Clubcast – Folge 44 – Der 1. FC Nürnberg Podcast

+++ Kurzer Rückblick auf die Spiele gegen Ingolstadt, Kiel, Braunschweig und Sandhausen +++ Torwartfrage: Bredlow oder Kirschbaum +++ Auslaufende Verträge und Transfergerüchte +++ Blick auf die U21: Was macht unser Nachwuchs? +++ Düsseldorf, Kiel, Union Berlin und Ingolstadt, was macht die Konkurrenz +++

Auch bei iTunes im kostenfreien Abonnement: Clubcast – Der 1. FC Nürnberg Podcast (Vorschau)

Hier zum Download: Clubfans United – Folge 44 – Der 1. FC Nürnberg Podcast

Oder als RSS-Feed: feeds.feedburner.com/fcnclubcast

Mit Dank an Konni für die Unterstützung beim Intro!

 


Theme „Over Easy“ www.stockmusicboutique.com


Clubfans United unterstützen

Hinweis: Mit einer Spende (freiwillige, unentgeltliche Geld-Leistung) unterstützt man unsere Redaktionsarbeit oder tut uns einfach was Gutes. Eine Spendenbescheinigung kann nicht ausgestellt werden. Alternativ benennen wir natürlich auch gern eine Kontoverbindung. Jeder Spender (ab einer Mindesthöhe von lediglich 10 Euro) erhält den Clubfans United Supporter Status. Mehr dazu hier: Wie kann ich Supporter werden?

43 Gedanken zu „Clubcast – Folge 44 – Der 1. FC Nürnberg Podcast

  • Also einem Wechsel von Petrak im Winter schiebt Bornemann einen Riegel vor, mit der Begründung: „Es wäre aus mei­ner Sicht nicht so schlau, uns selbst zu schwä­chen, indem wir einen Spie­ler, der auf zwei Po­si­tio­nen gut funk­tio­nie­ren kann, ab­ge­ben.“
    www.bild.de/sport….bild.html

    Wenn man nun bei Petrak schon so argumentiert, dann muss man doch konstatieren, dass man aus unserem „Wackelquartett“ Möhwald, Leibold, Kammerbauer und Teuchert auch keinen abgeben dürfe, weil man sich dann ja nochmals deutlich stärker schwächen würde…

    Ich würde Petrak grundsätzlich gern behalten, sich einen derartigen Spieler als Backup zu leisten, ist ja schon ein ziemlicher Luxus, finde aber, dass man seinen Abgang auch mit dem aktuellen Kader kompensieren könnte. Gerade Spieler, die gut DM und IV spielen können, haben wir ja doch reichlich (Löwen, Erras, Kammerbauer, Mühl, Jäger).

    Dass man damit liebäugelt, mit ihm zu verlängern, obwohl dieser aus dem aktuellen Gehaltsgefüge herausragt, heißt für mich allerdings auch, dass man zum einen nicht damit rechnet, dass sich Jäger in absehbarer Zeit zu einer verlässlichen Größe entwickelt und dass man von einem Abgang Kammerbauers ausgeht.

    Auch die Aussagen Leibolds im „Sagen Sie mal“-Interview im kicker von Montag klingen für mich eher ernüchternd:
    „Es gibt keinen neuen Stand. Wenn die restlichen Spiele vorbei sind, werden wir uns wahrscheinlich nochmal zusammensetzen und überlegen, was das Beste ist“

    Gibt es eine Tendenz?
    „Das verrate ich dann, wenn es so weit ist.“

    2

    0
    Antwort
    • Wie stark der Riegel jetzt wirklich ist wird sich noch herausstellen.
      Eventuell soll er auch nur dafür sorgen, dass mehr Kraft aufgewendet wird, um die Tür zu öffnen.

      1

      0
      Antwort
      • Nur noch ein halbes Jahr Restvertrag, leistungstechnisch mit Licht und auch viel Schatten, die Einsatzzeiten entsprechend, d.h. nimmt in der Regel auf der Bank platz. Was will man da groß Reizen hinsichtlich der Kraft, die die Tür öffnen soll? Realistisch betrachtet liegt das Ablösepotenzial für Petrak bei vielleicht 100 oder 200K. Wenn überhaupt.

