz gezeigt und seine Kurzpässe sind meistens angekommen. Leider bringt er fast nie die entscheidenden Pässe an den Mann. Kurz vor Ende war Werner in Tornähe total frei.

    19

    2
    Antwort
    • Mir geht dieses Salli Bashing auch total auf den Zeiger. Köllner sieht ihn die ganze Woche und wird wissen warum er ihn aufstellt. Das sieht man nicht oft daß Fans einen eigenen Spieler Woche für Woche so runtermachen. Finde ich abstoßend.

      35

      8
      Antwort
      • Das „Experten“-Bashing hat sich lediglich von Ishak auf Salli verlagert. Diese Selbstüberschätzung mancher Poster nervt tatsächlich mächtig. Gott weiß alles, mancher Fan eben alles besser.

        12

        6
        Antwort
      • Was ist daran denn abstoßend, wenn ein Spieler über Wochen kaum Leistung abliefert wie z.B. Salli und man ihn dafür kritisiert???Kannst Du in Deinem Job über Wochen schlechte Arbeit abliefern und keinen stört das?
        Und keiner auf diesem klasse Portal hat ihn irgendwann beleidigt sondern nur kritisiert…..und oft zu Recht!

        8

        9
        Antwort
        • Wie definierst du “ kaum Leistung“ ? Von allen Spielern auf dem Platz hatten nur 6 eine höhere Laufleistung. Letzte Woche hatten von ALLEN Spielern nur 24 mehr Meter abgespult. Fleiß ist dann wohl kein Kriterium für dich.

          P.S.: Salli find ich gut!

          5

          5
          Antwort
          • Was hat den Laufleistung damit zu tun, wenn nix dabei rauskommt?
            Viel Laufen hat nichts mit Produktivität zu tun, das ist wie im Zeugnis: “ hat sich stets bemüht“ !???

            4

            3
            Antwort
            • Dass das genau der Punkt sein könnte, der dem Team nutzt, kommt dir wohl nicht in den Sinn. Dass Valentini deswegen offensiv wirken kann usw…

              Er hat einen Job in diesem Team, den du vielleicht nur nicht erkennen kannst. Welche Produktivität du erwartest, sei dir unbenommen. Rausgekommen ist heute ein Sieg….

              Übrigens, eigentlich hat er sogar in der 2. min das 1:0 gemacht, konnte in der Wiederholung der Szene kein Abseits erkennen…

              P.S.: Salli find ich gut!

              8

              3
              Antwort
              • Ich gebe ja zu und es freut mich auch, dass Salli heute im Verhältnis zu den bisherigen Spielen, ein gutes Spiel gemacht hat, vielkeicht platzt ja doch noch der Knoten bei ihm!
                Aber bisher blieb er einfach, meiner Meinung nach, weit hinter den Erwartungen zurück, das kann man doch nicht abstreiten….
                Vielleicht kannst Du mir ja noch erklären, welchen Job Salli hat, da ich diesen nicht erkennen kann?
                Seis drum, hofden wir auf den nöchsten Dreier und lassen uns von ihm überraschen!?

                0

                0
                Antwort
        • Wer selber mal Fußball gespielt hat sieht ebenso wie Köllner, daß Salli sehr schnell und beweglich ist und so gesehen viel Potential hat. Ich mag solche Spielertypen auch wenn er noch nicht so wirklich angekommen ist und Schwierigkeiten hat sein Potential abzurufen. Das Potential ist aber größer als manchner vielleicht glaubt., Joe Zinnbauer der ihn in St. Gallen als Spieler hatte, sagt sogar Salli ist mit seiner Schnelligkeit in jeder Mannschaft eine Waffe, aber er hat auch bei ihm eine Anlaufzeit gebraucht.
          Also es macht doch keinen Sinn einen Spieler kaputt zu schimpfen, Köllner wird schon wissen warum er ihn bringt und ihm damit Vertrauen schenkt.

          7

          2
          Antwort
          • Inzwischen das Spiel auch gesehen, war ja am Valznerweiher für die U21, entbindet aber natürlich nicht von der Analyse 😉.

            Wer heute Salli jenseits der grottigen Zweikampfwerte und der vielen ungeschickten Fouls kritisiert, die man natürlich ansprechen muss, soll sich einfach das 2:2 und das 3:2 anschauen.

            Wer wechselt vor dem 2:2 mit viel Übersicht die Seite, spielt Kammerbauer an, so dass der Werner freispielen kann? Richtig, Salli. Und wer wird von Ewerton per langem Schlag angespielt, behauptet den Ball technisch anspruchsvoll und gibt dann auf Valentini, dessen abgewehrte Flanke dann bei Petrak landet? Richtig, auch Salli. Und die Ecke zum 1:0 hat er, glaub ich, auch rausgeholt. Also unproduktiv war Salli heute wirklich nicht, auch wenn da natürlich Luft nach oben ist.

            9

            0
            Antwort
            • Mir ist bei Salli gestern eher der Gegner aufgefallen. Ich meine es wäre Reichel gewesen, der jedes mal zu Boden gegangen ist, wenn er Sallis Atem im Rücken gespürt hat.

              2

              1
              Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.