Gegnergespräch: Alles unter 10:0 wäre eine Enttäuschung.

Felix Amrhein bei der Damenwahl vor der Partie des 1. FC Nürnberg bei Hertha BSC.

Im Rahmen der Kooperation von Clubfans United mit Total beGlubbt hat sich Felix mit Henry vom Damenwahl-Podcast aus Berlin vor dem Spiel unterhalten. Wir fassen das Interview kurz zusammen, in voller Länge zu hören auf meinsportradio.de oder im Player am Ende des Artikels.

Die vergangene Saison der Hertha liest sich in der Tabelle so ausgeglichen wie die Ergebnisse auch waren: 10 Siege, 13 Remis, 11 Niederlagen. Nachdem man in der Vorsaison die Euro-League erreichte – was ist das Fazit der Saison 2017/18?

Enttäuschend, auch wenn es für den leidgeprüften Herthaner etwas beruhigendes hat, wenn die Saison früh in Sachen Nicht-Abstieg geklärt ist. Aber wenn man davor ständig immer etwas besser wurde und in der Vorsaison die Euro-League erreicht, denkt man sich: Hätte besser sein könne.

In der Sommervorbereitung wurde vorwiegend gegen kleine oder weniger bekannte Teams gespielt. Fällt die Einschätzung über den Leistungsstand der Hertha da schwer?

Der Begriff „Wundertüte“ fällt tatsächlich häufig in den letzten Tagen und auch der Pokal hat nicht gerade dazu beigetragen mehr Zuversicht zu verbreiten. In der Vorjahren hatte man auch immer einen ansteigenden Schwierigkeitsgrad in den Testspielen, doch diesmal ist es nicht gelungen – zum Missfallen von Pál Dárdai – einen Hochkaräter als Testspielgegner zu finden.

Der angesprochene Pokalgegner hieß Eintracht Braunschweig, mittlerweile Drittligist. Am Ende kam man weiter (2:1), aber wie zufrieden war man mit dem Auftritt?

Durchwachsen. Es gab gute Ansätze in Halbzeit 1, mit defensiv guter Struktur, aber mit Problemen auf den letzten 30 Metern. Dazu muss man wissen, dass die Hertha in einem neuen System mit Dreierkette spielt (3-4-3), was den Spielern taktisch eine Menge abfordert. Die Automatismen fehlen noch und es gibt noch viel Arbeit für die Spieler. In Halbzeit 2 ist man dann fast eingepennt und kassierte folgerichtig den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Beruhigend, dass auch andere Teams Probleme beim Einstudieren der Dreierkette haben. Auch der Club hat da seine Mühe.

Es liegt vielleicht daran, dass die meisten Spieler ab Jahrgang 1999 sind und Zeit ihres Lebens am Großfeld Viererkette spielen, was damals als der „neue heiße Scheiß“ eingeführt wurde. Das ist dann gar nicht so leicht aus den Köpfen rauszubekommen.

Ein Blick auf euren Kader und die Zu- und Abgänge. Besonders herausstechend der Abgang von Mitchell Weiser oder Neuzugang Pascal Köpke aus Aue, den viele Clubfans gerne beim FCN gesehen hätten. Wie ist deine Transferbilanz?

Weiser hat in der Rückrunde eine unterirdische Leistung nahe der Leistungsverweigerung geboten. In Top-Form eine Verstärkung für jedes Team, in der Verfassung aber keine Schwächung für die Hertha sondern eher eine Frechheit. Der andere Abgang war Julian Schieber – leider wohl eine „arme Socke“, dessen Körper die Belastung Bundesliga offenbar nicht mitmacht. Die Qualität wurde ingesamt daher gut gehalten, dazu kamen interessante Neuzugänge wie eben Köpke, der sich aber noch ordentlich strecken muss, um an Davie Selke vorbeizukommen, oder neu dazugekommen Marko Grujic, zentraler Mittelfeldspieler, eine Leihgabe vom FC Liverpool. Aber auch ein Talent namens Javairo Dilrosun von Manchester City und dazu interne Zugänge aus der eigenen Jugend, wie Dennis Jastrzembski, genannt „D.J.“, ein pfeilschneller Spieler, der den Siegtreffer im Pokal vorbereitet hat, Muhammed Kiprit oder Palko Dardai, der Sohn des Trainer. Insgesamt ein ganz solider Kader.

An die Hertha hat man in Nürnberg noch gute Erinnerungen. Nun aber kommt man in Berlin zu einer gestandenen Bundesliga-Mannschaft mit seiner jungen, fast komplett Bundesliga-unerfahrenen Mannschaft. Da ist der Club sicher nicht gerade Favorit. Was erwartet sich der Hertha-Fan von der Partie?

Alles unter 10:0 wäre eine Enttäuschung. Leider tat sich die Hertha in der Vergangenheit aber oft schwer gegen Teams, die sich auf dem Papier als schwächer dargestellt hat. Wahrscheinlich werden also beide erstmal vorsichtig anfangen und darauf achten möglichst wenig Fehler zu machen. Ein knapper Heimsieg sollte aber schon rauskommen.


Der Podcast in voller Länge

Audiolänge: 16:13 | Moderator: Felix Amrhein


Das Interview führte Felix Amrhein mit Henry vom Damenwahl-Podcast für Total beGlubbt in Zusammenarbeit mit Clubfans United am 21.8.2018. Redaktionell überarbeitet von Alexander Endl.

118 Gedanken zu „Gegnergespräch: Alles unter 10:0 wäre eine Enttäuschung.

  • Ich hoffe mal, daß es ein spannendes Spiel wird, heißt: daß wir in der Lage sind mitzuhalten. Wenn dann am Ende ein Punkt zu bejubeln wäre, fände ich das als Bundesligastart auch schon gut.
    …..

    so genug des Understatements: :mergreen:
    In Wahrheit rechne ich natürlich mit einem klaren Sieg unseres Clubs.

    2

    0
  • Ich mag den „besonderen“ Humor unserer Hauptstädter und gehe davon aus, dass wir nicht deklassiert werden.