        Grundsätzlich begrüße ich es ja, wenn man ihn für die Rückrunde halten möchte, ist er doch ein absolut zuverlässiger Backup. Wäre nur sehr inkonsequent, bei Petrak zu sagen, dass man ihn nicht ziehen lässt, um sich sportlich nicht zu schwächen, aber dann evtl. einen oder mehrere Leistungsträger im Winter verkauft.

        1

        0
        Antwort
    • So ähnlich war ja auch die initiale Reaktion bei Kempe. Alles andere wäre auch dumm. Mit der aktuellen Aussage stellt er Petrak indirekt und elegant ins Schaufenster. M.E. lässt man ihn gehen, wenn Möhwald bis zum Saisonende bleiben sollte, weil man dann für Petraks eingespartes (hohes) Gehalt einen Spieler auf einer Position verpflichten kann, den wir dringender brauchen (z.B. Teuchert-Ersatz). Ich würde mir eine Leihe von Schieber bis zum Saisonende wünschen, der sicherlich Spielpraxis braucht, die er bei Hertha aktuell kaum bekommt.

      3

      0
      Antwort
      • Bitte dann dieses Mal eine echte Verstärkung für die Offensive ausleihen und nicht diese Verstärkungschance mit einem Wastl oder dauerverletzten Spieler vergeuden! Echte und sichere Qualität wäre dringend notwendig.

        Wir sind sehr Nahe daran, die letzte Chance für einen direkten Aufstieg auf unbestimmte Zeit nutzen zu können. Ab nächster Saison geht der finanzielle Rettungsschirm für die Absteiger aus der 1. Bundesliga auf und damit nähert sich die 1. Bundesliga an die Eishockey-DEL an und wird inoffiziell, insgeheim aber doch auch faktisch auf 20 Mannschaften vergrößert. Zwei davon tummeln sich für ein Jährchen in der zweiten Liga, um dann mit großen Qualitätsabstand den direkten und sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen.
        Der Relegationsplatz erfüllt dann lediglich die Aufgabe der Mohrrübe, die unerreichbar für die graue Esel-Vereinsmasse, die den Zweitligakarren zieht, vor deren Nase baumelt.
        Jetzt gilt es also mit dem Aufstieg den Eselskarren zu verlassen, nur damit wäre eine Teilnahme am Rettungsschirm und auch einen wenigstens teilweise, finanzielle Sanierung möglich.

        Nach dem wohl sicheren Abgang von Teuchert, einem wahrscheinlichen Transfer von Petrak denke ich, daß Leibold leider am ehesten den Verein verlassen wird.
        Bei hervorragenden Linksverteidigern aus Deutschland herrscht ein großer Mangel, wie nicht zuletzt die Nationalelf zeigt. Da genügte eine Leistung aus der unteren Mittelklasse in der Bundesliga für einen Stammplatz in der Auswahl.

        Ich glaube, daß durch das geänderte System von Weiler/Schwarz zu Köllner, die Rolle von Möhwald im Nürnberger Spiel nicht mehr so auffällig ist und er damit nicht mehr auf den Zetteln von Bundesligisten weit oben auf der Prioritätenliste steht. Ich denke an Zehnern herrscht auch weit aus weniger Mangel bzw. ist diese Spielrolle auch bei vielen Mannschaften hin zu einem Achter gewandert. Dafür finde ich Möhwald körperlich nicht robust genug.
        Hanno Behrens hat ja schönerweise rechtzeitig verlängert und findet gleichzeitig zu alter Stärke zurück. Da habe ich mich schon damals gewundert, daß er keinen starken Interessenten in der ersten Klasse gefunden hat. Letzte Saison hing er etwas durch, aber seine Leistungen davor und jetzt im Augenblick machen ihn mM nach zu einem hervorragenden Sechser/Achter auch in einer Liga höher.

        4

        0
        Antwort
        • Ich traue Leibold die 1. Liga zu, aber ich glaube nicht daß er als Linksverteidiger in das Anforderungsprofil paßt von Erstliga Krisengebieten, die in der Winterpause Panikattacken aus der Hinrunde haben. Da werden überwiegend Knipser und Offensivspieler gesucht.

          Petrack würde man rein sportlich gut weiterhin gebrauchen können im Kader, das Problem sind eben die „alten“ Vertragskonditionen.

          3

          2
          Antwort
          • Warum sollte er nicht in ein Anforderungsprofil passen, wenn ein Chandler Stammspieler oder ein Schnelzer sogar Nationalspieler geworden ist? Er stellt doch als AV mindestens als Back-Up für die halbe Liga eine attraktive und günstige Option dar.

