Podcast: Ja, er lebt noch!

Der 1. FC Nürnberg holt gegen Borussia Dortmund mit viel Kampf, Einsatz und Moral sowie einer Portion Glück einen Punkt.

Wenn man die Aussagen der Spieler nach Abpfiff hörte, konnte man erahnen wie wichtig das für die Mannschaft war. Hatte man in den Wochen davor schon den Eindruck gewinnen können, dass sich der FCN aufgegeben hatte, war nun klar: Ja, er lebt noch! Was das für die Fanseele bedeutet, bespricht Felix Amrhein mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Felix Völkel.

Sie besprechen außerdem wie sich der FCN den Punkt verdiente. Das Privatduell von Christian Mathenia und Mario Götze ist dabei nur ein Aspekt. Welche Rolle spielten die schwarzen Tennisbälle und das nicht erfolgte Eingreifen des VAR? Wie groß ist der Anteil von Interimstrainer Boris Schommers? Die Berichterstattung liest sich weitestgehend positiv, aber war wirklich alles rosig am Montag oder gab es, abgesehen von der beinahe nicht vorhandenen Offensive, Grund zur Kritik?

Darüber hinaus wird in den Sozialen Medien lebhaft diskutiert ob der Glubb mit dieser Spielanlage wirklich den Klassenerhalt schaffen kann. Sind gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag nicht schon wieder ganz andere Qualitäten gefragt? Wie kann der Spagat zwischen defensiver Stabilität und Offensive gelingen? All das hört ihr in der neuen Ausgabe Total beglubbt.

Moderator: Felix Amrhein


Clubfans United unterstützen

Wer sich nun gerührt und angesprochen fühlt und die Gelegenheit nutzen möchte, seiner Großzügigkeit freien Lauf zu lassen, der ist natürlich herzlich willkommen:

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: €10.00

Hinweis: Mit einer Spende (freiwillige, unentgeltliche Geld-Leistung) unterstützt man Clubfans United. Eine Spendenbescheinigung kann nicht ausgestellt werden. Alternativ benennen wir natürlich auch gern eine Kontoverbindung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.