    2

    0
  • Erste Spiele in einer beginnenden Saison sind fast wie Pokalspiele also unberechenbar, ich traue dem Club mit seiner Geschlossenheit durchaus eine Überraschung zu, zumal sie ja mit einer eingespielten homogenen Mannschaft antreten werden. 1 Punkt wäre schon ein Erfolg, ich halte das für möglich vielleicht sogar mehr. Gibt keinen Grund nicht auf Erfolg zu spielen.

    4

    4
    • Aha, und ab dem 2ten Spiel können wir dann mit klaren Ergebnissen rechnen? Wir sollten für solche Sätze ein virtuelles Phrasenschwein (paypal, Erlös geht an CU) einführen…
      Wobei der ganze Kommentar verblödelt werden kann und dennoch wäre er stimmig (ergo er ist nichtssagend):
      Ich traue dem Club mit seiner unerfahrenen Truppe keine Überraschung zu, zumal Hertha mit einer eingespielten Mannschaft antritt. 1 Punkt wäre schon ein Erfolg, ich halte aber auch eine Niederlage für realistisch. Gibt keinen Grund nicht auf Niederlage zu spielen (!)
      Also: 5 Euro bitte 😉

      11

      3
        • Und Holzmichel zahlt 20€ dann kann er es schon mal nicht für Alkohol ausgeben, für besonders inhaltsloses gepfrobfel…aber leider kennt er sich auf dem Niveau besser aus

          im übrigen Golfer sind geizig, daher zahle ich 0 🙂

          2

          15
          • Leider ist es bei dir so, dass du sehr gerne austeilst (teilweise zu Recht, teilweise für meinen Geschmack zu überzogen), aber überhaupt nicht einstecken kannst. Warum nicht mal (golferlike gönnerhaft) sagen: „Ja okay, stimmt, den Beitrag oben hätte ich mir sparen können“. Stattdessen diese verkrampft-verunglimpfende (Alkohol?!) Reaktion. Aber seis drum.

            Indes möchte ich auch mal kluk zum Samstag daherreden: Ich gehe davon aus, dass Fussball gespielt wird und es evtl. (oder auch nicht, werde mich im Nachhinein entscheiden) die ein oder andere Überraschung geben könnte! Ja-ha, hört auf meine Worte! Zum Glück hat Ishak, der 2018 noch gar keine Tore erzielt hatte (!!) – insgesamt bin ich noch nicht überzeugt, da erst 12 Tore in einer Halbsaison, davor und danach kam aber nichts – im Pokal getroffen. Aber: Pokalspiele haben keinen Wert, am Samstag werden die Uhren auf 0 gestellt (oder 12 Uhr, je nach Betrachtungsweise). Ob Ishak bundesligatauglich ist wird sich also erst noch zeigen. Selbiges gilt für den Kader und den Köllner. Bornemann könnte auch endlich mal (schleunigst!) liefern statt nur zu labern und au… [nach dem 6ten Scotch am Donnerstag um 15 Uhr auf der Tastatur eingeschlafen, außerdem ruft die Dissertation]

            12

            4
            • Genau da bescheibst du den Punkt, du glänzt eigentlich nie durch sachliche Beiträge gar Inhalte, sondern du störst dich in der Regel an Beiträgen was andere zu tun oder zu lassen haben. Auf das Selbstverständnis habe ich einfach keinen Bock. Trink einfach deinen Scotch oder erzähls deinem Nachbarn.

              2

              16
  • Ich frage mich schon, wie der Club gegen eine Defensive wie jene der Hertha eigentlich ein Tor erzielen will. Chipbälle auf Zrelak – da lachen die sich natürlich kaputt.
    Besonders schnell ist Ishak auch nicht gerade. Standards, auch das dürften die langen und kopfballstarken Spieler der Hertha mit Vergnügen rausköpfen und klären.
    Und wenn ich dann lese, dass die Hertha „pfeilschnelle“ Außen hat, in der Box dann Leute wie Ibisevic, Selke, Kalou, dann habe ich Spielszenen vor Augen, die mir nicht wirklich gefallen.

    Den großen Optimismus, den viele vor diesem Spiel haben, kann ich persönlich nicht teilen. Hier wie bei allen anderen 16 Gegnern, die auf uns zukommen, sind die Clubberer in der individuellen Klasse unterlegen. Also muss die Mannschaft kämpfen bis zum Umfallen, um vielleicht wirklich einen Punkt ergattern zu können.

    16

    7
    • Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist Dardai auch gewillt, auf 3 Abwehrspieler umzustellen, was ähnlich wie bei uns zu Anpassungsschwierigkeiten führt. Im Pokalspiel hat Braunschweig einige Lücken für Abschlüsse nutzen können. Vielleicht darf man Nürnberg zutrauen, zumindest auch zu Möglichkeiten zu kommen, das kann dann die halbe Miete sein (die andere Hälfte Kampf, Teamgeist, Glück).
      Ich versuche es wie letzte Saison mit Optimismus 🙂

      10

      0
    • Wir sind wohl der erste und einzige Aufsteiger, der es fertigbringt, eine Mannschaft in der ersten Liga aufs Feld zu schicken, die schlechter als in der Zweitligarückrunde (Möhwald) und deutlich schlechter als zum Zweitligastart (Möhwald, Teuchert, Kerk) ist. Kein Wunder, dass Köllner in seiner bekannten Manier auch versucht gegen dieses triste Bild anzukämpfen, indem er gewohntem bon mot unser Mittelfeld mit Salli, Zrelak und dem jungen Fuchs als den Mannschaftsteil benennt, „wo wir ganz stark sind“. Hoffentlich noch viel stärker als vor vollem Haus, wo wir ja lt. Köllner „immer brutal stark sind“.

      5

      15
      • Immer wieder erstaunlich, WIE wenig Vertrauen man in eine Aufstiegs-Mannschaft, in einen Aufstiegs-Trainerstab und in ein Aufstiegs-Management haben kann.

        14

        1
      • @Andre, d.h. du bist auch der Ansicht, dass sich Fußballer nicht weiterentwickeln würden, bzw. konkret, dass sich keiner unserer Spieler im Laufe der letzten Saison weiterentwickelt hat?