            0

            0
            Antwort
            • Ich sprach von der Winterpause, mag ja vorkommen, aber da werden eher selten AVs nachverpflichtet oder als Backup. Sorgen mache ich mir ein wenig um Behrens trotz langen Vertrages, die Laufstärke, Tore .. sehr überdurchschnittlich. Teuchert evtl. zu verkaufen ist ja eher eine vertraglich wirtschaftliche Notwendigkeit.

              0

              0
              Antwort
  • Heute hat Peter Handke 75sten Geburtstag. Irgendwo in den Tiefen von CU hat belschanov Handkes bekanntes Gedicht schon reingeschrieben. Dennoch hier nochmal:

    Die Aufstellung des 1. FC Nürnberg

    vom  27. 1. 1968

    WABRA

    LEUPOLD     POPP

    LUDWIG MÜLLER    WENAUER    BLANKENBURG

    STAREK    STREHL    BRUNGS    HEINZ MÜLLER    VOLKERT

    Spielbeginn:

    15 Uhr

    2

    0
    Antwort
  • Bei Petrak scheint es ja eine Option für eine Verlängerung um 1 Jahr zu geben. Bornemann hat darauf in einem Artikel hingewiesen, nach dem Motto, ist zwar ein teurer Spieler, aber einen neuen Spieler zu holen ist vielleicht noch teurer.

    Mit der Option auf ein zusätzliches Jahr dürften wir bei Petrak schon auf eine Ablöse von 1,5-2Mio kommen.

    Das klingt für mich doch sehr danach, dass man signalisiert, wenn wir genug Geld geboten bekommen, dass wir einen Ersatz für Petrak holen können, ziehen wir die Option nicht und er kann evtl. Schon jetzt im Winter gehen.

    Damit wären wir dann wohl in der Lage bei den anderen 3 auf einen Wintertransfer zu verzichten, was die Option eröffnet, dass sich da die Spieler auch noch in der Rückrunde für eine Vertragsverlängerung entscheiden könnten.

    Ich wünsche es keinem der Spieler, aber könnte ja sein, dass sich Leibold oder Möhwald verletzten, dann steigen unsere Chancen auf eine Vertragsverlängerung wieder.

    1

    4
    Antwort
    • Wenn die sich verletzen nutzen sie uns aber auch nichts in dieser Saison.
      Ich hoffe mal, sie können erkennen, daß es auch ein Verdienst der Mannschaft ist, daß sie so gut spielen. So wie Ishak das formuliert hat. Und daß es eben nicht zwingend so sein wird, daß sie in einer anderen (Erstliga)- Mannschaft auch so gut funktionieren.
      Abgesehen davon ist Sabiri hoffentlich ein Negativbeispiel für alle wie man sich durch seinen Ehrgeiz schnell ins Abseits stellen kann.

      5

      0
      Antwort
      • Jap, Sabiri ist nicht wirklich durchgestartet.
        Dürfte ihm bei PL-Gehältern wahrscheinlich egal sein.

        Bei aller Qualität die der Bua hatte bin ich aber froh ihn los zu sein, der scheint ja auch im Teamgefüge ein ziemlicher Querschläger gewesen zu sein.
        Und das (zmdst von aussen) intakte Team ist ja gerade ein riesiges Plus.

        2

        0
        Antwort
  • Ist schon witzig. Ganz am Ende des Podcasts wird von Euch die Qualität unserer Ersatzspieler gelobt und welch gute Spieler Köllner doch jederzeit während des Spiels von der Bank bringen kann (Werner, Teuchert). Eine halbe Stunde vorher habt Ihr aber noch über genau die gleichen Spieler gemeckert (Teuchert: „überhaupt kein Defensivverhalten“; Werner: „nach der Leihe bitte zurück nach Stuttgart“).

    Widersprüche.

    2

    0
    Antwort
    • Also ehrlich, ich glaube, dass in der Winterpause gar keiner von den wichtigen Spielern geht. Auch nicht Cedric Teuchert! Leibold schon gar nicht!
      Von all den Teams, die vorne mitspielen, sehe ich bei unserem das größte Entwicklungspotential und Bornemann müsste ja bescheuert sein, wenn er die große Chance auf den Aufstieg leichtfertig verspielen würde, indem er die Sahnestücke in unserem Kader verscherbelt.
      Da müssen wir jetzt wirklich volles Risiko gehen! Sollte es wider Erwarten doch nicht klappen mit der ersten Liga, klar, dann ist der Katzenjammer groß und wir können von vorne anfangen mit dem Aufbau einer Aufstiegsmannschaft. Aber dann haben wir wenigstens alles versucht.

