18 Gedanken zu „66 … 67 … 69

  • Über die „Bayern“ brauchen wir nicht reden, die sind Lichtjahre entfernt.

    Jedoch sieht man an den Beispielen „60“, Braunschweig, Kaiserslautern, wie schnell man auch kein
    Zweitligist mehr ist.
    Von anderen Traditionsvereinen (Offenbach, RW Essen, RWO, Saarbrücken, die Liste würde sich beliebig
    fortsetzen lassen, gar nicht zu sprechen, welche nur mehr vierte Liga spielen.
    Der Aufstieg war fundamental extrem wichtig – da uns wahrscheinlich das gleiche Schicksal ereilt hätte,
    wie jetzt den 1. FC Kaiserslautern.

    7

    0
    Antwort
    • Das allgemeine Problem von Nürnberg: Man meint sich immer und überall mit München messen zu müssen, aber eigentlich sollten wir uns mit Duisburg, Essen, Hannover, … usw. vergleichen und da stehen wir eigentlich ziemlich gut da!

      13

      1
      Antwort
    • Als Kaiserslautern-Fan würde ich voll auf Martin Bader vertrauen. Übung darin, drittklassige Spieler zu holen, hat er ja.

      9

      0
      Antwort
      • Du bist gemein. 🙂

        Toll?
        In die Kicker-Bestenliste der 2. Ligasaison hat es nur Behrens geschafft. Ich hätte wenigstens Leibold mit aufgenommen. Ishak und unsere Innenverteidigerbrocken kamen wohl auf zuwenig Einsätze. Dafür glänzt Kiel außerordentlich. Naja.

        2

        0
        Antwort
          • Achso. Mir ist schon in der Bestenliste zur 1. Bundesliga aufgefallen, daß Casteels da der bester Torhüter war. Dabei war der doch voll dabei, als das lächerliche Freistoßtor von Gladbachs Kramer gegen Wolfsburg fiel. Da hat er noch seelenruhig die Mauer gestellt, nachdem der Schiri schon bedeutet hat, daß der Freistoss keine gesonderte Ballfreigabe braucht.
            Die Notengebung des Kickers… ohne Worte.

            0

            0
            Antwort
        • Angeblich gehen auch die Scorerpunkte in die Wertung ein. Für mich unverständlich!

          Leibold, Valentini mit seinen 11 Assists, Margreitter mit 4 Toren und 2 Assists als IV, Ishak….

          Ob da so viele Kieler wirklich besser waren? Da kommt wieder mal der Heim-Nachteil beim Kicker durch!

          2

          0
          Antwort
  • 2020 wird die Finanzaffäre, für die Hoeneß gesessen hat, neu aufgerollt. Es hat sich herausgestellt, dass er nur als Bauernopfer vom großen Schmutz des FC Bayern ablenken wollte. Aufgrund neuer Beweise werden unglaubliche finanzielle Machenschaften aufgedeckt, die zu einem Zwangsabstieg des FC Bayern in die 4. Liga führen.

    piep piep piep piep…..

    …aufgewacht!

    Mist, war nur ein Traum!

    Wird sowieso nicht passieren, weil die Justiz kein Interesse an der ganzen Wahrheit hat. Schließlich hat man ja recht eilig die weiteren Ermittlungen eingestellt…

    11

    1
    Antwort
  • Gestern hat mal mal wieder gesehen wie wichtig es war direkt aufzusteigen.Ein paar, individuell starke Einzelspieler mit Normalform, haben bei Wolfsburg gegen Kiel erstmal gereicht.

    Bei 66,67,68… fällt mir nur die Wesensverwandschaft zu den anderen Vormeistern ein-wenn es ums große Geld ging, ist man meist kurz davor falsch abgebogen.

    1

    0
    Antwort
    • Ja, die Relegation entwickelt sich in Zeiten, in denen 2. Ligaspieler sehr selten bei maximal 2 Mio € Einkaufswert liegen und 1. Ligakicker eher bei 4 Mio € Einkaufswert mit oben offenen Grenzen anfangen, zur Farce.
      Das ist nun einfach eine andere Welt und verdeutlicht die Mammutaufgabe unserer Elf, die da lautet „Drinbleiben, wenn wir schon mal da sind“.
      Wenn man nur mal Freiburg mit einem geschätzten Mannschaftswert von über 80 Mio € nimmt, dann sind wir aber sowas von einem kleinen Licht bei rund 24 Mio €. Und jetzt liegt unser Verstärkungsmaximum bei ganzen 4 Mio. €, da bleiben wir dann also um 30 Mio. € hängen.
      Auch wenn die Werte bei Transfermarkt sicherlich aus der Luft gegriffen sind, so spiegeln sie meiner Meinung nach doch sehr deutlich den Trend und die ungefähren Kräfteverhältnisse.

      Wir können nur hoffen, daß wir 2018/19 zwei oder besser drei Mannschaften finden, die so doof sind, wie der HSV und VWburg oder in ein großes Formtief fallen, wie die Kölner diese Saison.

      P.S.: Schöne Idee, die Werbung zur aktuellen Erstliga-Dauerkarte mit „Endlich wieder erhältlich“ zu überschreiben! 🙂 Mein Ticketpreis erhöht sich überraschenderweise gar nicht.

      6

      0
      Antwort
  • Dominick Drexler ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der mir in dieser Saison sehr gut gefallen hat. Wäre es Eurer Meinung nach möglich ihn bei Zahlung einer nicht allzu hohen Ablöse von Kiel loszueisen, wenn die nicht aufsteigen?

    0

    0
    Antwort
    • Hm. Ich erinnere, dass mein Kieler Einlader „Elfmeter“ rief, als Drexler auf Marggreiter zulief, etwa 3 Sekunden später kam es zum gewünschten Kontakt. Mental ist er bei mir verbrannt, bei guter Führung geht vlt wieder was.

      0

      0
      Antwort
    • Der war ja auch schon in der Vorstadt und hat dort wenig gerissen, war eher Ergänzungsspieler. Also entweder waren die Vorstädter zu doof sein Potential zu sehen, oder er funktioniert nur im Kieler Mikrokosmos. Viel zu investieren fände ich bei dieser Vorgeschichte riskant, man weiß ja auch nicht, ob er 1. Liga kann…

      Genau dieselben Zweifel habe ich übrigens bei Möhwald. Ich glaube nicht, dass er in Bremen Stammspieler wird.

      0

      0
      Antwort
    • Drexler und Ducksch waren oder sind schon sehr stark an Kiels Erfolg beteiligt, das haben mit Sicherheit auch finanzkräftigere Vereine gesehen. Ducksch wird zurück nach St. Pauli müssen und Drexler hat einen Vertrag bis 2020. Ich denke eher nicht, dass Drexler was für uns ist, zumindest nicht für kleines Geld.

      0

      0
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.