        6

        1
        • Doch, ich sehe schon, dass sich einige Spieler entwickelt haben, keine Frage. Dennoch sehe ich angesichts der fehlenden Kerk (verletzt), Möhwald und Teuchert trotz der positiven Entwicklung einiger Spieler insgesamt eine aktuell schwächere Mannschaft als vor 12 Monaten. Es wurde hier ja schon von einigen Kollegen der deutliche spielerische Abfall in der Rückrunde diskutiert. Und der wurde bis heute weder durch eine weitere Entwicklung des bestehenden Kaders oder durch Neuzugänge, die am Samstag auflaufen, abgestellt. D.h. auch nicht, dass wir deshalb nicht durch ein Abwehrbollwerk und einen erfolgreichen Standard in Berlin nicht gewinnen können.

          5

          10
          • Einen deutlichen spielerischen Abfall im Vergleich wozu?
            Zu Saisonbeginn war das nämlich oft noch alles andere als überzeugend, man startete zwar ergebnistechnisch gut, jedoch auch teilweise recht glücklich (man denke z.B. an die Torwartpatzer von Lautern) und erzielte auch viele Tore nach Standards.
            Und nach den Niederlagen gegen Aue und St. Pauli war das Gemotze schon wieder rießig, bevor dann das (deutlich zu hoch ausgefallene) 6:1 in Duisburg die Initialzündung gab.
            Aber auch im weiteren Verlauf der Vorrunde gab es Phasen, wo es fußballerisch nicht so toll lief.

            Und genauso war es auch in der Rückrunde, da gab es stärkere und schwächere Phase. Einen allgemeinen spielerischen Abfall habe ich aber nicht gesehen. Ganz im Gegenteil, gerade im Saisonendspurt hat man nochmal richtig aufgedreht und gegen Kiel, Braunschweig und Sandhausen einige der besten Spiele der gesamten Saison abgeliefert.

            Der Kader mag (noch) nicht so verstärkt worden sein, wie viele sich das vielleicht gewünscht hätten.
            Aber zu behaupten, die jetzige Mannschaft wäre schwächer als die vor dem letztjährigen Saisonstart, ist doch grob falsch. Dazu schätzt man die enorme Weiterentwicklung vieler Spieler viel zu gering ein. Man sollte es sich doch mal etwas genauer durch den Kopf gehen lassen:

            Behrens – Aufstieg zum Kapitän und absoluter Führungsspieler, zudem mehr Tore als in seinen bisherigen 3 Zweitligaspielzeiten zusammen

            Valentini – konnte man vorher bestenfalls als überdurchschnittlichen Zweitliga-RV bezeichnen, entwickelte sich zu einem der TOP-Außenverteidiger, so viele Assists wie in seinen 5 Zweitligaspielzeiten zuvor zusammengenommen

            Leibold – das Gros der Fans hat ihm die Rolle als linker Verteidiger nicht zugetraut, fand ihn dafür zu anfällig, wollte ihn lieber wie unter Weiler im Mittelfeld sehen. Entwickelte sich ebenfalls zu einem der TOP-Außenverteidger der Liga, defensiv stabil und mit mehr Scorern als 15/16 wo er hauptsächlich im Mittelfeld spielte

            Ishak – Von den meisten letzten Sommer schon komplett abgeschrieben, oft auch als Hauptargument für Bornemanns schlechte Transferbilanz herangezogen…

            Mühl – unter Schwarz noch völlig überfordert, mittlerweile mit unseren beiden Stamm-IV auf Augenhöhe, die Weiterentwicklung kann man auch an seiner Rolle in den U-Nationalmannschaften erkennen

            Löwen – hier dürfte sich jegliche Diskussion erübrigen

            Zudem, nachdem es dir ja ganz konkret um den Stand vor dem ersten Saisonspiel zu gehen scheint, sollte man auch erwähnen, dass Mühl zu Saisonbeginn verletzt war, Ewerton damals wie heute ausgefallen ist, und auch Erras nicht zur Verfügung stand, der aktuell aber fast schon wieder bei 100% ist.
            Lässt man solche eher kurzfristigen Sachen außen vor, dann kann man sagen, dass Kerk letzte Saison nur eine sehr sehr kleine Rolle gespielt und man deshalb kaum von einer Schwächung reden kann, wenn er nun noch nicht 100%ig fit ist – man kann aber erwarten, dass er diese Saison eine deutlich größere Rolle spielen wird als letzte.
            Möhwald wurde durch Kubo ersetzt.
            Mit Bauer eine Alternative für die Defensive, v.a. die Außenverteidigerpositionen, die sicherlich stärker als Sepsi, Garcia oder Brecko ist. Ein Knöll oder auch Palacios haben durchaus das Potenzial, den unkonstanten Teuchert zu ersetzen. Andere fallen rein qualitativ einfach nicht ins Gewicht, wie Stefaniak oder auch Werner.

            Also ich würde schon sagen, dass unser Kader besser ist als der von vor einem Jahr. Und die Mannschaft ist sogar mit Sicherheit stärker.

            25

            1
            • Sehr schöne und fundierte Zusammenfassung, Danke. Kann ich absolut unterschreiben.

              Ich würde vielleicht auch noch Petrak erwähnen, der sich von einem Phlegmatiker mit Ersatzbankpotential zu einem zuletzt konstanten und sicheren 6er entwickelt hat, den ich für absolut bundesligatauglich halte. Damals hatten wir noch den kleinen, giftigen Kammerbauer, der natürlich ein anderer Spielertyp war, aber eben auch nicht die Größe und Robustheit von Petrak hat, die wir bei Standards gut gebrauchen können. Hier haben wir vielleicht kein spielerisches Upgrade bekommen, aber auf jeden Fall ein physisches.

              8

              1
            • Wie gesagt, bin ich komplett anderer Meinung. Es ist müßig alle einzelnen Spieler durchzugehen, Behrens war übrigens 2 Jahre zuvor schon stark, ebenso Valentini und Leibold. Man ist in der Rechnung viel schneller, wenn man von der anderen Seite kommt: Salli, Zrelak und Fuchs haben nicht ansatzweise das Niveau der genannten 3. Es haben doch die jüngsten Leistungen gegen Bologna, Valladolid und Linx gezeigt, dass es trotz individueller Ebtwicklungen der Rest nicht kompensieren kann. Die besten Spiele im letzten Jahr waren m.E. in Fürth, Darmstadt und Düsseldorf – alle in der Vorrunde….

