Remember Juskowiak

„Platzverweis für Boateng“, sagt der Mann im Fernseher. „Oje, das wird jetzt noch schwerer für die deutsche Mannschaft, die dringend ein Tor braucht, um im letzten Gruppenspiel noch eine realistische Chance zu haben, das Vorrunden-Aus zu vermeiden. Noch acht Minuten in der regulären Spielzeit.“

 

„Juskowiak.“

 

„Juskowiak?“

 

„Schweden 1958. Halbfinale.“

 

„Ach so. Ja. Schweden 58. Juskowiak flog vom Platz und aus war es mit den Träumen von der Titelverteidigung. Dass du das weißt.“

 

„Hat mir der Opa erzählt.“

 

„Aber Juskowiak hätte nicht vom Platz gestellt dürfen. Oder besser: Wenn der Schri Juskowiak vom Platz stellt, hätte er auch den Schweden Hamrin zum Duschen schicken müssen. Der hat zuerst zugetreten. So hat’s mir zumindest dein Opa, also mein Vater, erzählt. Der Schiedsrichter hat sich von den aufgepeitschten Zuschauern beeinflussen lassen. Juskowiak war eine tragische Figur. Aber das Foul von Boateng war klar. So darf Boateng nicht reingehen, wenn er schon mit Gelb verwarnt ist.“

 

„Noch einmal Freistoß für die deutsche Mannschaft. Wohl die letzte Möglichkeit, doch noch den so wichtigen Siegtreffer zu erzielen. Kroos und Reus stehen bereit. Kroos wird wohl schießen… „

 

„Tja, mein Sohn. Die Sache ist gelaufen. Gomez hätte das 2:1 machen müssen. Und Werner hatte auch eine gute…“

 

„Tooor! Toooor! Unglaublich! Was für ein Schuss von Toni Kroos! Kroosartig! Ein Traumtor in der fünften Minute der Verlängerung! Und jetzt ist die deutsche Mannschaft wieder mittendrin in diesem Turnier. Aber was für ein Schock für die Schweden, denen in letzter Sekunde ein sicher geglaubter Punkt entrissen wurde!“

 

„Späte Rache für Juskowiak.“

[klick, klick, klick, klick.]

98 Gedanken zu „Remember Juskowiak

  • Mir hat es gerade Wikipedia erzählt. Tragisch, tragisch, und nicht mal Unterstützung vom Trainer hatte Unglcksrabe Juskowiak damals.

    1

    0
    Antwort
  • Und ich hatte mich bei der Überschrift zuerst gefragt, was belschanov denn mit Andrzej Juskowiak, dem früheren Spieler von Gladbach, Wolfsburg etc. will…

    0

    0
    Antwort
  • Dramatische Ereignisse damals, aber mal eine andere Frage, von Köllner hört man gar nix keinen Mucks, steht der immer noch in Israel vor der Klagemauer? :-O …

    also ich mein, er hat doch immer noch nicht diese Verwirrung klar aufgelöst, er müsse nicht zwingend der Trainer in der 1. Liga sein oder hängt das davon ab welche Spieler er bekommt oder oder?

    2

    4
    Antwort
  • Abends brennt noch Licht .. vermutlich arbeitet er an der Schattenelf die das unmögliche möglich machen soll nächstes Jahr.
    Es ist ja echt verrückt was ich bei den Transfersummen so abspielt, für den Freiburger Çağlar Söyüncü (mehr ü wären nicht gegangen) .. bietet Arsenal 30-40 Mio der kam vor der Saison für 1 Mio zum SC Freiburg und ich glaube mal viele kennen den hier nicht . Der Club wurde ja ausgezeichnet für die vielen Einsatzminuten junger Spieler, vielleicht gelingt uns sowas auch auf der Plattform 1. Bundesliga. Solche NoNames die uns mal reich machen suchen Bornemann und Köllner scheinbar gerade im ruhigen. 🙂

    0

    0
    Antwort
    • Ich kann bei Söyuncü auch nur den Kopf schütteln. Würde ich aber auch bei „nur“ 10 Mio. machen. Bestimmt erkennen die Experten sein verborgenes Talent viel besser als ich es kann. Söyuncü ist mir jedoch im letzten Jahr v.a. durch einige ungeschickte Aktionen, die zu Elfmetern und Eigentoren geführt haben, aufgefallen. Ich bin kein Freiburg-Intimus, so dass ich die tollen Spiele von ihm wohl einfach verpasst habe, aber m.E. können wir bei gerade Löwen auf eine ähnliche Wertentwicklung hoffen.

