Besser zielen!

„Eine durchaus gelungene Generalprobe des 1. FC Nürnberg“, sagt der Mann im Fernseher, „besonders in der zweiten Halbzeit hatte der Bundesliga-Absteiger die Startruppe des PSG gut im Griff, und hätten Palacios, der viel Schwung ins Spiel brachte, und Jäger bei ihren Großchancen besser gezielt, wäre für den Club sogar mehr möglich gewesen als ein 1:1…“

 

„Bei der Bewertung des Spiels darf aber nicht vergessen werden, dass der PSG ohne Neymar spielte.“

 

„Und es sollte nicht vergessen werden, dass beim Club Dovedan, Lohkemper und Handwerker nicht dabei waren.“

 

„Ist schon richtig, mein Sohn. Ist schon richtig.“

 

„Und Medeiros. Medeiros war auch nicht dabei. Der gilt ja als Königstransfer für die Offensive (klick).“

 

„Wobei sich die Frage stellt, ob er auch ein Schützenkönig ist.“

 

„Schlusspfiff im Max-Morlock-Stadion. Es bleibt beim 1:1, ein Resultat, das dem FCN Mut machen wird für den Zweitliga-Auftakt in Dresden am nächsten Samstag…“

 

[Zum Spiel: klick, klick, klick.]

3 Gedanken zu „Besser zielen!

  • Ob Medeiros ein Schützenkönig ist, wird sich zeigen. Jedenfalls ist Jäger kein Torjäger (zumindest nicht mit dem Fuß, mit dem Kopf hat es ja neulich ganz gut geklappt).

    Sagte ich noch neulich, dass ich den höchst auffälligen österreichischen U21-Sturmtank Kalajdzic haben wollte, der in Stuttgart angeheuert hat? Habs mir anders überlegt, will ich doch nicht mehr (Kreuzbandriss, gute Besserung). Wir sind nicht allein mit dem Wegbrechen wichtiger Stützen….

    4

    0
    Antwort
  • kylian mbappe 20! …
    im max morlock stadion …
    eine fußballerische gala ;-), wow! …

    6

    0
    Antwort
  • Neulich hat hier jemand geschrieben, ob es nicht besser wäre, Testspiele gegen unterklassige Mannschaften oder Gegner auf Augenhöhe auszutragen.
    Meine Meinung hierzu: Es hätte für den letzten Test vor dem Ligabetrieb kaum einen besseren Gegner als PSG geben können. Denn was unsere Jungs in diesem Spiel von den Stars gelernt haben, werden sie so schnell nicht mehr vergessen und die Erfahrung wird Ihnen in den Pflichtspielen sehr viel Selbstvertrauen geben. Nur ein Beispiel: beim Gegentor hat sich Mühl von Kylian Mbappé ausschwanzen lassen. In der zweiten Hälfte ist ihm das kein einziges Mal mehr passiert.
    Auch unsere anderen Spieler konnten sich sehr viel Spielwitz und Können abschauen.
    Welcher Fußballer in der zweiten Liga hat sonst jemals die Chance, persönlich und kostenlos solch fantastischen Anschauungsunterricht zu bekommen. Davon werden unsere Spieler ein Leben lang profitieren.
    Ein Kompliment an die Verantwortlichen, dass sie dies ermöglicht haben.
    (Ein Hinweis an unsere Grammatik-Profis: Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten)

    4

    3
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.