              4

              3
            • Tut mir leid, da kann ich bei vielen Punkten nicht mit. Einerseits, weil ich mit den Beurteilungen nicht übereinstimme, andererseits, weil ich die Vermischung von Kaderstruktur und individueller Weiterentwicklung für etwas irritierend halte. Selbstverständlich entwickeln sich gerade junge Spieler wie Mühl und Löwen mit einem Jahr Spielpraxis deutlich weiter – das galt allerdings auch für Sabiri, Kammerbauer und Teuchert, bei denen diese Fortschritte ebenfalls zu sehen waren und die bis heute nicht ersetzt wurden.

              Für mich ist Behrens seit Jahren ein unumstrittener Führungsspieler, war es schon bei Darmstadt und gerade deswegen hat man ihn damals auch geholt. Allerdings war er lange im defensiven Mittelfeld zuhause, so offensiv positioniert wie in der letzten Saison war er in seiner ganzen Karriere noch nicht – was seine Torausbeute zum Teil erklärt. Ob sich das wiederholen lässt, wissen wir alle nicht – die Verpflichtung von Kubo lässt mich aber eher auf „nein“ tippen.

              Warum? Weil ich mir anhand dessen was Kubo bisher gespielt hat schwer tue mir ihn als 1:1-Ersatz für Möhwald vorzustellen. Der Japaner war bisher als hängende Spitze/sehr offensiver Mittelfeldspieler unterwegs, Möhwald hingegen ist ein klassischer zentraler Mittelfeldspieler, der letzte Saison oftmals der tiefste Mittelfeldmann im Spielaufbau war und die höhere Positionierung von Behrens und Löwen erst ermöglicht hat. Wenn Kubo nun abgesichert werden muss, wird beides wohl nicht mehr möglich sein. Die Frage für mich ist also, wie wir mit Kubo überhaupt spielen wollen? Löwen wieder am Flügel? Behrens und Löwen auf einer Doppelsechs? Für mich ist da taktisch noch vieles unklar.

              Valentinis Statistik erklärt sich in meinen Augen dadurch, dass er durch Kerks Verletzung zum Standards-Schützen wurde, eine Position die er bei seinen bisherigen Vereinen nicht in dieser Form ausgefüllt hat. Zu Leibold kann ich nicht viel sagen, den habe ich immer als Linksverteidiger gesehen (hat seine ganze Karriere über ja auch nichts anderes gespielt).

              Die einzig wirkliche Überraschung ist in meinen Augen Ishak. Dem habe ich zwar zugestanden, dass er sich besser präsentiert wenn er mal fit ist (war er ja die ganze vorletzte Rückrunde nicht), aber dessen Leistung und Präsenz kam für mich absolut überraschend. Sicher meine größte Fehleinschätzung in den letzten Jahren.

              Bei Kerk bin ich weiterhin skeptisch, seine Saison in Kaiserslautern nach seiner Verletzung war katastrophal und ein Achillessehnenriss ist noch eine Nummer schlimmer… Den sehe ich maximal als Bonus, aber nicht als Spieler auf den man heuer tatsächlich bauen kann.

              Auf den Außenpositionen hatten wir letztes Jahr, zusätzlich zu einem zu Beginn fitten Kerk, Sabiri („ersetzt“ durch Leihe von Werner), Teuchert, Gislason („ersetzt“ durch Leihe von Stefaniak) und Hufnagel. Gekommen ist Palacios. Statt auf der Tribüne findet sich Salli jetzt in der Startelf – aber nicht, weil er sich großartig verbessert hätte.

              Bauer halte ich selbstverständlich für besser als Brecko, aber trotzdem sehe ich uns nach den Abgängen von Brecko, Sepsi und Garcia gerade links hinten extrem schwach besetzt. Ob Lippert je wieder Profi-Fußball spielen wird wissen wir nicht, Rhein, der in der Vorbereitung dort gespielt hat, ist körperlich wohl noch nicht so weit um das in der Bundesliga spielen zu können (Aussage von Flo im Podcast).

              Stand heute sind wir im Tor, rechts hinten und im Sturm (mit Knöll haben wir jetzt zumindest wieder einen Backup für Ishak, der uns seit dem Winter gefehlt hat) besser besetzt als im letzten Jahr, während die Flügel noch dürftiger besetzt sind, im Mittelfeld die Breite fehlt (Kammerbauer) und die ganze linke Seite im Grunde einzig und allein durch Leibold besetzt wird.

              Die erste Elf ist ohne Verletzungen wettbewerbsfähig, davon bin ich überzeugt, aber bei uns darf viel weniger passieren als bei anderen Vereinen. Ich sehe keinen anderen derart dünn besetzten Kader.

              Und um eines klarzustellen: Es geht nicht darum uns schlecht zu reden – die Startformationen der anderen Vereine die im unteren Tabellendrittel zu erwarten sind, halte ich jetzt nicht bedeutend viel stärker als uns. Die Chance auf den Klassenerhalt ist durchaus vorhanden, gerade weil ich viele Typen in unserer Mannschaft richtig gut finde und die alle wissen wo sie herkommen und dass es nur gegen den Abstieg geht.

              10

              3
              • zu Kerk: Köllner sagte in der PK, dass er eher noch 5 Monate als 5 Wochen brauchen würde.

                0

                0
            • Ein Aspekt daß die Mannschaft dieses Jahr stärker ist sollte auch sein, daß Köllner nun schon 1,5 Jahr die Mannschaft führt und die Mannschaft bzw. jeder Spieler sein Spielidee und die Automatismen kennt. Richtig ist aber, wie hier schon erwähnt wurde, viele Verletzungen dürfen mit dem Kader nicht passieren im Lauf der Saison. Die Außenbahnen sind zu dünn besetzt, aber vielleicht kommt da ja noch kurz vor Transferschluß, ich bin eignetlich sicher, das ist halt ein Poker bis zum Ende.