      2

      0
      Antwort
      • Löwens Traum ist ja Real Madrid. Das sollte ihnen dann demnächst schon mal 50 Millionen Wert sein 😉

        0

        0
        Antwort
  • Also was „the Mannschaft“ bei dieser WM abliefert ist unglaublich schwach. Leichtsinnige Fehler und eine Langsamkeit wie beim FCN zu besten „Alois“ Zeiten. Von Weltklassespielern. Alleine ein Müller hat den doppelten Marktwert des gesamten FCN Kader (!) Hoffentlich machts dieses Jahr eine der „kleinen“ Fussballnationen (Belgien, Kroatien, England).

    5

    0
    Antwort
  • Wer braucht schon TV, wenn er per Ticker und Krakeeler eh alles mitkriegt:

    „Machen doch rein du Aaschloch“!!!
    „Faatoch nahause“!!!
    „Du bistoch ne Schwuchtel du Löf du“!!!

    Mehrfach hämisches Klatschen = Tor Schwedem

    89.: Von woanders her ein verschämtes „weita“!

    Videobeweis. 1-0. Stille. Hämisches Klatschen. 2-0. Stille.

    Mädchenstimme nach Schlusspfiff (leise) „boh geil“. Krakeeler: „HAUT AB, HAUT AB IHR AASCHLÖCHER“!!!

    Stille.

    Telefone klingeln.

    4

    0
    Antwort
  • Ich bin dafür, dass nach diesem hochnotpeinlichen Ausscheiden des amtierenden Weltmeisters der zuständige Bundesminister für Sport umgehend entlassen wird.

    Frau Merkel, feuern Sie Horst Seehofer. 😂

    14

    2
    Antwort
    • Jetzt brauchen wir neben einem neuen BundeskanzlerIn auch noch einen neuen Bundestrainer, dieses leblose in die Jahre gekommene hatte der Auftritt der Mannschaft bei der WM auch an sich.

      6

      1
      Antwort
  • Bei der Gruppenauslosung herrschte breites Grinsen damals. Das hat sich jetzt recht schnell gewandelt.
    Rang 1 einer angeblichen Weltrangliste darf nach Begegnungen gegen Rang 15, 24 und 57 wieder heimfahren.
    🙂
    Heute ist meine neue Dauerkarte gekommen. Das ist eh viel schöner.

    2

    0
    Antwort
      • Die Plus durfte ich dank Bisping&Bispings überragendes Webfrontend nicht kaufen. 🙁
        Wir alle kennen ja die Übersetzung des LAU-Autokennzeichens…. 🙁

        0

        0
        Antwort
        • Also wenn ich das Formular richtig verstehe, das heute mit der Dauerkarte kommt, kann man das mit dem Plus eh erst jetzt entscheiden, wenn man das Lastschrift-Formular ausfüllt, oder das Plus gilt dann ab 2019/20, wenn man’s ankreuzt, keine Ahnung.

          0

          0
          Antwort
          • Mit anderen Worten: Die Dauerkarte Plus ist ein brillantes Produkt in der gewohnt überragenden Club-Merchandisingqualität. 🙁

            0

            0
            Antwort
          • Ganz ehrlich: mir gefällt das nicht. Wieso können die das nicht so lassen wie bisher: Dauerkartenbesitzer bzw. Mitglieder können ihre Karte vorab verlängern, wenn sie wollen und die Karten für Zusatzspiele vorab kaufen. Oder eben auch nicht.
            Ich fühl mich da genötigt, mir eine Dauerkarte Plus zuzulegen, ein Lastschriftverfahren zu erteilen und dann schon vor Saisonende entscheiden zu müssen, ob ich die Dauerkarte verlängern will. Weil ich sonst die Kündigungsfrist verpasse.
            Ganz abgesehen davon, daß ich dann für Zusatzspiele zahlen soll, die ich vielleicht aus zeitlichen Gründen nicht besuchen kann.

            Aber so wie ich das verstehe: wenn ich die Lastschrift nicht erteile, werde ich meinen Platz in der kommenden Saison nicht mehr verlängern können, weil das Anrecht auf diesen Platz mit Saisonende erlischt?