      5

      3
      Antwort
      • Das Problem sind die auslaufenden Verträge, ich glaube nicht daß Bornemann große Lust hat das „Riesen Talent“ im deutschen Fußball Teuchert im Sommer dann für 0 ziehen zu lassen. Er wird es nicht offen sagen aber ich glaube schon daß er subtil hinter den Kulissen ins Schaufenster gestellt wird. Ansonsten sehe ich auch keine zwangsläufigen Abgänge, aber man weiß ja nie was passiert, wenn der Geldadel der 1. Liga in der Winterpause nervös wird, wenn man nur mal Behrens Leistungen sieht

        4

        2
        Antwort
        • Juwe, die Frage ist, bringt Teuchert so viel ein, dass sich ein Verkauf für uns rentiert?
          Natürlich, er hat in der Saison schon genauso viele Tore erzielt wie Behrens bei deutlich weniger Einsatzzeit.
          Trotzdem, ein Verein, der sich für ihn interessiert, betrachtet ihn wahrscheinlich nicht als Retter in der Not, sondern als Perspektivspieler und würde daher kaum Unsummen für ihn auf den Tisch blättern, (mit der Argumentation, das halbe Jahr können wir jetzt auch noch warten, bis er nix mehr kostet). Bei Burgstaller war das anders. Die Schalker haben dringend einen Torjäger gebraucht und in die Tasche gegriffen.
          Wenn Cedric schon das Zeug dazu hätte, dauerhaft eine vakante Stürmerposition bei einem Erstligisten einzunehmen, dann würde er bei uns nicht so viel Zeit auf der Bank verbringen.

          Und bei Behrens, den du angesprochen hast, der hat noch länger Vertrag, da geht gar nichts.
          Weder in der Winterpause, noch danach. Außerdem heißt der nicht Abdelhamid mit Vornamen.

          9

          0
          Antwort
          • Ja es ist schwierig, wenn nur noch ein halbes Jahr Vertrag besteht, aber daß er so jung ist und die Chance da ist ihn irgendwann noch viel teurer zu weiter zu verkaufen bin ich mir sicher ist er interessant allerdings nicht als Retter sondern als Perspektive. Er ist interessant genug daß vielleicht der ein oder andere Verein einem anderen zuvorkommen will, wenn er verfügbar ist. Ich meine schon daß da noch 1Mio + x drin sein müsste in der Winterpause. Außer Cedric verlängert, was ich nicht glaube zumal bei der geringen Wertschätzung in Nürnberg, kein Vorwurf einfach als Fakt. Andere Option ist natürlich, er stitzt es bis Sommer aus und kann dann wechseln wohin er will mit dem üblichen Handgeld.

            3

            1
            Antwort
            • Teucherts Hirn hat ungefähr die Größe wie das eines ehemaligen Nachbarn von mir. Ein unbestreitbar großes, natürliches Talent braucht eben einfach auch etwas mehr im Kopf, damit ein Özil oder Gündogan daraus werden kann. Seit dem FAZ Interview sieht er sich aber mindestens jetzt schon auf einer Stufe mit Klose oder Gerd Müller.
              Sein Lebensweg wird sicherlich dann auch dem von diesem einem besonderen Spieler bald ähneln. Hoffentlich ist aber die Clubführung klüger und nimmt ihn nicht zu einem viel zu hohen Gehalt wieder zurück.
              Wenn wir jemanden in der U21 haben, der einigermassen passt, ist Teuchert kein Verlust für uns. Wie es eben auch Sabiri war. Jemand, der die restliche Mannschaft nur ärgert (denkt an den Anschiss von Margreitter im letzten Spiel gegen Sandhausen), kann kein Verlust sein.
              Es ist halt Schade, daß wir statt einer echten Verstärkung nur den Wastl ausleihen konnten.

              5

              2
              Antwort
              • Herberterbert: Teucherts Hirn hat ungefähr die Größe wie das eines ehemaligen Nachbarn von mir.

                Clubfans United die intellektuelle Speerspitze unter den Fans , jetzt sogar mit Hirnforscher..