              1

              1
              • Ich denke auch, dass da noch was passiert. Ob das dann politische Panikaktionen oder tatsächlich die bessere Qualität fürs gleiche Budget ist als wenn man vor 6 Wochen agiert hätte, wird man sehen. Mein Punkt galt dem Saisonstart. Bornemanns Transferstrategie ist legitim – sie macht jedoch am Ende nur Sinn, wenn der bestehende Kader zu Beginn nicht zu viele Punkte lässt, die die „3-4 Verstärkungen“ dann ja im Saisonrest mindestens wieder kompensieren müssten.

                2

                0
  • will ich noch hinzufügen, in dem Interview von Mia san mia rot weiß (FC Bayern) glaube mit Florian war das stellt dere Gastgeber hinterher fest, irgendwie trauen die eigenen Fans dem Club weniger zu als außenstehende Fußball Fans oder anderer Vereine. (der Interview Gastgeber FCB Blogger sieht den Club auf Platz 14 am Ende der Saison, Florian sprach schon von einem Wunder wenn wir drin blieben) ..und da sind wir wieder bei dem fränkischen Phänomen oder kennen wir nur unseren Verein besser? 🙂

    3

    0
    • Die anderen Vereine oder Fans kennen einfach nur die Bundesliga besser 🙂

      4

      0
  • Letztes Mal, erster Spieltag Hertha-FCN, der Club kam als Aufsteiger und gewann mit 1:0 ziemlich ungefährdet, mit ein paar Wacklern, aber insgesamt solide.
    Warum nicht:auf ein Neues
    (6.8.2011)

    5

    0
      • Ja ich werde da sein.Meine Kamera steht Höhe 5 Meterraum neben dem Tor, auf der Seite der Haupttribüne vor der Hertha Kurve- das ist dann hoffentlich der einzige Wehrmutstropfen.
        Da stand ich auch beim besagten 1:0 Auswärtssieg-ich nehm das mal als gutes Ohmen

        0

        0
          • in Gänze lautet das Zitat von Plattenhardt: „Oh, menno, ich hatte ihn doch schon geklärt, mist…!“

            0

            0
  • Schutzverband Nuernberger Bratwuerste e.V neuer Partner—–Uli Hoeneß Würstchen unterstuetzen uns ?
    Da muss ich aber meinen Senft dazugeben….Nein Danke !

    0

    1
    • Naja, beliefert werden wir ja immer noch vom Kupfer.

      Allerdings kommen ab dieser Saison die Bratwürste in der Allianz-Arena aus Nürnberg…

      2

      0
  • Heute vor 55 Jahren startete die erste Bundesligasaison. In Berlin trafen sich Hertha BSC und der 1.FCN.

    Wabra (1) – Derbfuß (3), Ferschl (2) – Gettinger (2), Wenauer (1), Reisch (1) – Morlock (2), H. Müller (2) –
    Flachenecker (3), Strehl (1), Albrecht (2)
    Trainer: Widmayer

    Trotz der herrausragenden Noten reichte es nur zu einem 1:1, die Führung durch Morlock (41.), glich Schimmöller in der 59. per Handelfmeter aus.

    2

    0
    • Und auf Seiten der Berliner spielte 1963-66 ein beinharter Verteidiger namens Otto Rehhagel, frisch von Rot-Weiss Essen gewechselt.
      Klaus und ich werden vor Ort für den 3:1 Auswärtssieg alles geben!

      4

      0
      • Erfahre gerade – 1430 Stadionterrassen – Jesse-Owensallee. Ich halt die Augen offen.

        0

        0
  • Persönliches (Ha! Und auch wenn’s vielleicht keiner wissen will): Werde auch im Stadion sein und die Aufregung steigt so langsam an, die Vorfreude wird größer. Meine Clubaffenliebe ist wieder total ausgebrochen. Endlich.

    Will ich jetzt noch über Siegchancen nachdenken…neee…muss ich realistisch oder skeptisch sein…nee…wozu? Die Hertha wird uns unterschätzen, ihr neues System wird nicht funktionieren, die werden haarsträubende Fehler machen, und wir werden das Spiel gewinnen.

    So wird’s sein. Basta! Mensch, endlich wieder Bundesliga! Und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder…(vollkommen falsch und schräg vor mich hinsummend)

    7

    1
  • so, im ZDF-Trailer ist das FCN-Logo schön mittig platziert.
    Ehre, wem Ehre gebührt.

    4

    1
  • Es macht schon nachdenklich zu sehen, wie schnell ein wichtiger Spieler weggegrätscht wird siehe Coman heute abend und Bayern bringt dafür dann einen Robben. Mag gar nicht dran denken wenn bei uns Behrens oder Ishak schnell mal verletzt weggegrätscht werden. Aus unserer ersten Elf kann man eigentlich gar keinen Spieler gleichwertig ersetzen.

    7

    3
    • Da hast Recht. Hoffentlich kommt da kein Verein auf dumme Gedanken … (vgl. Ramos vs. Sallah)
      Wieder unfassbar wie Bayern durch einen unberechtigten Elfmeter bevorzugt wird. Das sollte doch in Zeiten des VR der Vergangenheit angehören, aber nein.

      6

      1
  • Na, ob wir wirklich vom Videobeweis profitieren werden, glaube ich ja noch nicht.

    1

    0
    • Stimmt, Du hast recht. Aber diesmal waren wir selbst schuld :mrgreen:

      1

      0
  • Den Elfmeter muss man nicht geben, aber so ungeschickt wie Nordveit den Zweikampf führt, sofort nach unten geht und grätscht muss er sich auch an die eigene Nase fassen, dass es Elfmeter gibt. Das Spiel macht Lust auf das Bundesligwochenende und unseren ersten Auswärtssieg 🙂

    2

    5
    • Die Szene macht mir persönlich auf alles Lust außer auf Bundesliga schauen. Retrospektive ohne VAR: der Schiri pfeift Elfer, 90% schimpfen auf Ribéry, es wird im Nachgang verwandelt und der Fisch ist geputzt. Zweite Variante: der Schiri gibt Gelb wegen Schwalbe und 90% (inkl. vernünftiger Bayern Fans) nicken anerkennend.
      Das heute empfand ich für mich gesehen wirklich als Werbung, allem (außer Clubspielen aus Fan-Dasein) fernzubleiben.