            0

            0
            Antwort
  • Soll mir bloß keiner mehr sagen „der Club is a Depp“. Deutschland als aktueller Weltmeister beendet die Gruppenphase als Letzter mit einer Niederlage gegen die starken Südkoreaner. FCN – Haldepp, Nationalmannschaft ( Österreich-Verlierer ) – Volldepp

    2

    0
    Antwort
      • Für mich war spätestens seit dem Österreich Spiel vor der WM klar, in der Mannschaft stimmt wenig vor allem wie sie da geschwommen sind. Das war kurz vor der WM da hätte man als Generalprobe schon mal in den WM Modus schalten müssen.

        6

        0
        Antwort
      • Tja, wie gesagt: Ein Club-Aufstieg ist kein gutes Omen für die Nationalmannschaft bei einem WM-Turnier.

        Mit dem Überstehen der Vorrunde hatte ich aber fest gerechnet. Da war ich zu optimistisch.

        4

        0
        Antwort
      • Ich glaube, der Fussball ist derart athletisch und schnell geworden, dass die meisten Spieler viel schneller an ihre Grenzen kommen als früher. Müller z.B. ist noch nicht mal 29, wirkt aber schon seit zwei Jahren einfach nicht mehr spritzig genug.

        0

        0
        Antwort
  • Ich erwarte zeitnah 3 bis 4 Rücktritte aus der N11: Özil, Khedira, Gomez und Löw.

    9

    0
    Antwort
    • Ich erwarte zeitnah 3 bis 4 Rücktritte aus der N11: Özil, Khedira, Gomez und Löw.

      so sehr ich ihn eigentlich mag, auch Müller dazu. Der war in der kompletten Vorrunde zwar auf dem Spielfeld aber nicht vorhanden. Lahm war schon immer etwas schlauer, was will man denn noch gewinnen, wenn man als Weltmeister abtreten kann?

      12

      0
      Antwort
      • Du magst den auch nur, weil er neben Pferden noch Golfen als Hobby hat. Da wäre er auch besser aufgehoben gewesen, als auf dem Platz.
        Bekommen wir den Bierhoffff mit Löws Abgang dann auch los?

        2

        0
        Antwort
  • Ein deutliches Zeichen waren doch die Vorbereitungsspiele.
    Niederlage gegen Österreich,
    Grad noch so mit Hängen und Würgen gegen Saudi-Arabien gewonnen.
    Wo war unsere so hoch gepriesene Turnier-Mannschaft ?
    Jogi hat mehr auf seine Frisur und die Schönheitsprodukte geachtet, als auf Coaching und Spielersuswahl.

    6

    0
    Antwort
  • Mit Köllner hätte man so eine Manschaft nicht auf dem Spielfeld gesehen und vor allem mehr junge Spieler.

    5

    2
    Antwort
      • Ich mein es gar nicht flapsig, das was Köllner vorlebt das Teambuilding mit allen Ecken und Kanten, die Konsequenz, die Klarheit sich Dinge einzugestehen, das hat dieser Truppe gefehlt. Bundesweit wäre das natürlich nicht vermittelbar 😮
        Vermutlich wird man erstmal bei Sammer vorfühlen, der ist verfügbar und derzeit nur Frühstücksdirektor beim BVB.
        In meinen Augen ist mit einem derartigen Ausscheiden in der Vorrunde die Strahlkraft , die ein Bundestrainer benötigt, bei Yogi verbrannt.

        3

        1
        Antwort
      • Mir wird langsam Köllner´s Medienpräsenz unheimlich. Gestern ist er von Sky auch zum Aus der Nationalmannschaft interviewt worden.

        1

        0
        Antwort
  • Jetzt liegt der Fokus wieder zu 100% auf unseren Club…..
    Freitag ,nicht vergessen….
    BUNDESLIGA SPIELPLAN

    4

    0
    Antwort
  • Nur kurz zur Häme-Relativierung: Löw ist Weltmeister-Trainer. ETZ NIMMER!!! VERSAGER!!! Gähn…

    1

    0
    Antwort
    • Genau, er hat den richtigen Zeitpunkt für den Rücktritt verpaßt. Oder hast Du was anderes gemeint?
      Özil und Khedira nach deren Nullleistung (+Müller) wieder im entscheidenden Spiel aufzustellen, da gehört schon etwas dazu. Er hat die hungrigen Spieler ( © A. Endl aaO 2018) aussortiert und dafür zuviele Weltmeister mitgenommen. Alles andere als ein Rücktritt wäre eine Überraschung.
      Schön, daß das Grind vorzeitig noch den Vertrag verlängert hat. Da bekommt er jetzt eine schöne Abfindung vom größten nationalen Sport-Fachverband der Welt. Das heißt noch weniger Geld für die Amateure, die von diesem Verband mehr gemolken als unterstützt werden.

