Relegation Süd

 

„Zehn Minuten noch“, sagt der Mann im Fernseher, „und sollte hier, wie auch immer, der Anschlusstreffer fallen, wackelt die Statik im Max-Morlock-Stadion, dann lassen Kiel (klick) und Regensburg (klick) grüßen, und dann geht das große Zittern los…“

 

„Tja.“

 

„…Dynamo macht beileibe nicht den Eindruck, das Spiel noch drehen zu können, aber es reicht ja oft eine Situation, ein abgefälschter Ball, ein Elfmeter, weil einem Abwehrspieler der Ball blöd an die Hand fällt, und wenn das passiert…“

 

„Hm.“

 

„…Sollte der 1. FC Nürnberg die drei Punkte behalten –  das wäre dann der zweite Heimsieg in dieser Saison – schiebt er sich vor St. Pauli auf Rang 15, muss aber abwarten, wie die Kiezkicker morgen gegen Bielefeld spielen. Sollte Bielefeld in Hamburg nicht gewinnen, überwintert der Club auf dem Relegationsplatz, und wenn vor dieser Saison am Valznerweiher jemand von Relegationsplatz sprach, dann sicherlich nicht von dem im Süden der Tabelle…“

 

„Tja.“

 

„Hm.“

[Zum Spiel: klick, klick, klick, klick.]

22 Gedanken zu „Relegation Süd

      • Aber dass die uns jetzt die Rückrunden-Tabellenführung klauen wollen, ist schon ärgerlich. ICH HABS GWISSD!!!😉

        1

        1
        Antwort
  • Wenn ich ganz ehrlich bin:

    Ich finde es nicht falsch, wenn der Club auf Platz 16 überwintern muss. Denn das spiegelt die wahnwitzig schlechte (und teilweise auch unglückliche) Spielzeit wider, sensibilisiert die Spieler für mehr Spannung und Kampfgeist, das kann man psychologisch schon gut nutzen, um aus dem zerbröselten Haufen eine Mannschaft zu schmieden, die sich endlich wehren will, die sich komplett reinhängt, die die Motivation hat, eine überraschend starke Rückrunde zu spielen.

    18

    0
    Antwort
    • Kaum freuen wir uns mal über einen Sieg gegen den verdienten Letzten, haut unsere Konkurrenz den verdienten Tabellenführer 3:0 weg. Echt nervig. Aber um so wichtiger war das gestern natürlich.

      3

      0
      Antwort
      • Nicht nur St. Pauli sondern auch Wehen Wiesbaden hinter uns hat voll gepunktet. Jetzt stehen wir Seite an Seite mit dem Alois auf Platz 15 u. 16. Die Rückrunde wird Überlebenskampf vom Beginn des ersten Spieltags an.

        3

        0
        Antwort
  • Beim FCN gab es in dieser Saison erneut zu viele Akteure die Leidenschaft und Aggresivität haben
    vermissen lassen.
    Platz 16 ist verdient.
    10 Punkte hinter den Mentaltätsmonstern aus Aue . Wahnsinn!

    4

    2
    Antwort
  • Diese Mentalitätsmonster haben die nächsten Franken verkloppt gestern. Haue in Aue, Fürth fährt da gar nicht mehr gern hin.

    1

    0
    Antwort
  • Die 2.Liga ist sehr dicht beieinander.
    Platz 2 -Platz 17: 14 Punkte
    Platz 3 -Platz 16: 12 Punkte

    Letzte Saison sah das nach Spieltag 8 so aus:
    2-17: 25 Punkte
    3-16: 21 Punkte

    Da kann sich nach der Winterpause noch sehr viel ändern…
    Wenn Jens Keller die Mannschaft „einfängt“ und sie als solche auftritt, dann kann das noch eine versöhnliche Saison werden.

    Weder sehe ich Bielefeld, HSV oder Stuttgart als selbstverständlich schon durch, noch ist der Abstieg schon für irgendeine Mannschaft bereits Programm, wobei Dresden, KSC und auch der Club mit ihrer momentanen Form aufpassen müssen.

    Unser Club hat alle Möglichkeiten und genug Potential in der Mannschaft, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass das wirklich in Liga 3 enden könnte. Ich bin gespannt, wer den Kader verstärkt und wer seine Koffer packt bzw. packen darf.

    Aue ist für mich DIE Überraschung bislang, das geht über einen „Lauf“ hinaus. Das ist großartig, was Aue zur Zeit abliefert. Jede souveräne Zweitligasaison ist für Aue ein Geschenk – und so feiern die das auch.

    Die erste Jahreshälfte 2020 wird das Jahr der Rückrundentabelle. Zielsetzung: Meisterschaft. Auf geht’s, alles ist möglich!!

    7

    1
    Antwort
      • Von der Rückrunden-Meisterschaft.
        Ein schöner Traum.
        Das klappt sogar am Tag.
        Kann ich nur empfehlen.

        8

        0
        Antwort
    • Als Mindestziel muss zumindest gelten, die normale Weltordnung wiederherzustellen und die fränkische Hierarchie geradezurücken!

      6 Punkte aufholen, das ist machbar!

      2

      0
      Antwort
  • Wir stehen mit 1 Bein in der 3. Liga, wenn man dann noch von der Rückrundenmeisterschaft träumt, muss man schon starkes Zeug einnehmen 😮
    Wir haben doch gesehen wie alles laufen kann – plötzlich gewinnt St. Pauli ein direkter Abstiegskonkurrent 3:0 gegen den aktuellen Herbstmeister oder wie Wiesbaden uns zuhause im eigenen Stadtion vorgeführt hat, das ist gar nicht lange her.
    Dresden ist wahrlich kein Maßstab, ein noch schlechteres Team wird nicht mehr zu uns kommen.

    3

    2
    Antwort
        • Ist so, ist so.
          Wir haben so eine Saison wie in unserer Aufstiegssaison, alles relativ eng, und damals mußte Aue plötzlich mit 40 Punkten Relegation spielen, weil dieser andere Verein das bessere Torverhältnis hatte.

          0

          0
          Antwort
  • Der Sieg war extrem wichtig. Wenn wir verloren hätten wären wir schon ein bißchen abgeschlagen gewesen.

    So haben wir es noch in der Hand nicht direkt abzusteigen oder Relegation zu spielen. Die Liga ist eng beieinander was aber auch bedeutet, dass es jeden – auch uns – treffen kann.

    Palikuca ist meiner Meinung nach schon verbrannt und das zu Recht. Hoffentlich schmeißt er im Winter nicht noch mit Geld um sich. Idealerweise werden Medeiros, Petrak, Ishak, Fuchs abgegeben und ein Sechser ausgeliehen. Der Club muss eher Spieler abgeben als holen. Marggreitter, Lukse, Misidjan werden gefühlte Neuzugänge im neuen Jahr sein. Wie viel besser Marggreitter als Mühl ist hat man am Freitag gesehen.

    2

    3
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.