      … hat bei Ribérys Auswechslung jemand die Coca-Cola Kühlbox an der Bayern Bank bemerkt…?

      5

      1
      • Ribery hat das in weltklasse Manier gemacht wie er aus vollem Lauf den Ball innen über den grätschenden Nordveit lupft der genauso ohne Rücksicht auf Verluste aus vollem Lauf in die Grätsche springt so wie Schulz auf der anderen Seite der dabei Comans Knöchel erneut zertreten hat (und dafür noch nichtmal Gelb bekam) Selbst schuld von Nordveit auf dem Nivea,u das man erwartet einfach dumm verteidigt. .. Ribery hebt ab ja und wo soll er denn hin aus vollem Lauf als über den sitzenden Spieler versuchen drüber zu springen? Wäre er stehen geblieben wäre Nordveit in seine Beine gerauscht da hätte er sich gleich wie Coman abtransportieren lassen können. Selbst schuld Hoffenheim. Und ja so Spieler wie Coman tun mir leid, weil ich feinen Fußball mag, die sind nur auf seine Knochen gegangen ohne Rücksicht auf eine schwere Verletzung nach seiner Geneseung. Er war vor seinem Abtransport schon der meist gefoulte Spieler am Platz.

        5

        10
        • Sorry, das ist eine Schwalbe sonst nix mMn. Kann deinen Ausführungen null folgen. Der hätte Ribery überhaupt nicht getroffen. Weiß nicht wie du darauf kommst. Der liegt nur da und macht sich auch noch klein. Ein absoluter Witz die Entscheidung. Und dann das Handtor zurückzunehmen war fast genauso witzlos. Grottenschlechte Schirileistung mMn.

          Nochmal der „Elfmeter“ zum anschauen:

          https://mobile.twitter.com/TheWeiglRole/status/1033086714108096515

          7

          1
          • Jetzt stell dir den Zweikampf mal vor wenn Nordveit nicht runter gegangen wäre in die Grätsche, da hätte er viel mehr Chancen gehabt an den Ball zu kommen und wäre auch nicht so easy überlupft worden. Dumm verteidigt, selbst schuld.

            3

            6
            • Für dumm verteidigt sollte es aber keine Elfmeter geben. Schwalbe sonst nix. Der hebt ja auch noch theatralisch die Arme. Aber da kommen wir nicht mehr zusammen wie mir scheint.

              0

              0
              • Ob man Elfmeter pfeift ist das eine, aber wo soll Ribery denn hin er muß doch über ihn springen? ..Macht ja nix wenn wir da nicht zusammen kommen 🙂

                1

                0
          • Auch nach mehrmaligem Anschauen bin ich unschlüssig. Ungestüm verteidigt, aber Ribéry stoppt leicht ab, und nach dem Lupfer kann man regelrecht hören, wie er „merci“ murmelt und abfliegt. Tendenz also Schwalbe und ich bin froh, dass ich kein Schiri bin.

            2

            0
            • Seh ich genauso. Einmal mehr kann letztlich nur der Gefoulte(?) selbst wirklich wissen, ob das ein Elfer war oder nicht. Ob er wirklich keine andere Chance hatte als abspringen zu müssen. Ob er wirklich keine andere Chance hatte als nach dem Abspringen hinfallen zu müssen. Vor allem bei Letzterem glaube ich das eigentlich nicht. Aber selbst wenn er locker auf den Beinen bleiben hätte können, bliebe die Frage offen, ob das dann nicht dennoch für einen Elfer gereicht hätte. Was ich auch eher nicht glaube..

              0

              1
              • Ergänzung: mit dem Hinfallen zwingt er den Schiri zwingend in die Entscheidung ‚Gelb für Schwalbe oder Elfer‘. Und da glaube ich, war dem Schiri der Schritt zu Gelb etwas zu weit. Das wäre dann das, was man gemeinhin als besonders ‚clever‘ bezeichnet. Aber wie gesagt: wissen wird das allenfalls Ribéry selbst.

                0

                0
  • Wer das hören will … die PK von Pal Dardai vor dem Spiel gegen den Club.

    0

    1
  • Ich lege mich fest. Never Elfmeter, aber ich bin eh für in dubio pro Verteidigo oder defenseo 😉

    0

    0
    • Bitte beachten die reale Szene lief etwas schneller ab als das GIF oben. Strittig ist ok aber dennoch würde mich mal von allen die so sicher sind, das war kein Elfmeter wissen, wo Ribery denn hin soll NACHDEM er den grätschenden Spieler clever überlupft hat?

      … Was soll Ribery denn machen damit das keine „Schwalbe“ ist. Wie gesagt alles in hoher Geschwindigkeit! ..Ich nehme mal an dazu kommen hier keine Antworten..

      0

      0
      • Ich bin erstaunt, wie viele Menschen über Bayernspiele diskutieren. Für mich sind das die uninteressantesten Spiele überhaupt

        7

        0
        • Wir diskutieren über Fußball es ist doch egal ob Bayern oder Hamburg über eine Szene zum Thema VAR da werden wir ziemlich sicher in 5h noch mehr zu diskutieren haben. 😮

          2

          0
        • Wir benutzen die Bayern doch nur, um uns in den „des reechd mi auf!“-Modus für später einzugrooven!😉
          Schönen Gruß an die CU-Abordnung, die auf dem Weg nach Berlin ist, der Mecker-Oppa groovt sich offenbar auch schon ein, wenn auch anders 👍🏼🍻

          1

          0
      • Unterstellen wir Ribéry mal generös, dass es ihm beim Hinfallen allein darum ging, den Gegner nicht versehentlich zu treten oder gar auf ihn zu springen.

        0

        0
      • Im GIF sieht es für mich so aus, als ob er noch rechts oder links vorbei gekonnt hätte, dann aber lieber die Elfer-Einladung angenommen hat und nach dem Lupfer halt nur noch „ab durch die Mitte“ möglich war. Aber das GIF kann natürlich täuschen.

