Arminia-Erfolgsrezept: Ruhe und Kontinuität – Das Gegnerinterview

Stimmen vor dem Spiel des 1. FC Nürnberg gegen Arminia Bielefeld.

Im Rahmen der Kooperation von Clubfans United mit Total beGlubbt hat sich Felix im Gegnergespräch mit Paul unterhalten.

Wir fassen das Interview kurz zusammen, in voller Länge zu hören auf meinsportpodcast.de oder im Player am Ende des Artikels. Ebenso die offiziellen Pressekonferenzen aus Nürnberg und Bielefeld.

Das Interview

2. Spieltag 2019/2020 1 : 5

Stimmen vor dem Spiel
Spieltag
Analyse
Ergebnisse & Tabelle
Pressespiegel
⨀ Podcast
Kolumne
Video Beglubbt TV
Archiv: Arminia

Ein Blick zurück in die vergangene Saison zeigt, dass der aktuelle Erfolg nicht überraschend kommt und so mancher die Arminia schon auf dem Zettel hatte. Platz 2 der letzten Rückrundentabelle und jetzt wieder nach einem Saisondrittel ganz oben dabei. Ist Arminia Bielefeld ein Geheimfavorit?

„Es kommt tatsächlich nicht von ungefähr, aber jetzt wieder Platz 2 war bei der Konkurrenz dann doch nicht zu erwarten. Das Umfeld ist entsprechend happy. Punktgleich mit dem Tabellenführer – es gibt hier wirklich nichts zu meckern zur Zeit.“

Blicken wir auf die Entwicklung. Nach 10 Spieltagen der letzten Saison wurde Jeff Saibene von seinen Aufgaben entbunden und es kam Uwe Neuhaus. Der wiederum ist ja kein unbeschriebenes Blatt und kennt von Union Berlin und Dynamo Dresden die 2. Liga gut. Neuhaus hat es dann geschafft die Arminia auf Vordermann zu bringen. Wie viel Anteil hat er aber daran, dass aus Arminia ein Spitzenteam der 2. Liga wurde?

„Seit Neuhaus erstes Auswärtsspiel in Kiel hat die Mannschaft eine stetige Entwicklung genommen und verfolgt jetzt einen ganz anderen Ansatz des Fußballspiels. Ein spielerischer Ansatz, der manchen Heimfan auch bisweilen zur Verzweiflung bringt, weil man wirklich immer versucht es von hinten heraus spielerisch aufzulösen. Der Erfolg gibt Neuhaus aber einfach Recht und sein Anteil ist allein deswegen nicht gering einzuschätzen, weil der Kader im Grunde kaum verändert wurde. Gut, im Sommer kamen jetzt wichtige Neuzugänge, allen voran Marcel Hartel und Joakim Nilsson, die aber sicher auch über den Schreibtisch von Neuhaus gegangen sind.“

Wie spielt Arminia Bielefeld Fußball?

„Die Arminia zeichnet aus, dass sie im Ballbesitz immer versucht alles spielerisch zu lösen. Jeder Abstoß wird kurz ausgespielt und dann im 4-3-3 mit echten Außenspielern, die gerne rotieren, und vorne einen echten Stürmer mit Fabian Klos. Gegen den Ball wird es dann zu einem 4-4-2, bei dem man – anders als noch unter Saibene – eher abwartend agiert.“

Fabian Klos und Andreas Voglsammer sind die beiden Spieler, die derzeit oft den Unterschied machen. Das Top-Duo der 2. Liga in Sachen Vorlagen und Abschluss. Ist das der Trumpf, dass sich hier ein Duo gefunden hat, dass auch in Sachen Effizienz derzeit alle ins Träumen lassen kommen?

„Die Form, die Fabian Klos seit nun 1 1/2 Jahren hat, ist wirklich beeindruckend und man muss das auch Neuhaus mit anrechnen. Dass die beiden Stürmer nun einen Lauf haben, sah man jetzt gerade auch gegen Kiel: Ein klassisches Remis-Spiel, das beim 2:1 in Zusammenspiel der beiden zu einem Sieg führte.“

Zweitbeste Offensive der Liga, auch wenn die Torfabrik zuletzt etwas nachließ. Haben sich die Gegner auf die beiden Stürmer besser eingestellt?