      12

      0
      Antwort
      • Ich meinte glaub was in Richtung „Nati als Projektionsfläche“. Wenn sie gewinnt, gewinnen WIR, wenn sie verliert, verlieren DIE und WIR sind beleidigt. Oder so ähnlich. Ist im Prinzip wie bei Vereins-Mannschaften, nur wirkt es bei solchen Show-Events krasser und wird noch offensichtlicher politisch benutzt. WIR waren Weltmeister und die Größten, DIE Versager sind jetzt rausgeflogen. In diesem Fall sogar noch angereichert mit AfD-Gift.

        4

        0
        Antwort
  • Wo waren denn all die tollen jungen Spieler, die den Confed-Cup holten ?
    Nein, die Tussi mußte ja die alten Weltmeister ranlassen, ohne wirklich den Kader aufzufrischen

    2

    8
    Antwort
  • Hoppla, da ich bin ich jetzt doch etwas erstaunt, über das angesichts des Ergebnisses am heutigen Spätnachmittag ungewohnt dürftige Niveau mancher Beiträge hier.
    Es ist doch wirklich nicht so, dass das Ausscheiden dieser Mannschaft sich durch die sportlichen Darbietungen in den den letzten 8 Monaten nicht schon abgezeichnet hätte.
    Ich freue mich jedenfalls über meine gestern eingetroffene DK, sowie auf den Trainingsauftakt und die Saisonvorbereitung.

    5

    0
    Antwort
    • Und ich freu mich, wenn wir uns dann wieder im und vor dem Station zum Fachsimpeln treffen.

      0

      0
      Antwort
      • Genau! Bald endlich wieder sinnvolle Fußballgespräche bei ausgesuchter Bierqualität (*AUTSCH*) mit Kennern der Szene.
        Flos wunde Stellen auf den Schultern von meinem dauernden Antippen aus der letzten Saison dürften mittlerweile auch verheilt sein. 😀

        Ich hacke beim Lastschriftmandat mal die Dauerkarte Plus an. Mal sehen, was passiert.

        0

        0
        Antwort
  • Interessant finde ich, dass ein Bundestrainer mehr verdient als ne Kanzlerin. Aber TV-Intendanten verdienen ja auch mehr. Hui, so werden Prioritäten gesetzt!

    1

    0
    Antwort
  • Deutschland auf Clubb-Kurs!
    Deutscher Meister–Abstieg
    Pokalsieger–Abstieg
    Weltmeister–Abstieg

    0

    2
    Antwort
    • Noch 11 Tage bis zum Start in Erlangen-Bruck. Endlich wieder Fußball und keine Show.
      @Flo: Aufpassen. Jetzt sitzt dann schräg hinter Dir DER TRAINER! 🙂

      0

      0
      Antwort
  • Und ich dachte schon wir müssten uns mit Nationalspielern aus anderen Ländern behelfen. Aber nach dem Auftritt kann Bornemann die Spieler bestimmt direkt aus dem Lufthansa Flieger für den Club verpflichten. 😉
    Jetzt weiß ich auch warum er die WM abwarten wollte.

    2

    0
    Antwort
    • Na ich hoffe mal nicht. Schließlich fußt der Erfolg der Mannschaft nicht unerheblich auf dem Teamspirit.

      2

      0
      Antwort
  • Ok er hat in der Nationalmannschaft noch keine riesen Spiele gemacht, aber wenn man gestern wieder den alten Chancentod Gomez gesehen hat, was hätte man sich da den PL Rookie Sane gewünscht. Und Werner ist bei dem Ballbesitz Quergeschiebe Quatsch auch völlig wirkungslos geworden.