        0

        0
      • Ich weiß auch nicht wo er hin soll, aber mich nerven halt solche Elfmeter immens, da der Verteidiger generell schon beim Zweikampf im Strafraum oft der blöde ist und wenn der Angreifer dann schlicht nur einfädelt, also meiner Meinung nach kein aktives Foul passiert, der Strafstoß schnell gepfiffen ist. Für mich ist das ein harter aber normaler Zweikampf aber da bin ich generell auf Seite der Defensivakteure

        1

        0
  • Im ICE nach Berlin, kurz vor Halle, das zweite Fischer aus Greuth ist geleert, der Zug wohl zu einem Drittel mit Clunfans bevölkert. Der Schwager kontrolliert seine Augenlider von Innen, meine Frisur hält noch, aber jetzt muss ich auf Bordbier umsteigen. Das ist schwierig, muss aber sein.

    0

    0
    • Diese Art der Spielvorbereitung, gerade bei langen Auswärtsfahrten, erklärt die Diskrepanz bei der Spielbeurteil von Fans, die das Spiel im Stadion erlebt haben und denen, die es nur vorm TV erlebt haben.
      Viel Spaß und gutes Ankommen

      6

      0
    • Euch kann man auch nicht alleine fahren lassen. 2. Klasse, Bier aus Greuth, DerTrainer schläft. Wahrscheinlich hast Du auch noch ne lange Unterbuchse und Deinen grünen Lieblingspullunder an.
      Die Sorgen um die Kinder hören für einen glaube ich nie auf…

      2

      0
    • Hoffentlich hat das Bordrestaurant ausreichend Vorrat disponiert. Ich muss leider bis 16 Uhr arbeiten und werde mir dann die 2.Hz. in einer großen Sportsbar um die Ecke ansehen, nachdem ja in der Sommerpause der Loisl seinen „LOISL“, das Wohnzimmer aller Würzburger Clubfans , zumachen musste.
      Gute Ankuft und keine Rückreise ohne Punkt.

      0

      0
  • Kerki ist wohl noch länger nicht als der Leistungsträger einsetzbar, als der er für uns so wichtig wäre. Immerhin, Kubo ist da.

    Aber wollte Bornemann nicht bis zum ersten Spiel noch weitere echte erfahrene Verstärkungen präsentieren? Nicht, um Nachweise seiner Tätigkeit zu bieten. Sondern weil er sich nach eigener Aussage deren Notwendigkeit bewusst war. Wo bleiben diese? Sind Namen im Gespräch?

    2

    1
  • Es kribbelt…noch 2 Stunden, freu mich wie Bolle – egal, wie das Spiel ausgeht

    0

    0
  • Hab gerade die Krönung bei Sky gesehen: Ingolstadt schießt den 1:1 Ausgleich. Kommentar vom Sky-Reporter: „Ich habe keinen Anstoß nach dem Tor gesehen, demnach kann der Treffer nicht zählen, der Treffer zählt nicht!“ Das Spiel läuft weiter, natürlich 1:1. Wahrscheinlich wird der Reporter das richtige Ergebnis erst in den nächsten Tagen mitbekommen.

    0

    0
    • Wer soll sonst die linke Außenbahn spielen? … letztes Jahr hatten wir wenigstens noch die Option Werner oder Stefaniak.

      1

      9
      • Herbertgerbert. Er sieht zwar aus wie Hans Kalb zu Karriereende, aber selbst ihn halte ich für effizienter.

        9

        2
  • Kubo in der Startelf Löwen auf der Bank..

    finde ich eine erste Überraschung.

    1

    1
  • prima: club radio jetzt auch von auswärts….
    auf eine spannende und erfolgreiche saison !!!
    toi, toi, toi

    1

    0
  • Solide Anfangsphase.
    Nicht aufregend, aber ganz ok für einen Aufsteiger.

    0

    0
    • Der Club kommt immer besser ins Spiel…gefällt mir sehr gut!

      0

      0
  • Bisher ist das durchaus auf Augenhöhe. Meine Clubbrille sieht uns sogar ein wenig Feldüberlegen.

    Nützt aber nix….

    1

    0
    • Immerhin kann der Relegationsplatz augenblicklich noch gehalten werden! :mrgreen:

      6

      0
      • Zweckoptimismus? Lach..
        Zugegeben, schlecht spielen die unseren nicht. Aber von Offensive oder gar Druck ist eben nichts zu sehen.
        Und das wird (mit Verlaub) nicht reichen. Da bin ich Realist.

        4

        2
        • Ja, möglicherweise reicht das heute nicht. Aber es ist ja auch Neuland. Ich setze auf den Lernprozess

          2

          0
  • Wenn nach einem konzentrierten Anfang nichts mehr kommt, dann liegt man halt zurück zur Halbzeit.
    Ishak schießt drüber – mehr Torchancen gab es nicht. Das ist zu wenig.

    4

    0
  • Ich finde das ist bisher ein ordentlicher Auftritt, mit den zu erwartenden Defiziten. Es fehlt trotz überraschend hohem Ballbesitz die Durchschlagskraft, und jeder kleine Fehler defensiv wird bestraft. Allerdings muss man bei dem Tor auch mal sagen, das die Hertha eben Außenstürmer hat, die mal ein Eins gegen Eins Richtung Tor suchen und auch gewinnen. Das ist bei uns(noch) nicht der Fall. Positiv: Die Jungs sind nach dem Treffer nicht nervös geworden. Wir sind noch im Spiel. Auf gehts für HZ 2.

    5

    0
    • Das war kein „kleiner“ Fehler beim Gegentor.
      Wenn sich Leibold schon vernaschen lässt, dann darf man Ibisevic trotzdem in der Mitte nicht so alleine lassen.
      Hast aber recht: Verloren ist noch nix.

      3

      0
    • Ich sehe zumindest einen Außenstürmer (beim Club), der hin und wieder für Gefahr sorgt.

      1

      2
  • Spruch des Tages auf sky: Salli gewinnt auch diesen Zweikampf nicht. Und täglich grüßt das Murmeltier.