                1

                0
                Antwort
  • Und der nächste Trainerwechsel steht an…
    St. Pauli tauscht Janssen gegen Kauczinski.

    0

    0
    Antwort
  • Drehen die jetzt alle durch? Die ewige Geschichte, dass diese saison die letzte Chance zum Aufstieg wäre raubt den Vereinen den Verstand. Kann ja nur gut für uns sein. Ich hoffe Meeske, Bornemann und Köllner machen einfach so ruhig und seriös weiter.

    Und ich hoffe unsere Fans erkennen an den letzten 2 Wochen, dass noch lange keine Vorentscheidungen getroffen werden. Nach Kiel war hier ja auch fast jeder überzeugt, dass das Aufstiegsrennen gelaufen ist, da kamen ja auch schon die ersten Kommentare, dass Köllner den Aufstieg verzockt hätte, bei Facebook gab es schon die ersten Kommentare, dass man sich von Köllner trennen sollte.

    Und jetzt sieht es schon wieder ganz anders aus und viele die vor 2 Wochen den Aufstiegszug haben abfahren sehen, denken, dass wir nun doch drin sitzen.

    Ich bin ja fest davon überzeugt, dass wir nach dem Spiel gegen KL auf Platz 1 stehen, aber wenn nicht wäre das auch kein Beinbruch, nach der Winterpause werden eh wieder die Karten neu gemischt. Es wird sicher personelle Wechsel geben und nicht jede Mannschaft kommt gleich gut aus der Vorbereitung. Es bleibt spannend, egal ob wir dann auf Platz 1 oder 4 stehen.

    14

    1
    Antwort
    • Über St. Pauli kann man das so aber nicht sagen – denen gehts darum, ihren Allerwertesten zu retten. Hier muss ich sagen, dass ich diese Entlassung schon nachvollziehen kann. Im Gegensatz zu Lienen letztes Jahr wirkte Janssen zumehmend ratlos und verfiel in Aktionismus. Zuletzt wurde z.B. auch ein Wechsel im Tor diskutiert. Auf mich hat es nicht den Eindruck gemacht, als ob er das Ruder noch rumreißen könne.

      Bei Union sieht es natürlich anders aus. Hier will man offenbar um jeden Preis aufsteigen und opfert dafür sogar das Image des „anderen“ Vereins, mit familiärer Atmosphäre etc. Ob das gut geht, darf bezweifelt werden.

      Für uns sehe ich sehr gute Chancen auf den Aufstieg, die Herbstmeisterschaft ist zwar ziemlich unrealistisch, dass man auf Platz 1 überwintert, jedoch durchaus drin.
      Wir haben eine sehr gute Ausgangssituation, obwohl bei weitem nicht alles gut lief, der Fußballgott war uns keineswegs hold, wenn man sich die Verletzungssituation sowie die zahlreichen unglücklichen Spielausgänge ansieht.

      4

      0
      Antwort
  • Anhand der Trainerentlassungen bei Union und St. Pauli sieht man, wie die Nerven blank liegen.
    Die Vorrunde auf den zweiten oder dritten Platz zu beenden wäre eine hervorragende Ausgangsposition
    für die verdammt lange und knifflige Rückrunde.
    Auch wird es spannend sein zu beobachten, ob und in welcher Form wir von evtl. Transfers tangiert sind.
    Sollte es tatsächlich eintreten, dass wir in der WInterpause keinen unserer im Fokus stehenden Spieler
    abgeben (Namen sind hinlänglich bekannt) wäre es durchaus möglich bei ein bisschen Schlachtenglück,
    am Ende Rang eins oder zwei zu erreichen.
    …die Hoffnung stirbt zuletzt

    8

    0
    Antwort
    • Ich halte das auch für möglich vor allem da Köllner es geschafft hat ein stabiles Team und vielmehr auch einen Teamgeist zu entwickeln das, wie wir gesehen haben, auch nach Rückschlägen wieder aufsteht.
      Natürlich hängt die Rückrunde von so vielen Faktoren ab man muss auch bei der Konkurrenz abwarten ob oder wie diese in der Winterpause personell nachlegen oder nicht, eigene Abgänge evtl. aber ich bin mir sicher wir sind mit dabei wenn es um die Aufstiegsplätze geht am Ende, vor allem da wir im Vergleich zu den letzten Jahren keinen Stotterstart hatten, Punkte die uns die Jahre davor am Ende immer fehlten zum ganz großen Wurf. Man kann nicht von MUSS sprechen, aber es ist diese Saison absolut möglich.