    Eine Frage warum muss Deutschland immer dominant sein? meist ist das doch eh nur quergeschiebe. Es reicht momenten für den Gegner auf diese Querpässe zu lauern und schnell umzuschalten. Mich hätte mal interessiert, wenn man Mexiko oder Korea hin und wieder bewußt den Ball überlässt und sie dann komplett hinten rausrücken. und sie auch mal nicht nur gegen sondern auch was mit dem Ball machen müssen ihr eigenes Spiel aufbauen, damit Räume entstehen. EIn Werner kommt doch nur zur Geltung mit seiner Schnelligkeit wenn er mit Tempo ankommen kann.

    7

    0
    Antwort
    • Juwe könnte den neuen Nationaltrainer machen. Soviele Gedanken zur taktischen Grundausrichtung hatte der alte Trainer schon lange nicht mehr. Und darüberhinaus hat Juwe auch erkannt, daß Werner ein Umschalt-/Konterstürmer ist. Auch das war dem Löw bisher wohl nicht bekannt.

      3

      0
      Antwort
      • Ist ein Fußball Forum hier oder? … man muss ja nicht nur über sinnlosen Käse oder Polemik diskutieren 🙂

        davon abgesehen nervt mich dieses Ballbesitz Gschmarri schon länger das mag bei den Bayern in der Bundesliga noch funktionieren aber auch da schon längst nicht mehr international. Da wollte man vor Jahren mal das spanische Tiki Taka kopieren vor allem auch Löw und kommt von der Platte nicht mehr runter.

        4

        1
        Antwort
  • Nochmal eine Frage zum Thema Dauerkarten plus:Was passiert wenn ich es aus zeitlichen Gründen nicht schaffe bei einem Pokalheimspiel ins Stadion zu gehen???? Wird die Kohle trotzdem abgebucht ?Irgendwie find ich da nirgens konkrete Angaben dazu.

    0

    0
    Antwort
    • So wie ich das verstehe ja. Und das geht aus meiner Sicht gar nicht.
      Und deshalb hab ich da jetzt den Verein angeschrieben. Mal sehen, was da als Antwort kommt.

      0

      0
      Antwort
        • Von Frau Hermann vom Verein:
          „die ABO-Dauerkarte gilt sowohl für Dauerkarten-Besitzer als auch für DauerkartenPlus-Besitzer.
          Sie hatten bei der Buchung die Wahlmöglichkeit zwischen einer Dauerkarte und einer DauerkartePlus. Im Ticket-Onlineshop war dies per Drop-down an der Stelle möglich, an der Sie Ihre Ermäßigung auswählen konnten. Dort war zudem ein extra Hinweis eingeblendet und wir haben im Dauerkartenanschreiben darauf hingewiesen. Sie haben eine normale Dauerkarte gewählt.

          Bei einer DauerkartePlus wird Ihr Platz für Zusatzspiele automatisch gebucht. Bei einer normalen Dauerkarte reservieren wir Ihnen Platz wie gewohnt für evtl. Zusatzspiele.

          Auf das Kündigungsdatum für die Dauerkarte werden wir in unseren Medien hinweisen.“

          0

          0
          Antwort
          • Quatsch. Die Auswahl war nicht möglich! Ich habs doch damals x Mal sogar mit verschiedenen Browsern versucht. Jetzt hab ich aber beim SEPA Zeug den Haken bei der Dauerkarte Plus gemacht… Auweh.

            0

            0
            Antwort
            • So, Briefumschlag noch mal aufgeschnitten und beides angehakt und mit Vermerk versehen, daß ich keine Ahnung habe, ob ich eine DK Plus habe oder nicht. Der Club macht wieder einen Käse…
              Eine DK im „Scheckkartenformat“ habe ich schon immer… wo soll da der Unterschied sein?

              0

              0
              Antwort
            • Solltest du dann vielleicht mal dem Verein schreiben. Nicht daß daraus Kpnflikte mit den Dauerkärtlern entstehen.

              Für mich ist es gerade perfekt mit dem normalen Dauerkartenabo. Meine Extrakarten werden reserviert und ich kann sie, wenn ich will kaufen. Und die Dauerkarte, die ich eh nicht vorhabe zu kündigen, wird automatisch verlängert.

              Ich finde das Ganze allerdings sehr schlecht kommuniziert. Hätte gedacht, daß die Zeiten vorbei sind. Schade, da hab ich mich wohl geirrt.