„Das sah man gut gegen Kiel, die doch deutlich tiefer stehen. Das wird in den nächsten Wochen spannend zu beobachten sein, ob die Mannschaft damit umgehen kann und den nächsten Entwicklungsschritt geht.“

Eurem Torhüter gefällt es da oben, was nicht verwundert. Aber wie realistisch ist es, dass Bielefeld bis zum Ende auch oben bleibt?

„Als leidgeprüfter Ostwestfale ist man vieles gewohnt und daher auch vorsichtig. Aber wenn man die Tabelle ansieht und die Konkurrenz dahinter, dann ist zumindest der Relegationsplatz vielleicht doch möglich.“

Gar nicht lange zurück in der Vergangenheit war die Arminia drauf und dran zur Fahrstuhlmannschaft zwischen Liga 2 und 3 zu werden. Was ist passiert, dass man nun nicht nur ein etablierter Zweitligist ist, sondern nun auch Ambitionen nach weiter oben haben kann?

„Die Kontinuität, die immer angekündigt wurde, gerade wenn es nicht lief, wurde jetzt seit 2-3 Jahren endlich umgesetzt. Der Kader wurde im Wesentlichen zusammengehalten und immer nur punktuell verstärkt und weiterentwickelt. Es kamen Puzzle-Teile dazu und durch den Schuldenschnitt kam nun auch intern endlich wieder Ruhe in den Verein, weil man nicht bei jeder Lizensierung bangen musste. Jetzt kann man sich voll auf das Sportliche konzentrieren.“

Der Schuldenschnitt war durch den Verkauf des Stadions möglich. Gibt es denn eine Möglichkeit, das Stadion einmal wieder zurück zu kaufen? Oder hat man damals beim Verkauf eine folgenschwere Entscheidung getroffen?

„Ob das eine so folgenschwere Entscheidung war, möchte ich einmal offen lassen. Nachdem man jahrelang unter dem Schuldenberg litt, ist man nur froh, dass das vorbei ist. Was die Zukunft angeht, wird man sehen was passiert.“

Ein Blick auf Sonntag: Vor der Saison hatte man vielleicht mit Sorge aus Bielfeld auf das Spiel geschaut, jetzt könnte man fast sagen ‚dankbarer Gegner‘. Wie siehst man das Spiel aus Bielefelder Sicht?

„Ganz aus der Entfernung betrachtet hat sich gar nicht so viel geändert: Es bleibt eine der unangenehmsten Auswärts-Aufgaben der Saison. Wenn man sich allein den Kader ansieht – und auch der Ruck, der nun von Interimstrainer Mintal sicher ausgehen wird. Aber mit unserer Auswärtsbilanz mit 5 Siegen und 1 Remis kann man mit breiter Brust anreisen. Und unser letzter Auftritt beim Club war auch durchaus positiv in Erinnerung (2:1 für Arminia).“

Die Arminia ist tatsächlich die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga, der Club eine der heimschwächsten Mannschaften.

„Das kann ja nur schiefgehen.“


Der Podcast in voller Länge

Audiolänge: 16:21 Minuten | Moderator: Felix Amrhein


Die Pressekonferenz in Bielefeld

Die Pressekonferenz aus Nürnberg


Steckbrief Clubfans United

Clubfans United, das Fußballmagazin für Fans des 1. FC Nürnberg. Spielberichte, Analysen, Medien-Monitoring – Aktuelle News, Kolumnen und Kommentare. Weitere Informationen….

Foto: Hendrik Schuur „Die Teams der Arminia und des Clubs begrüßen das Publikum auf der Bielefelder Alm im Herbst 2002“ / Alle Rechte vorbehalten.

Das Interview führte Felix Amrhein mit Paul für Total beGlubbt in Zusammenarbeit mit Clubfans United am 7.11.2019. Redaktionell zusammengefasst von Alexander Endl.