      5

      2
      Antwort
  • Ich sehe leider Ingolstadt klar vorne. Die haben mM nach den Kader, den wir damals unter Oenning hatten. Auch da hatten wir Anfangs Probleme mit dem Zweitliga Fußball, am Ende setzten wir uns aber dank der hohen fußballerischen Qualität durch. Das gleicht dem bisherigen Werdegang der Ingolstädter sehr. Aber auch der zweite Platz wäre der direkte Wiederaufstieg.

    1

    1
    Antwort
    • Ingolstadt hatte ja zuletzt schon einen enormen Lauf. Trotzdem sind sie immer noch bzw. wieder 5 Punkte hinter dem Relegationsplatz (und damit uns), auf Platz 1 sind es 8 Punkte – das ist schon immer noch ein Brett.

      Dass es nach einem schwachen Saisonstart schwierig ist, nochmal richtig oben ran zu kommen und man dafür schon einen mega Lauf braucht, kennen wir ja aus den letzten beiden Spielzeiten. Und selbst mit mega Lauf kann es noch zu wenig sein…

      Also so ohne weiteres wird Ingolstadt nicht vorne weg marschieren.

      0

      0
      Antwort
      • Im Stadion live bei der Heimniederlage war sehr gut sichtbar, daß Ingolstadt auf jeder Position qualitativ hervorragend besetzt ist und die, von allen Gegnern bisher, beste Spielanlage gegen uns hatten. Für mich sind die Favorit auf die Position 1.
        Verwundert bin ich von Union Berlin, denen habe ich solche Kapriolen nicht zugetraut. Die sind für mich der Favorit auf den zweiten Platz gewesen, jetzt muß man abwarten, ob und was der Trainerwechsel bringt.

        0

        0
        Antwort
        • Mein Sardinen-affiner Freund. Erkläre mir das Threema-Gschmarri nochmal. Habe wie jedes Jahr ein neues iPhone, spiele pw-geschützt das Backup ein … und in dem Kinderprogramm sehe ich nichts, nicht mal die schwülstigen Liebesschwüre von Dir.
          PS: wie siehst wettertechnisch in N aus, meine Frau meint, da schneit es. Hier in D ist noch alles ok (soweit hier irgendwas schön sein kann), Flug sollte also klappen?

          1

          0
          Antwort
          • Wer usseliges Pisswetter mag, ist in D heute sehr gut aufgehoben… ein Freund in Schwabach sprach vor zwei Stunden von Schneegestöber. Na dann, guten Flug!

            0

            0
            Antwort
          • Du bist beim Ei-Föhn schon gut aufgehoben. Sobald es etwas mit IT zu tun hat, klappt bei Dir nix.
            Deshalb fehlt schon das Verständnis, was Threema im Gegensatz zu Zuckerbergmistkram gut macht.
            Hier die Hilfe:
            bfy.tw/FTJm

            0

            0
            Antwort
  • Punkte hinter dem Relegationsplatz (und damit uns), auf Platz 1 sind es 8 Punkte – das ist schon immer noch ein Brett.

    Du hast schon recht besser die 8 Punkte auf dem Konto als sie nicht haben, aber wir sehen es doch selber wenn du mal 3 Spieltag kein Glück hast oder ne Mini Krise dann hat sie selbst der Tabellenerste nach 2 Spieltagen wieder im Nacken. Natürlich wird Ingolstadt mit dem Status Quo nicht mehr vorne wegmaschieren, davon hat niemand gesprochen, aber ich rechne fest mit Ingolstadt, wenn am Ende einer langen schweren Rückrunde die Aufstiegsplätze verteilt werden. Da wird so manchem Kader der am Limit ist (Kiel?) die Puste ausgehen.

    An Union Berlin als Aufstiegskonkurrent hingegen glaube ich nicht mehr, die haben sich in meinen Augen übermotiviert selbst abgeschossen. Bis ein neuer Trainer die Mannschaft umstellt(den derzeitigen sehe ich nur als Interim) mit allen Nebenwirkung ist der Zug weg. Mit Keller hätte ich ihnen eher zugetraut sich wieder zu fangen.

    2

    0
    Antwort
    • Spitze! Das „bibber, Steilvorlage“-Gespenst bleibt jetzt mal schön im Schrank, ergo Auswärtssieg in Düdo!!!

      1

      0
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.