              0

              0
              Antwort
  • Im Grunde hat das Christian Wück ja damals schon gesagt: Deutschland hat ein bisschen die Entwicklung verpasst im ganzen Perfektionismus. Wir haben den polyvalenten Multifunktions-Teamspieler für uns als Erfolgsrezept entdeckt, damit auch Erfolge erreicht und daraufhin alles darauf hingetrimmt bis hin zur Jugendarbeit. Jetzt spucken wir Jahr für Jahr Massen an Top-Athleten aus, die von links hinten bis rechts vorne alles spielen können, aber nirgendwo Ausnahmetalent haben oder „Typen“ sind. Und mit den wenigen Individualisten können wir nix anfangen. Natürlich kann ein Sané im Grunde nur den Odonkor machen und ist weder mannschaftsdienlich noch im Verschiebebahnhof als 6er zu gebrauchen, dafür geht seine gewisse Genialität aber eben auch ab in den bestimmten Momenten. Wir haben keinen Nachwuchs im Sturm mehr, weil echte Stürmer aus der Mode gekommen waren. Das sieht man im Grunde bis in die E-Jugend heute. Jetzt merkt man, dass der Zug weitergefahren ist und sich die Gegner auf das neue System eingestellt haben und hat eben keinen neuen Plan, da das „Spielermaterial“ dafür schlicht fehlt und auch die Trainer so ausgebildet sind in den DFB-Zentren, wir berichteten: https://www.clubfans-united.de/2018/04/25/der-star-ist-die-mannschaft/

    Im Grunde war doch auch Brasilien schon mehr Gunst der Stunde und vielleicht auch das Werk von einzelnen, wie Schweinsteiger, die alle mitrissen. Als Löw nach Brasilien quasi ohne Außenverteidiger fuhr und trotzdem auf 4er Kette setzte, war man ja schon überfragt, was das sollte. Da passte aber dann der Teamgeist und die Dynamik des Turniers mit einem desolaten Brasilien, das nach dem Ausfall von Neymar den Glauben an sich selbst verlor, spielte in die Karten.

    Bin kein Freund des rückwärts gerichteten alles in Frage stellen. Löw hat herausragendes geleistet, aber alles hat seine Zeit…

    9

    1
    Antwort
    • Würde nicht sagen, dass wir keine Stürmer mehr im Lande haben, doch Löws ballumherschiebendes 4-2-3-1, das er seit der EM 2008 durchzieht, erfordert einen Mittelstürmer, der irgendwie alles ziemlich gut kann, schießen, köpfen und vor allem kombinieren, d.h. die kurzen Pässe in den Strafraum zu kontrollieren, und seine am Strafraum lauernden Mitspieler in Szene zu setzen.

      Eine solche eierlegende Wollmilchsau, nämlich Miroslav Klose, haben wir leider nicht mehr. Kein Wunder. Klose hatte Weltklasse. So einen gibt’s nicht alle paar Jahre. Diese besondere Art von „Zielspieler“ fehlt also. Und so bleibt es ein ineffektives und mit der Zeit ratloses Ballgeschiebe am Sechzehner. Doch wenn ich keinen zweite Klose in petto habe, muss ich halt andere Lösungen finden, vielleicht mit zwei schnellen Spitzen spielen, vielleicht sogar mit drei, was auch immer, aber eine Lösung musste her. Das war Löws Aufgabe.

      Bin jetzt etwas bösartig. Löw hatte während dieses Turniers eben keinen Spieler wie Lahm, Schweinsteiger oder eben Klose im Kader; Spieler, die ihm das eine oder andere mal mit Rat und Tat zur Seite standen…

      3

      0
      Antwort
  • m Grunde hat das Christian Wück ja damals schon gesagt: Deutschland hat ein bisschen die Entwicklung verpasst im ganzen Perfektionismus. Wir haben den polyvalenten Multifunktions-Teamspieler für uns als Erfolgsrezept entdeckt, damit auch Erfolge erreicht und daraufhin alles darauf hingetrimmt bis hin zur Jugendarbeit. Jetzt spucken wir Jahr für Jahr Massen an Top-Athleten aus, die von links hinten bis rechts vorne alles spielen können, aber nirgendwo Ausnahmetalent haben oder „Typen“ sind.

    Darin sehe ich das Problem gar nicht mal und tut Köllner nicht das gleiche das Profil trifft ja perfekt auf Löwen zu oder andere in unserem FCN Kader. Den multifunktionalen Spieler, der mehrere Positionen spielen kann.