21 Gedanken zu „Arminia-Erfolgsrezept: Ruhe und Kontinuität – Das Gegnerinterview

  • Warum sprechen die „Gegner“ zuletzt so oft von Dingen, die ich so gern von uns sagen würde…. „Kontinuierlich eine Mannschaft aufgebaut, im Zweifel auch mal einzelne Personen ausgetauscht, wenn der Weg nicht passt, sinnvoll auf einzelnen Positionen verstärkt, Spielidee, Weiterentwicklung“…

    8

    0
    Antwort
  • HSV und Stuttgart im Rückstand; könnte morgen ein dreifaches Sechspunktespiel gegen die Tabellenspitze geben! 😀

    0

    0
    Antwort
    • Allmächd, so viel Optimismus statt Angst vor dem künftigen Duell mit Köllners Löwen in Liga 3! Bist du wirklich Club-Fan? Oder hast du den Feierabend mit schottischem Lebenswasser eingeleitet:)

      2

      0
      Antwort
  • Auf der Homepage des Glubbs ist ein 90 minütiger Podcast mit meinem “ letzten echten Glubberer“ Dieter Nüssing, Held meiner 70er Jahre, zu hören. Absolut empfehlenswert , dieser Legende als Spieler, Trainer und Scout zu lauschen !

    6

    0
    Antwort
  • Was wird wohl heute alles passieren?
    -Geis holt sich die 5.Gelbe und ist ausgerechnet im Derby gesperrt!?
    -Unentschieden oder Niederlage in der 96.Minute? Durch Fehler oder Eigentor des Torwartes?
    -Erneute Torhüterverletzung? Der 6.Torwart muss rein!?
    -Elfmeter verschossen kurz vor Ende,damit bleibt es beim Unentschieden oder Niederlage
    -3:3 nach 3:0 Führung!?

    Oder heute mal ganz anders?

    – Siegtor durch verwandelten Elfmeter in letzten Minute!
    -Willert hält Elfmeter und sichert den Sieg!?
    -5:0!?
    -Mintal wechselt sich selbst ein und erzielt das entscheidende Tor?😀😆🤣
    -Geis trifft von der Mittellinie
    -VAR entscheidet immer für uns!
    Lassen wir uns überraschen….
    Um weitere positive oder Club typisch negative Vorschläge wird gebeten! 🙂
    Fü… war ja gestern auch mal ein Depp….

    5

    3
    Antwort
    • Wenn ich einen Wunsch hätte, würde ich mir wünschen, dass heute zur Abwechslung mal unser Torwart zum Spieler der Spieltags gekürt wird. Die gegnerischen sind es jetzt oft genug geworden!

      6

      0
      Antwort
      • Ich freue mich aufs Spiel und Pumpe schonmal das Fahrrad auf. Vielleicht geht ja mal was und ich gehe meiner Frau nicht wieder mit zweitägiger Club Depression auf die Nerven-:)

        2

        0
        Antwort
        • Der Clubfan, der weiss, wie es sich anfühlt, trotz erbärmlichster Heimbilanz, bei 3°C im November dennoch ins Stadion zu gehen.

          Warum tut man sich das an?

          Heute wegen Marek Mintal, dem Fußballgott, der uns vor gefühlt 50 Jahren, als die Welt noch schwarz-weiss war, die letzten wirklich großartigen Gänsehautmomente beschert hat.

          3

          0
          Antwort
  • Man will es gar nicht wissen, was heute wieder passiert 🙂 Aber wenn man glaubt man hat mit dem Club schon alles erlebt…
    Das persönliches Saison Highllight bislang war, Elfmeterschießen mit Feldspieler im Tor, das gilt es zu toppen (dann trifft man selbst auch noch alle fünf und verliert trotzdem) .

