Spätes Tor in Tipico

„Weer hoddn die Flanggn gschloong?“

„Da Baua.“

„Woo flanggdn deer hie? Doo woor doch kaana. Denn Boll leechi zerigg. Doo woorn zwaa gschdandn.“

„Konn bassiern. Basierd aa bai di Baian.“

„Woor a guuda Ongriff. Obba di Flanggn woor Bedsirgsliecha.“

„Weer issn der Glaane doo? Deer glaa Schwaddse?“

„Missidschaan.“

„Deer schbilldsi ja sellba an Gnoodn nai die Baa.“

„Obba schnell issa. Und middm Boll umgeh konna aa. Deer iss scho a Agdievbossdn.“

„Deer schwandsdma zu vill.“

„Obba die halldn scho guud mied haid. Häddi nedd gedochd, dass die soo guud miedhalldn.“

„Die senn soggor iebaleeng. Iss a schdorga Aufdridd. A Door missad halld falln. A Door braungma.“

„Woo hoddn da Kellna sai Brilln hie? Deer hodd doch grood nuch a Brilln draufghabbd. Sichdn deer iewahabbds woss?“

„Doo rengds fai gschaid. Doo meechadi fai nedd midd korzn Huusn draußn rummlaafm.“

„Horch Chef, bringsdma nuch a Heefe?“

„Aus’m Kühlschrank?“

„A kollds, fraili.“

„Woss, na Gnell dudda raus? Worumm duddn deer…“

„Naa, dess Gloos kossd doolossn. Bringma nuur die Flaschn. Iech schenggsma selba ai.“

„…na Gnell raus?

„Deer wärd halld ferdich saa. Schood, dassa blooß na Bfossdn gedroffm hodd. Schood dofier.“

„Schauma mool, woss da Zrellagg bringd. Deer hodd, glaabi, nuch nie inn da Bundesliecha gschbilld. Iss, glaabi, sai ärschda Aisodds.“

„Iech häddna Kuubo raus. Deer hodd doch nix gebrochd.“

„Odda na Missidschaan. Deer schwandsdma zu vill. Deer schbilldsi doch sellba ann Gnoodn nai di Haggsn.“

„Door! Door!“

„Sauba! A saubara Kubbfboll! Vadiend! Vellich vadiend!“

„Woor a schdorge Flangng. Vo weem woor n die Flanggn?“

„Vo deem, woo duu grood ausweggsln wolldsd.“

„Schdorgs Door. Sauba rausgschbilld. Und da Zrellagg machdna nai. Doo hodda guud aigweggsld, da Kellna.“

„Ohne Brilln. Ohne Brilln hodda guud aigweggsld.“

„Iss a schdorge Laisdung haid. Häddi nedd gedochd, dass die haid soo schdorg schbilln.“

„Häddi aa nedd gedochd, dass die haid gwinna.“

„Jaa, jaa, woor scho a Fraischdooß. Komma scho bfaifm.“

„Wie haaßd deer schnell widda, deer Jabaana, woo si grood middm Missidschaan undahälld? Deer hodd doch aa amoll baim Glubb gschbilld.“

„Haseebe.“

„Weer bai uns scho olles gschbilld hodd. Doo kennasd a gschaide Monnschoffd zammschdelln. A Drimma Monnschoffd kennasd doo zammschdelln.“

„Gehd dess nedd waida? Machng die edsad Kaffeegladsch?“

„In welcha Schbrooch wärndn die sich undahalldn?“

„Englisch wohrschainli.“

„Fraili auf Englisch. Die senn doch olle indanadsionool haidsadooch. Als Broofi kummsd scho vill rumm haidsadooch. Aamoll in deem Land, dann widda gands wooannasch.“

„Doo mussd scho flexiebl saa. Aa midda Schbrooch mussd doo flexiebl saa.“

„Wie lang issn nuch? Dess muss doch ball aussaa.“

„Vier Minuddn Noochschbilldsaid.“

„Schdorga Aufdridd. Häddi nedd gedochd, dassma dess Schbill gwinna. Subba Sach. Dahaam mussd halld gwinna. Wenndsd dahaam gwinndsd, konnda nedd vill bassiern.“

„Elf Bungde noochm naindn Schbilldooch. Dess bassd.“

„Fraili, dess bassd. Midd deem Schnidd missads omm Ennd langa, midd deem Schnidd langds.“

„Dahaam mussd halld gwinna. Wenndsd dahaam gwinndsd, bissd im Soll.“

„Warum pfeift’n das Arschloch nicht ab?“, sagte ich und nahm meinen Mantel und ging nach draußen. Ich steckte die Zigarette an und schaute durch die Glasfront auf den Bildschirm. Spieler in weißen Trikots und weißen Hosen umarmten sich, klatschten sich ab, reckten Fäuste in die Luft, feixten zähnefletschend. Ich ging zum Auto. Auf halbem Weg bemerkte ich, dass ich den Regenschirm in der Bar vergessen hatte.

[Zum Spiel: klick, klick, klick.]

8 Gedanken zu „Spätes Tor in Tipico

  • Tipico hat sich mit Frankfurt zusammen sicherlich gefreut-bei den Quoten für einen Heimsieg…

    0

    0
    Antwort
    • Tipico ist es völlig egal, wie das ausgeht, die machen ihren Schnitt unabhängig vom Ergebnis.

      0

      0
      Antwort
  • fraili ! sehr schön geschrieben der text und des wort !

    so allgemein:
    des bild mitm glas, ob halbvoll oder halbleer
    is hald immer die frage…
    für mich is es nachm frankfurt spiel halbvoll!
    ( war aber auch kurz sauer nach dem last-minute gegentor, trotzdem war für mich das spiel das bisher beste in der saison…- mögen weitere folgen, mit 3 punkten am ende)

    so speziell:
    rostock wird ne harte nuss.
    wohrschainli!

    1

    0
    Antwort
  • Stammt das Bild von der Originalkneipe der Tresengeschichten? Die Sky-Sportsbar am Ring beim ZOH in Bayreuth?
    Dann war ich da vorletzte Saison zu einigen Montagsspielen dort und frag mich jetzt, welcher der Krauterer /Meckeropas dort das Vorbild von Alfred ist 😉

    0

    0
    Antwort
    • @BeaKaRa

      Ich möchte die genaue Lage der Lokalität aus Gründen der Diskretion nicht verraten. Aber du scheinst ja Bescheid zu wissen…

      Die Bar, wo ich gestern wegen fehlenden EuroSport-Abos das Spiel sah, ist nicht die Kneipe, in der die Alfred-Geschichten spielen. Alfred war gestern nicht zugegen, wohl aber eine Reihe von FCN-Interessierten/Fans, die den gleichen Dialekt sprachen. Die „Stimmen zum Spiel“ sind im Wesentlichen originalgetreu, vielleicht ein bisschen umarrangiert. Es stimmt auch, dass ich, als man sich schon gegenseitig zum Sieg gratulierte, von Nervosität und Angst getrieben rausging, um eine zu rauchen…

      3

      0
      Antwort
  • Ich stand in Stuttgart mal zur Nachspielzeit bei Regen außen eine rauchen, da fiel das 3:3. Direkt zur U-Bahn ohne ein Wort des Abschieds. Am Montag auf Arbeit hat mir mein Stuttgarter Kollege dann auf die Schulter geklopft und gesagt, in der Situation hat er meine Rechnung gerne bezahlt. Hat er bis heute nicht angenommen, das Geld. Super Typ.

    Daran musste ich am Sonntag schmerzlich denken.

    0

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.