    Das Problem ware die Spielanlage, ein „sogenannter“ Dominanz Ballbesitz Fußball auf den die Gegner heutzutage nur warten, vor allem die kleinen, die aufs das Ballgeschiebe lauern und dann auf schnelles Umschaltspiel setzen. Dazu ein erhebliches Problem in den Köpfen möglicherweise Grüppchenbildung jung/alt und mentale Dinge Sättigung, die ganz schwer vorher zu erkennen sind und noch schwieriger schnell abzustellen sind.

    Als Beispiel wie motiviert man denn einen Kroos wirklich Gras zu fressen und sich aufzuopfern der Weltmeister ist und die CL glaube dreimal gewonnen hat für so ein Turnier, zudem überspielt weil er mit Real ja bis zum Schluss in allen Wettbewerben war.

    Für mich deshalb die Hauptprobleme ein mittlerweile veraltete Spielanlage, Spieler die man nur schwer bis in die Haarspitzen motivieren kann, weil sie bereits vor 4 Jahren den Olymp erklommen haben.

    Die Dikussion bei der Nachwuchsausbildung ist nicht neu siehe Scholl, Spieler die nur noch in Systemen und nicht mehr individuell ausgebildet werden, aber das war nicht das Problem bei der WM, wir hätten solche individuellen Spieler gehabt mit Sané und anderen. Die hat man aber zuhause gelassen.

    1

    0
    Antwort
    • Die Dikussion bei der Nachwuchsausbildung ist nicht neu siehe Scholl, Spieler die nur noch in Systemen und nicht mehr individuell ausgebildet werden, aber das war nicht das Problem bei der WM, wir hätten solche individuellen Spieler gehabt mit Sané und anderen. Die hat man aber zuhause gelassen.

      Scholl wiederum sehe ich nicht als Meinungsvertreter der von mir angesprochenen Problematik. Scholl hat zwar Teile davon in der Argumentationskette, aber auch vollkommen absurde Thesen mit eingebaut, die man sich nicht zu eigen machen will.

      Die vielen individuellen Spieler, die wir zu Hause ließen, sehe ich aber nicht. Die Top-Sturmpositionen der Bundesligisten sind allesamt nicht mit potenziellen deutschen Nationalspielern besetzt. Sané ist ein offensiver Mittelfeldspieler oder Außenstürmer. Sandro Wagner für mich kein Stürmer auf Niveau internationale Klasse (ebenso wenig Petersen). Spieler wie Uth, Volland oder Füllkrug müssten den Beweis erstmal antreten (dürfen).

      Die WM hat (für mich) schon gezeigt, dass gerade in so engen Spielen die Zeit der Superstars wieder zurück ist. Weil ein CR7 oder ein Harry Kane eben in diesem einen Moment dann den Unterschied ausmachen (müssen), oder eben nicht (Lewandowski).

      0

      0
      Antwort
  • Stimme im Prinzip zu, nur bzgl. Sané kann man halt nicht wissen, ob er gegen Mexiko nicht vielleicht sogar zu noch mehr Ballverlusten in der Offensivbewegung und also gefährlichen Kontern beigetragen hätte. Seine bisherigen Spiele für die Elf sprechen m.E. leider für diese Befürchtung. Schwere Entscheidung für Löw war das, klar, aber Brandt z.B. hat uns alle doch recht positiv überrascht, oder? Künftig werden wohl eh beide dabei sein.

    3

    0
    Antwort
    • Uns hat halt genau das gefehlt, 1:1 Duelle suchen statt Sicherheitspässe en masse, Druck aufbauen in die Duelle gehen, dann macht auch der Gegner Fehler. Dieses harmlose rumgeschiebe hat doch weder Mexiko noch Südkorea vor große Probleme gestellt. Sane wäre so ein typischer Spieler gewesen, der in direkte Duelle geht um diese doppelten Viererketten auch mal rauszulocken und aufzureissen. Natürlich sind hinterher alle schlauer, aber Gomez statt Sané habe ich schon vor der WM nicht kapiert. Dazu die Vorbereitungsspiele, es kam so wie es sich abgezeichnet hat. Dann vor dem Südkorea Spiel wurde ja nur über die Höhe des Sieges diskutiert ob 2:0 oder 4:0 … wir sind ja so dominant.
      Für mich kann es nur einen Neuanfang ohne Löw geben. Alles hat seine Zeit, er hatte eine erfolgreiche (bis zur WM 2018), aber man sollte wissen wann der Zeitpunkt da ist.