    3

    0
    Antwort
  • Was ist eine Trotzreaktion. Das was beispielsweise die Bayern gestern gezeigt haben. Da hab ich echt Respekt, obwohl ich kein Fan derer bin. Und das erwarten wir uns auch vom Club. Wenn man wirklich noch an sowas wie den Aufstieg denken will, so wäre das Spiel gegen Bielefeld ein 6-Punkte-Spiel. Da wird sich jetzt zeigen, ob man in der Lage ist, mit einem Aufstiegsaspiranten überhaupt mitzuhalten. Wenns wieder in die Hose geht, dann wars das wohl und die Saison wird für den Clubfan sehr langweilig als „Graue Maus“.

    3

    0
    Antwort
    • Zitat Hans:

      “ Wenn man wirklich noch an sowas wie den Aufstieg denken will, so wäre das Spiel gegen Bielefeld ein 6-Punkte-Spiel. Da wird sich jetzt zeigen, ob man in der Lage ist, mit einem Aufstiegsaspiranten überhaupt mitzuhalten. Wenns wieder in die Hose geht, dann wars das wohl und die Saison wird für den Clubfan sehr langweilig als „Graue Maus“.“

      Wenn’s wieder in die Hose geht, wird’s nicht langweilig, sondern prekär. Heute sind drei Punkte Pflicht, um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

      7

      0
      Antwort
  • Ich bewundere Optimisten die immer noch vom Aufstieg sprechen, dabei haben wir auf die Abstiegsplätze nur noch 1 Punkt Abstand und mit der Abwehr, die Mannschaft kann keinen Abstiegskampf. Ich mache mir (mittlerweile) viel mehr Sorgen um die 3. Liga als um den Aufstieg, das ist gegessen. Wenn es gut läuft wird wohl die graue Maus herauskommen am Ende.

    1

    0
    Antwort
    • Bei einem Sieg gegen Bielefeld würde die Sache wieder ganz anders aussehen und ein Blick auf den dritten Platz wäre wieder sichtbar. Ich verweigere mich einfach gegen das „Grauemausdasein“, da es die Freude am Fußball kaputt macht und die Lust, überhaupt Spiele des Clubs anzuschaun, geschweige denn ins Stadion zu gehen. Eine Niederlage gegen Bielefeld wäre schon extrem frustfördernd und würde vor der Länderspielpause vielen Clubfans die Laune extrem in den Keller sinken lassen. Dazu noch das Novemberwetter, das wär schon extrem schlimm. Darum hoffe ich für alle, dass heute ein Sieg rauskommt, egal wie.

      1

      0
      Antwort
  • Meine arme Tochter geht heute das erste Mal mit ins Stadion 😉

    Und doch freut man sich immer wieder auf den Club – auf geht´s, Nürnberg!

    5

    0
    Antwort
    • Das wird eine Klasse-Premiere für deine Tochter.
      Mintal, Gedenkminute Heinz Höher, und dann wird sie Zeugin, welche Qualität in der Mannschaft steckt.

      3:0
      Willert ohne Gegentor.

      Auf geht’s, Club.

      2

      0
      Antwort
    • Deine arme Tochter weiß jetzt Bescheid. Wie hat sie es aufgenommen? Mitleid? Ab sofort Bayernfan? Trotz? Freude über so viele Tore?

      2

      0
      Antwort
  • Jetzt wäre Sandro Schwarz aus Mainz noch auf dem Markt verfügbar, heute bei Mainz entlassen. Eigentlich schon ein guter Typ der 2 Jahre doch einen ganz guten Job dort gemacht hat.
    Aber jetzt erstmal Marek alle Daumem heute drücken. Heute wäre es doch endlich an der Zeit daß mal die anderen alles Pech der Welt haben,

    1

    0
    Antwort
  • Mit einem Unentschieden kann man heute wohl schon zufrieden sein. Man sollte keine Wunder erwarten, die Mannschaft muss jetzt erst mal den Turnarround hinkriegen, das wird ein bißchen dauern.

    0

    0
    Antwort
  • Ab Unentschieden, wäre es ok in Anbetracht der Umstände, jetzt erstmal wieder Boden finden ohne weitere Kuriositäten.

    0

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.