    11

    0
    • Gucke die live streams sowohl TV und ticker, einstimmige Reaktion, wir haben bis zur Auswechslung wieder mit 10 Mann gespielt. Nun sind wir 11.
      Schade, so ist die Begegnung sehr ausgeglichen, aber wir haben halt keine wirkliche Offensive.
      Wird sehr schwer diese Saison, wir werden selten hoch verlieren, aber das Spiel zeigt, so eine richtige Chance???
      Na ja wird scho wärn!

      6

      0
    • Kicker-Ticker:
      „Ob Köllner bald reagiert und frische Offensivkräfte bringt? Vor allem Salli agiert im zweiten Durchgang sehr unglücklich.“
      Hat er zum Glück inzwischen!

      9

      0
  • Auf jetzt, die Hertha bietet uns doch was an, da geht noch was.

    1

    0
    • Ja der Herth geht die Luft aus ! Bisher haben wir uns nur warm gespielt. Etz pack mers

      0

      0
    • Hertha geht die Luft aus ! Bisher haben wir uns nur warm gespielt.
      Etz pach mers

      0

      0
  • Schööön, da ist es wieder: das original Clubgefühl, seit heute aber eine Liga höher…

    6

    0
  • Na gut, ich wollte es mir heute verkneifen, aber es hilft nur Bier.

    1

    0
  • Und schon habbich mein „des reechd mi auf“😡 Mensch, Ishak, mou des denn sei?!?

    3

    4
  • Ja mei,

    es ist wie es ist.
    Wäre verdient gewesen, aber wir müssen uns wohl damit abfinden.

    1

    0
  • Schade! Der erste verschenkte Punkt der Saison. Da war mehr drin.

    5

    0
    • Und etwaige Euphorie und Zuschauer wurden gleich mitversenkt.
      Aber dem erfahrenen Cluberer, dem macht das nix aus!
      Na ja, find ich trotzdem blöd, sad so sad!
      Kann nur besser werden, aber bitte keinen Salli mehr.

      7

      0
    • Ach komm, nur gestrichen voll, wenn man sofort Wunderdinge erwartet. Ist halt blöd gelaufen. sind nicht die ersten, denen das passiert ist, und nicht die letzten. Gute Stimmung bis nächste Woche behalten und auf drei Punkte gegen Mainz hoffen, das ist der Ansatz!

      11

      1
      • Zumal immerhin Freiburg und Hoffenheim hinter uns sind und wir morgen womöglich nicht mehr am Relegationsplatz…

        4

        0
      • Zitat Tomcat07:

        „…wenn man sofort Wunderdinge erwartet“

        Danke für den Hinweis. Ich hatte glatt vergessen, dass es ein „Wunderding“ ist, wenn unsere Mannschaft einen Elfmeter verwandelt.

        5

        2
  • Eine rundum damliche und vollkommen unnötige Niederlage gegen einen durchaus bezwingbaren Gegner.
    Gegen Mainz muss deutlich mehr Biss her.

    6

    2
  • Schlechd hams nid gschbuelld. As neggsde Mol bidde glei ohne Salli un di Elfa fasenngn.

    6

    2
  • Naja, immerhin Schalke und Hoffenheim als Tabellennachbarn drüber und drunter; wer das vor der Saison prophezeit hätte, wäre wohl belächelt worden! :mrgreen:

    8

    2
  • Jetzt wird es schwer, um die Meisterschaft mitzuspielen. Die Bayern sind schon 3 Punkte voraus.

    6

    2
    • A wa, die holen wir am letzten Spieltag in Freiburg auf!

      0

      0
  • Ishak bitte Tore aus dem Spiel schießen. Elfer sollte jemand anderes übernehmen. :mrgreen:
    Ansonsten: ich finde unsere Mannschaft durchaus wettbewerbsfähig.
    Schade um den verlorenen Punkt.

    7

    1
    • Ich hatte gleich ein schlechtes Gefühl mit Ishak. Schon sein letzter ging nur durch Glück und Nachschuss rein, weil er zu schlecht geschossen war. Ich hätte ihn nicht schießen lassen….

      Schade, dass der Käptn schon draußen war. Warum eigentlich?

      0

      0
  • Gefälliges Spiel aber spannend wurde es halt nie.Offensiv zu schwach um öfter für Gefahr zu sorgen.Defensiv allerdings , bis auf das Gegentor, auch nicht in Verlegenheit gebracht worden.Unentschieden wäre gerecht gewesen, der Elfmeter aber zu unplatziert.Eventuell war die Zeit zu lang, die Ishak hat um nachzudenken, bis der Vodeobeweis entschieden war.
    Bauer und Kubo sind Verstärkungen. Knöll dürfte zu kurz ran um ihn richtig beurteilen zu können.

    3

    0
  • Auf der Liste der schlechtesten Clubelfer bekam dieser, nachdem die ersten drei Plätze historisch durch Pinola besetzt sind, den vierten Platz. Nicht platziert und ohne Geschwindigkeit oder Druck, das war gar nix.
    Nachdem Salli schon keinen einzigen Zweikampf gewann, war die Bürde dann am Ende zu hoch, um auf Augenhöhe den verdienten Punkt mitnehmen zu können. Sehr Schade.
    Hoffentlich fehlt uns dieser blöde Punkt am Ende der Saison nicht.
    Berliner Kindl, ein Kackbier. Gibt aber nix anderes. Immerhin ist der Albrecht Dürer Flughafen nicht für die Katz.

    4

    2
  • Der Heim ICE mit 95% Clubfans kommt zu folgenden Resümee:
    1. Der Salli hätt den 11er gemacht! Sicher!
    2. Nachdem Ronaldo wech von Real ist, hau mer die wech!
    3. Pssst, wir sitzen im Ruhebereich!
    4. Der ICE wird in Bitterfeld geteilt! Simmer richtig!?
    5. Hat kanner a Samsung Ladekabel?

    Die Situation ist am Eskalieren. Im nächsten Bahnhof rechne ich mit SJR, SAR, SRT, dings-Einsatz.

    1

    0

Kommentare sind geschlossen.