8 Gedanken zu „Am Container

  • Da hat der Graffiti-Schmierer aber nicht nachgedacht: Erstens ist der Club viel zu groß, um in den Container geschweige denn durch die Einschuböffnung zu passen. Zweitens ist er nicht recycelbar, sondern in allem einmalig. Und drittens braucht er nicht weg; denn er gehört zu jedem anständigen Haushalt 365 Tage im Jahr und alle Jahre wieder.

    12

    0
    Antwort
  • Sätestens seit letztem Spieltag steht für mich bombenfest, dass wir sofort wieder absteigen werden. Die 1. Liga erweist sich wie befürchtet für unseren Billigst-Kader als mindestens 1 Nummer zu groß. Auch wenn wir in der Tabelle noch nicht komplett abgeschlagen sind, sind die Darbietungen unserer Jungs zu eindeutig nicht ausreichend. Vom Willen her siedle ich sie durchaus in Europapokal-Regionen an. Doch Abwehrverhalten, individuelle Patzer, Reaktionsgeschwindigkeit, Kreieren von Torchancen, Abschlussquote und Ausnützen von Standards sind nicht reif für die 1. BuLi.

    Seltsamerweise aber bin ich nicht tieftraurig, sondern ziemlich gefasst, beinahe schon wurschtig. Letztlich werden doch nur die Befürchtungen der Realisten und Fachleute bestätigt. Egal, greifen wir eben den nächsten Aufstieg an, der Club wird noch das Real Madrid der 2. Ligen und holt die Decima!

    Natürlich wird der Club in der Winterpause auf dem Transfermarkt tätig werden, den letzten Strohhalm ergreifen. Meiner Meinung nach würden aber für eine wirkliche Chance auf den Klassenerhalt mindestens 4-5 sofortige Verstärkungen notwendig sein. Besser mehr, schließlich müssen wir einen Punkte-Rückstand aufholen und auch die anderen Abstiegs-Kandidaten werden Personal nachlegen. Die Wahrscheinlichkeit auf Platz 15 ist somit sehr gering. Daher sollten AB und MK mit den Neuzugängen bereits den direkten Wiederaufstieg angehen! Denn dieser wird schwierig genug.

    4

    4
    Antwort
    • Wenn du 4-5 sofortige Verstärkungen holen würdest, dann würde es wenig Sinn machen den direkten Wiederaufstieg anzupeilen.Wenn es tatsächlich 4-5 Neuverpflichtungen würden und diese tatsächlich eine sofortige Verstärkung wären, dann bleibst du in der Liga.
      Es fehlt zu manchen Mannschaften viel, das ist richtig.Aber genauso ist richtig, dass zu vielen Mannschaften nicht viel fehlt-
      4-7 Punkte mehr wären durchaus drin gewesen und damit Platz 11-14.Damit wäre man absolut im Soll.

      1

      0
      Antwort
  • AB hat treffend festgestellt, dass uns Clubs wie Augsburg, Mainz oder Freiburg durch den Verbleib in der 1. Liga mindestens 120 Mio. EUR an Einnahmen voraus sind. Ein Unterschied, den wir niemals auf regulärem Weg auch nur im Ansatz kompensieren können. Wir sind wie der kleine Eckladen, der in den Markt von Aldi, Lidl, Edeka und Rewe eindringen will. Unser Name als gut sortiertes Fachgeschäft ist den Älteren noch in bester Erinnerung, die Jungen fragen sich jedoch, wer so ein veraltetes Geschäft überhaupt noch braucht. Weil wir kaum etwas verdienen, fahren wir einen strengen Sparkurs. Wirtschaftlich auf den ersten Blick vernünftig, doch damit vergrößert sich der Abstand in der Attraktivität noch mehr…

    Wollen wir tatsächlich wieder dauerhaft zur 1. Liga gehören? Und wenn wir aufsteigen keine Saison spielen, in der wir uns aufgrund unserer Chancenlosigkeit beinahe der Lächerlichkeit preis geben? Dann wird kein Weg daran vorbei führen, massiv in den Kader zu investieren. Gerne auch in das NLZ und das Trainingsgelände. Und selbst ein modernes, reines Fußball-Stadion darf nicht außer Acht gelassen werden. Diese Investition muss evtl. nicht zwangsweise mit dem Verkauf von Vereins-Anteilen einhergehen. Schalke und Hertha sind mit ihrer Anleihe bei einem Investor sehr gut gefahren.

    5

    1
    Antwort
    • Bei den Investitionen ins NLZ bin ich mir gar nicht so sicher ob sich das rentiert.Solange du nicht die Finanzen hast, die von Dir entwickelten Talente zu halten und nicht gezwungen bist diese sofort zu verkaufen, bringt es Dir nicht sehr viel.Man muss in der Lage sein beim Verkauf hohe Ablösen zu erwirtschaften.Wenn der Spieler selber gehen will, weil er wo anders besser verdient, dann hast du wenig Argumente in unserer Situation.
      Der beste Ausbildungsverein ist seit Jahren 1860 München.

      1

      0
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.