      5

      0
      Antwort
  • Aus meiner Sicht war das zentrale Problem, dass kaum ein Spieler in Normal- oder har in Topform war. Gerade die Führungsspieler, wie Müller, Khedira waren Totalausfälle. Daneben hatte man aber auch nicht den Eindruck, dass die Mannschaft körperlich 100%ig auf der Höhe war. Vielleicht lähmt die Angst, denn gerade gegen Südkorea haben wir schon zur Halbzeit gewirkt, als wenn wir in die Schlussphase einer Verlängerung gingen. Während wir manche dieser Mankos in Brasilien noch durch einen tollen Teamspirit kompensieren konnte, war einen mannschaftliche Geschlossenheit definitiv jetzt nicht zu spüren. Zusätzlich hatten wir einen zu homogenen Kader. Man hatte schon gegen Mexiko nach 45 Minuten das Gefühl. dass ein Tor nur entweder durch einen Stoßstürmer per Kopf oder ein geniales Dribbling erfolgen kann: Wagner und Sané wurden nicht berücksichtigt. M.E. ein Stockfehler auf Ansage von Löw. Am Ende muss man sich fragen, was in der Vorbereitung in Südtirol passiert bzw. nicht passiert ist. Und da ist die Erdogan-Affäre nur eine Facette einer offensichtlich physisch, taktisch und teamspiritbezogen misslungenen Vorbereitung.

    1

    0
    Antwort
  • Gerade aus dem Büro heim gekommen. Ist die Bundestainerin von “Der Mannschaft” schon zurückgetreten und kann ich mir morgen wieder beim Barbier die Fusseln auf meinem Kopf wieder wohl formen und nicht mehr schwarz rot gold färben lassen?
    Und wer Wird jetzt Bundestrainerin? Ich drücke Dolly Buster die Daumen.

    3

    3
    Antwort
      • „Fürthig“, Du meinst „fürthig“. Und nee, bitte nicht Dolly Buster. Sie mag zwar Ahnung von Fußbällen haben, lispelt aber so komich.

        0

        0
        Antwort
    • Nee, die nächste Bundestrainerin wird Heidi Klum. Da gibt‘s ein tolles Casting. Aber kein Foto für Müller

      0

      0
      Antwort
      • Seltsame Fotos, bunte Schuhe, Tränen, aufwändige Frisuren ich finde auch bei der WM 22 soll Heidi entscheiden wer ins Finale kommt. Also Frisurentechnisch sind wir nicht ausgeschieden…da waren wir auf Augenhöhe, da wären wir noch dabei

        0

        0
        Antwort
    • In der Tat. Sehr wohltuend. An der Stelle nochmal danke an all jene, die damals beim Pokalfinale Helene Fischer aus dem Stadion gepfiffen haben. So bleibt uns immerhin der Quatsch im DFB-Zusammenhang erspart.

      1

      0
      Antwort
  • Stimmt das eigentlich, dass Özil, Gündogan und Löw den gleichen Manager haben, oder hab ich jetzt auch schon nen Aluhut auf?

    1

    0
    Antwort
    • Ja, in der Tat. Der „Player Agent“ heißt „Family & Football“ und deren Clienten sind u.a. neben Özil, Gündogan, Mustafi (!), die Trainer Korkut, Pirès, Cherundolo und Löw.
      Das könnte erklären, weshalb die Trikotaffäre wenigsten in der Öffentlichkeit so schnell ad acta gelegt wurde.

      0

      0
      Antwort
      • Hat der nicht sogar das Treffen mit Erdogan organisiert? Irgendwas hab ich da im Hinterkopf.
        Vielleicht sollte sich Löw mal überlegen, ob das die richtige Agentur für ihn ist.

        0

        0
        Antwort
        • ja naja, Löw darf sich da gerne was überlegen, aber eigentlich sollte sich vor allem der DFB da was „überlegen“!

          1

          0
          Antwort
  • Als Jogis Nachfolger würde mir Stefan Kuntz gefallen. Der ist amtierender U21 Europameister und hat somit für einen Neuaufbau der DFB-Elf gleich die richtigen Jungs parat.

    1

    1
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.